RE: Zimo-Dekoder

#1 von Muenchner Kindl , 25.06.2006 06:35

Hallo,

wer hat Erfahrung mit Zimo-Dekoder?

Erstens, was kosten die?
Zweitens, wie sind die Erfahrungen mit dem 5*-HL-Antrieb?
Drittens, wo bekomme ich die?

Hintergrund: Meine 120er laeuft zwar mit dem LD-G8 recht gut aber der Tams-Dekoder hat mir zu wenig Funktionsausgaenge . Das Problem ist, dass ich neben dem Zugschluss auch die Fuehrerstandsbeleuchtung fahrtrichtungsabhaengig schalten will und dazu benoetige ich insgesamt 6 Funktionsausgaenge (2 Stirnlicht, 2 Zugschluss, 2 Fuehrerstandsbeleuchtung), der momentan verbaute LD-G8 besitzt aber nur vier davon .

Nachdem ich auf der Seite meines Haus-und-Hof-Dekoderherstellers keinen lastgeregelten DCC-Dekoder mit min. 6 Ausgaengen gefunden habe, habe ich mich mal bei Zimo umgesehen, der Mx64H wuerde so meinen Vorstellungen entsprechen.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Zimo-Dekoder

#2 von Peter Plappert , 25.06.2006 07:59

Hallo Thomas,

nachdem mir Märklin mit mfx den Stuhl vor die Tür gestellt hat, habe ich verschiedene reine DCC Decoder ausprobiert. Der Zimo MX64 ist eindeutig mein Favorit geworden. Die Einstellmöglichkeiten und die Fahrleistungen lassen keine Wünsche offen. Die Anschlußpads für Kondensatoren und die dazu gehörige Beschreibung ermöglichen eine garantiert "Alzheimerfreie" Fahrfreude!

Das Durcharbeiten der recht umfangreichen Betriebsanleitung erfordert am Anfang etwas Zeit. Man kann sich diese auch im Internet runterladen: www.zimo.at

Ich habe die Decoder bei www.lokshop.de gekauft. Der Preis hängt von der Menge ab. Ich habe 24,- € bezahlt.

Grüße, Peter



Peter Plappert  
Peter Plappert
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C und K
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart AC / DC


RE: Zimo-Dekoder

#3 von Donars Beil ( gelöscht ) , 25.06.2006 08:42

Hallo Thomas,

ich habe ausnahmslos sehr gute Erfahrungen mit Zimo-Decodern in Märklin-, Hamo-, Roco- und Fleischmannloks gemacht.

Zu den Preisen:
Da würde ich einfach mal googeln und auch mal bei 3-2-1 schauen ...

Erfahrungen mit 5*-Antrieb:
„Erste Sahne“ sowohl mit dem Anker 386820 als auch dem Anker 610030 in Verbindung mit dem „Hamo-Magneten“. Darüber hinaus laufen die 3-poligen Anker mit Zimo-Decodern ebenfalls einwandfrei.

Bezugsquellen:
Auf der Zimo-HP sind unter „Service“ und „Bezug“ sämtliche Zimo-Händler genannt.
Die dort ebenfalls geannten Preise würde ich aber nur zur Orientierung nehmen. Da ist eben suchen und vergleichen angesagt (Lokshop ist sicher auch nicht schlecht)!

Ich kann dem vorhergehenden Beitrag von Peter nur beipflichten. Für die Betriebsanleitung des Decoders muß man sich ein bischen Zeit nehmen und danach testen.

Bei weiteren Fragen einfach noch mal posten ...


Gruß
Lutz



Donars Beil

RE: Zimo-Dekoder

#4 von Marky ( gelöscht ) , 25.06.2006 10:02

Zitat von Thomas Wyschkony
Hallo,

wer hat Erfahrung mit Zimo-Dekoder?

Erstens, was kosten die?
Zweitens, wie sind die Erfahrungen mit dem 5*-HL-Antrieb?
Drittens, wo bekomme ich die?

Hintergrund: Meine 120er laeuft zwar mit dem LD-G8 recht gut aber der Tams-Dekoder hat mir zu wenig Funktionsausgaenge . Das Problem ist, dass ich neben dem Zugschluss auch die Fuehrerstandsbeleuchtung fahrtrichtungsabhaengig schalten will und dazu benoetige ich insgesamt 6 Funktionsausgaenge (2 Stirnlicht, 2 Zugschluss, 2 Fuehrerstandsbeleuchtung), der momentan verbaute LD-G8 besitzt aber nur vier davon .

Nachdem ich auf der Seite meines Haus-und-Hof-Dekoderherstellers keinen lastgeregelten DCC-Dekoder mit min. 6 Ausgaengen gefunden habe, habe ich mich mal bei Zimo umgesehen, der Mx64H wuerde so meinen Vorstellungen entsprechen.




Hallo Thomas,

"Wo bekomme ich die" ?

Da brauchst Du nur die 2-3 Kilometer nach Seefeld zu fahren und holst die persönlich ab

Ich hab dort schon eingekauft


Gruß Markus



Marky

RE: Zimo-Dekoder

#5 von Muenchner Kindl , 25.06.2006 10:13

Moin Markus,

Zitat
"Wo bekomme ich die" ?

Da brauchst Du nur die 2-3 Kilometer nach Seefeld zu fahren und holst die persönlich ab Wink



Tatsaechlich gibt es unweit von mir einen Ort "Seefeld". Allerdings gibt es hier keine Dekoder sondern lediglich ein Krankenhaus und eine Fabrik fuer zahnmedizinische Geraete ect (ehem. Fa. Espe).

Ich denke mal, Du meinst Seefeld in Tirol? Da wird mich meine Frau lynchen, wenn ich wegen eines Dekoders da hinfahre... . Familienausflug faellt auch aus, denn wenn ich das Ding in der Hand habe, will ich es auch einbauen, sofort



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Zimo-Dekoder

#6 von Marky ( gelöscht ) , 25.06.2006 10:35

Hallo Thomas,


nein das meine ich nicht. Das ist schon richtig was ich geschrieben habe.

Du hast Post


Gruß Markus



Marky

RE: Zimo-Dekoder

#7 von Muenchner Kindl , 25.06.2006 10:45

Oha Markus...

da kann ich wirklich fast zu Fuss hingehen .

Was einem einer aus dem Westerwald so ueber die eigene Heimat so erzaehlen kann ist erstaunlich

DANKE



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Zimo-Dekoder

#8 von Marky ( gelöscht ) , 25.06.2006 11:02

Hi Thomas,


die Welt ist eben klein


Und wie die Decoder sind, da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Einsame Spitze

Ich sehe so langsam kommst Du auch auf den "Richtigen Weg" was die Digitalisierung Deiner Loks betrifft


Gruß Markus



Marky

RE: Zimo-Dekoder

#9 von Harald , 25.06.2006 13:34

Hallo zusammen,

kann man eigentlich Motorola und DCC mischen, wenn man die Anlage z.B. mit Railroad & Co steuert ?

Viele Grüße von

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.167
Registriert am: 14.05.2005


RE: Zimo-Dekoder

#10 von Christian A. ( gelöscht ) , 25.06.2006 13:51

Hallo Harald,

Zitat von Harald
kann man eigentlich Motorola und DCC mischen, wenn man die Anlage z.B. mit Railroad & Co steuert ?



dies ist keine Frage der Computersteuerung, sondern der Digitalzentrale. Zentralen wie die Intellibox, die MasterControl oder auch die Selbstbausteuerung von Patrick Urban (MoBaSBs) können sowohl DCC- als auch Motorola-Loks parallel steuern. Damit kann es dann auch die Software, sofern sie die Zentrale unterstützt. TrainController unterstützt alle genannten Zentralen.



Christian A.

RE: Zimo-Dekoder

#11 von Harald , 25.06.2006 15:11

Hallo Christian,

das hört sich gut an........

Ich besitze die Master Control.

Kann das Nebeneinander der beiden Protokolle denn auch zu irgendwelchen Nachteilen führen.....? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, daß man lieber "reinrassig" fahren soll.....


Viele Grüße von

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.167
Registriert am: 14.05.2005


RE: Zimo-Dekoder

#12 von DB-Modellbahn , 25.06.2006 15:13

Zitat von Christian Aloe
oder auch die Selbstbausteuerung von Patrick Urban (MoBaSBs) können sowohl DCC- als auch Motorola-Loks parallel steuern. .



HI Christian,

das ist nicht richtig:

Die MoBaSbS kann nur ein Format ans Gleis bringen, nicht gemischt. Ist aber für die Zukunft geplant...



DB-Modellbahn  
DB-Modellbahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 439
Registriert am: 04.12.2005
Ort: bei Hannover
Gleise Tillig Elite; Peco
Spurweite H0
Steuerung MoBaSbS
Stromart DC, Digital


RE: Zimo-Dekoder

#13 von DB-Modellbahn , 25.06.2006 15:17

Zitat von Harald
Hallo Christian,

das hört sich gut an........

Ich besitze die Master Control.

Kann das Nebeneinander der beiden Protokolle denn auch zu irgendwelchen Nachteilen führen.....? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, daß man lieber "reinrassig" fahren soll.....


Viele Grüße von

Harald



Hi Harald,

wo ich grade am Schreiben bin...

Also mit der Intellibox in Verbindung mit TC (railroad) kann ich Dir einen Gemischtbetrieb nicht empfehlen. Wie es mit der Tams aussieht, weiß ich nicht..

Auf jeden Fall solltest Du aber die Rückmeldung s88 auch von Deiner Tamse getrennt schalten und dafür das HSIs88 von Littfinski einsetzen..



DB-Modellbahn  
DB-Modellbahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 439
Registriert am: 04.12.2005
Ort: bei Hannover
Gleise Tillig Elite; Peco
Spurweite H0
Steuerung MoBaSbS
Stromart DC, Digital


RE: Zimo-Dekoder

#14 von Christian A. ( gelöscht ) , 25.06.2006 16:05

Hallo Daniel,

Zitat von DB-Modellbahn
Die MoBaSbS kann nur ein Format ans Gleis bringen, nicht gemischt. Ist aber für die Zukunft geplant...



da habe ich das wohl falsch verstanden. Ich nutze sie (die MoBaSBs) auch nicht, deshalb konnte ich es nur vom "Hörensagen" behaupten, also sorry...



Christian A.

RE: Zimo-Dekoder

#15 von Kurt , 25.06.2006 17:52

Hallo Thomas,

von Zimo würde ich die Finger lassen. Erstens sind 28 Seiten Anleitung viel zu viel für einen Decoder und bis man das alles studiert hat. Zweitens lassen sich die Decoder an jeden Motor anpassen. Selbst ein 3Poler mit 2 Dioden läuft wenn mans richtig macht besser als ein Delta und man hat auch noch mehr Fahrstufen und Funktionen zur Verfügung.
Dann gibts noch so seltsame Sonderfunktionen im CV61. Da wird dir doch gleich die Lösung deines Problems mit der Führerstandsbeleuchtung ohne Platine geliefert.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zimo-Dekoder

#16 von Muenchner Kindl , 25.06.2006 19:13

Zitat von Kurt
Hallo Thomas,

von Zimo würde ich die Finger lassen. Erstens sind 28 Seiten Anleitung viel zu viel für einen Decoder und bis man das alles studiert hat. Zweitens lassen sich die Decoder an jeden Motor anpassen. Selbst ein 3Poler mit 2 Dioden läuft wenn mans richtig macht besser als ein Delta und man hat auch noch mehr Fahrstufen und Funktionen zur Verfügung.
Dann gibts noch so seltsame Sonderfunktionen im CV61. Da wird dir doch gleich die Lösung deines Problems mit der Führerstandsbeleuchtung ohne Platine geliefert.

Gruss Kurt



Also ein richtiges Scheissteil, dieser Dekoder? Kein Maeuseklavier, kein mfx und so viele Seiten Anleitung??? Dann auch noch laestiger CV-Käsbäpp?
Nun, fuer eine Lok, die mit schrottigen Uebergangsdekoder und Hustensound 250 Taler gekostet hat und an sich ein wunderschoenes Modell ist, werde ich das Risiko eingehen .

Nun, eine solche Investition gebuehrt nur einer wirklich edlen Lok, meine alten Analogis werden weiterhin mit Material aus Hannover versorgt .



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Zimo-Dekoder

#17 von Kurt , 26.06.2006 00:39

Hallo Thomas,

Zitat
Also ein richtiges Scheissteil, dieser Dekoder? Kein Maeuseklavier, kein mfx und so viele Seiten Anleitung??? Dann auch noch laestiger CV-Käsbäpp?



Nicht nur das. Der Decoder gefährdet auch noch die Arbeitsplätze von HGH und Reinhard. Denn wenn du die Beleuchtung "falsch" anschliesst, ops: hast du sogar ne Wendezugbeleuchtung ohne Platine. Und dann hast du noch nicht mal die zeitgesteuerte Telexkupplung angeschlossen. Aber dafür hast du ne Rangierbeleuchtung. Die lässt sich zwar nicht auf den Rangiergang mappen, aber bei den Langsamfahreigenschaften dürftest du den auch nicht vermissen.
MFX hat der auch nicht, aber das DCC Gegenstück soll sich updaten lassen. Damit lassen sich solch komische Dinge wie die aktuelle Geschwindigkeit der Lok etc. auf der Zentrale anzeigen. Hört sich zwar nach Zukunftsmusik an, aber ich habe eine Lok, die mir auf Knopfdruck tatsächlich erzählt, dass sie gerade four one miles per hour fährt.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zimo-Dekoder

#18 von Peter Plappert , 26.06.2006 07:34

Hallo Thomas,

Zitat
Nun, eine solche Investition gebuehrt nur einer wirklich edlen Lok, meine alten Analogis werden weiterhin mit Material aus Hannover versorgt.




Da bin ich aber mal gespannt, ob Du das durchhälst?
Wenn Du die Fahrleistungen mit einem Zimo erlebt hast, ich weiß nicht ob Du dann noch mit den Hannoveranern zufrieden bist?


Grüße, Peter


P.S. Lieber den Beschaffungsplan in die Länge strecken - und gleich das Optimum!



Peter Plappert  
Peter Plappert
InterCity (IC)
Beiträge: 514
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C und K
Spurweite H0e
Steuerung PC
Stromart AC / DC


RE: Zimo-Dekoder

#19 von Marky ( gelöscht ) , 26.06.2006 08:59

Zitat von Peter Plappert
Hallo Thomas,

Zitat
Nun, eine solche Investition gebuehrt nur einer wirklich edlen Lok, meine alten Analogis werden weiterhin mit Material aus Hannover versorgt.




Da bin ich aber mal gespannt, ob Du das durchhälst?
Wenn Du die Fahrleistungen mit einem Zimo erlebt hast, ich weiß nicht ob Du dann noch mit den Hannoveranern zufrieden bist?


Grüße, Peter


P.S. Lieber den Beschaffungsplan in die Länge strecken - und gleich das Optimum!





Hallo Peter,


genau das hab ich dem "Thommy" schon ein paarmal gesagt und denke genau so wie Du.....laß ihn erst mal den Zimo einbauen und dann wird er schon schwach werden Da bin ich mir ziemlich sicher.



Gruß Markus



Marky

RE: Zimo-Dekoder

#20 von Reinhard ( gelöscht ) , 26.06.2006 09:53

Zitat von Kurt
Hallo Thomas,

....
Nicht nur das. Der Decoder gefährdet auch noch die Arbeitsplätze von HGH und Reinhard. ......
Gruss Kurt




Moin,

ich sehe das eher als positive Entlaßtung.
So finde ich entlich mal wieder Zeit für meine Loks.
Bitte nicht vergessen, ich hbae noch einen täglichen 9-11h Job und Eisenbahn soll halt ein Hobby bleiben.



Reinhard

RE: Zimo-Dekoder

#21 von Bubikopf , 26.06.2006 10:54

Hallo zusammen,
laut Zimo-HP soll es auch Multi-Protokoll-Decoder geben (bzw. in Planung sein). Diese sollen dann auch MM, evtl. auch SX verstehen.
Leider findet man keine genauen Infos darüber...

Weiss darüber vielleicht jemand mehr? Gibt es einen Zimo-Decoder, der MM versteht?

viele Grüße
Uwe



 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.055
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: Zimo-Dekoder

#22 von Gast , 26.06.2006 11:42

Hallo Uwe,

es gibt bislang keinen Zimo-Dekoder der MM versteht und niemand der Zimo einsetzt, vermisst das.

Wolfgang




RE: Zimo-Dekoder

#23 von Christian A. ( gelöscht ) , 26.06.2006 13:09

Hallo Uwe,

Zitat von Uwe Jung
Hallo zusammen,
laut Zimo-HP soll es auch Multi-Protokoll-Decoder geben (bzw. in Planung sein). Diese sollen dann auch MM, evtl. auch SX verstehen.
Leider findet man keine genauen Infos darüber...

Weiss darüber vielleicht jemand mehr? Gibt es einen Zimo-Decoder, der MM versteht?

viele Grüße
Uwe



diese Behauptung steht schon seit "Ewigkeiten" auf Zimos Homepage, aber darüber regt sich niemand auf. Aber wenn Märklin mal auf der Homepage...



Christian A.

RE: Zimo-Dekoder

#24 von Gian ( gelöscht ) , 26.06.2006 14:56

Hallo Harald,

Zitat von Harald
Kann das Nebeneinander der beiden Protokolle denn auch zu irgendwelchen Nachteilen führen.....? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, daß man lieber "reinrassig" fahren soll.....


Das kommt auf die Decoder an . Ich hatte seinerzeit Erfahrungen mit der IB, SX und DCC gemischt gemacht (etwa 80 SX zu 10 DCC). Die IB bzw. Decoder hatten keine Probleme im Mischbetrieb mit SX und DCC-Decodern von Tran Wien, welche ZIMO-Decodern sehr ähnlich sind (Herr Tran war vor der Selbständigkeit Ingenieur bei ZIMO). Mit anderen Decodern, z.B. von Lenz, ESU usw. war ich jedoch im Mischbetrieb nicht zufrieden. Obwohl meine heutige Zentrale DCC und SX bedienen kann, habe ich auf ein reinrassiges SX-System gesetzt, was auch hier die Betriebssicherheit verbessert. Für DCC-Fahrer kann ich die Tran und Zimo Decoder sehr empfehlen, sind sie doch (wie SX-Decoder auch) sehr Platzsparend konstruiert, was bei kleineren Loks nicht zu verachten ist. Zu beachten ist bei den Tran-Decodern noch, dass die Decoder gut belüftet werden, werden sie im Betrieb doch einiges wärmer als z.B. meine SX-Decoder.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Zimo-Dekoder

#25 von Gast , 26.06.2006 16:02

Hallo Christian,

so lange da geplant steht und ohne konkretes Datum ist das wie eine Vision. Das wird irgendwann mal vielleicht kommen.

Bei Märklin machen die immer den Fehler ein Datum hinzuschreiben.

Wolfgang




   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz