RE: Amerikanische Lok (M.T.H.) Decoder anpassen

#1 von Mathias ( gelöscht ) , 30.10.2018 23:54

Hallo und guten Abend Leute,

ich bin neu hier und hätte da mal eine Frage die mir hoffentlich jemand beantworten kann:
Ich habe eine amerikanische Lok des Herstellers M.T.H. in Wechselstromausführung, Digitalbetrieb. Der Decoder soll das amerikanische DCC Format haben (ist das überhaupt ein Unterschied?) und auf der Adresse 79 hören. Das funktioniert auch, wenn ich sie mit meiner TAMS MasterControl im DCC Format anspreche. Beim schalten der Tasten F1 passiert gar nichts, bei F2 ertönt die Glocke, bei F3 ertönt das Fahrgeräusch und bei F4 ertönt die Bahnhofsansage. Also scheint der Decoder normal ansprechbar zu sein.
Mein Problem ist die Anfahr- und Bremsverzögerung. Bei einem Stopp aus Vollgas rollt die Lok ellen weit aus, weit über 5 Meter. Selbst wenn ich den Umschalter betätige. In der Gebrauchsanweisung, die man auf der Homepage (www.mthtrains.com) findet, steht das dies normal sei, halt Vorbildsgetreu. Man könne dies aber mit der MTH-Zentrale "Digital Command System - DCS) abschalten. Da dies die 4. Funktion laut Bedienungsanleitung ist, vermutete ich diese Funktion auf F1. Tut sich aber nichts.
Und da ist meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit den amerikanischen Decodern und weis wie man so etwas mit einer europäischen Zentrale, idealer Weise mit der TAMS MC abschalten kann oder generell einen solchen Decoder ansprechen kann? Es muß ja gehen, die Funktionstasten funktionieren ja auch, oder?
Für Eure Tipps danke ich schon mal im Voraus und freue mich über Eure Lösungsansätze

Gruß Mathias.


Mathias

RE: Amerikanische Lok (M.T.H.) Decoder anpassen

#2 von DiegoGarcia , 31.10.2018 07:25

Hallo Matthias,
meine beiden MTH Loks rollen kaum aus. Auch nicht unter DCC. Um welche Lok geht es denn? Bitte nenne mal die Artikel-Nr (fängt mit 80-xxxx-xx an). Steht der zentrale Wählschalter auf „DCS“ oder auf „DCC“? Belasse ihn bitte auf „DCC“, sonst geht der Decoder kaputt. Betreibst du die Lok unter MM oder unter DCC?

Bei MTH finden sich auch deutsche Manuals:

1
 
https://mthtrains.com/sites/default/files/download/instruction/80dl19548ig.pdf
 


Wenn CV3 und CV4 auf Null gesetzt sind, dann kannst Du wahrscheinlich über CV53 und CV54 die Anfahr- und Bremsverzögerung konfigurieren.

Ciao
Diego

viewtopic.php?t=94589


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.629
Registriert am: 15.04.2007


RE: Amerikanische Lok (M.T.H.) Decoder anpassen

#3 von Mathias ( gelöscht ) , 03.11.2018 21:05

Hallo und guten Abend Diego,
danke für Deinen schnellen Tipp, der voll in´s Schwarze getroffen hat. Leider bin ich erst heute Abend dazu gekommen Deine Hinweise auszuprobieren.
Der springende Punkt war Dein Hinweis "Wenn CV3 und CV4 auf Null gesetzt sind, dann kannst Du wahrscheinlich über CV53 und CV54 die Anfahr- und Bremsverzögerung konfigurieren". Ich habe immer versucht dies über CV3 und CV4 hin zu bekommen, auf 53 und 54 bin ich überhaupt nicht gekommen.
Aber mit den CV´s auf 0 und dann über CV 53 und 54 zu gehen funktioniert einwandfrei!
Danke noch mal und einen schönen Abend noch!

Gruß Mathias


Mathias

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 228
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz