LED anstelle Glühlampen mit Stiftsockel

#1 von Dioramer , 20.09.2022 18:10

---------------Sagt ruhig unverblümt aber freundlich, wenn das keinen interessiert und/oder schon 100x d´ran war ---------

Hallo Umrüster,
hier möchte ich eine einfache und unkomplizierte Methode vorstellen, um Glühlampen mit Stiftsockel, z. B. Märklin 610040 Glühlampe 19V/ 70mA, T1 BI-PI, durch LED zu ersetzen.

Lösungsansatz, hierzu Bild 1 auf 5mm-Raster
Kombination aus LED und Widerstand.
Die zwei LED-Abbildungen zeigen ihre schmale und breite Seite. Unten auf dem Bild die zu ersetzende Glühlampe.

WIDERSTAND 820 Ohm, durch versuchsweises Herantasten in Schritten unter Beobachtung der LED-Helligkeit und des zulässigen Stroms ermittelt.

LED, Leuchtfarbe: warmweiß
Leuchtstärke: ca. 300-400 mcd
Spannung: 3V DC
Strom: max. 20mA
Gehäusefarbe: diffus eingefärbt
Abstrahlwinkel: 130°
Abmessungen: 2x5x7mm

Bild 2
Derart vorgebogen und fassungsseitig ggfs. bedarfsgerecht eingekürzt lassen sich die Pins, jeder einzeln einfach in die Rosetten der vorhandenen Stecksockel schieben.
Es folgt durch Probieren die richtige Polung zu ermitteln und Spannung und Strom unter Echtbedingungen zu kontrollieren. Achtung: die Licht-Ausgänge des Decoders sollten kurzschlussfest sein, weil beim Hantieren mit den Drähten auch mal einer "an die falsche Nachbarschaft geraten kann".

Ich ermittelte folgende Daten unter Real-Bedingungen (Lok im Stillstand), Licht EIN

Leerspannung am Stecksockel (ohne LED + Kondensator): 17,13V
Spannung unter Last: 16,97V
Strom: 17,20mA


Bild 3
Das gegebene Platzangebot ausnutzen, den Abstrahlwinkel der LEDs ausrichten, das lässt sich mit den leicht biegsamen einzelnen (!) Drähten bei Bedarf in allen Richtungen leicht formen, erst zum Schluss im eingebauten Zustand die eine verbindende Lötstelle punkten und überstehende Drähte abzwicken.

Dass die Pins von LED und Wiederstand etwas dicker sind als die der alten Glühlampe stellte praktisch kein ernstes Problem dar.

Ob die größeren Hauptabmessungen der neuen Bauteile gegenüber der alten Glühlampe in einer jeweiligen künftigen Einbausituation passen, muss jeder Einzelfall zeigen. Hilfreich kann die Flexibilität sein, mit der LED und Widerstand jeweils zueinander (nebeneinander, voreinander, übereinander) konfiguriert werden können.
Zweifellos gibt es auch kleinere LED, die gewählten eckigen haben sich aber bei diversen Einsätzen auf der Anlage bereits als robust und gut handhabbar erwiesen.

Für die Bestimmung des Widerstands ist keine Berechnung erforderlich, einfache Kenntnisse und Fertigkeiten und Werkzeuge der Elektrotchnik reichen.,

Bilder 4 und 5
Anwendungsbeispiel

Märklin HO BR 86, wahrscheinlich Art.-Nr. 33961, ursprünglich mit Delta und Telex,umgerüstet mit Gleichstrommotor und Decoder mLD3, beides Märklin.
Beleuchtung vorne/hinten: je Märklin 610040 E610040 Glühlampe 19V/ 70mA T1 BI-PI, über Lichtleiter zu Dreilicht-Spitzensignal.
Diese Lampen zunächst belassen, einen einsteckfertigen LED-Ersatz fand ich zunächst nicht, ein zeitgemäßer Umbau sollte inzwischen aber auch hier her, möglichst ohne die Verkabelung der Lok noch einmal anzufassen.

Freundliche Grüße
Burckhard


Meisenbahn

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hans-gander, alexus, RobertM, RC und Piccolo, dlok und jmarwil3 haben sich bedankt!
Dioramer  
Dioramer
Beiträge: 3
Registriert am: 29.08.2021
Ort: NRW, da wo das Ruhrgebiet ins Münsterland ragt
Gleise märklin C
Spurweite H0
Steuerung Märklin Mobile Station
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.09.2022 | Top

RE: LED anstelle Glühlampen mit Stiftsockel

#2 von alexus , 20.09.2022 23:03

Hallo Burckhard

Schöner Bericht und gute Tips für Glühbirnchenalternativen.

Ich machs ähnlich, nur leg ich den Vorwiderstand hinter die Fassung (verlötet) und steck nur die LED ein. Wenn die Beleuchtung mal passt ändere ich nichts mehr, und die LED dürfte mich überleben.
Bzw. teilweise rüste ich inzwischen auf plcc LEDs um, die kann man dichter an die Fassung schieben, dadurch leuchten sie besser in die Lichtleiter. Meist muß ich dann noch einen 2. Vorwiderstand einsetzen, die heutigen LEDs sind einfach lichtstärker.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


dlok hat sich bedankt!
 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.075
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: LED anstelle Glühlampen mit Stiftsockel

#3 von dlok , 21.09.2022 05:11

Merci Burckhard,

Es fehlte gerade eine Birne in der neu erworbenen Lokomotive ... Birnen habe ich keine, aber LEDs und Vorwiderstände stehen eine Menge zur Verfügung = Problem erledigt.


Mit besten Grüssen aus der Westschweiz.

Laurent

PS: Masstab 1:1 und 1:87 passen gut zusammen
- Gruss aus der Schweiz: Was wurde bisher/sonst getan?
- Anlageplanung
- Anlagebau


Dioramer hat sich bedankt!
 
dlok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert am: 04.03.2021
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Gleise Rocoline + Tillig-Elite
Spurweite H0
Steuerung Analog und ModellStellwerk
Stromart Digital


RE: LED anstelle Glühlampen mit Stiftsockel

#4 von Dioramer , 21.09.2022 13:13

Danke für deinen Kommentar laurent
Ja, von mir gibt es sonst nicht viel, deiner Anregung werde ich folgen und die Grundzüge meine Anlage mal vorstellen, sie ist schon etwas speziell: Zwitter zwischen Regalbahn und Diorama.
Viele Grüße aus dem Münsterland gen Süden
Burckhard


Meisenbahn


dlok hat sich bedankt!
Dioramer  
Dioramer
Beiträge: 3
Registriert am: 29.08.2021
Ort: NRW, da wo das Ruhrgebiet ins Münsterland ragt
Gleise märklin C
Spurweite H0
Steuerung Märklin Mobile Station
Stromart AC, Digital


   

Stromverbrauch Dachbodenanlage
Kabel verdrillen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz