"Spatenstich",.... Gestaltung Bahnhof, Update: 19.08.2019

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

"Spatenstich",.... Gestaltung Bahnhof, Update: 19.08.2019

#1

Beitrag von peki » Mo 19. Nov 2018, 21:35

So,

nach etlichen Überlegungen und Planungen, habe ich mich nun entschlossen, mit dem Bau meiner Modellbahn zu beginnen.
Es handelt sich hierbei eigendlich um mein erstes Projekt, neben meiner im Kindes- und Jugendalter genutzten "Platte", was man aber eher nicht als Modellbahn bezeichnen konnte,.... machte aber viel Spaß.

Anbei einmal ein Paar erste Eckdaten. Nach und nach werde ich Euch mehr über meinen Bau, bzw. die Planungen berichten.

Die Anlage soll in zwei Schritten entstehen. Der erste Teilabschnitt wird neben einem kleinen Bahnhof ein kleines Bahnbetriebswerk entstehen, eine Paradestrecke sowie ein Schattenbahnhof. Im zweiten Teil wird dann Schwerpunkt die Industrie sein, aber dieser Teil wird erst später, warscheinlich in einigen Jahren erst entstehen.
Der erste Teil wird in L-Form gebaut, mit einer Größe von 3,9 x 1,2 Meter.

Meine Anlage soll wesentlich in der späten Epoche I (Preußen), bzw. der frühen Epoche II entstehen. Das heißt mein Fuhrparkt wird aus Zügen der KPEV sowie der DRG bestehen.

Die Steuerung erfolgt ausschließlich digital, hier erst einmal mittels der CS3. Später eventuell auch über PC. Soweit bin ich jedoch noch nicht.

Soweit einmal erste Details.
Zuletzt geändert von peki am Mo 19. Aug 2019, 16:05, insgesamt 11-mal geändert.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#2

Beitrag von peki » Mo 19. Nov 2018, 21:48

Am meisten hat mir der Rahmenbau im Zuge der Planung Kopfzerbrechen gemacht. Da ich hier keine Erfahung besitzte.
Ich habe mir einige Bauberichte, u.a. auch hier im Forum durchgelesen. Aber irgendwie fehlte mir auch etwas die Vorstellungskraft.

Auch über Größe und Breite um optimal arbeiten zu können und überall ran zu kommen habe ich mir viele Gedanken gemacht.

Letzendlich bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, ohne endlich einmal anzufangen, kann man keine Erfahrungen sammeln.

Vor zwei Wochen habe ich mir dann einen Ruck gegeben und habe entsprechendes Holz besorgt und begonnnen den Rahmen zu bauen.
Der Rahmen soll aus vier "Modulen" bestehen.

Hier die fertig montierten Module für den Rahmen:


Bild



Erste "Stellproben":


Bild


Bild



Und eine erste Montage mit einem Teil der Stellfüße:


Bild


Bild
Zuletzt geändert von peki am Di 20. Nov 2018, 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#3

Beitrag von peki » Mo 19. Nov 2018, 21:50

Als nächsten Arbeitsschritt werde ich die Stellfüße ausrichten und montieren.

.... ich bin erleichtert, dass der Anfang gemacht ist. :|
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#4

Beitrag von peki » Di 20. Nov 2018, 07:39

Anbei damit man sich alles etwas besser vorstellen kann, ein paar Fotos vom vorläufigen Gleisplan.

Insgesamt wird die Anlage letzendlich auf zwei Ebenen entstehen.


Gesamter Gleisverlauf, am Ende des Schenkels unten rechts wird dann irgendwann später der Bauabschnitt zwei auf einer Länge von ca 3,5x1 Meter, entstehen.

Bild


Sichbarer Gleisverlauf:

Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#5

Beitrag von peki » Di 20. Nov 2018, 07:47

Zuvor habe ich die Gleistrassen einmal auf dem Boden probeweise aufgebaut und mit einigen Zugganituren Testfahrten gemacht. Lediglich die Steigungen habe ich im Realbetrieb noch nicht getestet. Aber bei Steigungen von 3 Grad, und diese nur in den geraden Stecken, dürfte das auch kein Problem darstellen.

Anbei noch Impressionen vom Testaufbau. Das erste Foto zeigt den Schattenbahnhof mit sieben Gleisen, bzw. sechs Abstellgleise und ein Umfahrgleis, sowie die Parade.

Bild



Das nächste Foto zeigt die Ebene mit Bahnhof und BW sowie die Paradestrecke. Die Paradestrecke befindet sich auf gleicher Ebene mit dem Schattenbahnhof, sprich ca. 13-15 cm unter der Bahnhofsebene.

Bild


Die Gleise im Schattenbahnhof und dem Bahnhof sind augelegt um Züge bist zu einer Länge von 1,2 Meter aufzunehmen.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#6

Beitrag von peki » Di 20. Nov 2018, 14:04

So, die Stellfüße habe ich nach dem Ausrichten der Module befestigt:

Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#7

Beitrag von peki » Di 20. Nov 2018, 14:09

Als nächsten Schritt habe ich lose Platten auf die Module gelegt und damit begonnen, die Gleise für die untere Ebene mit Schattenbahnhof und Paradestrecke lose zu verlegen:


Bild


Bild


Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#8

Beitrag von peki » Di 20. Nov 2018, 14:10

Für heute ist dann mal Feierabend.

In den nächsten Tagen werde ich dann damit beginnen, die Gleise richtig auszurichten und die Trassen für die untere Ebene zu schneiden.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#9

Beitrag von peki » So 25. Nov 2018, 19:25

So, das Wochenende habe ich dazu genutzt, um die Trasse für den Schattenbahnhof zu schneiden, die Schienen auszurichten und zu montieren:

Bild


Um später bei Defekten reagieren zu können, habe ich Aussparrungen für die Weichenantriebe sowie für die Anschlüsse von Strom und Rückmeldern ausgeschnitten:

Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#10

Beitrag von peki » So 25. Nov 2018, 19:27

Weiter ging mit den ersten Vorbereitungen zum Verlegen der Kabel an die Rückmeldemodule und weiteren digitalen Komponenten.

Bild


Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#11

Beitrag von peki » So 25. Nov 2018, 19:28

Nun werde ich erst einmal den Schattenbahnhof Probemäßig anschließen und Testen, bevor ich Ihn fest mit dem Rahmen verbinde.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#12

Beitrag von peki » Fr 30. Nov 2018, 21:09

Heute habe ich damit verbracht, den Schattenbahnhof behelfsmäßig zur verkabeln. Somit konnte ich auch testen ob alle Kontaktgleise, Rückmelder und Farstromabschaltungen funktionieren,..... dabei ist mir leider auch aufgefallen, dass ein Anschluss an einem Decoder m84 nicht richtig funktioniert.
Also muss ich den nochmal ausbauen und einschicken. Ärgerlich,... aber ihr kennt das ja.

Das Kabelgewirr wird natürlich noch anständig verlegt:

Bild


Das ganze Gebilde habe ich dann einmal ausgiebig mit zwei Zugganituren getestet:

Bild


Die Steuerung des Schattenbahnhof hat schonmal einwandfrei funktioniert. Nur ist mir aufgefallen, das eine Zugganitur bei der Durchfahrt durch einen Kntaktgleisabschnitt, diesen Mehrmals ausgelöst hat. Das liegt bestimt an verschmutzten Radsätzen.

Bild
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Rheingold 1928
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 457
Registriert: So 5. Sep 2010, 14:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC RMX 7
Gleise: Roco Line,,,Tillig
Wohnort: 47929 Grefrath-Oedt
Alter: 57
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#13

Beitrag von Rheingold 1928 » Fr 30. Nov 2018, 21:30

Hallo Peki
Das sieht doch sehr solide aus, dein Unterbau ,das gefällt mir, besonders die Epochenwahl die du getroffen hast ich stehe auf Epoche2 mache weiter so und ich werde dein Tröt im Auge behalten.
Gruß Thomas
Mommenheim,ein Trennungsbahnhof der Epoche 2
viewtopic.php?f=15&t=148901

Mein Nordhalben auf Segmente
viewtopic.php?f=172&t=163705

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#14

Beitrag von peki » Fr 30. Nov 2018, 23:38

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deinen Besuch und Dein Komentar. Ja, die Epoche 2 ist auch für mich eine Interesante Zeitspanne. Wie bereits erwähnt finde ich auch die späte Epoche 1, speziell in Preußen, ein reizvolles Thema, bzw die Pahse des Übergangs zwischen 1 und 2.

....werde mal gleich noch nen Gegenbesuch machen.

Grüße
Peter
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044


Wuko
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Do 29. Nov 2018, 11:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Österreich

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#15

Beitrag von Wuko » Sa 1. Dez 2018, 18:46

Servus! Gut geplant ! Gefällt mir und denke ich das diese Art des SB mehr als ausreichend für mich ist! Ich bin mir noch nicht sicher ob ich den Schattenbahnhof so Gros machen soll! Andererseits was man hat hat man! Besser mehr als es später zu bereuen denk ich!

Lg werner

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1573
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#16

Beitrag von derOlli » Sa 1. Dez 2018, 18:59

Hallo Peter, :D

habe dich eben erst entdeckt. Der Unterbau macht schon mal einen guten Eindruck.
Wie hoch wird denn die nächste Ebene?
Durch die Dachschräge geht dir Vielleicht etwas Platz verloren.
der Raum an sich scheint ja noch ziemlich leer zu sein. Ich dort noch Platz für eine spätere Erweiterung?
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#17

Beitrag von peki » So 2. Dez 2018, 00:14

Wuko hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 18:46
Servus! Gut geplant ! Gefällt mir und denke ich das diese Art des SB mehr als ausreichend für mich ist! Ich bin mir noch nicht sicher ob ich den Schattenbahnhof so Gros machen soll! Andererseits was man hat hat man! Besser mehr als es später zu bereuen denk ich!
Hallo Werner,

wenn Du den Platz hast, dann würde ich ihn auch so groß machen. Ich habe so sechs Abstellgleise und ein Umfahrgleis geplant. Wollte ihn in meiner ersten Planung auch kleiner machen. Aber das Rollmaterial wird sicherlich in den nächsten Jahren eher mehr als weniger. Lieber eins zu viel wie eins zu wenig. Denn ständiges auf- und abgleisen ist auf die Dauer nervig. Und im Nachgang ist es so gut wie nicht mehr möglich, noch Gleise einzubauen.

Grüße
Peter
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#18

Beitrag von peki » So 2. Dez 2018, 00:29

derOlli hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 18:59
Hallo Peter, :D

habe dich eben erst entdeckt. Der Unterbau macht schon mal einen guten Eindruck.
Wie hoch wird denn die nächste Ebene?
Durch die Dachschräge geht dir Vielleicht etwas Platz verloren.
der Raum an sich scheint ja noch ziemlich leer zu sein. Ich dort noch Platz für eine spätere Erweiterung?
Danke für Deinen Besuch!

Die nächste Ebene mit dem Durchgangsbahnhof, und damit auch die Höchste in diesem Bereich, wird 15cm über dem Schattenbahnhof liegen. Das heißt er würde dann bei 95cm über dem Boden liegen. Der Kniestock hat eine Höhe von 1,25 Meter. Das heißt das das hinterste Gleis, was die auf-bzw. Abfahrt in Richtung SBF darstellt, auf jeden Fall genug Platz hat. Dort wo der Bahnhof später hinkommt, ist dann ca. 40 bis 50 cm Platz bis zur Schräge.
Da ich eh keine großartige Ausgestaltung des Bahnhofsvorplatzes beabsichtige (was auch wenig Sinn macht, da dieser eh so gut wie nicht einsehbar ist), komme ich damit gut hin. Sicher, Dachschrägen sind suboptimal, aber irgendwo muss man ja immer Kompromisse machen.

Wie Du richtig gesehen hast, habe ich noch Platz zur Erweiterung. Diese habe ich geplant, in der Verlängerung des rechten Schenkels. Ich plane eine Verlängerung auf einer Länge von ca. 3,5 x 1,0 Meter. Dort soll dann wahrscheinlich ein Industriegebiet entstehen und eventuell ein weiterer SBF, wie und was habe ich jedoch noch nicht geplant. Die Tür die man auf den Fotos sieht, kann problemlos zugebaut werden, da ich eine weitere Zugangstür zum Raum habe und diese eh nicht brauche. Eventuell baue ich die sogar aus und mauere zu.

Ich wollte so meine Anlage in zwei Teilen bauen. Denn nachdem ich den ersten Teil gebaut habe, kann ich dort schon einen recht schönen Fahrbetrieb abhalten und kann dann in Ruhe am Abschnitt zweit weiterbauen.

So viel zur Theorie :roll:
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 882
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#19

Beitrag von Mausebär » So 2. Dez 2018, 23:00

Hallo Peter,

grade habe ich diesen neuen Baubericht hier entdeckt.

Zwar bin selbst eher der frühen Epoche 3 zugewandt, doch Epoche 2 ist auch immer gut. Das ist halt so richtig schöne alte Eisenbahnatmosphäre :)

Was ich bis jetzt sehen konnte hast Du einen sehr soliden Rahmen geschaffen. Von der Elektrik - insbesondere Wechselstrom und digital - habe ich jetzt zwar nicht so den Plan, doch macht die Kabelage einen ziemlich ordentlichen Eindruck.

Dein Gleisplan und der Probeaufbau vermitteln schon mal einen schönen Eindruck was Du vorhast zu bauen. Vielleicht kannst Du für die spätere Fortführung der Bahn ja eine Verlängerung der sichtbaren Strecke schon jetzt mit einplanen falls das nicht eh schon gemacht hast.

Einzig den Anschluß des BW`s von dem (eigentlich) durchgehenden 4 Bahnhofsgleis würde ich nochmals wirklich sehr gut überdenken. Soweit ich das sehe hättest Du den Platz diese Zufahrt schon von der Bahnhofstzufahrt abzweigen zu lassen. Das brächte Dir das Gleis 4 , das sonst durch die Zufahrten blockiert würde und es wäre zudem auch noch dem Vorbild entsprehender.

Also, ich bleibe mal dran :D

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#20

Beitrag von peki » Mo 3. Dez 2018, 14:26

Hallo Holger,

vielen Dank für Deinen Besuch sowie Deine Anregungen!
Mausebär hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 23:00
Dein Gleisplan und der Probeaufbau vermitteln schon mal einen schönen Eindruck was Du vorhast zu bauen. Vielleicht kannst Du für die spätere Fortführung der Bahn ja eine Verlängerung der sichtbaren Strecke schon jetzt mit einplanen falls das nicht eh schon gemacht hast.
Ja, das habe ich bereits eingeplant. Am rechten Schenkel wird später Teil 2 entstehen, dort wird dann die sichbare Strecke verlängert werden.
Mausebär hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 23:00
Einzig den Anschluß des BW`s von dem (eigentlich) durchgehenden 4 Bahnhofsgleis würde ich nochmals wirklich sehr gut überdenken. Soweit ich das sehe hättest Du den Platz diese Zufahrt schon von der Bahnhofstzufahrt abzweigen zu lassen. Das brächte Dir das Gleis 4 , das sonst durch die Zufahrten blockiert würde und es wäre zudem auch noch dem Vorbild entsprehender.
Da gebe ich Dir recht. Eine seperate Zufahrt habe ich dort auch schonmal geplant, jedoch denke ich dass es dann zu eng werden könnte. Deshalb möchte ich hier einmal abwarten, wenn ich mit dem Bau der Bahnhofseben beginne um hier noch entsprechend ändern zu können.

Das derzeit 4. Gleis im Bahnhof, habe ich deshalbauch nach derzeitiger Planung auch nicht für einen Bahnsteig vorgesehen. Es dient ausschließlich dem Betriebswerk.
Mein Bahnhof hat somit nur drei Gleise.

Dieses Foto verdeutlicht es glaube ich etwas besser:

Bild

Mausebär hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 23:00
Also, ich bleibe mal dran :D
Mach das, ich freue mich immer über Anregungen. Wie gesagt ist das meine erste Anlage dieser Art. Da werde ich noch eine Menge Fehler machen.

Was ich auch noch sagen muss ist, dass ich von realem Ablauf beim Bahnbetrieb so guut wie keine Ahnung habe und mir das alles irgendwo zusammentragen und anlesen muss.
Deshalb wird es mir sicherlich nicht gelingen, bei dieser Anlage einen vorbildgerechten Anlagenbetrieb herstellen zu können. Wird ber auch aufgrund der Größe auch nicht möglich sein. Ist aber auch nicht mein primäres Ziel.

Grüße
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044


Jürgen Moba
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 349
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs 3plus, z21 Start u. TC 9
Gleise: Märklin K u. C Gleis
Wohnort: Mittelrhein
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#21

Beitrag von Jürgen Moba » Di 4. Dez 2018, 20:15

Hallo Peter,
bin zufällig über deinen Anlagenbau gestolpert.
Unterbau ist ja Top :gfm: .
Das Rückmelderflackern was du erwähnt hast kann an schmutzigen Schienen oder Radsätzen liegen. Es kann aber auch an einer schlechten Masseverbindung (Bahnstrom braun) liegen.
Auf einem Foto hab ich einen L88 gesehen. Wenn du für die Rückmeldung Bus1 und Bus2 zusammen verwendest kann es auch zu dem Flackern kommen.
Davon berichten zumindest einige Stummis hier im Forum.
Hast du eine 60226 oder 60216? Bei der letzteren benötigst du kein L88.
Sind bei dir alle Achsen leitend?
Baust du den "Diodentrick" für die Rückmelder mit ein?
Also mein Tipp: Erst weiterbauen wenn das Flackern weg ist.

Bin gespannt wie es bei dir weitergeht. Viel spaß beim bauen.
Viele Grüße Jürgen

Meine Modellbahnprojekte:
viewtopic.php?f=18&t=168983#p1964927

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#22

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 07:31

Hallo Jürgen
Jürgen Moba hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 20:15
Unterbau ist ja Top :gfm: .
Danke!
Jürgen Moba hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 20:15
Das Rückmelderflackern was du erwähnt hast kann an schmutzigen Schienen oder Radsätzen liegen. Es kann aber auch an einer schlechten Masseverbindung (Bahnstrom braun) liegen.
Auf einem Foto hab ich einen L88 gesehen. Wenn du für die Rückmeldung Bus1 und Bus2 zusammen verwendest kann es auch zu dem Flackern kommen.
Davon berichten zumindest einige Stummis hier im Forum.
Hast du eine 60226 oder 60216? Bei der letzteren benötigst du kein L88.
Sind bei dir alle Achsen leitend?
Baust du den "Diodentrick" für die Rückmelder mit ein?
Also mein Tipp: Erst weiterbauen wenn das Flackern weg ist.
Danke für Deine Hilfe bei meinem Rückmeldeproblem. Ich habe jetzt nochmal alles ausprobiert. Die Rückmeldung an sich funktioniert tadellos. Es liegt nicht an den Schienen, Kabeln oder Rückmeldemodulen (ich habe eine CS3, deswegen der s88link).

Das Problem habe ich nur mit einer Zuggarnitur. Habe entsprechend jetzt einmal die Radsätze gereinigt, aber das Problem bleibt bestehen. Es kann aber trotzdem nur von den Radsätzen herkommen, eine andere Idee habe ich nicht. Diese Waggons habe ich einmal gebraucht vor ein paar Jahren gekauft. Vielleicht hat hier der Vorbesitzer einmal andere Radsätze eingebaut. Eventuell Gleichstromradsätze. Das könnte noch eine Erklärung sein, oder?
Ich werde jetzt mal jeden Radsatz einzeln auf Leitfähigkeit testen. Vielleicht komme ich dann zur Lösung des Problems.

Oder ist noch ein anderer Ansatz ersichtlich?
Jürgen Moba hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 20:15
Bin gespannt wie es bei dir weitergeht. Viel spaß beim bauen.
Danke!
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

ThorstenvomDorf
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 12:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C
Wohnort: Dorf am Niederrhein
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#23

Beitrag von ThorstenvomDorf » Mi 5. Dez 2018, 11:05

Hallo Peter,

auch ich klinke mich mal ein deinen Baubericht ein, damit ich nichts verpasse. :gfm: +
Ich hoffe du findest den Fehler bei der Zuggarnitur, und bin gespannt wie es weiter geht. :)

Benutzeravatar

ChristianKaiser
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 17:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis / C-Gleis
Alter: 35
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#24

Beitrag von ChristianKaiser » Mi 5. Dez 2018, 11:14

Einen wunderschönen Guten Tag,

Ich bin soeben über diese Anlage gestolpert und bin begeistert! Das ist eine sehr saubere Bauausführung! Der Schattenbahnhof erinnert mich sehr an meine geplante Anlage, die in Kürze begonnen wird.
Weil du den Schattenbahnhof ebenfalls diagonal, aber in die andere Richtung angeordnet hast, brauchst du ja fast nur Rechtsweichen, bei mir sind es Linksweichen. Gleicht sich das also wieder aus :fool:

Auch die Züge gefallen mir sehr gut!

ich bleibe auf jeden Fall am Ball und werde gespannt wieder hier hereinschauen.

Schöne Grüße aus Hessen

Christian


Jürgen Moba
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 349
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs 3plus, z21 Start u. TC 9
Gleise: Märklin K u. C Gleis
Wohnort: Mittelrhein
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#25

Beitrag von Jürgen Moba » Mi 5. Dez 2018, 11:33

Hallo Peter,
es kann natürlich an den Achsen liegen!
Wenn es Gleichstromradsätze sind. Achtung die gibt es auch als Widerstandsachsen, damit die bei DC Anlagen eine Besetztmeldung auslösen können.
Mit der Cs3 habe ich gemeint das es die 60216 CS3 Plus gibt. Die hat einen extra Busanschluss. Da brauchst du keinen L88.
Wenn du eine 60226 CS3 hast brauchst du natürlich den L88.
Wegen dem L88 siehe mal zB. hier:https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=157913
Viele Grüße Jürgen

Meine Modellbahnprojekte:
viewtopic.php?f=18&t=168983#p1964927

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“