Kleinkrähhausen "Neuzugänge“

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Ostergrüße

#26

Beitrag von barnie72 » So 27. Mär 2016, 09:58

Liebe Stummianer,

ich wünsche euch ein frohes Osterfest.

VG
Barnie72

@Jörg: Schön, dass du vorbeigeschaut hast. Danke fürs Einstellen des Gleisplans.
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Ostergrüße

#27

Beitrag von barnie72 » Sa 2. Apr 2016, 22:09

Liebe Stummianer,

nach Aufbau des Schattenbahnhofs ging es nun an den Wendel. Um eine gute Zugriffsmöglichkeit zu gewährleisten, wollte ich einen ausreichender Abstand zwischen Schattenbahnhof und der "Oberwelt" vorsehen.
Da ich noch einige Teile der alten Märklin Oberleitung hatte und meine E - Loks mit aufgebügeltem Panto fahren lassen will, kamen in den Wendel die Reste meiner alten Oberleitung. Ein entsprechend gebogenes Verbindungsstück stellt den Pantofänger dar und funzt sehr gut.

Bild

Das Innere des Wendels wurde mit einer Klapptür versehen und ist von unten weiterhin zugänglich. Damit bei möglichen Entgleisungen keine Schäden auftreten, sind die Gewindestangen mit passend übergestülpten Schlauchteilen versehen.

Bild

Bild

Die Elektrik habe ich auch weiter vorangetrieben. Zuerst herrscht das blanke Chaos (Hauptsache, es gibt überhaupt einmal Strom am Gleis. Für später sind entsprechende GBM 8 sowie ein Gleisbildstellpult vorgesehen.) :oops: :roll:

Bild

Stufe um Stufe schraubt sich die Wendel höher; Erkenntnis beim bisherigen Bau: Trotz Verschraubung der C - Gleise mit dem 4 mm Sperrholz ist die Stabilität für mich nicht ausreichend. Minimum 8 mm Trassenbretter sind zu empfehlen. :banghead:

Bild

Bild

Viel Spaß mit den Bildern.

VG

Barnie72
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Wendelbau

#28

Beitrag von schnuffi02 » So 3. Apr 2016, 09:27

Guten Morgen Bernd,

war auch einige Tage im Urlaub und habe erst jetzt deinen Thread weiter gelesen.

Die Häuserzeile ist dir super gelungen - was mir natürlich besonders gefällt ist die Ausgestaltung der Hinterhöfe - sehr gut gemacht :gfm: :gfm:

Ist schön, daß du wieder am Ball bist - auch wenn es langsam vorangeht - an die Elektrik bei mir darf ich auch noch nicht dran denken - Ist ein einziges Kabelgewirr - aber irgendwann muss man auch darangehen.

Ich werde auch erst die kommende Woche wieder weitermachen können - bin gesundheitlich nicht ganz auf dem Damm :(

Wäre schön wenn dein Freund seine Anlage auch hereinstellt :fool:

So noch schönes Wochenende und Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1403
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Kleinkrähhausen Wendelbau

#29

Beitrag von WiTo » So 3. Apr 2016, 09:44

Hallo Bernd,

bin mal eben über deine Seiten drüber gegangen. Da sind ja schon sehr nette Ecken entstanden :gfm:
Der Gleisplan sieht auch recht durchdacht aus. Macht Spaß.

Was die Konstruktion deiner Wendel angeht, so sind mir zwei Sachen aufgefallen. Du hast selbst bemerkt, dass 4 mm nicht stabil genug sind. Wirst du die ersten beiden Ebenen dann wieder zurückbauen?

Ich denke, du solltest das tun und die zu dünnen Trassenbrettchen durch dickere ersetzen. Erkannte Fehler sollte man abstellen, bevor sie im Alltag später für Dauerfrsut sorgen. Dabei ist mir aufgefallen, dass du die alten Oberleitungsmasten mit den vorhandenen Unterklipsbefestigungen (ich weiß nicht, wie ich die Dinger nennen soll, die unter das Gleis geklemmt werden) verbaut hast. Da solltest du ggf. nochmal drüber nachdenken, denn die Unterlegstege dieser Befestigungen führen zu einer weiteren Welligkeit der Gleisführung, weil die Gleise nicht an allen Stellen gleich aufliegen, sondern eben immer wieder über diese Stege drüber geführt werden.

Wenn du die Masten direkt auf die Trassenbrettchen aufschraubst, gewinnst du 4-5 mm an Höhe, die du in dickere Trassenbrettchen investieren kannst und die Welligkeit der Gleisführung wird reduziert, was für ein gleichmäßiges Bergauffahren hilfreich ist.

Ansonsten alles schon mal sehr schön. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Beste Grüße

Thomas (WiTo)
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 8
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Wendelbau

#30

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » So 3. Apr 2016, 10:06

Hallo Bernd,

mach mal etwas schneller mit den Bildern.... :mrgreen: :baeh:

@ Wolfgang (schnuffi02)

guckst Du hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Grüße
Hans
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Wendelbau

#31

Beitrag von barnie72 » So 3. Apr 2016, 16:53

Hallo liebe Stummianer,

danke für die Rückmeldungen. :mrgreen:

@Wolfgang: Gute Besserung! Hans hat mittlerweile seine Anlage eingestellt! Bei der Elektrik gibt es noch etwas Nachholbedarf.... :oops: :oops: die Zeit ist etwas knapp... unsere Kleine (13 Monate) beschäftigt uns zeitweise schon ganz gut!

@Thomas: Die Trassenbrettchen habe ich nachträglich aufgedoppelt (verschraubt und geleimt), so dass die Stabilität jetzt besser ist. Den Wendel werde ich jetzt nicht mehr abreißen, da er mittlerweile komplett fertig gebaut und mit einer Stadt überbaut ist! Problem ist ja auch behoben.
Einen Teil der OL - Masthalter habe ich nur mit einem Holzsockel versehen. Große "Wellenbewegungen" habe ich nicht bemerkt, sollte es aber mal dazu kommen, werde ich in jedem Fall nachbessern.
Deine Anlage sieht echt gut aus! :gfm:

@Hans: Jaja, musst du denn einen alten Mann so hetzen? :fool: :fool: :fool: Aber wenn du unbedingt meinst: Nachfolgend Bilder von der oberen Ebene.

Kapitel 6: obere Ebene
Viel Spaß mit den Bildern

VG
Barnie72

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von barnie72 am Mi 13. Apr 2016, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Oberwelt

#32

Beitrag von schnuffi02 » So 3. Apr 2016, 20:04

Guten Abend Bernd,

ja mit den Mädels ist das so eine Sache - erst lassen sie einen nicht schlafen - dann kommen ein paar ruhige Jahre - dann bricht ihre Pubertät über dich herein .....

Keine Sorge der Kelch geht auch an dir nicht vorbei ... - aber trotz allem ist es auch eine schöne Zeit mit den Kindern und man viel Spass miteinander :fool: :fool:

Es ist gut wenn man mal an die Oberfläche der Anlage kommt - da kann man endlich wieder was gestalten.

Übrigens ich habe die Oberleitung im Berg mit Kupferdraht gemacht - ging gut und flott - man sieht es ja eh nicht.

Gruß und ruhige Nacht

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Kirche und Gräber

#33

Beitrag von barnie72 » Mi 13. Apr 2016, 11:18

Liebe Stummianer,

Vielen Dank für die Rückmeldungen.
@Wolfgang: oja, die Mädels können einen auf Trab halten. Muss mal in meinem Ehevertrag nachlesen, ob ich das alles mitgebucht habe.... Immer dieses Kleingedruckte... :fool:

Kapitel 7: Kirche und Friedhof
Wie hat sich Kleinkrähhausen weiterentwickelt?

Nach Fertigstellung des Wendels konnte die Überbauung desselben endlich in Angriff genommen werden. Eine Kleinstadt sollte oberhalb entstehen, deren Teile tunlichst auch abnehmbar gehalten werden sollen.
Das erleichterte einerseits die Fertigung der Stadt (kein gebücktes Arbeiten oder auf dem Bauch liegende Reck- und Streckarbeiten). Andererseits ist auch bei evtl. anfallenden Reinigungsarbeiten oder Tätigkeiten an der Hintergrundkulisse ein Herausnehmen überhaupt möglich.
Den Anfang der "Stadtteile" macht die Faller Kirche, der ich eine entsprechende farbliche Überarbeitung spendiert habe.

Bild

Die Straßen- und Gehsteige entstanden aus einer Keramikmasse, da mir persönlich Gips zu brüchig erschien. Nachteil der Keramikmasse: die Nachbearbeitung ist schwieriger; dass der Schleif- und Schneidestaub im Moba Zimmer eine Sauerei ergibt, versteht sich fast von selbst. Das Einatmen mancher Keramikstäube ist jetzt auch weniger zu empfehlen. Wie dem auch sei, entstanden so die ersten Straßenteile.

Bild

Zu jeder Kirche gehört auch ein anständiger Friedhof und über diesen Gottesacker lässt sich trefflich streiten. Angefangen von den Abständen der Gräberreihen bis hin zur Weggestaltung und Kiesart kann man da einige Dinge ins Feld führen. :roll:
Meine Gräberreihen sind komfortabel breit Einige Gräber sind gekauft, andere enstanden Marke Eigenbau. Die Grabplatte an der Kirche beispielsweise entstand durch Verkleinerung eines Vorbildphotos, das auf Plastik aufgeklebt wurde. Hinten rechts habe ich die Faller Bergkapelle zu einem Gebeinhaus umfunktioniert, wo in Oberbayern üblicherweise der Leichnahm vor der Beerdigung aufgebahrt wird. Die entsprechende Illumination entstand durch rote Microbirnchen in passender Größe mit entsprechender Dimmung. Hinten in der Mitte ist ja bereits die entsprechende Trauergemeinde nebst Geistlichkeit dargestellt.

Bild

Bild

An diesem Tag scheint ein richtiges Gedränge am Friedhof zu herrschen; die Herren mit dem schwarzen Gefährt bringen offenbar schon den nächsten Sarg. :shock:

Bild

Damit man einen Eindruck bekommt, wo die Kirche ihren neuen Standort erhalten hat, hier ein kurzes Überblicksbild.

Bild

Auch der Hintergrund macht sich beim Friedhof relativ gut.

Bild

Zum Schluss noch habe ich die Stimmung am Abend eingefangen.

Bild


Viel Spaß mit den Bildern.

Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Kirche und Friedhof

#34

Beitrag von schnuffi02 » Mi 13. Apr 2016, 17:58

Hallo Bernd,

die Kirche ist schön geworden ist dir gut gelungen - auch der Friedhof ist sehr realistisch gestaltet :gfm:

Ich habe auch einige Experimente mit verschiedenen Gipssorten gemacht. Der ganz einfache Gips ist zwar billig aber auch sehr brüchig. Das andere Extrem ist Porcelin oder so ähnlich wird sehr hart - nehme ich nur wenn nichts nachzuarbeiten ist - ist auch teuer. Für Abgüsse nehme ich den Modelliergips aus dem Baumarkt (Malerabteilung) - ist auch preislich OK. Damit habe ich z.B. das Mauerwerk bei meinem Weinberg gestaltet. Läßt sich sehr gut bearbeiten, wenn er noch nicht ganz trocken ist. Auch wenn er trocken ist kann gut schleifen oder sägen wenn die gegossene Platte nicht zu dünn ist.
und es gibt keinen so feinen Schleifstaub wie bei Porcelin.

Schöne Bilder - bin auf Fortsetzung gespannt.

Gruß und schönen Abend

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Kirche und Friedhof

#35

Beitrag von barnie72 » Mi 13. Apr 2016, 19:42

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deinen netten Kommentar.
Ja, bei den Gipssorten habe ich auch schon einiges ausprobiert. Meine Straßenformen sind mit ca. 4 mm relativ dünn, da eignet sich für meinen Geschmack Gips eher weniger. Heikel wird es vor allem dann, wenn der Guß nicht ganz plan auf dem Untergrund liegt. Die Gefahr eines Bruches ist dann sehr groß.
Meine Gußmasse ist aus dem Bastelbedarf und enthält irgendwas an Keramik. Trödeln sollte man bei dem Zeug nicht, denn die Abbinudung erfolgt relativ flott!
Dafür halten die Teile einiges aus.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25


7-Kuppler
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1788
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: Kleinkrähhausen Kirche und Friedhof

#36

Beitrag von 7-Kuppler » Mi 13. Apr 2016, 20:05

Hallo Barnie

Einen schönen Anfang hast Du ja gemacht, :gfm: !

Wenn ich Dir einen kleinen Tip geben darf:

Versuche doch mal ob Du es schaffst der "Endzeitkutsche" einen wesentlich höheren Glanzgrad zu verschaffen.
Eine so matte Kutsche für diesen Zweck ist mir jedenfalls noch nicht untergekommen!
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 8
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Kirche und Friedhof

#37

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Do 14. Apr 2016, 14:33

Hallo Bernd,

das nenne ich mal vorausschauende Planung! Auch wenn noch keine Bewohner da sind, aber getauft, geheiratet und gestorben werden kann schon mal.

Spaß beiseite, ist schön geworden.

Für die Gipser:
Ich arbeite entweder mit dem Malergips aus dem Baumarkt oder mit Keraflott aus der "Heim- und Hobby-Zentrale".

Bei den Straßen verwende ich dann lieber den Gips, weil mit dem Keraflott schleifst Du Dir einen Wolf. Bei Teilen mit gefährlich dünnen Bruchstellen, wie z. B. Tunneleinfahrten, da ist das Keramikzeug aber wirklich gut.

Viel Spaß noch beim Weiterbau.
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen hintere Altstadt

#38

Beitrag von barnie72 » So 26. Jun 2016, 17:17

Liebe Stummianer,
lange Zeit habe ich nichts mehr von mir hören lassen und das aus verschiedensten Gründen. :oops:
Einerseits war ich eine Zeitlang nicht fit, die Familie forderte ihre Zeit ein und nicht zuletzt war ich arbeitsmäßig gut eingebunden. Zudem noch etwas Ärger an der Backe… :roll:
Wie dem auch sei: ich habe mir vorgenommen, im Sommer wieder mehr Zeit hier zu investieren und weiter den Anlagenbau zu dokumentieren.
Die Bilder, die ich derzeit noch zeige, stammen alle aus der Vergangenheit. Damit will ich sagen, dass dieser Anlagenteil schon vor ca. 1 Jahr gebaut wurde, aber ich zeige die Bilder schneller als ich baue. Das heißt, dass ich irgendwann mal zeitnah meine Baufortschritte zeige, die ich gerade mache. :fool: :fool: :fool:

Der heute vorzustellende Teil der Anlage entstand damals vor einem dreiviertel Jahr. Unsere Maus (heute 16 Monate +) ließ große Abstecher in den Keller nicht zu, so dass der Bau der Stadt Kleinkrähhausen eben extern im Wohnzimmer auf einer Platte erfolgte.
Manche Photos entstanden dann hochkant im Keller, da die Verdrahterei der Häuser sowie Laternen noch nicht abgeschlossen war.
Noch etwas zum etwas originelleren Namen meiner Stadt, über den sich ein paar Stummis vielleicht schon gewundert haben. Via Mail plaudere ich ja auch mit anderen Mobabauern, unter anderem einem sehr netten Kollegen aus Kiel. Als damals feststand, dass meine Frau definitiv schwanger ist, wurde viel über den „kleinen Krähhahn“, der da kommen sollte, geschrieben und geblödelt. Und irgendwann dachte ich mir: „Warum die Stadt nicht Kleinkrähhausen nennen?“
So also der Entstehungsname der Stadt am linken Anlagenteil. Heute also:

Kapitel 8:Kleinkrähhausen hinterer Teil

Die Stadt steht auf dem Wendel und die einzelnen Teile sind abnehmbar gestaltet, sofern massive Betriebsstörungen auftauchen sollten (was keiner hoffen will :evil: !). Die Feuerwehr im Hintergrund wurde noch anders aufgestellt, doch dazu an anderer Stelle mehr.

Viel Spaß beim Eintauchen in die hinteren Häuserschluchten von Kleinkrähhausen. :D

Barnie72

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von barnie72 am Do 4. Aug 2016, 05:16, insgesamt 2-mal geändert.
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen hintere Altstadt

#39

Beitrag von schnuffi02 » So 26. Jun 2016, 18:18

Hallo Bernd,

schön, dass du wieder da bist. :D

Die Aufnahmen von deiner Stadt sind echt super :gfm: da ist ja richtig was los.

Freue mich, wenn es bei dir weiter geht.

Gruß und schönen Sonntag

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen Die gute Stube

#40

Beitrag von barnie72 » Di 28. Jun 2016, 22:12

Hallo liebe Stummianer,

weiter geht es mit dem Aufbau der Stadt "Kleinkrähhausen". Nachdem der Hintergrund sowie die hinteren Häuserzeilen fertig gestaltet wurden, konnte im vorderen Teil der Stadt mit dem Aufbau des Stadtplatzes (im Wohnzimmer gefertigt, ihr erinnert euch?!) begonnen werden.

Kapitel 9: Kleinkrähhausen vorderer Marktplatz

Bild

Wie in Bayern üblich, sind am Stadtplatz die Geistlichkeit (Kirche sowie Pfarrhaus) sowie die weltliche Macht (Rathaus) angesiedelt.
Das Pfarrhaus verfügt nicht nur über einen edlen Marienbrunnen, auch der Garten scheint der Stolz der Haushälterin zu sein.

Bild
Bild

Da die Kleinkrähhausener wohlhabend sind und zudem auch noch Geschmack haben, befindet sich zwischen den repräsentativen Bauten nicht nur ein Platz, vielmehr gibt es einen Park mit Springbrunnen, Kiosk und einem Marktflecken.

Bild
Bild
Bild

Damit die "gute Stube" Kleinkrähhausens auch weiterhin attraktiv bleibt, müssen die Häuser gut in Schuss gehalten werden. So hat neben dem Rathaus eine größere Baustelle Einzug gehalten. Der starke Lieferverkehr scheint dabei aber zu allem Unglück einen Rohrbruch an der Straße hervorgerufen zu haben. Manche Herren auf der Baustelle scheinen es mit dem Arbeitsschutz nicht so genau zu nehmen. Die gewagte Gerüstüberbrückung würde jeden Sicherheitsbeauftragten schwer nach Luft ringen lassen...

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das Brautpaar am Rathaus scheint dies wenig zu interessieren. Sie lassen sich an ihrem Ehrentag unter Musikbegleitung in die Kutsche geleiten, hingegen läutet vis a vis die Totenglocke am Friedhof. So ist eben das Leben in Kleinkrähhausen.

Bild

Am Abend haben sich hinter dem Rathaus zwei Schachspieler versammelt, während der letzte Bus am Kiosk mit laufendem Motor auf seine Abfahrt wartet.

Bild
Bild

Viel Spaß mit den Bildern

Barnie72
Zuletzt geändert von barnie72 am Do 4. Aug 2016, 05:18, insgesamt 1-mal geändert.
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#41

Beitrag von barnie72 » Mi 29. Jun 2016, 19:28

Hallo Stummianer,
während oben die Stadt am Entstehen war, ging es an der Gestaltung der Tunnelausfahrt. Die Strecke sollte gut in die Landschaft eingebettet sein und ein Abzweig zum „Schreibtischbahnhof“ Neuhausen war ebenso vorzusehen.

Bild

Die Ausfahrt am Tunnel im Entstehen; statt den üblichen Portalen wollte ich eine Betonoptik sowohl beim Portal als auch bei der Mauer vorsehen. Neben der neuen Viessmann / Märklin Oberleitung war auch ein Einfahrsignal sowie entsprechende Begrünung nötig. Das hässliche Metallprofil im Tunnel wurde später noch durch eine entsprechende Auskleidung verdeckt.

Bild

Die Gestaltung des Wäldchens etwas mehr im Detail.

Bild

Hier sieht man die Gestaltung des Hintergrundes und der Kirche oberhalb des Portals. Und ja, der Totengräber hat Anweisung bekommen: „Nicht mehr als 7 Fuß tief buddeln, sonst plumpst der Sarg in den Tunnel“. :fool: :fool: :fool:

Bild

Während oberhalb noch die Stadt am Entstehen ist, geht es unterhalb an das Gleisvorfeld meines Nebenbahnhofes. Da ich zwar eine funktionslose, dafür aber neuere Oberleitung einbauen wollte, ging der Stress mit den Quertragwerken los. Bis jetzt hoffe ich noch immer, dass die Abspannungen von mir alle richtig vorgenommen wurden :oops: . (Jaja, hoffen und harren hält manchen zum Narren! :mrgreen: )

Bild

Die kolorierten Mauern erwecken schone einmal einen besseren Eindruck

Bild

Einige bahntechnische Details sowie die entsprechende Begrünung runden das Bild ab.

Viel Spaß mit den Bildern

VG
Barnie72
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

eisabahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Tillig
Wohnort: Thueringen
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#42

Beitrag von eisabahn » Mi 29. Jun 2016, 20:18

Hallo Barnie,
alles super, schöne Details, besonders der Fahrleitungsmast mit den Gewichten ist eine Augenweide.
Nur die Fichten gehen gar nicht, wir sagen Kloobürsten dazu.
Allerdings haben wir früher, als die Hunde noch Bauklötzer schleppten..., auch mal damit angefangen.
Bild
Geduld ist die schwierigste Form von Tapferkeit.
Gruß Torsten
eisabahn.de

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#43

Beitrag von barnie72 » Do 30. Jun 2016, 05:19

Hallo Torsten,

vielen Dank für deinen netten Kommentar.

Tja, die Flapus.....

Dass diese Bäume nicht mehr das Nonplusultra sind, ist sogar nach Bayern vorgedrungen. Ich bewundere auch die Bäumchenbauer hier im Forum (Ullis Tutorial inkl. seminar ist ja schon hinlänglich bekannt!).
Allerdings sind die Bäume bei meiner Prioritätenliste etwas nach hinten gewandert. Das hat verschiedene Gründe:

1. soll auf meiner Anlage erst mal etwas Fahrbetrieb möglich sein. Von meinem geplanten U steht gerade mal ein I.
2. bin ich blutiger Baumanfänger. Die ersten Probestücke kosten erst mal viel Zeit und Nerven. Vor allem ersteres ist dank kleiner "Auftreiberin" derzeit knapp bemessen (sollte wirklich ein Bäumchen fertig sein, steckt sie ihn dann bestimmt in den Mund! :fool: :fool: :fool: ).
3. habe ich von den Flapus noch ca. 400 Stück.
4. fliegen bei mir die billigen giftgrünen Flapus sowieso raus oder werden zumindest überarbeitet. Meiner Ansicht nach sind die Kloputzer von Heki noch ganz akzeptabel, aber das dürfte für dich jetzt eine grauenhafte Aussage sein .... :mrgreen:

Ach ja, und dann stellst du auch noch ein Bild von einer selbstgebastelten (tolles Teil! :gfm: ) Fichte ein. Frustrierend, das...! Wie lange braucht denn ein erfahrener Baumbauer für so ein Teil?

Beste Grüße
Barnie72
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#44

Beitrag von schnuffi02 » Do 30. Jun 2016, 07:26

Hallo Bernd,

Schöne Bilder die du uns da wieder zeigst. :gfm:

Eine Anmerkung zur Pflasterung in dem Ort - die Steine sind zu monoton grau - das gibt es normal nicht - vielleicht einige Partien ein wenig abtönen - aber vorher an einem Musterstück erst testen :fool:

Ja das mit den Bäumen, da muß ich dir recht geben - braucht eine Menge Zeit, die dann an anderer Stelle fehlt - habe mich deshalb auch erst mal an einem Modell ein wenig eingearbeitet um dann nach und nach den ein oder anderen Baum zu gestalten. Die Flaschenputzer sind gut als Platzhalter und können dann später ausgetauscht werden.

Noch einen schönen Tag

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

eisabahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Tillig
Wohnort: Thueringen
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#45

Beitrag von eisabahn » Fr 1. Jul 2016, 06:06

Hallo Barnie,
der Bau einer solchen Fichte dauert, rechnet man die Trocknungszeiten ab, etwa eine Stunde und ist gar nicht so kompliziert, wenn man weiß, wie es geht und welche Materialien wie verwendet werden: siehe hier.
Wir konnten übrigens Uli gewinnen, Anfang Oktober hier in Bad Salzungen den Nadelbaumbau zu zeigen.
Geduld ist die schwierigste Form von Tapferkeit.
Gruß Torsten
eisabahn.de

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#46

Beitrag von barnie72 » Sa 2. Jul 2016, 07:59

Hallo zusammen,

vielen Dank für die netten Kommentare.

@Wolfgang: einen Teil des Pflasters habe ich nach dem Einbau noch etwas gealtert. Aber ich gebe dir recht: ein paar Steine vorkoloriert ergibt einen noch besseren Effekt.

@Torsten: Das ist natürlich schon cool, dass ihr Uli gewinnen konntet. Leider arg weit weg von mir, ansonsten kann man ja hinsichtlich Teilnahmegebühr und mit enthaltenem Material wirklich nicht meckern. Super Sache!

Hoffentlich habe ich im August mal etwas Luft, dann werde ich mich an ein Eigenbau- Bäumchen heranwagen. Mal sehen, was das bei mir gibt.
Leider muss ich im August bei unserer Garage den anonymen Pflastersteinsüchtigen beitreten (und das im Maßstab 1:1), da sich an ein paar Stellen nach 40 Jahren das Pflaster abgesenkt hat. Ihr seht, Zeit ist ein kostbares Gut.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2765
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#47

Beitrag von alex57 » Mo 4. Jul 2016, 12:59

Hallo Barnie72,

in Kleinkrähhausen hat sich ja mächtig was getan.

Die Altstadtszene , der Bahnhofsvorplatz mit den belebeten Szenen gefällt mir sehr gut.
Besonders toll hast du die Baustelle am Fachwerkhaus hinbekommen. Mit sehr viel Details versehen :gfm: :gfm: :gfm: . Da fehlt nix an Werkzeug für die Arbeiter.

Auch die Tunnelausfahrt und vor allen die Betonstützmauer ist sehr realistsich in Ausgestaltung und Farbgebung. :clap: :clap:

Gruß

Alex57
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#48

Beitrag von barnie72 » Fr 8. Jul 2016, 12:48

Hallo zusammen,

vielen Dank für die netten Rückmeldungen.

@alle: Sagt mal: brauche ich eine neue Brille, spinnt mein Rechner oder sind gerade alle Anlagen in der Ruhmeshalle??? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Na, das ist ja mal Wertschätzung an alle Modelleisenbahner. :gfm:

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Tunnelausfahrt"

#49

Beitrag von schnuffi02 » Fr 8. Jul 2016, 15:32

Hallo Bernd,

da ist sicher ein Schaltfehler unterlaufen - aber es stimmt alle "Meine Anlage" sind verschwunden und stehen jetzt in der Ruhmeshalle - eigentlich ist es doch Wurst wo sie stehen, wenn man sie nur wieder findet - man könnte ja auch einen neuen Überbegriff suchen lassen - kommen bestimmt einige tolle Ideen :fool: :fool:

Wer besonderen Wert darauf legt kann jetzt zumindest mal sagen er war in der Ruhmeshalle :fool:


Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 533
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: Kleinkrähhausen "Feuerwehr"

#50

Beitrag von barnie72 » Mi 3. Aug 2016, 18:56

Liebe Stummianer,

endlich Zeit, wieder aktiv am Forum teilzunehmen :D . Trotz einiger Arbeiten an der Wohnung und im Garten komme ich doch jetzt ab und an in den Keller. Ein gut klimatisierter Raum mit 50 % Luftfeuchtigkeit und 16 °C ist doch ganz angenehm und kühlt den Erbauer trotz Pflastersteineskapaden im Maßstab 1:1 wieder etwas herunter. :wink:
Damit es in Kleinkrähhausen nicht auch noch heiß her geht, kommt heute ein weiteres wichtiges Kapitel zu meiner Stadt hinzu, nämlich:

Kapitel 10: Die Feuerwehr

Nach reichlichen Überlegungen, wie die Feuerwehr denn aufgestellt werden soll (bzw. muss), verwarf ich die erste Planung „ums Eck“, da sich ja dort die Einsatzfahrzeuge gegenseitig behindern würden; :nono:

Bild


ein gerades Aufstellen hinten an den Abschluss kam nicht in Frage, da sonst die Feuerwehr die Hälfte meines Städtchens ausmachen würde. Die eingefleischten Feuerwehrler würde es zwar freuen, das Ganze wäre aber wenig glaubwürdig. :bigeek:

Bild

Schließlich habe ich die nachfolgende Aufstellung aufgebaut. Ein Kritikpunkt, der da sicherlich kommt, ist die enge Zufahrt bzw. Ausfahrt. Zumindest etwas Platz für eine kleine Übung der Feuerwehrler war ja noch, auch wenn nach Ansicht eines Profis das Vorgehen der Jungs wenig koordiniert aussieht. :mrgreen:

Bild
Bild
Bild

Recherchen über die alte Feuerwehr in unserer Kreisstadt bestätigten aber meine dunklen Kindheitserinnerungen. Bei unserer Feuerwehr ging es ähnlich eng zu (bis 1980 die neue Feuerwache eingeweiht wurde.). Quer zur zweiständigen (relativ kleinen) Garage stand im 90° Winkel rechts das alte Gebäude fürs „Personal“, wobei der Zugang über einen Treppensockel erfolgte, der etwas in die Ausfahrt ragte. Zum Trocknen der Schläuche diente der alte Hungerturm der Stadtbefestigung. Enger ging es damals nimmer, da eine Erweiterung wegen eines benachbarten Möbelgeschäftes nicht möglich war. Manchmal liefert das Vorbild die besten faulen Ausreden. :fool: :fool: :fool:
In diesem Sinne viel Spaß mit den Bildern.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“