Umzug des Forums zu einem neuen Anbieter

Der Umzug des Forums zu einem neuen Anbieter rückt näher, beachtet daher die fortlaufenden Informationen in den Forennews zu dem Thema:
Ausführliche Infos (Stand 11.5.2021)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Nutzung Eures Benutzerkontos im neuen Forum nur möglich ist, wenn eine gültige E-Mail-Adresse (d.h. eine E-Mail-Adresse, auf der ihr Mails empfangen und lesen könnte) hier im Forum für Euer Benutzerkonto hinterlegt ist!
Eine nachträgliche Korrektur im neuen Forum ist nicht mehr möglich und alle Mitglieder ohne gültige E-Mail-Adresse haben dann keinen Zugriff mehr auf ihr Benutzerkonto.


Der gesamte Kleinanzeigen-Bereich (Kleinanzeigen / Suche) ist vorübergehend gesperrt für neue Angebote und Gesuche, damit es über die Foren-Downtime keine offenen Angebote gibt. Alte Angebote können noch zu Ende abgewickelt werden. Die Kleinanzeigen werden dann im neuen Forum wieder freigegeben.

ACHTUNG: Sperre des Forums ab Sonntag, 16.5.2021 abends zum Datenexport. Datenimport vom neuen Anbieter startet am Montag, 17.5.2021. Dauer der Arbeiten: ca. 1 Woche (genauer Infos, wenn verfügbar), in der Zeit steht das Forum nur lesend zur Verfügung, Neuregistrierungen sind in der Zeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

E93 - feinste Innereien

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11020
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: E93 - feinste Innereien

#251

Beitrag von Peter Müller »

OttRudi hat geschrieben:An den Modellen kannst dies nicht ableiten, dass was derzeit angeboten wird bzw. die Neuheiten 2014 sind sicher vor dem April 2013 festgelegt worden, also noch unter den alten Randbedingungen.
Na ja, man könnte ein Statement abgeben so nach dem Motto "suchen nach einem namhaften Motor". Aber Märklin erklärt, der namenlose Motor, von dem man nicht genau wüsste, woraus er sich zusammen setzt, sei optimal. Anders formuliert heißt das, auf die vorgetragenen Wünsche will man nicht reagieren bzw. ein namhafter Motor ist nicht mehr so wichtig.

Ein ganz klares Zeichen, dass alle diejenigen, die sich namhafte Motoren wünschen, nicht mehr zur Zielgruppe gehören.

Das Schmerzgeschrei des Abnabelungsprozesses müssen wir jetzt ein paar Monate ertragen und dann ist Ruhe im Schacht. Märklin ist an einem Ende ein paar Prozent seiner Triebfahrzeugkunden los. Aber was von uns keiner beurteilen kann, hat vielleicht am anderen Ende ein paar Kunden dazu gewonnen. Das Geld, was man für den Motor spart, wird ja zum Beispiel bei der Detailierung anderweitig verwendet.

Oder wieder anders herum formuliert: wenn Märklin doch noch beim Motor zur Reaktion gezwungen wird, weil zuerst die Aufträge und später die Umsätze signifikant zurückgehen, dann wird an anderer Stelle der zusätzliche Aufwand eingespart.
Grüße, Peter
digilox1
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#252

Beitrag von digilox1 »

Das Geld, was man für den Motor spart, wird ja zum Beispiel bei der Detailierung anderweitig verwendet.
Die Motor-Egal-Fraktion, MEF, ist mit einiger Wahrscheinlichkeit deckungsgleich mit jener, der die Pufferbohlen-Höhe egal ist und der die Detaillierung schon lange zu weit geht.
Da ergeben sich traumhafte Einspar-Potentiale und Gewinn-Maximierungs-Möglichkeiten...

Gruss,
Manfred
Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11020
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: E93 - feinste Innereien

#253

Beitrag von Peter Müller »

digilox1 hat geschrieben:Die Motor-Egal-Fraktion ist mit einiger Wahrscheinlichkeit deckungsgleich mit jener, der die Pufferbohlen-Höhe egal ist und der die Detaillierung schon lange zu weit geht.
Da ergeben sich traumhafte Einspar-Potentiale und Gewinn-Maximierungs-Möglichkeiten ...
Wenn man mal voraussetzt, dass die Entscheidungen über die Wahl des Antriebes und der Menge an Einzelteilen, aus denen mittlerweile ein Lokmodell besteht, von Menschen getätigt werden, die aus Zahlen Trends herauslesen können und auch ständig den Absatzerfolg der gefertigten Produkte im Focus haben, wird es anders sein, als Du denkst. Es wird auf jeden Fall anders sein, wenn man bedenkt, dass die Entscheider grundsätzlich keine eigene Vorliebe haben, wie ein Modell gestaltet sein muss, sondern immer nur den für das Unternehmen erfolgreichsten Weg zwischen Kosten und Akzeptanz suchen.

Wo es hapern könnte, ist bei der Nachhaltigkeit, wenn sie selber ihr Verbleiben im Unternehmen nur für wenige Jahre geplant haben. Das wiederum kann ich mir bei einem Inhaber-geführten Unternehmen schwerer vorstellen.
Grüße, Peter
Benutzeravatar

lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7508
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#254

Beitrag von lokhenry »

Peter Müller hat geschrieben:
OttRudi hat geschrieben:An den Modellen kannst dies nicht ableiten, dass was derzeit angeboten wird bzw. die Neuheiten 2014 sind sicher vor dem April 2013 festgelegt worden, also noch unter den alten Randbedingungen.
Na ja, man könnte ein Statement abgeben so nach dem Motto "suchen nach einem namhaften Motor". Aber Märklin erklärt, der namenlose Motor, von dem man nicht genau wüsste, woraus er sich zusammen setzt, sei optimal. Anders formuliert heißt das, auf die vorgetragenen Wünsche will man nicht reagieren bzw. ein namhafter Motor ist nicht mehr so wichtig.

Ein ganz klares Zeichen, dass alle diejenigen, die sich namhafte Motoren wünschen, nicht mehr zur Zielgruppe gehören.

Das Schmerzgeschrei des Abnabelungsprozesses müssen wir jetzt ein paar Monate ertragen und dann ist Ruhe im Schacht. Märklin ist an einem Ende ein paar Prozent seiner Triebfahrzeugkunden los. Aber was von uns keiner beurteilen kann, hat vielleicht am anderen Ende ein paar Kunden dazu gewonnen. Das Geld, was man für den Motor spart, wird ja zum Beispiel bei der Detailierung anderweitig verwendet.

Oder wieder anders herum formuliert: wenn Märklin doch noch beim Motor zur Reaktion gezwungen wird, weil zuerst die Aufträge und später die Umsätze signifikant zurückgehen, dann wird an anderer Stelle der zusätzliche Aufwand eingespart.

Ein frohes neues Jahr zusammen.

Sorry Peter, aber wenn ich deine Zeilen Lese, weiß ich nicht mehr was ich sagen soll.

Was hat der Motor mit dem Rest der Sache zusammen, hier hat man um alles sehr Profitabel zu machen alle Register gezogen die nötig waren und Märklin ist nicht taub, die zwänge werden mir langsam klar, auch das hier zurück gerudert wird ist mir schon klar, nur wann, ein Team wie die Familie Siebert weiß genau was die macht, ich war erstaunt das ein Herr Siebert zbs. beim größten Düsseldorfer und vielleicht Hildener Händler war um die Meinung der Basis zu hören, eins ist klar die Lenken nicht nur, sondern schauen auch auf die Reifen auf die Sie sitzen, also werde ich die Tage Schreiben, die lesen alles.

Wenn das gute Kaufleute sind, wird um jeden Kunden gekämpft und nicht wie hier behauptet, die Gleichgültigkeit herrscht, die Frage ist nur was der Inso Verwalter noch alles angerichtet hat und was jetzt hoch kommt, die Dm3 oder die BR 93 oder, oder wurden vor der Simba Zeit entwickelt und da war es klar, die Firma Märklin musste eine neue Insel haben und Vertrauen und Ruhe in den Laden bekommen, der Dreipoler ist leider ein Relikt der Inso Sparzeit, ich hoffe nur das wenn die ersten wirkliche Entscheidungen kommen, die neuen Inhaber das richtige machen..... .

Ich halte die neuen Inhaber nicht für Heuschrecken, die Firma Märklin ist keine Firma für die Jugend sondern für die gehobene Mittelschicht mit Ausnahmen, also ich verweigere auch die BR 193 und Schreibe am besten.

Abwarten ist angesagt, ich habe drei Super Maschinen der BR 194 inkl. 3. Spitzenlicht und Roco bringt eine weiter überarbeitete dieses Jahr raus, da kann die BR 193 ruhig warten,

Gruß

Henry
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11159
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Alter: 47
Schweiz

Re: E93 - feinste Innereien

#255

Beitrag von supermoee »

Bodo Müller hat geschrieben:
supermoee hat geschrieben:
Bodo Müller hat geschrieben:Hallo,
Hallo Bodo,

Was für ein Motor hat die Lok, die du so Stolz in deiner Signatur zeigst?

Gruss

Stephan
Die Signatur habe ich seit Ankündigung dieser Lok. Von Stolz kann keine Rede sein.

Um deine Frage zu beantworten: Die Lok hat leider den gleichen Schrottmotor, der in der E93
Verwendung finden soll. Hätte ich das vorher gewusst, wäre dieses Modell nie bestellt worden.

Nochmals mache ich nicht den gleichen Fehler. Gleiches gilt für die BR45.

Somit darf nochmals ca. 100 Euro für einen Glockenankermotor investieren, denn dieser Motor bleibt definitiv nicht in dieser Lok.

hallo Bodo,

Die Br58 hat traumhafte Fahreigenschaften. Du kannst dir die 100 Euro sparen.

Ich verstehe nicht den Ausdruck "Standardmotor". Die Motoren von z.B. Br212, Br58 und Br45 sehen alle unterschiedlich aus.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
karlsruhe1969
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#256

Beitrag von karlsruhe1969 »

Ein gutes Neues allerseits!

Meine Prognose: der Motor wird in 2014 erstmal belassen, der Decoder dafür aber deutlich besser eingestellt.

Die heftige Kritik am Motor/Antriebsverhalten lässt keinen wirklich kalt, der mit dem Unternehmen als Angestellter oder Eigentümer verbandelt ist. Wenn es denn so ist wie hier einige behaupten und man den bisher verbauten Decoder wesentlich besser auf den Motor abstimmen kann, wird man so einige Arbeitstage dafür aufwenden. Damit würde das Antriebsverhalten deutlich verbessert, durch das das Thema Dreipoler doch erst so richtig brisant wurde.

Ich gehe davon aus, dass man aus den Reklamationen/Rückläufern inzwischen auch sehr gut abschätzen kann, ob das so einfach geht. Denn wenn es an der Fertigungs-Streubreite des Motors liegen sollte, ja dann wird's eng für den jetzigen Dreipoler...

Grüße,
Sven
OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#257

Beitrag von OttRudi »

supermoee hat geschrieben: hallo Bodo,

Die Br58 hat traumhafte Fahreigenschaften. Du kannst dir die 100 Euro sparen.

Ich verstehe nicht den Ausdruck "Standardmotor". Die Motoren von z.B. Br212, Br58 und Br45 sehen alle unterschiedlich aus.

Gruss

Stephan
Moin Stephan,

du spricht es an. Die Motoren sehen nicht nur unterschiedlich aus, sondern sie verhalten sich auch unterschiedlich. Zur BR 58 kann ich nichts sagen, die BR 212 (37005) würde ich nicht wieder zu dem Preis (10% unter UVP) kaufen. Das ist viel zu viel für das bescheidene Produkt. Mehr als 110 € ist die nicht wert.

Bei der BR 45 ist der Antrieb brauchbar, aber in diesen Preissegment erwarte ich einfach einen SDS oder Glockenankerantrieb. Alle 3 Motoren haben die gleiche technische Beschreibung " geregelter Hochleistungsantrieb", wobei bei der BR 212 das 5 Sterne Zeichen weggelassen wurde.

Der 3-Poler in der E 10.12, ich nehme es mal an es ist einer, ist sicher von besserer Qualität als der in der BR 212. Nur was liefert Märklin in der E 93 aus? Da es ein Insider-Produkt ist, wird erwartet, dass man Lok vorbestellt ohne genau zu wissen, was für einen Antrieb geliefert wird und das zu einem UVP von 350,-- €.

Rüdiger
Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#258

Beitrag von ccs800 »

supermoee hat geschrieben:
hallo Bodo,

Die Br58 hat traumhafte Fahreigenschaften. Du kannst dir die 100 Euro sparen.

Ich verstehe nicht den Ausdruck "Standardmotor". Die Motoren von z.B. Br212, Br58 und Br45 sehen alle unterschiedlich aus.

Gruss

Stephan
Hallo Stephan!

Das hatte ich ja auch schon geschrieben, mit Beschreibung. Wurde aber abgewatscht nach dem Motto "alles der selbe sch..."
Die drei momentan verwendeten Bauformen des Korpus Delicti haben sehr unterschiedliche Laufeigenschaften. Das sieht man auch an den CV-Einstellungen. Der Motor in BR58, 03 und 24 läuft super (flache kange Bauform), wenn die alle so laufen würden wäre eine Motordiskussion in diesem Umfan vermutlich nie entstanden.
Ich selber bin nämlich mit der Bauform, wie sie in 218, E10, V100 etc. verbaut wird auch nicht so wirklich zufrieden.

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm
Sequoiadendron
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#259

Beitrag von Sequoiadendron »

Die Trix Variante hat soweit ich gelesenen habe einen dcc/ fmx Decoder. Kostet die Lok dann eigentlich weniger wie die Märklin mit dem mm/fmx+ Decoder?
Gruß Alexander
Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11020
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: E93 - feinste Innereien

#260

Beitrag von Peter Müller »

Sequoiadendron hat geschrieben:Die Trix Variante hat soweit ich gelesenen habe einen dcc/ fmx Decoder. Kostet die Lok dann eigentlich weniger wie die Märklin mit dem mm/fmx+ Decoder?
Ich kenn RailCom+, RailCom, DCC, Mfx+, Mfx, MM, die Märklin-eigene Bezeichnung fx für MM und die MM-Teilmenge Delta. Aber was ist fmx?
Grüße, Peter
OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#261

Beitrag von OttRudi »

ccs800 hat geschrieben:
Hallo Stephan!

Das hatte ich ja auch schon geschrieben, mit Beschreibung. Wurde aber abgewatscht nach dem Motto "alles der selbe sch..."
Die drei momentan verwendeten Bauformen des Korpus Delicti haben sehr unterschiedliche Laufeigenschaften. Das sieht man auch an den CV-Einstellungen. Der Motor in BR58, 03 und 24 läuft super (flache kange Bauform), wenn die alle so laufen würden wäre eine Motordiskussion in diesem Umfan vermutlich nie entstanden.
Ich selber bin nämlich mit der Bauform, wie sie in 218, E10, V100 etc. verbaut wird auch nicht so wirklich zufrieden.

Gruß Christopher :)
Moin,
wissen wir denn überhaupt, ob in der BR 58, 03 und 24 überhaupt 3-Poler verbaut werden?

Fragender Gruß

Rüdiger
Sequoiadendron
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#262

Beitrag von Sequoiadendron »

Peter Müller hat geschrieben:
Sequoiadendron hat geschrieben:Die Trix Variante hat soweit ich gelesenen habe einen dcc/ fmx Decoder. Kostet die Lok dann eigentlich weniger wie die Märklin mit dem mm/fmx+ Decoder?
Ich kenn RailCom+, RailCom, DCC, Mfx+, Mfx, MM, die Märklin-eigene Bezeichnung fx für MM und die MM-Teilmenge Delta. Aber was ist fmx?
Sorry, Buchstabendreher ich meinte mfx und mfx+
Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#263

Beitrag von ccs800 »

OttRudi hat geschrieben:
Moin,
wissen wir denn überhaupt, ob in der BR 58, 03 und 24 überhaupt 3-Poler verbaut werden?

Fragender Gruß

Rüdiger
Hallo Rüdiger,

jetzt hast du mich aber auf eine Idde gebracht. Ich habe gerade bei meiner 58 geschaut und bin mir nun selber unsicher.

Der Motor (große Bauform) aus der 94 hat sehr gut fühlbar 6 Rastungen pro Umdrehung. Mit den 2 Magneten links und rechts also eindeutig ein Dreipoler.
Beim Motor aus der 58 kann ich jedoch keine Rastungen fühlen! Entweder hat der Ringmagnete oder der Anker ist zumindest schräg genutet. Auf jeden Fall ist der anders aufgebaut.

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm
Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#264

Beitrag von ccs800 »

Damit man mal weiß, worüber ich eigentlich rede :zahnlos: :

Bild
Große Bauform. Mit unterschiedlichen Wellenenden z.B. verwendet in BR 94, 218, E10/ 40, VT 10.5, Dm3, BR 152/ 182/ 189, V100
Definitiv ein 3-poler ohne schräge Nutung.
Der Motor in der ET-Zeichnung der E93 sieht so aus.

Bild
Flache, lange Bauform. Z.B. verwendet in BR 58, 03 und 24 (nur aktuelle Soundausführung)
Kein fühlbares Rastmoment, scheint anders aufgebaut zu sein, wie Große Bauform.

Bild
Kleine Runde Bauform. Z.B. verwendet in BR 38, Krokodil, BR 45, P8, BR 23
Sehr starke Magnete.

Gruß Christopher :)
Zuletzt geändert von ccs800 am Mi 1. Jan 2014, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm
Benutzeravatar

Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3683
Registriert: Do 23. Mär 2006, 07:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#265

Beitrag von Michael K »

Danke Christopher für die sehr schöne und hilfreiche Darstellung der Motoren.
Hast du die Modellzuordnung aus den Ersatzteilnummern gezogen oder hast Du die Modelle alle selbst?
Viele Grüße
Michael

Bild

Schellaberger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 52
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#266

Beitrag von Schellaberger »

Hallo Christopher,

vielen Dank für die Infos. Hast Du evtl. noch die Bemaßungen?

Gruß
Viktor
Mikroländer-Mitglied
Benutzeravatar

lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7508
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#267

Beitrag von lokhenry »

Hi,
Ihr braucht doch nur auf die Ersatzteilpreise schauen, da kann man sehen was da verbaut wurde, die 3 Poler liegen
bei 15 - 20 €, ein 5 Poler kostet 30 € aufwärts, Maxon / Fauli 60 € und mehr.

Gruß

Henry
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Maxjonimus
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#268

Beitrag von Maxjonimus »

lokhenry hat geschrieben:Hi,
Ihr braucht doch nur auf die Ersatzteilpreise schauen, da kann man sehen was da verbaut wurde, die 3 Poler liegen
bei 15 - 20 €, ein 5 Poler kostet 30 € aufwärts
Der schräggenutete 5-Poler aus der Trix Metronom-Lok kostet aber auch nur 19,95€. Also allein am Preis sich zu orientieren, kann auch daneben gehen.

klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9722
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#269

Beitrag von klein.uhu »

Moin,

Danke an Christopher!
Das ist doch mal eine Information zum Anfassen! Über konkrete Dinge kann man reden, bisher war das alles Spekulatius.

Wenn das jetzt hier auf sachlicher, technischer Unterlage weitergeht, könnte man das Thema ja wieder aus den Tagesthemen rausnehmen.
Dann warten wir doch mal ab, welcher Motor tatsächlich in der E93 verbaut wird.

Gruß klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)
Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1326
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: E93 - feinste Innereien

#270

Beitrag von ccs800 »

Hallo!

@Michael:

Die meisten der aufgeführten Modelle habe ich. Lediglich bei der kleinen runden Bauform hapert es bei mir etwas (nur BR 38).



@Viktor:

Bemaßungen habe ich jetzt so leider nicht. Kann ich aber nachliefern beim nächsten Aufschrauben.

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm
Benutzeravatar

Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: So 22. Nov 2009, 12:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2

Re: E93 - feinste Innereien

#271

Beitrag von Frank_E. »

Hallo zusammen,
ccs800 hat geschrieben:Große Bauform. Mit unterschiedlichen Wellenenden z.B. verwendet in BR 94, 218, E10/ 40, VT 10.5, Dm3, BR 152/ 182/ 189, V100
Definitiv ein 3-poler ohne schräge Nutung.
sehen die Motoren in den genannten Loks nur gleich aus oder sind wirklich alle Dreipoler?
Der Motor der aktuellen 218 und Lollo ist der E162120, kostet 29,50 UVP und soll einen deutlichen Anfahrruck zeigen. Die aktuelle 182 hat den Motor E192730 und kostet ebenfalls 29,50 UVP.
Die E10 (37107, 37010) hat den E154000, der 59,50 UVP kostet. Ich habe die 37010 und bisher keinen Anfahr- oder Bremsruck feststellen können. Deshalb habe ich Zweifel, ob der Motor E154000 wirklich ein Dreipoler ist. Hat den schon mal jemand untersucht?
ccs800 hat geschrieben:Kleine Runde Bauform. Z.B. verwendet in BR 38, Krokodil, BR 45, P8, BR 23
Sehr starke Magnete.

Die BR23 hat mein Händler wegen des deutlichen Anfahr- und Bremsrucks zurückgenommen. Mein Krokodil zeigt dieses Verhalten aber nicht, vermutlich wegen der Bestückung mit zwei Motoren, die sich offenbar gegenseitig zähmen.

Viele Grüße
Frank

Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1534
Registriert: Fr 30. Dez 2005, 22:03
Alter: 20

Re: E93 - feinste Innereien

#272

Beitrag von Holger_D »

digilox1 hat geschrieben:
Das Geld, was man für den Motor spart, wird ja zum Beispiel bei der Detailierung anderweitig verwendet.
Die Motor-Egal-Fraktion, MEF, ist mit einiger Wahrscheinlichkeit deckungsgleich mit jener, der die Pufferbohlen-Höhe egal ist und der die Detaillierung schon lange zu weit geht.
Da ergeben sich traumhafte Einspar-Potentiale und Gewinn-Maximierungs-Möglichkeiten...

Gruss,
Manfred

Hi Manfred,

Pufferbohlen-Höhe und Detaillierungsfetischismus gehen mir sonstwo vorbei, nicht jedoch gute, solide, langfristig verläßliche Laufeigenschaften. Ich denke, daß es GERADE Spielbahner sind, denen Defizite bei der Motorisierung am meisten zu schaffen machen. Ganz zu schweigen von der Kundschaft von morgen, den Kindern. Letzteres vielleicht nicht unbedingt im Fall der E 93, aber sonst durchaus - von der Gleiswarze bis zum Weichenantrieb. Wie auch immer, es ist mehr als kurzsichtig, ja sogar STRUNZDUMM, als Premiumhersteller am falschen Ende zu sparen. Wenn man einen geradezu heiligen Namen wie MÄRKLIN zu verteidigen hat, müssen in erster Linie die Basics stimmen: alles muß robust, unkaputtbar, zuverlässig, langlebig, hochwertig sein. Anschließend kann man sich immer noch über Pufferbohlen, Voreilhebel und freistehende Rohrleitungen unterhalten.

Viele Grüße

Holger
Schädigt Märklin - kauft Minitrix!

hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7095
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: E93 - feinste Innereien

#273

Beitrag von hu.ms »

Die neukonstruktion E93 (insider 2014) ist sicher schon so weit durchkonstruiert / motor bei zulieferer geordert / kurz vor produktionsbeginn,
dass hier auf keinen qualitativ besseren motor mit schwungmasse mehr umgeschwenkt werden kann.

Um nicht eine neue kritikwelle wie bei der ruckel-BR212 (37000) zu erleben, bleibt mä eingentlich nur die chance,
die software/motoreinstellungen im vorgesehenen oem-sound-decoder optimal auf den einfach-motor abzustimmen, um zumindest den „anfahruck“ zu verhindern.
Und diese einstellwerte nicht nur für die sicher schon vorhandenen prototypen ermitteln, sondern für die grosserien-motor-decoder-kombination!

„Schau ma mal“ , ob mä zumindest das peilt.

Hubert
Maxjonimus
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#274

Beitrag von Maxjonimus »

hu.ms hat geschrieben: Die neukonstruktion E93 (insider 2014) ist sicher schon so weit konstruiert / motor bei zulieferer geordert / kurz vor produktionsbeginn, dass hier auf keinen qualitativ besseren motor mit schwungmasse mehr umgeschwenkt werden kann.
Wieso sollte Märklin nicht eine Bestellung auf einen hochwertigeren 5-Pol-Motor ändern können? Schwungmasse hat der 3-Poler auch. Und der Lieferant freut sich, dass er ein paar Euro mehr pro Motor bekommt.

Märklin hat auch schon Loks mit SDS angekündigt und dann Glockenanker geliefert. Da ist der Wechsel von 3-Poler auf 5-Poler sicherlich weniger umfangreich in den Folgeänderungen. Es muss ja nichtmal die Produktbeschreibung noch das Antriebslogo (5*) geändert werden :wink:
Maxjonimus
Ehemaliger Benutzer

Re: E93 - feinste Innereien

#275

Beitrag von Maxjonimus »

Hier ist die E93 Insider schon angekündigt: http://www.1zu220-shop.de/Maerklin-HO/M ... :1056.html
Antworten

Zurück zu „Spur H0“