Willkommen 

RE: Testbericht und Tips SOVOL SV01 Drucker

#1 von FIEROSE , 15.03.2020 10:17

Sovol SV01
Druckraum: 240x280x300mm
Netzteil: Meanwell Industrie 24V.
Beheitztes Druckbett
Material Alu Profilstangen
Direktextruder
0,4mm Düse
BettLevelSensor: optional
Neustes Silent Mainboard Creality 2.2
Firmware: Sovol 1.6.0 oder Marlin 2.0


Nach dem mein Anet A6 nun schon fast 2 Jahre am drucken ist, wollte ich mir mal einen neuen Drucker gönnen. Wichtig waren mir: Ein besseres Druckbild, ein gößeres Druckbett und bessere Stabilität. Das alles zu einem günstigen Preis. In den Foren und bei You Tube wurde überall der Sovol SV01 hoch gelobt. Also habe ich mir einen bei Ebay für 269 Euro bestellt. Für den Einführungsprewis von 199 Euro war er nirgends zu bekommen und selbst für den höheren Preis nur schwer.
Ich habe ihn blind gekauft und hatte Glück. Er kam mit dem Creality 2.2 Silent Board. Also dem z.Z. aktuellen Board.
Der Drucker ist ein mit Creality Hardware versehender Nachbau des CR10. Allerdings, und darauf habe ich extra Wert gelegt, mit einem Direkt Extruder.

Der Drucker ist schnell zusammen gesteckt und in der Lieferung sind eine 8GB SSD und eine kleine Rolle PLA dabei. Somit konnte es sofort losgehen. Der erste PLA Druck (Testwürfel) war schon recht beeindruckend. Aber dann brauchte mich der Drucker an den Rand des Wahnsinns. Eigene Drucke funktionierten einfach nicht. Immer wieder kam es zu Ablösungen. Ich habe natürlich das Bett immer wieder sauber gelevelt. Aber dennoch schaffte ich keinen vollständigen Druck. Dann kam mir in einem YouTube Video die Erleuchtung: Die Glasplatte hatte in der Mitte eine Senke.
Als workaround drehte ich die beschichtete Glasplatte einfach um und benutzte zur Haftung meine 50/50 Lösung Wasser/Holzleim.
Und so gelangen mir dann auch die Drucke.
Ich stellte aber fest, das das Druckbett sehr empfindlich ist. Ich musste vor jeden Druck das Bett leveln. Was zwar anhand der großen Räder auf der Unterseite recht gut gelingt, aber es nervt einfach. Aber auch hier gibt es eine Lösung: Den Bett Level Sensor von Sovol.
Gleich vorweg: Im Video sieht die Installation eigendlich ganz einfach aus. Ist sie aber nicht. Hier dazu ein paar Tips:

Es müssen die beiliegenden Schrauben verwendet werden um den Sensor an den Haltewinkel anzuschrauben. Auch wenn diese oben aus dem Blech rausschauen und der Sensor leicht schief aussieht, ich hatte kürzere Schrauben verwendet aus meine Schraubensammlung. Aber dadurch sitzt der Sensor 1-2 mm zu hoch. Er wird nicht ausgelöst. Die zu langen Schrauben drücken gegen das Motorblech und damit den Sensor um 1-2mm nach Unten.

Desweiteren ist es nicht ganz einfach die Stecker auf das Board zu stecken da es jemand zu gut meinte mit dem Heißkleber der die daneben liegenden Stecker fixieren sollte. Man muss erst vorsichtig die überstehenden Reste entfernen ohne dabei das Board zu zerstören.

Zum Sensor benötigt der Drucker auch ein Firmware Update. Dieses kann man sich bei Sovol runterladen. Und weil ich es eh neu installieren musste habe ich auch gleich auf Marlin 2.0 gewechselt. Diese Firmware bietet einige extra Features. Das flashen geht mit Cura und dem dabei liegenden USB Kabel recht flott und einfach.

Mit dem Level Sensor ist dann das Leveln Kinderleicht. Man kann sogar ein Mask Level Netz anlegen. Damit werden verschiedene Höhen eines Druckbettes beim Druck berücksichtigt.

Was mir besonders gut am Drucker gefällt ist das Automatische Wechseln des Filaments. Er fährt auf Wunsch das Filament aus der Düse zurück, und nach Einlegen des neuen Filament dieses wieder in die Düse. Das geht beim Anet A6 deutlich schlechter.

Fazit: Mit dem Aktuellen Mainboard 2.2,der Firmware Marlin 2.0 und dem Bett Level Sensor bietet Sovol einen sehr genau druckenden Drucker mit recht großem Druckbett zu einem guten Gesammtpreis von 310 Euro (incl. Sensor Nachkauf) an.

Ich bin zufrieden. Der Kauf hat sich gelohnt. Und nun kann ich endlich auch so gute Ziegelsteine drucken wie die vom Bahnwerk hier.


FIEROSE  
FIEROSE
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 30.12.2017
Spurweite H0


   

Scheune H0
RE: Modellfiguren - Test über Baugrößen hinweg

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 39
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz