RE: Decoder und Motor kaputt?

#1 von basiszug , 06.12.2019 23:15

Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche folgendes Phänomen: In einem Piko GTW 2/8 (DC) habe ich einen Lenz Standard Decoder verbaut. Der Zug fuhr immer ohne Probleme bereits seit 2 Jahren. Nun habe ich ihn seit Sommer nicht mehr fahren lassen und wollte letzte Woche nochmal eine Runde mit diesem Zug drehen. Beim Losfahren fiel mir direkt eine ruppige, ruckende Fahrweise auf. Ich hab den Zug dann kurz angehalten und bin dann wieder weiter gefahren, doch plötzlich schoss der Zug mit Vmax los und ließ sich nicht mehr durch die Zentrale steuern. Hab dann Nothalt gedrückt, und danach fuhr der Zug gar nicht mehr, außerdem blinkte die Spitzenbeleuchtung.
Aufs Programmiergleis gestellt, Decoder resetet, jedoch gleiches Phänomen. Wenn ich den Regler hochgedreht hab, summte der Zug ganz leicht. Also Decoder ausgebaut, Brückenstecker eingebaut, analog getestet, aber auch hier nur ein leises Summen und keine Bewegung. Hab dann den Motor ausgebaut und gesehen, dass dieser nicht mehr drehte, erst nach manuellem Anschubsen des Schwungrades und dann auch nur ganz langsam und unrund.
Dann hab ich den Decoder in eine andere Lok eingebaut, doch auch da nur Blinken des Spitzenlichts und keine Bewegung. Ende vom Lied also: Decoder kaputt, Motor kaputt. Ich frage mich nur warum und was ist da passiert? Hat der defekte Motor den Deocder zerschossen oder der defekte Decoder den Motor? Mittlerweile hab ich einen neuen Ersatzmotor eingebaut und der Zug fährt analog wieder einwandfrei. Werde als nächstes einen neuen Decoder kaufen.
Habt ihr eine Idee was da passiert sein könnte?


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


RE: Decoder und Motor kaputt?

#2 von X2000 , 06.12.2019 23:37

Motor hat den Decoder zerschossen. Billigstmotor, der vermutlich geklemmt hat. Leider immer öfter, dass das passiert. Wie bei Märklin Hobbyloks auch. Motoren killen die Decoder. Nicht immer, aber manchmal. Ich würde den Motor einsenden. Besser den gesamten Zug mit Kaufbeleg.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 10.846
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Decoder und Motor kaputt?

#3 von berndm , 07.12.2019 01:24

Könnte es sein, dass der Motor festgelaufen ist und dann für den Decoder zu viel Strom gezogen hat?
Ich frage mich, das der Decoder bei Überlast macht. Von den Lenz Web Seiten werde ich nicht schlau.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.858
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Decoder und Motor kaputt?

#4 von digitalo , 07.12.2019 09:21

Moin Andreas

Beim Reset des Decoders ... wurde der zuvor erkannt? Wenn nicht ... ist der wohl hin.
Nach dem was Du zum ausgebauten Motor beschrieben hast ... sind dort die Kohlen wohl runter.
Das anfängliche Ruckeln bei Antritt der Fahrt nach langer Pause ... weist auf schwergängige Mechanik hin.

Teste doch mal das Getriebe bei ausgebautem Moto auf den Rollwiederstand.

Viel Erfolg


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.994
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Decoder und Motor kaputt?

#5 von hmarx , 07.12.2019 22:10

Hallo Andreas,

Lenz Decoder sind schon sehr robust. Das Blinken der Stirnlampen deutet auf Lampen-, Motorkurzschluss oder Überlast hin.
Bei mir war an einer Lok ROCO BR 93 der Kollektor so stark mit Kohle verdreckt, dass der Motor zu viel Strom verbraucht hat. Die Lok blieb stehen und die Stirnlampen blinkten. Beim Auslesen der CVs auf dem Programmiergleis sah ich das Bit 1 in CV 30 gesetzt war. Das bedeutet Übertemperatur. Das Bit habe ich zurückgesetzt. Ich habe den Kollektor gereinigt, neue Kohlen eingesetzt, analog Probe gefahren und eingefahren. Lok mit Decoder läuft wieder einwandfrei.


hmarx  
hmarx
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Gleise Roco Line o.B.
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw, Arduino
Stromart DC, Digital


RE: Decoder und Motor kaputt?

#6 von basiszug , 08.12.2019 09:29

Vielen Dank für Eure Antworten, Das mit dem Bit 1 in CV 30 wusste ich nicht, werde ich heute mal testen bevor der Decoder in den Müll wandert. Ich schätze mal dass der Motor wirklich irgendwie festgefahren war, aber er ist definitiv nicht mehr zu retten weil er sich auch nicht öffnen lässt.
Es passiert öfters dass Züge, die ich lange nicht fahren lassen hab, erstmal eine unsaubere Fahrweise mit Aussetzern und Kontaktproblemen haben, aber nach 2-3 Runden behebt sich das Problem eigentlich immer von allein. Nicht so bei diesem Triebzug


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


RE: Decoder und Motor kaputt?

#7 von basiszug , 08.12.2019 20:45

So, kleines Update: In der CV 30 war tatsächlich das Bit 3 geschrieben, also Motor Überlast/Kurzschluss. Nur leider lässt sich der Decoder nicht zurücksetzen, obwohl ich ihn sonst einwandfrei programmieren und auslesen kann. Auch in einer anderen Lok blinkt nach dem Einbau des Decoders sofort das Licht. Ist der Decoder nun Schrott?


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


RE: Decoder und Motor kaputt?

#8 von digitalo , 08.12.2019 21:03

Abend

Hast Du CV 8 = 8 mal versucht? Damit wird der Decoder komplett zurück gesetzt.

Versuch macht kluch ...

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.994
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Decoder und Motor kaputt?

#9 von basiszug , 08.12.2019 21:52

Zitat

Abend

Hast Du CV 8 = 8 mal versucht? Damit wird der Decoder komplett zurück gesetzt.

Versuch macht kluch ...

Bis dahin



Ja, das klappt leider nicht


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


RE: Decoder und Motor kaputt?

#10 von hmarx , 08.12.2019 22:02

Hast CV 30 = 0 mal versucht? (Rücksetzen der Fehlerbits)


hmarx  
hmarx
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Gleise Roco Line o.B.
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw, Arduino
Stromart DC, Digital


RE: Decoder und Motor kaputt?

#11 von basiszug , 08.12.2019 22:13

Zitat

Hast CV 30 = 0 mal versucht? (Rücksetzen der Fehlerbits)



Ja, aber das Bit 3 setzt sich immer wieder neu bzw. bleibt bestehen.


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


RE: Decoder und Motor kaputt?

#12 von hmarx , 08.12.2019 22:16

In der defekten Lokomotive?


hmarx  
hmarx
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Gleise Roco Line o.B.
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw, Arduino
Stromart DC, Digital


RE: Decoder und Motor kaputt?

#13 von basiszug , 08.12.2019 22:19

Zitat

In der defekten Lokomotive?



Auch in anderen Loks, habe 2 andere Loks sowie einen Steuerwagen getestet.


Gruß Andreas

-----
System: DC digital, ESU Ecos II


 
basiszug
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert am: 28.12.2007
Gleise Roco Geoline
Steuerung ECOS II


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz