RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#1 von hu.ms , 06.02.2010 13:13

Hallo Digital-Profis,

wie vermutlich hunderte andere Dreileiter-CS2-Benutzer stelle ich mir die Frage, ob ich wie bisher nur im MM2- und mfx-Format steuere oder zukünftig DCC-Lokdecoder, insbesodere bei Lok-Nachrüstungen hinzunehme. Diese sind ja auch preisgünstiger.

Ich glaube, dass die Antwort nicht pauschal, sondern je nach persönlichen Anforderungsprofil nur individuell gegeben werden kann.

Hier mein persönliches Pflichtenheft:

1. Der Lokdecoder muss auch MM2 können, da mein Sohn meine alte CU 6021 benutzt.
2. Das automatische Anmelden bei mfx ist zwar ganz praktisch, ich persönlich halte aber eine einmalige manuelle Erfassung einer neuen Lok an der CS2 vom Aufwand her für akzeptabel.
3. Ich würde gerne mit 28 / 32 Fahrstufen steuern und progressiver Geschwindigkeitslinie. Im mfx-Format können meines Wissens die 128 Fahrstufen derzeit nicht reduziert werden und es ist nur ein linearer Geschwindigkeitsverlauf mit der CS2 möglich. Wie sieht es bei DCC-Decodern mit der CS2 aus ?
4. Neben Licht vorne und hinten sollten bis zu 4 Funktionsausgänge möglich sein. Weitere für ABV, Rangiergang und Soundfunktionen. Ist mit der CS2 im Gegensatz zu mfx im DCC-Format ein Funktionsmapping möglich ?
5. Decoderprogrammierung auf dem Hauptgleis während des Fahrbetriebes ist meines Wissens bei mfx und DCC möglich, nicht jedoch mit MM2.


Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung was mit der CS2 in den verschiedenen Steuerformaten möglich ist ?


Hubert

PS: Bitte keine Grundsatzdiskussionen über die Steuerformate - die gab es hier schon -zigfach.
Nachdem es nun multiprotokoll-Zentralen gibt sind sie auch überflüssig !
Mich interessiert auch nicht was mit anderen Steuergeräten möglich ist, ich besitze diese nicht und werde sie auch nicht kaufen.


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.450
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#2 von Torsten Piorr-Marx , 06.02.2010 13:37

Hallo Hubert,

so ganz klar ist mir deine Fragestellung nicht - die CS2 kann mit jedem Dekoder das machen, was der Dekoder unterstützt (auch das FM und die Kennlinien bei mfx wird man sicherlich bald über die Oberfläche einstellen können). Wenn also ein DCC-Dekoder FM über CVs unterstützt, kann man das mit der CS2 jetzt schon einstellen...
Was man jedoch nicht machen sollte, ist Adressen für MM und DCC doppelt zu vergeben - da dreht so mancher Dekoder durch.

Also such dir den Dekoder raus, der alle deine Anforderungen erfüllt.

PS:
Was die CS2 nicht kann ist Railcom.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#3 von Udo Nitzsche , 06.02.2010 14:04

Hallo Hubert,

die Frage ist natürlich berechtigt, seit die CS2 DCC kann.

Ich sehe es momentan mehr als Dreingabe - ich brauche Nicht-Märklin-Triebfahrzeuge nicht notwendigerweise umrüsten.

Ich sehe das so:
Märklin-Loks (auch Nachrüstungen) werden bei mir auch weiterhin mfx sprechen. Bei "Fremdfabrikaten" kann auch durchaus ein Multikulti-Decoder zum Einsatz kommen.

Aber zu Deinen Fragen:
1. Hierfür musst Du natürlich einen Multiprotokoll-Decoder einsetzen, der neben DCC auch MM2 beherrscht. Das ist z. B. der ESU LokPilot 3.0. Ein LokPilot DCC ginge z. B. nicht. Uhlenbrock hat m. W. auch Decoder mit beiden Formaten im Programm, ebenso TAMS, Kühn usw.
Die Auswahl ist nicht schlecht.
2. Die Frage ist schon berechtigt. Wobei bei Loks mit sehr vielen (Sound-) Funktionen auch die einmalige Einrichtung schon recht aufwendig werden kann.
3. Es liegt nicht an den mfx-Decodern, dass man die Kennlinie nicht ändern kann, sondern weil das in der CS2 (noch) nicht implementiert wurde. An der CS1 kann man die Kennlinienform noch verändern - zumindest bei den OEM-Decodern von ESU. Mit den neuen Märklin-Decodern habe ich das noch nicht probiert. Die Anzahl der Fahrstufen lässt sich bei mfx-Decodern nicht reduzieren (auch nicht an der CS1) - das stimmt. Es hat mich aber noch nie gestört. DCC-Decoder lassen sich sowohl mit 28 oder 126 Fahrstufen ansteuern (mit 14 FS bin ich mir nicht sicher), das ist einstellbar an der CS2.
4. Funktionsmapping mit der CS2 ist bei DCC-Decodern möglich, allerdings nur "zu Fuß" über die CV-Programmierung und nicht komfortabel per Tabelle (wie an der CS1 mit mfx-Decodern). Allerdings kann man an der CS2 auch 6 beliebige CV auch gleichzeitig programmieren.
5. POM (Programming on Main) ist bei mfx-Decodern uneingeschränkt möglich (Lesen & Schreiben). DCC-Decoder können m. W. prinzipbedingt auf dem Hauptgleis nicht ausgelesen werden (wohl aber auf dem Programmiergleis). MM2-Decoder kann man nur auf dem Programmiergleis beschreiben - ein lesender Zugriff gibt das Protokoll nicht her. POM versuche ich an sich zu vermeiden. Während der Fahrt kann das auch ganz schön in die Hose gehen, wenn zwischenzeitlich die Verbindung zum mfx-Decoder abreißt. Bei DCC-Decodern habe ich es noch nicht versucht. Die sicherste Lösung ist sowieso immer das Programmiergleis.

Eine Aufstellung, was mit der CS2 in welchen Formaten möglich ist, habe ich so noch nicht gefunden. Was sagt denn die aktuelle Anleitung zur 60214 (CS2 mit DCC) dazu? (Ich habe da nur einen flüchtigen Blick reingeworfen, da ich die Anleitung an sich nicht brauche - es ist an sich alles selbsterklärend...)

Die CS2 beherrscht mit DCC eigentlich alles bis auf RailCom. Fahren und Schalten ist möglich sowie die Programmierung von Lokdecodern über CV. Programmierbare Zubehördecoder (z. B. Servodecoder) können mit DCC nur geschaltet, aber nicht programmiert werden. Dies gilt z. B. auch für den SwitchPilot bzw. SwitchPilot Servo von ESU (Dafür habe ich auch den LokProgrammer).

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen - ohne Grundsatzdiskussion, auch wenn ich an manchen Stellen meine aus der Erfahrung geborenen Vorlieben erwähnt habe.


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#4 von Gast ( gelöscht ) , 06.02.2010 14:35

Hallo Hubert,

wenn mm Diesel ist, mfx ist Turbo-Diesel und DCC ist Benzin.

Dann fahr weiter nur mit Diesel oder Turbo-.Diesel, und mach Dir keine Gedanken um DCC, DTM oder Formel 1.

Wenn Dir überschaubare Verhältnisse wichtig sind, dann bleib in einem System und tanke nicht Diesel und Benzin gleichzeitig.

Gutgemeinte Grüße
Frank


Gast

RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#5 von kukuk , 06.02.2010 15:43

Hallo,

mit der CS2 habe ich mir die gleiche Frage gestellt. Und meine Antwort darauf war recht pragmatisch:

- MFX bleibt, da führt momentan kein Weg dran vorbei. Meine MFX Decoder sind fast
alles Sound Decoder, und die auszutauschen würde mir zu teuer. Und nur MM geht
nicht, wegen beschränkung auf 8 Funktionen bei 2 Adressen.

- Zum schalten nehme ich auch weiterhin MM, weil die meisten meiner Magnetartikel-Decoder können nichts anderes. Einzige Ausnahme sind die Viessmann Signal-Multiplexer, die machen bei mir im MM Modus nur Ärger, daher DCC.

- Die Märklin Funktionsdekoder können nur MM, also bleibt es da bei MM.

- Die Multiprotokoll-Dekoder laufen inzwischen unter DCC: Mehr Adressen und mehr Funktionen. So brauche ich nicht für die meisten Loks zwei MM Adressen und muß nicht dauernd aufpassen, das ich eine 2. Adresse doppelt vergebe.

Gibt noch ein paar Loks, die fahren noch im MM Mode trotz Multiprotokoll-Decoder. Die brauchen keine 4 Funktionen.

Bisher fahre ich damit sehr gut, habe keinerlei Probleme damit.

Den Vergleich mit Benzin/Diesel halte ich für völligen Schwachsinn. Warum ist Benzin besser? Warum muß ich DTM oder Formel 1 fahren? Was soll ich mit einem Formel 1 Auto, wenn ich damit nirgends fahren darf bzw. die Geschwindigkeit gar nicht ausnutzen kann?
Diesel-Mietautos sind genauso Teuer wie Benziner, aber beim Tanken billiger. Drei Mal dürft ihr raten, was für einen Wagen ich mir immer leihe, falls ich mal ein Auto brauche. Und dessen Höchstgeschwindigkeit konnte ich auf Autobahnen noch nie ausfahren.
Genauso halte ich es mit den Protokollen.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.096
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#6 von hu.ms , 06.02.2010 16:30

Hallo,



@kuku:
es geht nicht um Tausch von mfx- zu DCC-Decodern, sondern um Aufrüsten von Loks auf mfx oder DCC-Decoder (bevorzugt ESU).
Ich habe noch einige ältere Loks mit reinen MM-Decodern. Auch gibt es Hersteller (z.B Rivarossi) die analoge Loks verkaufen. Und in der Bucht gibts auch mal eine Maschine mit Delta.

@udo:
bisher die brauchbarsten Aussagen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.450
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#7 von ER20-2007 , 06.02.2010 16:52

Zitat von Udo Nitzsche

4. [...] Allerdings kann man an der CS2 auch 6 beliebige CV auch gleichzeitig programmieren.



Hi,

man kann mit der CSII so viele CV's bearbeiten, wie man möchte. Dazu kann man in der CV-Tabelle beliebig viele CV's hinzufügen und benennen. Wenn erst einmal alle möglichen CV's eingegeben sind, lässt sich die gesamte Tabelle speichern (auch als default, wird dann automatisch geladen).
Das Eintragen dauert zwar seine Zeit, wenn man aber öfter mit der CS programmiert, ist es doch erheblich komfortabler (CV-Namen).

Grüße,
Christopher


H0-Modulanlage mit 12 Modulen im Bau, Ep. 5/6, 2gl. Hauptstrecke.
12 Tfz (6 Märklin, 4 Roco, 1 Liliput, 1 Piko), 46 Wagen (36 Märklin, 5 Roco, 4 Mehano, 1 Fleischmann).
C-Gleise, CS2 und RocRail.

Neu: DB Bahnbau BR 203 von Roco


 
ER20-2007
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert am: 05.01.2010


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#8 von TT800 , 06.02.2010 19:32

Servus Hubert!

Zitat von hu.ms
... stelle ich mir die Frage, ob ich wie bisher nur im MM2- und mfx-Format steuere oder zukünftig DCC-Lokdecoder, insbesodere bei Lok-Nachrüstungen hinzunehme.
...
Hier mein persönliches Pflichtenheft:
1. Der Lokdecoder muss auch MM2 können, da mein Sohn meine alte CU 6021 benutzt.


Diese MM2-Bedingung würde ich nur dann verstehen, wenn Dein Sohn mit jeder Deiner Loks auf einer anderen, von einer CU gesteuerten Anlage fahren will. Ist es aber dieselbe Anlage, bei der nur das Steuergerät gewechselt wird, ist diese Bedingung unverständlich - seit es connect6021 für die CS2 gibt.

Kannst Du das noch detaillieren?

Solltest Du nämlich auf MM2 in den Decodern verzichten können, steht Dir eine größere Vielfalt an reinen DCC-Decodern zur Verfügung. Und über connect6021 sind sie alle steuerbar.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.1(0)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.863
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#9 von DiegoGarcia , 06.02.2010 20:36

Zitat von TT800
...Diese MM2-Bedingung würde ich nur dann verstehen, wenn Dein Sohn mit jeder Deiner Loks auf einer anderen, von einer CU gesteuerten Anlage fahren will...



Hallo Hubert,

wie sich die Dinge gleichen: ich stehe vor der selben Frage. Und den gleichen MM2-Anfoderungen wie Du. Warum einen Decoder der MM2 und DCC kann?

- bei MM2/mfx/DCC-Betrieb fängt meine Anlage an, ein Elektronik-Gezirpe zum besten zu geben, das ich bei MM2/mfx-Kombi so nicht habe.
- nebenan steht eine Anlage mit 6021 (wie bei Hubert), eben mal die Lok umsetzen zum Test. Geht nicht bei reinem DCC-Decoder.

Warum dann überhaupt DCC/MM2-Decoder statt mfx/MM2-Decoder:
- Preis
- der DCC/MM2-Decoder spricht nicht auf mfx-Kommandos an. D.h. in Booster-Abschnitten ohne mfx-Rückmeldung kann ich die Lok erstmalig aufgleisen ohne vorher erst aufs Prog.-Gleis gehen zu müssen. Oder bei mir: im Schattenbahnhof ohne mfx-Rückmeldung vergessen die mfx-Fahrzeuge gerne mal, dass sie schon angemeldet waren und reagieren überhaupt nicht (nach sehr langer Standzeit ca. 3 Monate).

Also kommt in die Triebzüge, die ich nicht so einfach aus dem Schattenbahnhof (Rettungslok o.ä.) bergen kann, nach Möglichkeit ein DCC/MM2-Decoder rein (z.B. in den ET56). Programmierung unter DCC, Fahrbetrieb mit 27 Fahrstufen unter MM2. Die "normalen" Loks erhalten mfx/MM2-Decoder. Die kann dann auch mal der Neffe an der MobileStation identifizieren. Und ich habe weniger Streß.

JM2C
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.791
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#10 von Oambegga Bockerl , 06.02.2010 22:38

Hallo Hubert,

hast Du dir dein Lastenheft schonmal genauer durchgelesen? Du schreibst dass Du insgesamt 6 Funktionen schalten willst. Wie bitteschön soll das mit einem ESU (von Dir ja bevorzugt) gehen? Die sind doch nach wie vor Galaxien davon entfernt. Das was Du willst gibt es in der Form derzeit nur von ZIMO. Lenz und Tran können kein MM (wozu auch, braucht eh keine S.. mehr?!). Ich verstehe ehrlich gesagt den genauen gedanklichen Hintergrund dieses Threads nicht. Ist der aus Langeweile entstanden?

Du schreibst davon dass Du keine Diskussion bezügl. Systemvergleich haben willst, schürst das Ganze aber schon auf Grund Deiner persönlichen Präferenzen.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.088
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#11 von Marky ( gelöscht ) , 06.02.2010 22:45

Zitat von Oambegga Bockerl



.....Du schreibst dass Du insgesamt 6 Funktionen schalten willst. Wie bitteschön soll das mit einem ESU (von Dir ja bevorzugt) gehen?




Hallo Thomas,

: Klar geht das. Man(n) muß nur wollen.

Warum regst Du Dich eigentlich immer so auf wenn das Wort "ESU" fällt ?

Ich rege mich ja auch nicht auf wenn das Wort "Tran" fällt----->

Siehe die letzten Threads zum Tran-->Schweigen von meiner Seite


Gruß Markus


Marky

RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#12 von Oambegga Bockerl , 06.02.2010 22:54

Hallo Markus,

wo ist Dein Problem? Das ist nun schon das zweite Mal dass Du mich wegen meiner Meinung anmachst. Ich meine ich habe Dir schon mal dargelegt (Oder war das Multi?) warum das so ist. Gerne kannst Du auch im ESU-Super-Wahnsinns-Neuheit BR215-Thread den ersten Beitrag von kukuk lesen. Er durfte die selben Erfahrungen erleben.

Achja: Mit dem ESU-Decoder geht das nur mit einer Verstärkerschaltung, also nicht ab Werk. Oder können die seit neuestem ihre Decoder fertig bestücken?


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.088
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#13 von Marky ( gelöscht ) , 07.02.2010 08:48

Moin Thomas,


ich rege mich allenfalls über solche herabwürdigende Floskeln auf

Zitat von Oambegga Bockerl


....Lenz und Tran können kein MM (wozu auch, braucht eh keine S.. mehr?!).




Das finde ich muß nicht sein, ansonsten kannst Du noch mehr als 1000 mal schreiben:

"Die ESU-Decoder sind mir nicht gut genug, Zimo,Tran und Lenz sind da viel besser" oder ähnlich.

Da habe ich gar nichts gegen, wohl aber gegen obige Floskeln

Einen schönen Sonntag noch

Markus


Marky

RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#14 von DiegoGarcia , 07.02.2010 10:20

Zitat von Oambegga Bockerl
... können kein MM (wozu auch, braucht eh keine S.. mehr?!).



Hallo Thomas,
es freut mich immer ganz besonders, in einem Forum als "S.." tituliert zu werden. Ich denke, da ist von Dir eine Entschuldigung in öffentlicher Form fällig, und zwar rapido. Hier und jetzt.

Hubert und ich brauchen MM2. Damit sind wir schon mal 2 User. Liest Du Dir überhaupt die vorangegangenen Posts durch?

Zitat
Ich verstehe ehrlich gesagt den genauen gedanklichen Hintergrund dieses Threads nicht.



Dann lies Dir mal das Eingangsposting durch. Aber wahrscheinlich hast Du keine Langeweile und keine Zeit.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.791
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#15 von kukuk , 07.02.2010 10:44

Hallo Hubert,

Zitat von hu.ms
@kuku:
es geht nicht um Tausch von mfx- zu DCC-Decodern, sondern um Aufrüsten von Loks auf mfx oder DCC-Decoder (bevorzugt ESU).



Und habe ich geschrieben das Du MFX Decoder tauschen sollst? Nein, ich habe nur dargelegt, aus welchen Gründen ich aus pragmatischen und technischen Gründen alle 3 Protokolle benutzen muß und das es damit kein Problem gibt.

Zitat
Ich habe noch einige ältere Loks mit reinen MM-Decodern. Auch gibt es Hersteller (z.B Rivarossi) die analoge Loks verkaufen. Und in der Bucht gibts auch mal eine Maschine mit Delta.



Gibt es irgendeinen Grund die Loks mit reinem MM-Decoder zu tauschen? Wenn nein, dann tausche nichts und fahr weiter MM. Dann klappt das auch mit dem Austausch mit Deinem Sohn.
Wenn ja, dann mach eine Anforderungsliste, was die neuen Decoder können müßen. Danach wählst Du dann den Decoder aus. Ob das ein MFX oder DCC Decoder ist, ist bei der CS2 doch völlig egal
.
Z.B. mal ein Beispiel: Du möchtest die Trix 146.2 auf 3L umbauen (einfach, Schleifer drunter und Kabel umlöten). Dann brauchst Du aber noch einen Decoder:
- ESU? -> Dann gehen die Beleuchtungsfunktionen nicht, es sei den Du baust die Platine um. Damit scheided MFX schon mal aus.
- ZIMO? -> Funktioniert einwandfrei.

Bei Zimo hast Du nun die Wahl zwischen DCC und MM. Brauchst Du nur max. 4 Funktionen? Dann nimm MM, dann geht das mit dem Austausch mit Deinem Sohn Problemlos. Brauchst Du mehr als 4 Funktionen und/oder sind die MM Adressen knapp? Dann nimm DCC. Dann muß Dein Sohn aber den Decoder wahrscheinlich neu programmieren, wenn er die Lok einsetzen möchte.

Deine von Dir wohl gerne gehört Antwort "Nimm Protokoll xyz für alle neuen Decoder" wirst Du nicht bekommen, höchstens von Hardcore-Jünger als Glaubensbekenntnis.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.096
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#16 von Oambegga Bockerl , 07.02.2010 11:13

Was ich schreibe meine ich auch so. Wer auf das steinalte und unbrauchbare MM-Format aus Nostalgiegründen nicht verzichten will kann das von mir aus gerne tun.

@Diego Garcia: Ich wüsste nicht wofür ich mich entschuldigen sollte? Ich habe es nicht ausgesprochen. Wenn Du dich angesprochen fühlst dann gerne. Das Motorola-Zeugs war schon Mitte der neunziger Jahre ein alter Kram. Deswegen braucht das auch keiner mehr. Es kann nichts, wird nie mehr was können und ist eben aus der Digitalen Steinzeit.

Vielleicht nerve ich ab und an mit meinen Pro Tran/Lenz/Zimo - Beiträgen, aber aus gutem Grund. Ihr könnt gerne mal Alwin (Der CS2-Rocrail-Papst) nach meinen Soundloks (Tran/Zimo) oder meiner umgebauten Dingler O&K-Lok fragen. Er war kürzlich bei mir und konnte sich die Teile ansehen und vor allem anhören.....

Habt noch an schönen Tag!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.088
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#17 von Udo Nitzsche , 07.02.2010 12:09

Zitat von ER20-2007

man kann mit der CSII so viele CV's bearbeiten, wie man möchte. Dazu kann man in der CV-Tabelle beliebig viele CV's hinzufügen und benennen. Wenn erst einmal alle möglichen CV's eingegeben sind, lässt sich die gesamte Tabelle speichern (auch als default, wird dann automatisch geladen).
Das Eintragen dauert zwar seine Zeit, wenn man aber öfter mit der CS programmiert, ist es doch erheblich komfortabler (CV-Namen).



Hallo Christopher,

das war mir neu... Es sind allerdings erst einmal nur 6 sichtbar. Ich gebe zu, ich habe mich damit auch noch nicht so intensiv befasst.
Zum Programmieren nehme ich nämlich doch eher den LokProgrammer - der ist dann auch für meine (noch wenigen) DCC-fähigen Decoder etwas komfortabler.

@all
Könnt Ihr den Streit nicht einfach lassen?
Wenn Hubert MM2 braucht, dann ist das seine Sache und er hat ja auch den Grund dafür genannt. Demnach fallen reine DCC-Decoder aus.
Auch für mich kommen die nicht in Frage, da ich für Stammtische o. ä. auch den MM2 und möglichst auch den AC-Analogmodus brauche. So hat jeder seine Gründe...
Genau diesen "Richtungsstreit" wollte Hubert ja nicht:

Zitat
PS: Bitte keine Grundsatzdiskussionen über die Steuerformate - die gab es hier schon -zigfach.


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#18 von Udo Nitzsche , 07.02.2010 12:25

Zitat von DiegoGarcia

Hubert und ich brauchen MM2. Damit sind wir schon mal 2 User.



Und mit mir schon drei (wegen "Stammtischkompatibilität").


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#19 von kaeselok , 07.02.2010 17:00

Zitat von Oambegga Bockerl
Wer auf das steinalte und unbrauchbare MM-Format aus Nostalgiegründen nicht verzichten will kann das von mir aus gerne tun.



Vielleicht weil wir noch jede Menge Decoder in Loks und Funktionsmodellen haben die eben nur MM sprechen?!



Selbst ZIMO baut nun Motorola in ihre Decoder mit ein .... warum wohl?


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.761
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#20 von Udo Nitzsche , 07.02.2010 17:16

Zitat von kaeselok

Vielleicht weil wir noch jede Menge Decoder in Loks und Funktionsmodellen haben die eben nur MM sprechen?!



... und die auch teilweise nur schwer oder gar nicht umrüstbar sind, z. B. die Modelle mit dem großen C-Sinus-Motor, da Decoder und Treiber (Wechselrichter) eins sind. Diese Modelle auf HLA umzubauen (was technisch möglich wäre), wäre aber Blödsinn...

Auch solche Exoten wie der Goliath-Kran sind sicher kaum umzurüsten... Wie macht man das Ding überhaupt auf? Da richtet man eher mehr Schaden als alles anderes an... Nee, besser nicht!


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#21 von Hubert , 07.02.2010 17:17

Hallo Namens-Vetter

Ich denke mit mfx-Decodern bist Du doch gut ausgerüstet. Um die übrigen Wünsche zu erfüllen würde ich mir einen Lokprogrammer von ESU zulegen, oder auf weitere Updates für die CS2 warten.
Dann ist es so wie es sein sollte:
Vadder fährt Modellbahn, mit allen "Schikanen"
Sohn spielt Eisenbahn mit der CU und MM.
Und alles ist auch noch kompatibel.

Gruß
Hubert


aus dem Frankenland


Hubert  
Hubert
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.148
Registriert am: 01.11.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#22 von hu.ms , 07.02.2010 17:26

Hallo Vorschreiber,

manche können einfach nicht lesen - ich hatte extra gebeten in diesem Tread keine Glaubenskriege auszufechten.
Stattdessen äußern sich Leute, die weder eine CS2 noch mfx im Einsatz haben und von ganz anderen Steuergeräten überzeugt sind - in diesem Thread einfach: Themaverfehlung !
Bedauerlicher Weise musste ich auch "angedeutete" Begriffe lesen, die weit unter meinem Niveau sind.

Mein Sohn hat eine eigene Teppich-Anlage mit CU 6021.

Die kleine Verstärkerschaltung für die beiden unverstärkten Schaltausgänge 5 und 6 der ESU-Decoder stellen für mich, wenn diese benötigt werden, kein grosses Problem dar.

Für meine kleine Anlage (8,5qm, K-Gleis, 68 MA, 12 SBH-Gleise) ist die vorhandene CS2 das passende Steuergerät.
Da ich schon einige mfx-Loks habe und noch ein paar auf meiner Wunschliste stehen ist dieses Steuerformat pflicht.
Es geht - wie oben schon geschrieben - um Loks, die keine mfx- oder DCC-Decoder haben und aufgerüstet werden sollen.

Ich werde die Aufrüstaktion wohl auf nächsten Winter verschieben und bis dahin abwarten, ob die CS2 bis dahin Funktionsmapping und veränderbare Geschwindigkeitskennlinien kann.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.450
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#23 von Udo Nitzsche , 07.02.2010 17:47

Zitat von hu.ms

Für meine kleine Anlage (8,5qm, K-Gleis, 68 MA, 12 SBH-Gleise) ist die vorhandene CS2 das passende Steuergerät.
Da ich schon einige mfx-Loks habe und noch ein paar auf meiner Wunschliste stehen ist dieses Steuerformat pflicht.
Es geht - wie oben schon geschrieben - um Loks, die keine mfx- oder DCC-Decoder haben und aufgerüstet werden sollen.



Hallo Hubert,

8,5 qm und klein? Du bist gut...

Aber Deine Überlegungen kann ich voll und ganz nachvollziehen, da ich in der gleichen Position bin wie Du: Umrüstung - wie weiter? Welche Decoder?

Da ich im Moment eher mit dem Anlagenbau beschäftigt bin, hat das aber erst einmal keine oberste Priorität.

Zitat von hu.ms

Ich werde die Aufrüstaktion wohl auf nächsten Winter verschieben und bis dahin abwarten, ob die CS2 bis dahin Funktionsmapping und veränderbare Geschwindigkeitskennlinien kann.



Ich denke, über kurz oder lang wird sich Märklin diesen (gegenüber der CS1) fehlenden Punkten annehmen müssen. Insofern ist das eine weise Entscheidung.

Nun bin ich in der glücklichen Lage, auch noch eine CS1 im Schrank und einen ESU LokProgrammer auf dem Arbeitstisch zu haben, so dass ich die fehlende Funktionalität der CS2 ausgleichen kann.

Den LokProgrammer hatte ich in erster Linie gekauft, um Soundprojekte auf LokSound-Decoder aufzuspielen. Die Investition hat sich aber auch sonst gelohnt, da mfx-Decoder, DCC-Decoder und auch die SwitchPilot / SwitchPilot Servo komfortabel programmiert werden können. Daran hatte ich bei der Anschaffung nicht gedacht.

Der Programmer wäre also eine Alternative, falls das mit dem Funktionsmapping und der Kennlinienprogrammierung auf der CS2 Dir zu lange dauern sollte...


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#24 von H0! , 07.02.2010 17:50

Zitat von Udo Nitzsche
Der Programmer wäre also eine Alternative, falls das mit dem Funktionsmapping und der Kennlinienprogrammierung auf der CS2 Dir zu lange dauern sollte...


M. W. aber nur für mfx-Decoder von ESU und nicht für die neuen mfx-Decoder in manch aktueller Märklin-Lok ...


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: CS2: nur mfx- oder nun auch DCC-Decoder - neue Frage!

#25 von Udo Nitzsche , 07.02.2010 17:59

Zitat von H0

Zitat von Udo Nitzsche
Der Programmer wäre also eine Alternative, falls das mit dem Funktionsmapping und der Kennlinienprogrammierung auf der CS2 Dir zu lange dauern sollte...


M. W. aber nur für mfx-Decoder von ESU und nicht für die neuen mfx-Decoder in manch aktueller Märklin-Lok ...




Ok, das stimmt... Daran habe ich gerade nicht gedacht.

Diese müssen aber eher selten umprogrammiert werden.

Wenn ich das richtig gelesen habe, ging es Hubert auch hauptsächlich um Nachrüstungen und wohl die Frage, ob er künftig ESU LokPilot 3.0 (DCC/MM2) nehmen könne oder bei LokPilot 3.0 M4 (mfx/MM2) bleiben solle.

Die neuen Märklin-mfx-Decoder gibt es noch nicht zum Nachrüsten, daher fallen diese noch durch das Auswahlraster.


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.363
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz