RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#1 von DeZochkütt , 28.11.2019 10:56

Ihr Lieben,

ich habe einen LILIPUT Triebzug AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4 auf einer der Adler-Modellbahnbörsen erworben. Ich habe zwei Probleme mit dem Zug. Das erste ist, dass ich unsicher bin, ob der überhaupt digital ist. Leider hate ich vor Ort keine Testfahrt gemacht. De Zeit war zu knapp - blöd. Jetzt habe ich die Quittung. Es wurde von dem Verkäufer zwar behauptet, die sei digital und auch voll funktionsfähig. Aber ich vermute, er hat den Triebzug nicht wirklich überprüft oder nicht ausgiebig genug.
Ich habe jedenfalls zwei Probleme damit:
Erstens fährt die Lok nur analog - auf dem digitalen Schienennetz saust die einfach nur los, wie das analoge oder analog eingestellte Loks auf digitalen Schienennetzen oft so machen. Decoder konnte entsprechend nicht erfolgreich gelesen werden. Nun bin ich unsicher, ob sie denn überhaupt digital ist. Leider habe ich keinen Bauplan oder Bedienungsanleitung oder dergleichen im Netz gefunden, wo ich das nachlesen könnte und dem ich auch entnehmen könnte, was ich tun muss, um sie digital umzustellen (wie das z. B. bei den Delta Loks von Märklin der fall ist, indem man am Mäuseklavier eine andere Einstellung vornimmt). Im Nerrn sidn zwei Platinen - eine nahe beim Motor mit Zuleitungen zum Motor und zum Licht. Diese Platine hat auch einige Kondensatoren oder wie sich das auch imme rnennt und sieht nicht unbedingt wie ein heutiger Decoder aus. Ein Kabel führt auch in die Ecke, wo das Frontlich ist. Dort gibt es eine weitere kleine Platine.
Mir würde schon mal die Auskunft genügen, ob jemnd bestätigen kann, dass es sich bei diesem Modell grundsätzlich um ein digitales Wechselstrommodell handelt. Ebenso würde mich natürlich brennend interessieren, ob in diesem Fall jemand weiß, wie ich sie digital aktiviere bzw. umstelle oder wo ich den besagten Plan finden kann.

Zweitens: Analog funktioniert sie, aber bei analoger Fahrt hat sie manchml Antriebsprobleme, als wenn da die Kurbelwelle des Motors nicht richtig auf das Fahrwerk übertragen würde, weil da vielleicht irgendwo ein Plastikteil zu locker ist oder ausgefranzt ist oder sonst was...der Zug kommt da manchmal nicht recht vom Fleck und der Motor dreht nur auf. Hat einer damit Erfahrung, also so ein Problem auch schon mal gehabt oder was könnte ich tun, um die Fehlerquelle herauszufinden. Motor und Fahwerk ausbauen? Aber wie? Das FAhrwerk scheint man gar nicht richtig vom Chassis lösen zu können. Ohne Bedienungsanleitung bzw. Bauplan sehe ich da ganz alt aus.

Freue mich über Hilfestellung.

Herzliche Grüße, Gerhard


DeZochkütt  
DeZochkütt
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.03.2016
Ort: Köln
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS - Traincontroller Goldversion
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#2 von DeZochkütt , 28.11.2019 10:57

sorry wegen des Fehlers im Betreff, natürlich ist es kein Treibzug , sondern Triebzug


DeZochkütt  
DeZochkütt
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.03.2016
Ort: Köln
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS - Traincontroller Goldversion
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#3 von rhb651 , 28.11.2019 12:08

Hi Gerhard,
vielleicht hilft das hier weiter
http://www.bahnwahn.de/steckbrief/llsbbrbde442101/
Ist nur die gleiche Serie mit einer anderen Lackieurng.

Hinsichtlich Digital würde ich ihn auf das Programmiergleis stellen und den Decoder auslesen (wenn er einen hat). Ansonsten aufmachen und reinschauen.


Viele Grüße,
Achim
rhb651


Loki-Fan hat sich bedankt!
 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.023
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#4 von DeZochkütt , 28.11.2019 13:41

Lieber Achim,
das ist in der Tat derselbe Typus, also baugleich, aber leider sieht man auf dem Link gerade nicht die Stellen, wo man die Platinen vergleichen könnte. Ich hatte ja auch die Produktreihe angegeben, also Liliput 14458 (da müsste ja eindeutig sein, ob das digital oder analog ist, aber dazu finde ich nichts im Netz). Leider auch nicht in dem Link von Dir - die scheint ohnehin analog zu sein. Da ist zudem auch kein Bauplan, damit ich sehen kann,wie ich das Fahrgstell und den Motor letztlich löse bzw. ausbaue. Das Einlesen des Decoders habe ich längst ausprobiert - funktioniert nicht, aber das heisst rein gar nichts, wenn das ein Decoder sein sollte, bei dem der Analogbetrieb statt des Digitalbetriebs aktiviert ist. Bei den Deltaloks von Märklin ist das zum Beispiel so. Geöffnet habe ich die Lok auch längst (siehe meine Innenbeschreibung in meinem ersten Posting hier. Aber Danke für de liebe Mühe, auch wenn es der Link leider nicht weiterhelfen konnte.

Herzliche Grüße, Gerhard


DeZochkütt  
DeZochkütt
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.03.2016
Ort: Köln
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS - Traincontroller Goldversion
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#5 von rhb651 , 28.11.2019 14:22

Tja Gerhard,
dann wird er wohl analog sein.

Ich habe den Zug selber nicht, deswegen kann ich nicht mehr dazu sagen.


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.023
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Probleme mit Treibzug H0 - LILIPUT AC DIGITAL 14458 SBB RBDe 4/4

#6 von DeZochkütt , 29.11.2019 05:32

Lieber Achim,

das mechanische Problem der Kardanwelle scheint für's Erste behoben. Habe da ein Element, das sich wohl gelöst hat, näher an den Motor geschoben... Aber der Triebzug scheint trotz anderslautender Hinweise, die ich im Netz fand, nicht digital zu sein. Ich würde ihn umbauen, aber lass da erst mal die Finger von, so lang ich da kein Anleitungsmaterial finde. Jede Lok und jeder Zug ist anders - das habe ich inzwischen gelernt - habe schon Einiges digitalisiert, aber habe keien Lust, immer wieder auf böse Überraschungen zu stoßen, weil eben doch nicht immer alles gleich ist ... allen schon die GEschichte mit den Drosseln am Motor...was da alles Unterschiedliches in den Decoderanleitungen und in den Foren zu geschrieben wird. Einmal heißt s, man solle sie entfernen. Dann heisst es, man solle sie drin lassen. Ich vermute, dass genau diese Entscheidung z. B. von der Art des Motors abhängig ist. WIe dem auch sei. Ich warte erst mal ab, ob ich eine Bauanleitung etc. finde oder jemanden, der so ein Teil chon umgebaut hat.

Liebe Grüße, Gerhard


DeZochkütt  
DeZochkütt
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.03.2016
Ort: Köln
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS - Traincontroller Goldversion
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz