RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#1 von MrTiBone ( gelöscht ) , 07.02.2014 16:06

Hallo liebe Forumgemeinde,

ich habe günstig eine auf Digital umgebaute BR 194 112-9 von Märklin Art. Nr. 3322 erstanden.
Die Lok stand ca. 24 Jahre nur als Sammlerobjekt in der Vitrine, dementsprechend war sie durch altes Öl nicht mehr fahrbereit.

Ich nahm sie also komplett auseinander um die verharzten Zahnräder; Motorteile usw. zu reinigen und mit LUMBRA metallic neu zu schmieren.
Das Lokschild bekam neue Bürsten, Lötstellen wurden überprüft, Schleifer von leichten Korissionsspuren gereinigt so weit so gut.

Nachdem die Lok vor dem reinigen absolut keinen Muckser, ausser einem kleinen Brummen, Summen von sich gab, lief sie jetzt wenigstens, allerdings in eine Richtung, aber mit einem dermassen Tempo und ohne Licht.

So nun mein eigentliches Problem.

Ich gab die Adresse 19 im Decoder per Dippschalter ein, stellte nur die Lok zum Erkennen aufs Gleis. Meine Märklin Mobile Station 2 hab ich dann eingeschaltet, und ging auf erkennen.

Im Suchmodus DCC flitzte die Lok plötlich wie von der Tarantel gestochen wieder los.
Ich ging dann auf manuelles programmieren der MS 2, Lok Adresse, Name, Symbol usw., drückte die Programmiertaste und die Lok war angelegt.
Ich deaktivierte die STOP Taste der MS 2 und wupp, wieder schoss die 194 wie vom Teufel gejagt davon.
Dann versuchte ich es über die Datenbank, suchte eine Schwesterlok die 3722 von Märklin. BR 94 bla bla ... Adresse 19 war von Werk installiert (wie praktisch)... drückte erneut auf die STOP Taste um die Lok anzusteuern und zzzzzzupp ... wieder war sie einen Meter weiter.
Die Lichter sind ebenfalls jedesmal aus gewesen, also keine Funktion.

Jetzt bin ich Ratlos und wende mich an Euch, wer kennt das, oder wer hat einen Lösungsvorschlag ?
Was ist das für ein Decoder von Märklin und wie bekomm ich den evtl resettet, oder was kann ich tun damit die Lok richtig funktioniert.



Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.

Gruß
Michael


MrTiBone

RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#2 von Berderwe , 07.02.2014 16:20

Hallo Michael,

Möglichkeiten, warum dieser ältere Decoder nicht (mehr) funktioniert, gibt es viele.

1. Decoder defekt
2. Decoder falsch angeschlossen
3. Dipschalter korrodiert
4. Fährt anscheinend im Analog-Modus.

Die Dipschalter einige Male hin- und herschalten
und eine andere Adresse programmieren.
Mit "Adresse erkennen" funktioniert das oft nicht bei diesen alten Decodern.
Da hilft nur manuell anlegen.
Vielleicht hilft das erst einmal weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Berderwe  
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.779
Registriert am: 22.12.2010
Ort: 04626 Dobitschen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#3 von MrTiBone ( gelöscht ) , 07.02.2014 16:43

Hallo Reinhard,

danke für die schnelle Antwort. ich habe die Dippschalter nochmals hin und herbewegt, sowei verschiedenen Adressen eingegeben, allerdings ohne Veränderrung.
Dann hab ich mal so Spaß an der Freud den Decoder auf analog umgestellt und einen alten Märklin Trafo angeschlossen.

Und siehe da, die Lok schaltet nun elektrisch um und fährt ohne Probleme in beide Richtungen, allerdings ebenfalls ohne Licht.

Ich denke nun auch, dass der Decoder hinüber ist, aber davon abgesehen, wollte ich früher oder später die 194.er auf einen lastgeregelten LoPi V.4 mit Hamo Magneten sowie mit warmweißen LES's umrüsten lassen, bzw umrüsten.

Jetzt eben nunmal früher, wenn der Finanzminister zustimmt ^^.

Grüsse

Michael


MrTiBone

RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#4 von berndm , 07.02.2014 18:14

Zitat von MrTiBone
Hallo Reinhard,

danke für die schnelle Antwort. ich habe die Dippschalter nochmals hin und herbewegt, sowei verschiedenen Adressen eingegeben, allerdings ohne Veränderrung.
Dann hab ich mal so Spaß an der Freud den Decoder auf analog umgestellt und einen alten Märklin Trafo angeschlossen.

Und siehe da, die Lok schaltet nun elektrisch um und fährt ohne Probleme in beide Richtungen, allerdings ebenfalls ohne Licht.

Ich denke nun auch, dass der Decoder hinüber ist, aber davon abgesehen, wollte ich früher oder später die 194.er auf einen lastgeregelten LoPi V.4 mit Hamo Magneten sowie mit warmweißen LES's umrüsten lassen, bzw umrüsten.

Jetzt eben nunmal früher, wenn der Finanzminister zustimmt ^^.

Grüsse

Michael


Wenn der Decoder hinüber wäre, dann würde das Modell wohl auch analog nicht Fahren.
Der Decoder könnte nicht reagieren weil Du ihn mit dem falschen Protokoll ansprichst.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.826
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#5 von Dreispur , 07.02.2014 18:36

Hallo !

Kannst du die analog und DCC deaktivieren ? Wenn ja schau mal was dann passiert .
Das Protkoll .mm oder mfx wie auch immer noch mit deiner Centrale -regler möglich ist durchprobieren .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.317
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#6 von MrTiBone ( gelöscht ) , 09.02.2014 12:17

Danke für die Hilfestellungen

Ich habe sowohl die Lok im analog als auch in allen Protokollen versucht um laufen zu bringen... letztendlich lief sie nur im analogen Betrieb ...

"Wenn der Decoder hinüber wäre, dann würde das Modell wohl auch analog nicht Fahren.
Der Decoder könnte nicht reagieren weil Du ihn mit dem falschen Protokoll ansprichst."

Das ist so nicht richtig.. ich hatte das Problem neulich auch bei einem defekten DELTA Decoder... der definitiv hinüber war aber die Lok analog ohne Probleme lief.

Da es ein von Märklin produzierter älterer Decoder ist ... gehe ich mal davon aus dass er in MM oder MM2 läuft und das wurde sowohl manuell als auch durch Erkennung der MS2 getestet.

Komisch ist nur dass er beim Betriebsmodus DCC reagiert und dann auch anscheinend ein Signal zum fahren bekommt. :

Naja ... mal sehn

Grüsse

Michael


MrTiBone

RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#7 von DiegoGarcia , 09.02.2014 12:49

Hallo Michael,
evtl. hilft das weiter:
http://www.maerklin.de/media.php/de/serv...ik-Tipp-303.pdf

Ciao
Diego

EDIT: sorry, ich lag sowas von voll daneben...


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.791
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#8 von RalphH0 ( gelöscht ) , 09.02.2014 13:15

Zitat von MrTiBone
Danke für die Hilfestellungen


Da es ein von Märklin produzierter älterer Decoder ist ... gehe ich mal davon aus dass er in MM oder MM2 läuft und das wurde sowohl manuell als auch durch Erkennung der MS2 getestet.



Grüsse

Michael



Ist die MS2 richtig herum angeschlossen? Braun an Schiene, rot an Puko. Sonst geht bei MM/MM2 nichts.


RalphH0

RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#9 von Mattlink , 09.02.2014 18:02

Hallo,

bei einem alten Märklin Decoder mit Dippschaltern würde ich MM mit 14 Fahrstufen versuchen. Alles andere wird er nicht können!

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.942
Registriert am: 11.02.2010
Ort: Salzkotten
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#10 von Weichenputzer ( gelöscht ) , 09.02.2014 19:02

Zitat von RalphH0

Zitat von MrTiBone
Danke für die Hilfestellungen


Da es ein von Märklin produzierter älterer Decoder ist ... gehe ich mal davon aus dass er in MM oder MM2 läuft und das wurde sowohl manuell als auch durch Erkennung der MS2 getestet.



Grüsse

Michael



Ist die MS2 richtig herum angeschlossen? Braun an Schiene, rot an Puko. Sonst geht bei MM/MM2 nichts.




War auch mein erster Gedanke: Rotes Kabel an "B" und braunes an "0". Beliebte Fehlerursache

Grüße, Markus


Weichenputzer

RE: Lok reagiert nicht auf Programmierung

#11 von Dirk Ackermann , 09.02.2014 19:14

Hallo Michael,

wenn die Lok analog ohne licht in beide Richtunge einwandfrei läuft dann ist der Decoder nicht kaputt.

Sofern es möglich ist in der MS2 die Betriebsart Motorola alt oder Motorola1 aufrufen.
Dann die Lok mit der Adresse manuell eingeben.
Alles andere wird der C80 nicht mitmachen oder kennen.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahnfreunden Vaale e.V.


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.825
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line, Tillig Elite (Code 75), Peco H0m Code 75
Spurweite H0, H0m
Steuerung ECoS2, z21, DCC, DCC Railcom+
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz