RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#1 von Jochen_1977 ( gelöscht ) , 16.11.2017 21:24

Hallo,

heute habe meine Neuerwerbung eine Märklin V90 (37903) getestet. Leider musste ich feststellen dass die neuen Telex Kupplungen nicht mit meinen alten Relexkupplungen (nicht Kurzukupplungen) zusammenpassen.

Somit stellt sich für mich nun die Frage: Kann ich die neuen Kupplungen gegen die alte Version tauschen? Mechanisch sollten die aus der V60 ja passen. Aber wie sieht es mit dem Decoder aus?
Die neuen brauchen so wie ich es sehe nur einen kurzen Impuls damit entriegelt wird und nicht für den gesammten Abkuppelvorgang Dauerstrom. Sehe ich das richtig?

Danke für Eure Antworten
Gruß Jochen


Jochen_1977

RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#2 von klein.uhu , 16.11.2017 21:42

Zitat


Die neuen brauchen so wie ich es sehe nur einen kurzen Impuls damit entriegelt wird und nicht für den gesammten Abkuppelvorgang Dauerstrom. Sehe ich das richtig?


Nein!
Auch die alten Telex brauchen nur einen Impuls zum Entkuppeln. Die Entkupplungszunge wird nur für einen Moment gehoben, um den Bügel der angekuppelten Relex anzuheben. Zieht die Lok dann vom Wagen ab, ist abgekuppelt. Bleibt sie stehen, oder schiebt sie den Wagen, liegt der Bügel des Wagens auf der Entkupplungszunge.

Man sollte auch die alten Telex nicht dauernd eingeschaltet haben, sondern nach dem Abkuppeln des Wagen umschalten, so dass der Kupplungmagnet wieder stromlos wird. Auch die Spule der alten Telex kann durchbrennen, wenn sie auch wesentlich robuster ist.

Egal welche Telex, sie darf beim Abkuppeln nicht unter mechanischer Zugspannung durch den Kupplungsbügel des Wagen stehen.


Geändert 16.11.2017 21:52 - muss Entkupplungszunge heißen!


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.801
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#3 von Jochen_1977 ( gelöscht ) , 16.11.2017 21:48

@klein Uhu:

Die alten Telex Kupplungen haben doch keinen Vorentkuppler. Da ist nur ein Haken und es wird eine Lasche angehoben damit die Wagenkupplung über den Haken rutscht. Die Kupplung braucht, so wie ich geschrieben haben für den ganzen Abkuppelvorgang Strom. Also Strom auf Telex, vom Wagen abziehen, Strom kann weg.

Schon klar dass nicht die ganze Zeit Strom auf der Spule sein darf aber so lange bis vom Wagen abgezogen ist muss Strom drauf sein.

Gruß

Jochen


Jochen_1977

RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#4 von klein.uhu , 16.11.2017 21:55

Hast natürlich Recht, es muss Entkupplungszunge heißen, nicht Vorentkupplung.

ops: klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.801
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#5 von TEE2008 , 17.11.2017 13:41

Zitat

Hallo,

heute habe meine Neuerwerbung eine Märklin V90 (37903) getestet. Leider musste ich feststellen dass die neuen Telex Kupplungen nicht mit meinen alten Relexkupplungen (nicht Kurzukupplungen) zusammenpassen.

Somit stellt sich für mich nun die Frage: Kann ich die neuen Kupplungen gegen die alte Version tauschen? Mechanisch sollten die aus der V60 ja passen. Aber wie sieht es mit dem Decoder aus?
Die neuen brauchen so wie ich es sehe nur einen kurzen Impuls damit entriegelt wird und nicht für den gesammten Abkuppelvorgang Dauerstrom. Sehe ich das richtig?

Danke für Eure Antworten
Gruß Jochen


Hallo,
mit welchen Wagen soll die V90 gekuppelt werden?
Für die Hobbywagen wie z.B. den Kühlwagen oder Kesselwagen gibt es Austauschkupplungen mit Kurzkupplungskopf Märklin 7205 ( https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/7205/ )
oder gan neu den NEM-Schacht, in der man die Wunschkupplung stecken kann.
E256119 Kupplungsdeichsel 2 Stück/Packung

Eine Umrüstung der V90 auf die alte Telex-Kupplung ist nicht möglich.


Gruß

Tobias


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.673
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#6 von Jochen_1977 ( gelöscht ) , 19.11.2017 20:40

Hallo Tobias,

danke für die Antwort und schade dass die Umrüstung nicht möglich ist. Ich habe einen ziemlich großen Fuhrpark noch aus der Zeit der normalen Relex Kupplungen. Viele auch ohne NEM Schacht. Ich habe extra alle Kurzkupplungen aus den NEM Schächten gegen die alten Versionen getauscht. Somit scheidet ein Wechsel auf Kurzkupplung aus.

Dann werde ich wohl oder übel die V90 wieder verkaufen und mir eine ohne Telex holen.

Gruß

Jochen


Jochen_1977

RE: Umbau Telex neu auf alte Version

#7 von Jo Schlichtenberger , 26.03.2022 23:06

Hallo zusammen,

das Problem kenne ich zur Genüge. Die neue Telex kuppelt nicht mit Relex, obwohl die aktuell im Sortiment sind.
Antwort von Märklin: Die neue Telex wurde für die Kurzkupplung entwickelt.
Meine Köf und BR 80 habe ich in einem modifizierten Gleisplanspiel mehrfach frustran getestet: Manchmal kuppelt die Lok die Wagen nicht, manchmal scheine die Wagen nach dem Entkuppeln regelrecht anzukleben, obwohl die alle mit Kurzkupplung, auch aus dem Set der Köf, versehen sind. Die Loks waren beide schon mehrfach bei Märklin, ohne Erfolg. Eine BR 50 aus einer Startpackung lief mir mal zu, die hatte ebenfalls die Telex, kuppelte überhaupt nicht. Letztendlich hab ich die Telex in den Tender gelegt und eine normale Kurzkupplung montiert.
Wegen solcher Probleme hab ich von einem Kopfbahnhof abgesehen bei der neu geplanten Anlage.
Die BR 80 ist übrigens gerade bei einem Bekannten und wird Anfang April beim MIST 42 vorgestellt. Interessant an der Lok: beidseitig Telex, vorne funktionierts, hinten nicht.
Technik die begeistert. Wie sich die brandneue Telex verhält, kann ich noch nicht sagen, aber eine BR 86 aus einer Anfangspackung, damals noch mit Mobile Station der ersten Generation, hat eine Telexkupplung, die mit Kurzkupplungen genauso zuverlässig arbeitet wie mit Relex. Nur ist die leider nicht mehr zu haben.

Falls wer was Besseres weiß oder einen Tipp hat, wäre ich sehr verbunden. Und wer mir das alles nicht glaubt, ich hab diverse Filmchen gemacht von dem Problem. Gesteuert mit CS 2.

Vielen Dank


Jo Schlichtenberger  
Jo Schlichtenberger
Beiträge: 2
Registriert am: 31.01.2022


   

Unterschiede Fleischmann BR218 (alt)
BILDER Umbauwagen in Verkehrsrot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz