Willkommen 

RE: Papenburg

#1 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 12:49

Hallo zusammen,

Ich lese hier schon länger im Forum mit und möchte mich nochmal vorstellen.
Mein Name ist Frank ich bin 35 und schon immer Moba begeistert gewesen.
In unserem alten Haus (Bj.1976) gibt es einen Partyraum den ich natürlich für die Modellbahn haben wollte.
Also Theke abgerissen, neue Wände gesetzt und mit einer Startpackung begonnen.
Nachdem ich 100 fach versuchte einen Plan auf die Beine zu stellen,
habe ich vor ca. 1 1/2 Jahren kontakt zum Guido (Meise) aufgenommen und bat ihn mir einen Gleisplan zu entwerfen.
Leider hat der Baubeginn sich durch private und berufliche Gründe verschoben.

Der ursprünlich geplane MOBA Raum mußte aufgrund einer Anweisung der Chefin (Ihr wisst wohl wen ich meine) geändert werden.

Nun brauche ich Tipps bei der Zugänglichkeit und Änderung des kurzen Schenkels weil hier die Tür hin
versetzt werden mußte.
Ich glaube die Anlagentiefe ist ein Problem!!!
Vielleicht ist es möglich den kurzen Schenkel schwenkbar zu machen.

Leider ist der Raum sehr klein

Raummaße: 5,05m x 3,55m

Über Hilfe und Tipps würde ich mich sehr freuen

Vorab Danke

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Bergisches Land oder Schwarzwald

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



eine ländliche Nebenbahn mit viel Güterabfertigung

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Es sollen Diesel und E-Loks aus Deutschland und der Schweiz eingesetzt werden

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Die Epoche IV und V gelegentlich auch mal eine Historische Dampflokfahrt

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Einen Endbahnhof finde ich wegen dem lokwechsel etc. gut

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Bahnhof Schwarzburg, Sägewerk " Brettschneider"

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



????

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



s.u

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape





Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



An der Wand entlang-evtl.später Module die an dem festen Teil anschließen

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



Spurweite H0,

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Die Anlagentiefe max 70 cm

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Digital

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Rangieren und eine schöne Paradestrecke

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



.....





Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#2 von Dash9 ( gelöscht ) , 19.02.2011 12:55

Moin Frank,

kann Dir zwar keinen Gleisplan hier vorschlagen, aber hast Du schon mal über ein Konzept mit Punkt-zu-Punkt-Verkehr gedacht ohne Gleiswendeln ? Dann brauchst Du dir auch wegen der Anlagentiefe keinen grossen Gedanken machen...Nur so als Vorschlag.

Gruss Daniel


Dash9

RE: Papenburg

#3 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 13:14

Hallo Daniel,

was meinst Du denn mit Punkt zu Punkt???

das Problem mit der Anlagentiefe bleibt doch.
wie soll ich denn mit meinem Arm in die Ecken kommen, um z.B. die Felsen zu gestalten oder ähnliches?


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#4 von Dash9 ( gelöscht ) , 19.02.2011 14:37

Na, die Gleiswendel hat doch schon nen Durchmesser von min. 80cm plus "Sicherheits"-Rand (bei 36er Radien...).

Mein Vorschlag: Kopfbahnhof am linken Ende Deiner Anlage (umgekehrt zu Deinem Plan im Winkel versetzt zur vorderen Anlagenkante) - dann BW in die Ecke (wo jetzte noch einer Deiner Wendel ist) - dann quasi ne schöne Flexkurve in etwa wie auf Deinem Plan und dann rum auf den unteren Schenkel zum 2.Kopfbahnhof.

Breite der Anlage max. 75cm um auch in den Ecken noch arbeiten zu können.

Oder aber die baust "Lang und Schmal" an der Wand entlang mit entsprechenden "Verbreiterungen" bei den Bahnhöfen.

Gruss Daniel


Dash9

RE: Papenburg

#5 von Dash9 ( gelöscht ) , 19.02.2011 14:40

Sonst hast Du nämlich SO ein (mein) Problem :
http://img180.imageshack.us/img180/2760/uebergang.jpg

Gruss Daniel


Dash9

RE: Papenburg

#6 von ET 65 , 19.02.2011 16:49

Hallo Frank,

vielleicht kannst Du das etwas näher erläutern, bitte:

Zitat von Gleis Arbeiter
Nun brauche ich Tipps bei der Zugänglichkeit und Änderung des kurzen Schenkels weil hier die Tür hin
versetzt werden mußte.

Wo ist denn dann die Tür am kurzen Schenkel? Mittig, nach rechts verschoben? Mach doch mal bitte eine Skizze.

Zitat von Gleis Arbeiter
Ich glaube die Anlagentiefe ist ein Problem!!!

Was hat das mit der Tür zu tun? Oder was willst du uns damit sagen?

Zitat von Gleis Arbeiter
Vielleicht ist es möglich den kurzen Schenkel schwenkbar zu machen.

Muss das jedes mal beim Öffnen der tür gemacht werden? Dann besser nicht, denn wie willst Du sicherstellen, dass sich nicht ausgerechnet dann ein Zug auf der Trennstelle befindet? Und nein, Deine Chefin wird nicht mit dem Eintreten warten, bis das Anlagenteil verschwenkt ist.

Zitat von Gleis Arbeiter
Leider ist der Raum sehr klein

Raummaße: 5,05m x 3,55m

Na ja, viele wäre froh, wenn sie den Platz hätten.

Übrigens wieder eine tolle Arbeit von MEISE. Schade, dass Du sie nicht mehr 1:1 umsetzen kannst.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.183
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Papenburg

#7 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:00

Hallo zusammen,

die Idee die Anlage von der Wand weg aufzubauen hatte ich auch schon mal.

Oder wie Daniel vorgeschlagen hat an der Wand entlang.

Vielleicht kann man ja Guidos Entwurf auch so an der Wand belassen und Zugangsluken einsetzen.
Ich hatte aber in der Miba gelesen, das die Zugänglichkeit mit Luken nicht so gut ist.

hier noch mal ein Vorschlag



Über Kritik und Anregungen würde ich mich freuen


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#8 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:11

Hallo Heinz,

sorry hatte wohl im gleichen Moment wie Du geschrieben.

Nein, natürlich hat das nichts mit der Tür zu tun. aber das mit der Tiefe sehe ich auch als Problem an.

Guidos Plan ist so Klasse mit der Paradestrecke und der Nebenbahn, das ich Ihn am liebsten erhalten würde.

Aber ich habe den Bahnhof auf der Platte ausgelegt und dann festgestellt " Verdammt ich komm ja hinten garnicht ran!!!!

Heinz du hast recht mit dem Schwenken war keine gute Idee


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#9 von Helko ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:13

Zitat von Gleis Arbeiter
Leider ist der Raum sehr klein ... Raummaße: 5,05m x 3,55m


Die Info'S überschneiden sich jetzt:
Klein ist "übertrieben", aber welcher Plan gilt jetzt, wo ist die Tür in Plan 1 ?
Plan 1 ist bis auf das Gleissystem doch nicht so(oo) schlecht?
"Eingriffe" sind hier genauso praktisch wie bei Schiesser, man muss sie nur richtig planen. Dann sind auch die Armlängen nicht so kritisch, wenn man auch noch von hinten - an die Anlage - rankommt !


Helko

RE: Papenburg

#10 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:29

Hallo all,

danke für die Infos und Beteiligung

So nun Plan 1 noch mal mit Tür

Aufgrund der Schattenbahnhöfe sind die Luken nicht so einfach wie gedacht!!!







Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#11 von ET 65 , 19.02.2011 17:33

Hallo Frank,

bitte Plan einmal horizontal spiegeln! Dann passt's wieder.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.183
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Papenburg

#12 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:41

Hallo Heinz,

super Idee

Da hab ich auch schon mal dran gedacht leider beginnt der Bau dann erst im Jahre 2035

Nein im Ernst: dann würden meine ganzen Weichen nicht mehr passen------ 24711 wird z.B. 24712

Das zweite Problem ist das Kellerfenster auf der linken Seite


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#13 von ET 65 , 19.02.2011 17:47

Zitat von Gleis Arbeiter
... Nein im Ernst: dann würden meine ganzen Weichen nicht mehr passen------ 24711 wird z.B. 24712 ...

Hallo Frank,

hast Du schon alle Weichen gekauft? Ich habe jetzt nicht durchgezählt, wie viele Rechts- und Linksweichen verplant sind (geht mit Wintrack sehr schnell über die Stückliste). Sollten die noch alle neu und mit OVP sein, sprech mit Deinem Fachhändler, ob er sie nicht umtauscht (Fehlkauf wegen Verwechseln von links und rechts; kommt übrigens bei Blondinen auch noch im hohen Alter vor )

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.183
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Papenburg

#14 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 17:59

Zitat von ET 65
Hallo Frank,

hast Du schon alle Weichen gekauft? Ich habe jetzt nicht durchgezählt, wie viele Rechts- und Linksweichen verplant sind (geht mit Wintrack sehr schnell über die Stückliste). Sollten die noch alle neu und mit OVP sein, sprech mit Deinem Fachhändler, ob er sie nicht umtauscht (Fehlkauf wegen Verwechseln von links und rechts; kommt übrigens bei Blondinen auch noch im hohen Alter vor )

Gruß, Heinz



Keine Chance mehr Heinz,

Gleise werden schon seid 1 Jahr für div. Probeaufbauten oder Spielbahn für Sohnemann verwendet.
Kartons teilweise Vorhanden.

Nein es muß eine andere Lösung her!!!

Ich muß Irgendwie in den Raum ohne viel an Guidos Plan zu ändern.

Und wie schon gesagt: wenn Du die Schattenbahnhöfe siehst, erkennt man das die Idee mit Luken schwer wird.
die Anlage braucht eine bessere Zugänglichkeit von allen Seiten.
Deshalb auch meine Idee von mitten im Raum ( siehe Beitrag vorher)


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#15 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 19.02.2011 19:24

Zitat von Helko

Zitat von Gleis Arbeiter
Leider ist der Raum sehr klein ... Raummaße: 5,05m x 3,55m


Die Info'S überschneiden sich jetzt:
Klein ist "übertrieben", aber welcher Plan gilt jetzt, wo ist die Tür in Plan 1 ?
Plan 1 ist bis auf das Gleissystem doch nicht so(oo) schlecht?
"Eingriffe" sind hier genauso praktisch wie bei Schiesser, man muss sie nur richtig planen. Dann sind auch die Armlängen nicht so kritisch, wenn man auch noch von hinten - an die Anlage - rankommt !




Hallo Helko

was meinst Du denn mit Schiesser????

an den Schattenbahnhöfen sieht man das die Luken schwierig werden.


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#16 von Helko ( gelöscht ) , 19.02.2011 23:30

Zitat von Gleis Arbeiter
was meinst Du denn mit Schiesser????

Hai
Das ist eien Firma, die neulich kurzfristig pleite war, das ist aber nicht so wichtig, vielmehr stellt(e) sie Stoffstücke her, um - ursprünglich - andere Stoffstücke zu schützen, manche hatte einen sogenannte Eingriff, steht auch so auf der Verpackung.
In Deinem SB sind doch genügend Stellen, um die "Platte" durchgängig zu machen.
Notfalls den Plan per PM schicken, dann kann er gespiegelt werden und ich kann die Löcher reinmachen.


Helko

RE: Papenburg

#17 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 20.02.2011 15:47

Hallo Helko,

danke für das Angebot.

Ich werde erst noch mal versuchen die Anlage schmaler zu gestalten.
Oder den Kurzen Schenkel um 50 cm verschieben, um in den Raum zu gelangen.







Oder ich verkürze den ganzen Bahnhof, damit ich um die Anlage herum laufen kann.


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#18 von Grisubilly , 20.02.2011 17:06

Hallo Frank!

Schönen Gleisplan den da Du hast, gefällt mir.
Eine Kleinigkeit "stört" mich jedoch ein wenig. Das Thema "Hauptbahn mit abzw. Nebenbahn" wird ja immer wieder gerne genommen. Meistens (auch bei Dir) geht dann die Nebenstrecke nur sehr kurz bis zu einem kleinen Endbhf. Manchmal verschwindet die Strecke dann dazwischen in einem Berg - das macht´s ein wenig besser, aber nicht viel.
In der Realität wohl kaum bis gar nicht vorgekommen, oder? Aber hier nun mein Tipp (ich will ja nicht bloß meckern!):
Tarne den Endbhf als Durchgangsbhf und lass´ die Strecke dahinter blind in einem Tunnel verschwinden!!! Als "Erklärung" dafür, dass die Züge nur bis dort fahren eignen sich z. B. umfangreiche Bauarbeiten am Tunnelportal (damit läßt sich auch geschickt kaschieren, dass die Strecke hier blind endet).

Ich hoffe Du kannst mit meinem Tipp etwas anfangen.
Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 21.12.2010


RE: Papenburg

#19 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 20.02.2011 18:07

Hallo Grisubilly,

danke für deine Anregung mit dem Endbahnhof.

ich finde es aber persönlich garnicht so schlecht, das ein Nebenbahn Endbahnhof so
dargestellt wird.Der Raum ist leider so klein

Ich werde aber mir eine Änderung Überlegen

Danke!!


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#20 von Grisubilly , 20.02.2011 18:16

Hallo Frank!

Gern geschehen - und wenn´s Dir anders besser gefällt, absolut in Ordnung!!!
Das ist das Wichtigste: Dass Dir die Anlage gefällt - schließlich mußt Du sie bauen, damit spiel... äh Betrieb simulieren , usw...

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 21.12.2010


RE: Papenburg

#21 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 20.02.2011 18:17

Hallo all,

hab mir den Gedanken zu dem Endbahnhof der Nebenbahn noch mal durch den Kopf gehen lassen.

Was ist den mit einem Hauptbahnhof als Endbahnhof und einer getarnten Umfahrung??


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#22 von Grisubilly , 20.02.2011 18:27

Hallo Frank!

Die Frage ist, was soll die getarnte Umfahrung denn bringen?
Eine andere Möglichkeit den "Hbf" als Endbhf zu gestalten wäre eine Spitzkehre, wo dann beide Strecken zu je einem eigenen Sbhf führen. Aber die Möglichkeit Kreisverkehr zu fahren entfällt dann natürlich.

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 21.12.2010


RE: Papenburg

#23 von Gleis Arbeiter ( gelöscht ) , 20.02.2011 19:37

Zitat von Grisubilly
Hallo Frank!

Die Frage ist, was soll die getarnte Umfahrung denn bringen?
Eine andere Möglichkeit den "Hbf" als Endbhf zu gestalten wäre eine Spitzkehre, wo dann beide Strecken zu je einem eigenen Sbhf führen. Aber die Möglichkeit Kreisverkehr zu fahren entfällt dann natürlich.

Viele Grüße Grisubilly



Hallo Grisubilly,

da hast Du natürlich Recht.

Aber meine große Sorge ist die Zugänglichkeit.

Helko hatte ja geschrieben , das Zugangsluken kein Problem wären.

Ich glaube aber schon das , wenn man unter die Anlage kriechen muß um dann zwischen den SB Gleisen
sich hochzuschlängeln, nicht so dolle ist.


Gleis Arbeiter

RE: Papenburg

#24 von Grisubilly , 20.02.2011 20:40

Hallo Frank!

Nun, mit Zugangsluken hab ich leider gar keine Erfahrung, aber lass Dir von Helko doch mal einzeichnen wo und wie er sich das mit den Löchern vorstellt - kann ja nicht schaden!
Eine Lösung, die mir noch einfallen würde (ist aber nicht die Eleganteste ), wäre folgende:
Du schaffst Dir, falls möglich, an der Wand Möglichkeiten ein stabiles Brett einzuhängen. Auf der anderen Seite brauchst du dann eine Bockleiter o.ä. Dann könntest Du auf dem Bauch liegend auch in die hinteren Bereiche kommen. Dies ist natürlich nur für die fertige Anlage denkbar (Zug entgleist, reinigen, etc...). So ähnlich wird oft bei Großanlagen wie bspw im MiWuLa gearbeitet. In der Bauphase müßtest Du natürlich "von hinten nach vorne" arbeiten, und evtl. Arbeitsschritte, die man im Normalfall nur einmal macht wiederholen.

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.011
Registriert am: 21.12.2010


RE: Papenburg

#25 von Helko ( gelöscht ) , 22.02.2011 16:39

Zitat von Gleis Arbeiter
Helko hatte ja geschrieben , das Zugangsluken kein Problem wären.
Ich glaube aber schon das , wenn man unter die Anlage kriechen muß um dann zwischen den SB Gleisen
sich hochzuschlängeln, nicht so dolle ist.

Hallo
Man muss unterscheiden zwischen Zugänglichkeit im sichtbaren Bereich und für das Darunter.

Ich habe ihm seinen (Meise-)Plan gespiegelt und ihm empfohlen, zumindest auf der Paradestrecke Flexgleis einzusetzen, einmal wurde es ein Radius mit ca 1600mm (großer Bogen), der andere hat ca 900mm.


Bei der Nebenbahn habe ich den Kreisverkehr (links) entfernt und die Strecke direkter angebunden. Bei der Kreuzung habe ich auf die Schnelle Flexgleise eingesetzt.

Die Brücke liegt jetzt etwas tiefer und wurde gleichzeitig verkürzt, das schadet nicht, sie war einfach zu lang. Und der Hügel verdeckt jetzt etwas den Tunneleingang der Paradestrecke.

Die DKW im NB Bahnhof hat mir auch nicht "gepasst" und wurde durch 2 Weichen ersetzt . Die Rangiermöglichkeiten sind dadurch etwas eingeschränkt, aber es werden vermutlich eh "nur" Triebwagen hochfahren. Für den Ind.Anschluss ist noch zu prüfen ob es 2 Links- oder 2 Rechtsweichen werden.

Die Zugänglichkeit zu den am Rand liegenden Weichen im NB-Bhf Vorfeld wurde durch geänderte "Plattenform" verbessert. (Für Frank: Die Gleise im SB darunter müss(t)en dann noch entsprechend verlegt werden)
Mit geringen Aufwand maximale Wirkung. Das Schreiben des Textes hat fast länger gedauert.


Helko

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 58
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz