RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#1 von modellbahn-crash ( gelöscht ) , 19.07.2012 22:34

Hallo allerseits,
lange Zeit habe ich überlegt, ob ich die Bilder meines Strasbourg-Ausfluges zeigen sollte. Der eigentliche Grund der Reise am 26.05.12 waren die letzten beiden im Strasbourger Depot verbliebenen BB 15000ern. Noch bis 2007 waren alle Loks in diesem beheimatet, doch mit der Eröffnung der LGV Est européenne zwischen Paris und Baudrecourt wurden die Loks arbeitslos, worauf ein grosser Teil dieser Wechselstrom-Variante der auch "Nez cassé" (frz. gebrochene Nase) bezeichneten Lokfamilie nach Achères, nördlich von Paris, umbeheimatet wurden. Die TGVs und ICEs hatten alle Fernzugleistungen der BB 15000er ersetzt, sowohl die innerfranzösischen Leistungen als auch die EuroCity-Züge München-Paris bzw. Frankfurt-Paris wurden gestrichen (wodurch auch die Baureihe 181 immer mehr an Arbeit verlor). Einzig die EC-Züge (Chur-)Basel-Luxembourg(-Brüssel) und einige Nachtzüge aus Richtung Deutschland wurden weiterhin mit den Loks bespannt, weswegen nur acht Loks verblieben, die auch luxembourgische Zugsicherungssystem Memor 2+ besaßen. Zum Fahrplanwechsel 2011/2012 wurden auch die letzten Strasbourger Nez Cassés durch das Depot Achères übernommen, da die EC-Züge nunmehr durch Dijoner BB 26000er ("SYBIC") ersetzt und in das Taktsystem der TER 200-Züge eingegliedert wurden. Doch bis heute verblieben noch die beiden Loks BB 15020 und BB 15021 in Strasbourg, da diese ziemlich häufig defekte BB 26000er ersetzen müssen.



Bereits in meinem Startpunkt Pforzheim konnte ich die abgestellte 185 606 der HGK fotografieren. Normalerweise kuppelt die Lok beim Abstellen von Wagen in Pforzheim ab und fährt weiter.



In Karlsruhe wurde dann 181 220 erwischt, die genauso wie die BB 15000 mit der Einführung der TGVs an Arbeit verloren. Damals würde die Lok höchstens zwei Stunden in Karlsruhe bleiben, heutzutage muss sie den ganzen Tag auf den letzten von den 181ern bespannten Fernreisezug ab Karlsruhe, den IC 360 München-Strasbourg, bis zum Abend warten, den Gegenzug hatte sie bereits am Morgen aus Strasbourg gebracht. Doch an jenem 26.05. musste sie noch einen Tag in Karlsruhe stehen bleiben, da Samstags der IC 360 bzw. Sonntags der Gegenzug nicht verkehren.
Da ich aus Kostengründen nicht mit dem TGV gefahren bin, wurde bis Strasbourg ausschließlich der Regionalverkehr verwendet, dementsprechend zwischen Appenweier und Strasbourg mit einer OSB. Diese Züge sind zur Mittagszeit total vollgestopft, es werden lediglich zwei RS1 (DB-Baureihe 650) eingesetzt. Bis 2003 sah das noch komplett anders aus: Die meisten Regionalzugleistungen wurden durch die DB und die SNCF mit ihren "Metro-Rhin"-Zügen gefahren, welche aus einer 181 und zwei Corail-Wagen (früher sogar mit UIC-Y-Wagen der SNCF) bestanden. Diese Züge waren bei meinen damaligen Fahrten nie (!) vollgestopft, da gab es immer genug Plätze. Leider wurden diese Züge durch SNCF-Blauwale X 73900 von TER Alsace (zum Teil auch TER Lorraine) ersetzt, das Angebot ausgedünnt und dieses durch die OSB ersetzt. Die Leidtragenden sind nun die Fahrgäste...



Lange habe ich überlegt, ob ich dieses Bild zeigen sollte. Als ich aus der vollgestopften OSB ausgestiegen bin, wurde ich sofort enttäuscht. BB 15021 hatte sich vor dem Depot ausgeruht. Eigentlich wollte ich beim freundlichen Depot-Personal fragen wollen, ob ich dort fotografieren könne. Da ich meine Sicherheitsweste vergessen hatte, versuchte ich es gar nicht. Fotografiert mit einer Brennweite von 300mm aus einem Parkhaus ohne Stativ!



Die Hoffnung stirbt zuletzt: Ich hoffte noch auf BB 15020 an der Spitze des IC 91 "Vauban" aus Bruxelles-Midi nach Chur. Doch auch ohne diese wurde ich nicht enttäuscht, denn BB 26163 bespannte den bereits zehn Minuten verspäteten Zug. Diese Lok des Depots Dijon-Perrigny ist neben BB 26164 eine der beiden 26000er des Depots im "En-Voyage"-Design. Dieses darf ab Ende 2013 nicht mehr verwendet werden, da die SNCF die Lizenz für zehn Jahre nicht verlängert hatte. Die BB 26000er sind meines Erachtens die einzigen Loks, denen dieses Design wirklich passt, an anderen Baureihen hatte es wirklich nichts verloren.



Nach einem kleinen Rundgang durch die wunderschöne Innenstadt von Strasbourg, wurde es allmählig Zeit für den IC 90 "Vauban". Auch hier hoffte ich auf BB 15020, doch was dann kam war die BB 26167 im Ursprungslack in Orange/Grau, auch als "Livrée Bèton" bezeichnet. Diese Lackierung gefällt mir an der BB 26000 nicht besonders, möglicherweise weil er an dieser Baureihe zum größten Teil vertreten ist.
Übrigens sind Samstage im Gare de Strasbourg extrem langweilig: Einige TGVs, AGCs und die wenigen BB 26000er; die klassischen Loks wie die BB 25500er (BB Danseuses) und die Dieselloks BB 67400 sind überwiegend nur Montag bis Freitags unterwegs. Dafür ist Samstags die Güterumgehungsban viel interessanter, sogar die Belgischen Loks der Reihe 16 sind dort unterwegs.



Wieder zurück in Deutschland präsentierte sich mir erstmals eine der neuen "Cewe"-Werbeloks in Form von 101 080 im besten Licht.

Das war es schon wieder, auch wenn die Ausbeute wirklich mau war. Aber keine Sorge, es folgen dieses Jahr noch weitere Ausflüge in Richtung Frankreich.

Gruß, Lukas


modellbahn-crash

RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#2 von Der Krümel , 20.07.2012 09:08

Sind doch trotzdem ein paar schöne Aufnahmen zusammen gekommen, lieber Lukas!
Also nicht allzu enttäuscht sein!

Ich jedenfalls freue mich auf weitere Deiner Ausflüge!


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.078
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#3 von train bleu , 22.07.2012 10:41

Hallo Lukas!
Schöne Fotos!

Zitat
Die BB 26000er sind meines Erachtens die einzigen Loks, denen dieses Design wirklich passt, an anderen Baureihen hatte es wirklich nichts verloren.


Und andersherum ist diese Lackierung die einzige, die mir an dieser Lok einigermassen gefällt. So würde ich sie mir sogar als Modell kaufen.
Viele Grüsse
Frank


 
train bleu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 23.08.2008
Ort: Frankreich
Spurweite H0
Stromart AC, DC


RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#4 von Stefan7 , 22.07.2012 11:09

Hallo Lukas,

ich wohne 5 Minuten von der französischen Grenze weg und etwa 30 Minuten von Strasbourg.
Ich schaffe es nicht, mir mal die Welt der französischen Eisenbahn anzuschauen.
Deswegen freue ich mich über deine Bilder

Danke dafür


Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#5 von naxolos , 22.07.2012 11:30

Moin Lukas,

warum hast Du lange überlegt??
Sind doch interessante Loks!


Gruß aussem Pott
Dirk


 
naxolos
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.123
Registriert am: 03.11.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Auf den Spuren der letzten Strasbourger BB 15000er(19.07.12)

#6 von 118Fan , 01.09.2012 03:26

Ich kenne den Beitrag ja schon von wo anders her, aber komme nicht umhin, dir hier auch noch ein wenig was zu schreiben.
Netter Beitrag, schade, dass du mit der BB15000 nicht mehr Glück hattest.
Kommt vielleicht noch?


Ehemals überzeugter Analogfotograf, der diese Art der Fotografie schätzte und nun das digitale ebenso zu schätzen weiß.

Und für alle, die mir schlechte Motive vorwerfen: Für mich ist das Motiv die Lok bzw. der Zug

Grüße

Stefan


 
118Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 988
Registriert am: 13.12.2011
Ort: im wilden Süden.
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz