Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#1 von Womobahn , 11.04.2024 10:23

Hallo zusammen,
gestern hat sich mein Decoder von Märklin 60945 (Sound für Dampflok) mit einer kleinen Rauchwolke verabschiedet. Der Decoder saß auf einer 21-poligen Stiftleiste und nun stellt sich die Frage, woher bekomme ich einen einzelnen Decoder? Meine bisherigen Erfahrungen zeigen, dass ich nur eine komplette Packung mit verkabelter Stiftleiste und Lautsprechern kaufen kann. Das ist nicht nur aus Umweltgesichtspunkten irgendwie daneben.
Meine Anfrage bei Märklin zeigt, dass ich nicht nur den einzelnen kleinen aufsteckbaren Decoder bekommen kann. Das verstehe ich insoweit nicht, weil ja gerade diese Steckmöglichkeiten angeboten werden, damit man einen Decoder "mal eben schnell" wechseln kann. Hat zu diesem Thema jemand eine Empfehlung? Wäre es möglich, einen ESU-Decoder auf die Steckleiste von Märklin zu stecken?
Die andere Frage, die sich aus meinem Malheur ergibt - gehören defekte Decoder in den Restmüll oder gibt es dafür evtl. auch eine Sammelstelle, so ähnlich, wie man das auch für Handys machen kann?
Für Hinweise zum Thema herzlichen Dank.
Gruß Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#2 von WMaerker , 11.04.2024 10:38

Guten Morgen Wolfram,
Du stellst ja mehrere Fragen gleichzeitig, deshalb zunächst die einfachste Antwort: Mir ist nicht bekannt, dass es für defekte Modellbahn Elektronik eine Sammelstelle gibt. Das gehört aber auf keinen Fall in den Restmüll. Je nach Gemeinde, in der Du wohnst, gibt es eine Sammelstelle für Gartenabfälle, Bauschutt, etc. Bei uns im Ort heißt das "Wertstoffhof". Und da gibt es auch eine Sammelstelle für Elektronik wie alte PCs, alte TVs, etc. Da gebe ich meine gesammelte alte Elektronik der MoBa ab...

Was Deinen defekten Decoder angeht, ist es wichtig zu wissen, aus welcher Lok der stammt, und zwar vor allem die Art.-Nr. der Lok! Ja, die normierten Schnittstellen, in Deinem Fall die 21mtc Schnittstelle, sollen dafür sorgen, dass wir Modellbahner bei der Decoderwahl freizügig sind. Das gilt auch grundsätzlich, aber halt nicht für Märklin. Deshalb ist die Art.-Nr. der Lok wichtig, damit es dann der richtige Decoder wird.
Lg
Walter


WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#3 von TEE2008 , 11.04.2024 11:11

Hallo,
wenn die Schnittstellenplatine des Märklin 60945 mSD keinen Schaden beim Abrauchen des Decoders erleiden musste, kann man den mSD/3 60975/60976 (aktuell günstig für unter 70 € zu bekommen) auf die vorhandene Schnittstelle stecken. Vorher sollte man allerdings die Ursache für den Defekt des alten Decoders abklären.
Wenn die alte Schnittstelle noch ok ist, kann man die Schnittstellenplatine und die neuen Lautsprecher (diese sind besser als die des alten mSD) des neuen Decoders für einen anderen Umbau zurücklegen.
Die Decodersets richten sich hauptsächlich an Leute, die eine Lok einmal neu ausstatten wollen.Aus diesem Grund bietet man das Komplettset aus Decoder, Schnittstellenplatine und Lautsprecher an.
Ein separiertes Anbieten von Decoder, Schnittstellenplatine und Lautsprecher würde mehr Verpackung verursachen und das Lager deutlich mehr füllen.
Beim mSD/3 kann man falls erforderlich, die Verstärkung von Aux 3 und Aux 4 per CV Programmierung abschalten.
Elektroschrott kann man beim Wertstoffhof abgeben, aber auch der Handel, mit einer bestimmten Verkaufsflächengröße, muss sie auch zurücknehmen:
https://meineverwaltung.nrw/leistung/99001027004000

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wo...lektroschrott-0


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


Michael Knop hat sich bedankt!
 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.971
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo

zuletzt bearbeitet 11.04.2024 | Top

RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#4 von Womobahn , 11.04.2024 12:15

Hallo Walter,
die Artikelnummer der Lok ist hier nicht relevant, weil der Decoder aus der Nachrüstpackung 60945 stammt - siehe meinen Beitrag. Aber dennoch vielen Dank für Deine Antwort und auch den Hinweis auf den Wertstoffhof. Der heißt hier auch so und Du hast Recht - die nehmen auch alte Handys etc., da werde ich auch kaputte Decoder los.
Und TEE008:
Auch Dir vielen Dank für die Antwort.
Die Ursache für das Abrauchen des Decoders möchtest Du nicht wissen..... aber die Schnittstellenplatine ist vollkommen oK.
Den einzelnen Decoder finde ich nicht im Netz. Eine Suche in der Bucht hat ergeben, dass ich das Teil mit Lautsprecher und Schnittstellenplatine für 85 bis 90€ kaufen kann. Und eben das wollte ich nicht. Und wenn Du sagst, die alte Schnittstellenplatine könne ich für einen weiteren Umbau einer Lok zurücklegen ergibt sich hier ja genau das selbe Problem: Woher bekomme ich dann den Decoder, den ich auf die Platine stecken kann? Hättest Du da einen Link für mich?
Zum Wertstoffhof sieh oben. Da gebe ich die Teile demnächst ab.
Viele Grüße Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#5 von Railstefan , 11.04.2024 15:44

Hallo Wolfram,

die Artikelnummer deiner Lok ist sehr wohl von Interesse für uns, denn es hängt davon ab, welche Ausgänge wie in der Lok verschaltet sind und da gibt es ggfs 2 Varianten, die elektrisch nicht zueinander kompatibel sind, aber mechanisch identisch sind... - falscher Dekoder kann Schaden nehmen.

Daher noch einmal die Bitte: um welche Lok mit welcher Artikelnummer handelt es sich?

Danke
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: Die Erkenroder Straßenbahn - WälderJet zu Besuch

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.096
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#6 von ModellbahnTom , 11.04.2024 15:53

Hallo Wolfram,
gelegentlich bekommt man einzelne Sound-Decoder aus Umrüstungen für um die 50,-€ in der Bucht bei den üblichen Verdächtigen. Sound muss dann aber zur Lok passen, da i.d.R. nicht änderbar.

Gruß
Thomas


ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#7 von TEE2008 , 11.04.2024 16:10

Hallo zusammen,
den mSD/3 mit Schnittstellen Platine gibt es oft in einer Ausführung zu einem deutlich geringeren Preis. Hierbei muss man nicht darauf achten welcher Sound ab Werk aufgespielt ist. Mit einer CS2 , CS3 oder dem Programmierstick kann der Wunschsound aufgespielt werden. Der große Versandhändler mit den 4 Buchstaben hat aktuell eine Variante im Angebot. Mit dem passenden Rabattcode, lässt sich etwas zusätzlich sparen. Auch stationäre Händler haben den mSD/3 zu ähnlichen Preisen im Angebot.


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.971
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#8 von Womobahn , 11.04.2024 20:39

Hallo Railstefan,
es handelt sich bei der umgebauten Lok um die alte 050 082-7, nach der Bedienungsanleitung könnte es sich um die Nummer 3684 handeln. Sie hat einen Kabinentender und ist damals schon mit einem Raucheinsatz versehen gewesen, der aber nur zusammen mit der Stirnbeleuchtung qualmte. Weil mir die Lok noch immer gefällt, habe ich sie total demontiert, gereinigt, sparsam gefettet, einen HLA (mit Lager) eingebaut und das grüne und blaue Kabel zum Motor gelegt. Eine Testfahrt verlief erfolgreich. Danach habe ich weiter verkabelt - Licht vorne angeschlossen, Aux 1 für den Raucherzeuger, die anderen Ausgänge habe ich nicht genutzt - es ist wenig Platz im Tender. Auch den Lautsprecher hatte ich angeschlossen. Da kam das erwartete Geräusch. Später habe ich dann - es ist mir sehr peinlich - am späten Abend den Decoder falsch aufgesteckt. Ein kurzer Qualm und das war's
Es stellt sich nun auch die Frage, ob ich auf das schon verkabelte Teil einen ESU-Decoder aufstecken könnte, das scheint mir auch nach einem Besuch des entsprechend Forums nicht ratsam.
Kannst Du etwas mit meinen Detailangaben anfangen?
@TEE2008 und Thomas: Danke für die Hinweise. Ich gehe auf die Suche.
Viele Grüße Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#9 von BurkhardR , 11.04.2024 21:11

