LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

Christian_B
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultiMaus ESU-Programmer
Gleise: GeoLine 2-Leiter
Wohnort: Sachsen TOOZ
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#101

Beitrag von Christian_B » Do 26. Mai 2016, 21:31

Hier wäre ich auch an einer verständlichen Lösung interessiert, irgendwas haben die Chinamänner sich doch sicher dabei gedacht.
Gruß Christian


Charly19
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 22:01
Steuerung: Rocrail

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#102

Beitrag von Charly19 » Fr 27. Mai 2016, 14:47

Hallo,

noch mal zum Thema Lastregelung:

Die Anleitung hatte ich bereits gefunden, mir ging es um die Seite in der Anleitung, wo etwas zum Thema Lastregelung steht.
Vielleicht scheitert es ja auch nur an meinen Englischkenntnissen... :roll:

In der CV-Tabelle gibt es auch keine Regelparameter.


Gruß
Charly
Spur Z: IB1, Tams Booster 3A, Rocrail,nur DCC
Spur H0: IB1, Booster 5A, Rocrail, leider MM und DCC :lol:


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1332
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#103

Beitrag von Derrick23 » Fr 27. Mai 2016, 15:32

Es gibt eine BEMF, ob und wie das allerdings in die Regelung eingeht?


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#104

Beitrag von LokRecke » Fr 27. Mai 2016, 16:25

So, als Neumitglied melde ich mich auch mal, da ich mich grade mit den Dingers beschäftige.
Ich habe über Ali.. einen 8-Poler bestellt und einen MTC21. Der 8-Poler kam aus China nach gefühlten 2 Wochen, der MTC aus Deutschland/Dresden nach 2 Tagen (!!!).
Den 8-Poler habe ich noch nicht ausprobiert.
Der MTC sollte sein Dasein in einem Liliput-Gepäcktriebwagen fristen, das hat er aber strikt abgelehnt.
Er hat den Triebwagen nur in 2 Geschwindigkeitsstufen befördern wollen, was ich sehr unwitzig fand.
Verschiedene Programmierungen (Lastregelung (=BEMF) aus, programmierte Geschwindigkeitskurve) haben das nur verschlimmert.
Ein zweiter MTC (wurde problemlos nach einigem Kontakt über Ali... nachgeliefert) zeigte das gleiche Verhalten.
Dann habe ich ihn (den zweiten) mal in einer Rivarossi BR 251 ausprobiert, und siehe da, da wollte er. Nicht so richtig gut, der Motor zeigt ein leichtes - aber akzeptables - Ruckeln, aber immerhin, er wollte drin bleiben.
Leider sind in der BA keinerlei Parameter für die Lastregelung festgehalten, man weiß also gar nicht, wo man ansetzen soll.
Zur Zeit bin ich noch in der Ali...-Diskussion, mir wurde vorgeschlagen, die CV 61 auf 85 zu setzen, warum, weiß ich nicht, und momentan - never change a running system - habe ich auch keine Lust, es auszuprobieren. Ich kenne aus der BA nur CV 61 = 0 (LR aus) und CV61 = 1 (LR ein).
Mal sehen, ob mein Ali...-Kontakt weiteres zur Lastregelung mitteilt, ich habe ihn drauf angesprochen.
Die weitere Programmierung macht nicht so richtig Spaß, ich habe da den weitläufigen Vergleich mit Viessmann - Uhlenbrock - ESU - Fleischmann - Kühn und diversen. Besonders der Kühn hat eine feine BA und viele Möglichkeiten, die Funktionstasten zu programmieren (Stichwort Rangierlicht, dass habe ich beim LaisDcc nicht hinbekommen...). Die BA beim LaisDcc finde ich eher knapp und unübersichtlich, wenn auch wenigstens in gutem Englisch geschrieben.
Insgesamt ein günstiger Dekoder für knapp 12 Euronen, mit dem man aber auch viel Zeit verbringen kann.
Übrigens schrieb mir mein Ali...-Kontakt, der Dekoder könne halt nicht mit jeder Lok gut funktionieren.
Nunja.
Zuletzt geändert von LokRecke am Fr 27. Mai 2016, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#105

Beitrag von LokRecke » Fr 27. Mai 2016, 18:37

...man verweist bezüglich CV-Einstellungen auf die TCS-Seite...
Zur Info der Link:
http://www.tcsdcc.com/Customer_Content/ ... 0Guide.pdf
Nun denn.
Wegen der Regelparameter finde ich da auch nüscht.
Die CV61=85-Programmierung macht danach aber auch keinen Sinn. Das wäre nach meiner Rechnung 1 + 16 + 68:
1 = Enable BEMF
16 = Headlights Dim When Stopped (was soll das bringen?)
68 = Automatic Button Control of Motor (...und das?)
Scheint also tatsächlich so zu sein, das LaisDcc eine TCS-Kopie ist.
Übrigens sind beide MTC-Decoder in CV7 mit "1" parametriert. Das wäre also die alte Version.
Leider kann man mir nicht sagen,
- warum ich eine "alte" Version bekommen habe
- was der Unterschied zwischen alter und neuer Version ist
Es bleibt rätselhaft.


Christian_B
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultiMaus ESU-Programmer
Gleise: GeoLine 2-Leiter
Wohnort: Sachsen TOOZ
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#106

Beitrag von Christian_B » Fr 27. Mai 2016, 19:46

Wie du schon schreibst, es ist ein kleines lustiges Ding, mit dem man seine Zeit vetreiben kann. :D
Er kann auch nicht, z.B. nach einer Unterbrechung, ordentlich anfahren, da geht es mit voller Pulle ab. Oder wie kann ich das abstellen :?:
Zuletzt geändert von Christian_B am Sa 28. Mai 2016, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1332
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#107

Beitrag von Derrick23 » Fr 27. Mai 2016, 21:15

Doch nicht eher 1+4+16+64=85?


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#108

Beitrag von LokRecke » Fr 27. Mai 2016, 21:38

@Derrick23: Hatta recht... ich fahr schon mal den Wagen vor ;-) Nüschtdestotrotz macht auch die addierte 4 keinen Sinn, und damit die Summe auch nicht. Bzw, macht TCS eine direkte Funktionszuweisung zur 68, insofern hatte ich die rangezogen. Die 4 ist nicht definiert.
@Christian_B: das Boxspring äh Bockspring-Problem hatte ich nicht.

Generell: Ich sach nicht, dass der Dekoder schlecht ist, ich sach nur, dass die Doku schlecht ist. Für "Problemloks" ist die Parameterfindung so ausgeschlossen.
Schade.


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#109

Beitrag von LokRecke » Fr 27. Mai 2016, 21:42

Axo: die LaisDcc-Seite ist seit heute Mittag off.
Hmmm.


Christian_B
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultiMaus ESU-Programmer
Gleise: GeoLine 2-Leiter
Wohnort: Sachsen TOOZ
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#110

Beitrag von Christian_B » Sa 28. Mai 2016, 08:20

LokRecke hat geschrieben: @Christian_B: das Boxspring äh Bockspring-Problem hatte ich nicht.
Ich meine, bei gemütlicher Fahrt die Lok mit "Schnellstop" anhalten, also Strom weg, und dann wieder Strom auf das Gleis. Hier meint mein Decoder nun, er müsste mit max. Energie schlagartig anfahren. Danach richtet er sich wieder auf die vorherige Geschwindigkeit ein.
Hattest du den gleichen Gedanken :?:
Gruß Christian


ucdfo
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 10:43
Wohnort: Bochum

Stromunterbrechung

#111

Beitrag von ucdfo » Sa 28. Mai 2016, 08:31

Hallo Leute!
Das hört sich danach an, daß der Prozessor des Decoders beim Stromausschalten sein "Gedächtnis" verliert. Nach dem Wiedereinschalten dauert es einige Zeit, bis von der Zentrale die erste Geschwindigkeitsinformation erkannt wird. Der Decoder steuert die Lok dann zunächst im Analogmodus an.
Abhilfe würde hier wahrscheinlich ein Stützkondensator bringen. Man kann auch mal versuchen, in CV29 die Analogerkennung auszuschalten.
Viele Grüße
Heinz
2 L-DCC ;OpenDCC GBMBoost - Lenz LZ 100/LV 100; Fuhrpark von Roco,Trix,GFN


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#112

Beitrag von LokRecke » Sa 28. Mai 2016, 09:19

@Christian_B: Hab grade mal die Multimaus und die BR 251 angeworfen und siehe da: die macht nach Notstopp was sie soll: sie nimmt die vorher eingestellte Geschwindigkeit wieder auf bzw. eine während des Notstopps neu angewählte Geschwindigkeit. Das zwar total unvermittelt, aber zumindest ich finde das nicht schlimm.
Die Umprogrammierung der CV29 habe ich nicht ausprobiert, meine aber, dass das nix bringt, da sie ja nicht volle Lotte losdüst (was dann ein Problem der Analogerkennung wäre).
(Laisdcc.com ist immer noch off, aber bei Ali... immer noch zu kaufen)


Christian_B
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultiMaus ESU-Programmer
Gleise: GeoLine 2-Leiter
Wohnort: Sachsen TOOZ
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#113

Beitrag von Christian_B » Sa 28. Mai 2016, 11:32

Also brettert die auch auf einen Schlag los :?: Was der Heinz über die CV29 schreibt klingt logisch, werde ich beim nächsten Projekt testen. Der Lais mußte gerade dem Lenz weichen, aber trotzdem, den kleinen Kerl mag ich. :D
Gruß Christian


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#114

Beitrag von LokRecke » Sa 28. Mai 2016, 14:47

@Christian: Jepp, sie brettert los, aber eben mit der gewählten Geschwindigkeit OHNE Verzögerung. Also NICHT mit wahlloser Maximalgeschwindigkeit.
Hoffe jetzt ist alles klar.
Ich mag übrigens nur Dekoder, die mich verstehen. Mittelfristig.


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1332
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#115

Beitrag von Derrick23 » Sa 28. Mai 2016, 17:35

Langfristig nicht? :D

Ich fand jetzt das Handbuch auch nicht besonders hilfreich, hab aber auch keinen Decoder damit ich da was testen könnte.


Moba58
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 11:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC digital
Gleise: GeoLine/Trix C-Gleis
Wohnort: OWL
Alter: 56

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#116

Beitrag von Moba58 » So 29. Mai 2016, 12:10

Hallo,

@LokRecke: in meinen Liliput Triebwagen VT 69 901 und VT 62 904 arbeitet der mtc 21 Decoder einwandfrei.
Anfahren, beschleunigen und abbremesen funktionieren, nach individueller Programmierung, bei mir einwandfrei.
Hast du zwischenzeitlich einen Hinweis/Idee mit welchen Loks die Decoder nicht so gut können?

@ LokRecke + Christian_B: Probleme mit dem Fahrverhalten nach Not Stop oder Gedächtnisverlust des Decoders kann ich bisher nicht bestätigen.
Die Lais Decoder sind schon zeitaufwendiger wie die bereits genannten bekannten - aber für das kleine Geld ist das in Summe für mich immer noch ok.

Gruß
Michael


stadtbahnzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Steuerung: OpenDCC
Gleise: Piko A-Gleis, Tillig
Wohnort: Nähe Lübeck
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#117

Beitrag von stadtbahnzug » So 29. Mai 2016, 20:24

Moin,

kann schon jemand sagen, ob die Railcom 'sprechen' ?

LG Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87 [ http://www.berlin1zu87.de ]

Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Die Planung] - viewtopic.php?f=24&t=140111
Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Der Aufbau] - folgt noch


Christian_B
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultiMaus ESU-Programmer
Gleise: GeoLine 2-Leiter
Wohnort: Sachsen TOOZ
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#118

Beitrag von Christian_B » So 29. Mai 2016, 22:19

Der Chinamann arbeitet noch daran, aber sicher wird das auch kommen.
Gruß Christian


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#119

Beitrag von LokRecke » Mo 30. Mai 2016, 20:49

@moba58: Welche Version hast Du? Die alte (CV7=1) oder die neue (CV7=2 oder so...)?
Und welche Programmierungen/CV-Werte hast du individualisiert?
Und nein, da ich mir faulerweise nicht die Arbeit mache, den Laisdcc in diversen Loks durchzuprobieren, weiß ich nicht, wohin die Funktionstendenz geht. Tut mir Leid ☺.


Moba58
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 11:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC digital
Gleise: GeoLine/Trix C-Gleis
Wohnort: OWL
Alter: 56

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#120

Beitrag von Moba58 » Di 31. Mai 2016, 12:55

Hallo,

@LokRecke: das sind 2 Decoder der alten Version, aus meiner ersten Bestellung.
Folgende Werte habe ich identisch eingegeben:
CV 3 - 18
CV 4 - 12
CV 5 - 90
CV 6 - 80
CV 61 - 1
Damit kommen beide Triebwagen im Fahrverhalten gut zurecht.
Solltest du andere Werte ermitteln können Bitte Info.

Gruß
Michael


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#121

Beitrag von LokRecke » Di 31. Mai 2016, 14:52

@moba58: mein Problem war ja das "zweistufige" Fahrverhalten. Deine Werte betreffen nur Anfahr-/Bremsbeschleunigung und vMax sowie die Geschwindigkeitstabelle. Das alles hatte ich auch versucht/angepasst, arbeite aber mit CV60=0.
CV61=1 hatte ich auch, das schaltet die Lastregelung ein.
Mir ist immer noch unklar, warum in meinem VT69 der Dekoder (alte Version, CV7=1) nicht funktioniert hat.

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3377
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Gahler&Ringstmeier analog+digi
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#122

Beitrag von moppe » Di 31. Mai 2016, 15:00

Sind LeisDCC tot?
Der webseite ist weg....


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Moba58
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 11:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC digital
Gleise: GeoLine/Trix C-Gleis
Wohnort: OWL
Alter: 56

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#123

Beitrag von Moba58 » Di 31. Mai 2016, 21:01

@ LokRecke: link runterscrollen - ab der Mitte geht es um das Problem das du beschrieben hast

http://www.rmweb.co.uk/community/index. ... -lais-dcc/

Gruß
Michael


LokRecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mulitmaus (Pro)(,Smartrail)
Gleise: Piko A
Wohnort: Hannover

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#124

Beitrag von LokRecke » Mi 1. Jun 2016, 05:59

Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie wenig hier die früheren Posts gelesen werden, bevor selbst gepostet wird.
:D
Bitte diesen Kommentar zu entschuldigen, ich bin ja neu und lese deshalb viel...

@moba58: leider löst die Diskussion mein Problem auch nicht. BEMF aus habe ich probiert, das macht das ganze noch schlimmer (wie früher von mir beschrieben). Eine programmierte Geschwindigkeitskurve hat es auch nicht gebracht - aber auch nicht verschlimmert.

@moppe: eben. Das hatte ich weiter oben auch schon bemerkt.

Ich werde erstmal von einer weiteren Beschaffung der LaisDcc-Dekoder absehen, das ist mir zu unsicher, auch wenn sie über Ali... noch zu beziehen sind.


RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 847
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01
Alter: 53

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#125

Beitrag von RRVRR » Mi 1. Jun 2016, 07:59

LokRecke hat geschrieben:...man verweist bezüglich CV-Einstellungen auf die TCS-Seite...
Zur Info der Link:
http://www.tcsdcc.com/Customer_Content/ ... 0Guide.pdf
Nun denn.
Lol...mir hatte der doch glatt erzaehlt er haette den TCS nicht kopiert, also wird was dran sein.
LokRecke hat geschrieben: 16 = Headlights Dim When Stopped (was soll das bringen?)
Das ganze nennt sich in den USA "Rule 17" und ist eine Funktion die das Licht dimmt wen der Zug stoppt. Ist also eine Funktion die es in der USA gibt, einige meiner US-Loks haben das auch von haus aus drin.
LokRecke hat geschrieben: - was der Unterschied zwischen alter und neuer Version ist
Es bleibt rätselhaft.
Da kann ich auch nichts feststellen. Habe 7 Stk. erhalten und heute vier in deutschen Loks verbaut (Brawa, Liliput, Roco) und jede der Loks lief astrein mit den Werkseinstellungen. Eine der Loks ist ein altes Roco-Modell einer 110 und auch da musste ich nichts verstellen, laeuft sehr ruhig. Ich benutze eine schwarze Z21, (Railcom ist generell abgeschaltet wegen einigen US-Lok und deren Decoder wie zb. MTH mit Sound).

Also die Lais-Seite ist wieder online, scheint irgendwie ein neues Design erhalten zu haben, kann mich aber nicht mehr so richtig errinnern.
http://laisdcc.com/

Rating: 1A continuous, 2A peak
Scale: HO & N scale
Function: 4*100mA
Standard: NMRA DCC
Not Support: ABC, Railcom, Motorola
Brand: LaisDcc
Total support of all NMRA/NEM specifications
Direct easy connection to exclusive Stay-Alive device.
Super smooth high frequency silent drive motor control.
Switchable DC running
4 digit addressing and 14, 28 or 128 speed steps.
4 active functions each safe to 100mA
Support for all common programming & consist modes.
Back EMF with step-variable or Fn button control.
Fully adjustable motor control and function actions.
Easily locked once adjustment or set-up is complete.
All special lighting effects available
All functions able to be re-allocated (remapped) as required.
Heat-shrink insulated for short-free installation.
Economical enough to use as lighting decoders.
2Amp peak power, 1A continuous, Functions 100mA

Das "Stay alive" wo ein Energiespeicher angeschlossen werden kann (Kombination aus Kondensator, Diode und Widerstand) funktioniert gut wenn man recht grosse oder halt viele kleine Kondensatoren her nimmt.

Ich kann bisher nichts negatives berichten ausser das die CV-Liste etwas besser sein koennte, in der Anleitung (Manual) wirds aber etwas besser erlaeutert. Hier der Link:
http://laisdcc.com/LaisDcc_Decoders_Manual_V2.pdf

Auf Seite 5 findet Ihr ein Schaltbild wie man sich den "Stay Alive" Power backup selbst baut:
http://laisdcc.com/Stayin_Alive_laisdcc.pdf

Schlusswort:
Der Decoder ist mehr auf den US Markt gerichtet, liegt wohl auch daran das da doch von dem US-Decoder Hersteller TCS abgekupfert wurde.
TCS baut im uebrigen sehr guter Decoder, fast alle meine US Loks fahren nun mit dem neuen WOW-Sound Decoder umher und mit eingeschaltetem "Prototype Mode" seit Ihr selbst an der Bremse, einfach Gas weg oder auf Null ist da nicht mehr, da dreht die Lok noch ein paar runden bis sie steht.

Antworten

Zurück zu „Digital“