RE: BR 141 / R. 43888

#1 von Lurchi , 19.10.2019 20:05

Hallo,

hat wer von Euch schon mal eine BR 141 034-9 (blau) / Roco 43888 mit einem Flüsterschleifer nachgerüstet?

Habe meine Lok beim Händler mit einem Roco 40500 nachrüsten lassen.

Habe das Gefühl, dass der Platz im Drehgestell nicht ganz ausreicht, dass der Flüsterschleifer schön einfedern kann.

Die Lok fährt mit dem 40500 sehr, sehr holprig über normale C-Gleisweichen (24611/24612)....

Was kann ich noch tun?

Gruß+Dank

Lurchi


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert am: 01.01.2008


RE: BR 141 / R. 43888

#2 von etr , 19.10.2019 21:13

Hallo Lurchi

Hat der Schleifer die seitlichen Kunststoffleisten dran? Wenn ja, probier mal, ob's ohne die besser geht. Schwarze Kunststoffteile einfach seitlich herausziehen - evtl. unter Mithilfe eines dünnen Schraubenziehers.

Viel Erfolg wünscht

ETR


etr  
etr
InterCity (IC)
Beiträge: 939
Registriert am: 31.07.2008


RE: BR 141 / R. 43888

#3 von berndm , 20.10.2019 01:03

Hatte diese Variante der Roco E41/ 141 nicht den Schleifer unter einem nicht angetriebenen Drehgestell?
Das war zumindest bei den ersten Roco Serien so.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: BR 141 / R. 43888

#4 von Lurchi , 20.10.2019 20:05

Hallo,

ja, richtig, der Schleifer sitzt unter dem antriebslosen Drehgestell.

Gruß

Lurchi


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert am: 01.01.2008


RE: BR 141 / R. 43888

#5 von Pauline , 21.10.2019 14:51

Hallo, Lurchi!

Hol Dir den Märklin-Schleifer Nr. 144133 und "schweiße" ihn mit dem Lötkolben direkt auf die Getriebeabdeckung
des Drehgestells. Evtl. ist vorne und hinten eine kleine Aussparung für die Schleiferenden notwendig.
Siehe Jogis Beitrag Bild Nr. 10 .

Wenn Du es lieber etwas aufwändiger magst etwa bis zur Mitte scrollen .

Viel Erfolg!


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: BR 141 / R. 43888

#6 von Uwe der Oegerjung , 21.10.2019 15:44

Moin Jürgen

Die Lok ist eine AC- Variante

MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.618
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: BR 141 / R. 43888

#7 von Pauline , 22.10.2019 07:49

Moin, Uwe!

Das ist mir bewusst

Wenn Lurchi den Flüsterschleifer behalten will, geht es ohne Bearbeiten der Getriebeabdeckung nicht.
Als Alternative dient der genannte Märklin 144133 - dann mit etwas weniger "Schnitzerei".

rost:


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: BR 141 / R. 43888

#8 von 40er-Fan , 24.10.2019 10:21

Moin,

der Getriebedeckel wurde mal abgeändert, damit die neuen Schleifer darunter passen. Unter deiner Lok ist somit vermutlich noch der alte.

Der hier sollte eigentlich passen (schon mehrfach verbaut): 93787 Getriebedeckel *AC* - schwarz

MfG Steven


40er-Fan  
40er-Fan
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 03.01.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2 mit Relaisstellwerk
Stromart AC, Digital


RE: BR 141 / R. 43888

#9 von Lurchi , 26.10.2019 14:23

Hallo,

wollte Euch nochmals zum Stand der Lok berichten.

Wie beschrieben, handelt es sich bei der Lok um eine blaue Roco BR 141 (034-9)/43888 (AC), die werksmäßig noch ohne Flüsterschleifer ausgestattet war.
Die Klappergeräusche durch den Schleifer waren deutlich hörbar und störend.

Nach der Bestückung mit dem einem Roco-Flüsterschleifer 40500 waren diese Störgeräusche faktisch weg.
Allerdings wurde die Lok nun beim Überfahren von Standard-C-Gleisweichen hin und wieder aus dem Gleis gehebelt.
Dies insbesondere bei der Fahrt mit Schleifer voraus.

Ein somit absolut untragbarer Zustand!

Wie hier auch schon vermutet wurde, scheint es verschiedene Getriebedeckel zu geben.
Normaler Weise scheint der darin enthalte "Schleifer-Spalt" so breit zu sein, dass der auch etwas breitere Flüsterschleifer komplett darin einfedern kann.
Bei anderen umgerüsteten Maschinen ähnlichen Alters, z.B. BR 110/43990, BR 140/43991 oder BR 43997/E 10 war dies der Fall.
Bei der besagten Maschine (sie ist glaube ich, minimal älter als die anderen oben genannten) war dieser Spalt minimal schmäler, so dass der Flüsterschleifer faktisch beim Einfedern (insbesondere bei Überfahren von Weichen erforderlich) aufsetzte.

Die Lösung ist recht einfach (wenn man es weiß):
Am Flüsterschleifer sind links und rechts zwei Führungsstücke eingeclipst. Werden diese entfernt ist genügend Platz zum Einfedern.
Nun ist alles bestens! Keine Schleifergeräusche und sehr gutes Überfahrverhalten auf allen C-Gleis-Weichen.

Gruß

Lurchi

PS: Bleibt die Frage: Wozu dienen eigentlich die beiden Führungsstücke am Flüsterschleifer?


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert am: 01.01.2008


RE: BR 141 / R. 43888

#10 von Robert Bestmann , 26.10.2019 18:50

Hallo Lurchi,

es gibt Fahrzeuge, die die Plastikstücke aus geometrischen Gründen brauchen und bei denen der Schleifer sonst aufgrund seiner Einbauposition Kurzschlüsse auf Weichen verursacht. Nur in diesen Fällen lasse ich die Teile dran. Aber das muss man mit jedem Fahrzeug testen, da gibt es keine feste Regel, bei welchen Modellen es ohne die Plastikteile funktioniert und bei welchen nicht.

Viele Grüße
Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.531
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: BR 141 / R. 43888

#11 von Lurchi , 28.10.2019 12:56

Hallo Robert,

mir war es echt überhaupt nicht bekannt, dass man diese, ich bezeichne sie man als Führungsstücke, überhaupt abnehmen kann/darf.
Ich finde das Ergebnis das man mit einem Flüsterschleifer erreicht (mit oder ohne dieser Führungsstücke) als eine absolute Sound-Überraschung.

Gruß

Lurchi


Lurchi  
Lurchi
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert am: 01.01.2008


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz