RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#1 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 06.12.2015 05:38

Hallo , alle Foren Mitglieder


Grunde fuer meine anlagen bau und uber mich ( hoffentlich nicht zu langwelig aber macht fuer spater sinn)
Ich mochte mich und mein Anlagen plan ( der hoffentlich bald verwirklicht wird) vorstellen bin namlich ein absoluter neuling zu forum . Nämlich bin ich 16 Jahre alt und lebe in Neuseeland ( aber binn Deutscher aber in Neuseeland geboren ,und habe deutsche Eltern ) , und habe seid dem ich 7 Jahre alt war einen traum mir eine eigene HO anlage zu bauen , seit dem mein Vater mir seine alte anlage Überreste gezeigt hat von den 70er Jahren . Und dieser wünsch mir meine eigene anlage zu bauen würde nur grosser als ich mit 7 Jahren auch die Hamburger Miwula ( miniatur Wunderland anlage ) anlage gezeigt wurde und seit hier leibe ich Modellbau und modelleisenbahnen generell sehr. Aber weil ich nicht sehr viel zeit fuer modellbau habe wgen meiner schule konnte ich nicht viel machen in den jahren da zwischen bis jetzt , und weil Deutsche HO atkiel von allen herstellern es selten gibt in Neueseeland ist es noch schwerer eine anlage zu erstellen , und die laden de ein paar atkiel verkaufen halten sich nicht lange uber wasser , und gehen ein. Dann kommt noch hinzu das ich wenig platz habe fuer modellbau , und der platz den ich habe meistens nicht geeignet fuer eine HO anlage ist weil ist da meistens nicht trocken geung ist im winter in meiner Garage ( bei uns gibts kein keller oder dachboden , und oftmals sind neueseelandsche gebaude sind nicht so gut gebaut wie Deutsche in meiner meinung ). Aber ich konnet immer in den letzen 9 jahren immer irgendwas fuer meine spatere anlage sammelen , weil meine faimile und ich immer in den ferien nach Deutschland fliegen um unsere verwandten zu besuchen , und das fast jedes jahr , und zum gebaurtstag und weinachten kam auch immer was dazu fuer meine zukunftig HO anlage. Und weil meine verwandtschaft in Norddeutschland leben ( Hamburg und Bremer gegend) habe ich eine sehr gutes bild vorn der norddeutschen bahnwelt , und sehe das als mein vorbild fuer meine anlage ( bin oft oft mit der BR 218 uber die Marschbahn gefahern und mit der Nord Ostsee Bahn) , also ist es ein muss fuer mich das ich epoche 5 oder 6 baue , viel die moderne zeit duch meine ferien , mir das am meisten gefiel , und ich kann ein paar DDR und Deutsche Bahn Loks und waggons benutzen kann und oft realistisch zusammenfugen . Auserdem habe ich in den letzeden jahren eine paar anlagen plane gemacht ( sehr einfache manchmal mit gleisplan) aber see wahren alle nicht richtig fuer den platz den ich zu verwendung hatte ( zu klein) ,und oft habe see den mir nicht gefallen als ich see fertig hatte. Also habe ich mich entschlossen estmal keine anlage zu bauen , bis vor kurzem als ich und mein bruder dann zusammen beschlossen haben zusammen eine HO modul anlage zu bauen. Die dann in dem platz den wir haben passt. ( ich hoffe sehr euch incht zu dull zu lagweilen mit den grunden fuer mein anlagen bau , und ich hoffe ist hat vielliecht etwas sinn gemacht aber durch diese erklarung maht meine anlage plan mehr sinn, namlich jetzt kommt die richtig anlagen beschribung).


Mein basis gleis plan auf paper und noch nicht Wintrack und ein paar fragen an euch ( "early version" )

Also jetzt fangt es erst richtig an , mein anlagen plan und mein bruders , ist so die anlage wird insgesammt 3.6 m lange und 700mm breit uber zwei modulen von wegen ich noch nicht weise wie lange de beiden werden aber ich habe estmals 2 m fuer die erste genommen und fuer die zweite 1.6 m genommen. Und wird potential ein bahnhof mit zwei bahnsteigen haben , und wird vielleicht einen alten verlassen BW haben mit platz fuer eine rangier/ guter bahnhof der mit der zeit auch herruntergekommen ist. Is wird auch alle gebaude ge altered werden , und loks und waggons auch. Weil die anlage urgendwo nordlich von Hamburg ( mit sehr fernen vergliech von Itzhoe weil is noch ein oberleitung uaf meiner anlage geben solte, und im echten leben endet de oberleitung in Itzhoe , glaube ich zumindest. Und weil Itzhoe auf der marschbahn legt , und weil ich E-Loks und Diesel mag ( der bahnhof habe ich noch kein namen geben , aber uber ein paar vorschlage wurde ich mich freuen. Und es soll auch kleines gewerbe gebiet geben mit einen Faller Aldi gebaude , aber mehr wies ich auch nicht. Weiter , mochte ich auch DB Regio , IC , guter und Gleisbau verkehr haben , also DB verkehr ingesammt. Und private evu's dufen auch nicht fehlen , wie NOB, Metronom , MWB ( Mittel Weser Bahn) , und vielleicht EVB. ich habe mich auch inspirieren lassen von sven77's "Steinkrug" und "Harenburg" modul anlagen , die sehr toll sind .


Und jetzt zum basis gleisplan.



modul eins in , 1/780, 1/87 , 10 mal kleiner.Dieser gleisplan ist noch sehr früh.



modul zwei in 1/780, 1/87 , 10 mal kleiner.Dieser gleisplan ist noch sehr früh.


Und jetzt noch zum abschlusse hatte ich noch ein paar fragen , weil ich grade mein bahnhof lange design mache , wollte ich wissen was die gesamt lange eins DB intercity ist , und wie viele waggons ein standard IC hat , und wie viele ein standard DB Regio zug hat , und wie lang der ist. Und ich wollte auch wissen op eine ESU Ecos zentralle besser ist um Selectrix und DCC decoder formate zu steuren. oder op ich Rocrail oder uhlernbrock Eletronic benutzen sollte.

Hier noch mal ein paar bilder von meiner modellbau sammlung fuer meine anlage , und aktulle bilder von alterungs projekten ( Bahn haus , Maersk container).



Mein model auto Sammlung in 1/87.


Meine bastel ecke mit kits und landschafts bau Artikel.


Models kit ecke.


Alte LKW Sammlung.


Noch mehr Bausätze.



Herpa , Schuko und Wiking LKW's.


Bahn Gebäude.


Bahnwärter Häuschen von Faller.



Front anblick.


Seiten Anblick mit Alterung auf dem Dach.



Eingang.






Dach.


Schornstein.


Maersk container mit einem bisschen Alterung.


Maersk container mit chipping


Piko BR 182 001 Taurus.


Vielen danke fuers lesen

Max

P.S ( Entschuldung fuer die schlechte Grammatik , ich habe nicht Deutsch Schreiben in der schule gelearnt sodern es mir selbest bei gebracht und mein computer keyboard ist auch Englisch , also hoffe ich ihr konnt mir halbwegs verstehen, man learnt so was nicht in der schule in NZ )


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#2 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 07.12.2015 01:19

hallo max,
für regio und ic reichen deine 3,6m nicht aus.

aber wenn du von den jeweiligen zügen das wichtigste darstellst, sollte es reichen. der ic mit abteilwagen, Großraumwagen, Speisewagen . beim abteil- und Großraumwagen jeweils 1. und 2.klasse, ergibt 5 wagen + lok = 130cm länge mit verkürzten wagen oder der Regio Minimum 3 wagen kombinierte Abteil- und Großraumwagen 1. + 2.klasse, sowie Bistro statt Speisewagen, dann gibt's noch die Regionalbahn, meist Silberlinge oder umbauwagen .

der Metronom, die EVB und MWB fahren aber nicht auf der Marschbahn. Dort fährt aktuell die NOB,

Als bahnhöfe zum nachempfinden eignen sich Glückstadt (ehem.AW und Hafenbahn), Krempe, Wilster oder Burg i.D..

welches gleissystem wirst du nehmen ?

700mm tiefe der anlage sind wenig, zum im-kreis-fahren müsste es ein meter sein.

wie spät ist es jetzt in Neuseeland ?


Gerhard Weber

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#3 von -me- , 07.12.2015 09:58

Hallo Max,
so ganz habe ich dein Konzept noch nicht verstanden!
Soll deine jetzige Planung nur ein Bahnhofsmodul werden, das hinterher durch andere Module erweitert wird? Dann könnten die 70 cm Plattentiefe reichen, ich würde aber eher 80 cm bauen, es wirkt einfach schöner!
Ich füge jetzt mal ein paar Fotos ein, damit dir die Längen der Züge und auch meine Plattenbreite von 60 cm mal deutlich werden:

Hier eine BR 146 mit drei Waggons und Steuerwagen. Der Zug ist mit Waggons im Längenmaßstab 1:100 132 cm lang, solltest du auf 1:87er Wagen setzen wollen, so wird der Zug gut 12 cm länger!


Hier dann mal nebeneinander zwei fünfteilige Züge. Diese sind auch wieder mit 1:100er Waggons bestückt und damit gut 160 cm lang, in 1:87 müsste man hier noch mal 15 cm oben drauf rechnen!


Dieses ist dann mein längster Zug mit 6 Waggons und Steuerwagen! Hier sind auch wieder 1:100 er Waggons im Einsatz und der Zug wird damit über 2 Meter lang, wie man auf dem nächsten Bild sehen kann:


Und dann noch mal eine Übersicht, um dir mal zu zeigen, wie eng es auf einer Breite von 60 cm mit 4 Bahnhofsgleisen und realistisch breiten Bahnsteigen wird:


Auf einer Länge von 3,60 Metern bekommst du keinen Bahnhof hin, der Züge mit 2 m Länge aufnehmen kann! Je nach den verwendeten Weichen braucht man auf jeder Seite des Bahnhofes gut 1 Meter Weichenvorfeld, da bleibt von deinen 3,6 m nicht mehr viel übrig! Aus diesem Grund habe ich mich auch für die Variante Kopfbahnhof entschieden! Die Wand, an der mein Bahnhof liegt, ist 3,30 Meter lang!
Ansonsten ist dir hoffentlich bewusst, dass du mindestens 1 Meter Plattenbreite brauchst, um einen Zug zu wenden.

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten etwas helfen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.250
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#4 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 07.12.2015 23:34

Hallo , @Gerhard Weber und @me

Erstmals sehr vielen danke für eure hilfreiche und ausführliche Kommentare , ihr habt mir sehr weiter geholfen , vor allem @me's photos . Also erstmals zu @Gerhard Weber's ersten frage oder Auskunft das de 3.6 m lange Modul anlage wurde nicht reichen um einem realistischen IC oder Regio zug unterzubringen. Nämlich ist es so das ich die maximum lange von meiner anlage die ich bauen konnte schon fast erreicht habe mit 3.6m , aber ich konnte potential see auf 4m insgesamt verlangen , und das könnte vielleicht reichen. Und ich habe noch nichts mit dem gleisplan und der anlagen lange fest gelegt weile der plan den ich gemacht habe er en ersten Konzept plan war . Zweitens das gleis system das ich gerne nehmen wurde wäre das Tillig HO Elite gleis ( Gleichstrom), weil ich finde es sieht sehr realistisch aus, aber konnte auch ein anderes nehmen. Dann zuletzt für @Gerhard Weber's fragen ich weis das 700mm sehr klein ist aber kann es nicht breiter machen weil ich muss die anlage transportable machen , und unsere Türrahmen sind nur ein maximum von 700 mm breit, und wenn ich das auf 1m breiter mache passt das nicht mehr durch , was ist natürlich für eine Wendekreis sehr schwer macht. Ist nach deiner zeit die du gepostet hast ( Gerhard Weber) ist +12 stunden also in der Mitte der nacht bei mir.


Jetzt zu @me's fragen, Bilder und Auskünften , die mir auch sehr geholfen haben. Also das mit der anlagen Planung haben sie fast richtig verstanden , nämlich meine anlage sollte nämlich aus zwei Modulen entstehen , das erste größere Modul soll ein Bahnhof mittler grosse haben das wie gesagt Regio und vielleicht IC verkehr haben soll ( aber jetzt muss der IC wegen euren Auskünften kurzer als gedacht sein ,oder sogar ganz weg fallen und nur Regio Verkehr haben ) , Mit dem andern zweiten kleineren Modul als sehr kleiner guter oder rangier Bahnhof ( und vielleicht wird es einen Wendekreis geben aber der muss dann 1m breit werden und ich muss mir da noch was einfallen damit passt) . ,und beide Module müssen mit 700mm oder 70cm breite auskommen , weil das die Maximum breite von meinen Türrahmen nur 700mm breit sind und sonst passen die anlage beim transport nicht durch ( wie ich schon bei Gerhard's post gesagt habe). Hoffentlich klart dieser post alles etwas auf . Und nochmals sehr vielen danke für deine sehr hilfreichen Bilder und Auskünften vor allem mit dem 1/100 Waggons und die Verkürzung die da durch entstehen das ist sehr hilfreich. Und ich habe mir auch schon Gedanken uber kopf und endbahnhof gemacht und wird als noch in Nächsten planen daran gearbeitet , und mit denn weichen auch , aber dieser plan ist noch sehr früh und wird noch viel umgeändert im lauf der zeit , damit auch die lange oder breite des Bahnhofes. Ich kaufe nämlich mir noch ein paar gleisplan bucher von VGB Verlag in denn nächsten Wochen und die helfen mir vielleicht auch , und gleisplane von Vorbilder drucke ich mir dann auch aus von dem Internet. Und am ende wird das alles auf Windtrack festgelegt. Also alle eurer Auskünften und @me Ausführungen helfen mir sehr , und ich hoffe das ihr weiter meine anlage verfolgt . Und wenn sich was ändert ein Kommentar da lasst auch wenn ist mal Kritik ist , wenn alles irgendwann fertig ist dann gibts auch Youtube Kino

P.S unter dem google images suche " MWB marschbahn" gibts ein photo von einer G 1700 Diesel lok der MWB auf der Strecke Niebull-Poppendorf (nicht poppenbuttel mein fehler) , ich weis nicht aber op der verkehr da von der MWB planmäßig war oder nicht.


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#5 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 08.12.2015 00:32

hi max,
die Verbindung Niebüll-poppenbüttel gibt es nicht. poppenbüttel ist der Endpunkt der hamburger s bahn Linie S1 und wird mit triebzügen mit 750 Volt Gleichstrom mit seitlicher Stromschiene befahren. Sorry, aber da stimmt was nicht.


Gerhard Weber

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#6 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 08.12.2015 22:08

Bilder sind Jetzt da .


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#7 von -me- , 08.12.2015 22:43

Hallo Max,
das, was du planst, das wird nicht funktionieren! Auch wenn du die Zuglänge auf 4 Waggons in 1:100 beschränkst, dann brauchst du auf beiden Seiten ein Weichenfeld und dann ein Wendegleis!
Egal, welches Gleissystem du verwendest, unter den R2 würde ich nicht gehen, wenn ich Personenwaggons mit Drehgestellen einsetze! Wenn du dann noch einen Rangierbahnhof haben möchtest, dann muss du draußen weiter bauen, denn dafür reichen in H0 weder 3,60 noch 4,00 m Länge bei einer Tiefe von 70 cm!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.250
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#8 von Martin_B , 29.03.2016 08:35

Hallo Max,

wie ich gelesen habe möchtest du Module bauen?
Gibt es denn in Neuseeland auch ein genormtes Maß für die Bauteile wie z.B. FREMO in Deutschland? Mit mehreren Modulen kannst du in einer großen Halle dann vorbildgerechte Zuglängen einsetzen.


Grüße Martin

Hier geht es zu meiner Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=135741


Martin_B  
Martin_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.096
Registriert am: 13.03.2016


RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#9 von 218er , 29.03.2016 09:59

Hello Max,

you were saying that your doors at home have only 700 mm width and that your modules may not be wider, otherwise they won't fit through the door. That's true if you transport it in the horizontal position. But if you flip it 90 degrees, and go through your door, then it can be wider than the width of the door. So the width of your module is becoming the height of the door frame (which will be 'bout 2m). So if your station module is 1,2 m wide it will not fit through the door in the normal horizontal position, that's true. But as I said if you flip it 90 degrees then it will fit. Know what i mean? If you do so, keep an eye in the length of your module, if it's too long you'll have trouble when going around the corners or in the stairway (to heaven )

See the attached pics, imagine the wooden plate is your module which is too wide:



And so it should be ok, with 90 degrees flip:



Hope you understood what I meant. Have fun

Für die Nichtbritannier unter euch ich hab gesagt daß das Modul schon breiter wie 70 cm sein kann er muß es denn eben hochkant durch die Tür tragen. Dabei halt auf die Länge aufpassen sonst gibts Ärger um die Ecken.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.045
Registriert am: 18.02.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#10 von amsok95 , 29.03.2016 18:21

Hey Max,

Die 3,6m reichen wenn nur knapp für einen großen Bahnhof auf gerader Strecke (wenn man bedenkt, dass ein vorbildlicher IC in 1:87 etwa 230cm lang ist. Auf der Platz könnte man eine Schöne und realistische Nebenbahn Bauen. Oder du baust den Bahnhof in einem Bogen.

Schau dir diese Anlage mal an. Die furde auch auf so "kleinem Raum" gebaut
viewtopic.php?f=64&t=124729
Aber so eine Anlage kann man natürlich nicht so einfach mit Modulen bauen ops: !

Ich bleibe auf jeden Fall mal dran. Mal sehen wie sich das hier entwickelt!

MfG Max


Hier geht's zu meiner im bau befindlichen Anlage auf dem Dachboden :
viewtopic.php?f=64&t=133543

Und mein Youtube-Chanel "Modellbahn & Co. :
https://www.youtube.com/channel/UCokk2zeSOPA_n75MZyUJpcg


 
amsok95
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert am: 14.02.2015


RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#11 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 30.03.2016 07:36

Danke für die Antwort @ amsok95

Ich bin im moment sehr im nach denken uber eine mögliche umplanung das was ich geplant hatte wahr sowieso eine Vorplanung , und mehr ein Entwurf daher wahrscheinlich keine Marschbahn basierend Anlage , weil ich bemerkt habe das ich wahrscheinlich nicht den realistischen Platz haben werde fur einen ganzen Bahnhof , und BW habe ( und eine relative realistische anlage ist ein muss für mich) , obwohl das vielleicht in Zukunft da zu kommt . Und werde wahrscheinlich bald ein update für meine ganze anlage hier posten , so bald ich ein relative konkretes Vorbild habe.

Ich wurde jetzt gerne eine anlage / Modul anlage von einer zweigleisigen Haupt Strecke bauen , und habe mal mir die Strecke Hamburg - Berlin angeguckt auf dem internet .Und das sieht gut aus , vor allem die Gegend um Stendal ( war schon mal in Tangermünde) , teils auch weil ich alte DDR Diesels mag , BR 232/4 Ludmilla , BR 120 Taigatrommel und so weiter. Und ich musste vielleicht in einem U-form bauen , also konnte jemand vielleicht der sich da auskennt mir sagen op da auf der Strecke was in ein U form basierend kurve oder so gibt. Ich habe eine stelle bei Stendal gefunden namlich eine Kreuzung von der Strecke von Stendal Richtung Oebisfelde war aber doch dann nicht das richtige. Natürlich ist ein Vorbild finden das passt nicht einfach wenn man tausende von Kilometern entfernt lebt.


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#12 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 30.03.2016 07:46

Thank you for your answer @218er

I have actually considered making the modules wider than 70cm or 700mm , but I'm still in a really early planing stage ( please pay no serious attention to the plans submitted they were just 30 minute rough sketches and are very basic and were only intended for conveying the general idea) , and will consider a lot of changes yet , including widening the modules . Thank you for your images and help with my project , I really appreciate you time in helping me . And will continue to post updates as I go along. Have also considered changing the subject to the Hamburg-Berlin route as mentioned above.


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#13 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 30.03.2016 08:00

Danke für die Antwort @Martin_B

Leider gibts keine FREMO Maß in Neuseeland , wurde sachen vielleicht einfacher machen. Gibt Leider auch sehr wenige Modell Eisenbahn clubs , und wenn ist einen gibt dan ist normalerweise mit Amerikanischen Vorbilderen, oder englischen Vorbildern , und weil ich in Neuseeland jetzt im zwölften schuljahr bin. Und in 2017 ,mein Abitur , dan hoffentlich Universität , habe , habe ich dan wenig zeit für Modell bahn oder Modellbau , noch weniger fur ein club.


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#14 von Modell-Max 99 ( gelöscht ) , 30.03.2016 08:13

Entschuldigung , Stendal ist garnicht mehr auf der Strecke Hamburg - Berlin , mein Fehler , ist aber in der region Hamburg-Berlin.


Modell-Max 99

RE: HO Marschbahn / Nord deutsche HO Modul anlage Planung

#15 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 30.03.2016 12:44

Hallo Max,
und wenn du nun die H0-Züge, die dich an deinen Vater erinnern, auf Borte stellst und dir eine Anlage in der baugrösse N baust. Ich denke das das die beste lösung sein wird, Alles andere wäre ein Krampf.

Und in N gibt's auch die ganzen Loks, die du gerne haben möchtest.


Gerhard Weber

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz