Irgendwo im südlichen Ruhrgebiet/bergisches Land

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Irgendwo im südlichen Ruhrgebiet/bergisches Land

#1

Beitrag von Aedelfith »

Nach mehr als einem Jahr Planung,nach der Rückkehr (2 Jähriger Zwischenstopp in Karlsruhe) in heimische Gefilde beginnt heute offiziell der Baustart meiner neuen Anlage. Manche werden sich vllt noch an meine Anlage "Waldisenburg (Westf) erinnern. Diese wird nun nach und nach rückgebaut, je nach Baustadium der neuen Anlage, um Schienen etc. weiter zu verwenden um so Kosten zu sparen.


Namentlich: Von Waldisenburg (Westf)ins Bergische


Warum ein neuer Anfang. Nun die alte Anlage hat doch ein paar Fehler in sich aufgewiesen, beispielsweise keine vernünftige Wendel oder durchdachter Schattenbahnhof, sodass ich diese eh neu gebaut hätte. Wie es der Zufall wollte, konnte ich aber auch einen neuen Raum übernehmen, sodass ich auch das Konzept etwas umstellen konnte. So wird die jetzige Anlage als Multideckanlage ausgeführt.
Auf Ebene 0 befindet sich der Schattenbahnhof, sowie ein Bahnhof im Bergischen. Derzeit schwanke ich noch zwischen Dahlhausen und Dahlerau, beides an der Wupper, sowie Kräwinklerbrücke, Hallenberg oder Halver. Gegenüber von einem dieser Bahnhöfe, die ich alle in maßstäblichen Längen ausführen kann, wird der erste Schattenbahnhof errichtet. Über diesem ein zweiter und darüber, auf Ebene 1 Waldisenburg (Westf). An dem Gleisplan feil ich aber noch, da der Baubeginn hier erst Mitte/Ende nächsten Jahres beginnen soll, wenn Ebene 0im ROhbau soweit gediehen ist, das ich in die Höhe gegen kann. Zugrunde gelegt wird entweder der Gleisplan Sprockhövel (auch maßsstäblich umsetzbar), eine Hemer, oder eine aufgewertete Variation von Waldisenburg,
Möglicherweise fragt sich der ein oder andere: Maßsstäblich, wie geht das? Nun der Raum weißt die Maße 10m mal 4m auf, sodass ich eine MIttelzunge von 8m bauen werde. Und bei 8m sind solche "kleinen" Bahnhöfe an eingleisigen Strecken durchaus realisierbar.
Zudem entstehen auf diesem Weg auch 2 wunderschöne Paradestrecken a 10m auf der Wandseite. Ggf, das wird dann der aufgezeichnete GLeisplan der Ebene 1 auf Packpapier zeigen, ist auch die Darstellung einer Zechenanlage (Zeche alter Haase möglich => gemäß dem Fall auf Ebene 1 gewinnt Sprockhövel). Aber wie gesagt, bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter und ich werde es anhand von 1 zu 1 Zeichnungen auf Packpapier abhängig machen.
Planungsprogramme sind zwar schön, aber 1 zu 1 ist halt immernoch was anderes

Aber genug geschrieben. Hier erstmal die ersten BIlder, wenn auch noch nicht viel zu sehen ist


So sah es vor zwei Monaten aus, nachdem dem ganzen entrümpeln, ausmisten und aufräumen voran gegangen ist. Hab ja auch noch einen Beruf :-D

Bild


Nach dem Anschluss der Lampen nd dem Streichen, sowie des Verlegen des PVC Bodens sieht der Raum heute, den 10 Oktober 2019 nun so aus. Kabelkanäle müssen noch an die Decke, da habe ich aber noch keine passenden gefunden und 2 Wandreste gestrichen, nachdem dort die Heizungen ausgetauscht wurden. Das kann ich aber alles gut parallel machen, da die LED Leuchten über den Gängen hängen und die Heizkörper nicht von der Anlage zugestellt werden.

Bild

Bild

Den heutigen Tag, sowie die kommenden werde ich mich um die Unterkonstruktion kümmern, sodass ich mit Glück Mitte/Ende nächster Woche die Platten auflegen kann und mittels Packpapier die oben erwähnten Gleispläne 1 zu 1 aufzeichnen, den Schattenbahnhof bereits lege und mich dann für einen dieser Bahnhöfe entscheide. Für meinen Winterurlaub Anfang Dezember wäre dann die Elektrik angepeilt, sowie die Inbetriebnahme von Train Controller, da ich mich entschlossen habe, diese Anlage mittel TC zu steuern. Diese weißt nämlich eine Größe auf die manuell Digital nicht mehr handhabbar ist und mir Train Controller von der Beschreibung her einfach zusagt (auch das Konzept Spontanfahrten in einen zuvor eigens erstellen Fahrplan zu integrieren sowie die Möglichkeit der Nutzung sequenzieller Schattenbahnhöfe [was wiederum Kosten an Weichen reduziert]))
Zuletzt geändert von Aedelfith am So 24. Mai 2020, 12:40, insgesamt 3-mal geändert.
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#2

Beitrag von Der Dampfer »

Das gibt's ja gar nicht.....der Stephan ist wieder da....jetzt laus mich der Affe :!: :fool: :fool:
Und du hast Dir viel vorgenommen ,wie sehe werter Stummifreund.
Das wird ja ein Riesenteil .....bin gespannt was da kommt.Dir ein herzliches Willkommen zurück :!:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 49

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#3

Beitrag von Andy_1970 »

Hallo Stephan,
auch von mir ein herzliches :welcome: back/zurück!
Freut mich sehr, dass Du wieder mit dabei bist und uns an Deinem neuen Projekt teilhaben lässt. :P
Werde ich auf jeden Fall gespannt mit verfolgen!
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#4

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Stephan,

schön, hier wieder von Dir zu lesen. Ich hatte Deine Anlage schon vermisst, mir war aber nicht klar, dass Du einen kompletten Neustart planst. Auf den Hinweis hin, habe ich aber mal Deinen Planungsfaden angeschaut und das sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus, auch wenn ich über die Ebenen etwas den Überbblick verloren habe :-D

Was mir noch nicht ganz klar ist: Dort hattest Du geschrieben, dass die obere Ebene auf 170cm sein soll, die untere Eben aber 100-110cm. Hast Du da dann noch einen Podest oder so etwas geplant? Ich hätte sonst eher erwartet die untere Ebene vielleicht auf 80cm und selbst 150cm ist noch recht hoch.

Ich hatte meinen Bahnhof selber mal auf etwas unter Kopfhöhe (bin etwas über 180cm groß), vielleicht 150-160cm, aufgebaut und der ist nur 40cm tief. Du kommst zwar von beiden Stein ran, aber dafür scheint die Zunge ja auch 120cm tief zu sein. So schön das auch ist, würde ich das nicht mehr machen, da es zum Arbeiten keinen Spaß macht, und bei mir waren es schon abnehmbare Segmente. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#5

Beitrag von Aedelfith »

@ WIlli, ja ich lebe noch :-D Nur stand der Anlagenbau halt auf Eis. Wenn du für 2 Jahre nur jedes zweite Wochenende in der alten Heimat bist, lohnt ein weiterbau nicht wirklich, zumal zu dem Zeitpunkt klar war, das ich wieder zurück komme und einen größeren Raum bekommen kann :-D
Ergo war da eher Ideensammlung angesagt bzw. später auch Planung mit dem Ergebnis der nun entstehenden Multideckanlage

@ Andy, ich bin selbst gespannt. Die Rahmen stehen nun ja schon zur Hälfte, die Grundplatten stehen auch schon im Keller und Montag/Dienstag an meinen freien Tagen geht es mit dem Rahmenbau voll weiter. Danach beginnt der Zwischenschritt, auf Packpapier die in dem Planungsprogram bestehenden Pläne für Ebene 0 zu übertragen und abzuwägen, welcher es wird. Einen groben Überblick der Möglichkeiten habe ich ja Eingangs schon erwähnt.

@ Dirk, eine Sorge kann ich dir nehmen, die obere Ebene 1,70m sind nicht mehr aktuell. Habe mir vor 2 Monaten vor dem Streichen mal potenzielle Anlagenhöhen an die Wand gezeichnet. Dabei bin ich recht schnell zu der Erkenntnis gekommen, das 1,70 vllt doch etwas hoch ist. Insofern bin ich zu dem Punkt gelang, dass sich Ebene 0 auf 110cm befinden wird und Ebene 1 auf 140cm bis 150cm (Waldisenburg hat auch eine Höhe von 140 bzgl. der Sichtbaren Ebene gehabt). Dies erlaubt auch einen Zwischenschattenbahnhof mit 15 bis 20cm Höhe, sodass man auch an die hinteren Gleise kommt. Und da beide Schattenbahnhöfe nicht mehr als 5 Gleise aufweisen sollen, diese aber jeweils rund 730 cm Nutzlänge (Stichwort sequenzieller Schattenbahnhof) aufweisen, sollte auch genügend Stauraum für Zuggarnituren vorhanden sein. Hoffe konnte deine "Verwirrung" etwas beseitigen.

So nun aber erstmal Abendessen machen und dann ab zur zweiten von drei Nachtschichten :-D

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2186
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#6

Beitrag von GottfriedW »

Hallo Stephan,

toll dass du ein neues Projekt hast und dabei nicht in einen engen Raum eingezwängt bist.
Das Modellbahnzimmer sieht super aus.
Der Plan sieht auch schon ganz gut aus.
Ich wünsche dir ein glückliches Händchen bei der endgültigen 1:1 Planung und viel Spaß (trotz anstrengender Schichtarbeit)
beim Bau.

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356

Benutzeravatar

aircooledrolf
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: cs 2 , railware
Gleise: c- gleis
Wohnort: recklinghausen
Alter: 58
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#7

Beitrag von aircooledrolf »

hallo Stephan

muss mich jetzt hier auch mal einhaken , ich habe gelesen dass du eventuell railware benutzen möchtest !
ist die Entscheidung da schon gefallen ?
ich selbst fahre mit railware und würde gern kontakt mit anderen nutzern aufbauen weil man sonst ganz schlecht an hilfe und tipps kommt !
meine anlage ist zwar nicht so imposant wie dein plan aber railware ist ja die grössse ziemlich egal ,
ich habe immer wieder mal ein paar macken im betireb die ich mir nicht selbst erklären kann und da denke ich 4 augen sehen mehr als 2
ich würde mich freuen wenn du allein schon wegen der räumlichen einverstanden wärest

in diesem sinne , fröhliches gerüstbauen , Rolf
ROLFSBURG 1 : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 84#p755445
ROLFSBURG 2 : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=144031

märklin h0 -c-gleis anlage , Steuerung MS 2, zweigleisige Hauptstrecke mit Nebenbahn , viel gleis und viel Landschaft , viel VW

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#8

Beitrag von Aedelfith »

@ Gottfried, willkommen im Fred ;-) Ja, da ist was dran, das der Raum gewisse Freiheiten bietet. Aber mal im scherzhaftem Ernst,: Ist nicht jeder Raum eigentlich zu klein :-D
Wobei ich mit dem ganz gut bedient bin, auf 8m länge der Raumzunge kann man doch ohne Probleme Dahlhausen (Wupper) oder Kräwinklerbrücke maßstäblich unterbekommen ;-)

@ Rolf, die Entscheidung ist noch nicht gefallen. TC klingt nämlich auch interessant. Bin da derzeit noch am hin und her überlegen. TC hat den Vorteil das es ne einfache Version zum testen gibt. Bei Railware wäre ich direkt bei 500 Euro dabei und ggf mehr, wenn mir das nicht zusagt. Im Vergleich gelesen, bietet für meinen Zweck nämlich TC mehr als Railware


Nun aber ein kleiner Zwischenstandsbericht. Der Rahmen steht, ebenso die Grundplatten, auf die ich nun im ersten Schritt morgen wie ich ZEit finde und Samstag definitiv Packpapier auflegen werde um 3 Gleispläne für den Bhf aufs Papier zu bringen, sowie den Streckenverlauf an der Wandzunge. Wenn ich mich dann, so hoffe ich, am Samstag für den "idealen" Bahnhof entschieden habe werde ich ab Montag nächster Woche den Straßenverlauf, Gebäudeplatzierungen und sonstiges relevantes zusätzlich auf das Packpapier bringen, bevor ich dann diesen endgültigen PLan mittels Durchschlagpapier (nennt man das so? auf der Arbeit nennen wir es jedenfalls so) auf das Holz übertrage und dann alles ausschneiden werde.
So genug geredet, nun vier Bilder vom aktuellen Stand der Dinge
p.s.: MIt dem Rahmen wird die Anlage noch größer als nur auf dem Papier :bigeek: Und die Kabelkanäle für die Deckenbeleuchtung rufen auch noch, denke habe da nun ne gute Lösung gefunden. Aber das wird sich auch noch zeigen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Genua
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: mit den Fingern
Gleise: Piko-A / Tillig
Wohnort: Oldenburg
Alter: 47

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#9

Beitrag von Genua »

Moin Stephan,
das sind ja Riesenfortschritte in kurzer Zeit. Klasse! Die Räumlichkeiten sind ja wirklich super für eine respektable Anlage. Da schaue ich doch gerne wieder rein :D

Schöne Grüße
Henning


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#10

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Stephan
Woaow.....willst du morgen fertig sein?Du legst ja ein Tempo vor...Donnerwetter.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

aircooledrolf
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: cs 2 , railware
Gleise: c- gleis
Wohnort: recklinghausen
Alter: 58
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#11

Beitrag von aircooledrolf »

hallo Stephan

alles gut , hier im Forum sind auch deutlich mehr TC Fahrer als railware Nutzer ,
der Hersteller von railware ist wohl auch sagen wir mal etwas schwierig , ich fahre damit weil ich es sehr günstig bekommen habe und es vorher im betrieb gesehen habe ,
meine bahn ist schon recht weit gediehen und ich könnte dir gerne anbieten meine Umsetzung von railware vorzuführen wenn es der entscheidungsfindung dient ,
ich fahre aber auch ( noch ) nicht vollständig mit dem Programm ( rw 6 ) es werden nur fahrstrassen und bahnhöfe getseuert , die züge selbst also Geschwindigkeit , licht und Sound stelle ich mit der cs 2 ein
also , Angebot steht , wenn du möchtest können wir Fahrstunde spielen

in diesem sinne , glück auf , Rolf
ROLFSBURG 1 : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 84#p755445
ROLFSBURG 2 : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=144031

märklin h0 -c-gleis anlage , Steuerung MS 2, zweigleisige Hauptstrecke mit Nebenbahn , viel gleis und viel Landschaft , viel VW

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#12

Beitrag von Aedelfith »

Servus Leute, heute meld ich mich nur bzgl der Antworten. Neue Bilder erfolgen vermutlich gegen Ende dieser, Anfang nächster Woche. Bin ja derzeit dabei den 10m Schenkel seinen Höhenverlauf mittels Platten zu verleihen, bzw. Blenden anzubringen und dann erstes Styrodur zu kleben für das Herausarbeiten der Landschaft. Dieser Schenkel bliebt ja gleich, egal welchen Bahnhof ich auf Ebene 1 letztendlich bevorzuge.

Bei der Innenzunge ist noch immer GLeisplanübertragen angesagt. Dahlhausen (Wupper) sowie Kräwinklerbrücke sind bereits zu Papier gebracht. Hallenberg und Dahlerau fehlen noch. Derzeit tendiere ich aber von der 1 zu 1 Zeichnung zu dem Bahnhof Dahlhausen (Wupper). Der bietet einfach mehr Rangiermöglichkeiten, bzw Bedienmöglichkeiten bis ich mit der zweiten Ebene beginne. Bissel Fahrbetrieb soll ja auch schon möglich sein, wenn ich mit Ebene 2 anfange :fool:

@ Henning: Relativ ne: Mein beim Rohbau sieht man schnell was entstehen, wenn alle Latten passend zurecht gesägt anhand eines Konstruktionsplans ;-) Außerdem hatte ich ja auch tatkräftige Hilfe von meinen beiden Neffen ( 4 und 2) wobei die mit den Latten, die ich noch nicht brauchte lieber einen Gehweg gelegt haben und mir die auch nur widerwillig überlassen haben, als ich wieder welche für nen Rahmen brauchte :-D

@ WIlli: Tempo ist relativ, siehe meine Antwort bzgl Hennig :-D

@ Rolf, wenn ich mich für Railware entscheide kann man das durchaus ins AUge fassen, aber derzeit favorisier ich Train Controller, auch Weill ich da mit der Bronze Version "nur" 109 Öcken zahlen muss und nicht direkt 500 € versenke, wenn ich mit dem Programm nicht klar komme (was bei Railware durchaus so sein kann, da es da keine Abstufungen gibt)


Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#13

Beitrag von Aedelfith »

Servus Leute, bin zwar bautechnisch nicht so weit wie ich wollte (Brückenpfeiler fehlen noch und ein paar Schienen, sodass der Lückenschluss erstellt werden kann) aber etwas an der Landschaft habe ich dennoch geritzt. Demzufolge konnte ich es gestern nicht lassen mal eine Stellprobe mit einem Güterzug zu machen und davon ein paar Schnappschüsse zu machen. Diese Schnappschüsse wollte ich nun einfach lose zeigen.
Bzgl des Bahndamms, der mag dem ein oder anderen vllt auf den Bildern steil erscheinen, aber das sind exakt 45 Grad, also das Maximum für nicht bindige Böden also auch vorbildgerecht. Dennoch überlege ich den etwas flacher zu machen und dann mit einer Stützmauer zu arbeiten wie man sie auf Bild 1 schon erkennen kann.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#14

Beitrag von Aedelfith »

Servus Leute,

heute mal keine Perspektivansicht, sondern 4 Bilder von Stellproben wozu ich gerne eure Meinung wüsste. Es geht um die Stimmigkeit der Durchfahrtshöhe unterhalb der Brücke. Bedenkt, diesen Anlagenteil werde ich versuchen im Zeitraum um 1920 gestallten, sodass ich bezogen auf Lackierung Preußenfarben fahren lassen kann, also auch das Farbschema der Deutschen Reichsbahn bis 1933. Daher wollte ich auch das Umfeld passend gestalten und darum auch die Frage bzgl. Brückenhöhen.
Nebeneffekt, da es sich um eine Nebenbahn handelt und ich den Vorbildplan vorliegen habe hat sich am Bahnhof bis zur Stilllegung der Nebenbahn nichts geändert, sodass ich getrost auf die Bundesbahn bis 1965 (+5 Jahre) problemlos fahren lassen kann.
Ps: Der DDR Wagen auf der Brücke dient lediglich der Stellprobe. Er gehört zu einem Interzonenzug der später auf der Anlagenebene 2 verkehrt.

Variante 1 wäre eine Durchfahrtshöhe 5,5 cm in H0, also 4,785m real

Bild

Bild

Variante 2 würde eine Durchfahtshöhe von 4,5 cm in H0, dementsprechend 3,915min real aufweisen.

Bild

Bild

Ich persönlich tendiere ja zu der Variante 2, sodass dort eine kleine Mausefalle entstehen würde die es in der Form in Bochum sogar an einer Eisenbahnbrücke bis weit nach dem 2. Weltkrieg gab. Insofern bei einer Nebenbahn definitv erst recht denkbar.

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1796
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#15

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Moin Stephan,

schön das du nach etlichen Irrungen und Wirrungen wieder da bist.
Und dann kommst du gleich wieder mit einem Mords Projekt daher...10 x 4 Meter! Also das ist mal eine Ansage. Und wenn man liest, was da so entstehen soll....2 Bahnhöfe, Paradestrecke und der ein oder andere Gleisanschluss an der Strecke. Das alles mit beschaulichem Nebenbahnflair....und was habe ich gelesen? Die Bahnhöfe sollen maßstäbliche Länge erhalten?

Du kannst einen echt neidisch machen mit deinem Projekt... 8)

Was dein aktuelles Problem angeht: Nimm als Durchfahrtshöhe den goldenen Mittelwert von 5 cm. Ich denke das sollte ganz gut passen, für alle Epochen.

Viel Durchhaltevermögen beim Bauen

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1372
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#16

Beitrag von wolferl65 »

Servus Stephan!

Deinen alten Thread kenne ich noch gut aus der stillen Beobachterposition hier im Forum vor den Zeiten meiner Gleiswüste. Besonders die deutliche aber "gepflegte" Patinierung ist mir noch gut in Erinnerung.

Finde es gut, die anstehenden Projekte hier nicht nur zu zeigen, sondern auch - wenn es passt - zur Diskussion zur stellen. Damit habe auch ich nur die besten Erfahrungen gemacht. Freu mich auf Fortschritte, das wird bestimmt ein feines Projekt!

Gruß
Wolfgang

P.s.: Nach StVZO von 1937 und daraus bis heute gültigen Normen (h max. KFZ = 4 m, Standard-Durchfahrthöhe 4,5 m) liegt Andreas mit seinen 5 cm schon richtig...
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2186
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#17

Beitrag von GottfriedW »

Hallo Stephan,

Beispiele aus der (aktuellen) Realität:
Eisenbahnbrücke Jagstzell (B 290 Ellwangen - Crailsheim): 3,50m, hier kracht es öfters.
Allacher Tunnel (Umfahrung MUC): Höhenkontrolle löst bei ca. 4,30m aus.

Es geht also fast alles: 4,5cm für eine alte Brücke gehen, aber manchmal mit Schrammen (keine Ahnung,
wie hoch die Landwirtschaft einst geladen hatte), mit 5cm könnte man heute locker leben,
5,5cm wären eher modern.

Reizvoll wäre sicher die niedere Durchfahrtshöhe, du könntest dann (temporär) auch mal eine "knappe" Durchfahrtsszene
arrangieren oder gar einen Crash.

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#18

Beitrag von Aedelfith »

Zunächst einmal danke für eure Antworten. Hilft schon etwas bei der Lösungsfindung der passenden Durchfahrtshöhe. Aber das wird sich sicherlich noch eine Woche hinziehen. Bin da mit mir selbst noch etwas am grübeln, auch im Hinblick von Glaubhaftigkeit und der Vorbildhöhe. Denn die muss sicherlich auch irgendwo zu finden sein :-D
Derweilen widme ich mich der Elektrik, sodass ich mit Glück Ende nächster Woche schon die ersten Probefahrten unternehmen kann. Und die will ordentlich ausgeführt werden, sodass später keine Probleme auftreten. Auch die Trennstellen für die später, für den PC Betrieb vorgesehenen Gleisbelegtmelder, müssen angelötetet werden. Insofern noch ein Grund besonders gründlich und sauber zu sein.

@ Andreas, wird später nur einen Gleisanschluss geben, nicht mehrere. Und das wird entweder ne Zeche oder ne Kokerei, je nachdem was dann besser von der Optik passt. Aber dafür muss ich erst auf Ebene 2 gelangen, und davor will ich Ebene 1 ordentlich haben. Also bis zur Ausgestaltung gekommen sein und die auch zu 90% abgeschlossen haben.

@ Wolfgang, dafür ist das Forum doch da. Sich auch Meinungen anderer anzuhören. Und dank dir kenne ich nun die STvO von 1937.Bringt mich auch schonmal etwas weiter bezüglich des Höhenproblems ;-)

@ Gottfried, danke für die Vorbildinfos. Die dienen definitiv als Anhaltspunkt, wenn ich denn die Vorbild höhe nicht rausfinden kann ;-)

Und damit erstmal allein einen kommenenden frohen zweiten Advent
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#19

Beitrag von Aedelfith »

So Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr ist auch schon zwei Tage alt und in den letzten drei freien Tagen habe ich wieder etwas an der Bahn gewerkelt. Zumindest in den Zeiten wo meine Freundin arbeiten war (ich habe von diesen Montag bis einschließlich heute ja frei gehabt, ergo 2 Werktage für meine Freundin in denen ich was schaffen konnte) oder wir nicht nach Möbeln für unsere Wohnung gestöbert haben, sobald der Wanddurchbruch erledigt ist und das Einrichten/Renovieren beginnen kann.

Lange rede kurzer Sinn was also seit den letzten Bildern geschehen ist. Zum einen habe ich mich nun für die Durchfahrtshöhe von 5,5cm entschieden. Finde das persönlich dann doch optisch am nettesten und nicht zu gedrungenen. Weiterhin konnte ich den Kreisschluss mit einer kleiner Feier "festlich" begehen, indem meine beiden Neffen die ersten Gäste waren die wie hypnotisiert den Zug- und Rangierfahrten (an der Ladestraße, Laderampe und dem Güterschuppen gefolgt sind.
Demzufolge ist auch klar das ich mich für einen Gleisplan entschieden habe und es wurde "Trommelwirbel" der Bahnhof Dahlhausen (Wupper) [ hier zu finden http://www.sporenplan.nl/html_de/index.html ] mit geringfügigen Modifikationen. Zum einen habe ich in Verlängerung zu Gleis 2 in Richtung Krebssöge ein Anschlussgleis für einen Kohlenhändler hinzugefügt, der Mittels Rutsche beliefert wird. der freie Raum zwischen Gleis 1 und der Ladestraße habe ich mit einem Aufstellgleis versehen. Das kann nun Realität gewesen sein oder auch nicht (Hinweise auf das Vorhandensein eines solchen habe ich jedenfalls nicht gefunden) aber ich fand es dennoch irgendwie passend, auch bzgl von Rangierbewegungen und Zugaufstellungen in den Gütergleise.
Genug der Worte, nun folgen die Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Überblick

Bild

Plan für die nächsten Tage: Weiterer Landschaftsbau mit Styrodur, das gerade Ausrichten der Schienen, sowie deren Patinierung. Danach werde ich mich mit dem PC Steuerungsprogramm befassens ofern dann nicht die Renovierung Wohnung im Vordergrund steht nachdem der Wanddurchbruch erfolgt ist (wird alles auch genug Geld benötigen und das steht derzeit im Vordergrund).
Aber Landschaftsbau mit Styrodur geht immer, das erfordert wenig Geld und ich hab noch etwas über.

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1230
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#20

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Stephan,

hier bist du also abgeblieben, ich hab mich schon gewundert das in deinem alten trööt nix mehr geht :shock:
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#21

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Stephan,

das habe ich gerade in meinem Archiv gefunden:

https://abload.de/img/dahlhausenwupper1968yekf5.jpg

Auch wenn Du die Gleise schon grob liegen hast, ist das vielleicht trotzdem noch interessant für Dich.

Ansonsten noch eine Anmerkung zu deiner Böschung: Auch wenn 45° noch zulässig sein sollte, Regelsteigung ist 1 zu 1,5. Das sähe schon besser aus. Meist sieht es nicht mehr so gut aus, wenn man an die zulässigen Grenzen geht. Vielleicht wäre da eine Stützmauer zumindest auf eine Teilhöhe nicht schlecht
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2186
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - Baustart

#22

Beitrag von GottfriedW »

Hallo Stephan,

schöne Baufortschritte. Die 45° find ich jetzt nicht so schlimm, da kommen sicher Gebäude davor und mit dem Bewuchs (unten höher als oben) kann man da noch was wegtarnen.
Frohes Schaffen, auch wenn der Ausbau der Wohnung vorgeht, wünscht dir

Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische - erstes Video

#23

Beitrag von Aedelfith »

Servus Leute und nachträglich allein ein frohes neues Jahr.

@ Heinz, ja so langsam wird es. Wie heißt es so schön: Eile mit Weile :fool:

@ DIrk, hab dir ja schon in der PN was geschrieben. Bzgl. des Böschungswinkels: Gut das du den nochmal erwähnst. Der ist mir echt abhanden gegangen. Hab da heute mal eine Bodenbelagsmatte von Mininatur hingelegt und der ist doch etwas Arg steil. Dachte das Grünzeugs nimmt die Steilheit etwas weg. Daher werde ich da nochmal nacharbeiten, angefangen habe ich ja heute schon, aber mir ist das Styrodur ausgegangen -.- Daher schau ich nochmal auf dem Spitzboden was ich da vom "Altmaterial" weiterverwenden kann (zumal ich dann auch den Tunnelberg angehen kann)

@ Gottfried, wie ich eben geschrieben habe, der Bewuchs tarnt das leider nicht weg (was ich ja gehofft habe) daher muss ich da nochmal ran.


So, zum Abschluss gibt es ein erstes Vide mit Bewegung. Erhofft euch abe nicht Zuviel, ist echt nur eine, vllt etwas übertriebene, Nahaufnahme im sichtbaren Bereich und steilem noch zu ändernden Böschungswinkel und wackliger Führung.

https://www.youtube.com/watch?v=2JXxTcBoQsU

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

#24

Beitrag von Aedelfith »

Heute mal etwas neues von mir. Zwar nicht viel aber dennoch bin ich etwas voran gekommen. Habe mich die letzten Tage etwas mit dem Anlagenabschluss westlich des Bahnhofes beschäftigt (wenn man annimmt das das EG nördlich steht).
Und hier ist das vorläufige Ergebnis

Bild

Bild

Bild

An der Stelle, wo nun weiß ist, wird sich später der Anlagenhintergrund befinden.

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

#25

Beitrag von Aedelfith »

Auch wenn zu den letzten Bildern keine Reaktionen kamen, wollte ich dennoch über den aktuellen Baustand berichten.
Bin mit der Landschaftsgestaltung mit dem Styrodur fast durch. Es fehlt lediglich eine Ecke, da warte ich abe rnoch auf Zunnelinnenwände. Erst dann kann darüber der "Bergbau" beginnen. Insofern habe ich gestern und heute etwas weiter an der Unterführungsecke gearbeitet.
Genauer gesagt an der Platzierung der Gebäude, sowie dem Straßenverlauf und der Lokalisation des Flusses. Nun aber genug der Worte und wie meist die Bilder unkommentiert ;-)


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“