Ich hatte jetzt eine 39392 ( BR 39) von Märklin mit defektem Decoder. Da ich auf Sound keinen Wert lege, habe ich für €27,78 inkl. Versand mir den ESU 59029 Lok Pilot 5 Basic geholt, ihn aufgesteckt, und die Lok läuft super. Natürlich nur DCC und ohne Sound, doch beides ist für mich völlig OK.


BurkhardR  
BurkhardR
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 30.01.2023


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#10 von supermoee , 11.04.2024 21:21

Hallo

Man kann auf Ebay geschlachtete Märklin Dekoderpackungen finden. da werden Anschlussplatinen, Dekoder und Lautsprecher separat angeboten. Der Dekoder wird meisst mit seiner aufgedruckten Nummer zu finden sein.
Du kannst aber auch jeden anderen mtc21 Decoder eines beliebigen Herstellers nehmen.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.847
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#11 von ModellbahnTom , 11.04.2024 23:01

Zitat von Womobahn im Beitrag #8
Es stellt sich nun auch die Frage, ob ich auf das schon verkabelte Teil einen ESU-Decoder aufstecken könnte, das scheint mir auch nach einem Besuch des entsprechend Forums nicht ratsam.


Ich weis ja nicht welche bedenken da geäußert werden, aber Grundsätzlich ist die Belegung der 21mtc-Schnittstelle bei Märklin und ESU gleich.
Da auf der Märklin-Schnittstellenplatine keine aktiven Bauteile werkeln, sind die Decoder-Pins 1:1 mit den Lötpads der Schnittstellenplatine verbunden.
Wenn du da einen ESU 21mtc MKL (58449) aufsteckst, hast du auch verstärkte AUX 3 und 4 - die du (z.Zt.) sowieso nicht nutzt.

Um die volle Funktionalität der ESU-Decoder zu nutzen ist aber auch der LokProgrammer ratsam - er macht zumindest das Programmieren um einiges komfortabler.
Ich zumindest, habe die Entscheidung auf ESU zu setzen, nicht bereut.

Gruß
Thomas


Womobahn hat sich bedankt!
ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#12 von TT800 , 12.04.2024 03:33

Zitat von Womobahn im Beitrag #8
Hallo Railstefan,
es handelt sich bei der umgebauten Lok um die alte 050 082-7, nach der Bedienungsanleitung könnte es sich um die Nummer 3684 handeln. Sie hat einen Kabinentender und ist damals schon mit einem Raucheinsatz versehen gewesen, der aber nur zusammen mit der Stirnbeleuchtung qualmte. Weil mir die Lok noch immer gefällt, habe ich sie total demontiert, gereinigt, sparsam gefettet, einen HLA (mit Lager) eingebaut und das grüne und blaue Kabel zum Motor gelegt. Eine Testfahrt verlief erfolgreich. Danach habe ich weiter verkabelt - Licht vorne angeschlossen, Aux 1 für den Raucherzeuger, die anderen Ausgänge habe ich nicht genutzt - es ist wenig Platz im Tender. Auch den Lautsprecher hatte ich angeschlossen. Da kam das erwartete Geräusch. Später habe ich dann - es ist mir sehr peinlich - am späten Abend den Decoder falsch aufgesteckt. Ein kurzer Qualm und das war's


Hallo Wolfram,

da passt manches nicht zusammen; diese Betr.nr. hat es digital nur mit 6080 (ohne 21mtc-Platine) und ohne Lautsprecher gegeben. Hütchentausch und/oder Basteleien könnten erfolgt sein. Stell doch ein Bild vom Tenderleben ein ...


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.910
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#13 von TEE2008 , 12.04.2024 06:12

Hallo Wolfram,
wurde zur Trennung des Rauchsatzes von der Beleuchtung die E343590 - Federplatte verbaut?
Siehe hier : http://www.schnug-modellbahn.de/Verkauf%...eleuchtung.html
Wenn Aux 1 zusätzlich am gemeinsamen Anschluss von Beleuchtung und Rauchsatz angeschlossen wurde und beide Ausgänge aktiv waren, ist ein Defekt des Decoders vorprogrammiert.


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.971
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#14 von volkerS , 12.04.2024 08:00

Hallo Tobias,
rein elektrisch kannst du nichts zerstören wenn du Fv und Aux1 zusammenschaltest, beide Ausgänge schalten intern nach Decoder-GND und, wovon auszugehen ist, sowohl die Spitzenlichtglühbirne als auch der Raucheinsatz als zweiten Pol das Lokgehäuse/Chassis haben. Anders sieht es bei der Stromaufnahme aus. Wenn Fv allein nicht den erforderlichen Strom für Licht und Rauch liefern kann geht der Treiber-Transistor für Fv in Rauch auf. Dann sollte aber eigentlich der Decoder, sofern keine elementaren Leiterbahnen geschädigt wurden noch eingeschränkte Funktionalität zeigen. Sollte aber der TE, wie in #8 geschrieben, den Decoder falsch aufgesteckt haben, dann ist von einem Totalschaden auszugehen. In diesem Fall wäre aber das Platinenlayout des Decoders bzw. die Buchsenleiste fehlerhaft, nicht umsonst dient Pin 11 als Verdrehschutz der ein falsches Aufstecken unmöglich machen soll. Ich würde dann an den Service von Märklin herantreten.
Volker


volkerS  
volkerS
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.085
Registriert am: 14.10.2014


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#15 von ModellbahnTom , 12.04.2024 09:14

Hallo Volker,

Zitat von volkerS im Beitrag #14
...den Decoder falsch aufgesteckt haben, dann ist von einem Totalschaden auszugehen. In diesem Fall wäre aber das Platinenlayout des Decoders bzw. die Buchsenleiste fehlerhaft, nicht umsonst dient Pin 11 als Verdrehschutz der ein falsches Aufstecken unmöglich machen soll.


Wie das geht, habe ich mich auch gefragt, ABER: Der Verdrehschutz wirkt bei Märklin-Decoder nur, wenn man ihn mit der Platine zuerst auf die Stiftleiste steckt. Wenn man den Decoder über Kopf mit der Buchsenleiste zuerst aufsteckt, ist der Verdrehschutz wirkungslos. Man bekommt den Decoder zwar nicht bis Anschlag gesteckt, aber alle Kontakte haben dennoch (die Falsche) Verbindung
ESU hat das besser gelöst, indem der Index-Pin auch von der Buchsenleiste her verschlossen ist.

Gruß
Thomas


ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#16 von H0lok , 12.04.2024 12:51

Hallo Thomas,

Zitat von ModellbahnTom im Beitrag #15

ABER: Der Verdrehschutz wirkt bei Märklin-Decoder nur, wenn man ihn mit der Platine zuerst auf die Stiftleiste steckt. Wenn man den Decoder über Kopf mit der Buchsenleiste zuerst aufsteckt, ist der Verdrehschutz wirkungslos.


diese pauschale Aussage gilt so nicht! Alle mLD3 und mSD3 die ich hier vorliegen habe sind sowohl auf der Platinenseite als auch an der Buchse gegen verdrehen geschützt.
Viele Grüße,
Moritz


H0lok  
H0lok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert am: 11.07.2014


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#17 von ModellbahnTom , 12.04.2024 13:16

Ok, dann hat Märklin das inzwischen geändert. Bei den mir vorliegenden Märklin-Decodern und auf Produktbildern ist der Pin11 der Buchse offen.

Grüße
Thomas


ModellbahnTom  
ModellbahnTom
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert am: 01.06.2021
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#18 von Womobahn , 12.04.2024 20:14

Hallo zusammen,
leider hatte ich tagsüber keine Zeit für mein Problem. Deshalb die verspätete Antwort:
TT800: Vielleicht habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt: Bei meiner alten Lok handelte es sich nicht um ein Digitalmodell, sondern es sollte mithilfe des Nachrüstsatzes Märklin 40695 auf digital umgebaut werden. Die Lok hatte noch den alten Umschalter drin, ich habe sie dann, wie beschrieben, zur Digitalisierung bearbeitet. Insoweit kann ich nicht nachvollziehen, was da nicht "zusammen passen" soll.
@TEE2008: Ich habe beabsichtigt, die alte Federplatte, die für den Raucheinsatz zuständig ist, mit Aux 1 zu verbinden, aber das scheint ja keine gute Idee zu sein. Denn woher soll der Raucheinsatz sein "Plus" bekommen? Vermutlich muss ich es umgekehrt machen: Kabel orange, also plus, an das Federblech und Aux 1 irgendwo an Masse befestigen, denn der Raucherzeuger bekommt ja die Masse über das Gehäuse - richtig gedacht?
@volkerS: Ich habe leider nicht verstanden, was Fv ist? Licht vorn? Was ich ja auf jeden Fall wollte, war getrenntes Schalten von Dampf und Licht vorne. Insoweit habe ich auf den Lichtleiter eine SMD-LED aufgeklebt und die Kabel werde ich dann entsprechend (mit Widerstand) anschließen.
Ansonsten ließ sich der Decoder ganz einfach falsch herum aufstecken, von einem Verdrehschutz habe ich gar nichts gemerkt.
@ModellbahnTom: Es dürfte so sein, wie von Dir beschrieben: Ich habe die Buchsenleiste auf die Stifte gesteckt (ohne Probleme) und das war das Ende....
Gruß Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#19 von Michael Knop , 12.04.2024 22:24

Zitat von Womobahn im Beitrag #18


..

@TEE2008: Ich habe beabsichtigt, die alte Federplatte, die für den Raucheinsatz zuständig ist, mit Aux 1 zu verbinden, aber das scheint ja keine gute Idee zu sein. Denn woher soll der Raucheinsatz sein "Plus" bekommen? Vermutlich muss ich es umgekehrt machen: Kabel orange, also plus, an das Federblech und Aux 1 irgendwo an Masse befestigen, denn der Raucherzeuger bekommt ja die Masse über das Gehäuse - richtig gedacht?
..


Gruß Wolfram



Hi Wolfram,

Orange ans Gehäuse macht den Dekoder schneller kaputt, wie du den Strom ein- und wieder ausschalten kannst.
Genau so passiert es, wenn du Aux 1 oder beliebige andere Ausgänge ans Gehäuse machst.

Um den rauchgenerator separat zu schalten (also nicht mit der Frontbeleuchtung) benötigst du einen anderen, neueren Lampensockel mit elektrisch isoliertem Rauchsatzkontakt - ich glaube, Tobias hat die Nummer schon genannt.
Daran wird Aux 1 angeschlossen, und der Rückleiter geht über das Gehäuse. (Ohne weiteren Kabelanschluss)



Viele Grüße, Michael

PS: wenn du magst, ich könnte dir einen dem 60945 „entsprechenden“ Dekoder (Werksdekoder der 37563, mit Sound einer 56 bzw. 55) günstig anbieten. Das Soundprojekt ist aber, wie bei allen Werksdekoder der mSD Generation fix, und kann nicht geändert werden - weiterhin kann der Dekoder kein DCC, „nur“ mfx und MM.

Wenn du Interesse hast, melde dich - 45€ hätte ich gerne für den Dekoder, zuzüglich Porto.


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.432
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.04.2024 | Top

RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#20 von Womobahn , 13.04.2024 14:58

TEE2008 -
ich habe doch noch mal eine Frage zur Federplatte von Axel Schnug (liefert er eigentlich noch?): Ich habe von der bisher eingebauten Federplatte einfach den unteren Kontakt, der für die Glühlampe benutzt wurde, so umgebogen, dass es keinen Kontakt mehr zu anderen Teilen hatte. Ich hätte dann an das Kontaktblech Aux 1 angelötet, das werde ich aber nicht mehr weiter verfolgen, weil ich verstanden habe, dass der Decoder danach kaputt ist.
Auf die Idee gekommen bin ich durch diesen Bericht: https://www.maerklin-sammler-infos.de/um...03084/03084.htm
Es scheint mir aber auch hier das Problem aufzutauchen, woher bekommt der Rauchgenerator sein Plus? Unkomplizierter scheint es ja dann doch mit dem Dampfgenerator Nr. 12 zu sein, der 2 Anschlüsse hat. Ist meine Überlegung wohl so richtig?
Vielen Dank für die Geduld mit mir und freundliche Grüße
Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#21 von TEE2008 , 13.04.2024 16:23

Hallo Wolfram,
der Rückleiter bei den Rauchsätzen ist die Gehäusemasse.


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


Womobahn hat sich bedankt!
 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.971
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#22 von Railstefan , 15.04.2024 08:53

Hallo Wolfram,

die alte Kontaktplatte kannst du weiterverwenden.
Dabei gelten allerdings ein paar Beschränkungen:
- wenn du sie so belässt, wie sie werkseitig ist, so werden das Frontlicht und der Rauchgenerator immer gemeinsam ein- und ausgeschaltet. Hierbei mag es Dekoder geben, die bei dieser Doppel-Belastung in die Überlast gehen. Rückleiter für beide Verbraucher ist das Metall-Fahrwerk bzw -Gehäuse.
- wenn du den Kontakt für die Lampe isolierst, so kannst du die Platte für den Rauchgenarator nutzen. Für das Frontlicht musst du dann irgendwie einen direkten Anschluss zum Leuchtmittel (Lampe oder LED) herstellen.

Der gemeinsame Dekoderanschluss (orange bei Märklin / blau bei allen anderen) darf nicht mit dem Fahrwerk verbunden werden, da sonst der Dekoder automatisch zerstört wird.
Dieser gemeinsame Anschluss ist immer der Pluspol, da alle Ausgänge Dekoder-Masse schalten (nicht zu verwechseln mit Gehäuse-Masse).

Gruiß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: Die Erkenroder Straßenbahn - WälderJet zu Besuch

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Womobahn und Bahnchef haben sich bedankt!
 
Railstefan
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.096
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#23 von Womobahn , 19.04.2024 22:06

Hallo zusammen,
ich komme noch mal auf dieses Thema zurück.
Inzwischen läuft die Lok wieder mit neuem Decoder, sie gibt Geräusche von sich, auch die Frontbeleuchtung leuchtet mithilfe von LEDs so, wie sie soll. Nun kommt mein Problem: Ich habe den Seuthe Dampfgenerator Nr. 12 eingebaut, das rote Kabel mit dem Plus vom Decoder verbunden, den braunen Draht an Aux 1. Wenn ich nun aber Aux 1 (Symbol Qualmen) drücke, qualmt es nicht und die Frontbeleuchtung blinkt nur noch. Drücke ich Aux 1 wieder, um das Qualmen abzuschalten, geht die Frontbeleuchtung wieder an.
Ich habe darauf hin den alten Dampferzeuger wieder eingesetzt und das Kabel für Aux 1 mit dem einzigen Pol in der Mitte verbunden, das Ergebnis ist dasselbe. Frontlicht blinkt nur noch und es qualmt nicht.
Ich habe sämtliche Anschlüsse geprüft, um sicherzustellen, dass nicht irgend woher eine Lötbrücke oder so was entstanden ist, es scheint alles korrekt verkabelt zu sein. Nehme ich die Raucherzeuger aus der Lok und schließe sie außerhalb an Gleichstrom an, qualmen sie beide. Wo liegt hier das Problem? Was mache ich falsch und wie kann ich die Lok getrennt von der Frontbeleuchtung zum Qualmen bringen? Ich sehe zunächst von weiteren Versuchen, anders zu verkabeln ab, damit ich mir nicht wieder einen Decoder schrotte!
Ratlose Grüße
Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#24 von TEE2008 , 19.04.2024 22:38

Zitat von Womobahn im Beitrag #23
Hallo zusammen,
ich komme noch mal auf dieses Thema zurück.
Inzwischen läuft die Lok wieder mit neuem Decoder, sie gibt Geräusche von sich, auch die Frontbeleuchtung leuchtet mithilfe von LEDs so, wie sie soll. Nun kommt mein Problem: Ich habe den Seuthe Dampfgenerator Nr. 12 eingebaut, das rote Kabel mit dem Plus vom Decoder verbunden, den braunen Draht an Aux 1. Wenn ich nun aber Aux 1 (Symbol Qualmen) drücke, qualmt es nicht und die Frontbeleuchtung blinkt nur noch. Drücke ich Aux 1 wieder, um das Qualmen abzuschalten, geht die Frontbeleuchtung wieder an.
Ich habe darauf hin den alten Dampferzeuger wieder eingesetzt und das Kabel für Aux 1 mit dem einzigen Pol in der Mitte verbunden, das Ergebnis ist dasselbe. Frontlicht blinkt nur noch und es qualmt nicht.
Ich habe sämtliche Anschlüsse geprüft, um sicherzustellen, dass nicht irgend woher eine Lötbrücke oder so was entstanden ist, es scheint alles korrekt verkabelt zu sein. Nehme ich die Raucherzeuger aus der Lok und schließe sie außerhalb an Gleichstrom an, qualmen sie beide. Wo liegt hier das Problem? Was mache ich falsch und wie kann ich die Lok getrennt von der Frontbeleuchtung zum Qualmen bringen? Ich sehe zunächst von weiteren Versuchen, anders zu verkabeln ab, damit ich mir nicht wieder einen Decoder schrotte!
Ratlose Grüße
Wolfram

Hallo,
der Seuthe 12 ist nur für Loks mit Kunsstoffgehäuse ---> https://seuthe-dampf.de/wp-content/uploads/2015/12/nr-12.jpg
Da die BR 050 ein Metallgehäuse hat, kommt der Rauchgenerator mit Gehäusemasse in Kontakt. Das führt mit U+ bzw. Decoderfunktionsausgang an Masse zum Kurzschluss.
Der richtige Rauchsatz wäre der Seuthe 11 mit E343590 - Federplatte zur Trennung von Beleuchtung und Rauchsatz.


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.971
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo

zuletzt bearbeitet 19.04.2024 | Top

RE: Neue Decoder für Märklin - defekte Decoder

#25 von Womobahn , 20.04.2024 11:03

Hallo Tobias,
ich hatte den Seuthe Nr. 12 im Hinblick auf den Umbaubericht (https://www.maerklin-sammler-infos.de/um...03084/03084.htm) eingebaut, weil der ja ein rotes und ein braunes Kabel hat und nach meiner Meinung keine Verbindung zum Gehäuse herstellt.
Aber, wie ich schon geschrieben habe, selbst, nachdem ich den alten Dampfer wieder eingesetzt hatte, qualmt da nichts. Die Frontbeleuchtung blinkt nur noch...
Ich werde mal im Laufe des Tages an Aux 1 bzw. an die Anschlüsse, die zum Dampfgenerator gehen, mit einer normalen Lampe verbinden. Wenn beim Einschalten dann auch die Frontbeleuchtung blinkt muss ja irgendwo ein Fehler sein.
Im übrigen vielen Dank für Deine Antwort.
Gruß Wolfram


Womobahn  
Womobahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 342
Registriert am: 05.03.2010
Spurweite H0
Steuerung CS2, 6021
Stromart Digital


   

Phantombelegtmeldung bei Decodereinsatz 30205 Hersteller Decoderwerk
LokSound 5 (58410) will nicht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz