RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#1 von Daniel2 ( gelöscht ) , 14.03.2007 12:53

Hallo zusammen,

Ich brauche dringend mal ein paar Tipps bezüglich der Märklin E 10.3 (Artikel-Nummer 39120)
Wir haben uns gestern diese wunderschöne Lok gekauft und lassen sie auf unserer analogen C-Gleis Anlage fahren.

Das Problem: Die Lok ruckelt bei langsammer Fahrt so stark dass sie häufig sogar einfach mal stehen bleibt
Die Gleise sind wirklich sehr sauber verlegt und wir können uns nicht erklären woran es liegt, da alle anderen digitalen und analogen Loks einwandfrei laufen! Die Lok ruckelt auch nicht immer an der selben Stelle sondern mal hier und mal da.
Bei schnellerer Fahrt ist allerdings alles in Ordnung!

Hat jemand ein ähnliches Problem oder weiss woran es liegen könnte?

Danke schonmal für eure Antworten.

Daniel


Daniel2

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#2 von Markus_K ( gelöscht ) , 14.03.2007 12:55

du kannst Dir hier 100te von Beiträgen zum Thema Ruckel Sinus angucken, betroffen ist der kompakte Sinusmotor... Abhilfe gibts wohl nicht wirklich, angeblich arbeitet Märklin dran


Markus_K

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#3 von Murrrphy , 14.03.2007 12:57

Stichwort: Mini-C-Sinus Motor... Such nach dem Stichwort im Forum und Du wirst mehr finden, als Dir wahrscheinlich lieb ist.

Kurz: schick das Teil nach Göppingen und erwarte es in frühestens 2 Monaten zurück (wegen Überlastung der Reparaturabteilung).

@Mods: Bitte schnell schließen, sonst sehe ich hier wieder einen wüsten Ruckel-Thread aufziehen...


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.853
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#4 von X-Man ( gelöscht ) , 14.03.2007 13:16

ops: Bitte nicht

Gruß Frank


X-Man

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#5 von Gast , 14.03.2007 13:35

Ruckeln die 322te.

Wolfgang



RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#6 von Daniel2 ( gelöscht ) , 14.03.2007 13:35

Alles klar bin in der Suche fündig geworden, wusste leider nicht das die Lok so ein Motor hat, sorry.

Daniel


Daniel2

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#7 von CR1970 , 14.03.2007 13:42

Bring sie zurück und dein Leben geht ganz normal weiter...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.389
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#8 von supermoee , 14.03.2007 15:19

Zitat von Daniel2
Alles klar bin in der Suche fündig geworden, wusste leider nicht das die Lok so ein Motor hat, sorry.

Daniel



ein Hinweis:

alle neueren Loks mit 39xxx Nummer haben diesen Motor.

Gruss


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.396
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#9 von Hutze 61 , 14.03.2007 15:42

Hallo!

Märklin macht es wie Liliput und Co in den 80-Jahren, Aussen hui und Innen pfui!
Mal im Ernst, derzeit sollte man keine Märklinlok mit einer 39XXX Nummer kaufen, technich ist der Motor enorm spannungsempfindlich, ca 0,7 Volt Differenz ergeben erhebliche Gescchwindigkeitsunterschiede.

Märklin baut unter der Nummer 39xxx eben wunderschöne Vitinenmodelle, die man ggfs. auf nem Rollenprüfstand laufen lassen kann.

Alternative: Gleiche Lok von Roco bei Ebay, kostet 1/3 siet genausogut aus, läuft TOP!!!!
Gruß Hutze 61


VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#10 von CR1970 , 14.03.2007 16:25

Zitat von Hutze 61
Alternative: Gleiche Lok von Roco bei Ebay, kostet 1/3 siet genausogut aus, läuft TOP!!!!
Gruß Hutze 61



Preisvergleiche UVP mit ebay sind IMHO nicht zielführend. Äpfel bitte mit Äpfel vergleichen und nicht mit eB(irnen)...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.389
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#11 von Holger Kubsch ( gelöscht ) , 14.03.2007 16:41

Hallo,

Zitat von CR1970
Preisvergleiche UVP mit ebay sind IMHO nicht zielführend. Äpfel bitte mit Äpfel vergleichen und nicht mit eB(irnen)...



ist wohl eher ein Vergleich, welcher der Not gehorcht. Die meisten Ruckel Sinus Alternativen von Roco gibt es eben nur gebraucht, und das heisst nunmal für viele Ebay.

Nur leider gehen die Preise gerade für dies Modelle drastisch nach oben. Ich z.b. hätte gerne eine E10.3. Der Märklin Preis geht für mich eigentlich in Ordnung nicht aber der Ruckel Sinus. Also mal bei Ebay geschaut nach einer Roco alternative. Vor ein paar Tagen ist eine gebrauchte Roco E10.3 ohne Dekoder für über EUR 130 versteigert worden...

Rechnet man den Dekoder on Top ist also die gebrauchte Roco Lok für 80% des Märklin Neupreises weggegangen!

Viele Grüße

Holger


Holger Kubsch

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#12 von Gast , 14.03.2007 16:57

Hallo Holger,m

das ist doch klar mit den Roco-Loks. Die sind neu nicht mehr lieferbar udn die märklinlok taugt nicht sonderlich viel. Der Bedarf ist aber da, also was will der Kunde machen.

Im Übrigen kann man sich über die ebay-Preise keinen Kopf machen. Das ist dort fast wie Glückspiel.

Wolfgang



RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#13 von Holger Kubsch ( gelöscht ) , 14.03.2007 17:13

Hallo Wolfgang,

der Mechansimus ist mir schon klar. Das war mein Kommentar zum 1/3 des Märklin Neupreises...

Ebay ist aber nur Glücksspiel wenn man einen Artikel UNBEDINGT ersteigern will. Da ich Zeit und Geduld habe, mache ich eigentlich nur Schnäppchen.

Viele Grüße

Holger


Holger Kubsch

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#14 von Peter Klotz ( gelöscht ) , 14.03.2007 23:04

Liebe MoBa-Freunde!

Ich besitze die neue E 10.3 nicht und auch sonst keine Lokomotive mit dem neuen kompakten C-Sinusmotor. Nach meinen Erfahrungen mit den 5 Loks mit mfx-Decodern, die ich besitze, gibt es da, mehr als bei meinen anderen Maschinen, Probleme mit der Zuverlässigkeit. Es kommt immer wieder vor, daß diese Maschinen unvermittelt an verschiedenen Stellen meiner M-Gleisanlage stehen bleiben. Andere Loks mit den guten alten Märklindecodern und sogar Höbbyloks mit PIC-Decodern ziehen zuverlässig ihre Kreise. Allerdings laufen die mfx-Loks auf meiner kleinen Testanlage, die aus C-Gleisen besteht, ohne Störung. Ich vermute, daß mfx-Decoder eben auf kleinste Unsauberkeiten in der Stromzuführung, die bei M-Gleisen sicherlich nicht ganz zu vermeiden sind, äußerst empfindlich reagieren. Meine Anlage steuere ich im Digitalbetrieb mit CU 6021. Andere Zentralen habe ich nicht.

Die Modelle mit dem neuen C-Sinus werden nach meiner Beobachtung allesamt mit mfx-Decodern bestückt. Beides, nämlich neuer C-Sinus und Mfx sind nach meiner Auffassung nicht Garanten für eine größere Zuverlässigkeit der neuen Modelle gegenüber alten, bewährten.

Ich hoffe, daß Märklin die Probleme mit Systems möglichst bald in den Griff bekommt.

Es grüßt Euch

Peter


Peter Klotz

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#15 von raily , 15.03.2007 01:09

Hallo zusammen,

nur mal am Rande bemerkt:

Da bin ich echt froh, mir das Set Märklin 26512 mit der blauen E 10 Bügelfalte



zugelegt zu haben, auch wenn das Gehäuse aus Kunststoff ist und sie auf dem ehemaligen 111er Fahrwerk läuft, dafür aber sowohl analog als auch digital ohne Probleme.
Denn anfangs war ich etwas im Zweifel über diese Entscheidung, als die neue in Metallausführung erschien, aber nur etwas, da ich auch die POP-Wagen haben wollte, weil ich auch die allerersten besitze, da läßt es sich prima kombinieren.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.576
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#16 von Reinhard ( gelöscht ) , 15.03.2007 08:55

Zitat von Daniel2
Hallo zusammen,

Ich brauche dringend mal ein paar Tipps bezüglich der Märklin E 10.3 (Artikel-Nummer 39120)
Wir haben uns gestern diese wunderschöne Lok gekauft und lassen sie auf unserer analogen C-Gleis Anlage fahren.

Das Problem: Die Lok ruckelt bei langsammer Fahrt so stark dass sie häufig sogar einfach mal stehen bleibt
Die Gleise sind wirklich sehr sauber verlegt und wir können uns nicht erklären woran es liegt, da alle anderen digitalen und analogen Loks einwandfrei laufen! Die Lok ruckelt auch nicht immer an der selben Stelle sondern mal hier und mal da.
Bei schnellerer Fahrt ist allerdings alles in Ordnung!

Hat jemand ein ähnliches Problem oder weiss woran es liegen könnte?

Danke schonmal für eure Antworten.

Daniel



Wer nicht hören will, muss fühlen!


Reinhard

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#17 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 15.03.2007 11:09

Hallo Dieter,

auch ich habe die alte Bügelfalte aus dem Set. Von den bekannten Mängeln was die Maßstabstreue angeht mal abgesehen; Die Lok kann fahren!!! und das sehr gut.

Dieser grawierende Unterschied zur mini sinus Version ist für mich ausreichend das kunststoff modell zu bevorzugen.

Grüße
Caren


Rirarunkel

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#18 von Litra_EG , 15.03.2007 11:44

Zitat von Rirarunkel
...Dieser grawierende Unterschied zur mini sinus Version ist für mich ausreichend das kunststoff modell zu bevorzugen.

Grüße
Caren



Hallo Caren,

fahren tut auch das Roco-Modell, es ist genauso aus Plastik, wie das Märklin-Set-Modell, die Front ist besser gelungen, das Fahrwerk ist auch korrekt.

Warum mit weniger abgeben, wenn Du mehr haben kannst? Es gibt auch durchaus (z.B. in Rheingold-Farben) neu erhältliche Roo-E-10er, komplett mit Decoder?

Warum nicht die

wundert sich

Thomas

(bevor die Unterstellungen losgehen, ich will nicht Caren angreifen, es ist natürlich seine Entscheidung, was er sich kauft.)


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.624
Registriert am: 14.01.2007


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#19 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 15.03.2007 11:48

Hallo Thomas,

wie schon öfters gesagt habe ich mit Fremdfabrikaten regelmäßtg Probleme mit verhakenden Kupplungen und Entgleisungen. (An K-Weichen und "schienenknicken")

Grüße
Caren


Rirarunkel

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#20 von raily , 15.03.2007 15:19

Hallo zusammen,

die Rocolokmodelle sind wirklich schön und laufen nach Erfahrungsberichten meherer Kollegen sowohl analog als auch digital prima, doch das Einzige, daß aus meiner Sicht bisher dagegenspricht, mir diese auzuschaffen ist, daß sie wegen der geringeren Pufferhöhe die Märklin-KK nicht vertragen und sich verhaken und dann entgleisen.
Da ich noch viele ältere Waggons mit den alten Metallrelexkupplungen habe, hilft auch nicht die alte und demnächst wieder neue Roco-Bügel-KK, denn da rutschen die alten Relex in Kurven schon mal heraus, wenn sich der Bügel nicht schon vorher am Puffer festgeklemmt hat.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.576
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#21 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 16.03.2007 08:20

Hallo Dieter,

wo ist das Problem? Wenn Du die alten Relex-Kupplungen noch einsetzt, dürfte Dir der Pufferabstand der Fahrzeuge ziemlich egal sein. Da es von Roco, Fleischmann und anderen DC-Herstellern als Standardausstattung an AC-Fahrzeugen klassische Bügelkupplungen gibt, die sich immer sowohl mit der Relex- als auch mit der Märklin Kurzkupplung kuppeln lassen, lass die einfach dran und verzichte auf jedwede Art von Kurzkupplungsköpfen. Wegen des höheren Pufferabstandes dieser Bügelkupplungen sollten dann die von Dir geschilderten Probleme genau wie die Probleme von Caren nicht mehr auftreten.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#22 von macbee , 16.03.2007 10:21

hallo,

es ist halt verhext, da hält sich zum einen märklin nicht an standards und dann wieder roco und co kg, so geschehen bei den kupplungen. die NEM norm wird hier so weit ich informiert bin mal von märklin eingehalten... aber bitte korrigiert nicht wenn das nicht stimmt und keiner sich dran hält...


Cheers vom Kanadier in den Bergen
H0N3: RGS/DRGW + DCC NCE; 0N30 mit Shay + Sägewerk DCC; H0 Märklin + CS2 plus CS1 + MS1 und MS 2 sowie MFX/DCC gemischt; LGB. CS1 Steuerung über iPhone und Touchcab sowie Forum auch via iPhone.


 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#23 von Murrrphy , 16.03.2007 10:24

Zitat von macbee

es ist halt verhext, da hält sich zum einen märklin nicht an standards und dann wieder roco und co kg, so geschehen bei den kupplungen. die NEM norm wird hier so weit ich informiert bin mal von märklin eingehalten... aber bitte korrigiert nicht wenn das nicht stimmt und keiner sich dran hält...



Tja, es ist wirklich verhext. Leute, was hat das noch mit dem Ausgangsthema zu tun? Wenn ihr mich fragt, soviel, wie der Weihnachtsmann mit Ostern... Können wir nicht diese Diskussionen raustrennen?


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.853
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#24 von mp3 ( gelöscht ) , 16.03.2007 12:14

Zitat von Murrrphy


Tja, es ist wirklich verhext. Leute, was hat das noch mit dem Ausgangsthema zu tun? Wenn ihr mich fragt, soviel, wie der Weihnachtsmann mit Ostern... Können wir nicht diese Diskussionen raustrennen?



So ist das in fast allen threads hier.


mp3

RE: HILFE: Unsere neue E 10.3 ruckelt

#25 von MacJohn ( gelöscht ) , 16.03.2007 12:26

Da scheine ich ja wirklich Glück gehabt zu haben: Unsere 10.3 läuft seidenweich, leise und völlig ruckelfrei.

Ich hab' sie (wie alle anderen Loks vorher) 45min mit 60% Vmax "eingefahren".

Gruß
Johan


MacJohn

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz