RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#1 von Fliegender Kölner , 26.08.2012 22:15

Guten Abend,

ich habe die o.g. Garnitur noch aus Wiener Produktion. Mal abgesehen von dem zum Teil sehr schlechten Fahrverhalten dieser Wagen auf Märklingleisen (die Schürzenwagen laufen ein wenig besser) möchte ich den Zug mit einer passenden Zuglok versehen. Welche Lokomotiven in Wechselstromausführungen kommen in Betracht?

S.G.
Frank


Fliegender Kölner  
Fliegender Kölner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 03.01.2008


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#2 von X2000 , 26.08.2012 23:13

Ich denke mal die V200, E18/19, 01.10 und was sonst so an Loks aus der Epoche und zum Fahrweg passen würde. Am besten du nimmst dir einen Katalog und suchst nach Schnellzugloks aus Epoche III, Fünfziger Jahre.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 10.767
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#3 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 26.08.2012 23:27

Hallo Frank,

ohne jetzt groß nachgesehen zu haben: der HWZ-Gegenzug lief als F55/56 von 1954 bis 1957 zwischen Hamburg und München.
Bespannt war er zwischen Hannover und Fulde mit Bebraer 01.10ern, sowohl mit Alt- als auch Neubaukessel. Ob auch eine ölgefeuerte 01.10 als Zuglok in Frage kommt, kann ich leider nicht sagen - Umbau und Ende des "Blauen Enzians" überschneiden sich nur knapp.


Laenderbahner

RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#4 von Treibstange , 26.08.2012 23:33

Hallo,

ich gebe dem Fragesteller den gutgemeinten Rat unter "Henschel - Wegmann - Zug"
Tante Google zu befragen.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#5 von moppe , 26.08.2012 23:42

Laut MIBA Report, Zugbildung, DB Epoche 3 seite 48 und 49 ist V200 ein ganz passende Zuglok für beide Henschel Wegmann Zug und die Gengenzug (blauer Wagenzug).

An Seite 48 ist 2 Bilder wo V200 mit "DEUTSCHE BUNDESBAHN" Schriftzug ziehen beide Blaue Enzian und Gegenzug.

Roco hätte in viele Jahren V200 mit "DEUTSCHE BUNDESBAHN" Schriftzug ins Programm, es ist Empfehlungswert.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.614
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#6 von Barmer Bergbahn , 27.08.2012 06:53

Guten Morgen,

und für den Fall, dass es eine Lok von Märklin sein soll/darf/muss: Die V 200 gibt es ebenfalls in der Epoche III-Variante mit der Aufschrift "Deutsche Bundesbahn" von Märklin. Aktuell wurde die Lok ja noch mal neu aufgelegt (Artikelnummer 37805), es gab sie aber auch mit dem SDS unter der Artikelnummer 39803. Diese Lok ist bei ebay noch immer recht gut zu bekommen - leider jedoch sehr hochpreisig. Zu den Fahreigenschaften der Neuauflage kann ich nichts sagen.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#7 von berndm , 28.08.2012 22:25

Zitat von moppe
...
Roco hätte in viele Jahren V200 mit "DEUTSCHE BUNDESBAHN" Schriftzug ins Programm, es ist Empfehlungswert.
...



Zitat von Barmer Bergbahn
...
und für den Fall, dass es eine Lok von Märklin sein soll/darf/muss: Die V 200 gibt es ebenfalls in der Epoche III-Variante mit der Aufschrift "Deutsche Bundesbahn" von Märklin. Aktuell wurde die Lok ja noch mal neu aufgelegt (Artikelnummer 37805), es gab sie aber auch mit dem SDS unter der Artikelnummer 39803. Diese Lok ist bei ebay noch immer recht gut zu bekommen - leider jedoch sehr hochpreisig. Zu den Fahreigenschaften der Neuauflage kann ich nichts sagen.



Die Roco Version ist auf jeden Fall preislich ein attraktive Alternative: V200 035 Roco 43928.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#8 von Barmer Bergbahn , 29.08.2012 07:52

Moin Bernd,

mein Verweis auf Märklins V 200 hatte ja auch nur alternativen Charakter. Welches Modell in letzter Konsequenz die richtige Wahl ist, muss Frank freilich für sich bewerten.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#9 von berndm , 29.08.2012 10:19

Zitat von Barmer Bergbahn
Moin Bernd,

mein Verweis auf Märklins V 200 hatte ja auch nur alternativen Charakter. Welches Modell in letzter Konsequenz die richtige Wahl ist, muss Frank freilich für sich bewerten.


Hallo Christian,

das hatte ich auch so verstanden. Mir geht es eher um den für mich unverständlich hohen Preis der Märklin Variante.
Aber vielleicht hat hier jemand eine Idee durch was dieser Preis gerechtfertigt sein könnte.
Eine Diskussion Metall- vs. Kunststoffgehäuse ist dabei sicher nicht hilfreich.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#10 von Pauline , 29.08.2012 11:41

Hallo, Bernd!

Ein direkter Vergleich mit den von Christian beschriebenen Loks ist m.E. nicht möglich, da die Modelle
einfach zu unterschiedlich sind.
Als Beispiel:
Die Roco-Lok stammt aus den 80-er Jahren, besitzt noch den "alten, stromfressenden" Rundmotor
und ist analog. Für die Beleuchtung sind Glühbirnchen verbaut. Die Fahreigenschaften können mit
einem Decoder ruhiger gestaltet werden. Ein Ruckeln in den unteren Fahrstufen bleibt jedoch bestehen
(meine Erfahrungen mit Decodern von Lenz, Kühn, Uhlenbrock. Der jetzt verbaute Tams bringt die bisher
besten Ergebnisse).
Bei den angesprochenen Märklin-Loks sind Motore der neuen Generation verbaut (5-Poler bzw. SDS).
Entsprechend weich wird sich der Lauf gestalten. Die Loks haben einen Sounddecoder und mfx, LED's ...
Die angesprochenen Märklin-Varianten habe ich bei Erscheinen vom Händler vorgeführt bekommen, besitze
sie aber nicht.
Eine Kaufempfehlung möchte ich nicht abgeben, da es sich allein um Franks Entscheidung handelt.


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.138
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#11 von Fliegender Kölner , 29.08.2012 17:30

Hallo und vielen Dank

für eure Antworten. Da ich im Besitz sowohl der Roco als auch der Märklin Lok bin habe ich ja bereits eine passende Lok. Heute würde ich nur noch die Märklin Lok kaufen, da auch ich zuvor beschriebenes Ruckeln des Roco-Modells im unteren Drehzahlbereich nach Umbau auf Digital feststellen konnte.

Dennoch beabsichtige ich für diesen Zug eine Dampflok anzuschaffen. Gibt es derzeit eine passende 01.10er in AC-Ausführung auf dem Markt?

S.G.
Frank

P.S.: ich googelte bereits, komme aber aus einer jecken Stadt, die den Mittelpunkt der Welt darstellt


Fliegender Kölner  
Fliegender Kölner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 03.01.2008


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#12 von Barmer Bergbahn , 29.08.2012 18:13

Zitat von Fliegender Kölner
Dennoch beabsichtige ich für diesen Zug eine Dampflok anzuschaffen. Gibt es derzeit eine passende 01.10er in AC-Ausführung auf dem Markt?

Da würde ich mal rasch und ohne zu zögern die BR 01.10 von Roco empfehlen. Die Artikelnummer für AC ist 69220. Ist allerdings auch nicht gerade ein Preishit, wie ich finde...


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#13 von epoche3b ( gelöscht ) , 29.08.2012 23:07

Zitat von Pauline
Die Roco-Lok stammt aus den 80-er Jahren, besitzt noch den "alten, stromfressenden" Rundmotor
und ist analog. Für die Beleuchtung sind Glühbirnchen verbaut. Die Fahreigenschaften können mit
einem Decoder ruhiger gestaltet werden. Ein Ruckeln in den unteren Fahrstufen bleibt jedoch bestehen
(meine Erfahrungen mit Decodern von Lenz, Kühn, Uhlenbrock. Der jetzt verbaute Tams bringt die bisher
besten Ergebnisse).



Also der Rundmotor war nur in der ersten Auflage verbaut und ist in den Fahreigenschaften erste Sahne. Alle späteren Auflagen hatten den 5-Poler mit schräg genutetem Anker. Dies ist ein Motorenkonzept, das immer noch "state of the art" ist und neuerdings ja auch von Märklin zugekauft wird.

Alle meine Roco V 200.0 und V 200.1 sind (bei mir DC-analog) feinfühlig regelbar und fahrdynamisch sehr ausgewogen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese positiven Eigenschaften durch Digitalisierung verschlimmbessert werden.

Zur Info: Ich habe auch zwei Mätrix V 200 und kann Vergleiche anstellen!


epoche3b

RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#14 von Fliegender Kölner , 30.08.2012 21:23

Hallo,

wenn ich euch richtig verstanden habe könnten folgende Dampflokomotiven zum Einsatz kommen:

- Br. 01.10 Neubaukessel Oel (Roco 69220) bzw.
- Br. 01.10 Neubaukessel Kohle (Roco 69213) oder

- Br. 03.10 Altbaukessel (Roco 69282 oder 69284)

Eine neubekesselte 03.10 (z.B. Märklins 37915) scheidet wohl auf Grund des erst ab 1957 erfolgten Kesselumbaus aus.

Leider haben die 01.10er und die 69282 keinen Sound. Nichtdestotrotz: Ist eine der vier (inkl. der 69284) Roco Modelle tatsächlich vor dem H-W-Gegenzug gefahren? oder welche würdet ihr empfehlen. Ich selber habe nur die blaue Ausführung der 03.10 und kenne daher deren guten Fahreigenschaften.
S.G.
Frank


Fliegender Kölner  
Fliegender Kölner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 03.01.2008


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#15 von sledge , 30.08.2012 23:10

Hallo Frank (fliegender Kölner), werte Forenleser !

Habe diesen Thread verfolgt und möchte um weitere Informationen ergänzen.

Es kamen von 1953 - 1958 auf der Strecke Hamburg / München / Hamburg folgende Baureihen vor F 55 / F 56 zum Einsatz.

ab 1953 01.10 Hochleistungskessel / Kohlefeuerung ( Bw Bebra )
1953 - 1957 03.10 Altbaukessel ( Bw Altona )
zeitweise 01 Altbaukessel ( Bw Würzburg / zwischen Treuchtlingen und Bebra )
ab 1956 01 1100 mit Ölhauptfeuerung ( nicht belegt ob vor F 55 / F 56 )
ab 1957 01.10 mit Ölhauptfeuerung ( Bw Bebra )

ab 1957 V 200.0

1953 E 10 001 ( zu Probeläufen / Foto in EJ 2012 F - Züge der DB)

Ebenso E 17 und E 18

Empfehlung:
Wenn Du vorbildgerecht fahren möchtest, kommt von 01.10 nur die Kohleversion in Frage. Da die Liliput Garnitur beim Vorbild ab 1956 nur noch als Reserve vorgehalten und 1959 ausgemustert wurde, kommt ein Einsatz vor 01.10 Öl wahrscheinlich nur mit 01 1100 in Betracht. Ebenso kann Deine Dampflokauswahl um 01er mit Altbaukessel erweitert werden, wo Du auf Märklin ( mit Sound ) / Roco zurückgreifen kannst.

Ansonsten gilt: Fahren was gefällt !

Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge

P.S. Ich weiß nicht alles, aber meine Bücher und Hefte!


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 726
Registriert am: 05.09.2009


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#16 von berndm , 30.08.2012 23:31

[quote="Fliegender Kölner"]Hallo,

wenn ich euch richtig verstanden habe könnten folgende Dampflokomotiven zum Einsatz kommen:

- Br. 01.10 Neubaukessel Oel (Roco 69220) bzw.
- Br. 01.10 Neubaukessel Kohle (Roco 69213) oder

- Br. 03.10 Altbaukessel (Roco 69282 oder 69284)

Eine neubekesselte 03.10 (z.B. Märklins 37915) scheidet wohl auf Grund des erst ab 1957 erfolgten Kesselumbaus aus.
....
Frank[/quote]

Die 01.10 Öl scheidet auch aus. Die ersten Umbauten gab es ab 1959. Der Henschel-Wegmann Gegenzug war nur bis 1956 im Verkehr.
Als 01.10 bleibt dann nur so eine Variante:

01 1072, BD Münster, Bw Reine, Unt BWG 30.5.67, Roco 69213[/quote]

Die Laufeigenschaften von meinem Modell sind bestens -- kein Unterschied zur Roco 03.10.

Der Sound wäre die Herausforderung. Genauer, wohin mit dem Lautsprecher.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 03.07.2021 | Top

RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#17 von Barmer Bergbahn , 31.08.2012 07:11

Guten Morgen Frank,

ist Sound denn in dem Fall so wichtig? Die BR 01 (Altbaukessel) gibt es ja von Märklin inzwischen satt und üppig. Die Modelle haben auch Sound. Da die Lok aber offensichtlich ein Exot unter den möglichen Varianten war... Musst Du natürlich wissen.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.450
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#18 von epoche3b ( gelöscht ) , 31.08.2012 10:44

Zitat von berndm
Die 01.10 Öl scheidet auch aus. Die ersten Umbauten gab es ab 1959.

Sorry Bernd,
aber ich denke hfkern liegt da richtiger, wenn er schreibt: "Der Umbau der 33 Loks auf Öl, mit nunmehr ca. 13m3 Fassungsvermögen, wurde zwischen Mai 1957 und Juni 1958 durchgeführt." Quelle: http://www.bahn.hfkern.de/Vorbild/D01_10_S2.html

Allerdings hast Du nach wie vor Recht, wenn Du schreibst, dass die 01.10 Öl ausscheidet, da es derzeit nur Modelle im Betriebszustand der 60er Jahre gibt. Ich warte "sehnsüchtig" auf ein Modell im Betriebszustand der 50er Jahre mit großen Sandkästen auf dem Umlauf und noch ohne Ölleitung an der Tenderrückwand.


epoche3b

RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#19 von Wagon , 31.08.2012 20:17

Die 01 1100 ist als erste DB Dampflok im Jahr 1956 auf Ölhauptfeuerung umgebaut worden.
Zuerst mit einem Ölbehälter, der nur 10 Kubikmeter Bunkeröl C aufnehmen konnte. Der Ölbehälter war der Prototyp für die BR 01.10 Öl. Der Behälter wurde später den anderen Ölbehältern der BR 01.10 angepasst.(auf 13,5 Kubikmeter vergrößert.)
Also hat auch eine 01.10 Öl den Zug gezogen.
Das Problem: Wo gibt es diesen Ölbehälter-Prototyp für 01.10 Tender?
Der Behälter war nur so lang wie der Kohlebunker auf dem Tender. (Bilder im EK-Buch "Die BR 01.10" von Jürgen Ulrich Ebel)

MfG

Sönke


Wagon  
Wagon
Beiträge: 4
Registriert am: 12.10.2009
Ort: 25704 Nindorf
Gleise Roco line ohne Bettung
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#20 von sledge , 31.08.2012 20:45

Hallo Sönke, werte Forenleser !

Da bist Du leider im Irrtum !

01 1100 war von 30.06.1949 - 11.05.1957 im Bw Kassel und erst ab 12.05.1957 -03.10.1961 im Bw Bebra beheimatet. Wie ich in meinem oberen Beitrag schon erwähnt habe sind Einsätze vor F 55 / F 56 nicht belegt ( vorallem Henschel Wegmann Gegenzug ), da dieser Zug ab 1956 nur noch als Reserve vorgehalten wurde, bzw. 1959 ausgemustert wurde.

Nachtrag: http://www.41-360.de.tl/01-1100-Museumseinsatz.htm

Gruß sledge


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge

P.S. Ich weiß nicht alles, aber meine Bücher und Hefte!


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 726
Registriert am: 05.09.2009


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#21 von berndm , 31.08.2012 20:47

Das ist ja interessant. Es scheint wohl in der Literatur verschiedene Angaben zu geben, zumindest was die 01 1100 betrifft:
Bei Obermeyer, Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven, Franckh, 1985 steht da folgendes:
"Im Jahre 1959 erhielt die Lokomotive 01 1100 zunächst eine Ölzusatzfeuerung und später, zusammen mit 33 weiteren Maschinen, eine Ölhauptfeuerung."

Wäre interessant, was richtig ist.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#22 von Fliegender Kölner , 31.08.2012 21:56

Puh,

bin beeindruckt!

Na dann habe ich mit der 01er von Märklin (39016) noch einen weiteren Loktyp im Bestand, die den H-W-Gegenzug gezogen haben könnte (wenn vielleicht auch nicht genau die Loknummer).

Also scheint die Br 01.10 Kohle (Roco 69213) die passende Lok zu sein. Was ist aber mit der Br 03.10 (69282 oder 69284) von Roco. Welche der beiden Lokomotiven ist die passendere Wahl?

Ich hoffe, ich habe nichts mißverstanden.

S.G.
Frank


Fliegender Kölner  
Fliegender Kölner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 03.01.2008


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#23 von sledge , 31.08.2012 22:54

Hallo Frank, werte Forenleser !

Da ich keine der beiden Lokomotiven besitze, wäre es gut, wenn jemand die Artikelnummer / Ordnungsnummern bestätigen könnte.

Nach Recherchen bin ich zu folgenden Ergebnissen gekommen:

69282 = 03 1060 ( Bw Ludwigshafen / z.B. vor Rheingold Express )
69284 = 03 1049 ( Bw Altona / F 55 / F 56 ) Bildnachweis mit Henschel Wegmann Gegenzug ( EJ Sonderausgabe 03.10 )

Empfehlung:
Vor dem Kauf, Bw - und BD Schild der Lok überprüfen. Demnach sollte die 69284 die vorbildgerechte Lokwahl sein.

Gruß sledge


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge

P.S. Ich weiß nicht alles, aber meine Bücher und Hefte!


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 726
Registriert am: 05.09.2009


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#24 von berndm , 01.09.2012 12:55

Zitat von sledge
Hallo Frank, werte Forenleser !

Da ich keine der beiden Lokomotiven besitze, wäre es gut, wenn jemand die Artikelnummer / Ordnungsnummern bestätigen könnte.

Nach Recherchen bin ich zu folgenden Ergebnissen gekommen:

69282 = 03 1060 ( Bw Ludwigshafen / z.B. vor Rheingold Express )
69284 = 03 1049 ( Bw Altona / F 55 / F 56 ) Bildnachweis mit Henschel Wegmann Gegenzug ( EJ Sonderausgabe 03.10 )

Empfehlung:
Vor dem Kauf, Bw - und BD Schild der Lok überprüfen. Demnach sollte die 69284 die vorbildgerechte Lokwahl sein.

Gruß sledge


Das erste Modell kann ich bestätigen. Weitere Infos hier: 03 1060 Roco 69282.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Henschel-Wegmann Gegenzug-passende Zuglok?

#25 von adecoaches26point4 , 01.09.2012 14:36

Hallo Fzug Enthusiasten.

Ich hoffe, dass die Folgende Fotografie nützlich als Teil vom Thema ist!

01 039 vor F 56 "Blauer Enzian" am Drasenberg bei Elm auf der alten Nord-Südstrecke. Hinter der Lok läuft der Aussichtswagen des ehemaligen Henschel-Wegmannzuges. (01.11.1954) Foto: Carl Bellingrodt

http://www.eisenbahnstiftung.de/images/b...alerie/6135.jpg

Grüße von der Insel
David


Wuppertal Elberfeld Projekt Epoche IIIb/IVa in HO

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=36077

Nicht geteilte Kenntnis ist für immer verloren


 
adecoaches26point4
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 12.02.2008
Ort: UK
Gleise Peco/ Roco code 100
Spurweite H0
Steuerung Roco ASC 2000
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz