Willkommen 

RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#51 von abmalsch , 02.04.2021 06:05

Hallo zusammen,

mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

Habe mir jetzt mal Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen das ich die Anlage so nicht umsetzen kann bzw. die Anlage dann eher in Richtung Gleiswüste gehen würde.
Deswegen habe ich mich jetzt dazu entschieden lieber einen Teil meiner Hausstrecke mit ein paar kleineren Bahnhöfen bzw. Haltepunkten zu planen.

Raumskizze Rheintalbahn by Aaron Begier, auf Flickr

Hier mal ein Plan wie ich mir das Ganze so vorstelle. Wie schon beim Bahnhof findet ihr die Strecke selbstverständlich auf Google Maps zum anschauen.

In Muggensturm hat es einen Kunden der mit Stahlcoils beliefert wird. An den Haltepunkten herrscht natürlich nur S-Bahn-Verkehr und in Ettlingen zweigt eine Nebenbahn ab wo auch diverse Wagen hingebracht werden.

Mein Augenmerk möchte ich jetzt eher auf eine schöne Streckengestaltung legen, damit man den Zügen beim durch die Lande fahren zusehen kann. Des weiteren habe ich ja noch 2 Stellen wo ich rangieren kann.

Zumal ich ja den Bahnhof Muggensturm schon einmal geplant habe und deswegen auch schon einige Dinge eingekauft habe(z.B. die Firmenhalle usw)

Ich freue mich auf eure Anregungen und hoffe ihr habt trotz der kleinen Pause nicht das Interesse an meiner Anlage verloren.

P.S. Die Tage kommt eine kleine Bestellung an. Ich habe mir nämlich mal ein paar Viessmann Multiplexsignale samt Bogobit Digimux-Decoder bestellt und noch einen S88 AC um mich mal in das Thema Rückmeldung und PC-Steuerung an meiner Parkettbahn auszuprobieren.

Grüße

Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#52 von hks77 , 02.04.2021 08:09

Hallo Aaron,

ich würde auf einen der Haltepunkte verzichten. Vorbild hin, Vorbild her.
Die liegen viel zu nah zusammen, wodurch die Strecken dazwischen sehr, sehr kurz sind. Da lohnt ja das Anfahren des Zuges nicht.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#53 von histor , 02.04.2021 09:29

Moin Aaron,
im Prinzip ein schöner Plan, der lange Fahrstrecken möglich macht und in seiner gegenüber dem Erstentwurf abgespeckten Version auch für einen Alleinbetreiber handlicher ist.


Auf eine der Haltestellen Malsch oder Malsch-Süd würde ich allerdings verzichten, um mehr freie Strecke zu haben. Kann da Jürgen (hks77) nur zustimmen.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#54 von abmalsch , 02.04.2021 14:11

Zitat

Moin Aaron,
im Prinzip ein schöner Plan, der lange Fahrstrecken möglich macht und in seiner gegenüber dem Erstentwurf abgespeckten Version auch für einen Alleinbetreiber handlicher ist.


Auf eine der Haltestellen Malsch oder Malsch-Süd würde ich allerdings verzichten, um mehr freie Strecke zu haben. Kann da Jürgen (hks77) nur zustimmen.



Hallo Horst,
danke für deine Meinung. Wenn würde ich eher Bruchhausen weglassen, weil Malsch und Malsch-Süd halt die Haltepunkte meines Heimatdorfes sind und dadurch, dass diese beiden sehr nah beieinander liegen hätte man auf den Abschnitten dahinter und davor dann längere Strecken was ja dann auch schöner aussehen würde.

viele Grüße

Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#55 von Frank 72 , 02.04.2021 14:31

Ja, das ist doch auch eine nette Idee. Statt eines großen Bahnhofes lieber ein längeres Stück Strecke mit mehreren kleinen Bahnhöfen und Haltepunkten.

Und nun komme ich ins Spiel mit meinem gern gemachten Vorschlag: Multideck-Anlage. Wenn ich deine Raumskizze richtig verstehe, hast du nur rechts und links Dachschrägen, die lange Wand ist gerade? Da der Fokus dieser Anlage auf langen Strecken liegt, würde ich zweistöckig bauen. Auf der unteren Ebene brauchst du ja nur am vorderen Rand die Strecke langführen. Damit verdoppelst du fast deine Streckenlänge.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.896
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#56 von abmalsch , 02.04.2021 15:36

[quote="Frank 72" post_id=2273064 time=1617366676 user_id=7329]
Ja, das ist doch auch eine nette Idee. Statt eines großen Bahnhofes lieber ein längeres Stück Strecke mit mehreren kleinen Bahnhöfen und Haltepunkten.

Und nun komme ich ins Spiel mit meinem gern gemachten Vorschlag: Multideck-Anlage. Wenn ich deine Raumskizze richtig verstehe, hast du nur rechts und links Dachschrägen, die lange Wand ist gerade? Da der Fokus dieser Anlage auf langen Strecken liegt, würde ich zweistöckig bauen. Auf der unteren Ebene brauchst du ja nur am vorderen Rand die Strecke langführen. Damit verdoppelst du fast deine Streckenlänge.
[/quote]

Hallo Frank,
auch dir danke ich für deine Antwort. Das mit der Dachschräge hast du richtig erkannt. Links und rechts habe ich die Dachschräge die in einer Höhe von 80cm anfängt. Nach 50cm hat es schon eine Höhe von 1,20m.
Da ich ja in der Rheintalebene baue stelle ich mir das mit mehreren Ebenen eher schwierig vor. Hast du vlt mal ein paar Beispiele für mich.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#57 von Frank 72 , 02.04.2021 17:04

Müsste ich jetzt auch suchen. Aber da findest du sogar hier im Stummiforum ein paar Beispiele. Diese Bauform ist ja wohl vor allem in den USA sehr beliebt. Wobei die es teilweise echt auf die Spitze treiben, da werden teilweise vier oder fünf Ebenen übereinander gebaut. Irgendwo hier im Stummiforum gab es vor einer Weile mal einen Bericht über so ein "Riesen-Teil", das Stummianer besucht hatten.

So eine Bauform bietet sich vor allem an, wenn man nicht allzuweit in die Tiefe bauen will. Also vor allem, um Strecke zu machen. Das würde ja zu deiner neuen Idee passen. Auf der oberen Ebene, die z.B. in 120cm Höhe liegt und im Stehen bedient wird, kämen die Bahnhöfe, die mehr Platz in der Breite benötigen und betriebsintensiver sind. Auf der unteren Ebene, z.B. in 80cm Höhe und sitzend bedient, schlängelt sich dann der größte Teil der Strecke entlang, mit den Haltepunkten und evtl. kleinem Bf. Da diese Motive ja keine große Anlagenbreite benötigen, kann man das schön am vorderen Anlagenrand entlangführen. Auf der selben Ebene (also -1) könnte hinter dem gestalteten Strecken-Streifen dann der Schattenbahnhof liegen.

So hatte ich das übrigens bei meiner letzten H0-Anlage auch angefangen zu bauen. Und nun in TT auch so geplant. Oben der "große" Bahnhof, wo Betrieb gemacht wird. Und darunter am Rand entlang vor allem Strecke, mit schmalem Bf bzw. Haltepunkt.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.896
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#58 von abmalsch , 02.04.2021 17:59

[quote="Frank 72" post_id=2273159 time=1617375849 user_id=7329]
Müsste ich jetzt auch suchen. Aber da findest du sogar hier im Stummiforum ein paar Beispiele. Diese Bauform ist ja wohl vor allem in den USA sehr beliebt. Wobei die es teilweise echt auf die Spitze treiben, da werden teilweise vier oder fünf Ebenen übereinander gebaut. Irgendwo hier im Stummiforum gab es vor einer Weile mal einen Bericht über so ein "Riesen-Teil", das Stummianer besucht hatten.

So eine Bauform bietet sich vor allem an, wenn man nicht allzuweit in die Tiefe bauen will. Also vor allem, um Strecke zu machen. Das würde ja zu deiner neuen Idee passen. Auf der oberen Ebene, die z.B. in 120cm Höhe liegt und im Stehen bedient wird, kämen die Bahnhöfe, die mehr Platz in der Breite benötigen und betriebsintensiver sind. Auf der unteren Ebene, z.B. in 80cm Höhe und sitzend bedient, schlängelt sich dann der größte Teil der Strecke entlang, mit den Haltepunkten und evtl. kleinem Bf. Da diese Motive ja keine große Anlagenbreite benötigen, kann man das schön am vorderen Anlagenrand entlangführen. Auf der selben Ebene (also -1) könnte hinter dem gestalteten Strecken-Streifen dann der Schattenbahnhof liegen.

So hatte ich das übrigens bei meiner letzten H0-Anlage auch angefangen zu bauen. Und nun in TT auch so geplant. Oben der "große" Bahnhof, wo Betrieb gemacht wird. Und darunter am Rand entlang vor allem Strecke, mit schmalem Bf bzw. Haltepunkt.
[/quote]

Hallo Frank,
das hört sich ja interessant an aber da es ja meine erste Anlage ist würde ich das bauen auf einer Ebene wohl doch eher bevorzugen. Zumal das ja auch alles eine Frage des Geldes ist. Und ggf kann man ja wenn man mit dem Rest fertig ist noch eine Ebene draufsetzen. Aber in meiner aktuellen Planung fehlt mir der Platz eher unten im SBF bzw ich komme mit meinem R2 Radius nicht um die Kurve auf 70 oder 80cm. Aber das Plane ich ja jetzt gerade alles da wird man es ja dann sehen ob sowas noch Sinn machen würden.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#59 von Frank 72 , 04.04.2021 16:33

Zitat

das hört sich ja interessant an aber da es ja meine erste Anlage ist würde ich das bauen auf einer Ebene wohl doch eher bevorzugen.


Ok, gleich zum Modellbahn-Einstieg solch ein Projekt, ist vielleicht eine Nummer zu groß. Da würde ich wohl auch lieber erstmal etwas gemächlicher anfangen, um in die Materie reinzukommen.
Andererseits könntest du, wenn du mit der unteren Ebene mit Sbf und freier Strecke anfängst, erstmal sachte anfangen. Und dann die "Bahnhofs-Ebene" oben drauf setzen. Aber wie gesagt, deine Bedenken kann ich da verstehen.

Zitat

Zumal das ja auch alles eine Frage des Geldes ist.


Klar, mehr Strecke kostet auch mehr Geld. Wobei ich da die paar Euro für ein paar Bretter und Leisten mehr jetzt nicht überbewerten würde.

Zitat

Und ggf kann man ja wenn man mit dem Rest fertig ist noch eine Ebene draufsetzen.


Nicht ausgeschlossen, aber so herum wird es schon extrem schwierig. Zumindest, wenn man mit der "großen ausgestalteten Bahnhofsebene" anfängt.

Zitat

Aber in meiner aktuellen Planung fehlt mir der Platz eher unten im SBF bzw ich komme mit meinem R2 Radius nicht um die Kurve auf 70 oder 80cm.


Da kann ich keine Probleme in deiner Zeichnung erkennen. Wieviel Platz du für die Wendeln einplanst, bleibt ja dir überlassen. Bei deinem Raum stößt du da nicht wirklich auf Platzprobleme.
Bei den vorhandenen Dachschrägen könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass du die Wendeln (oder zumindest eine) gar nicht mitten in den Raum baust, sondern hinten rechts und links in die Ecken unter die Dachschrägen.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.896
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#60 von automotrice , 04.04.2021 20:03

Zitat

Ich freue mich auf eure Anregungen und hoffe ihr habt trotz der kleinen Pause nicht das Interesse an meiner Anlage verloren.


Hi Aaron,
ganz im Gegenteil: Ich war ganz gespannt, was sich in der Zwischenzeit bei dir tut.
Mit so einer Rolle rückwärts hab ich allerdings nicht gerechnet !
Find ich aber genauso Klasse. Nur erlaube mir ein paar Kommentare:

Zitat

Hallo Frank,
das hört sich ja interessant an aber da es ja meine erste Anlage ist würde ich das bauen auf einer Ebene wohl doch eher bevorzugen. Zumal das ja auch alles eine Frage des Geldes ist.


Also, verglichen mit deinem früheren Plan ist Franks Vorschlag Kinderfasching. Und zwar sowohl von technischer Seite, als auch von den Kosten her. Ich habe ehrlich gesagt gestutzt bei dieser Aussage:

Zitat

Mein Augenmerk möchte ich jetzt eher auf eine schöne Streckengestaltung legen, damit man den Zügen beim durch die Lande fahren zusehen kann.


Züge fahren sehen: für viele das Wichtigste. ABER: Dein Ansatz lässt das nicht wirklich zu. Er erinnert mich eher an die Anlagenentwürfe der leidenschaftlichen Betriebsbahner. Spaß am Fahren braucht mehr Strecke.

Zitat

Da ich ja in der Rheintalebene baue stelle ich mir das mit mehreren Ebenen eher schwierig vor. Hast du vlt mal ein paar Beispiele für mich.


Mehrere Ebenen bedeutet nicht zwingend "Gebirge", sondern im Fall von Multideck erst mal "mehr Länge". Schau mal hier rein:
viewtopic.php?f=15&t=151608#p1719294
In Planung und Ausführung äußerst ambitioniert. Doch hier geht's ums Prinzip: Viktor lässt die Züge nicht am Rhein entlang fahren, sondern am Mittelmeer. Aber durch die mehreren Ebenen hat er - nach eigener Aussage - Fahrtzeiten von mehreren Minuten zwischen den Bahnhöfen.

Ich denke, Du wirst noch eine Weile brauchen, um zu finden, was Dir wirklich gefällt. Wenn es das "Züge fahren sehen" in Kombination mit spannenden Betriebsstellen ist, würde ich mir das Thema Multideck in seinen vielen Varianten zumindest mal ansehen. Auf jeden Fall ist das um Längen einfacher und billiger zu bauen als das, was Du ursprünglich vorhattest.

Viele Grüße!
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#61 von histor , 05.04.2021 01:29

Also Platz hast du! Platz verführt zwar oft dazu, wahre Monster-Anlagen zu planen. Das musst du aber nicht machen.

Wenn Du lange Streckenfahrten beobachten willst, ist eine schmale "an der Wand"-Anlage doch die erste Wahl. Bau das Ding in der Höhe, in der deine Züge gut wirken und laß in deinem Gerüst 40 cm tiefer Platz frei. Einen Schattenbahnhof kannst du dann dort später immer noch anlegen - oder auch nicht. Gewaltige Schattenbahnhöfe sind kein Muss.

Dann kannst du einen Bahnhof (bei "Ettingen") und viele Meter Strecke bauen (vielleicht auch eingleisig?) und am Ende erstmal eine Kehrschleife, die später zur Nebenbahn werden kann (am Ende von Muggensturm). Und eben nur höchsten zwei weitere Unterwegsbahnhöfe. Von dieser Fahranlage ausgehend kannst du immer noch erweitern - auch in eine zweite Etage oder in einen Schattenbahnhof.

Die Länge deiner Anlage ist nicht das, was Geld kostet. Länge bedeutet nur ein paar Schienen und etwas Holz für das Gerüst. Aber Länge bedeutet eben auch Strecke, die deine Züge sichtbar fahren können (und nicht nur in Wendeln und schattenbahnhöfen und dann mal kurz auftauchen)

Bei dem Platz, den du hast, wäre sogar Spur 0 eine realistische Wahl.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#62 von abmalsch , 05.04.2021 18:07

[quote="Frank 72" post_id=2274168 time=1617546801 user_id=7329]

Zitat

das hört sich ja interessant an aber da es ja meine erste Anlage ist würde ich das bauen auf einer Ebene wohl doch eher bevorzugen.


Ok, gleich zum Modellbahn-Einstieg solch ein Projekt, ist vielleicht eine Nummer zu groß. Da würde ich wohl auch lieber erstmal etwas gemächlicher anfangen, um in die Materie reinzukommen.
Andererseits könntest du, wenn du mit der unteren Ebene mit Sbf und freier Strecke anfängst, erstmal sachte anfangen. Und dann die "Bahnhofs-Ebene" oben drauf setzen. Aber wie gesagt, deine Bedenken kann ich da verstehen.

Zitat

Zumal das ja auch alles eine Frage des Geldes ist.


Klar, mehr Strecke kostet auch mehr Geld. Wobei ich da die paar Euro für ein paar Bretter und Leisten mehr jetzt nicht überbewerten würde.

Zitat

Und ggf kann man ja wenn man mit dem Rest fertig ist noch eine Ebene draufsetzen.


Nicht ausgeschlossen, aber so herum wird es schon extrem schwierig. Zumindest, wenn man mit der "großen ausgestalteten Bahnhofsebene" anfängt.

Zitat

Aber in meiner aktuellen Planung fehlt mir der Platz eher unten im SBF bzw ich komme mit meinem R2 Radius nicht um die Kurve auf 70 oder 80cm.


Da kann ich keine Probleme in deiner Zeichnung erkennen. Wieviel Platz du für die Wendeln einplanst, bleibt ja dir überlassen. Bei deinem Raum stößt du da nicht wirklich auf Platzprobleme.
Bei den vorhandenen Dachschrägen könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass du die Wendeln (oder zumindest eine) gar nicht mitten in den Raum baust, sondern hinten rechts und links in die Ecken unter die Dachschrägen.
[/quote]

Hallo Frank,
danke für deine Anregungen.

Ja ich dachte mir das das mit der Streckenführung vlt ein leichteres Unterfangen wird, wie wenn ich gleich einen ganzen Bahnhof auf "engstem" Raum bauen muss.

Wegen den Wendeln. Mir wurde ja vorher geraten mindestens 50 eher 60cm für die Gänge frei zulassen. Und dann noch der Platz den die Türe braucht da wird es bei dem Muggensturmwendel schon eng aber das wird schon.

Die Wendel an die Wand bauen stelle ich mir jetzt schwierig vor weil den Platz für die Kehrschleife um dann dort hinzugelangen brauch ich ja so oder so.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#63 von abmalsch , 05.04.2021 18:12

Zitat

Zitat

Ich freue mich auf eure Anregungen und hoffe ihr habt trotz der kleinen Pause nicht das Interesse an meiner Anlage verloren.


Hi Aaron,
ganz im Gegenteil: Ich war ganz gespannt, was sich in der Zwischenzeit bei dir tut.
Mit so einer Rolle rückwärts hab ich allerdings nicht gerechnet !
Find ich aber genauso Klasse. Nur erlaube mir ein paar Kommentare:

Zitat

Hallo Frank,
das hört sich ja interessant an aber da es ja meine erste Anlage ist würde ich das bauen auf einer Ebene wohl doch eher bevorzugen. Zumal das ja auch alles eine Frage des Geldes ist.


Also, verglichen mit deinem früheren Plan ist Franks Vorschlag Kinderfasching. Und zwar sowohl von technischer Seite, als auch von den Kosten her. Ich habe ehrlich gesagt gestutzt bei dieser Aussage:

Zitat

Mein Augenmerk möchte ich jetzt eher auf eine schöne Streckengestaltung legen, damit man den Zügen beim durch die Lande fahren zusehen kann.


Züge fahren sehen: für viele das Wichtigste. ABER: Dein Ansatz lässt das nicht wirklich zu. Er erinnert mich eher an die Anlagenentwürfe der leidenschaftlichen Betriebsbahner. Spaß am Fahren braucht mehr Strecke.

Zitat

Da ich ja in der Rheintalebene baue stelle ich mir das mit mehreren Ebenen eher schwierig vor. Hast du vlt mal ein paar Beispiele für mich.


Mehrere Ebenen bedeutet nicht zwingend "Gebirge", sondern im Fall von Multideck erst mal "mehr Länge". Schau mal hier rein:
viewtopic.php?f=15&t=151608#p1719294
In Planung und Ausführung äußerst ambitioniert. Doch hier geht's ums Prinzip: Viktor lässt die Züge nicht am Rhein entlang fahren, sondern am Mittelmeer. Aber durch die mehreren Ebenen hat er - nach eigener Aussage - Fahrtzeiten von mehreren Minuten zwischen den Bahnhöfen.

Ich denke, Du wirst noch eine Weile brauchen, um zu finden, was Dir wirklich gefällt. Wenn es das "Züge fahren sehen" in Kombination mit spannenden Betriebsstellen ist, würde ich mir das Thema Multideck in seinen vielen Varianten zumindest mal ansehen. Auf jeden Fall ist das um Längen einfacher und billiger zu bauen als das, was Du ursprünglich vorhattest.

Viele Grüße!
Markus




Hallo Markus,
ja das war ne gekonnte 180°Grad Drehung auf der Stelle.

mehrere Minuten Fahrzeit hört sich ja schon sehr toll an da werde ich mich wohl noch mit beschäftigen müssen.

Ja das denke ich auch bis ich genau die Anlage habe die ich mir so vorstelle wird hier denke ich noch viel Wasser den Rhein runter fließen .

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#64 von abmalsch , 05.04.2021 18:27

Zitat

Also Platz hast du! Platz verführt zwar oft dazu, wahre Monster-Anlagen zu planen. Das musst du aber nicht machen.

Wenn Du lange Streckenfahrten beobachten willst, ist eine schmale "an der Wand"-Anlage doch die erste Wahl. Bau das Ding in der Höhe, in der deine Züge gut wirken und laß in deinem Gerüst 40 cm tiefer Platz frei. Einen Schattenbahnhof kannst du dann dort später immer noch anlegen - oder auch nicht. Gewaltige Schattenbahnhöfe sind kein Muss.

Dann kannst du einen Bahnhof (bei "Ettingen") und viele Meter Strecke bauen (vielleicht auch eingleisig?) und am Ende erstmal eine Kehrschleife, die später zur Nebenbahn werden kann (am Ende von Muggensturm). Und eben nur höchsten zwei weitere Unterwegsbahnhöfe. Von dieser Fahranlage ausgehend kannst du immer noch erweitern - auch in eine zweite Etage oder in einen Schattenbahnhof.

Die Länge deiner Anlage ist nicht das, was Geld kostet. Länge bedeutet nur ein paar Schienen und etwas Holz für das Gerüst. Aber Länge bedeutet eben auch Strecke, die deine Züge sichtbar fahren können (und nicht nur in Wendeln und schattenbahnhöfen und dann mal kurz auftauchen)

Bei dem Platz, den du hast, wäre sogar Spur 0 eine realistische Wahl.



Hallo Horst,
danke für deine Antwort.

Mein Augenmerk liegt auf einer relativ reelle Nachbildung der Strecke. Heißt definitiv 2 gleisig und elektrifiziert. Die Idee mit den Multideckanlagen hört sich prinzipiell immer besser an. Zwei Schattenbahnhöfe möchte ich definitiv haben, auch um einen realistischen Betrieb (Zug kommt aus der Richtung in die er auch im SBF verschwunden ist) darstellen zu können. Ich habe es bis jetzt geplant, dass jeweils ein SBF unter den BF Muggensturm und Ettlingen ist. Des weiteren habe ich mit überlegt könnte man ja unter dem Bereich der freien Strecke (parallel zur 9,60m Wand) einen fiddle Yard anlegen wo man einfach die Züge zwischenparken kann die man momentan nicht braucht. Hierzu wäre es denkbar die Einfahrt aus Richtung SBF Ettlingen zu bauen und die Ausfahrt in Richtung SBF Muggensturm zu bauen.

Und die Spur steht definitiv schon fest, da ein großer Fuhrpark und viel Rollmaterial vorhanden ist.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#65 von Frank 72 , 05.04.2021 19:56

Zitat

mehrere Minuten Fahrzeit hört sich ja schon sehr toll an da werde ich mich wohl noch mit beschäftigen müssen.


Ja. Da solltest du dich tatsächlich mal durch den von Markus verlinkten Thread wühlen (allzu lang ist er ja zum Glück noch nicht). Habe ich gestern Abend auch gemacht, denn Viktors Anlage kannte ich bisher auch noch nicht. Ist ein sehr interessantes Projekt, bei dem man sich viele Anregungen holen kann.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.896
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#66 von abmalsch , 05.04.2021 20:33

[quote="Frank 72" post_id=2274889 time=1617645411 user_id=7329]

Zitat

mehrere Minuten Fahrzeit hört sich ja schon sehr toll an da werde ich mich wohl noch mit beschäftigen müssen.


Ja. Da solltest du dich tatsächlich mal durch den von Markus verlinkten Thread wühlen (allzu lang ist er ja zum Glück noch nicht). Habe ich gestern Abend auch gemacht, denn Viktors Anlage kannte ich bisher auch noch nicht. Ist ein sehr interessantes Projekt, bei dem man sich viele Anregungen holen kann.
[/quote]

Hallo Frank,
ja ich habe mich da auch gerade durchgearbeitet. Die Idee gefällt mir immer besser aber ob das mit der Dachschräge so hinhaut bin ich mir nicht so sicher. Wenn wäre es ja dann nur an der langen Wand möglich oder gibt es da Möglichkeiten mit irgendwelchen C-Stahl/Eisenprofilen zu arbeiten?
Oder mit kräftigen 4-Kantprofilen und dann so Regalwinkeln wo man dann die Streckenplatte auflegen kann.
Hoffe du verstehst was ich meine

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#67 von automotrice , 05.04.2021 23:07

Zitat

Die Idee gefällt mir immer besser aber ob das mit der Dachschräge so hinhaut bin ich mir nicht so sicher. Wenn wäre es ja dann nur an der langen Wand möglich


Hi Aaron,
1:1 kannst Du dieses Prinzip nicht übernehmen. Da ist Phantasie gefragt. Deswegen ist es so wichtig, sich verschiedene Ansätze anzuschauen. Es spricht z.B. nichts dagegen, an der Dachschräge unten einen Bahnhof darzustellen und eine Ebene darüber nur Strecke mit vielleicht 20-25 cm Tiefe. Du könntest aber auch die rechte Zunge im Raum (aus deinem letzten Versuch) beibehalten, mit Trennwand in der Mitte und auf beiden Seiten 2 Ebenen - am Ende dann der Wendel, der alles verbindet.
Das sind jetzt einfach Vorschläge, um Strecke zwischen deinen Betriebsstellen zu generieren. Aber du musst ja noch rausfinden, ob das wirklich dein Ziel ist. Ich rate dir, so viele Anlagenentwürfe wie möglich zu studieren, und möglichst vor allem die unkonventionellen. Plötzlich ist etwas dabei, wo du denkst: Das geht bei mir auch.
Viele Grüße
Markus


 
automotrice
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert am: 08.05.2019
Spurweite H0, H0m
Stromart AC, DC, Analog


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#68 von abmalsch , 06.04.2021 00:03

Zitat

Zitat

Die Idee gefällt mir immer besser aber ob das mit der Dachschräge so hinhaut bin ich mir nicht so sicher. Wenn wäre es ja dann nur an der langen Wand möglich


Hi Aaron,
1:1 kannst Du dieses Prinzip nicht übernehmen. Da ist Phantasie gefragt. Deswegen ist es so wichtig, sich verschiedene Ansätze anzuschauen. Es spricht z.B. nichts dagegen, an der Dachschräge unten einen Bahnhof darzustellen und eine Ebene darüber nur Strecke mit vielleicht 20-25 cm Tiefe. Du könntest aber auch die rechte Zunge im Raum (aus deinem letzten Versuch) beibehalten, mit Trennwand in der Mitte und auf beiden Seiten 2 Ebenen - am Ende dann der Wendel, der alles verbindet.
Das sind jetzt einfach Vorschläge, um Strecke zwischen deinen Betriebsstellen zu generieren. Aber du musst ja noch rausfinden, ob das wirklich dein Ziel ist. Ich rate dir, so viele Anlagenentwürfe wie möglich zu studieren, und möglichst vor allem die unkonventionellen. Plötzlich ist etwas dabei, wo du denkst: Das geht bei mir auch.
Viele Grüße
Markus




Hallo Markus,
ja das stimmt schon aber vlt hast du ja noch ein paar interessante Ideen. Oder vlt ein paar Threats wo es außergewöhnliche Ideen gibt.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#69 von abmalsch , 11.04.2021 21:48

Hallo zusammen,

da die Tage die Bestellung angekommen ist habe ich natürlich gleich damit begonnen alles zusammenzubauen.
Zum Testen habe ich mir Folgendes bestellt:

1x Märklin S88 AC
3x Bogobit Digimux Multiplex-Signaldecoder
6x Vissmann 4723 Ausfahrsignal

Des weiteren habe ich mir diverse PC-Steuerungen angeschaut und bin zum Entschluss gekommen mal dem Traincontroller Bronze zu kaufen.
Die Lizenz wird wohl bald geliefert.

In der CS3+ habe ich alles angelegt und es funktioniert alles einwandfrei.
Ich muss dazusagen das ist jetzt alles nur provisorisch deswegen habe ich auch eine alte Pressspanplatte genommen und nicht eine richtige Platte.

Anbei noch ein paar Bilder des Aufbau.

Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt ist der Touristikzug die letzten Tage bei mir eingezogen. Als Ergänzung werde ich noch die neue 218 von Roco vorbestellen.

20210411_194952 by Aaron Begier, auf Flickr

20210411_193751 by Aaron Begier, auf Flickr

20210411_195340 by Aaron Begier, auf Flickr

20210411_194711 by Aaron Begier, auf Flickr

20210411_193807 by Aaron Begier, auf Flickr

20210411_193819 by Aaron Begier, auf Flickr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und wenn ich grad schon dabei bin noch ein paar Fahrzeug/Zugvorstellungen.

20210221_170050 by Aaron Begier, auf Flickr

Hier seht ihr meine zweite Lok die ich nach meinem Wiedereinstieg geholt habe und meine erste Lok der Firma Roco.
Ich wollte eine etwas buntere E-Lok nach der roten 294 und das Design hat mich sehr angesprochen.

Meistens hängt an dieser Lok mein KLV-Zug der noch erweitert werden soll.

20210223_120301 by Aaron Begier, auf Flickr

Momentan besteht der Zug aus 5 Taschenwagen Sdggmrs der Firma Pullmann(ESU), danach läuft ein Piko Taschenwagen und am Schluss habe ich noch einen Containertragwagen Sgkkms von Mehano. Ich möchte den Mehano-Wagen durch 2-3 weitere Taschenwagen ersetzen das ich hier auch eine realistischere Zuglänge fahren kann.

Weitere Loks und Züge folgen in Zukunft.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#70 von Lukas Lokführer , 12.04.2021 21:25

Hallo Aaron,

was du hier treibst. Habe gerade die paar Seiten durchgelesen, dein Entwurf des Bahnhofes Rastatt hat mir sehr gut gefallen, es ist aber glaube ich besser so. Zumal du die Strecke die in Fahrtrichtung Offenburg mal rechts abzweigt, ich meine die ging doch mal nach Frankreich rüber, bzw die Gleise liegen noch oder so ähnlich, darstellen müsstest. Ein Stück lang wird die doch noch bedient...

Die Darstellung eines Teils der Rheintalbahn gefällt mir, vielleicht währe der HP Muggensturm Badesee ja auch noch was für dich, wenn es der Platz zulässt. Ich meine übrigens, dass zumindest in Muggensturm auch morgens und Abend Schwarzwaldbahnen halten 🤔...

Ich bleibe auf alle Fälle dran und bin mega gespannt was du aus dem dir zur Verfügung stehendem Raum machst, u.a. da meine Mutter aus Muggensturm kommt und ich eigentlich zumindest die Bahnstrecke in und auswendig kenne.

LG

Lukas

Edit: Ich würde dir raten, dich bei den Längenmaßstäben auf einen zu einigen, zur Not evtl. auch noch 1:87/1:93,5 mischen. Ich für mich habe die Erfahrung gemacht das sich die Ansprüche rasend schnell ändern. Heute sind 1:87 Wagen für mich ein Muss, alles andere steht eigentlich im Regal, da es mich dieser Mix ungemein stört. U.a. wenn der 1:100 IC neben den 1:87 n Wagen steht🙄


„Ich will Milch die länger haltbar ist, als die Kuh aus der sie kommt“ (Die Anstalt vom 26.4.2016)

Meine Bodenbahn


 
Lukas Lokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 563
Registriert am: 26.04.2020
Ort: Emmendingen
Gleise C-Gleis/M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2/ne Trafo
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#71 von abmalsch , 12.04.2021 23:41

[quote="Lukas Lokführer" post_id=2278500 time=1618255533 user_id=41809]
Hallo Aaron,

was du hier treibst. Habe gerade die paar Seiten durchgelesen, dein Entwurf des Bahnhofes Rastatt hat mir sehr gut gefallen, es ist aber glaube ich besser so. Zumal du die Strecke die in Fahrtrichtung Offenburg mal rechts abzweigt, ich meine die ging doch mal nach Frankreich rüber, bzw die Gleise liegen noch oder so ähnlich, darstellen müsstest. Ein Stück lang wird die doch noch bedient...

Die Darstellung eines Teils der Rheintalbahn gefällt mir, vielleicht währe der HP Muggensturm Badesee ja auch noch was für dich, wenn es der Platz zulässt. Ich meine übrigens, dass zumindest in Muggensturm auch morgens und Abend Schwarzwaldbahnen halten 🤔...

Ich bleibe auf alle Fälle dran und bin mega gespannt was du aus dem dir zur Verfügung stehendem Raum machst, u.a. da meine Mutter aus Muggensturm kommt und ich eigentlich zumindest die Bahnstrecke in und auswendig kenne.

LG

Lukas

Edit: Ich würde dir raten, dich bei den Längenmaßstäben auf einen zu einigen, zur Not evtl. auch noch 1:87/1:93,5 mischen. Ich für mich habe die Erfahrung gemacht das sich die Ansprüche rasend schnell ändern. Heute sind 1:87 Wagen für mich ein Muss, alles andere steht eigentlich im Regal, da es mich dieser Mix ungemein stört. U.a. wenn der 1:100 IC neben den 1:87 n Wagen steht🙄
[/quote]

Hallo Lukas,
danke für deine Antwort.

Die Strecke rechts Richtung Offenburg geht ins Mercedes Benz Werk und diese befahre ich täglich mit meiner 294
Und die Strecke zweigt noch nach Wintersdorf ab und dort ging früher eine Brücke nach Frankreich.

Ja der erste Zug morgens um halb 6 hält eig überall. Also mehr RB als RE.

Ja ich bin momentan am planen aber die Tage war mehr der Testaufbau am Start und testen.

Gruß
Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#72 von abmalsch , 16.05.2021 03:58

Hallo zusammen,
nach langer Planerei und teilweise sehr kurzen Nächten(z.B. diese ) bin ich jetzt mal mit meiner Planung weitergekommen.

Der Bahnhof Ettlingen West ist aus der Planung komplett rausgefallen. dafür habe ich meinem Heimatbahnhof ein Gleis mehr und einen Kundenanschluss spendiert. Diese hat es früher (ca. 1990-2000) auch wirklich gegeben und ich habe mich entschieden das in meiner fiktiven Welt diese Bestandteile vorhanden sind.

aber seht selbst.
Gleisplan Rheintalbahn 2 by Aaron Begier, auf Flickr

Aufnahme Bahnhöfe by Aaron Begier, auf Flickr
(nicht wundern das Bild ist ein bisschen früher entstanden deswegen fehlen hier noch ein paar Straßen usw.)

Und noch die beiden Schattenbahnhöfe ( dass das eine Gleis ein bisschen über die Kante raus schaut ist nicht so schlimm)
Schattenbahnhöfe Rheintalbahn by Aaron Begier, auf Flickr

Nun noch eine schnelle Farbenerklärung:
blau= freie Strecke
rot= durchgehende Hauptgleise im Bahnhof
grün= Ausweich/Überholgleise
gelb= Kundenanschlüsse

So habe ich jetzt ein Plan der nicht so überladen mit Gleisen ist, wie mein erster Plan, aber mit schön viel Strecke(ca.24m) und den 2 Bahnhöfen mit jeweils einem Kundenanschluss.

Für die Firma Hartmann habe ich schon die Hallen weil ich diese Firma ja mal als Modul für die Teppichbahn bauen wollte.

Im Schattenbahnhof habe ich jetzt halt mal mit dem Maximum geplant. Dort kann man sicher ein bisschen Luft schaffen indem man ein Gleis entfernt.

So nun könnt ihr meinen Plan begutachten und ich hoffe ich erfahre viele Rückmeldungen von euch.

Mit freundlichen Grüßen

Aaron


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#73 von micha1974 , 19.11.2021 21:20

Hallo Aaron,
ich finde es gut das Du deinen Heimatbahnhof bauen willst.Muggensturm war sehr interressant bevor die Unterführungen gebaut worden sind .
Grüsse aus der Nachbarschaft(Rastatt)
mfg Micha 1974


viewtopic.php?f=64&t=111428

Link zu meinem Videokanal
https://www.youtube.com/channel/UCwL7wIakNrYoTMrBRSdqiTQ


abmalsch hat sich bedankt!
 
micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.466
Registriert am: 13.03.2014
Ort: Baden-Württemberg
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail,Ecos
Stromart DC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#74 von abmalsch , 19.12.2021 17:15

Hallo zusammen,
ich will mich auch mal wieder melden.

Ich bin jetzt inzwischen wieder zurück zum BF Rastatt aber in deutlich abgespeckterer Version. Es gibt nur noch 3 Personenzuggleise und 3 Güterzuggleise. Des weiteren hat mich das Thema Umschlagbahnhof momentan in seinen Bann gezogen. Aber seht selbst.
Rastatt abgespeckt mit UBF sichtbare Ebene by Aaron Begier, auf Flickr

RRA abgespeckt sichtbare Ebene by Aaron Begier, auf Flickr
Erklärung zu den Farben:
Grau= durchgehendes Hauptgleis
Rot= Ausweichgleis für S-Bahn/Regionalzug( standardmäßig wird auf dem Hauptgleis gehalten)
Grün= Ein/Ausfahrgleise Güterzüge
Blau= Lokabstellgleise/Auswechselgleise
Gelb= Umschlagbahnhof
Lila= Ausziehgleis
Orange= Firma Hartmann( wird mit Stahlcoils beliefert)

UBF by Aaron Begier, auf Flickr

UBF Karlsruhe by Aaron Begier, auf Flickr
Das Vorbild nachdem ich den UBF bauen möchte.

Die Anlage ist zwar auch relativ groß, aber ich denke es wird ein gutes Mittelmaß sein, um die Waage, zwischen Einstieganlage und dem Wunsch nach langen Zügen, zu halten.

Teilt mir gerne eure Meinung und Anregungen mit.

mit freundlichen Grüßen

Aaron


Wer bremst verliert!


Björn hat sich bedankt!
abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


RE: Große Bahnhofsanlage des Bahnhofs Rastatt(3x9m) mit Märklin C/K-Gleis

#75 von abmalsch , 19.12.2021 17:37

Und einen weiteren Neuzugang möchte ich euch auch nicht enthalten.

Wollte ich schon lange haben und habe sie in der Bucht gefunden.
Roco 1116 Licht ins Dunkel by Aaron Begier, auf Flickr


Wer bremst verliert!


abmalsch  
abmalsch
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 18.02.2021
Ort: Karlsruhe
Gleise Märklin C und Märklin K
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3+ und Traincontroller Bronze
Stromart AC, Digital


   

Hinter"List"ig mit der Minex
Willkommen auf Bahnsteig 8

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 119
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz