Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Max Fortune
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert: So 26. Jul 2009, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: Am Tor zur Welt

Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#1

Beitrag von Max Fortune » Di 31. Jan 2012, 10:08

Hallo allerseits,

hat schon jemand einen der neuen Märklinsounddekoder in eine 33645 (oder baugleiches Modell) eingebaut?

So war meine eigentliche Fragestellung. Ich bin auf diesem Gebiet absolut unwissend.

Aufgrund der Bauweise der Lok benötigt man eine Platine die
1. vernünftig festgemacht werden kann
2. noch Platz für den Dekoder lässt

Nun habe ich mal recherchiert und habe mir überlegt, dass man die Platine (Art-Nr. E162202) aus der Art.Nr. 37627 nimmt und den neuen Dekoder Art.Nr. 60946 auf die 21 polige Schnittstelle steckt. Dazu müsste ich allerdings wissen, ob die Platine der 37627 überhaupt eine 21 polige Schnittstelle hat. Kann mir das jemand sagen?

Ob dann der Dekoder darauf überhaupt funktioniert weiss ich allerdings derzeit noch nicht. wird man sehen.

Hat jemand schon seine 37627 mit Sound ausgestattet?

Gruß

Max
Gruß

Max

Märklin auf C & K Gleis, CS 2 und alles digital gesteuert in Epoche III und was sonst noch schön aussieht.
Jetzt auch auf Modulen (im Bau) :hammer: :hammer:

Benutzeravatar

Threadersteller
Max Fortune
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert: So 26. Jul 2009, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: Am Tor zur Welt

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#2

Beitrag von Max Fortune » Mo 6. Feb 2012, 20:01

Ich kann mir ja fast nicht vorstellen, dass sich bei so vielen Cracks hier sich noch niemand darüber Gedanken gemacht hat.
Gruß

Max

Märklin auf C & K Gleis, CS 2 und alles digital gesteuert in Epoche III und was sonst noch schön aussieht.
Jetzt auch auf Modulen (im Bau) :hammer: :hammer:


OttRudi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1913
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6020, CS1, CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Markt Indersdorf

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#3

Beitrag von OttRudi » Mo 6. Feb 2012, 20:17

Hallo Max,

ohne Dir nahe zu treten wollen, die neuen Decoder kommen mit allem was man braucht.

Gruß

Rüdiger
Viele Grüße, Rüdiger

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Max Fortune
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert: So 26. Jul 2009, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: Am Tor zur Welt

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#4

Beitrag von Max Fortune » Mo 6. Feb 2012, 20:42

Hallo Rüdiger,

Du darfst mir gerne nahe treten, wenns der Lösung dient. Meinen letzten mSD (Diesel) hätte ich mit dem mitgelieferten Platinenhalter nicht verbauen können, da in der Mak die Borung zum Festschrauben nicht mittig, sondern seitlich versetzt ist. Der Aufbau ist zudem an der Stelle recht schmal und eng.

Sollte die Halterung aber passen, bitte ich um entsprechende Info. Den gekapselten mSD will ich nach Möglichkeit nicht einbauen. Die Halterung der Platine besitze ich leider nicht mehr zum Ausprobieren.
Gruß

Max

Märklin auf C & K Gleis, CS 2 und alles digital gesteuert in Epoche III und was sonst noch schön aussieht.
Jetzt auch auf Modulen (im Bau) :hammer: :hammer:

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#5

Beitrag von kaeselok » Mo 6. Feb 2012, 20:46

Max Fortune hat geschrieben:Sollte die Halterung aber passen, bitte ich um entsprechende Info.
Wer braucht die Halterung? Wer muss sie denn unbedingt festschrauben?!

Die schwarze Plastikhalterung passt ideal in Lokomotiven wo vorher ein oller mechanischer Fahrtrichtungsumschalter drin war, an dem "Sockel" von dem Ding kann man den schwarzen Halter festschrauben.

Ok, Du bezahlst den Halter ja mit ... und willst ihn natürlich verbauen?! Ich verstehe das! Auch ich werfe nix gern weg.

Aber Du kannst auch einen Streifen Tesa (doppelseitiges Klebeband) irgendwo fixieren und den Decoder (nebst der Platine auf der er steckt) leicht oben drauf drücken. Hält wunderbar!

Oder gleich einen Decoder kaufen, der ohne Schnittstelle kommt und einen Kabelbaum hat ...

Oder ... oder ... oder ...

Edit: Ah ja, es geht hier um die MaK Loks von Märklin. Viel Platz ist da ja nicht drin ... :wink:

Viele Grüße,

Kalle


Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 11:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#6

Beitrag von Jörg Warrelmann » Mo 6. Feb 2012, 20:58

Hallo Max,

das wird wohl nicht so einfach. So wie ich das aus der Explosionszeichnung sehe hat die Lok einen Spezialdecoder dessen Platine auch den Motor hält und auch die Vorwiderstände für die LEDs auf der Beleuchtungsplatine trägt.

Damit hast Du drei Möglichkeiten:

a) Du lässt die Platine drin (als mechanischer Halter für den Motor) und nutzt nur die Vorwiderstände. Dazu musst Du die Leiterbahnen entsprechend auftrennen. Den neuen msd Decoder schliesst Du direkt am Motor und Mittelleiter/Masse an, diese Anschlüsse kommen von der alten Platine weg. (sofern der Platz reicht)

b) Du befestigst den Motor ohne diese Dekoderplatine. Dann nimmst Du die 21-polige Schnittstelle aus dem msd Set und lötest Vorwiderstände in die Zuleitungen zu den Beleuchtungsplatinen ein.

c) Du nutzt eine entsprechende Platine mit 21-poliger Schnittstelle einer anderen Lok gleichen Typs (sofern lieferbar). Da überprüfe aber auch die Werte der Vorwiderstände.

Edit:

4. Möglichkeit: Du schmeisst die Beleuchtungsplatinen auch gleich raus und nimmst welche von HGH. Ich nehme an, die Lok hat noch p....gelbe LEDs. Bei HGHs Platine sitzen die Vorwiderstände auf der Beleuchtungsplatine (Da wo sie meiner Meinung auch hingehören)

Schönen Gruss
Jörg
C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, bevorzuge mfx.

Benutzeravatar

Threadersteller
Max Fortune
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert: So 26. Jul 2009, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: Am Tor zur Welt

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#7

Beitrag von Max Fortune » Mo 6. Feb 2012, 21:13

Hallo Jörg,

Der Motor hängt glücklicherweise nicht unter der Platine, sondern ist auf dem Boden festgemacht. Die Platine liegt nur links und rechts nur auf zwei "Lagern" auf und "schwebt" über allem. Sie kann einfach abgenommen werden.
Wenn man, wie Kalle beschreibt, den mSD + Platine mit doppelseitigen Klebeband festklebt, kann es sein, das er, wenn er abfällt, auf die darunter liegenden Schnecken des Antriebs fällt.

Daher die Idee die neuere Platine der mfx SBB MaK zu nehmen, sofern diese eine kompatible 21 polige Schnittstelle besitzt.

Das gilt es noch zu Klären.
Gruß

Max

Märklin auf C & K Gleis, CS 2 und alles digital gesteuert in Epoche III und was sonst noch schön aussieht.
Jetzt auch auf Modulen (im Bau) :hammer: :hammer:


Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1846
Registriert: So 14. Aug 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Trix MS 2
Gleise: M + T C-Gleis
Alter: 47

Re: Schon neuen Märklindekoder in 33645 eingebaut?

#8

Beitrag von Werner Nettekoven » Di 7. Feb 2012, 06:41

Hallo Max,

wenn ich mich nicht irre, handelt es sich bei der 33645 um die Version mit 14,5 cm Länge.

Die 37627 hat aber 16,5 cm Länge und damit ist die dort verbaute mtc-Schnittstelle (E162202 Leiterplatte 29,50 €) zu lang! :twisted:

Nach meiner Kenntnis gibt es (oder wird es geben) folgende 14,5 cm Versionen mit mtc-Schnittstelle, die für die 33645 passen könnten:

Sondermodell 37660, 37693 und 37634!

Allerings gibt es zu keiner dieser Loks die mtc-Schnittstelle als ET für den Endkunden! :twisted:

Schöne neue Ersatzteil-Welt von Märklin! :twisted: :twisted:


Außerdem würde ich Dir raten die Beleuchtungseinheiten gegen die aktuelle Version mit weißen LED zu tauschen:

E123906 Leiterplatte Beleuchtung für MAK 15,00 € (zur Zeit nicht lieferbar!)



Gruß

Werner

Antworten

Zurück zu „Digital“