Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U? - Definitiv!

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).

Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#76

Beitrag von HeinMück » Fr 13. Feb 2015, 10:32

Hallo Phil,

ich weiß, was Du meinst, gefällt mir auch noch nicht. :? Insbesondere die nördliche Einfahrt der Gleise 3+4 müsste noch flacher gestaltet werden. Die Streckenführung meines ursprünglichen Plans war da ja deutlich gefälliger.
Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Gedanken, das EG evtl. doch hinter die Gleise zu stellen und so für alle Bahnhofsgleise einen ansprechenderen Schwung zu erreichen. Die Anbindung des Vorfeldes wird dann nur kniffliger, insbesondere dann, wenn ich auf K-Konfektionsware zurückgreife. Unter Verwendung von Peco-Weichen fällt es sicher leichter, aber ich scheue jetzt noch die Umbaumaßnahmen...

Dann wirst Du wohl Lehrstunden erteilen müssen! :mrgreen:

Gruß
Frank
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

DB-IV-Proto87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Tillig und Selbstbau
Wohnort: Nürnberg
Alter: 50

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#77

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Fr 13. Feb 2015, 19:20

Hallo zusammen,

der Trick mit dem EG in der Mitte ist die komplette (!) Verdeckung der dahinter liegenden beiden gekrümmten Bahnsteigkanten für den Betrachter. D. h. diese können im Kurvenbereich genügend weit abgesenkt werden bzw. komplet entfallen, um ein Anstreifen der weit ausschwenkenden Wagen zu vermeiden.

Frank, das Ziehgleis neben dem Lokschuppen soll natürlich länger werden, der weitere Verlauf ist nur nicht eingezeichnet.

Grüße aus Nürnberg,

Alexander
Bad Herzfeld im H0puren Winter viewtopic.php?f=64&t=82565
Kontrastprogramm 240m Bodenbahn viewtopic.php?f=64&t=80903
Zeche Weststern bitte in "Module und Segmente", S-Bahn Berlin in "Dioramen" aufsuchen.


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#78

Beitrag von HeinMück » Fr 13. Feb 2015, 19:54

N'Abend!

Hey Alexander, der Trick mit dem EG ist gut und auch verstanden. :wink:
Mir persönlich ist aber der Knick der Gleise 3 und 4 in der nördlichen Einfahrt noch zu krass, der muss noch begradigt werden. Und dass ist glaube ich auch der Punkt, den Phil ansprach.

Alles wird gut! :D
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#79

Beitrag von HeinMück » So 15. Feb 2015, 12:25

Hallo Foristi!

Hier der aktuelle Stand der Bahnhofsebene mit harmonischeren Gleisen 1-4 und einem dahinter liegenden EG.
Weiter habe ich die östliche Parade durch Verwendung zweier Peco-Bogenweichen (PHIL!! :mrgreen: ) an Gleis 1 angebunden, was vorher nicht möglich war.
Die eigentliche Parade präsentiert sich hier in einer etwas eckigeren Form, was unter anderem einen verkürzten Brückenteil zur Folge hat.

Bild

Hoffe es gefällt...

Kommentare, Anmerkungen, Kritik immer gern...

Gruß
Frank
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#80

Beitrag von Lokwilli » So 15. Feb 2015, 13:29

Moin Frank,
das gefällt mir wirklich sehr gut :D

Ich habe aber dennoch eine Anmerkung: Wenn Du alle drei Gleise des Bahnhofs in beiden Richtungen verwenden willst, müsstest Du an den beiden Bahnhofsausfahrten noch was drehen.
Bei der nördlichen Ausfahrt hast Du vier Gleisewechsel in der Ausfahrt nach Links und nur einen rechts. Den ersten von Gleis 1 zu Gleis 2 müsstest Du ggf. tauschen und dort eine Bogenweiche verwenden.
Bei der Südlichen Ausfahrt würde ich die DKW nicht in Ausfahrtrichtung einbauen (Warum willst Du hier von Gleis 1 auf 3 ausfahren?) und lieber bei der Einfahrt verwenden. Zwar sollte das bei 'Rechtsverkehr' nicht vorkommen, das man von Gleis 1 auf Gleis 3 von Süd nach Nord einfahren will, aber dann kann man es zumindest.
Du kannst das aber gut auch so lassen und damit hat der Hausbahnsteig nur die Richtung Nord nach Süd - reicht vollkommen!

Der modifizierte Rundkurs mit der verlegten Bücke ist ganz nach meinem Geschmack :D

Viele Grüße und weiter viel Spaß beim Planen.
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


kleiner Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 691
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:22

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#81

Beitrag von kleiner Wolf » So 15. Feb 2015, 15:26

HeinMück hat geschrieben: Bild
Hallo Frank,

warum diese Verschwenkung im Brückenbereich.
So sieht das Ganze besser aus.

Bild

Mal ganz von der Fahrdynamik abgesehen.
Die Bahnsteiggleise sehen jetzt wirklich gut aus.
Die Weichenverbindungen verscheinen mir noch nicht ganz logisch.
Trage doch bitte mal die Fahrtfahrtrichtungen (Pfeile) pro Gleis ein.
Gruß Roland


Pieper
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 328
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 00:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Aschaffenburg
Alter: 38

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#82

Beitrag von Pieper » So 15. Feb 2015, 18:03

HeinMück hat geschrieben:Ein Einleger muss sein, wenn Du in die Mitte möchtest. :wink: Für mich wäre es dann nur logisch, diesen Einleger auch im Anlagenrahmen einzuzeichnen.
Beispiele, wie so etwas aussehen kann, gibt es hier im Forum.
Hallo Heinz,

hast du da einen Link. Mit der Suchfunktion habe ich bislang kein Beispiel gefunden.

Gruss,
Pieper


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#83

Beitrag von HeinMück » So 15. Feb 2015, 18:07

Hallo Pieper,
Schau mal unter Klappbrücke bei Bastelharry!
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#84

Beitrag von HeinMück » Di 17. Feb 2015, 20:53

Hallo Phil,
Hallo Roland,

schön, dass Ihr vorbeigeschaut habt!

Aber echt...jetzt habt Ihr mich ja voll kalt erwischt...Pfeile? Fahrtrichtungen? Rein, Raus, um die Ecke?? :?: :?: Ich wollte doch nur Fahren... :mrgreen:

Ganz ehrlich, so (weit) habe ich noch gar nicht gedacht. :oops: Für mich war es wichtig, dass ich von beiden Ein-/Ausfahrten möglichst alle Bahnhofsgleise erreichen kann, wobei ich vom Radius her die Ausfahrt (D) tatsächlich in erster Linie als Einfahrt in den SBH sehe und oben rechts als Ausfahrt aus dem SBF. Aber mehr hatte ich noch nicht an Hirnschmalz investiert. Ist das wirklich in diesem Stadium schon notwendig? In meinem Köpfchen habe ich die Vorstellung, dass eines Tages ein PC die Steuerung übernehmen kann und der sich dann seinen Weg allein sucht...Oder ist das etwas zu naiv gedacht??

Zur Brücke, Roland, muss ich sagen, dass mir gerade dieser (in meinen Augen) leichte Schwenk gerade bei langen Zügen toll aussehen müsste. Schnurgerade drüberweg erscheint mir ein bisschen .... gerade, wenn Du weißt, was ich mein? Vielleicht muss ich mir das aber auch später mal in natura genauer angucken, wie es aussehen könnte. Danke trotzdem für Deinen Besuch!

Grüße von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Benutzeravatar

DB-IV-Proto87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Tillig und Selbstbau
Wohnort: Nürnberg
Alter: 50

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U?

#85

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Mi 18. Feb 2015, 22:09

Hallo zusammen,

den Vorschlag zur Zuordnung der Bahnhofsgleise für die einzelnen Fahrmöglichkeiten (und somit die Begründung für die Weichen und Kreuzungen) findet sich hier: viewtopic.php?f=24&t=115011&start=50#p1347528

Grüße aus Nürnberg,

Alexander
Bad Herzfeld im H0puren Winter viewtopic.php?f=64&t=82565
Kontrastprogramm 240m Bodenbahn viewtopic.php?f=64&t=80903
Zeche Weststern bitte in "Module und Segmente", S-Bahn Berlin in "Dioramen" aufsuchen.


Threadersteller
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 587
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 52

Re: Von Leonardhausen nach Juliusruh - Lust auf ein U? - Definitiv!

#86

Beitrag von HeinMück » Mi 4. Mär 2015, 00:45

Hallo zusammen,

an dieser Stelle will ich mich ganz herzlich bei all den guten Geistern bedanken, die mich in den letzten Monaten bei meinen oftmals etwas sprunghaften Planungen begleitet und geholfen haben. Ich habe in den letzten 18 Monaten durch Euch so viel gelernt, dass ich jetzt eine ungefähre Ahnung von den Grundzügen einer MoBa habe...

Vielen Dank dafür!


Die Grob-Planungen erkläre ich hiermit für beendet und würde mich freuen, wenn Ihr mich auch bei der weiteren Entstehungsgeschichte meiner Bahn begleiten würdet, zum Beispiel

-> HIER
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“