Was bedeutet das "e" bei H0e?

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
Nemo
Ehemaliger Benutzer

Was bedeutet das "e" bei H0e?

#1

Beitrag von Nemo »

Hallo Leute,

nun mal ein paar bierselige Fragen, die man vielleicht mal der Sendung mit der Maus stellen sollte. Was bedeuten die Buchstaben zur Kennzeichnung einer Schmalspurbahn hinter dem Buchstaben der Nenngröße?

Xm - da steht das m wohl für Meterspur - das ist soweit klar!
Xf heisst wohl so, weil "f" nach "e" kommt.
Und wofür steht nun das e? Klar für 750mm Vorbild! Nur im Wort 750 oder dreiviertel Meter (three quaters) steht nirgends ein "e" an so exponierter Stelle, dass ich die Spurbreite danach benennen würde.

Und was bedeutet das i bei Xi? Eine Spurweite, die 100% irreal ist - hab noch nie derartige Modelle gesehen, die Spur existiert aber in der Norm...

Ebenso gibt es noch die Frage zu klären, warum die Spur N, "N" heisst (N:normal?). Eigentlich wäre N ja näherungsweise HH0 bzw. 0000 oder auch H20.

Märklin wird die Spur Z ja vermutlich Z genannt haben, weil man damals geglaubt hat, dass es nach Z nichtmehr kleiner geht...

So, kann mir jemand diese Fragen beantworten? Bei Jauch gäbe es dafür bestimmt ne Mio, bei mir gibt es lediglich etwas Anerkennung, ich hab gerade leider keine Mio!

Gruß Nemo :lol:


Threadersteller
wolfgang58
Ehemaliger Benutzer

Re: Was bedeutet das "e" bei H0e?

#2

Beitrag von wolfgang58 »

Nemo hat geschrieben:Hallo Leute,
...
Xm - da steht das m wohl für Meterspur - das ist soweit klar!
Xf heisst wohl so, weil "f" nach "e" kommt.
Und wofür steht nun das e? Klar für 750mm Vorbild! Nur im Wort 750 oder dreiviertel Meter (three quaters) steht nirgends ein "e" an so exponierter Stelle, dass ich die Spurbreite danach benennen würde.
...
Ebenso gibt es noch die Frage zu klären, warum die Spur N, "N" heisst (N:normal?). Eigentlich wäre N ja näherungsweise HH0 bzw. 0000 oder auch H20.

Märklin wird die Spur Z ja vermutlich Z genannt haben, weil man damals geglaubt hat, dass es nach Z nichtmehr kleiner geht...
...

Gruß Nemo :lol:
Hallo Nemo,
soweit mir bekannt bedeutet H0m = Meterspur bei 87:1 (wie Du bereits geschrieben hast). Im Modell = 12mm (wie Spur TT)

H0e bedeutet "eng" also kleiner 750 bis 600 mm (Feldbahn). läuft auf N-Gleisen N kommt von "neun" Milimetern

Wobei die Verwendung der TT oder N-Gleise nicht vorbildgerecht wäre, da die Schwellengrößen und Schwellenabstände nicht stimmen.

Spur Z ? wird Dir sicher ein Zettie beantworten.

Nachtrag 1:

Eine schöne Spurweiten-Tabelle findest Du auch auf den ersten Seiten
des Conrad-Modellbahnkataloges, den Du Dir auch als pdf-Datei runterladen kannst.

Nachtrag 2:
Bitte Moderatoren in Sonstige Spuren verschieben


Threadersteller
Jochen K.
Ehemaliger Benutzer

Re: Was bedeutet das "e" bei H0e?

#3

Beitrag von Jochen K. »

Nemo hat geschrieben:Hallo Leute,

nun mal ein paar bierselige Fragen, die man vielleicht mal der Sendung mit der Maus stellen sollte. Was bedeuten die Buchstaben zur Kennzeichnung einer Schmalspurbahn hinter dem Buchstaben der Nenngröße?
...
Und was bedeutet das i bei Xi? Eine Spurweite, die 100% irreal ist - hab noch nie derartige Modelle gesehen, die Spur existiert aber in der Norm...
Xf -> Feldbahn
Xi -> Industriebahn (im Prinzip das gleiche)

N wie "nutzlos" und Z wie "zu klein" ;-)

Spaß beiseite:

N -> 9mm, also N wie neun, nine,...

Z -> Kann gut sein, daß Märklin damit "kleiner gehts nicht" ausdrücken wollte.

Im Dokument NEM 010 auf http://miba.de/morop/index.htm steht noch etwas mehr, was Dich interessieren könnte. Auf http://modellbahnfrokler.de/grundlagen/spurweite.html ebenfalls.


Threadersteller
alois bauer
Ehemaliger Benutzer

Re: Was bedeutet das "e" bei H0e?

#4

Beitrag von alois bauer »

wolfgang58 hat geschrieben:
Nemo hat geschrieben:Hallo Leute,
...
Hallo Nemo,
soweit mir bekannt bedeutet H0m = Meterspur bei 87:1 (wie Du bereits geschrieben hast). Im Modell = 12mm (wie Spur TT)

H0e bedeutet "eng" also kleiner 750 bis 600 mm (Feldbahn). läuft auf N-Gleisen N kommt von "neun" Milimetern

Wobei die Verwendung der TT oder N-Gleise nicht vorbildgerecht wäre, da die Schwellengrößen und Schwellenabstände nicht stimmen.

Spur Z ? wird Dir sicher ein Zettie beantworten.

...
f heisst sowas wie Feldbahn

Bei den Amis ist die Schmalspur (=narrow gauge) mit einem n hinter der Basisangabe und der Weite in Fuss beschrieben.
HOn3 = 3 Fuss Schmalspur (~915mm) --> 1/87 mit 10,5mm Spur
Spezailfall: On30 => entspricht Märklin Minex (Spur 0 auf 16,5mm Gleis)

TT kommt glaub ich von Table Top
Z kommt aus dem Schwäbischen und steht für "z'kloi"


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6248
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

#5

Beitrag von Schwanck »

Moin,
ich glaube mich zu erinnern, dass es sich beim "e" um einen seinerzeitigen Vorschlag von WeWaWe (also MIBA) handelt; es sollte dem Pionier der H0-Feldbahn und -Schmalspur, der Firma Egger,ein Denkmal gesetzt werden.

KFS

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“