RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#1 von memento , 27.02.2014 21:13

Hallo zusammen,

1. Frage: Epoche IIIa Zugbildung Mitteleinstiegs-Steuerwagen 1951-52
ich suche in Spur N eine Möglichkeit, einen halbwegs "typischen" Wendezug darzustellen und zwar einmal IIIa und IIIb ..... Dafür hatte ich bei IIIa an die Mitteleinstiegs-Steuerwagen gedacht. Im Original gibt es die Wagen seit 1951. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Umbauwagen, aber so gut wie alle älteren Beispiele der Zugbildung, die ich in Büchern oder im Netz finde, sind eben mit Umbauwagen-Dreiachsern. Daher würde mich interessieren, ob jemand auch Beispiele kennt, wo Mitteleinstiegs-Steuerwagen wirklich noch 1951-52, also ohne Umbaudreiachser, in Zügen gelaufen sind und wie diese ausgesehen haben.

2. Frage: Silberlinge mit "Hasenkasten" ab 1959
DIe Silberlinge wurden 1959 in Betrieb genommen, also super für IIIb geeignet. Theoretisch müßte es ja auch hier die Zugbildung Silberling-Steuerwagen + Umbaudreiachser gegeben haben. Tatsächlich finde ich aber im Netz bzw. Büchern/Zeitschriften (nicht daß ich da überkomplett ausgestattet wäre...) fast immer Beispiele entweder mit "sortenreinen" Silberling-Zügen oder mit anderen Vierachsern (Umbau/Eilzugwagen), wobei dann aber der einzige Silberling im Zug auch gar kein Steuerwagen ist, weil die meisten damaligen Vierachser ja gar nicht wendezugfähig waren wegen fehlender Steuerleitung. Hier wäre ich also an Beispielen interessiert, ob es auch z.B. Züge mit Umbau-Dreiachsern und einzelnem Silberling als Steuerwagen gibt.

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#2 von berndm , 27.02.2014 22:54

Zitat von memento
Hallo zusammen,

1. Frage: Epoche IIIa Zugbildung Mitteleinstiegs-Steuerwagen 1951-52
ich suche in Spur N eine Möglichkeit, einen halbwegs "typischen" Wendezug darzustellen und zwar einmal IIIa und IIIb ..... Dafür hatte ich bei IIIa an die Mitteleinstiegs-Steuerwagen gedacht. Im Original gibt es die Wagen seit 1951. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Umbauwagen, aber so gut wie alle älteren Beispiele der Zugbildung, die ich in Büchern oder im Netz finde, sind eben mit Umbauwagen-Dreiachsern. Daher würde mich interessieren, ob jemand auch Beispiele kennt, wo Mitteleinstiegs-Steuerwagen wirklich noch 1951-52, also ohne Umbaudreiachser, in Zügen gelaufen sind und wie diese ausgesehen haben.


Die Umbaudreiachser gibt es ab 1954 als C3yg und BC3yg. Das wäre dann noch Epoche IIIa.
Die Steuerwagen sind allerdings durchaus auch als reine Packwagen gelaufen, beispielsweise in Schnellzügen.

Zitat von memento

2. Frage: Silberlinge mit "Hasenkasten" ab 1959
DIe Silberlinge wurden 1959 in Betrieb genommen, also super für IIIb geeignet. Theoretisch müßte es ja auch hier die Zugbildung Silberling-Steuerwagen + Umbaudreiachser gegeben haben. Tatsächlich finde ich aber im Netz bzw. Büchern/Zeitschriften (nicht daß ich da überkomplett ausgestattet wäre...) fast immer Beispiele entweder mit "sortenreinen" Silberling-Zügen oder mit anderen Vierachsern (Umbau/Eilzugwagen), wobei dann aber der einzige Silberling im Zug auch gar kein Steuerwagen ist, weil die meisten damaligen Vierachser ja gar nicht wendezugfähig waren wegen fehlender Steuerleitung. Hier wäre ich also an Beispielen interessiert, ob es auch z.B. Züge mit Umbau-Dreiachsern und einzelnem Silberling als Steuerwagen gibt.
LG
Thomas


Ein Beisiel aus MIBA Report Zugbildung 1, S 94: Hier hat es ein Bild eines kurzen Wendezugs: Silberling Hasenkasten, AB3yg-B3yg, B3yg-AB3y, 78 521 in Reinbek. Ein Datum gibt es nicht. Aber die Wagen haben keine UIC Beschriftung.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.530
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#3 von memento , 27.02.2014 22:56

Hallo Bernd,

danke, das Beispiel mit der 78er klingt ja schonmal gut.

Bezüglich Mitteleinstiegs-Steuerwagen: Ja, das stimmt die Umbaudreiachser gab es schon in Ep. IIIa, aber wie Du schon sagst, vor 1954 nicht. Wie haben denn die Züge mit den Mitteleinstiegs-Steuerwagen in den beiden Jahren davor ausgesehen?

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#4 von Illcoron , 27.02.2014 23:02

Hallo,

Im Raum Saarbrücken war es Jahrelang üblich eine Kombo

(0)23 + Bn + ABn + Mitteleinsteigssteuerwagen zu fahren - das geht aber fast schon wieder zur Epoche IV

Die Baureihe 65 war auch Wendezugtauglich. Interessante Garnituren dazu und zu anderen Baureihen in der Epoche III findest du unter

http://www.noetzel24.de

Aber das kennst du wahrscheinlich schon Mir ist aber auch keine Garnitur bekannt, in der 3achser und Silberling Steuerwagen zusammen unterwegs waren. Hast du mal bei DSO geschaut ob die so was kennen? Das sind da ja die wirklichen Experten.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 484
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#5 von berndm , 27.02.2014 23:09

Zitat von memento
Hallo Bernd,

danke, das Beispiel mit der 78er klingt ja schonmal gut.

Bezüglich Mitteleinstiegs-Steuerwagen: Ja, das stimmt die Umbaudreiachser gab es schon in Ep. IIIa, aber wie Du schon sagst, vor 1954 nicht. Wie haben denn die Züge mit den Mitteleinstiegs-Steuerwagen in den beiden Jahren davor ausgesehen?

LG
Thomas


Gerade schaue ich mal in den Obermeyer und:
CPw4ym(f)-51 erstes Lieferjahr 1953
CPw4ymg(f)-54 erstes Lieferjahr 1954
Damit schrumpft die Zeit zwischen den ersten Umbaudreiachsern und dem Mittelseinstiegssteuerwagen auf ein Jahr zusammen.


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.530
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#6 von berndm , 27.02.2014 23:19

Zitat von berndm

Die Umbaudreiachser gibt es ab 1954 als C3yg und BC3yg. Das wäre dann noch Epoche IIIa.
Die Steuerwagen sind allerdings durchaus auch als reine Packwagen gelaufen, beispielsweise in Schnellzügen.
...


Aus EK Spezial 74, Wagen für Europa, Die Geschichte der 26,4-m-Wagen: 3.Juli 1955, 01 237 mit Witteblechen und am Umlauf zurückgeschnittener Schürze und und ohne drittes Spitzenlicht zieht den D 105 durch den Bf Hersbruck. Erster Wagen nach der Lok, ein Mitteleinstiegssteuerwagen, dann vier Mitteleinstiegswagen, ein Pw (wahrscheinlich Pwüe-28 oder 29) und ein Schürzenwagen.

Damals waren die Mitteileinstiegswagen wohl noch zu höherem brufen .


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.530
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#7 von memento , 28.02.2014 14:49

Hallo Bernd,

danke für die Info, daß die Mitteleinstiegs-Steuerwagen doch erst 1953-54 kamen. Bei meiner Anlage ist es so, daß ich, wenn ich Epoche IIIa Fahrzeuge fahre, eher den Zustand "1950-51" anpeile, weil meine vorhandenen IIIa Triebfahrzeuge oft 1953 schon ausgemustert waren. Also kann ich hier den Mitteleinstiegs-Steuerwagen dann eh vergessen, da es den wohl noch gar nicht gab. Ich hatte bei meinen Recherchen gelesen, daß die normalen Mitteleinstiegs-Wagen direkt im relativ hochwertigen Reiseverkehr benötigt wurden, während man eben genauso dringend Steuerwagen für Vorortzüge und dergleichen benötigt hat, was ja erstmal wohl eben dazu führte, daß die Steuerwagen eben eine ganze Zeit so oft zusammen mit Umbaudreiachsern liefen.

Bei den Silberlingen, die eben so ab 1959 kamen, reime ich mir so zusammen, daß die gesamte Situation bezüglich höherwertiger Reisezugwagen anscheinend nicht mehr gaaanz so angespannt war wie noch ein paar Jahre zuvor, so daß man die Wendezüge mit den Silberlingen dann doch sehr viel häufiger gleich "sortenrein" zusammengestellt hat. Bin ja froh, daß Du ein Beispiel mit der Br. 78 und Silberling + Umbaudreiachser gefunden hast. Mir ist das nämlich nicht gelungen, fast immer habe ich eher sortenreine Silberling-Züge gefunden (sofern es eben Wendezüge waren). Eeeeigentlich sind mir die Silberlinge persönlich schon fast "zu neu", andererseits wär es natürlich reizvoll, auf einer Anlage mit einem so alten Thema auch mal einen Waggontyp zu fahren, der nach diversen Umbauten ja selbst heute noch in Betrieb steht.

Zusatzfrage Beschriftung IIIa => IIIb Waggons
So jetzt habe ich noch eine Beschriftungsfrage: Wie beschriftet mal ein Epoche IIIa Waggon-Modell auf IIIb um? Müssen hier nur die Klassenbezeichnungen von 3 auf 2 usw. geändert werden und ein DB Keks angebracht? Oder unterscheiden sich die Beschriftungen noch weitergehend? Ist es z.B. bei Revisionsdaten denkbar, daß eine Umbeschriftung von IIIa auf IIIb außerhalb einer Revision stattgefunden hat, sprich die alten Daten von vor 1956 noch eine Weile draufstanden?

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#8 von Dwimbor , 28.02.2014 16:33

Also mir ist zur Umbeschriftung folgendes bekannt:

Unter den aufgeschraubten Emailschilder waren schon die neuen Klassenbezeichnungen aufgebracht und man musste am Stichtag nur die alten Schilder abschrauben (so aus dem Stegreif fallen mir auch keine Epoche IIIb-Wagen mehr mit aufgeschraubten Klassenbezeichnungen ein..).
Ich habe auch mindestens ein Bild gesehen, auf dem bei einem vierachsigen Abteilwagen einfach alle Emailschilder schnell grün überlackiert waren und der Wagen trug dann gar keine Klassenbezeichnung mehr.

In allen Fällen denke ich aber, dass die Klassenbezeichnung der BAuart wohl auch sofort geändert wurde (z.B. C3 -> B3), ohne dass ich darüber aber etwas wüsste.


Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II

Bis bald!


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
Dwimbor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.748
Registriert am: 30.01.2008
Ort: Kortrijk
Spurweite H0
Steuerung Intellibox II
Stromart AC, Digital


RE: Steuerwagen Mitteleinstieg Epoche IIIa / Silberling IIIb

#9 von berndm , 28.02.2014 16:48

Auf die Schnelle ist dieser Link in der Drehscheibe zu finden:
Abschaffung der 3. Wagenklasse; Umzeichnung der Waggons 1956 (m1B) - WH


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.530
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz