RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#1 von LETTIMANN ( gelöscht ) , 10.02.2007 14:56

Hallo,
hat jemand vielleicht ein paar Tipps wie ich ein Kamerawagen oder Lok selber baue.
Welche Kamera?
Und so weiter.


LETTIMANN

RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#2 von Weltenbummler , 10.02.2007 15:09

Hallo Lettimann,

sieh mal hier:

viewtopic.php?t=405,-videowagon-im-selbstbau.html#2469

Da sind ein paar Links dazu vorhanden

Ansonsten gibt es auch noch www.lokstueberl.de wo man Kameraloks auf Bestellung bekommt.

Mein Wagen sieht von aussen so aus



und von innen so



Und damit der Strom nicht ewig fliesst gibt es diesen Schalter im Rahmen das Wagens:



Ich hab die Akku Variante gewählt, da der Wagen dadurch auf analogen wie auch digitalen Anlagen laufen kann und die Kamera nicht sichtbar ist, weil sie durch die Plane geschützt ist

Ich hab die Kamera mit Empfänger mal für ca. 45,- Euro bei 1,2,3, meins geschossen. Ist ungefähr 3 Jahre her. Gibt es aber immer wieder mal.


Gruß aus Karachi
Thomas


 
Weltenbummler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.137
Registriert am: 14.02.2006
Ort: Karachi/ Pakistan
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#3 von Feiler ( gelöscht ) , 10.02.2007 16:46

Moin Lettimann!

Ich habe meine Kamera von Pollin. Von den Maßen her passt sie relativ gut auf einen H0-Waggon.
Sieht dann bei mir so aus:

Großansicht

Ist zwar nicht das perfekteste, aber es funktioniert und ich bin ganz zufrieden damit. Evt. kommt noch eine zweite Version.

Gruß, Sven


Feiler

RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#4 von silz_essen , 12.02.2007 09:51

Hallo Kamerafans,

besonders gut zum Umbau eignen sich auch Steuerwagen, am besten solche mit mittiger Scheibe (z.B. alter Silberling-Steuerwagen BDnf-735, Mitteleinstiegswagen oder Post-Steuerwagen). Einfach die Kamera im Wageninneren (ähnlich wie oben beschrieben) einbauen und durch die Frontscheibe filmen. Kleinere Schlieren o.ä. sind meiner Meinung nach nicht störend, da die Qualität der verwendete Kleinkameras sowieso nicht alle Details erfaßt, aber für den Heimgebrauch mehr als ausreichend ist.
Bei Wagen mit durchgehender Frontscheibe (z.B. neuer Silberling-Steuerwagen BDnrzf-740, IC- und IR-Steuerwagen) ist meist ein in der Mitte angedeuteter Steg hinderlich.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.680
Registriert am: 06.05.2005


RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#5 von rhb651 , 13.02.2007 07:27

Kamerafans,

also ich habe meinen Kamerawagen in den Steuerwagen aus dem Messwagenset 42996 eingebaut. Es mussten zwar ein paar STege abgetrennt werden, jedoch passte die Kamera mit Funktionsdecoder und passenden Selbstbau-Netzteil (inkl. den Pufferkondensatoren) in den Wagen. Die Scheiben wurden verdunkelt und schon konnte es losgehen.

Auf www.lokwelt.de gibt es auch noch Kameraloks in verschiedenen Ausführungen.


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.082
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#6 von Reinhard ( gelöscht ) , 13.02.2007 09:55

Moin Moin,

BTW:

Wenn man eine CAM in einen Wagen einbaut, dann kann man diesen auch gleich mit einen Schleifer und einen Akku-Lademodul versehen.
Ein Akku sollte auf jedenfall benutzt werden, denn von einer direkten Schleiferversorgung möchte ich wegen der Störungen (Funkenabriss am Schleifer) abraten.
Bitte auch hier an Entstördrosseln denken (Schleifer => Akkulader).


Reinhard

RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#7 von LETTIMANN ( gelöscht ) , 14.02.2007 19:34

Danke für eure vielen Antworten. Falls jemand noch ein Tipp hat kann er es gerne sagen.
Muss jetzt erstmal meine Anlage bauen und schaue ich weiter.
Werde mir vielleicht bei einem Gewissen anbieter im Internet (3,2,...) eine Kamera kaufen.

Patrik


LETTIMANN

RE: Kamera in Lok oder Wagen einbauen

#8 von Michael Fitz , 14.02.2007 22:34

Hallo Weltenbummler,
ich habe die gleiche Lösung , bin jedoch mit der Bild übertragung nicht so ganz zufrieden. Bei geringen Erschütterungen habe ich Bildaussetzer.
An der Einstellung der Empfangsempfindlichkeit liegt es definitiv nicht.
Trifft das bei Dir auch zu oder hast Du ein konstant gutes Bild :
Gruß
Michael


 
Michael Fitz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert am: 25.02.2006
Gleise C + K
Spurweite H0, H0e
Steuerung IB Iris Profib. 6021 FREMO-Fred
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz