Willkommen 

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#1 von C152 ( gelöscht ) , 07.03.2008 15:41

Hallo Modellbaufreunde,

Habe eine Märklin C-Gleisanlage im Bau, seit neuestem mit CS gesteuert. Ich möchte gerne ein Formsignal Märklin 7039 (Blocksignal) mit dem Märklin Vorsignal am Lichtsignal 76395 verbinden. Bevor ich nun das Geld für diese teuren Signale ausgebe möchte ich gerne wissen, ob das technisch geht? Haben die Formsignale grundsätzlich die Kabel und Steckmöglichkeiten wie die Lichtsignale der neuen Generation? Oder kann ich nur ein Lichtblocksignal mit dem Lichtsignal 76395 verbinden? Bei den Artikelbeschreibungen im Internet sieht man leider keine Abbildungen der Steckmöglichkeiten oder des Signalmoduls. Ausserdem habe ich noch ein Blocksignal aus der Serie 74 erhalten. Dieses Signal lässt sich aber ausschließlich mit dem Signalstellpult - anscheinend Analog steuern.

In der Realität bestehen solche Kombinationen durchaus. In unserem ländlichen Raum besteht eine solche Verbindung/Kombination.

Vielleicht hat jemand Erfahrung?


C152

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#2 von Michael.E ( gelöscht ) , 08.03.2008 02:48

Hallo CS152 ?

Das ist ja richtig spannend.
Also mit den Signalen der 74er Reihe hast du schon mal recht.

Bei der Kombi 76xxx und alten Signalen mit Antrieb sehe ich das Problem in der Ansteuerung des Signalantriebes.
Die neuen Lichtsignale arbeiten alle elektronisch. Ich kann mir nicht vorstellen das einer der Anschlüsse der 76er geeignet ist einen Antrieb zu schalten. Das 76er weiß ja auch nicht wann der entsprechende Schaltimpuls beendet werden soll.

Meine Idee wäre, dass 7039 an einen K83 Decoder anzuschließen und die Adresse so einzustellen das es auf die das entsprechende Signalbild des 76395 reagiert. Also zweimal die gleiche Adresse vergeben.

Aber hier ist ein Bild von einen geöffneten 76er Signal:


Michael.E

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#3 von Gast , 08.03.2008 08:42

Hallo C152,

mit teuer hast du recht. Vor allem sind diese Signale nicht unbedingt kombinierbar mit anderen Signalen. Die Lösung von Michael mit dem Schaltdekoder für das 7039 ist eine Möglichkeit, die andere ist, du setzt andere Signale ein.

Nochwas: Es ist beim Vorbild kein Flügelsignal mit einem Lichtsignal gekoppelt gewesen.

Wolfgang



RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#4 von C152 ( gelöscht ) , 08.03.2008 11:24

Danke für die Tipps. Den K83 werde ich probieren.

Ein Lichtvorsignal steht in der Einfart zu unserem Bahnhof Weikersheim von Bad Mergentheim kommend. Als Ausfahrtsignal sind in dieser Richtung noch Formsignale im Einsatz, also verbunden mit dem Lichtvorsignal. In Gegenrichtung ist jedoch alles als reine Lichtsignale montiert.

Bis demnächst mal wieder.


C152

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#5 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 08.03.2008 12:37

Moin Moin

Zitat von Wolfgang Prestel
Nochwas: Es ist beim Vorbild kein Flügelsignal mit einem Lichtsignal gekoppelt gewesen.



Oh doch wohl! Spaetestens wenn man Vorsignalwiederholer mit hinzuzieht in der Betrachtung

Bei z.B. http://www-users.rwth-aachen.de/christop...2/smsignal.html sieht man es als Java-Applet

Und was die DR (der ex DDR) gemacht hat ... ok, das waren andere Lichtsignaltypen ...


Jens Wulf

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#6 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 08.03.2008 13:53

Hallo Freunde,
im Prinzip ist diese Art der Kombination im Modell jederzeit möglich.
Formsignale haben einen Doppelspul-Antrieb. Steuert man ein Lichtsignal über ein Relais (Fernschalter), so entspricht auch das Relais einem Doppelspul-Antrieb. Die beiden Antriebe sind also gleich zu behandeln.

Natürlich ist das System anzupassen, wenn es sich um 3-begriffige Signale oder Ähnliche handelt.
Übrigens gab/gibt es auch Lichtsignale OHNE Antrieb und OHNE Leuchten. Die sind sehr preisgünstig und können mit LED/Lampen und Relais (s.o.) ergänzt werden.
Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#7 von Michael.E ( gelöscht ) , 09.03.2008 02:00

Hallo Walter

so etwas ähnliches habe ich auch schon gemacht.
Aber wie gesagt, bei den 76er Signalen geht das nicht so ohne weiteres, da diese den Decoder im Signalkopf eingebaut haben.
Mit Relais ist da nichts mehr zu machen.


Michael.E

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#8 von C152 ( gelöscht ) , 09.03.2008 10:12

Hallo Modellbahfreunde,

danke für die Beiträge.

Jens, auch Dir vielen Dank für die Nachhilfe. Wusste bisher nicht, dass es Vorsignalwiederholer gibt Werde mal unseren Bahnhofsvorsteher kontakltieren um etwas Nachhilfe zu erhalten.

Das Problem löse ich durch Anschaffung eines Lichtblocksignals, dann passt alles.

Die Vermischungsidee stammt übrigens daher, dass bei meiner Anlage die Lichtsignale für den Betrachter schlecht zu sehen sind und ein Formsignal eben auch von der Rückseite noch etwas hergibt. Aber nachdem ich jetzt weis, dass beim Vorbild dies wohl nicht vorkommt, macht das ja keinen Sinn mehr.

Verbaut ihr im Schattenbahnhofbereich eigentlich Signale, oder kann man da den jeweils isolierten Teil nicht mit dem K84 aktiv schalten? Allerdings habe ich in der MIBA eine einfache (für mich nachvollziehbare Steuerung) gesehen, die aber wohl Signale erfordert.

Ist halt alles ein bisschen kompliziert.

Gruß, Rolf


C152

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#9 von C152 ( gelöscht ) , 09.03.2008 10:33

Hallo Jens,

danke für den tollen Link.

Ich schau mal die nächsten Tage ob ich am Vorsignal die weiße Leuchte oben links finde. Dann wäre es wegen dem Kurvenverlauf und dem Abstand zum Hp tatsächlich ein Vorsignalwiederholer.

Gruß
Rolf


C152

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#10 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 09.03.2008 11:40

Moin Moin

Grundsaetzlich muss die Sicht auf ein Hauptsignal 500m betragen. Kann das nicht gewaehrleistet werden, werden an geeigneten Stellen Vorsignalwiederholer aufgestellt. Auch gerne mehrmals. In Hamburg Altona sieht man ein bestimmtes Signal gerade mal auf geschaetzt 100m, also Vorsignalwiederholer, ist aber auch nur etwa 100m weit zu sehen, also noch eins und noch eins, und ich glaube noch ein letztes. (Scharfe Kurve im Einschnitt mit sehr schiefer und damit langer Bruecke vorm Hauptsignal)

Ferner werden gerne Vorsignalwiederholer am Bahnsteigende von Haltepunkten aufgestellt, sofern das naechste Blocksignal noch etwas weg ist, aber das zugehoerige Vorsignal schon passiert wurde. Soll gegen Vergesslichkeit helfen. Naja, eher so: Vor allem koennte sich waehrend des Aufenthaltes die Situation veraendert haben.


Jens Wulf

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#11 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 09.03.2008 15:33

Hallo Rolf
zu Deiner Frage und der Feststellung, daß Sinale recht teuer sind:
1) Im Schattenbahnhof stellt man keine Sinale auf.
2) Aus Kostengründen kann man auf der ganzen Anlage, also auch im Schatten, die Signalfunktionen zunächst mit preiswerten Relais erreichen und die eigentlichen Signale nach und nach aufstellen bzw. im Schatten und in Tunneln oder hinter Bergen weglassen.
3) Im Schattenbahnhof erreicht man die Signalfunktion auch mit Weichenantrieben, die freie Schaltkontakte haben, wie z.B. der Roco-Unterflurantrieb.
Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Form- und Lichtsignale kombinieren

#12 von C152 ( gelöscht ) , 09.03.2008 20:36

Hallo Walter,

danke für die Geldsparende Idee. Ich bin ja schließlich Schwabe.

Vielleicht kannst Du mir aber nochmals helfen mit dem (den) Relais. Ich habe bisher noch wenig elektronische Erfahrung aber etwas mehr aus dem Bereich Elektrik. Handelt es sich bei den Relais um elektronische Relais? Da gibt es glaube ich von Märklin eine Relaisleiste oder sowas ähnliches. Ist es das?
Soweit ich Relais kenne, gibt es ja Öffner und Schließer. Würde ich einen Schließer einbauen, würde der Fahrstrom in die Isolierstrecke geleitet bei Anzug des Magnetrelais. Ist das bei elktronischem Relais genauso? Kann ich an meiner CS dann einen Magnetartikel einrichten und auch längere Zeit schalten? Benutzt man hierzu ein K84 von Märklin? Relais würde ich sicherlich auch bei Conrad finden und bestellen können. Wir sind hier sehr auf dem Land und haben weit und breit keine Möglichkeit einen Bastelschop etc. zu finden.

Weichenantriebe habe ich von Märklin. Deinen Tipp habe ich nicht verstanden. Der Weichenantrieb macht doch nichts anderes als mechanische Bewegung zum schalten zu erzeugen. Inwiefern kann er dann mein Signal ersetzen?

Vielleicht hast Du noch etwas Info für mich.

Danke
Rolf


C152

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 288
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz