RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#1 von baki87 , 02.05.2011 17:21

Hallo, bin auf der Suche nach einer Abziehvorrichtung für Räder auf HO Achsen. Was könnt ihr mir da empfehlen? Bin auf folgendes Produkt gestoßen:http://81.169.175.242/fohrmann/de/artikeldetail.php?aid=324

Über eure Infos würde ich mich sehr freuen.

mfg
Michael


http://www.sirz-moba.de/stummitreff-logo.png


baki87  
baki87
InterCity (IC)
Beiträge: 608
Registriert am: 20.06.2009


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#2 von DiegoGarcia , 02.05.2011 18:19

Zitat von baki87
Hallo, bin auf der Suche nach einer Abziehvorrichtung für Räder auf HO Achsen. Was könnt ihr mir da empfehlen? Bin auf folgendes Produkt gestoßen:http://81.169.175.242/fohrmann/de/artikeldetail.php?aid=324

Über eure Infos würde ich mich sehr freuen.

mfg
Michael



Hallo Michael,

ich habe dieses Abziehwerkzeug der Fa. Fohrmann im Einsatz, weiss aber nicht mehr ob es die Bestellnummer 90800 oder 90809 ist, aber ich glaube, es ist die 90800, reicht für H0 völlig aus:



Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.802
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#3 von Ferenc , 02.05.2011 23:59

Hi,
ich habe auch den Abzieher wie den von Diego.

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.278
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#4 von eisbaer274 , 03.05.2011 07:05

Ich hab das Teil von Fohrmann im Einsatz. Bin ich mit zufrieden.

Grüße,
Markus


 
eisbaer274
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert am: 12.10.2007
Gleise K-Gleis
Steuerung CS Reloaded +ECoS2


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#5 von Ferenc , 03.05.2011 10:34

Hallo,
viel wichtiger ist nicht das abziehen sondern das aufpressen.
Hier eine Sache die sehr gut ankommt: http://www.forum.hag-info.ch/index.php?p...ressvorrichtung

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.278
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#6 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 03.05.2011 11:05

Zitat von eisbaer274
Ich hab das Teil von Fohrmann im Einsatz. Bin ich mit zufrieden.

Grüße,
Markus



Ich auch.

Aufpressen geht damit auch


Jens Wulf

RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#7 von Bodo Müller , 03.05.2011 11:24

Hallo Markus,

Zitat von eisbaer274
Ich hab das Teil von Fohrmann im Einsatz. Bin ich mit zufrieden.

Grüße,
Markus



ist das Radsatz-Richtgerät auch zum kompletten Aufpressen zu gebrauchen, so daß auf diese Aufpressvorrichtung verzichtet werden kann? Die Aufpressbuchsen sollte man aber dennoch verwenden?


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.029
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#8 von stefankirner , 03.05.2011 12:08

Hallo Kollegen,

ich habe mir vor ein paar Jahren auch die Fohrmann Abziehvorrichtung gekauft aund dann nicht sofort gebraucht.
Später musste ich dann feststellen, dass der Dorn nicht gerade eingesetzt war, das Loch in der Schraube ist nicht mittig gebohrt.
Damit läßt sich dann auch nicht besonders viel anfangen!
Auch die gesammte Konstruktion erinnert mich doch sehr an Jahrmarkt Werkzeug. Meines Erachtens gehört das Teil in die Rubrik Spielzeug. Als Qualitäts Werkzeug kann ich es jedenfalls nicht bezeichnen. Sorry aber das ist nun mal meine Meinung.

Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.410
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#9 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 03.05.2011 12:25

Hallo Bodo,

Zitat von Bodo Müller
Hallo Markus,

Zitat von eisbaer274
Ich hab das Teil von Fohrmann im Einsatz. Bin ich mit zufrieden.

Grüße,
Markus



ist das Radsatz-Richtgerät auch zum kompletten Aufpressen zu gebrauchen, so daß auf diese Aufpressvorrichtung verzichtet werden kann? Die Aufpressbuchsen sollte man aber dennoch verwenden?



die Aufpressbuchsen kannst Du alleine von der Größe her nicht beim Radsatzrichtgerät einsetzen. Das Richtgerät ist relativ klein (vielleicht 10-15 cm insgesamt lang), die Aufpressvorrichtung ist ein Mordsbrummer und sehr schwer - soll keine Prahlerei sein, aber ich habe im Laufe der Jahre alle diese Vorrichtungen von Fohrmann gekauft und sie unterscheiden sich in ihren Einsatzgebieten schon deutlich voneinander.

Die Aufpressvorrichtung dient dem Zweck, Räder (und hier vor allem große Lokräder) mit einwandfreiem Rundlauf auf eine Achse aufzupressen, die vorher vollständig herunter waren. Das Radsatzrichtgerät kann vielleicht auch dafür verwandt werden, garantiert aber keine so perfekte Führung. Seitdem ich die Aufpressvorrichtung habe, hatte ich nie mehr ein "Ei" in einem aufgepressten Rad. Sie hat außerdem ein weiteres nettes Detail: In der Mitte der Buchsen befindet sich eine Art Stift, der bei richtiger Einstellung dafür sorgt, dass die Radsterne der Räder beim Aufpressen nicht beschädigt oder zerstört werden.

Im Radsatzrichtgerät sehe ich eine interessante Ergänzung zu Abzieh- und Aufpressvorrichtung: Hier geht es wirklich darum, Radstände vor allem von Wagenachsen justieren zu können. Wie man an den Bildern sieht, kann man auch den Radstand erhöhen, was mit der Aufpressvorrichtung nicht geht - wäre zwar mit der Abziehvorrichtung auch möglich, aber bei spitzengelagerten Radsätzen nicht optimal.

Zitat von stefankirner
ich habe mir vor ein paar Jahren auch die Fohrmann Abziehvorrichtung gekauft aund dann nicht sofort gebraucht.
Später musste ich dann feststellen, dass der Dorn nicht gerade eingesetzt war, das Loch in der Schraube ist nicht mittig gebohrt.
Damit läßt sich dann auch nicht besonders viel anfangen!
Auch die gesammte Konstruktion erinnert mich doch sehr an Jahrmarkt Werkzeug. Meines Erachtens gehört das Teil in die Rubrik Spielzeug. Als Qualitäts Werkzeug kann ich es jedenfalls nicht bezeichnen. Sorry aber das ist nun mal meine Meinung.


Das hätte ich reklamiert - ggfs. auch jetzt noch. Die Fohrmann-Sachen sind nach meiner Erfahrung tatsächlich Qualität, solide gefertigt und gut durchdacht. Dass mal irgendwo was schief gegangen ist, widerlegt das nicht. In Summe würde ich sagen: Wer an Radsätzen arbeitet und nicht gerade die Möglichkeiten einer mechanischen Werkstatt zur Verfügung hat wie im Link auf das Hag-Forum dokumentiert, kommt nicht an den Werkzeugen vorbei.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#10 von raiko , 03.05.2011 18:25

Hallo

In meinem Besitz sind unter anderem auch die Werkzeuge von Fohrmann zum Aufpressen , Abziehen und für die Kontrolle der Spurbreiten.
Ich habe jedoch aus den USA von NWSL http://www.nwsl.com den Quarterer und den Puller mitgebracht.
Mit dem Quaterer, sind bei den Dampf.- oder auch Elektrolokomotiven mit Gestänge, der Versatz der Räder vor dem Einpressen vorzunehmen, und genau einstellbar.
Mit dem Puller, kann man aufgepresste Wagenräder, oder noch nicht eingebaute Lokräder, nochmals für die Spurweite genau einstellen.
Beide Werkzeuge funktionieren einwandfrei für diese Arbeiten.

MfG
Rainer


Wer lächelt anstatt zu toben ist immer der Stärkere
(altes japanisches Sprichwort)


raiko  
raiko
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 21.10.2010
Ort: 71672 Marbach
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#11 von Bodo Müller , 03.05.2011 20:13

Hallo Ulrich,

danke für die ausführliche Erläuterung. Dann werde ich wohl doch auf die entsprechende Aufpressvorrichtung zurück greifen müssen.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.029
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#12 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 04.05.2011 13:18

Hallo,

noch ein kleiner Nachtrag zu den Aufpressbuchsen: Der 90811-Satz, der von Fohrmann angeboten wird, entspricht genau den Märklin-Radgrößen und passt da 100%ig. Wenn mann diese Buchsen für Räder anderer Hersteller verwendet, muss man damit rechnen, dass es nicht mehr so genau stimmt. Trotdem pressen sich selbst damit die Räder immer noch präziser auf als mit den anderen Mitteln (z.B. einem Schraubstock). Ich habe eben erst gesehen, dass Fohrmann auch Buchsensätze für andere Hersteller anbietet. Da muss ich nochmal in mich gehen..

Eine wichtige Ergänzung zu den Auf- und Abzieh- bzw. Justierwerkzeugen ist die Spurmaß-Lehre, m.E. nahezu unverzichtbar.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#13 von Harald , 04.05.2011 15:45

Hallo Ulrich,

Zitat
Eine wichtige Ergänzung zu den Auf- und Abzieh- bzw. Justierwerkzeugen ist die Spurmaß-Lehre, m.E. nahezu unverzichtbar.



Ich besitze dieses Teil auch, aber muss der Abstand bei Märklin-Achsen nicht 14.0 mm betragen ?

Ich habe eigentlich vor die 14.3 auf 14.0 mm abzufeilen.


Viele liebe Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.248
Registriert am: 14.05.2005
Gleise K-Gleise MM, DCC Schalten + Melden: Selectrix
Spurweite H0
Steuerung TrainController Gold V10
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#14 von klein.uhu , 04.05.2011 21:47

Moin,

die Spurlehre für das Radsatz-Innenmaß von Fohrmann hat 2 Seiten:
- eine für AC
- eine für DC

Ich habe sie mir schwarz und rot mit Filzer gekennzeichnet. Sie erfüllt voll die Erwartungen.

Ich habe auch das Radsatz-Richtgerät 90823 (die ganz am Anfang des Themas gezeigte Version ist die ältere, nicht mehr lieferbare), es eignet sich auch zum gelegentlichen Aufpressen zumindest von Wagenrädern; bei Loks mit fest eingebauten Achsen (Märklin), vor allem Dampfloks, eignet es sich vielleicht nur bedingt, soweit man damit an die Räder noch rankkommt.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.868
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#15 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 05.05.2011 18:58

re Fohrmann Spurlehre:

wobei auf der AC Seite mit 13,8mm und als auch der DC-Seite mit 14,3mm -- zumindest bei meiner -- inzwischen bei den aktuellen Normen (und Realitaeten) ein paar Zehntel fehlen

ich hab 0,2mm Messingblech bei meiner verwendet um die AC Seite auf 14,0mm zu bekommen


Jens Wulf

RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#16 von stefankirner , 28.05.2011 19:46

Lieber Ulrich,

herzlichen Dank für Deine Ermutigung bezüglich der Reklamation.
Ich muss gestehen, dass ich immer noch baff bin.
Fohrmann hat meinen 2008 (!) gekauften Abzieher sofort nachdem ich reklammiert habe umgetauscht.
Das nenne ich Service 1. Klasse.

Äußerts zufriedene Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.410
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#17 von Peter Müller , 28.05.2011 22:02

Zitat von Jens Wulf
wobei auf der AC Seite mit 13,8mm und als auch der DC-Seite mit 14,3mm -- zumindest bei meiner -- inzwischen bei den aktuellen Normen (und Realitaeten) ein paar Zehntel fehlen


Die aktuellen Realitäten haben mit den aktuellen Normen nichts mehr zu tun. Unsere Fahrzeuge haben meistens um die 14.1 bis 14.15 mm und das ist auch gut so. Damit geht es eben noch über M-Gleise, prima über C-Gleise und auch mal über Profigleise, RocoLine und Co. Eine Aktion "Realitäten anstatt Normen" würde ich vorbehaltlos unterstützen. Wer mit 14.4 bis 14.6 mm fahren will (aktuelle 2-Leiter-Normen), sollte gleich RP25 nehmen, denn da geht die Reise der Alternativen doch hin.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Frage zu Abziehvorrichtung für Spurweite HO

#18 von CSinus , 14.01.2012 10:54

Hallo,

noch eine Frage von mir zum Abzieher.
Bei einer Dampflok sind die Räder ja ziemlich eng nebeneinander liegend und oben ist eine Begrenzung durch den Rahmen der Lok gegeben. Kann man da auch den Fohrmann-Abzieher verwenden?
Ich habe die Befürchtung, dass ich nur einen Haken des Abziehers hinter das Rad bringe, oder gibt es da einen Trick?

Viele Grüße
Stefan


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz