RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#1 von bjb , 28.12.2016 19:43

Hallo Stummigemeinde und Spur 1 Freunde,

ich suche für meinen Maxi-Glaskasten Art.Nr.: 54504 zwei Ersatzpuffer, kann mir jemand sagen wo ich die bekommen könnte? Bei Märklin sind die laut meiner Suche nicht lieferbar. Ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen.

Mit nachforschenden Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
von dort geht es auch weiter nach "Hundling" und in "Mein kompaktes BW im Gleisdreieck"
Meine C-Gleis Gleispläne findet Ihr unter: Gleispläne und dort dann unter Plansammlungen C-Gleis


 
bjb
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#2 von Dölerich Hirnfiedler , 28.12.2016 21:11

Hallo,

Leider brechen diese Puffer wie Glas oder besser so leicht wie wie Schokolade. Sie sind schon lange nicht mehr lieferbar, auch weil das Problem der Versprödung alle Loks mit diesem Puffertyp betrifft. Ich habe abgebrochene Puffer auf dieses Modell umgerüstet: http://www.hegob.de/aktmaxi.de.htm . Die sehen zwar nicht so filigran aus, betriebstauglich wären Originalteile aber sowieso nicht, sofern ich noch irgendwo welche finden würde.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.306
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#3 von mat-spur1 , 29.12.2016 08:32

Hallo, habe vor einer Weile meine E69 mit Federpuffern von Hegob umgeruestet.
Ich schau heute abend mal nach ob ich die alten Laenderbahnpuffer noch habe. Aber es stimmt schon, die sind bruchempfindlich....
Gruss
Matthias


mat-spur1.jimdofree.com/

Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge!


mat-spur1  
mat-spur1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert am: 10.07.2015


RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#4 von bjb , 29.12.2016 11:31

Hallo Dölerich, hallo Matthias,

vielen Dank für Eure Antworten. Die zwei Puffer sind bei einem Transport in der Originalschachtel abgebrochen, es waren die untenliegenden Puffer in der Schachtel.
Beim Fahren im Garten hatte ich bisher keine Abbrüche, sollte so schnell auch nicht vorkommen, da ich nur Maxi Fahrzeuge fahre da haben die Puffer ja keine Berührung untereinander.

Wäre natürlich toll, wenn sich noch ein paar alte Puffer finden würden, ansonsten sind Federpuffer sicher auch eine gute Lösung. So wie ich gesehen habe, lassen die sich ja auch ohne weiteres Anschrauben.

Mit abbrechenden Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
von dort geht es auch weiter nach "Hundling" und in "Mein kompaktes BW im Gleisdreieck"
Meine C-Gleis Gleispläne findet Ihr unter: Gleispläne und dort dann unter Plansammlungen C-Gleis


 
bjb
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#5 von mat-spur1 , 29.12.2016 23:33

Hallo,

sorry, leider sind die Puffer schon weg - ich habe nur noch die vier von der Maxi-V60 (das ist die modernere Ausführung) ....

Gruß
Matthias


mat-spur1.jimdofree.com/

Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge!


mat-spur1  
mat-spur1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert am: 10.07.2015


RE: Suche Ersatzpuffer E177103 für Maxi-Lok

#6 von jkn , 05.01.2017 20:04

Hallo,
Ich kann auch nur die Federpuffer von Hegob empfehlen, gibt es in zwei Größen für Maxi brüniert und etwas kürzer in der Pufferhülse und unlackiert. Allerdings bohre ich nicht auf 4mm auf, sondern schneide ein Gewinde rein, so dass ich die Puffer in die Bohle schrauben kann. Das kann auch bei der etwas dünneren Pufferbohle des Glaskastens klappen. Anschließend Fixierung mit der beiliegenden Mutter und fertig. Bei Puffer an Pufferfahren sollte das Lokgehäuse potentialfrei sein, sonst gibt es einen Kurzschluss, oder die Puffer müssen zusätzlich durch Lack oder Klebestreifen isoliert werden.
Gruss
Jan


jkn  
jkn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 371
Registriert am: 10.03.2015
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Stromart AC, DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz