RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#1 von Rossi68 ( gelöscht ) , 30.12.2009 16:33

Hallo alle zusammen, wünsche fröhliche Weihnachten gehabt zu haben!

Der Weihnachtsmann hat ganze Arbeit geleistet, 3 Neuzugänge lagen unterm Baum, mein Sohn hat eine Dampflok BR 24 und eine E 60 bekommen und meine geliebte Frau hat meinen Schienenzeppelin, den ich Mitte der 70er Jahre von meinem Grossvater geschenkt bekommen habe, digitalisieren lassen. Dem habe ich auch gleich noch 3 Lämpchen als Innenbeleuchtung verpasst.

Jetzt wird es anscheinend aber allmählich eng mit der Stromversorgung, vor allem, wenn neben 3-4 Loks noch Herr Kruckenberg mit unterwegs ist (Motor, Propellermotor, Stirnleuchten, Innenbeleuchtung...). Gestern ist unserer Anlage zum ersten Mal die Puste ausgegangen, sie hat sich ausgeschaltet...

Jetzt bin ich schon seit 1,5 Stunden im Forum unterwegs, bin aber ... oh mann... immer noch nicht richtig schlau. Daher verzeit mir bitte die Frage: Wie kann ich unsere Anlage mit mehr Strom versorgen?

Folgender Aufbau liegt vor: C-Gleise, Control Unit 6021, Control 80, Keyboard 6040, Trafo 6002. Zur Zeit werden 9 Weichen digital geschaltet, Strom für die Antriebe kommt aus den Gleisen. Die Grösse der Anlage seht Ihr hier:


<br> <a href="http://dsc00594.rossi68.imageloop.com/56590e04-e052-1623-9b54-12313b0078b1/index.htm" target="_blank"><img src="http://storage.imageloop.com/content/56590e04-e052-1623-9b54-12313b0078b1/rw400x" alt="Bilderhosting bei Imageloop" title="Bilderhosting bei Imageloop" border="0"></a>
<br>

<a href="http://anlage-aktuell-1.rossi68.imageloop.com/7ef6cfa6-fe41-17b7-84da-12313b0078b1/index.htm" target="_blank"><img src="http://storage.imageloop.com/content/7ef6cfa6-fe41-17b7-84da-12313b0078b1/rw400x" alt="Bilderhosting bei Imageloop" title="Bilderhosting bei Imageloop" border="0"></a>


Jetzt haben wir noch ein Delta Control 4f und einen 32VA-Trafo aus unserer Anfangszeit herumliegen. Ich habe auch verstanden, dass man sich damit den teuren Booster sparen kann. Auch die Anschlusszeichnungen hier im Forum habe ich gesehen, aber irgendwie bin ich zu blöd... Kann mir jemand eine Anleitung für Dummies machen? Die Sache mit der Stromkreistrennung verstehe ich z.B. nicht. Ja, ich weiss, es gibt diese kleinen roten Plastikteilchen, aber warum brauche ich die, und wo müssen die überall hin? Ich wollte auch nicht die Stromversorgung der Weichenantriebe und die Versorgung der Lokomotiven separieren, sondern einfach die Anlage insgesamt mit mehr Strom versorgen. Muss ich wirklich zwei Stromkreise haben??? Geht's nicht auch mit einem? Ihr dürft gerne lachen, ich habe wirklich kaum Ahnung von Strom, der kommt bei uns aus der Steckdose...

Ist mir noch zu helfen???


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#2 von H0! , 30.12.2009 16:43

Hallo!

Wenn Du das Delta Control beispielsweise für die beiden inneren Ovale nimmst, dann bräuchtest Du bei den beiden Weichenübergängen je zwei von den roten Plastikdingern - und am besten auch noch je eins von den schwarzen Plastikdingern, die man Mittelleiterwippe nennt (C-Gleis: 204595 (das sollte ein Fünferpack sein)).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#3 von Stummilein , 30.12.2009 16:44

Hallo,

ich denke, Du meinst das hier:

Link zum Anschluss-Layout

wichtig ist, dass der Teil Deiner Anlage, der dann mit dem Delta-Control als Booster gespeist werden soll, vom Teil der Anlage der von Deiner 6021 gespeist wird, am Mittelleiter getrennt wird und zwa vollständig.

Also wenn Du z.B. die beiden inneren Kreise mit dem Delta als Booster arbeiten möchtest, dann müssen alle Verbindungen bzw. Weichen, die zum inneren Kreis führen am Mittelleiter getrennt werden.

Ich hoffe, ich habe mich jetzt nicg zu dumm ausgedrückt.


Beste Grüße Ralf


 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 6.514
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#4 von Rossi68 ( gelöscht ) , 30.12.2009 16:57

Zitat von Stummilein
Hallo,

ich denke, Du meinst das hier:

Link zum Anschluss-Layout



Danke, genau das meine ich! Ohne die Stromkreistrennung geht's also nicht, ok!
Aber die Gleiswippen? Das sind doch sicher "Entgleiswippen", oder? Geht das nicht auch ohne?

EDIT: Bild auf Link umgestellt. - Moderation .


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#5 von H0! , 30.12.2009 17:49

Zitat von Rossi68
Geht das nicht auch ohne?


Beim Übergang Intellibox <-> Delta Control ging's bei mir nicht ohne.

Mittelleiterwippe: Da entgleist nichts - die Loks bleiben aber bei Langsamfahrt stehen (mit ein wenig Schwung geht's).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#6 von Torsten Piorr-Marx , 30.12.2009 17:52

Zitat von H0
... Beim Übergang Intellibox <-> Delta Control ging's bei mir nicht ohne. ...


Warum nicht?
Ich habe keine Probleme damit.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#7 von H0! , 30.12.2009 18:03

Zitat von Torsten Piorr-Marx

Zitat von H0
... Beim Übergang Intellibox <-> Delta Control ging's bei mir nicht ohne. ...


Warum nicht?
Ich habe keine Probleme damit.



Stehende Loks fuhren plötzlich los, wenn eine Lok die Trennstelle überbrückte ...
Wippe aus 'ner Startpackung rein, danach keine Probleme mehr. Habe die IB nur für Programmiergleis genutzt und 2 Delta Controls für die Anlage genutzt, deshalb wurde die Trennstelle eh nicht oft überfahren.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#8 von Rossi68 ( gelöscht ) , 30.12.2009 18:37

Super, vielen Dank!!! Ich denke, ich weiss jetzt, was zu tun ist!
Wie immer: KLASSE!


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#9 von Hp2 ( gelöscht ) , 30.12.2009 18:47

Hallo!

Gönne Dir ein weiters Delta und versorge die Anlage nur über die Delta Booster. Damit ist die 6021 geschützt, Trennwippen sind zwischen den Delta Boostern unnötig und im Fall des Falles kostet es nur ein Delta.

Güße


Hp2


Hp2

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#10 von Rossi68 ( gelöscht ) , 30.12.2009 21:48

Hallo Hp2,

hört sich interessant an... Dann brauche ich aber auch noch einen weiteren Trafo 32 VA; der Trafo 6002 ist doch zu stark für das Delta Control 4f, oder?

Gruss
Philipp


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#11 von H0! , 30.12.2009 23:03

Zitat von Rossi68
der Trafo 6002 ist doch zu stark für das Delta Control 4f, oder?


Nö, diese Kombination war so in den Startpackungen enthalten (und der 6647 ist eher etwas zu schwach für das DC4f).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#12 von gwolfspe ( gelöscht ) , 30.12.2009 23:11

Ja, machs andersrum. Nimm den 6647 nur für die Versorgung der CU 6021 und besorge dir einen weiteren 6002 für die Deltabooster.


gwolfspe

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#13 von Rossi68 ( gelöscht ) , 31.12.2009 11:11

Hört sich noch besser an, obwohl die Batterie an Trafos und Steuerungen damit natürlich allmählich ziemlich lang wird. Warum brauche ich in diesem Fall (2x Delta 4f mit 2x Trafo 6002 + CU mit Trafo 6647) denn keine Trennwippen mehr? Gibt es sonst irgendwelche Nachteile oder etwas, worauf ich achten muss? Wie muss die Codierung der CU eingestellt werden? (Die kleinen Schalter auf der Rückseite...)

Gruss
Philipp


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#14 von H0! , 31.12.2009 11:30

Hallo, Philipp,

gleiche Booster und gleiche Trafos ergeben (theoretisch) gleiche Gleisspannung und gleiche Verzögerung, also synchrone Signale am Gleis.

Meine praktische Erfahrung: zwischen zwei Delta Controls als Boostern ist keine Wippe erforderlich.
Keine Probleme beim Überfahren mit Fahrstufe 1 (Loks habe ich dort nicht dauerhaft abgestellt).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#15 von MaMä , 31.12.2009 13:53

Zitat von Rossi68
Hört sich noch besser an, obwohl die Batterie an Trafos und Steuerungen damit natürlich allmählich ziemlich lang wird.


Was heißt lang?
Hier bei meiner Spannungsversorgung ist noch nicht mal alles zu sehen:
<img src="http://www.dippold.org/zenphoto/albums/modellbahn/technik/Spannungsversorgung.jpg" border="0" width="640">
Hier gibt es auch einen Text dazu.

Zitat von Rossi68
Warum brauche ich in diesem Fall (2x Delta 4f mit 2x Trafo 6002 + CU mit Trafo 6647) denn keine Trennwippen mehr? Gibt es sonst irgendwelche Nachteile oder etwas, worauf ich achten muss? Wie muss die Codierung der CU eingestellt werden? (Die kleinen Schalter auf der Rückseite...)


Nachteile?
Naja, keine mfx-Rückmeldung mehr, obwohl das bei der CU wohl ohnehin egal sein dürfte.

Ich denke nicht, daß irgendwas besonderes eingestellt werden muß. Das Digitalsignal wird einfach in die Boosterkreise reingeschleift.

Die Frage mit den Trennwippen müßte eigentlich genau anders herum lauten:
Warum braucht man Trennwippen zwischen CU-Kreis und Boosterkreis?
Das sollte man vielleicht Märklin fragen. Ich weiß es nicht.

Es wird gemunkelt, daß bei der Verbindung der beiden Kreise via Lok-Schleifer oder sonstwas die Fahrzentrale zerstört werden kann. Wie auch immer, sollte das mit einer Delta passieren, dann ist das kein Beinbruch, denn der Ersatz dafür ist deutlich günstiger (nur ein paar Euro, < 10) als eine CS1 oder CS2 (was eine CU jetzt kostet, weiß ich nicht).

Gruß,
Markus


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.304
Registriert am: 21.12.2008


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#16 von Rossi68 ( gelöscht ) , 02.01.2010 02:36

Ersteinmal FROHES NEUES JAHR!

Wohl an, das zweite Delta Control 4f und der zweite 6002 sind bestellt.
Für die Verkabelung habe ich mal einen Plan gemacht,
bitte seht ihn Euch doch einmal an, ob ich da auch keinen Fehler drin habe.
Ist das alles so richtig? An der CU 6021 hängt ja dann auch noch das Keyboard...


(Bild gelöscht!)


Gruss
Philipp

(Link zum Bild angepasst, Admin)


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#17 von Hp2 ( gelöscht ) , 02.01.2010 08:47

Hallo!

Den Deltas fehlt die Ansteuerung mit dem Digitalsignal.
6021 rot zu beiden Delta blau, aber keine Verbindung mit dem Mittelleiter!

Grüße

Hp2


Hp2

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#18 von Rossi68 ( gelöscht ) , 02.01.2010 12:35

Ist es jetzt richtig? Wer oder was darf keine Verbindung mit dem Mittelleiter haben, die CU?

(Bild gelöscht)

Gruss
Philipp


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#19 von MaMä , 02.01.2010 12:57

Hi,

Rot von der CU darf nur an Blau des Boosters.
Booster-Rot und CU-Rot darf keinesfalls verbunden werden.

Die Masse des 32VA-Trafos würde ich nicht mit den anderen Massen verbinden. Nur mit der Spannungsversorgung für die CU.
Die Gleismasse würde ich noch mit der rechten Masse der CU verbinden.

Dran denken, daß die Delta bereits beim Einschalten in der rechten Stop-Position stehen muß.

Gruß,
Markus


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.304
Registriert am: 21.12.2008


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#20 von Rossi68 ( gelöscht ) , 02.01.2010 13:39

...verwirrend... ist es so richtig????

<a href="http://www.abload.de/image.php?img=mrklindigital2booster-ssuf.jpg"><img src="http://www.abload.de/thumb/mrklindigital2booster-ssuf.jpg"></a>

Gruss
Philipp


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#21 von H0! , 02.01.2010 14:59

Zitat von MaMä
Die Masse des 32VA-Trafos würde ich nicht mit den anderen Massen verbinden. Nur mit der Spannungsversorgung für die CU.


Guter Tipp.

Die beiden braunen Anschlüsse der CU sind intern verbunden.
Sieht vielleicht ordentlicher aus, ändert aber elektrisch nichts ...
... schadet aber auch nichts.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#22 von H0! , 02.01.2010 15:03

Zitat von Rossi68
...verwirrend... ist es so richtig????


Die braunen Anschlüsse der beiden 66045 sind nur über die Schienen mit der CU verbunden.
Es kann nicht schaden, hier eine direkte Kabelverbindung zu machen.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#23 von Rossi68 ( gelöscht ) , 02.01.2010 15:18

...jetzt bin ich raus... die CU ist mit Masse an den Schienen (an beiden Stromkreisen). Soll ich zusätzlich noch die CU mit Masse an die Masse der 6002-Trafos schliessen??? Oder statt der Masse an den Schienen? Oder wie oder was??? Wenn wir hier fertig sind, sollten wir einen eindeutigen Plan haben, den auch andere benutzen können, ohne dass ihnen ihre Anlage abraucht. Wäre daher schön, wenn es etwas genauer ginge. Es gibt halt doch ziemlich viele Buchsen, Kabel, Verbindungsmöglichkeiten... und sicher auch jede Menge Möglichkeiten, was falsch zu machen.

Gruss
Philipp


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#24 von Rossi68 ( gelöscht ) , 02.01.2010 16:12

Zitat von H0

Die braunen Anschlüsse der beiden 6002 sind nur über die Schienen mit der CU verbunden.
Es kann nicht schaden, hier eine direkte Kabelverbindung zu machen.



Eine direkte Kabelverbindung wozwischen?


Rossi68

RE: Anlage (mit Control Unit) mit Delta Control 4f boostern?

#25 von H0! , 02.01.2010 16:30

Zitat von Rossi68
Eine direkte Kabelverbindung wozwischen?


Ich meinte die 66045.

Ein Booster ist ein Verstärker. Verstärkt werden die Daten, die aus der CU kommen (roter und brauner Anschluss).
Deshalb würde ich eine direkte Verbindung der braunen Anschlüsse von CU und 66045 vorsehen.

In der Zeichnung ist diese Verbindung über die Schienen vorhanden - eine direkte Verbindung hätte einen geringeren Widerstand (was bei den schwachen Strömen, die hier fließen, vermutlich keinen Unterschied macht).
Dafür könnten dann die Verbindungen von der 6021 zum Gleis entfallen.

Alle braunen Anschlüsse sind eh miteinander verbunden (sonst funktioniert es nicht).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz