RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#1 von seafisch , 17.01.2018 18:39

Hallo zusammen,
erstmal ein dickes Danke an eure immer wieder hervorragende Hilfe bzw. Tips zu allen Fragen die ich so stelle. Sie haben mir immer weiter geholfen.

So nachdem nun 2 Züge stehen und ich muss echt sagen es macht Spaß Züge zusammenzustellen die auch einen Hintergrund haben und so gelaufen sind, sollen nun Wendezüge Nr. 3 und Nr. 4 folgen.

a.) Epoche III mit E41 hauptsächlich oder nur mit Silberlingen. (z.B. Wagen 7,8 und 9 von der Auflistung http://www.piko-shop.de/index.php?vw_typ...&vw_name=detail

b.) Epoche IV auch hauptsächlich mit Silberlingen (Wagen 4,5 und 6 aus der gleichen Auflistung von oben),
hier dachte an eine V200, aber die ist ja auch Epoche III. Welche Lok passt denn hierzu?

Und jetzt kommt die eigentliche Frage : Wie lang war denn so ein "Silberlingzug". Wie viele Klasse 2 Wagen waren üblicherweise neben den Steuerwagen und dem einen 1/2 Klasse mit dabei?

Gruß
Thorsten


seafisch  
seafisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 20.04.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS3
Stromart AC / DC


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#2 von SBB , 17.01.2018 18:59

Also ich würde mal sagen dass 3-5 Wagen ziemlich realistisch sind. 1x Steuerwagen 1x 1./2. Klasse Wagen und 1-3x 2.Klasse Wagen.
Hier habe ich noch ein interessantes Thema: https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=103947
Als Lokomotive kannst du so ziemlich alle Loks verwenden wenn du keinen Steuerwagen hast, denn die Silberlinge sind für Dampfloks, Dieselloks und E-Loks geeignet.
Unter den folgenden Links habe noch ein paar Bilder unter Google rausgesucht:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...Bn-Wendezug.jpg
http://www.vt98.de/212373-re3946-goebelnrod-07021997.jpg
http://www.bundesbahnzeit.de/galerien/V2...7-220%20036.jpg
Gruss Marco


SBB  
SBB
InterRegio (IR)
Beiträge: 204
Registriert am: 18.10.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#3 von alex218 , 17.01.2018 19:02

Moin,
ich kann jetzt nur für unsere Region sprechen. Dort waren die Züge von Siegen nach Gießen, Köln und Hagen meist mit 4- 5 selten auch mal mit 6 Wagen, davon einer 1/2 Kl. mit 110, 111, 140, 141,143 und 215 bespannt. Wendezüge kamen erst Ende der1980er zum Einsatz. Züge nach Bad Berleburg hingegen waren nur mit 2, mal mit, mal ohne einem 1/2 Kl. Wagen mit 211,212 bespannt.

Ich selbst habe diesen zu Hause im Einsatz: BR 218, 2x 2 Kl., 1x 1/2 Kl., 2 Kl. Steuerwagen.


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.986
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#4 von HD-Mainz-MoBa , 17.01.2018 19:11

Hallo,
im Rhein-Main Gebiet waren es meist 3 bis 5 Wagen, in Ausnahmen auch mal mehr und bespannt waren sie mit der E41 (141). In Oberbayern habe ich auf der Strecke München - Bayrischzell schon Anfang der 70er Jahre 216 mit 3 Silberlingen als Wendezug gesehen. Da musste die Lok in Schliersee nicht mehr "umgeschraubt" werden.
Gruß
Hans-Dieter


HD-Mainz-MoBa  
HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert am: 19.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#5 von Frank 72 , 17.01.2018 19:27

Von einem Wagen an aufwärts ist da viel möglich. Kommt auf die Vorbildsituation an. Auf der Nebenbahn ist so ein Zug z.B. mit zwei Wagen (einschl. Steuerwagen) nicht untypisch. In Ballungsräumen werden es dann gern sieben, acht oder sicherlich auch mehr Wagen.

In eigener Erinnerung habe ich die RE Braunschweig Richtung Bremen in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre. Die hatten normalerweise sechs Silberlinge und einen Halbgepäckwagen BDms.
Was mir speziell aufgefallen ist: Im "feineren" Hamburger Umland ist die erste Klasse stärker vertreten als in manch anderer Gegend. Hier speziell in Erinnerung habe ich den S-Bahn-Ersatzverkehr während der Bauarbeiten Bergedorf - Aumühle. Dort hatte die BR218 damals vier Silberlinge am Haken: Bn+ABn+ABn+BDnf.


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.256
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Rostock
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#6 von seafisch , 17.01.2018 19:28

Ich hätte noch eine V160 026, die könnte gerade noch in die Epoche IV reinrutschen, oder?


seafisch  
seafisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 20.04.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS3
Stromart AC / DC


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#7 von CarstenLB , 17.01.2018 20:53

[quote="Frank 72" post_id=1781297 time=1516213665 user_id=7329]
Im "feineren" Hamburger Umland ist die erste Klasse stärker vertreten als in manch anderer Gegend. Hier speziell in Erinnerung habe ich den S-Bahn-Ersatzverkehr während der Bauarbeiten Bergedorf - Aumühle. Dort hatte die BR218 damals vier Silberlinge am Haken: Bn+ABn+ABn+BDnf.
[/quote]

Das mag auch an der dortigen Tarifstruktur liegen... Wer den Schnellbus nutzen möchte hat auch automatisch eine 1. Klasse Fahrkarte für die Bahn.

Die S-Bahn hatte ja auch den kompletten Mittelwagen als 1. Klasse:
http://www.fotocommunity.de/photo/470-12...n-kuehn/6849991

Auch die 7-teiligen Doppelstockzüge haben 3 Wagen mit 1. Klasse:
https://www.youtube.com/watch?v=A_M-uvXx_H4


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.277
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#8 von Frank 72 , 17.01.2018 21:07

Kurz OT:

Zitat
Die S-Bahn hatte ja auch den kompletten Mittelwagen als 1. Klasse



Ja, den mittleren Wagen nutze ich heute noch am liebsten, wegen der größeren Beinfreiheit.


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.256
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Rostock
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#9 von JoWild , 17.01.2018 21:07

Ich denke, du solltest auch auf einen stimmigen Eindruck auf deiner Anlage achten. Der Zug sollte nicht länger sein als dein kürzester Bahnsteig, an dem dein Zug halten soll, denn die Passagiere fallen sonst beim Aussteigen aufs Gleisbett.
Die Wagen sind im Original 26,4 m lang. Bei maßstäblichen 1:87 bedeutet das je Wagen 30,3cm. Je nach maßstäblicher Verkürzung halt etwas weniger. Du bist dann halt schon beim 3-Wagenzug mit Lok in der Größenordnung von 1m.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#10 von CarstenLB , 17.01.2018 21:09

Diesen Link hatte ich mir mal aufgehoben. Eigentlich geht es da um die V200 im Wendezugeinsatz. Die Anzahl der Wagen kann man leider nicht konkret sehen.
https://www.drehscheibe-online.de/foren/...774953,page=all

Bilder 12, 22 und 22a


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.277
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#11 von Meteor , 18.01.2018 02:37

Hallo Thorsten,

bei den Silberlingen denkt man zunächst immer an den Nahverkehr. Das waren dann häufig Wendezüge, Garnituren wie in Deinem ersten Fall mit E41 oder V100. Hier ist die Regel mit 3-5 Wagen sicher richtig, der letzte ist dann der Steuerwagen. Das waren dann auch meist reine Silberling-Garnituren, da die meisten anderen Wagentypen gar nicht wendezugfähig waren in der Epoche 3 und 4.

Den zweiten Fall mit V200 sehe ich eher als Eilzug. Der kann schon mal seine 10 Wagen haben. Das waren damals typischerweise keine Wendezüge, so kannst Du hier Wagen aller Gattungen mischen. Wenn Du in der 2. Klasse Silberlinge nimmst, könnte bei einem langen Zug für einen entsprechenden 1.-Klasseanteil ein Schnellzugwagen, auch aus einer Vorkriegsbauart eingestellt sein. Auch Gepäckwagen der alten Bauarten oder ein Behelfspackwagen MDyg paßt dann gut. Ist auch noch ein Postwagen dabei, kann der nochmal einer anderen Bauserie angehören. Also richtig bunt gemischt.

Und falls das noch von Interesse sein sollte, Silberlinge liefen auch hinter Dampfloks. Eine gute Quelle epocherichtiger Zuggarnituren ist übrigens das germanrailforum, etwas englisch muß man aber können:https://www.tapatalk.com/groups/germanra...mpositions-f20/


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
 
Meteor
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.036
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#12 von Stadtbahner , 18.01.2018 07:08

Wie wäre es mit Mitteleinstiegswagen gemischt in einen Silberling-Zug? Die müssten ja auch kompatibel zu einem Silberling-Steuerwagen sein? Oder?


Viele Grüße, Stadtbahner

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Gleisplan #024 mit BR 023, 80 und 218 .
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.347
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#13 von JoWild , 18.01.2018 10:03

Siberling-Steuerwagen wurden gerne auch zusammen mit (edit) 3achsigen (edit Ende) Umbauwagen im Wendezug verwendet.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#14 von Schwanck , 18.01.2018 10:52

Moin zusammen,

Silberlingen gab es in jenen Epochen nicht nur in Nahverkehrszügen. Man fand sie auch in Eilzügen und als Verstärkungswagen in D-Zügen und das bei Zuglängen von 10 bis 15 Wagen!


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.778
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#15 von Jochen53 , 18.01.2018 15:40

Hallo,
auch in Interzonenzügen fuhren manchmal Silberlinge.
Gruß, Jochen.


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.122
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#16 von 8erberg , 18.01.2018 18:56

Hallo,

ja, zu Zeiten als es auch noch Kurswagen gab gab es sehr lustige Wagenreihungen.

Bei uns im Nahverkehr gab es auch z.B. gemischt 4-achsige Umbauwagen mit Silberlingen - die V100 musste im Ziel allerdings umsetzen, da die 4-achsigen Umbauwagen keine Steuerleitungen hatten für Wendezugbetrieb.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#17 von Bobbel , 18.01.2018 23:55

@ Forum...

... ein Beispiel aus meiner Heimat...:
Der morgendliche Eilzug E3602 Tübingen - Stuttgart (TÜ ab 6:25 Uhr)
bestand (i.d. Jahren zwischen 1975 und 1980) im Regelfall aus drei-
zehn Wagen.
Hauptsächlich bestand der Wagenzug aus n-Wagen, üblicherweise acht
Stück, ergänzt durch ym-Wagen und Büm232 am Zugende...

Bespannt war der Eilzug mit einer E10 (110) des Bw Stuttgart...

Grüßle aus HONAU.
Klaus


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.10, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, PIKO-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.822
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#18 von 103 113-7 , 19.01.2018 12:09

Zitat

Ich denke, du solltest auch auf einen stimmigen Eindruck auf deiner Anlage achten. Der Zug sollte nicht länger sein als dein kürzester Bahnsteig, an dem dein Zug halten soll, denn die Passagiere fallen sonst beim Aussteigen aufs Gleisbett.
Die Wagen sind im Original 26,4 m lang. Bei maßstäblichen 1:87 bedeutet das je Wagen 30,3cm. Je nach maßstäblicher Verkürzung halt etwas weniger. Du bist dann halt schon beim 3-Wagenzug mit Lok in der Größenordnung von 1m.



Hallo,

als weiteres Kriterium würde ich auch die Relationen zu Deinen D-Zügen, Eilzügen, TEEs und Intercities heranziehen. Das waren teilweise lange Züge mit bis zu 14 Wagen. Wahrscheinlich wirst Du die auch verkürzt darstellen. Dann würde es nicht vorbildgerecht aussehen, wenn der Nahverkehrszug mit Silberlingen genau so lang wäre wie ein IC oder D-Zug.

Auch eine interessante Kombi ist der "Sandwichbetrieb" bei fehlendem Steuerwagen. So auch vielfach gefahren mit V100 an jedem Zugende. Zumeist dann 2 Silberlinge dazwischen.


Viele Grüße

Michael


 
103 113-7
InterCity (IC)
Beiträge: 761
Registriert am: 01.09.2012
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#19 von seafisch , 19.01.2018 18:33

Vielen Dank an Alle für die zahlreichen Antworten.

Als Resumee ist zu sagen das ich sehr mit der Doppeltraktion mit der V100 liebäugle. Auch die Aussage die Länge in Punkto vorhandenen Zügen anzupassen ist Klasse.

Ansonsten wird es wohl ein Sorten reiner Silberlingzug in Epoche IV. Da die E41 in Epoche III als Wendezug mit 3 Wagen und dem Steuerwagen unterwegs ist, werde ich der Epoche IV 5-6 Wagen zur Verfügung stellen und einen Halbgepäckwagen anhängen. Solange ich noch keine 110 habe werde ich die V160 vorspannen.

Denn neben den beiden oben genannten Zügen werde auch folgende Konstellationen bald bei mir fahren :

BR 78 mit B3y, AB3y, B3y, B3y und BD4ymf 456 als Wendezug (Umbauwagen 2Kl., Umbauwagen 1 Kl. und "Mitteleinstiegswagensteuerwagen"
und
V100 mit B4nB, B4ymB und D4y 31/57 (Silberling, Mitteleinstiegswagen und Gepäckwagen)


Ich denke da habe ich eine gesunde Mischung und was zum anschauen.

Jetzt geht es noch an die BR 44, aber da mache ich gleich einen anderen Thread auf.

Gruß
Thorsten


seafisch  
seafisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 20.04.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS3
Stromart AC / DC


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#20 von Erich Müller , 20.01.2018 07:36

Hallo Thorsten,

mit

Zitat
V100


und

Zitat

Solange ich noch keine 110 habe


meinst du jetzt aber verschiedene Loks, oder?

Weil... Die V100 der DR wurde 1970 zur 110. Die Silberlinge gab es aber nur bei der DB.


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#21 von seafisch , 20.01.2018 14:27

Hallo Erich,
soll heißen, dass mir eine Doppeltraktion mit 2 Stück V100 sehr gefallen würde. Und bei der 110 meinte ich den Nachfolger der E10 ( in blau )
und solange ich die noch nicht habe kommt meine V160 davor.

Gruß
Thorsten


seafisch  
seafisch
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert am: 20.04.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS3
Stromart AC / DC


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#22 von Dirk Ackermann , 20.01.2018 16:29

Hallo,

ich kann jetzt nur für die Epoche IV im östlichen Ruhrgebiet und Epoche IV-V in Schleswig-Holstein meinen Beitrag leisten.

Östliches Ruhrgebiet (Unna, Dortmund, Kamen und Soest)

Die Regel waren dort 5 teilige Garnituren mit Steuerwagen, gezogen / geschoben von der BR 141.
Meistens von Dortmund über Unna und Soest nach Altenbeken.
Ins Sauerland nach Neuenrade schob/zog eine Hagener 212 eine zweiteilige, rein 2. klassige, Garnitur. Meistens waren dort noch Hasenkästen im Einsatz.
Eilzüge waren gerne auch mal mit 110 bespannt diese waren dann ohne Steuerwagen.

Daß ist so daß an das ich mich erinnenr kann. Aufzeichnungen in Schrift und Bild habe ich mir zu der Zeit leider noch nicht gemacht.

Schleswig-Holstein (Marschbahn)

Hier gab es 5 teilige Garnituren die von 218 gezogen wurden. Steuerwagen (Hasenkästen) waren meist als Packwagen in den Westerland-Zügen unterwegs, ob die auch alle noch Steuerstände hatten entzieht sich meiner Kenntnis.
in den Hauptverkehrszeiten waren die Züge auch mal 7 teilig.

Heide -> Büsum

Hier war meist eine 212 die zog/schob eine zweiteilige Garnitur.
1983 waren es erst noch Hasenkästen, dann Karlsruher Köpfe.
Ab 1987 dann 628.2


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahnfreunden Vaale e.V.


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line, Tillig Elite (Code 75), Peco H0m Code 75
Spurweite H0, H0m
Steuerung ECoS2, z21, DCC, DCC Railcom+
Stromart DC, Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#23 von Schwedenzug , 21.01.2018 19:46

Als inspiriation kann ich die vielfaltige Literatur um die Eisenbahn empfehlen, ich kaufe und lese viel davon. Die spezial-ausgaben von besondere baureihen haben auch viele schöne bilder und sehr schöne zubildungen. Die dienen als inspiriation für zugbildungen für mich!
Zum beispiel: In Eisenbahn Journal spezial 2, 2009, "Bauriehe 218" sieht mann eine Orient-rote Kemptner "Freitags sonderleistung" mit 7x reinrassigen Silberlinge wagen aus Munchen - ein wunderschöne zug! Sieht aus wie komplett 2e Klasse, mann kann aber den kompletten zug nicht sehen. Nicht eine alltägliche zug vielleicht, aber ganz schön. Ist leider nicht zu sehen ob es eine Steuerwagen am ende ist oder nicht.

Ich würde sagen die realität ist oft mehr fantasie-reich als die fantasie der modellbahner. Mir intressiert auch misch-zügen, mitteleinstigwagen mit 3 und 4 achs-umbau, gerne mit Silberlinge darin eingemischt. Einfach wunderbar! Tip: Die schöne raren Ozean-blau/Beige mitteleinstigwagen tauchen oft in bildmaterial auf, die sind ja sehr schön und ungewöhnlich. Waren die "silberlingen" in O/B oder eine eigene gattung?

Und warum nicht epochen mischen? Habe bilder gesehen von Silberlinge, Rotlinge und "grünlinge", mit O/B farbene Br218. 3 mal farbepochen in eine zug, alles "silberlinge". Einfach super auf die Moba! Der zug war 5 oder 6 wagen auf der Photo. Diesen photo hat mich ganz neulich inspiriert ein paar Grüne wagen zu bestellen, um alles schön bunt zu machen.

Bei mir sind die zügen leider zu lang - ich mag 6-7 wagen und das heisst die gleisen sind randvoll...


Fahre misch-anlage mit 2- und 3-leiter in fast alle Epochen! Haupt-thema Deutschland Epoche III-IV und auch Ost.
Ich bin nicht der Martin aus "Märklin of Sweden"!


Schwedenzug  
Schwedenzug
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.132
Registriert am: 03.11.2016
Ort: Göteborg, Schweden
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#24 von alex218 , 22.01.2018 11:26

Zitat



Ich würde sagen die realität ist oft mehr fantasie-reich als die fantasie der modellbahner. Mir intressiert auch misch-zügen, mitteleinstigwagen mit 3 und 4 achs-umbau, gerne mit Silberlinge darin eingemischt. Einfach wunderbar! Tip: Die schöne raren Ozean-blau/Beige mitteleinstigwagen tauchen oft in bildmaterial auf, die sind ja sehr schön und ungewöhnlich. Waren die "silberlingen" in O/B oder eine eigene gattung?




Moin,
ein klein wenig offtopic:

Es gab tatsächlich wenige "Silberlinge" in ozeanblau/ beige.

www.bahnbilder.de/1200/grundsaetzlich-pe...nnt-1012266.jpg

Auch grüne gab es, dabei handelte es sich wohl um Protypenfahrzeuge. Zumindest finden sich Fotos im EK Spezial über Silberlinge.

Als H0 Modelle gab es beide wohl von Lima.

www.up.picr.de/13023452bu.jpg

www.up.picr.de/12976177tx.jpg


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.986
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Wie lang darf ein Zug mit Silberlingen Epoche III und IV sein?

#25 von JoWild , 22.01.2018 12:17

In dem Wikipedia-Beitrag https://de.wikipedia.org/wiki/N-Wagen findet man viele Farbvarianten und auch einiges über die Historie.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.500
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz