Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Weitere Altstadthäuser Teil 2

#1701

Beitrag von wolferl65 »

Servus Wolfgang,

schöne Impressionen, sehr vielversprechend. Besonders bin ich auf die Gestaltung der Straßenbeläge gespannt, das wird bei den vielen Ebenen und den erforderlichen Übergängen eine echte Herausforderung.

Der Austausch in Deinem Thread hat mich an eine Wohnung eines guten alten Freundes in den 80´ern erinnert, der in einem Fränkischen Fachwerkhaus in einer kleinen Ortschaft eine Raumhöhe von maximal 185 cm ab dem ersten Stock hatte. Die Türen hatten so 170 cm lichte Durchgangshöhe...

Gruß,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Weitere Altstadthäuser Teil 2

#1702

Beitrag von roschi »

Guten Morgen Wolfgang,
na da geht die Hausbauwut voll weiter. Was für ein Projekt und mit welchem Schwung auf die Platte gesetzt. Wow. :gfm: Das wird ein weiterer Hingucker :bigeek: . Während der Effzeh auf dem Weg in die 1. Liga ist, spielst du schon in der Chamgions-League mit! :hearts:
Bild
Das Bild steigert die Erwartungen an weitere Bauabschnitte dieses Projekts.

LMoBaG Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1703

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

bei sonnigem Wetter wurden am Sonntag weitere Neubauten für die Altstadt nach draussen verfrachtet. Der Gebäudebau geht jetzt etwas langsamer von statten. Schließlich lockt das Frühjahr und diverse Projekte an die frische Luft.

Danke für euren Besuch und die netten Kommentare. :D Ich habe mich sehr über euren Zuspruch und Gedanken gefreut.
trillano hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 11:04
Deine verschachtelten Altstadthäuser sind einfach unglaublich schön und der Realität perfekt nachempfunden.
Danke Alexander :D
Der Dampfer hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 14:09
Die Kunst ist die ,die gebauten Häuser zu einer harmonischen Szenerie zusammenzustellen.
Das ist Dir eindrucksvoll gelungen Wolfgang.Die Strassenzüge sind sehr glaubhaft und wirken wie über Jahrzehnete gewachsen....
Hallo WIlli,

erst gestern habe ich wieder so eine Stellprobensession hinter mich gebracht. :mrgreen: Und da werde noch einige folgen.....
Aufgrund der vielen Ebenen, kann ich die Gebäude ja nicht so einfach hinstellen. Mittels Styrodur-Sockeln taste ich mich da so langsam heran.
hubedi hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 14:49
Prima gemacht ... da kann Ich mir für meine Altstadt ja noch einiges abschauen. Mir gefällt der Mix aus Fachwerk- und verputzen Häusern so wie man es auch in der Realität häufig sieht. Auch die Farbgebung spiegelt den jeweiligen Geschmack des Hausbesitzers wider. Solche eher gedeckten Mineralfarben findet man tatsächlich überall inkl. des einen oder anderen Farbkleckses durch mutigere Fassadenmaler. Ich kann aus eigener Erfahrung nachvollziehen, wie viel Arbeit sowohl bei der Planung als auch beim Bau nötig waren, um diese Szene zu gestalten.

Einen kleinen Wehrmutstropfen habe ich aber doch noch. Mir sind die zurückspringenden Ausfachungen aufgefallen, die auch viele Bausätze "meiner" Spur N verunzieren. Gerade bei Makroaufnahmen treten solche Details störend hervor. Und dann gibt es links oben am Giebel des gelben Hauses noch einen ziemlichen Spalt zum Nachbarhaus. Aber der wird bei der endgültigen Aufstellung der Gebäude sicher noch beseitigt ...
Hallo Hubert,

ich kann mich noch gut an die Zeit der Bausünden in den 60-70ern erinnern. Da hat man vielfach Fachwerkhäuser komplett verputzt. Denkmalschutz war zu der Zeit irgendwie ein Fremdwort. Gerade der Mix von verschiedenen Fassaden ist auch beim Vorbild durchaus reizend. Bei Gelegenheit werde ich mal einen Bummel durch die Linzer Altstadt machen und einige Gebäude/Straßenzüge vorstellen.

Die zurückspringenden Ausfachungen fallen natürlich bei den Makroaufnahmen auf. Damit kann ich aber gut und gerne leben, denn ich baue ja nicht für Makros...... ehedem für die Gesamtansicht. Mal im Ernst, wenn ich die Ausfachungen ausgleichen wollte, müsste ich diese kleinen und winzigsten Flächen verputzen und das Fachwerk vorher abkleben. :shock:

Ne Hubert.... das kannst Du von mir nicht erwarten. :lol:
Einzelne Spalten werden sicherlich noch bei der endgültigen Gestaltung verschwinden.... obwohl in Natura auch solche Unkorrektheiten durchaus anzutreffen sind.
chris1042 hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 19:01
Bei deinem Gasseneinblick wenn man sich den geistig fertig gestaltet vorstellt weiß ein jeder der deine Arbeitsweise kennt das das perfekt wird
Danke Chris :D ,

ich werde mir weiterhin Mühe geben.
giesl ejektor hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 20:56
Hallo Wolfgang,

die verwinkelte und höhenmäßig gestaffelte Häuserzeile :gfm: äußerst gut. Gerade wenn man alles individuell an die Gegebenheiten der Anlage anpassen muss, ist räumliche Vorstellungskraft gefragt. Da werden dann zur Entwicklung einer harmonischen, historisch und städtebaulich korrekten Gestaltung architektonische Fähigkeiten benötigt, die Du hier absolut unter Beweis stellst.
Hallo Lutz,

Du kennst ja das Vorbild recht gut. Da kann man sich viele Anleihen nehmen und die dann auf der Moba umsetzen. Die Vorstellungskraft ersetzt hierbei aber nicht die Stellproben und das Abwägen was miteinander harmoniert. Aber gerade diese Herausforderung macht dann auch Spaß.
alex57 hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 21:04
es ist sehr spannend, die Fortschritte am Projekt Altstadt mitverfolgen zu dürfen.

Auch mir gefält der Mix aus Fachwerk und den verputzten Häusern.

Da alles in der Schräge steht, ist die Anordnung und Ausrichtung eine besondere Herausforderung, die du prima gemeistert hast.
Alex
Hallo Alex,

ich bin da gerade wieder vor einer besonderen Herausforderung für ein zu bauendes Winkelhaus. Dafür werde ich mich erst mal mit einem Dummy vortasten. Für die Dachform muss ich mir noch etwas einfallen lassen :roll: .... denke ich werde die Tage mal einen Zug durch die Nachbargemeinde starten und nach einem passendem Dach suchen. Wenn ich jetzt so eine Drohne hätte..... könnte ich ja mal so einen Flug starten :fool: aber da gibt`s ja mittlerweile auf diverse Verbote.
wolferl65 hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 21:03
schöne Impressionen, sehr vielversprechend. Besonders bin ich auf die Gestaltung der Straßenbeläge gespannt, das wird bei den vielen Ebenen und den erforderlichen Übergängen eine echte Herausforderung.

Der Austausch in Deinem Thread hat mich an eine Wohnung eines guten alten Freundes in den 80´ern erinnert, der in einem Fränkischen Fachwerkhaus in einer kleinen Ortschaft eine Raumhöhe von maximal 185 cm ab dem ersten Stock hatte. Die Türen hatten so 170 cm lichte Durchgangshöhe...
Hallo Wolfgang,

ja das mit den Straßenbelägen wird nicht einfach, aber ich bin da guter Dinge das in den Griff zu bekommen.

Viele Häuser stammen aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, was seinen Ursprung im Dreißigjährigen Krieg hat. So war auch die Linzer Altstadt Opfer der Flammen geworden. Die Menschen zu der Zeit waren halt im Schnitt etwas über 160 cm; von daher sind die lichten Maße in den Gebäuden zweckmäßig.
Ich kenne viele solcher Gebäude auch von innen und die sind echt putzig.
roschi hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 10:04
Das wird ein weiterer Hingucker . Während der Effzeh auf dem Weg in die 1. Liga ist, spielst du schon in der Chamgions-League mit!
Hallo Roland,

nun ja CL :fool: , ich sag mal ich gebe mir Mühe und versuche auch Kompromisse beim Gebäudebau einzugehen.

Der Effzeh bereitet derzeit Freude und ich freue mich auf die letzten Heimspiele!

Für die gegenüberliegende Straßenseite der Rheinstraße sind die ersten Gebäude fertig.

Dieses Gebäude hatte kürzlich im Männerkaufhaus in der Eifel den Weg zu mir gefunden. Solche Fassaden sind für das beginnende 20. Jahrhundert in Kleinstädten typisch. Und der Hinterhof bot sich dann auch für eine lang gehegte Idee an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fortsetzung folgt.....
Bis dahin allen eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10534
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1704

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

klasse Idee & Umsetzung mit dem Bettlaken! :lol: :gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1705

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,


während die Einen sich in großen, schlecht belüften Hallen die Füsse platt laufen, sitzen Andere draußen bequem auf der Terrasse, relaxen, genießen die frische Luft, Sonnenschein und erfreuen sich an den neu gebauten Moba Häusern :fool: :fool: :) :) :) :gfm: :redzwinker:

Die beiden Häuser sehen richtig Klasse aus. :gfm: :gfm: :gfm:

Das Bettlaken am Fenster ist das i-Tüpfelchen. :hammer: :hammer:

Liebe Grüsse

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1706

Beitrag von Chneemann »

Hallo Wolfgang,

toll mit wie viel Liebe zum Detail Du da arbeitest :D
Die Hinterhofszene wird grandios :D
Aber ist sie für den Besucher überhaupt einsehbar?


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2747
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1707

Beitrag von Mornsgrans »

Tststs - wer hängt denn sein Bettlaken zum Fenster hinaus? Fragt mal Eure besseren Hälften, was an Bettwäsche zum Lüften auf die Fensterbank kommt. Garantiert nur Bettdecken und darauf Kopfkissen. :pflaster:

btw.:
Wolfgang,
um der Physik gerecht zu werden, darf aber nicht mehr, als 30% der Deckenlänge zum Fenster raushängen, sonst liegt gleich alles auf der Straße.
In Deinem Fall muss die Decke entweder fast 4m lang sein oder die wurde an der Fensterbank "festgerödelt". Ich würde sie nur halb so lang machen, also maximal 1/3 Preiser-Länge.

Um jetzt so richtig kleinlich zu werden: Wo ist denn der Fensterflügel hin? - Etwa ausgehängt, damit er nicht zuschlagen kann? :fool:

Zu guter letzt fehlen noch die Fallrohre (an den Gauben sind sie ja auch vorhanden). :redzwinker:

Penible Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1708

Beitrag von sarguid »

Hallo Wolfgang,

jetzt komme ich endlich auch mal dazu mir - zumindest mal im Groben Deinen Thread anzuschauen, und bin echt begeistert! Wer schon anfängt die Häuserzeile ins Gefälle zu legen und dann auch noch entsprechend über Eck, der hat verstanden das leider nicht alles im Real Life immer gerade verläuft :wink: - deshalb wirken Steigung und Bögen im Modell viel besser!

Gefällt mir ausnahmslos gut - lediglich etwas mehr "Patina" fehlt mir, aber das kommt sicher noch, oder?

Viele Grüße

Matthias
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1709

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

Das Haus ist ja klasse :gfm: sehr. Besonders das mit der Bettwäsche ist ja :hammer: mäßig.
Ich bin mal gespannt was noch alles kommt.

Viele Grüße aus dem Westerwald.

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1710

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Bettlaken-Szene hat mich dann zu einer Makroaufnahme veranlasst. :lol:
GSB hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 21:14
klasse Idee & Umsetzung mit dem Bettlaken!
Danke Matthias :D


alex57 hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 22:22
Die beiden Häuser sehen richtig Klasse aus.
Alex
Hallo Alex,

aber das ist jetzt ja nur ein Haus; Vorder- und Rückseite. :redzwinker:
Chneemann hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 06:30
Die Hinterhofszene wird grandios
Aber ist sie für den Besucher überhaupt einsehbar?
Hallo Florian,

ja wird sie, denn diese Wand steht dann zum Mittelgang der Anlage hin. Sonst hätte ich mir die Arbeit nicht gemacht. :redzwinker:
Mornsgrans hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 06:33
Tststs - wer hängt denn sein Bettlaken zum Fenster hinaus? Fragt mal Eure besseren Hälften, was an Bettwäsche zum Lüften auf die Fensterbank kommt. Garantiert nur Bettdecken und darauf Kopfkissen. :pflaster:

btw.:
Wolfgang,
um der Physik gerecht zu werden, darf aber nicht mehr, als 30% der Deckenlänge zum Fenster raushängen, sonst liegt gleich alles auf der Straße.
In Deinem Fall muss die Decke entweder fast 4m lang sein oder die wurde an der Fensterbank "festgerödelt". Ich würde sie nur halb so lang machen, also maximal 1/3 Preiser-Länge.

Um jetzt so richtig kleinlich zu werden: Wo ist denn der Fensterflügel hin? - Etwa ausgehängt, damit er nicht zuschlagen kann? :fool:

Zu guter letzt fehlen noch die Fallrohre (an den Gauben sind sie ja auch vorhanden). :redzwinker:

Penible Grüße aus Idar-Oberstein
Hallo Erich,

also Du machst jetzt auch in Wäsche 8)
Ich stell mir gerade vor, wie Du des morgens auf Bettwäschenschau an den Fenstern der Nahe vorbeihuschst. :fool:

Leichte Bettwäsche für den Sommer Erich. Die Kluge Hausfrau umgeht physikalische Gesetzmäßigkeiten; die benutzt Klammern. Je mehr da raushängt, desto besser geht der Mief weg. :mrgreen: Wenn Du schon richtig kleinlich sein willst, dann schaue bitte genauer hin. Auf dem ersten Foto kann man den nach innen geöffneten Fensterflügel erkennen.

Für Dich jetzt nochmals als Großaufnahme :aetsch:

Bild

Auch die bisherigen Häuser haben in der Regel noch keine Fallrohre, Dachlüftungen und Antennen erhalten. Warum? Die Gebäude werden bis zur endgültigen Platzierung noch sehr häufig in die Hand genommen. Solche Zubehörteile lösen sich schnell. Ich klebe halt lieber nur einmal. :redzwinker:

Viele Grüße
Wolfgang


Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 636
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1711

Beitrag von Ralf67 »

Hallo Wolfgang,

ich finde die Idee einfach nur KLASSE :sabber: :wink: .

Bild



Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1712

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

genau solche geöffneten Fenster oder herausgehängten Bettwäschen sind Details, die eine Szene lebendig und Lebensecht wirken lassen. Eine schöne Idee und perfekt umgesetzt. :gfm:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1713

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Du warst also im Männerkaufhaus in der Eifel.... :bigeek: soso. :fool: Was da wohl wieder alles hängengeblieben ist ,an den Fingern. :redzwinker:
Die Gebäude sind jedenfalls klasse und die Szene mit der Bettwäsche ist einfach :hearts: :hearts:
Fragt sich nur ob die offensichtlich zum Trocknen aufgehängte Bettwäsche vom Waschen oder vom :hearts:....spiel noch feucht ist :pflaster: :pflaster: :redzwinker:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1714

Beitrag von kartusche »

So gehen solche Fenster aber nicht auf..........das obere Drittel geht nur zum nach unten kippen. Die Flügel öffen links und rechts......
Gruss, Ralf


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2747
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1715

Beitrag von Mornsgrans »

Ralf,
kartusche hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 18:01
So gehen solche Fenster aber nicht auf..........das obere Drittel geht nur zum nach unten kippen. Die Flügel öffen links und rechts......
bei alten Fenstern ja. Wurden sie durch moderne doppelt- oder dreifachverglaste mit innenliegenden Fenstersprossen ausgetauscht, hat man ein einflügliches Fenster verwendet, um möglichst viel Glasfläche (und damit Tageslicht) zu erhalten.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1716

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

:wink: .... unbenommen von Bettwäscheklammeraffenfensterflügelsache - die kleinen Details machen es :gfm:

Die Idee die sonstigen Kleinigkeiten erst kurz vor dem endgültigen Einbau der Häuser zu montieren gefällt mir ausgesprochen gut - hätte ich mal selber schon drauf kommen können .... :? :shock: :)

So wie Du Deine Häusle baust denke ich wirst Du wohl noch einige Zeit fast ausschließlich damit beschäftigt sein. Der Lohn sind wunderbare und individuelle Gebäude :)

Die andere Seite mit der Ziegelwand weiß mir auch sehr zu gefallen....

Fragt sich nur noch welch lang gehegte Idee Du verwirklichen willst???? Oder ist das die Sache mit dem Laken ????

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1717

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

nach soviel Aufregung um die verschwitzte Bettwäsche ist es an der Zeit für Ablenkung zu sorgen. :mrgreen:
Es gibt ja noch andere Gebäude die das Sonnenlicht erblicken durften.

Danke für euren Besuch und die Gedankengänge rund um die Bettwäsche und die Möglichkeiten ein Fenster zu öffnen. :)
Aus zeitlichen Gründen erfolgt die Beantwortung der Post heute leider in Kurzform.

@ Klaus und Matthias:
Euren Kommentare hatten sich mit meinem Geschreibsel überschnitten. Patina wird noch später kommen Matthias. :redzwinker:

@ Ralf, Hubert, Ralf (Kartusche), Erich:

Freut mich das euch die Szene gefällt und ihr euch hier einbringt. :D

@ Willi:

Ich hatte in der Eifel wieder sehr klebrige Finger. :lol:
Es gab da mal so einen Brauch nach der Hochzeitsnacht......; das wäre aber jetzt zu Krass. :fool: :pflaster:

@ Holger:

Die lang gehegte Idee war die mit dem Laken. :redzwinker:

Es waren noch drei weitere Häuser an der frischen Luft.

Bild

Das Vollmer Eckhaus als Sportgeschäft deklariert wurde in ein Spielwarengeschäft umgewandelt.

Bild

Hier wurden dann auch mal direkt die Fallrohre angebracht.

Bild

Die Kanten wiesen nach dem Zusammenbau einen unübersehbaren Spalt auf. Mittels Acrylpaste konnte ich hier für Abhilfe sorgen. 8)

Bild

Dieses Wohnhaus befand sich in einem Faller-Set und dient als Platzhalter.

Bild

Aus dem gleichen Set ein Eckgeschäft, dass in einen hellen Blauton erhielt.

Bild

Bild

Derzeit beschäftigt mich ein Spitz-/Winkelhaus im Eigenbau. Mittlerweile bin ich an dem dritten Kartondummy angelangt. :banghead:
Die Grundrisse für dieses Gebäude sind jetzt soweit klar. Für die außergewöhnliche Dachkonstruktion war ich mittels Google-Earth auf reisen.
Einfach unglaublich was es da für Häuser und Dächer gibt. :bigeek: Wenn es interessiert werde ich hierzu einen Bau- und Leidensbericht erstellen. Noch bin ich an den Anfängen und das Projekt wird richtig dauern.......

Allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10534
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1718

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

schön daß nun die Bettlakengeschickte geklärt ist :roll: und es so hängenbleiben darf! :mrgreen:

Dein aktuelles Eigenbauprojekt scheint ja sehr aufwendig zu sein, bin gespannt! :o

Die farblich angepassten Bausatzhäuser wirken aber schon mal gut so im Sonnenschein. 8) Und bevor andere meckern :redzwinker: bring ich mal nen konstruktiven Verbesserungsvorschlag :lol: : diese gerillten Griffe an der Eingangstür des Geschäftes waren ja i. d. R. aus schwarzem Kunststoff - vielleicht könntest Du die noch einfärben, dann wirken sie auch nicht mehr so massiv... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1719

Beitrag von alex57 »

Hallo Stadtplaner und Erbauer,

du produzierst ja Häuschen, fast wie am Fließband. :fool: :redzwinker:
In Städtchen ist ja eine enorme Bautätigkeit zu beobachten. Ruckzuck präsentierst du wieder 3 neue sehr schöne neue Häuschen . :fool: :bigeek: :gfm: :clap:

Mit den Türengriffen am Geschäft hat Matthias Recht, da solltest du noch mal vorsichtig mit etwas Schwarz ran.

Ansonsten Top- Häuser :gfm: :gfm: :gfm:

Recherchen vor Ort...mit dem Rad....aus der Luft ( Google )....es werden keine Kosten und mühen gescheut :!: :!: :!: Klasse, Wolfgang :gfm: :redzwinker:

Also ich hätte Interesse an einen Bau- und Leidensbericht, wenn du dafür Zeit findest. :fool: :redzwinker:


Liebe Gruesse

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Brumfda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2280
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1720

Beitrag von Brumfda »

Moin Wolfgang,

Traumhaft schön Ost Deine Altstadt. Besonders im Sonnenschein 8) . Ich freue mich auf den Moment, wenn sich alles mit der fertigen belebtenUmgebung in Deiner perfektionistisch harmonischen Art zusammen fügt.

Habe gerade :popcorn: Kopf Kino!

Schönes Wochenende, Felix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1721

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Da bin ich gespannt welches Haus Dich da so ins Schwitzen bringt. Dachkonstruktion via Google earth .....die sieht man mal das unser Hobby neben der Digitaltechnik einen auch sonst in neuen moderne Wege führen kann :gfm: :gfm:
Ach...über den Brauch nach der Hochzeitsnacht müssen wir unbedingt sprechen :mrgreen: :mrgreen:
Die Häuser die Du uns zeigst gefallen natürlich wieder sehr. Auch mal das Haus blau zu machen finde ich super.
Bin gespannt wie das Gesamt Ensemble der Altstadt dann wirken wird.
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1722

Beitrag von giesl ejektor »

wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 09:31
Aus dem gleichen Set ein Eckgeschäft, dass in einen hellen Blauton erhielt.
Bild
Hallo Wolfgang,

ich finde blaue Häuser auch recht hübsch, ist unseres doch auch hellblau. :mrgreen:
Nur die Faschen um Fenster und Türen sind bei uns weiß abgesetzt.
Die neuerlichen Häuser sind wieder klasse gelungen, nebst den feinen Details, wie die Bettwäsche, die zum Lüften im
Fenster hängt.:gfm:
Und natürlich bin ich auf Leidensberichte aus der Vogelperspektive gespannt! :sabber:
Es ist doch immer wieder interessant, welche Lösungsansätze hier beim Eigenbau zur Anwendung kommen! :idea:
Ich freue mich auf die nächsten Berichte.

Frohe Restostern und viele Grüße

Lutz

Benutzeravatar

Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 52
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1723

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo Wolfgang,

wenn ich mir dein wachsendes Städtchen, mit den neuen Häusermodellen so ansehe, wird das noch besser als ich das bisher erfassen konnte. Allein das geöffnete Fenster mit dem Bettlaken ist ein herrlich schönes Detail :gfm: :gfm: :gfm:

Auch farblich passt das alles wunderbar zusammen. ich bin schwer beeindruckt :!: :!: :!:
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1724

Beitrag von wolferl65 »

giesl ejektor hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 20:38
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 09:31
Aus dem gleichen Set ein Eckgeschäft, dass in einen hellen Blauton erhielt.
Bild
Hallo Wolfgang,

ich finde blaue Häuser auch recht hübsch, ist unseres doch auch hellblau. :mrgreen:
Hab zwar selber kein hellblaues Häuschen, schließe mich Lutz jedoch an, schöne Farbe! Auf Fortschritte gespannt grüßt,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Bei den ersten Sonnenstrahlen

#1725

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

derzeit komme ich recht wenig zu Moba-Aktivitäten. Von daher zieht sich der Häuserbau noch hin. Dieser Eigenbau erfordert wirklich sehr viel Geduld.
Daher heute einmal zur Postbeantwortung; verbunden mit einem herzlichen Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
GSB hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 10:53
Dein aktuelles Eigenbauprojekt scheint ja sehr aufwendig zu sein, bin gespannt!

Und bevor andere meckern :redzwinker: bring ich mal nen konstruktiven Verbesserungsvorschlag :lol: : diese gerillten Griffe an der Eingangstür des Geschäftes waren ja i. d. R. aus schwarzem Kunststoff - vielleicht könntest Du die noch einfärben, dann wirken sie auch nicht mehr so massiv...
Hallo Matthias,

der Aufwand für diesen Eigenbau ist schon enorm. Aber ich wollte es ja so..... wie sagte meine Schwie(ri)ge(r)mutter immer:
"Es gibt kein größeres Leid, als das man sich selber antut." :mrgreen:

Danke für den Hinweis. Das wird noch nachgeholt. :gfm:
alex57 hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 12:12
Recherchen vor Ort...mit dem Rad....aus der Luft ( Google )....es werden keine Kosten und mühen gescheut :!: :!: :!: Klasse, Wolfgang

Also ich hätte Interesse an einen Bau- und Leidensbericht, wenn du dafür Zeit findest.
Alex
Hallo Alex,

selbst auf dem Kaiserberg bin ich rumgekrackselt; konnte aber dort oben keine vernünftigen Fotoperspektiven bekommen. So kann man sich halt täuschen....

Der Bericht wird noch einige Zeit dauern.
Brumfda hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 13:00
Ich freue mich auf den Moment, wenn sich alles mit der fertigen belebtenUmgebung in Deiner perfektionistisch harmonischen Art zusammen fügt.
Hallo Felix,

was meinst Du was ich mich dann freue. :redzwinker:
Der Dampfer hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 13:20
Hallo Wolfgang
Da bin ich gespannt welches Haus Dich da so ins Schwitzen bringt. Dachkonstruktion via Google earth .....die sieht man mal das unser Hobby neben der Digitaltechnik einen auch sonst in neuen moderne Wege führen kann
Ach...über den Brauch nach der Hochzeitsnacht müssen wir unbedingt sprechen
Hallo Willi,

Du bist ja ehedem in Recherchen sehr viel in der virtuellen Welt unterwegs. 8)
Über das Brauchtum können wir uns demnächst ja persönlich austauschen.... ähm da Stand ja auch mal ein Anruf auf dem Zettel. :redzwinker:
giesl ejektor hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 20:38

ich finde blaue Häuser auch recht hübsch, ist unseres doch auch hellblau.
Nur die Faschen um Fenster und Türen sind bei uns weiß abgesetzt.

Es ist doch immer wieder interessant, welche Lösungsansätze hier beim Eigenbau zur Anwendung kommen! :idea:
Ich freue mich auf die nächsten Berichte.
Hallo Lutz,

dann habe ich ja Deinen Farbgeschmack getroffen. :)

Jeder hat so seine eigenen Ideen und Vorstellungen für Bauten. Das ist ja gerade das schöne.
Bremsklotz hat geschrieben:
Di 23. Apr 2019, 20:46
Hallo Wolfgang,

wenn ich mir dein wachsendes Städtchen, mit den neuen Häusermodellen so ansehe, wird das noch besser als ich das bisher erfassen konnte. Allein das geöffnete Fenster mit dem Bettlaken ist ein herrlich schönes Detail
Hallo Frank,

die Stadt hat noch viele unbebaute Flächen die gefüllt werden müssen. Das soll dann auch harmonisch wirken. Insofern gehen für Hausauswahl und Stellproben schon jede Menge Zeit drauf.
wolferl65 hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 18:48
Hab zwar selber kein hellblaues Häuschen, schließe mich Lutz jedoch an, schöne Farbe! Auf Fortschritte gespannt grüßt,
Hallo Wolfgang,

so ein Exemplar könnte die Gleiswüste durchaus beleben. :wink:

Abschließend einige Fotos der Linzer Rheinstraße.


Bild

Bild

So sieht das dann bei schlechtem Wetter an einem Sonntagmorgen aus. Alles wie leergefegt.

Bild

Zum Rhein hin mündet die Straße in den Burgplatz. Unmittelbar hinter dem Rheintor und dem angrenzende Café verläuft die Bahntrasse auf Viadukten. Etwa in der Höhe der Hälfte der Baumkronen. Das Rheintor, was später auch einmal als Eigenbau auf der Anlage stehen soll, ist bei einem Hochwasser bis fast zum Torbogen gefüllt.

Bild

Ich wünsch allen eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“