Willkommen 

RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#1 von Eisdrache , 05.07.2011 21:42

Hallo zusammen,

ich (wir) brauchen mal Anregungen. Vielleicht hat ja jemand lust uns ein bischen zu helfen. Aber nicht zu viel erwarten, wir sind grade erst am anfang und ob wir dieses Jahr anfangen ist fraglich.
Zur Zeit haben wir eine alte M-Gleis Anlage im Keller. Wir wollen aber langsam auf digital umsteigen, da aber die alte Anlage so gut wie nicht zugänglich ist, bzw einfach alles zu alt ist, werden wir wohl ganz neu anfangen. Das Problem ist, wir wissen nicht wie die neue Anlage aussehen soll. Durch die Threads in der Ruhmeshalle und der anderen Forenrubrik haben wir schonmal viele Anregungen bekommen, aber so ganz die Quintessenz für unsere neue Anlage ist nicht dabei.

Ich fange mal mit den großen Fragebogen an:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Keine direkte Vorlage. Ich sage einfach mal Mitteldeutschland.

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Also am liebsten natürlich Hauptstrecke mit Nebenstrecke und BW.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Es fährt alles. Längster Zug ist IC mit 6 Wagen und 101.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche V / VI

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Also ein Durchgangsbahnhof wäre schon toll. Sowas wie der Bhf. Kassel Wilhelmshöhe. Aber ich fande auch den Bahnhof Treysa in einem anderen Thread sehr interessant.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Ja unsere Drehscheibe!

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Ein Muss ist auf jeden Fall ein Dampf-BW. Kann auch abgespeckt sein da Epoche V.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Nicht wirklich. Ich habe zwar mich mal in Skizzen probiert, aber da ich das zum ersten Mal gemacht habe, war sie leider nicht mal ansatzweise umsetzbar.

€: hab doch grade was gefunden. Der Gleisplan von Thomasburg hat mir sehr gefallen:
viewtopic.php?f=64&t=46535

Ausserdem habe ich noch 2 Versuche aus der Wintrack-Demo gefunden:




2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape



Die Rote Fläche steht nicht zur Verfügung. Auf der rechten Seite das blau ist ein Fenster. Darunter ist die Heizung. Dort würde ich nur eine Anlagentiefe von 60-80 cm vorziehen damit man noch an die Fensterbank herankommt.

Derzeit sieht es so aus:



Die jeztzige Eisenbahn ist die Grüne Fläche.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



Das ist zur Zeit das große Problem. Ich weiß nicht was besser ist. In diversen Beiträgen wird gesagt, dass "an der Wand entlang" das beste ist. Das Problem sind 2 Vitrinen die sowohl oben im Zimmer und Links Oben hängen, die wir nirgendswo sonst hinhängen können. Ich hatte überlegt ob man die derzeite Fläche nimmt und noch einen linken Schenkel baut, aber dann hat man trotzdem zu wenig platz. Ich bin da ein bischen ratlos.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



Also Gleissystem ist H0 Ac. Ich tendiere zu K- oder C-Gleis. Wir haben zur Zeit nur M-Gleis, welches ich aber eigentlich nicht mehr benutzen will. Schlanke Weichen müssen nicht sein, dafür kein R1.

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Die anlage kann stationär sein. Die alte steht jetzt schon 20 Jahre ohne dass es jemals Probleme gab.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Digital mit Fahrpult.

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Reine Spielbahner. Ich will nur zuschauen und mich entspannen.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Mein Vater und ich fahren öfters mit der Eisenbahn. Er präferiert Dampfloks ich alles moderne. Er hat nichts gegen eine Epoche V Anlage solang er sein Dampf-BW bekommt. Er ist auch hauptsächlich Spielbahner.

Der Raum ist übrigens ein Keller zur Südseite mit ca 30 cm hohen Fenster. Das Fenster ist vergittert. Der Keller ist beheizt und mit Teppisch auslegt. Er war früher unser Spielkeller, bis die Eisenbahn vom Atelier hierhin kam. Zur Zeit wird der Keller hauptsächelich von meinem Vater als Rückzugsgebiet genutzt (PC/diverse schränke usw - ist der rote Bereich).

Ich kann ja mal schreiben was ich schon alles für Gedankenspiele gemacht habe:
Da mich in diversen Threads die Gleiswendeln faziniert haben hatte ich auch die Überlegung einen Schattenbahnhof mit einzuplanen.
Ausserdem fande ich die 2-3 Anlagen sehr interessant bei denen auf 2 sichtbaren Ebenen an der Wand entlangfahren kann. Grade am Fenster hätte das was, wenn unten die Hauptstrecke in der Landschaft läuft und eine Ebene darüber eine Nebenbahn mit Endbahnhof. Notfalls könnte man noch in der unteren rechten (roten) Ecke auch ein Gleiswendel bauen.

Vielleicht hat ja jemand Interesse ein paar Anregungen zu geben. Auf Wunsch kann ich auch ein Foto des jetzigen Zustandes machen und auch ein Raily-Gleisplan der jetzigen Platte einreichen.

Vielen Dank.

Schönen Gruß
Michael


Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#2 von Eisdrache , 07.07.2011 20:30

Hallo zusammen,

ich habe mich nochmal hingesetzt und ein bischen nachgedacht und probiert. Dabei ist dann "An-der-Wand-entlang" ausgeschieden, weil da nichts gepasst hat. Habe jetzt nochmal einen Plan mit der Wintrack-Demo gemacht - nur rudimentär da man ja nicht speichern kann. Ich werde den Plan erst in den nächsten Tagen verfeinern wenn ich mir Wintrack gekauft habe.



Die Maße sind Links 400cm-Oben 290-Rechts 380-Tiefe 160. Oben sind dann noch 65 ca Abstand zur Wand Links 100 cm. Das Bw werde ich nochmal verändern. Ausserdem will ich auf dem Linken Teil auf der rechten Seite noch eine "Paradestrecke" machen. Den rechten kleinen Endbahnhof habe ich mir hier bei jemanden abgeschaut, ob er wirklich so umgesetzt wird, weiß ich noch nicht. Wenigstens reicht die Länge um einen Endbahnhof darzustellen. Links Oben kommt am Bahnhof die Andeutung an der Stadt hin. Was aber Links unten hinkommt weiß ich noch nicht. Wie ich den Schattenbahnhof anbinde und wo die Nebenstrecke herkommt werde ich auch erst sehen wenn Wintrack da ist. Irgendwie finde ich ja dass man einfach zu wenig sieht, aber man es besser machen soll, wenn man einen 2m langen Bahnhof hat weiß ich zur Zeit nicht. Aber kann ja noch werden.

Schönen Gruß
Michael


Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#3 von GottfriedW , 07.07.2011 23:13

Hallo Michael,

sieht für den Start schon mal ganz gut aus, lange Bahnhofsgleise ( einen 1,50m Zug hast du schnell beisammen und den Bahnhof immer vollgepfropft sieht nicht gut aus) in der Diagonalen, Nebenstrecke mit Kopfbahnhof (meine NS liebe ich, weil ich da umsetzen muss ).

Probleme sehe ich an der Drehscheibe (passt da noch ein Lokschuppen hin?), bei den Ein- und Ausfahrgruppen im BHF (nicht jedes Gleis muss unbedingt von beiden Seiten angefahren werden können) und im Kopfbahnhof muss das Gleis für die umsetzende Lok unbedingt länger werden.
Vielleicht ein Kurztunnel an der unteren linken Bahnhofsausfahrt (tarnt den engen Radius) und eine nicht ganz zum Rand parallele Paradestrecke (Flexgleise im leichten Bogen?) danach und hinab in den Schattenbahnhof?
Ansonsten bin ich dann auch mal auf die untere Ebene gespannt.
Die Nebenstrecke anbinden wird ein Problem, aber da habe gerade auch keine Idee.

Liebe Grüße
GottfriedW


Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: viewtopic.php?f=64&t=62356


GottfriedW  
GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.212
Registriert am: 13.04.2011


RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#4 von Eisdrache , 08.07.2011 16:15

Hallo Gottfried,
danke für deine Ausführungen.

Die Probleme mit dem Lokschuppen habe ich schon erkannt und werde auf jeden Fall die Drehscheibe näher an die Hauptgleise ziehen und die rechtslichen BW-Ablagen dann daneben oder notfalls auf den Linken Anlagenteil ziehen. Hab mich gestern erstmal informiert was so ein Dampf-BW alles haben sollte und bin mal gespannt ob ich alles unterkriege.

Die Einfahr- und Ausfahrgruppen seh ich jetzt eigentlich nicht als Problem an. Mir war es eigentlich grade wichtig, dass man jedes Gleis anfahren kann.

Das Endgleis im Kopfbahnhof ist ca 18cm lang zusätzlich zu dem Rest vom Prellbock. Reicht also für fast alle Tenderloks sowie für ne 24er. Da ich eh nicht vorhatte mit großen Loks den Bahnhof zu befahren, werde ich das wohl so lassen. Sobald die Planung in die Endphase geht werde ich mir das aber nochmal kurz anschauen und dann schlußendlich entscheiden. Danke für den Einwurf.

Die Radien sind mit R2 und R3 eigentlich schon groß genug gewählt. Ich hatte auch erst überlegt diese "Spitzkehre" dann zu verstecken, aber da man ja von links unten in den Raum reinkommt und dann zuerst einen Berg von hinten sähe werde ich das wohl lassen. Vielleicht erweitere ich das ganze auf R3 und R4. Dann wird der Schenkel halt unten etwas breiter. Sobald Wintrack da ist, werde ich das auf jeden Fall testen.

Insgesamt werde ich auch nochmal einen Plan testen wo der Bahnhof auf der rechten Seite des linken Schenkels verläuft und das Bw dann in die linke oberere Ecke wandert. Aber da muss ich auch warten.
Auf jeden Fall danke für deine Hilfe.

Schönen Gruß
Michael


Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#5 von Grisubilly , 08.07.2011 22:27

Hallo Michael!

Ich hätte da eine Anregung zum Endbahnhof:
Dies habe ich einem anderen User mal in seinen Thread geschrieben:

Schönen Gleisplan den da Du hast, gefällt mir.
Eine Kleinigkeit "stört" mich jedoch ein wenig. Das Thema "Hauptbahn mit abzw. Nebenbahn" wird ja immer wieder gerne genommen. Meistens (auch bei Dir) geht dann die Nebenstrecke nur sehr kurz bis zu einem kleinen Endbhf. Manchmal verschwindet die Strecke dann dazwischen in einem Berg - das macht´s ein wenig besser, aber nicht viel.
In der Realität wohl kaum bis gar nicht vorgekommen, oder? Aber hier nun mein Tipp (ich will ja nicht bloß meckern!):
Tarne den Endbhf als Durchgangsbhf und lass´ die Strecke dahinter blind in einem Tunnel verschwinden!!! Als "Erklärung" dafür, dass die Züge nur bis dort fahren eignen sich z. B. umfangreiche Bauarbeiten am Tunnelportal (damit läßt sich auch geschickt kaschieren, dass die Strecke hier blind endet).

Ich hoffe Du kannst mit meinem Tipp etwas anfangen.


Trifft meines Erachtens auch bei Dir zu - soll aber keine Kritik, sondern nur ein kleiner Denkanstoß sein!
Denn insbesondere bei Deinen gewählten Epochen sind in aller Regel sehr kurze Nebenstrecken schon längst wegrationalisiert....

Ansonsten weiter so, bin gespannt wie sich Deine Planung entwickelt!

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 21.12.2010


RE: Suche Hilfe Planung neue Anlage im Keller

#6 von Bimmelbahn , 09.07.2011 16:08

Hallo Grisubilly,

Zitat von Grisubilly

Tarne den Endbhf als Durchgangsbhf und lass´ die Strecke dahinter blind in einem Tunnel verschwinden



Das habe ich zum ersten Mal im Bernd Schmid Buch "Märklin-Bahn mit Pfiff" gesehen und zwar mit der Nebenstrecke von "Seekirchen" nach "Wintersdorf".
In dem vom MM letztes Jahr überarbeiteten Plan ist das jedoch wieder geändert worden.

Gruß,
Jochen


 
Bimmelbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 821
Registriert am: 23.02.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 60215
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 49
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz