Betriebshof Eching

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Betriebshof Eching

#1

Beitrag von Alex Modellbahn » So 13. Jan 2019, 13:48

Hallo Stummis,

Anfang letzten Jahres habe ich ja mein Modul „Traventaller Nordmühle“ verkauft. Ein Grund war Platz für was Neues zu schaffen. Ideen gab es viele, vor einigen Monaten hat sich da auch ein Ansatz/Idee spezifiziert. Durch das spielen/fahren auf unterschiedlichen Heimanlagen hat sich herausgestellt, dass das Rangieren durchaus mehr als interessant sein kann. Mein Nebenbahnhof auf Traventall hat zwar einige Rangiermöglichkeiten, diese sind aber (gerade wenn man mit mehreren Freunden am spielen ist) nicht ausreichend. Aus diesem Grund musste ein zweiter Bereich her und schon war die Idee von dem Rangiermodul „Betriebshof Eching“ geboren. Platziert wird dieser auf meiner 2. Bastelbank im Nachbarraum.
Da der Anschluss des Moduls aus dem Hauptbahnhof erfolgt, wurde noch eine weitere Spielmöglichkeit geschaffen. Die doch etwas eintönige „ich fahr im Kreis“ Spielmethode erhält dadurch die zusätzliche aus dem Leben gegriffene Möglichkeit der „Punkt zu Punkt“ -Fahranlage. In Wirklichkeit fährt ja kein Zug im Kreis. :mrgreen:
Nach einigen Tagen Planung, Diskussionen und Tests hat sich letztendlich folgender Plan ergeben:
Bild

Das Bild zeigt das dazugehörige GBS, welches derzeit analog und später auch digital betrieben werden kann.


Kurzer Hand wurden zwei Modulkästen gebaut. Insgesamt sollte der Betriebshof 0,8m x 2,4m groß werden. Allerdings zeigte sich schnell, das die erste Weiche sowie das Ausfahrsignal nicht mehr auf die Modulkästen passen. Somit gehört später die Zufahrt/Brücke mit zum Modul und hat dann eine Gesamtlänge von 3,5m.
Bild


Eine Zufahrt zu/von Traventall wurde auch kurzerhand gebaut. Da eine Höhe von knappen 20cm überwunden werden muss, musste eine Wendel her. Teile davon sind herauszunehmen. Damit kann ich den Modellbahnraum bei Bedarf auch senkrecht betreten und vor allem schließen. (zu meinem Ärger liebt unsere Katze die Minilandschaft)
Bild

Bild


Der entgültige Gleisplan wurde ausgelegt und die Trassen aufgezeichnet:
Bild


Anschließend wurden die Löcher für die Antriebe herausgetrennt, man weis ja nie:
Bild

Bild


Im nächsten Schritt wurden die Gleise aufgeleimt und das GBS eingebaut:
Bild

Bild


Anschließend erfolgte die Verkabelung. Um Beschädigungen durch den Transport/Bewegungen zu vermeiden, wurde die Verkabelung nicht „frei fliegend“ sondern fest in Buchbinderücken verlegt. Für die Verbindung der beiden Segmente zueinander habe ich mir ein COM-Kabel besorgt, das kann ich schnell und einfach zusammenstecken. Für die Stromversorgung dienen wieder 4mm Buchse/Stecker:
Bild


Die Verbindung zur Brücke läuft über zusammensteckbare Lüsterklemmen. Übertragen wird hier Fahrtstrom, Weichenantrieb, Signalantrieb und ein Rückmeldekabel. Letzteres, da ich plane irgendwann mal ein Pendelzugbetrieb einzubauen.
Der große Vorteil dieser Methode ist im Weiteren, das man die Brücke einfach während des Spielbetriebes ein- und ausbauen kann. Die Position wird sofort gefunden und die saubere Lage der Gleise zueinander an den Übergängen Sicher gestellt:
Bild


Da das C-Gleis für eine Betriebsstelle zu hoch ist, wurde dieses mit Hilfe von 5mm Styrodurplatten abgesengt. Das habe ich gleich beim bau der Kästen berücksichtigt.
Bild


Hier das Modul im Spielbetrieb bei einem sehr guten Freund. Aufbau hat keine 5 Minuten gedauert. Dank des sauberen Einbaus von Passdübeln zwischen den Segmenten entfällt das Ausrichten. Außerdem hat sich gezeigt, dass durch die stabile Befestigung der Gleise auf dem Modulkasten keine Beschädigungen durch den Transport entstehen.
Bild

Bild


Auch die Brücke hat zusätzlich zu den Lüsterklemmen eine seitliche Lagefixierung erhalten. Damit gibt es keine Probleme bei den Übergängen: keine Sprünge, keine Löcher, kein Versatz. Hier sollte jeder Zug rüber kommen.
Die zu sehenden Schrauben entfallen noch. Das Auge isst ja bekanntlich mit.
Bild


Natürlich muss das Gleis auch geschottert werden. Ist zwar aufwendig, aber es funktioniert und sieht einfach genial aus. Schotter ist von Koemo in der Körnung TT. Damit sind auch Weichen schotterbar:
Bild

Bild


Die Ladestraße ist in Entstehung:
Bild

Bild

Bild


Tja, es ist noch viel zu tun. Vor allem das Schottern zieht sich hin und die ganzen Gebäude müssen auch noch erstellt werden.
Die Übergänge des Moduls sind nach MIT-Norm, dementsprechend steht einem Einsatz in der MIT-Modulbahn nichts im Wege. Transportgestell sowie Füße müsste ich dann noch anfertigen, das sollte aber kein Problem sein. Aber das ist eine andere Geschichte.

Wenn es im Landschaftsbau wieder was vorzeigbares gibt, werde ich es einstellen. Kann aber ein wenig dauern, denn die Betriebsstelle soll nicht übers Knie gebrochen werden.

Da ich nicht dumm sterben möchte und es viele Wege, Ideen usw. für eine Umsetzung von Landschaftsbau gibt, freue ich mich über Anregungen und Kritik. Natürlich ist auch Lob gerngesehen. :mrgreen:

Euch allen ein schönes Wochenende


Zuletzt geändert von Alex Modellbahn am So 13. Jan 2019, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1021
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#2

Beitrag von inet_surfer88 » So 13. Jan 2019, 13:58

Hallo Alex,

da ich auch deine Getreidemühle mit Interesse verfolgt habe stelle ich auch gleich hier meinen Fuß in die Tür. Ich hoffe, wir müssen nicht all zu lange auf neue Bilder warten :wink:

Was hast du als Passdübel für die Verbindung der Module verwendet?


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

BigAmp
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 10:31
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Wohnort: bei Wiesbaden
Alter: 33
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#3

Beitrag von BigAmp » So 13. Jan 2019, 14:06

Hallo,
ich klinke mich auch hier ein, da man doch immer wieder etwas neues lernt!
Das Modul sieht schon sehr interessant aus und der Schotter passt super :gfm:
Weiterhin viel Spaß mit deinem neuen Projekt!
Schöne Grüße
Marc

Meine kleine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119473

Benutzeravatar

nuppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 218
Registriert: So 21. Dez 2014, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Unit Control 80
Gleise: M Gleis
Wohnort: Bergkamen - Rünthe
Alter: 57
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#4

Beitrag von nuppi » So 13. Jan 2019, 14:32

Moin Alex
Sieht doch schon mal wieder Klasse aus. :gfm:
Wieviel Baustellen hast du denn jetzt ? :bigeek:
Ich bleibe am Ball
Liebe Grüße aus Rünthe
Norbert


Meine M - Gleisanlage Kleinstadt Nuppi

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121984

Wenn Bier keine Antwort ist, ist die Frage UNWICHTIG.

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1842
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#5

Beitrag von Chneemann » So 13. Jan 2019, 19:45

Hallo Alex,

auch ich habe gleich mal ein Lesezeichen platziert.
Ich bin gespannt wie es mit dem Modul, aber auch mit Traventall weitergeht :)

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 933
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 53
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#6

Beitrag von Schwelleheinz » So 13. Jan 2019, 19:49

Hallo Alex,

da stellen wir grad mal einen Fuß in die Tür :fool:
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


tom75
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert: Di 8. Jan 2013, 14:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold V9
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 44
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#7

Beitrag von tom75 » So 13. Jan 2019, 21:18

Hallo Alex...
Das geschotterte Gleis sieht echt klasse aus, und da ich deine anderen Projekte auch schon aufmerksam verfolgt habe stell auch ich hier mal meinen Fuß in die Tür:)
Schaut doch auch mal bei mir vorbei ;)

Aktuelle Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=123785

Alte Anlage Kellerhausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87438

Benutzeravatar

Gerstelfluh
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Di 4. Jul 2017, 13:57
Stromart: DC
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Betriebshof Eching

#8

Beitrag von Gerstelfluh » Mo 14. Jan 2019, 10:31

Hallo Alex

Sehr schön, die geschotterten C-Gleise! Ich bin auch gerade am Überlegen, ob ich meine RocoLine-Bettungsgleise schottern soll oder lediglich einfärben... Deine Bilder mit dem sehr schönen TT-Schotter wären Inspiration genug :-)

Herzliche Grüsse
Dominic
Meine im Stummiforum vorgestellten Projekte sind hier gelistet: Ich und meine MoBa-Baustellen (nur für Forums-Mitglieder).

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4208
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#9

Beitrag von Railstefan » Mo 14. Jan 2019, 11:24

Hallo Alex,

bevor es im Türrahmen zu eng wird, stelle ich mal schnell meinen Fuß auch noch da rein. :D

Dann lassen wir uns mal von dir überraschen, was da als Nächstes kommt...

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#10

Beitrag von Tim sein Papa » Mo 14. Jan 2019, 11:33

Hallo Alex,

da bist Du aber wieder umtriebig am Schaffen!

Ich stell den Fuß rein!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2547
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#11

Beitrag von schnuffi02 » Mo 14. Jan 2019, 20:15

Hallo Alex,

werde auch hier deinen Beitrag gerne verfolgen

bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#12

Beitrag von Alex Modellbahn » Mo 14. Jan 2019, 20:26

Hallo Stummis,

Wow, schön zu sehen das ich doch gleich so viel Interesse geweckt habe. Wenn jemand Fragen hat, immer raus damit.

Zu den Passdübeln, ich habe diese hier eingesetzt. Diese werden auch im Formenbau mit benutzt. Günstig und gut.

Norbert fragte wie viele Baustellen ich habe. Ich glaube mittlerweile unzählige. Das hier ist aber derzeit meine Größte. Mal schauen wie lange ich hier durchhalte bis ich wieder was Anderes machen muss. :mrgreen:

Schottern würde ich jedes Gleis, ansonsten sieht es doch etwas traurig aus. So meine Meinung.
Da das auch meine aktuelle Arbeit ist und Schotterbilder so was von langweilig sind, müsst ihr doch noch ein paar Tage auf was Neues warten.

Euch allen eine schöne Woche

nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#13

Beitrag von greythom » Mo 14. Jan 2019, 21:11

Hallo Alex,

dann will ich mal fragen:
Da ich demnächst auch mit dem Bau eines Moduls beginnen möchte, wie und aus welchem Material hast Du das GBS aufgebaut??
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#14

Beitrag von Alex Modellbahn » Mo 14. Jan 2019, 21:24

greythom hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 21:11
Hallo Alex,

dann will ich mal fragen:
Da ich demnächst auch mit dem Bau eines Moduls beginnen möchte, wie und aus welchem Material hast Du das GBS aufgebaut??
Hallo Thomas,

Das ist das 4. GBS welches ich in der Art bauen. Das Erste habe ich in Traventall beschrieben. Dieses hier ist allerdings analog, also die Drucktaster direkt an den Weichen angeschlossen.
Ich hoffe die Beschreibung ist verständlich und beantwortet Deine Frage.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#15

Beitrag von greythom » Mo 14. Jan 2019, 21:40

Hallo Alex!!
Danke für Deine schnelle Antwort :gfm:
Dann muß ich mir Travenstall noch einmal vornehmen. Habe das wohl irgendwie überlesen. :roll:
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#16

Beitrag von -me- » Mo 14. Jan 2019, 23:32

Hallo Alex,
ich habe dein neues Modul hier gerade entdeckt.
Da scheinst du ja mal wieder was großes auf die Platte, äääääh, das Modul zu dengeln. Schaut schon mal gut aus, das GBS macht auch wieder einen guten Eindruck. :gfm:

Den Schotter finde ich äußerst interessant, der passt recht gut zum C-Gleis! Den Faller H0 Schotter, den ich in meinem Bahnhof verwendet habe, finde ich viel zu grob. Von daher ist der Griff zu TT-Schotter wohl die richtige Wahl. 8)
Welcher ist das genau? Koemo habe ich gefunden, aber welche Färbung hat der?
Ich bin dann mal gespannt, wenn weitere Fotos vom Schotter zu sehen sind.

Und dann kommt die nächste Frage: warum auf einmal C-Gleis?
Bisher hast du im sichtbaren Bereich ja immer zum K-Gleis gegriffen. Woher kommt hier der Wandel?

Edit: soll das Modul schon bei eurem nächsten Fahrtag benutzt werden?
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#17

Beitrag von Alex Modellbahn » Di 15. Jan 2019, 06:19

-me- hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 23:32
Hallo Alex,
ich habe dein neues Modul hier gerade entdeckt.
Da scheinst du ja mal wieder was großes auf die Platte, äääääh, das Modul zu dengeln. Schaut schon mal gut aus, das GBS macht auch wieder einen guten Eindruck. :gfm:

Den Schotter finde ich äußerst interessant, der passt recht gut zum C-Gleis! Den Faller H0 Schotter, den ich in meinem Bahnhof verwendet habe, finde ich viel zu grob. Von daher ist der Griff zu TT-Schotter wohl die richtige Wahl. 8)
Welcher ist das genau? Koemo habe ich gefunden, aber welche Färbung hat der?
Ich bin dann mal gespannt, wenn weitere Fotos vom Schotter zu sehen sind.

Und dann kommt die nächste Frage: warum auf einmal C-Gleis?
Bisher hast du im sichtbaren Bereich ja immer zum K-Gleis gegriffen. Woher kommt hier der Wandel?

Edit: soll das Modul schon bei eurem nächsten Fahrtag benutzt werden?
Moin Michael,

Groß ist relativ. Wenn man ein wenig rangieren will, dann ist das Modul,gar nicht so groß. Mittlerweile spielen wir zu viert an der Anlage, da benötigt man Platz. :shock:

Beim Schotter handelt es sich um ein 50:50 Gemisch aus DD und R20. Bei den Weichen musst Du sehr vorsichtig arbeiten, da hat man schnell zu viel festgeklebt. Im Allgemeinen ist das schottern zeitaufwendiger, aber es lohnt sich wirklich.

Warum jetzt C-Gleis? Das Gleis ist schöner als das K-Gleis. Gerade strecken mit Selbstbaugleis geht auch, aber das ist noch aufwendiger. Habe da was für Traventall gebastelt, muss das auch unbedingt mal eeinstellen. Weichen werde ich selbst nicht selbst bauen, das ist mir zu aufwendig und die Fehlerquote/Broblemstellen zu hoch. Immerhin soll auf einen Modul so gut wie alles laufen können. Auch hierfür ist das C-Gleis ideal.

Ein Einsatz bei den Fahrtagen ist derzeit nicht geplant, aber möglich. Mal schauen was die Zeit bringt.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8828
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Betriebshof Eching

#18

Beitrag von GSB » Mi 16. Jan 2019, 14:35

Hallo Alex,

Gut daß Du in Deinem anderen Thread nen Link gesetzt hast, sonst hätte ich nicht mitkommen daß Du schon wieder ein neues Projekt hast... :wink:

Aber jetzt kann ich ja dranbleiben. :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

trillano
EuroCity (EC)
Beiträge: 1466
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 70
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#19

Beitrag von trillano » Mi 16. Jan 2019, 23:08

Hallo Alex,
auch von mir alles Gute, Glück und Erfolg beim Neustart! Der Bahnsteig gefällt mir!
Bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#20

Beitrag von -me- » Mi 16. Jan 2019, 23:31

Hallo Alex,
Groß ist relativ. Wenn man ein wenig rangieren will, dann ist das Modul,gar nicht so groß. Mittlerweile spielen wir zu viert an der Anlage, da benötigt man Platz. :shock:
Mit Groß meinte ich nicht die Größe des Moduls, sondern eher das, was du da wieder auf die Grundplatte dengelst.
Also: geiler Schotter (den brauche ich auch), gemauerte Bahnsteimauern (Juweela?), schlanke Weichen ...! :wink:
Die Größe von dem Modul in cm ist dabei nicht wirklich interessant, außer in der Anlagenplanung, aber da sind wir nicht. :wink:
Großes Kino! :gfm:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2542
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Betriebshof Eching

#21

Beitrag von Lokwilli » Mi 23. Jan 2019, 18:34

Moin Alex,
ich hatte ja Samstag schon das Vergnügen, das Werk live zu bestaunen. Wirklich saubere Arbeit mit dem C-Gleis :gfm:

Jetzt habe ich mal den Fuß in diesem Thread und schaue mal nach dem Rechten :wink:

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Holzhandel-Segment

Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


BitMac
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:46
Nenngröße: H0

Re: Betriebshof Eching

#22

Beitrag von BitMac » So 27. Jan 2019, 11:09

Hallo Alex,

mein Fuß steht jetzt auch in Deiner Tür :D.

Vielleicht kann ich mir bei Dir die eine oder andere Idee holen - und dass Du C-Gleise verwendest, macht die Sache noch interessanter (mir gefällt das irgendwie auch am Besten).

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#23

Beitrag von Alex Modellbahn » So 27. Jan 2019, 20:59

Hallo Stummis,

ich wollte Euch schnell ein Lebenszeichen von mir zukommen lassen. Die letzten Tage (gefühlte Monate) habe ich das C-Gleis eingeschottert. Ich bin zwar noch nicht fertig, aber mit den Weichen bin ich soweit durch. War doch ziemlich aufwendig und ich musste sehr vorsichtig dabei vorgehen. Trotzdem waren die meisten Weichen leicht verklebt und mussten nachträglich wieder gangbar gemacht werden. Der Einsatz von Servoantrieben wäre an dieser Stelle sehr vorteilhaft, denn diese haben eine größere Schaltkraft. Allerdings würden sich dann die Weichen nicht mehr aufschneiden lassen, was ich an dieser Stelle derzeit als notwendig empfinde.
Bild


Nach dem Schottern habe ich erst mal die Lampen gesetzt. Da diese schwer auf dem Styrodur stehen, wurden die Bereiche ausgeschnitten und mit einem Holzstück aufgefüllt.
Bild


Anschließend konnten die Lampen befestigt werden. Ich habe hier welche aus dem Viessmann-Sortiment eingesetzt.
Bild

Bild


Obwohl die Lampen mit Gleich- oder Wechselstrom betrieben werden können, wurde ein Gleichrichter vorgesetzt. Der Wiederstand wurde nachträglich wieder ausgebaut, da mir das Licht sonst zu dunkel ist.
Bild


Hier ein Bild der Verkabelung. Die Verlegemethode mit den Buchbinderücken ist wirklich eine schöne Sache. Günstig, einfach umzusetzen und eine übersichtliche Verlegung.
Bild



Und so sieht das Ganze im dunklen aus.
Bild


Zwischen den Gleisen sowie am Bahnsteig und Ladegleis wurde im nächsten Schritt der Boden gestaltet. Hier mal meine Vorgehensweise (falls noch nicht bekannt).
Erst mal die Flächen einleimen und mit feinem Sand (Chinchilla-Sand aus der Tierhandlung) bestreuen.
Bild


Dann wird alles mit einem Wasser-/Leim-/Spüligemisch eingeschwemmt.
Bild


In den nassen Sumpf werden unterschiedliche Sände aufgestreut und anschließend mit 2mm langen Grasfasern leicht beschossen.
Bild


Und so sieht es derzeit im Gesamten aus.
Bild


Heute Abend habe ich für die Weichen dann noch schnell Grenzzeichen gebastelt. Morgen werde ich diese einsetzen
Bild


Das war’s auch schon. Euch allen einen guten Wochenstart

nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#24

Beitrag von -me- » So 27. Jan 2019, 22:07

Hallo Alex,
deine Schotterung mit dem C-Gleis sieht echt gut aus.

Die Besandung der Gleiszwischenräume mit Cinchillasand war mir schon bekannt und habe ich auch schon praktiziert. Aber zu deiner gelungen "Besandung" habe ich noch ein paar Fragen:
Hast du den Sand noch farblich behandelt?
Schießt du deine Grasfasern hier mit der Streugrasdose auf?
Welche anderen Sandsorten streust du da noch auf?

Dein Modul macht gute Fortschritte und sieht schon echt gut aus. Ich bin auf die nächsten Fortschritte gespannt.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#25

Beitrag von Alex Modellbahn » Mo 28. Jan 2019, 21:11

-me- hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 22:07
Hallo Alex,
deine Schotterung mit dem C-Gleis sieht echt gut aus.

Die Besandung der Gleiszwischenräume mit Cinchillasand war mir schon bekannt und habe ich auch schon praktiziert. Aber zu deiner gelungen "Besandung" habe ich noch ein paar Fragen:
Hast du den Sand noch farblich behandelt?
Schießt du deine Grasfasern hier mit der Streugrasdose auf?
Welche anderen Sandsorten streust du da noch auf?

Dein Modul macht gute Fortschritte und sieht schon echt gut aus. Ich bin auf die nächsten Fortschritte gespannt.
Hallo Michael,

Ich habe alles mögliche an Sand. Getrockneter und gesiebter Mutterboden (ich glaube da liegt noch was im Backofen :oops: ), Kies für die Sandkiste, Waldboden und Weg von busch, roter Sand aus Schweden, gemahlener Kaffeesatz, Braunes Rauchmehl, etc. wie Du siehst, alles mögliche. Farbe ist noch nicht drauf, wenn dann wird aber Wasserfarbe und/oder Airbrush genutzt. So wie es gerade passt und vor allem sehr verdünnt.
Beim Sand musst Du ein wenig aufpasssen, zu dicke Stellen reißen auf. Auf einer Wiese ist es egal, bei einem Schüttbahnsteig aber doof (mein aktuelles Problem :cry: ).

Die kurzen Grasfasern bringe ich mit einer Streudose auf, 5mm Fasern mit dem Greenkeeper und längere in der Regel mit den Fingern.

Ich hoffe Es hilft Dir weiter. :wink:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“