Willkommen 

RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#1 von Mäx_89 , 09.03.2014 22:38

Hallo Leute


Die viel Leser unter euch haben ja schon etwas von meiner BR 143 von Roco gehört.
Ich hab ja in der letzten Zeit ein paar Fragen rund um den richtigen Decoder/ Ersatzteilversorgung hier beantwortet bekommen.


Speziell für den Tipp mit APC bin ich sehr dankbar.

Nun hab ich mich mal an den Umbau gewagt, und möchte davon berichten.
Aber Achtung sie ist noch nicht fertig.
Die Lok ist eine Roco BR 143 (Art.Nr 43688)
Als Decoder ist nach Langem hin und her jetzt doch der ESU Lopi 4 drin.
Es ist ein 8 Pol Schnittstelle eingebaut.

An Funktionen gibts nicht viel Licht vorne und hinten. Außerdem auf beiden Seiten der Lok Schaltbares Schlusslicht. Wo bei letzteres noch nicht funktioniert.

Der Platz war gerade ausreichend.

Hier gibts jetzt erst mal Bilder:







Sie fährt sehr gut der Decoder ist Programmiert. Ich wollte sie unbedingt in M4 wie es bei ESU heißt fahren. Sie meldet sich also selber an meiner CS2 an.

Wie gesagt sie ist noch nicht ganz fertig.

Bei Fragen einfach raus damit.


Gruß
Mäx


Behandle jeden wie du selber behandelt werden möchtest.

Ist jetzt auch Insider :-)


Mäx_89  
Mäx_89
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 05.01.2013


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#2 von lokhenry , 10.03.2014 00:25

Hi,

was hast Du Umgebaut, ich lese Du hast ein Decoder eingebaut und nicht Umgebaut und wie ich sehe haste auch die Platine geopfert, warum?

Warum so kompliziert, wenn es so einfach ist?

Ist keine Kritik nur eine Frage?

Die BR 143 ist eine der am besten laufenden E Loks von Roco, mit ESU oder Lenz ist ein Dynamisches traumhaftes Fahren möglich, natürlich auch mit Tams, Zimo, Kühn und andere Decoder die tun sich nicht mehr viel unterscheiden bis auf den Service, deswegen bin ich Lenz und dann speziell bei Sound mit Ausnahmen bei ESU, hier ist der Service aber leider in letzter Zeit etwas Langatmig geworden. OK das letzte ist OT.

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.832
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#3 von torsten83 , 10.03.2014 16:21

Hallo Henry,

beantwortest da nicht selber Deine Frage? Platine rausgebaut und Decoder reingebaut/verkabelt/verlötet = Umbau.

Das ist sehr viel mehr echter Umbau, als in vielen anderen Beiträgen in diesem Umbaubereich. Ich würde es insgesamt eher als Umrüstung ansehen, aber die Trivialität von reinem Achsentausch zwischen DC und AC gab es ja auch schon als Umbaubeitrag - also worüber gibt es hier was zu "stänkern" wo wirklich etwas verändert wurde?

Der Mäx zeigt halt mal eine Möglichkeit, wie man eine 143 umrüsten kann, wenn die Platine vielleicht auch mal einen Schaden hat. Die könnte ja beim Umrüsten unglücklicherweise auch kaputt gehen, die fällt vielleicht runter und der kleiner Bruder stellt sich gerade aus versehen drauf...

Grüße,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.463
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#4 von lokhenry , 10.03.2014 16:54

Hi Torsten, habe ich gestänkert?

Ein Decoder einbauen ohne die Platine auszutauschen ist Kinderleicht und deswegen habe ich gefragt und von Dir eine Antwort bekommen ohne Inhalt.

Räder zu tauschen ist, naja lassen wir es als Umbau gelten.

http://www.myvideo.de/watch/5111078/Diet...die_Sekretaerin

Lieben MoBa Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.832
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#5 von Mäx_89 , 10.03.2014 17:32

Hallo Leute



Zu der Frage mit der Platine. Ich hab die Platine bewusst weg gelassen, das war jetzt mein erster großer Lok umbau und ich wollte sehen ob ich Schaltung und Verkabelung ohne "Vorlage" hin bekomme. Klar etwas umständlich das ist richtig. Aber es ging auch mehr drum Erfahrung mit Kabel Verlegung und Platz Verhältnissen zu sammeln.

Umbau hab ich es deswegen gennant weil die Lok nicht nur von Analog auf Digital geändert wurde, sondern auch von 2L auf Mittelleiter. Wie schon geschrieben sollte sie MFX können.
Übrigens sind die Original Drehgestelle drin geblieben. Ja da gibts auch was in AC aber die Farbe passt leider gar nicht. Also auch hier ein kleiner Umbau
Außerdem ist die Lok General überholt. Fett,Öl,neuer Dachgarten, neu Zurüstbeutel eigentlich ist außer Rahmen und Gehäuse/ Motor fast alles neu.


Wobei ich betonen möchte das die Lok in 15 min wieder auf 2L umgebaut ist. Auch wenn ich das nicht vor habe.

Gruß
Mäx


Behandle jeden wie du selber behandelt werden möchtest.

Ist jetzt auch Insider :-)


Mäx_89  
Mäx_89
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 05.01.2013


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#6 von lokhenry , 10.03.2014 17:47

Hi,

ein Tip, ich benutze ab und zu auch Lötplatten die ich auf Maß bringe, man braucht bis zu 10 Lötdoppelpunkte, um evtl. alle Funktionen unter zu bringen.

Ich benutzte das zbs um bei einer Lima BR 120 die sehr kleinen Platinen zu Ersetzen.

Einfach ein MS Blech quer Auflegen und mit 2 K fest Kleben und darauf die auf Maß gesägte Platine mit Doppelklebeband auf das Blech Kleben.

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords...sl_694s9hxdto_b

MoBa Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.832
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#7 von torsten83 , 10.03.2014 17:54

Hallo Henry,

Dein Kommentar klang auf mich eher etwas abwertend, wenn er nicht so gemeint war, ist ja alles gut

Jetzt erst sehe ich, dass hier auch einen Bereich für die ganzen Decoder-Einbauten gäbe und doch so einiges hier landet:

Digital
Digitaltechnik und digitale Umbauten

Was da wohl besser aufgehoben gewesen wäre...

@ Mäx: die gleiche Lok hat mein Papa auch von DC zu AC umgerüstet, das ist doch die himbeer-orientrote 143 der DR, die einen Probelack mit Balken auf der Front hat, oder? Der hat aber einfach eine Wechselstromlok gekauft und dann die Teile gegeneinander getauscht, sodass die AC Lok nachher als DC wieder verkauft werden konnte...

Grüße,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.463
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#8 von Yamby ( gelöscht ) , 10.03.2014 20:06

Hallo.

Ich bin auch gerade dabei eine Roco 143 umschaltbar für 2L und 3L umzubauen. Bis jetzt habe ich aber das Problem wie ich den Schleifer unter dem Drehgestell anbringen soll.
Klar es gibt das passende Austauschdrehgestell von Roco, welches ich auch probiert habe. Nur hat dies den gravierenden Nachteil das die Lok dann nur noch über 2 angetriebene Achsen verfügt, definitiv zu wenig da die Lok schon bei kleinsten Steigungen ins schleudern kommt. 2 Haftreifen aufs angetriebene Drehgestell erschwert mir die Stromabnahme, somit scheidet das auch aus. Also muss der Schleifer unter ein richtiges Drehgestell mit Getriebe.
Wie hast du denn das gelöst?

Gruss Jens


Yamby

RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#9 von Mäx_89 , 10.03.2014 21:28

Zitat von torsten83


@ Mäx: die gleiche Lok hat mein Papa auch von DC zu AC umgerüstet, das ist doch die himbeer-orientrote 143 der DR, die einen Probelack mit Balken auf der Front hat, oder? Der hat aber einfach eine Wechselstromlok gekauft und dann die Teile gegeneinander getauscht, sodass die AC Lok nachher als DC wieder verkauft werden konnte...

Grüße,
Torsten




Hallo Torsten

Ganz so einfach ist es leider nicht. Neben der schon angesprochenen Haftreifen Thematik ist es auch so das, dass Drehgestell eine völlig andere Farbe hat. Meine sind Braun die AC Lok hat hell graue. Das fand ich sehe an meiner total blöd aus.

Wenn du den Unterschied mal sehn willst google mal Roco 43978 das ist die AC Version.



Gruß
Mäx


Behandle jeden wie du selber behandelt werden möchtest.

Ist jetzt auch Insider :-)


Mäx_89  
Mäx_89
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 05.01.2013


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#10 von Mäx_89 , 10.03.2014 21:34

Zitat von Yamby
Hallo.

Ich bin auch gerade dabei eine Roco 143 umschaltbar für 2L und 3L umzubauen. Bis jetzt habe ich aber das Problem wie ich den Schleifer unter dem Drehgestell anbringen soll.
Klar es gibt das passende Austauschdrehgestell von Roco, welches ich auch probiert habe. Nur hat dies den gravierenden Nachteil das die Lok dann nur noch über 2 angetriebene Achsen verfügt, definitiv zu wenig da die Lok schon bei kleinsten Steigungen ins schleudern kommt. 2 Haftreifen aufs angetriebene Drehgestell erschwert mir die Stromabnahme, somit scheidet das auch aus. Also muss der Schleifer unter ein richtiges Drehgestell mit Getriebe.
Wie hast du denn das gelöst?

Gruss Jens



Hallo Jens


Momentan werkelt ein normaler Märklin Schleifer drunter. Mit dem bin ich aber nicht zufrieden.
Im Weichenbereich hat er nicht genug Federweg was die Lok leicht anhebt. Sieht dumm aus.

Aufgebaut ist es im Moment so das die Getriebe blende am Drehgestell entfernt wurde und dann mit der Original Schraube der Schleifer drunter geschraubt wurde. Isolieren nicht vergessen. Den das Guss Gehäuse hat ein anderes Potential.

Ich werde mal ein Foto machen.

Gruß
Mäx


Behandle jeden wie du selber behandelt werden möchtest.

Ist jetzt auch Insider :-)


Mäx_89  
Mäx_89
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 05.01.2013


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#11 von Yamby ( gelöscht ) , 10.03.2014 23:13

Wenn du den Getriebedeckel abnimmst, fallen da nicht dauernd die Achsen sowie die Kupplung raus?
Ich überlege noch wie ich den Deckel des ~Blinddrehgestells auf das richtige Getriebe fummel, dann hebt es die Lok in den Weichen nicht mehr an.

Gruss Jens


Yamby

RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#12 von torsten83 , 11.03.2014 11:32

Zitat von Mäx_89

Hallo Torsten

Ganz so einfach ist es leider nicht. Neben der schon angesprochenen Haftreifen Thematik ist es auch so das, dass Drehgestell eine völlig andere Farbe hat. Meine sind Braun die AC Lok hat hell graue. Das fand ich sehe an meiner total blöd aus.

Wenn du den Unterschied mal sehn willst google mal Roco 43978 das ist die AC Version.



Hallo Mäx,

das ist eine der vielen AC Versionen, die Roco hergestellt hat. Zum Tauschen hat mein Papa eine DR 112.0 als AC Basis genommen, die ist untenrum nämlich auch braun

Mit grauen Blenden sähe es natürlich blöd aus, ist ja auch ein anders Lackschema oben rum... Durchtauschen geht nur mit Varianten, die zumindest halbwegs ähnlich sind.

Grüße,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.463
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Hab meine BR 143 umgebaut :-)

#13 von Mäx_89 , 11.03.2014 22:20

Zitat von Yamby
Wenn du den Getriebedeckel abnimmst, fallen da nicht dauernd die Achsen sowie die Kupplung raus?
Ich überlege noch wie ich den Deckel des ~Blinddrehgestells auf das richtige Getriebe fummel, dann hebt es die Lok in den Weichen nicht mehr an.

Gruss Jens



Hallo Jens

Ne da fällt nix raus. Die Zahnräder sind an Zapfen im Drehgestell fest verbunden.


@ Torsten

Ja ich hab nach anderen passenden Baureihen gar nicht geschaut aber guter Tipp danke.



Hat jemand vielleicht noch einen Tipp zur Beleuchtung. Ich such noch passende LED's für die Lok?


Gruß
Mäx


Behandle jeden wie du selber behandelt werden möchtest.

Ist jetzt auch Insider :-)


Mäx_89  
Mäx_89
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 05.01.2013


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz