RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#1 von Peter Dietz , 08.11.2006 13:43

Hallo,

bisher habe ich dem Forum fast nur gelesen und nur 14 Beiträge eingestellt.

Nun stehe ich aber vor einer Entscheidung hinsichtlich meiner im Aufbau befindlichen Anlage, bei der ich auf das fundierte Wissen von Euch zurückgreifen möchte. Ich habe zwar versucht in den vorhandenen Beiträgen Antworten zu finden, aber mich dann doch entschlossen einen neuen Eintrag zu starten.

Falls die Rubrik falsch gewählt wurde, bitte verschieben.

Hier die Ausgangslage

- Märklin-Anlage mit K-Gleis
- 2 Schattenbahnhöfe (6 + 4 Gleise) (fertig)
- Durchgangsbahnhof mit 6 Gleisen (fast fertig)
- BW mit Drehscheibe (noch nicht begonnen)
- IB als Steuerung
- 2 Märklin Memory für teilautomatischen Betrieb
- Gleisbildstellpult mit 6 Märklin Switchboards
- 5 Märklin Booster
- Teilautomatischer Betrieb mittels Reed-Kontakten und S88
(Schattenbahnhofsteuerung und Blockstellen außerhalb des Bahnhofes)


Hier mein "Plan"

- Steuerung über Laptop mit entsprechender Software.
- Wegfall des Gleisbildstellpultes.

Und hier meine Fragen

- Steuerung der Loks nur über PC oder Mischform mit IB (oder z.B. Master Control von Tams) möglich/sinnvoll ? (z.B. Steuerung im Bahnhofsbereich per IB Restanlage per PC, Achtung hier spricht der Laie ops: )

- Bei Verwendung der Schienenauftrennung als Rückmeldekontakt, wie groß/klein sollen/dürfen die Abschnitte sein ?

- Kombinierter Einsatz von Reed-Kontakten und Schienenkontakten möglich/sinnvoll ?

- Win-Digipet als Steuerungssoftware zu mächtig ? Wenn ja, vernünftige Alternativen.

Ich hoffe ich "nerve" nicht mit den Fragen, aber bevor ich gravierende Fehler mache, oder "Geld verbrenne", wollte ich lieber mal fragen.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß aus Wiesbaden

Peter



Peter Dietz  
Peter Dietz
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 03.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#2 von Peter Plappert , 08.11.2006 14:28

Hallo Peter,

ich weiß nicht, ob die Antworten hier im Forum wirklich die Lösung bringen.

Es gibt Vereine, Märklin Stammtische, z.B. MIST 55 usw. dort kannst Du mit Leuten sprechen, die Erfahrung haben. Da gibt es sicher auch Leute die Dir die Praxis zeigen können.

Gruß, Peter



Peter Plappert  
Peter Plappert
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C und K
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart AC / DC


RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#3 von FredSaf ( gelöscht ) , 09.11.2006 00:52

Zitat von Peter Dietz


- Steuerung der Loks nur über PC oder Mischform mit IB (oder z.B. Master Control von Tams) möglich/sinnvoll ? (z.B. Steuerung im Bahnhofsbereich per IB Restanlage per PC, Achtung hier spricht der Laie ops: )




Lieber mischform, man muss ja spielen können...!!! Automatische übernahmen der Züge vom Computer wenn nötig.

Zitat von Peter Dietz


- Bei Verwendung der Schienenauftrennung als Rückmeldekontakt, wie groß/klein sollen/dürfen die Abschnitte sein ?




Abschnitte = Blocklänge (ich habe nur 1 Melder/Block)

Zitat von Peter Dietz


- Kombinierter Einsatz von Reed-Kontakten und Schienenkontakten möglich/sinnvoll ?




Hängt von Software-Möglichkeiten ab

Zitat von Peter Dietz


- Win-Digipet als Steuerungssoftware zu mächtig ? Wenn ja, vernünftige Alternativen.




Es gibt auch andere, ob sie besser ist oder nicht muss jede Benutzer selbst entscheiden, und hängt von Betriebssituation/Wunsche ab...



FredSaf

RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#4 von MoBa_Alfred , 09.11.2006 14:34

Hallo Peter,
da hast Du dir eine schöne Aufgabe gestellt.
Zuerst einmal ja, man kann eigentlich alles so machen.
Ich habe es auch mit Laptop ähnlich verwirklicht.
Wichtig ist ersteinmal, dass man sich lange genug mit dem Thema beschäftigt; Software ist teuer!
Lies mal über Rückmelder in Blöcken nach - da gibts einiges im Netz.
Das Thema Rückmeldung ist das A&O bei einer Steuerung mit dem Computer.
Schau dir mal verschiedene Steuerungssoftware an. Für deine Zwecke würde ich mal Railroad&Co.(Train Controller) oder WinDigiPet in die engere Wahl ziehen. Die haben beide ein Forum, am besten liest du dort mal einige Zeit mit.

Grüße
Alfred



 
MoBa_Alfred
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 19.10.2006
Gleise C-Gleis, M-Gleis, Roco H0e Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung MoBaSbS
Stromart Digital, Analog


RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#5 von Bernd Sorgenfrei ( gelöscht ) , 11.11.2006 16:13

Zitat von Peter Dietz

- Win-Digipet als Steuerungssoftware zu mächtig ? Wenn ja, vernünftige Alternativen.
Peter



Hallo Peter,

ich fahre meine Anlage in einer etwa vergleichbaren Größe seit zwei Jahren mit WinDigipet. Natürlich kann das Programm eine Menge mehr als man braucht; es ist auch nicht "billig". Aber was ist bei unserem Hobby schon billig? Ich kann das Programm jedenfalls empfehlen. Lade Dir doch mal die Demo-Version von der Homepage.

Zum Thema Rückmeldungen: Reed-Kontakte sind ungeeignet, es sei denn mit zwischengeschalteten bistabilen Relais. PC-Steuerungen für die Modellbahn brauchen Dauerkontakte. Auf der Homepage von WinDigipet gibt es zu dem Thema einen sehr schönen Workshop, der zwar auf dieser Software basiert, aber durchaus allgemeingültig ist. Hier ist der Link.

http://www.win-digipet.de/download4.html

Im übrigen: Die Zentrale braucht man auch bei Einsatz eines Steuerungs-Programms. Deshalb kann man auch jederzeit manuell fahren.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd



Bernd Sorgenfrei

RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#6 von Gast , 11.11.2006 18:03

Hallo Peter,

in der Miba Digital heft 7 ist ein bericht über die BSW-Gruppe in München Hauptbahnhof drin. Die haben auch eine Steuerung mittels PC eingebaut.

Bitte lies es mal durch. Die hattenb eispielsweise immer Resets und als dann das PC-Programm getauscht war, hatten die Resets schlagartig aufgehört. Ich meine die Haben Traincontroller von Freiwald drin. Auf jeden Fall von Freiwald ist die Software.

Es kann nämlich sein, dass die hier u.a. beschreibenen Resets auch von der PC-Steuerung kommen.

Wolfgang




RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#7 von Martin Lutz , 11.11.2006 18:41

Hallo Wolfgang,

Zitat von Wolfgang Prestel
Es kann nämlich sein, dass die hier u.a. beschreibenen Resets auch von der PC-Steuerung kommen.

Wolfgang

Die Resets der Intellibox sind definitiv ein Problem der Intellibox und nicht der Software.

Man kann dieses Problem ganz einfach lösen in dem man nicht die Intellibox nutzt sondern eine andere Zentrale, zum Beispiel die Easy Control von Tams.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.701
Registriert am: 28.04.2005


RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#8 von Torsten , 11.11.2006 20:40

Hallo Peter,

bezüglich der PC Steuerung empfehle ich Dir, lade doch mal die Demoversionen der Programme herunter, die Dich ansprechen. Dann kannst Du ein wenig damit "spielen", und auch mal konfigurieren, um herauszubekommen, welches Programm Dir am besten gefällt.

Ich selbst fahre seit 1990 digital, und habe mangels existierender Software zu diesem Zeitpunkt meine eigene geschrieben. Aber das liegt nicht jedem, kostet aber in jedem Fall eine Menge Zeit.



Torsten  
Torsten
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 28.07.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart DC


RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#9 von Marky ( gelöscht ) , 11.11.2006 20:48

Zitat von Martin Lutz
Hallo Wolfgang,

Zitat von Wolfgang Prestel
Es kann nämlich sein, dass die hier u.a. beschreibenen Resets auch von der PC-Steuerung kommen.

Wolfgang

Die Resets der Intellibox sind definitiv ein Problem der Intellibox und nicht der Software.

Man kann dieses Problem ganz einfach lösen in dem man nicht die Intellibox nutzt sondern eine andere Zentrale, zum Beispiel die Easy Control von Tams.





Hallo Martin,


bist Du da absolut sicher?

In der Miba steht nämlich haarscharf drin, wie Wolgang bereits erwähnt hat, daß die ewigen Resets der IB nur mit dem Austauschen der Steuerungssoftware abruppt ein Ende hatten.

Sonst wurde nichts an der Anlage verändert.

Sollte das nicht zumindest nachdenklich stimmen :


Gruß Markus



Marky

RE: Umstieg auf den PC - einige Fragen

#10 von Martin Lutz , 11.11.2006 21:11

Hallo Markus,

Zitat von Markus Heinz

Zitat von Martin Lutz
Hallo Wolfgang,

Zitat von Wolfgang Prestel
Es kann nämlich sein, dass die hier u.a. beschreibenen Resets auch von der PC-Steuerung kommen.

Wolfgang

Die Resets der Intellibox sind definitiv ein Problem der Intellibox und nicht der Software.

Man kann dieses Problem ganz einfach lösen in dem man nicht die Intellibox nutzt sondern eine andere Zentrale, zum Beispiel die Easy Control von Tams.





Hallo Martin,


bist Du da absolut sicher?

In der Miba steht nämlich haarscharf drin, wie Wolgang bereits erwähnt hat, daß die ewigen Resets der IB nur mit dem Austauschen der Steuerungssoftware abruppt ein Ende hatten.

Sonst wurde nichts an der Anlage verändert.

Sollte das nicht zumindest nachdenklich stimmen :


Gruß Markus




In dieser Sache ist nur eines sicher: und zwar, dass nichts sicher ist!

Das ändert auch dieser haarscharfe Miba Bericht nichts daran! Das Miba Digitalheft steckt ohnehin voller Fehler.

Diese Diskussion wurde x1000mal geführt!! Das sollte ebenfalls nachdenklich stimmen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.701
Registriert am: 28.04.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 110
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz