RE: Anleitung gesucht für Märklin Rampenstücke und Pfeiler für K-Gleis

#1 von earlyrail ( gelöscht ) , 24.04.2019 11:36

Hallo zusammen,

ich habe mir auf einer Börse ein paar Märklin Rampenstücke (7268, 7267), Pfeiler (7252, 7253) und Unterlegplatten (7250, 7251) gekauft, die ich gerne mit meinen K-Gleisen einsetzen würde. Leider war nirgendwo eine Anleitung dabei und ich habe auch im Netz keine brauchbaren Antworten auf meine Fragen gefunden. Deshalb wäre es toll, wenn ihr mir auf die Sprünge helfen könntet.

Was ich gerne wissen möchte:

  • Wie sollten Rampenstücke, Pfeiler und Unterlegplatten zusammengebaut werden?
  • Welche Schrauben sollte man einsetzen (7599, 74990)?
  • Wozu dienen die unterschiedlichen Unterlegplatten (7250, 7251)?
  • Wie befestigt man K-Gleise auf den Rampenstücken? Da sind diese "Klammern zur Befestigung der K-Gleise" enthalten, aber wie setzt man die ein?


Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Guido


earlyrail

RE: Anleitung gesucht für Märklin Rampenstücke und Pfeiler für K-Gleis

#2 von Stephan Tuerk , 24.04.2019 21:10

Hallo Guido,

eigentlich ist der Aufbau ganz einfach. Als "frischer" Mittelstufenschüler haben wir uns nicht um die Aufbauanleitungen gekümmert. Try and error war angesagt und es gab nur ein try ohne error.

Geschraubt habe ich nichts. Wollte nichts kaputt machen.

Die Klammern für die K-Gleise sind doch auch eineindeutig. Um die Schwellen und dann umbiegen damit das Gleis an der Brücke fest anliegt.

Die unterschiedlichen Unterlegplatten ermöglichen auch eine Steigung von 3 mm.

Die eine Platten kann man nur unter die andere bauen. Sollte aber auch im Katalog erklärt sein.

Weiß nicht ob es Anleitungen auf der Märklin seiten gibt.


mfG Stephan Türk
Stammtische: Freitag, 10. Februar 2023
ab 17:30 Uhr

genaue Termine für 2023 Freitag, 13. Januar - 10. Frebruar - 10. März - 14. April -12. Mai - 16. Juni

http://www.mist55.de


 
Stephan Tuerk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.837
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Määnz
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Anleitung gesucht für Märklin Rampenstücke und Pfeiler für K-Gleis

#3 von earlyrail ( gelöscht ) , 25.04.2019 11:07

Hallo Stephan,

vielen Dank für Deine Antwort.

Zitat
Als "frischer" Mittelstufenschüler haben wir uns nicht um die Aufbauanleitungen gekümmert.



Da ich aus dem Alter etwas raus bin, wollte ich es mal nicht mehr wie ein Mittelstufenschüler angehen.

Zitat

Geschraubt habe ich nichts. Wollte nichts kaputt machen.



Zumindest die Rampenstücke muss man m.E. doch auf die Pfeiler schrauben, oder? Ich habe es zumindest testweise versucht, bekomme aber den Spalt zwischen den zwei Rampenstücken nicht so klein, wie ich es gerne hätte. Dabei sind mir diese rechteckigen Aussparungen in den Rampenstücken aufgefallen. Sind die für irgendwas gut?



Zitat

Die Klammern für die K-Gleise sind doch auch eineindeutig. Um die Schwellen und dann umbiegen damit das Gleis an der Brücke fest anliegt.



Ah, jetzt versteh ich's. Für mich war das nicht so eindeutig.

Zitat

Die unterschiedlichen Unterlegplatten ermöglichen auch eine Steigung von 3 mm. Die eine Platten kann man nur unter die andere bauen. Sollte aber auch im Katalog erklärt sein.



Klasse, die Info fehlte mir. Muss aber zugeben, dass es tatsächlich so auf der Webseite steht - hab gerade nochmal nachgeschaut.

Zitat

Weiß nicht ob es Anleitungen auf der Märklin seiten gibt.



Ich habe nichts gefunden außer den Beschreibungen zu den einzelnen Produkten. Keine Zeichnungen, keine Ersatzteillisten.

Viele Grüße
Guido


earlyrail

RE: Anleitung gesucht für Märklin Rampenstücke und Pfeiler für K-Gleis

#4 von Railstefan , 25.04.2019 11:23

Hallo Guido,

wie bereits geschrieben:
- die dicke braune Platte passt nur unter die dünne braune Platte
- die dünne braune Platte passt unter beide Sorten grauer Pfeiler und damit natürlich auch das Paar dicke + dünne braune Platte

Befestigung der Pfeiler untereinander: mit Gleisschrauben - bei mir waren es die von M-Gleisen, da ich damals noch auf M-Gleisen unterwegs war.
- bei den großen grauen Pfeilern darauf achten, dass diese immer verdreht zueinander gestapelt werden, sonst findet die Schraube keinen Halt.
- bei den kleinen grauen und den braunen kann man mehrere mit einer Schraube miteinander verbinden - einfach ausprobieren.

Die Brücken werden auf den dünnen braunen bzw den grauen Platten aufgeklipst. Wenn man unbedingt möchte, kann man sie auch noch mit schrauben sichern. Beim damaligen Teppichbahning (was in den 1980er Jahren noch nicht so hieß), wurde eigentlich nichts miteinander verschraubt (weder Pfeiler untereinander noch Brückenteile mit den Pfeilern) - hat trotzdem funktioniert.

Gleise werden wie bereits beschrieben befestigt, wenn man das unbedingt machen möchte.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.201
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz