Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#1

Beitrag von gaulois »

Hallo zusammen,
ich werkle schon etwas länger an einer Moselbahn und es wird auch noch viel Zeit ins Land gehen, bis sie präsentabel ist, aber vielleicht ist heute der Zeitpunkt gekommen, sie hier auch mal vorzustellen.

Meine Bahn hat im Ist-Zustand einen (noch separaten) Hafen, der in Modulbauweise als eingleisige Strecke mit Elementen des Timesavers von John Allan gebaut wurde. Angefangen hat die Bahn mit einer eingleisigen Strecke, an die dieser Hafen technisch angeschlossen werden könnte (Modul), aber optisch nicht so ganz passt. Also habe ich jetzt die Elemente: Hafen - Doppelstockbrücke Bullay-Alf - Prinzenkopf (Verteilkreis im Berg) - Hangviadukt - Bahnhof Pünderich (voraussichtlich mit Gleisplan 1969) - Sassenach (das entspräche betrieblich Ehrang, denn hier kommt nicht nur die Moselstrecke an, sondern auch eine eingleisige Bahn, das wäre dann die Eifelstrecke). Von Sassenach aus geht es nach S21 (Sassenach Tiefbahnhof, Schattenbahnhof). In Sassenach soll dann noch ein großes BW entstehen. Die eingleisige Strecke, die von Sassenach aus abgeht, führt nach Lammermoor, meinem allerersten Bahnhof, der damals noch analog ausgeführt wurde.
Die Anlage ist in den frühen 70er Jahren angesiedelt, es gibt noch Dampfloks, aber schon die Oberleitung (also nach 1971), mit den Epochen der tatsächlich auch zum Einsatz kommenden Fahrzeuge nehme ich es aber nicht allzu genau. In den Weinbergen und kleinen Burgdörfern kann man die Epoche eh kaum definieren, anders als in der Stadt.
Die Anlage soll ein Car-System bekommen (noch in der Entwicklung) und wenn möglich noch eine schmalspurige Straßenbahn in Sassenach...

So, jetzt lasse ich Bilder sprechen:

Bild
Lammermoor

Bild

Bild

Bild

Bild
Lammermoor bei Nacht

Bild
Dorf Lammermoor

Bild

Bild
Weinberg (der nicht mehr existiert)

Bild
Sassenach im Rohbau und mit Ablaufberg

Bild

Bild

Bild
ein typisches Sassenacher Geschäftshaus noch ohne Inneneinrichtung

Bild
ein paar typische Mehrsystemloks auf der Kanonenbahn

Bild
der Hafen Spannerbrück und die Spannbetonbrücke, von der er den Namen hat

Bild

Bild

Bild
der Hafen heute...

Bild
ein Hafen ist nämlich immer auch ein Spielplatz, dieser ist das schon immer gewesen...

So können hier auf verschiedene Weise Schüttgüter be- und entladen werden. Eine Waggonkippanlage (zurzeit im Umbau) und eine Entladung für die Roco-Erzwagen:

Bild
Arduino-gesteuert, versteht sich...

Bild

Bild
der entstehende Sassenstein (Kartonmodellbau)

Bild
und einige Häuser davon

Bild
100% Lebensmittelverpackungen :D

Bild
Diese Reihe hat eine Arduino-Lichtsteuerung bekommen, die den Tagesverlauf abbildet, bis gegen Mitternacht der Drummer einer bekannten Kölner Band einen Rappel kriegt und dann überall das Licht angeht...

Bild
Der Prinzenkopftunnel (selbstgegossenes Polystyrol (Yoghurtbecher)) und der Hangviadukt:

Bild

Da müssen noch ein paar zigtausend Weinstöcke gepflanzt werden, unterhalb und oberhalb :shock:

Bild
mit standesgemäßem Erzzug

Bild
von Sassenach aus gesehen

Bild
mit wiederverwendeten Weinberg-Elementen (da kommt noch Arbeit auf mich zu)

Bild Bild Bild
Wie man eine solche Fassadenwerbung macht, steht im aktuellen Eisenbahnjournal. Ich hatte es auf eigene Faust auch schon rausgefunden...

Bild
vom Bau der Doppelstockbrücke

Bild
wie sie früher aussah

Bild
und wie sie heute aussieht (Epochenteufel)

Bild
und in der guten, alten Zeit bei Nacht

Bild
einer der vielen Übersichtspläne der Anlage (Stand: vor 4 Jahren)

Bild
und der Plan vom BW
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Fränki
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#2

Beitrag von Fränki »

Hallo

Warum hast du uns das solange vorenthalten :bigeek:

Hier bleib ich dran.Alleine das Hangviadukt hats mir angetan. :gfm:
Gruß
Frank

Erlaubnis von Hr.Vorsteher/Dahlhaus/Bügel/Peplies/Kleinschmidt/Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:Schwelm-Loh/Wuppertal-Wichlinghausen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1778076

Ron_HH
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert: Di 29. Dez 2015, 19:42
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV100
Gleise: vermischt
Wohnort: HH

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#3

Beitrag von Ron_HH »

Moin,

präsentabel ist sie jetzt schon. :shock:

Wow ist die groß und die Ausgestaltung sieht schon sehr harmonisch aus.
Vor allem gefallen mir persönlich die Nachtaufnahmen am besten. :gfm:

Gruß
Ron
Benutzeravatar

ssihr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert: So 14. Jun 2015, 16:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#4

Beitrag von ssihr »

Wow! :gfm: :gfm:

Da bin ich ja schwer begeistert. Da muss ich doch gleich mal ein Abo da lassen.

Bin gespannt wie das weiter geht ...
Viele Grüße
Stefan

mein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/StefanSihr


meine Modellbahn im Forum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1918815
Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4355
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 62
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#5

Beitrag von raily »

Hallo Gerd,

sei gegrüßt, schön, daß du deine tolle Anlage nun hier vorstellst! :D

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#6

Beitrag von gaulois »

Fränki hat geschrieben: So 8. Sep 2019, 14:10 Hallo

Warum hast du uns das solange vorenthalten :bigeek:

Hier bleib ich dran.Alleine das Hangviadukt hats mir angetan. :gfm:
Hallo Fränki,
ja, sorry, aber die ganze Entwicklung der Anlage bis hierhin habe ich in einem anderen Forum dargestellt:

http://www.jkrs-modellbahntreff.de/view ... 61b7#90143

nun bin ich aber als Mitglied im MIST5 schon so halb hier mit Anlagenfotos, da habe ich mir gedacht, ich bringe mal einen kleinen Überblick auch hier unter, es war mir bisher zu anstrengend, hier und da zu posten.
Ron_HH hat geschrieben: So 8. Sep 2019, 14:23 Moin,

präsentabel ist sie jetzt schon. :shock:

Wow ist die groß und die Ausgestaltung sieht schon sehr harmonisch aus.
Vor allem gefallen mir persönlich die Nachtaufnahmen am besten. :gfm:

Gruß
Ron
Hallo Ron,
Danke, ich bin auch schon eine Weile dran...
ssihr hat geschrieben: So 8. Sep 2019, 15:12 Wow! :gfm: :gfm:

Da bin ich ja schwer begeistert. Da muss ich doch gleich mal ein Abo da lassen.

Bin gespannt wie das weiter geht ...
Hallo Stefan,
ja, gerne. Aber es zieht sich, wenn man an vielen Baustellen gleichzeitig arbeitet, weil es bei der ein oder anderen mal nicht weitergeht und ich dann die Zeit mit anderen Arbeiten fülle. Die Weinberge, davor habe ich noch Respekt. Auf dem kleinen Weinberg weiter oben im Foto sind allein 4.500 Weinstöcke, am Hangviadukt werden es etliche Tausend werden, ich schätze mal so 12 - 25 Tausend...

Wir haben ja zueinander passende Themen. Wobei mir einfällt, dass ich noch einen Kollegen habe, der sich hier im Forum auch rumtreibt und der auch Moselbahn baut, aber davon habe ich noch nichts gesehen ...
raily hat geschrieben: So 8. Sep 2019, 15:44 Hallo Gerd,

sei gegrüßt, schön, daß du deine tolle Anlage nun hier vorstellst! :D

Viele Grüße,
Dieter.
Hallo Dieter,
ja, ich hab mir gedacht, ich müsste, wenn ich hier das eine oder andere poste, zumindest auch mal was vorzuweisen haben, sonst kann das ja keiner einordnen, vor welchem Hintergrund ich schreibe.

Bei Dir habe ich auch gelegentlich vorbei geschaut, aber so richtig tut sich im Moment nichts, oder? Bei mir ist im Moment auch etwas Flaute, weil Arbeitsplatzwechsel, täglich ca. 2 Stunden mehr Fahrerei als bisher (mit dem Rad), aber es lohnt sich. Wenn verschiedene organisatorische Dinge geregelt sind (Studiwohnung meiner Ältesten, die jetzt wieder im Lande ist, Einareitung in den neuen Job), dann geht es bestimmt auch an der Anlage weiter. Im Moment stehen Beleuchtungsarbeiten an Fahrzeugen an...

also hoffe ich auf Eure Geduld
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Ralf67
Ehemaliger Benutzer

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#7

Beitrag von Ralf67 »

Hallo Gerd,

freue mich auch das Du deine Anlage hier präsentierst.

Die ersten Bilder sind sehr imposant.
Bleibe dran.

Gruß und gute Nacht.
Ralf
Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 61

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#8

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Gerd,

besser spät als nie..... und so freut es mich das Du Deine Moselbahn hier vorstellst. :D

Alleine schon das Pündericher Viadukt und die Doppelbrücke haben schon richtig klasse Dimensionen. :bigeek: :gfm:
Konzept und Gleisplan finde ich sehr gelungen. Lange Fahrstrecken in der schönen Mosellandschaft und dann das Gleisfeld mit großem BW auf der Anlagenzunge. Das hat was. :sabber:

Bei Gelegenheit werde ich wohl mal in dem anderen Forum stöbern. Freue mich auf den weiteren Ausbau und habe da jetzt mal nen Pflock eingeschlagen. :D
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4519
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#9

Beitrag von Miraculus »

GMG, guten Morgen Gerd,
bin über das Wuppertalevent zu dir gekommen. Meine Herrn, was für eine traumhafte Anlage :bigeek: . Ca. 9 Meter in der Länge, richtig?
Viel Platz um neben Stadt und Dorf auch Natur und Kulturlandschaft darzustellen. Das :gfm: richtig gut. Deine Selbstbauten zeugen von hohem modellbauerischen Niveau.

Werde mal dabei bleiben.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

wildahund
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Do 8. Jan 2015, 15:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Bodensee, Vorarlberg
Alter: 50

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#10

Beitrag von wildahund »

gaulois hat geschrieben: So 8. Sep 2019, 13:28
Bild
mit standesgemäßem Erzzug
Hallo Gerd,

ich freue mich schon auf Fotos dieser Perspektive wenn das alles begrünt ist. Wird sicher genial mit dieser imposanten Länge.
Wobei ich mir vorstellen kann was begrünt in diesem Fall bedeutet, da wird der ein oder andere Weinstock vonnöten sein, da beneide ich dich nicht :shock:
Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5403
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#11

Beitrag von Cyberrailer »

Hallo Gerd

Deine Anlage ist ja echt klasse !
Das Pündericher Viadukt ist klasse.
Die Moselbrücke bei Bulay ist auch ein Kracher... :gfm:

Gruß Mario
Benutzeravatar

modellbahnelektronik
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1507
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#12

Beitrag von modellbahnelektronik »

Hallo

Das Viadukt mit der Moselbrücke finde ich ja schon geil.
Das ist ein Hungucker

Beim Bahnhof muss ich sagen, warum werde keine Flexgleise verwendet ?
Man sieht genau die einzelnen Gleisstücke die recht schlecht passend mit Knicken dem Gleisverlauf angepasst werden:
Das wirkt leider nicht so schön.

Grüsse
Patrick
Irgendwo im Ruhrgebiet

- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1458
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#13

Beitrag von wolferl65 »

Servus Gerd,

das Teil ist bisher an mit vorbeigegangen... was für ein Projekt! Schöner Bahnhofsgleisplan, gutes Verhältnis von Personen- zu Güterzuggleisen im Bahnhof, kleines Manko bei mit in der Wüste :( ... Sanft geschwungene Bahnhöfe, genau mein Ding :D

Viel Vergnügen!
Wolfgang

P.s.: Bei der Anbindung des BW schonmal an ein Ziehgleis zum Wenden gedacht? Dann könnten die ganzen engen Radien entfallen... wo doch alles andere so vorbildnah ist...
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#14

Beitrag von gaulois »

Hallo und Danke für die Blumen,
Ja, die Weinstöcke, das wird lange dauern, bis das soweit ist...

Patrick: das sind Flexgleise, jedenfalls fast überall. Die Gleise sind aber noch nicht richtig verlegt, sondern liegen seit langem immer noch provisorisch, an der südlichen Bahnhofsausfahrt Sassenach habe ich schon viel gesägt und gelötet, an der nördlichen noch nicht und da ist auch noch nicht überall der Schwung drin, der rein gehört. Der muss natürlich drin sein, ein langer, gerader Bahnhof wirkt nicht so. Liegt vielleicht noch ein wenig an den Segmentkanten... Vielleicht meinst du aber speziell die Gleise in der Richtungsgruppe des Ablaufbergs? Da sind in der Tat vom vielen Spielen wieder ein paar Knicke drin, die werden aber später schnurgerade sein.

Wolfgang, kann man die Geraden in Deinem Bahnhof noch anpassen? Beeindruckend finde ich jedenfalls, wie Du die Tunnel gebaut hast. Da muss ich mir was von abgucken für den Prinzenkopf und den Reiler Hals. Weiter bin ich noch nicht in Deinem thread (rückwärts). Und ja: Die Radien auf Deiner Bahn sind echt beneidenswert, da komme ich nicht mit...

Beim BW werde ich mich übrigens ein paar Ideen von Dir bedienen, Mario, zumindest, was die Fahrleitungsmeisterei angeht, die hat mich schon vor langem veranlasst, mir entsprechende Bauteile zu besorgen für ein Kitbash.
Zuletzt geändert von gaulois am Di 19. Nov 2019, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#15

Beitrag von Lookmotive »

Hallo Gerd,

da hast du dir ein schönes Projekt vorgenommen. Das Thema klingt interessant und die Fotos zeigen gelungende Anfäge und versierte Handwerkskunst.

Das Einzige, was mich bei den Fotos stutzig macht, ist das Lademaß in der S-Kurve. Für die damals noch zeitgenössischen Zweiachser mag das gehen, aber bei längeren Wagen...? Gab es das beim Vorbild? Ich dachte, die gehören an Geraden.
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#16

Beitrag von gaulois »

Hallo Rüdiger,
tja, was soll ich sagen. Das ist eine "Jugendsünde" in meinem ersten Bahnhof. Dass die Anlage mal so groß wird und man woanders ein Lademaß besser einsetzen könnte, wusste ich damals noch nicht. In Lammermoor gibt es nur kurze Wagen für kurze Baumstämme, wegen der Geografie war hier die S-Kurve nötig und der Ladeplatz des Holzhändlers ist nah am Bahnhof bla bla bla, jetzt bin ich am Ende meiner Ausreden.

Nein, es ist tatsächlich eine der Sünden aus meiner frühen Bahnzeit. Sie abzureißen habe ich aber keine Veranlassung gesehen...
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#17

Beitrag von Lookmotive »

Hallo Gerd,

danke für die erklärende "Ausrede"... wenn es bei dir betrieblich passt und nur kurze Rungenwagen eingesetzt werden, erfreue dich und uns unverändert an bzw. mit deinem Frühwerk.
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet
Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1278
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#18

Beitrag von reinout »

Das sieht realitätsnah aus! Super-wiedererkennbares Pündericher Hangviadukt. Dazu die Brücke... Schön.
Das Viadukt ist fast die optimale Motive für eine Paradestrecke, doch?

Meine eigene Bahn ist etwa 40km nördlicher angesiedelt: im Eifel :) Also werde ich dein Projekt gerne vervolgen.

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#19

Beitrag von gaulois »

Hallo Reinout,
gerne, wenn es was zu berichten gibt... Deine Strecke zweigt quasi von meinem Bahnhof Sassenach ab, der betrieblich in etwa Ehrang enstpricht, allerdings ist das bei mir der eingleisige Streckenast, der nach Lammermoor führt. Kein Eifelname, kein typisches Eifel-EG, aber irgendwie doch so ein bisschen so gedacht. Viel später mal, wenn ich bei den anderen Baustellen durch bin, könnte hier auch eine adäquate Eifel-Bebauung stehen...
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2180
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 59

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#20

Beitrag von Jürgen »

Hallo Gerd,

ganz nett, würde der Schwabe sagen, der ja bekannterweise auch bei Komplimenten sehr sparsam ist. "Net gebroddelt ist g'nug g'lobt". In diesem Sinne darfst Du das als großes Kompliment verstehen ...

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."
Benutzeravatar

d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 840
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Apps
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kraichgau (Baden)
Alter: 55
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#21

Beitrag von d021384 »

Hallo Gerd,
eine sehr schön Anlage (ich bin kein Schwabe :lol: ), der ich gern auf der Spur bleibe.
Die Integration von Modulen inklusive der Anpassung auf räumliche Begegebenheiten finde ich sehr interessant.
Du sprichst häufiger von Arduino. Was machst Du da alles mit und wie?
Grüße aus'm Kraichgau,
Frank

Bild
.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....
Benutzeravatar

Threadersteller
gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#22

Beitrag von gaulois »

Hallo Frank,
im Moment ist Bau-Flaute. Was den Arduino angeht: Gebaut habe ich bisher eine Lichtsteuerung, die "Geschichten erzählen" kann, d. h. 20 Fenster, die im Rahmen gewisser Toleranzen über die Nacht verteilt an und aus gehen dabei sind auch ein paar "Fernseher", d. h. LEDS, die das typische bläuliche Flimmern wiedergeben und das in drei verschiedenen "Programmen" (man kann die Einschaltquoten sehen), dann eine Weichensteuerung mittels Servos, die einerseits eine realistische Stellbewegung ermöglichen soll, andererseits aber über ein Stellpult eine Start-Ziel-Steuerung ermöglichen soll. Das ist noch nicht fertig. Ein Arduino ist ausgerichtet für das Entladen von Selbstentladewagen im Hafen und für die - leider noch auf Eis liegenden - Servo-Steuerung einer Waggon-Kippanlage. In Planung: Schattenbahnhof-Automatik mit Zuglängenmessung und Speicherung, Erkennung der Züge über RFID und Zuweisung der entsprechenden freien Gleisabschnitte, Stellung von Weichen und Signalen etc. Ist ein System von Arduini, das aber seit ungefähr 10 Monaten erst mal auf Eis liegt. Hat Gründe, die außerhalb der Moba liegen. Dann wären da noch so Sachen wie das Ansteuern von kleinen Bildschirmen, die Steuerung des Car-Systems mit Bushaltestellen und Ausweichstellen für LKW und Busse auf einspurigen bzw. schmalen Straßen (Moselrandweg), die sind aber noch im Planungsstadium. Hat was mit den Magnetstreifen, den nötigen "Weichen" und dem Auslesen von Hall-Sensoren oder Reed-Kontakten zu tun. Dann wäre da noch eine Drehscheibensteuerung... letztere Baustellen alle erst in Planung, nicht in Umsetzung.
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Recycle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 56
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#23

Beitrag von Recycle »

Hallo,

auf Deine Anlage bin ich durch Deinen Post bei reinouts Eifelburgenbahn aufmerksam geworden.

Am Anfang Deines Freds schriebst Du, dass Du Bilder sprechen lässt. Und das tun sie. Ich komme aus der Region und kenne die Bullayer Brücke und den Pündericher Hangviadukt gut aus eigener Anschauung. Beides ist Dir gut gelungen. Nur dass man unter der grandiosen Aussicht vom Prinzenkopfturm im Kreis fahren kann, ist mir neu :fool: .

Sehr schön und absolut passend ist der lange Erzzug mit Doppeltraktion. Gefällt mir sehr gut. Ich bin mal gespannt wie das Ganze aussieht, wenn Du die Weinstöcke gepflanzt hast.

Vermutlich kennst Du den Kanonenbahn Rundwanderweg (https://www.zell-mosel.com/html/seiten_ ... nbahn.html). Falls Du Dich gerne wandernd betätigen solltest, kann ich den nur empfehlen.

Grüße von der Mosel
Gruß Christian

Meine Projektch-N: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=3&t=176150

Bild
Benutzeravatar

TEEvt115Fan
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert: Do 5. Jul 2018, 19:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2,CC-Schnitte,ITRAIN5
Gleise: K-Gleis, C Gleis
Wohnort: Osnabrücker Land
Alter: 64
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#24

Beitrag von TEEvt115Fan »

Hallo Gerd,
habe deine Seite heute zum ersten mal gesehen, ich muß schon sagen, hast du bislang klasse gemacht, der Bahnhofsbereich hat schon eine klasse Größe und deine Bauten sind schon eine Augenweide. :gfm: :gfm:

Bin auf weitere Fotos gespannt...

Gruß
Kalle
Epoche III bis Anfang IV, Märklin Anlage im Entstehen :hammer:3ter Neuanfang seit seit über 20 Jahre, Schattenbahnhöfe C-Gleis sonst K-Gleis,
Züge: Bekennender Dampf+ Diesel-FAN! :hearts:
OpenCar mit BiDiB
Benutzeravatar

KaBeEs246
InterCity (IC)
Beiträge: 952
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Von Sassenach nach Bullay - noch ne Moselbahn

#25

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Gerd,

eine große, über die Jahre gewachsene, Anlage mit selbstgebauten Identmerkmalen, das hat schon was. :gfm:
Dass da vieles noch unfertig oder, da 15 Jahre alt, nicht mehr up-to-date ist, stört mich nicht. Ich habe da ja irgendwo auch einen fertigen selbstgebauten Hosenträger und einen geplanten gesehen, das kostet ja alles Zeit, von den tausenden Weinstöcken mal abgesehen.
Schön, dass du uns nun auch in diesem Forum an deiner Anlage teilhaben lässt. Mein Fuß ist jedenfalls in der Türe.
An einer Arduino-Steuerung für das Car-System basteln zwei Experten in unserem Verein übrigens ebenfalls.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“