MobaLedLib: 768 LEDs, Servos, Sound, …………… Neu: Ver.: 2.0.0

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#642

Beitrag von Hardi »

Hallo Platinen Designer,

ich habe die Platine welche wir an Donnerstag beim Stammtisch zusammen begonnen haben jetzt fertig gestellt:
Bild

Und das ist die Unterseite:
Bild

Ein paar Kleinigkeiten habe ich noch geändert:
  • einen zusätzlichen bedrahteten 100nF Kondensator für Rolf (Den SMD Kondensator für Hubert habe ich natürlich drinnen gelassen).
  • Auf Alfs Wunsch hin habe ich den 4-polien Anschluss für das Kabel entfernt (aber durch einen 6-poligen Anschluss ersetzt)
  • Zur Einspeisung der 12-16V ist jetzt an der Platinen Unterkante Platz für eine steckbare Schraubklemme.
Die Platine ist nur 16x50mm klein. Und weil immer noch Platz übrig ist würde ich am liebsten noch ein paar LEDs einbauen, habe es mir aber gerade noch verkneifen können und den Platz für eine Beschriftung genutzt.

Hier der Schaltplan:
Bild
Das Geschichte könnt Ihr euch auch hier herunterladen: https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_ ... tender.zip
In der ZIP Datei sind die Eagle Dateien und ein paar PDF Dateien mit Schaltplan und verschiedenen Ansichten der Platine. Das Ganze ist aber noch nicht zur Produktion freigegeben. Ich warte noch auf Eurer Feedback.

Wenn es keine Einwände gibt, dann werde ich 12 Stück davon auf eine Platine integrieren.

Für die Stummis die nicht am Stammtisch teilnehmen konnten:
Mit der Schaltung kann man drei Glühbirnen oder andere 12- 16V Verbraucher über die MobaLedLib ansteuern. Sie kann auch für LED-Lampen mit fest eingebauten Vorwiderständen verwendet werden. Ein Ausgang ist für 400mA, die beiden anderen für 200mA bei einer Maximalen Spannung von 50V ausgelegt. Kurzzeitig kann der erste Ausgang bis zu 1A, die beiden Anderen bis zu 500mA liefern.
Mehrere dieser Platinen können aneinandergereiht und über einen Wannenstecker angeschlossen werden.


Es hat mir auch viel Spaß gemacht die Platinen mit Euch zu erstellen.
Jetzt könnt Ihr bald eine Schaltung auf der Anlage einsetzen an der Ihr mitgewirkt habt.

Hardi

P.S.:
Wer keine Lust zum bestücken der Platine hat kann aber genauso dieses Teil kaufen:
https://www.tindie.com/products/ericgu/ ... -extender/
Es kann sogar 4A pro Kanal und ist sehr günstig: ~ 9€.
Allerdings hat es keinen MobaLedLib Stecker zum Anschluss an die Verteilerplatine. Aber man kann ja ein entsprechende Flachkabel an die Lötaugen anschließen.
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4555
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#643

Beitrag von hubedi »

Hallo Hardi,

Respekt, es passt.
Aber schreibt man die "Stumis" nicht mit zwei 'm' ... soviel Platz wäre unten auf der Platine auch noch gewesen ... :D

Ja, ja ... ich bin ja schon weg ... :fool:

LG
Hubert

PS: Anders herum klingt es übrigens besser ... so richtig nach einer Bierzelt-Schrummel-Tanzband aus den 60ern ... "Hardi and the Stummis" ... hat doch was ... vlt. mache ich mal ein Werbeplalat für meine Modelleisdiele ... :D
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#644

Beitrag von Hardi »

Hallo Hubert,

Danke für den Hinweis. Ich habe mir gleich noch ein "m" gekauft und es eingebaut...

Ich komme dann mal wieder vorbei, wenn Deine Eisdiele fertig ist. Ich hätte aber gerne eine große Waffel mit 4 Kugeln (Stracciatella, Vanille, Himbeere und Malaga).

Hardi

P.S.: Aus wie vielen Molekülen besteht eigentlich eine Kugel Eis im Maßstab N?
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“
Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#645

Beitrag von ThKaS »

Hardi hat geschrieben: Sa 26. Okt 2019, 11:47 Hallo Wissbegierige,
.....

Diese Zeile kopiert man mit „Strg+C“ in die Zwischenablage und über „Strg+V“ in das Arduino Programm „23_B.LEDs_AutoProg.ino“ welches sich im gleichen Verzeichnis wie der Prog_Generator_MobaLedLib befindet %USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
Die neue Makro Zeile kommt vor die Zeile:
#include "LEDs_AutoProg.h"
Das sieht dann so aus:
Bild


Achtung: Speichern nicht vergessen.
....
Hallo Hardi,

danke für die Anleitung.
Allerdings ist die 23B.LEDs_AutoProg (zumindest bei mir) schreibgeschützt.
Wenn ich die nach Kopie des "Define...." in ein anderes Verzeichnis speichere, findet die Übertragungsfunktion diese nicht und meldet z.B. den Fehler einer "morsecode not declared in this scope", weil sie vermutlich auf die schreibgeschützte Originaldatei zugreift.
ThKaS hat geschrieben:Gibt es dazu eine Lösung?
ThKaS hat es richtig gelesen hat geschrieben:Habe meinen Fehler gefunden (wer lesen kann ....), wollte die über die Arduino-IDE das Beispiel editieren.
Habe jetzt Notepad++ verwendet und wie angegeben:
%USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
editiert.
Und schon gings.
Ich freue mich schon auf die Integration der beiden Excels.

Andererseits hatte ich ja ganz am Anfang mal ein bisserl mit a) Farben und b) DCC gespielt.
Farbenspiel:
Die Möglichkeit fehlt mir aktuell ein wenig.
Schön wäre es, wenn bei jeder Übertragung die *.ino Datei mit den Zeilen aus dem Generator erzeugt und neu in ein Verzeichnis gespeichert würde. Mit z.B. aufsteigender Nummerierung o.ä.
Die könnte man dann editieren und direkt aus der IDE wieder übertragen

DCC
Ich hatte mir mal testweise für 10 RGB-LEDs eine Flash-Lösung gebaut. Z.B. als Blitzlichtgewitter.
Ich habe nur die Lösung mit An/Aus gesehen.
Jetzt würde ich das gerne über einen DCC-Taster (z.B. DCC 3-Rot) für eine Anzahl t Sekunden laufen lassen.
Gibt es da eine Möglichkeit dazu?
Nutzung wäre z.B. bei Nutzung einer Computersteuerung: Lokfest am Ringlokschuppen, Lok fährt auf die Bühne, Fahrstrasse löst Folgeaktion aus, Blitzlichtgewitter startet und endet nach t Sekunden.

Prog_Generator
Wenn man da eine Zeile vollständig einträgt, dann aber die Spalte "Beleuchtung, Sound, oder andere Effekte" editieren möchte, kommt immer wieder die Komplettauswahl aller Effekte. Schön wäre es, wenn die schon vorbelegten Parameter gezogen werden könnten, wenn man wieder den selben Effekt nimmt, nur um z.B. ein paar Zeitparameter zu ändern.

Das sind nur ein paar Anregungen, vllt. deckt sich das ja mit den Wünschen anderer Nutzer.
Zuletzt geändert von ThKaS am Mo 28. Okt 2019, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#646

Beitrag von Hardi »

Hallo Thomas,
ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26
Hardi hat geschrieben: Sa 26. Okt 2019, 11:47 .....
Diese Zeile kopiert man mit „Strg+C“ in die Zwischenablage und über „Strg+V“ in das Arduino Programm „23_B.LEDs_AutoProg.ino“ welches sich im gleichen Verzeichnis wie der Prog_Generator_MobaLedLib befindet %USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
....
Allerdings ist die 23B.LEDs_AutoProg (zumindest bei mir) schreibgeschützt.
Eigentlich sollte die Datei nicht schreibgeschützt sein. Sie wird genau darum vom Bibliotheksverzeichnis in einen Ordner kopiert in den der Benutzer schreibrechte hat.
Dadurch existieren zwei Versionen des Programms. Eine in der Bibliothek und eine im Benutzerverzeichnis. Wenn Du die Zeile:

Code: Alles auswählen

%USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
in die Adresszeile des Windows Explorers kopierst, dann wird das Verzeichnis im Benutzer Bereich geöffnet. Der Ausdruck „%USERPROFILE%” wird dabei automatisch durch Deinen Benutzernamen ersetzt. Mit einem Doppelklick wird diese Datei in der Arduino DIE geöffnet. Hier kann die Datei gespeichert werden.

Dummerweise gibt es aber in der Bibliothek noch die Originaldatei. Diese wird geöffnet wenn Du über das Arduino Menü Beispiele kommst. Hier ist die Datei schreibgeschützt ;-( Vielleicht sollte ich das in der Deutlich hervorheben oder die Datei unter einem anderen Namen abspeichern

Danke für den Hinweis.


ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 Schön wäre es, wenn bei jeder Übertragung die *.ino Datei mit den Zeilen aus dem Generator erzeugt und neu in ein Verzeichnis gespeichert würde. Mit z.B. aufsteigender Nummerierung o.ä.
Die könnte man dann editieren und direkt aus der IDE wieder übertragen
Ich weiß nicht ob das nötig ist? Eigentlich ist doch das gute am Prog_Generator das man nichts mehr mit der Arduino IDE am Hut hat. Alles wird vom Excel aus gemacht. Eigentlich ändert man auch nichts mehr an der INO Datei. Leider ist das momentan noch nötig, solange der Patern_Configurator noch nicht mit dem Prog_Generator verheiratet ist.

Im Excel kann man beliebig viele Seiten mit den verschiedenen Versionen anlegen. Diesen kann man sprechende Namen geben so dass man sie wieder finden. Zum Anlegen einer neuen Seite klickt man mit der rechten Maustaste auf den Reiter „DCC“. In dem daraufhin erscheinenden Menü wählt man „Verschieben oder kopieren…“:
Bild
und setzt dann in diesem Dialog:
Bild
Das Häkchen bei „Kopie erstellen“. Danach kann wieder über die rechte Maustaste der Seite einen neuen Namen geben (siehe erstes Bild). In einer der nächsten Versionen werde ich das noch etwas komfortabler gestalten. Im Pattern_Configurator ist das bereits über den „Neues Blatt“ Knopf möglich. Hier kann man auch eine oder mehrere Excel Seiten in eine separate Datei speichern.


ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 DCC
Ich hatte mir mal testweise für 10 RGB-LEDs eine Flash-Lösung gebaut. Z.B. als Blitzlichtgewitter.
Ich habe nur die Lösung mit An/Aus gesehen.
Jetzt würde ich das gerne über einen DCC-Taster (z.B. DCC 3-Rot) für eine Anzahl t Sekunden laufen lassen.
Gibt es da eine Möglichkeit dazu?
Nutzung wäre z.B. bei Nutzung einer Computersteuerung: Lokfest am Ringlokschuppen, Lok fährt auf die Bühne, Fahrstrasse löst Folgeaktion aus, Blitzlichtgewitter startet und endet nach t Sekunden.
Dazu verwendet man mehrere „Flash()“ Funktion mit kurzer Zufälliger Zeit und steuert diese gemeinsam an (Gleiche DCC Adresse). Momentan muss man das über einen AnAus Befehl von DCC machen. Später kann man dazu die „Monoflop()“ Funktion der Bibliothek verwenden. Diese kann momentan aber nur im „Experten“ Modus des Excel Programms verwendet werden.



ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 Prog_Generator
Wenn man da eine Zeile vollständig einträgt, dann aber die Spalte "Beleuchtung, Sound, oder andere Effekte" editieren möchte, kommt immer wieder die Komplettauswahl aller Effekte. Schön wäre es, wenn die schon vorbelegten Parameter gezogen werden könnten, wenn man wieder den selben Effekt nimmt, nur um z.B. ein paar Zeitparameter zu ändern.
Ja, das ist sehr unschön und wird auch demnächst eingebaut.



ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 Das sind nur ein paar Anregungen, vllt. deckt sich das ja mit den Wünschen anderer Nutzer.
Ganz vielen Dank für die Anregungen. Ich bin sicher, dass es viele andere Nutzer gibt die sich darüber freuen.

@All: Zeigt Thomas Euren Dank per „Bedanken“ Knopf oben in seinem Artikel wenn seine Anregungen mit Euren Wünschen überlappen.
Natürlich könnt Ihr auch jederzeit Eigene Ideen und Wünsche posten…

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“
Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#647

Beitrag von ThKaS »

Hallo Hardi,
jetzt hatten wir uns überschnitten....
Hardi hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 11:22
ThKaS hat geschrieben: .....
Diese Zeile kopiert man mit „Strg+C“ in die Zwischenablage und über „Strg+V“ in das Arduino Programm „23_B.LEDs_AutoProg.ino“ welches sich im gleichen Verzeichnis wie der Prog_Generator_MobaLedLib befindet %USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
....
Allerdings ist die 23B.LEDs_AutoProg (zumindest bei mir) schreibgeschützt.
Eigentlich sollte die Datei nicht schreibgeschützt sein. Sie wird genau darum vom Bibliotheksverzeichnis in einen Ordner kopiert in den der Benutzer schreibrechte hat.
Dadurch existieren zwei Versionen des Programms. Eine in der Bibliothek und eine im Benutzerverzeichnis. Wenn Du die Zeile:

Code: Alles auswählen

%USERPROFILE%\Documents\Arduino\MobaLedLib_0.9.0_Autoprog\23_B.LEDs_AutoProg
in die Adresszeile des Windows Explorers kopierst, dann wird das Verzeichnis im Benutzer Bereich geöffnet. Der Ausdruck „%USERPROFILE%” wird dabei automatisch durch Deinen Benutzernamen ersetzt. Mit einem Doppelklick wird diese Datei in der Arduino DIE geöffnet. Hier kann die Datei gespeichert werden.

Dummerweise gibt es aber in der Bibliothek noch die Originaldatei. Diese wird geöffnet wenn Du über das Arduino Menü Beispiele kommst. Hier ist die Datei schreibgeschützt ;-( Vielleicht sollte ich das in der Deutlich hervorheben oder die Datei unter einem anderen Namen abspeichern


Danke für den Hinweis.
hab es dann doch noch gelesen und gefunden. Hattest es ja gut beschrieben :-)
Hardi hat geschrieben:
ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 Schön wäre es, wenn bei jeder Übertragung die *.ino Datei mit den Zeilen aus dem Generator erzeugt und neu in ein Verzeichnis gespeichert würde. Mit z.B. aufsteigender Nummerierung o.ä.
Die könnte man dann editieren und direkt aus der IDE wieder übertragen
Ich weiß nicht ob das nötig ist? Eigentlich ist doch das gute am Prog_Generator das man nichts mehr mit der Arduino IDE am Hut hat. Alles wird vom Excel aus gemacht. Eigentlich ändert man auch nichts mehr an der INO Datei. Leider ist das momentan noch nötig, solange der Patern_Configurator noch nicht mit dem Prog_Generator verheiratet ist.
Vllt sehe ich es einfach noch nicht. Wie könnte ich ein brennendes Haus mit blau/grünem Feuer darstellen? Kann ich das im Pattern-Konfigurator ändern?
Hardi hat geschrieben:
ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 09:26 ...Blitzlichtgewitter startet und endet nach t Sekunden.
Dazu verwendet man mehrere „Flash()“ Funktion mit kurzer Zufälliger Zeit und steuert diese gemeinsam an (Gleiche DCC Adresse). Momentan muss man das über einen AnAus Befehl von DCC machen. Später kann man dazu die „Monoflop()“ Funktion der Bibliothek verwenden. Diese kann momentan aber nur im „Experten“ Modus des Excel Programms verwendet werden.
Ich hatte das mit mehreren Flashfunktionen und einer DCC-Adresse gemacht. Funktionieren da auch "krumme" Sekundenwerte?
Hardi hat geschrieben: Später kann man dazu die „Monoflop()“ Funktion der Bibliothek verwenden. Diese kann momentan aber nur im „Experten“ Modus des Excel Programms verwendet werden.
dieser Expertenmodus ist aber wohl aktuell noch nicht einzuschalten, oder?

Danke für Deine schnellen Antworten.
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP
Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#648

Beitrag von ThKaS »

Moin moin,

unabhängig von meinen vorherigen Posts habe ich gerade eine etwas seltsame Beobachtung gemacht:

Versuchsaufbau:
1xDCC-Nano
1xLED-Nano
versorgt werden beide aus der Gleispannung (Märklin MS2), a) direkt an den DCC-Nano über den Optokoppler, b) über einen Step-Downregler mit 5V, der bis 3A kann.
Diese 5V nutze ich auch für 10 RGB-LEDs und 2 WS2811 mit je 3 kleinen LEDs

A) Die LEDs 1-5 machen 5x Flash über DCC Adresse 3 An-Aus, startend Aus
B) Die LEDs 6-8 machen 3x Flash über DCC Adresse 5 An-Aus, startend Aus
C) Die LED 9 macht ein Windrad über DCC Adresse 4 An-Aus, startend Aus
D) Die LED 10 macht ein Morsezeichen DCC Adresse 6 - Rot, startend Aus
E) Die beiden WS2811 machen ein DepSignal4, also 2 Module für 4 Signalbegriffe, startend mit HP0, entspricht 1 in der Konfig

Jede Funktion für sich Alleine geht.

Jetzt aber die Beobachtung:
Wenn E) Läuft und ich schalte B) an, läuft E) problemlos weiter
Wenn E) Läuft und ich schalte C) an, läuft E) problemlos weiter
Wenn E) Läuft und ich schalte D) an, läuft E) problemlos weiter
aber Wenn E) läuft und ich schalte A) an, geht E) mit dem ersten LED-Blitz aus. Schalte ich A) wieder aus, bleibt E) aus, bis ich E) wieder neu schalte

Auch eine Umkonfiguration auf A) hat 3 LEDs, B) hat 5 LEDs ändert nichts.

Die A) und B) LEDs waren auf die Farbe cyan eingestellt. (C2-3)
Wenn ich die Farbe der A) auf Alle "1" / weiß umstelle, ist der Effekt weg und E) läuft normal weiter

Irgendwie seltsam
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#649

Beitrag von Hardi »

Hallo Thomas,
ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 11:44 Vllt sehe ich es einfach noch nicht. Wie könnte ich ein brennendes Haus mit blau/grünem Feuer darstellen? Kann ich das im Pattern-Konfigurator ändern?
Generell sollte das möglich sein, aber nicht mit dem Pattern_Configurator. Damit werden nur Regelmäßige Muster erstellt. Feuer hat ja einen eher zufälligen Charakter. Das ist in einer anderen Funktion Implementiert. Aber auch das könnte man auf speziellen Wunsch anpassen. Ich verwende dazu die „HeatColors_p“ Farbtabelle der genialen FastLED Bibliothek. Diese Tabelle enthält typische Farben eines Feuers. Man könnte diese Farbtabelle aber auch ganz einfach gegen eine Eigene Tabelle austauchen. Damit kann man dann jede gewünschte Farbkombination und Häufigkeit definieren. Aber das geht nicht so auf die Schnelle.


ThKaS hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 11:44 Ich hatte das mit mehreren Flashfunktionen und einer DCC-Adresse gemacht. Funktionieren da auch "krumme" Sekundenwerte?
Hardi hat geschrieben: Später kann man dazu die „Monoflop()“ Funktion der Bibliothek verwenden. Diese kann momentan aber nur im „Experten“ Modus des Excel Programms verwendet werden.
dieser Expertenmodus ist aber wohl aktuell noch nicht einzuschalten, oder?
Die „Flash()“ verwendet. wie die meisten Funktionen, intern Millisekunden. Mit dem Zusatz „Sek“ oder „Min“ können diese umgerechnet werden. Hier können auch Kommazahlen benutzt werden. Der C++ Präprozessor berechnet daraus die Millisekunden.

Der Expertenmodus ist schon nutzbar, aber man muss einige Änderungen von Hand machen. Das folgende Bild zeigt das.
Bild
Ich habe hier zwei Varianten ausprobiert von denen nur eine aktiviert sein sollte. Mit der „Monflop()“ Zeile wird das Blitzlichtgewitter per DCC Kommando gestartet.
Wenn man diese Zeile deaktiviert und dafür die „Random()“ Zeile aktiviert, dann werden die Fotografen alle zwei Minuten mal für 2 bis 3 Sekunden wach.

In beiden Fällen wird eine Zwischenvariable 200 benutzt welche man manuell eintragen muss. Diese darf natürlich sonst nicht verwendet werden.

In einer zukünftigen Version des Excel Tools will ich das komfortabler machen.

Zu Deinem Problem in #648 kann ich so nichts sagen. Das ist sehr seltsam. Schicke mir doch bitte mal die Excel Datei als Mail. Die Adresse findest Du hier: (Hardi).

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“

karlz
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 53
Registriert: Di 25. Dez 2018, 17:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco
Wohnort: St.Pölten
Alter: 71
Kontaktdaten:
Österreich

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#650

Beitrag von karlz »

Hallo Hardi,
ich kann zwar über deinen Link den Pattern_Configurator.xlsm herunterladen, aber nicht die Pattern-Config_Examples??? :oops:
lg _Karl
Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#651

Beitrag von ThKaS »

karlz hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 17:24 Hallo Hardi,
ich kann zwar über deinen Link den Pattern_Configurator.xlsm herunterladen, aber nicht die Pattern-Config_Examples??? :oops:
lg _Karl
Moin Karl,

gehe nach https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib und mache einen vollen Download als zip (rechts oben grüne box).
Da ist dann alles drin. Entpacken und an die richtige Stelle kopieren.
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP

rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#652

Beitrag von rolfha »

Hallo Thomas,
bei mir traten rings um die 5 V Phänomene bei den LEDs je nach Spannung auf. Ich persönlich bevorzuge getrennte Spannungsversorgungen für Schiene und Beleuchtung. Ich habe von alten Handys und anderen USB Geräten 2 A / 5V Steckernetzteile, die sich als sehr geeignet und stabil erwiesen haben. Während des Bastelns nehme ich auch oft Powerpacks die gut 5 V liefern.
Probiere doch mal eine getrennte Stromversorgung und schaue ob die Effekte dann immer noch da sind.
Rolf
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#653

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

Dank der ausführlichen Fehlerbeschreibung von Thomas konnte ich den Fehler in der XPattern Funktion heute Morgen um kurz vor 3 Uhr (nach alter Zeitrechnung) verhaften!

Vielen Dank Thomas, dass Du ein so gutes Phantombild des Fehlers skizziert hast.

Eigentlich waren sogar 4 Fehler. Es ist unglaublich, das es trotzdem Meistens funktioniert hat. Drei Probleme sind mir schon vor einiger Zeit aufgefallen.
Rolf: Als Du mich letztens Besucht hast habe ich Dir gezeigt, dass beim Überblenden von Blau nach Weis kurz ein grüner Blitz kam. Das trat bei einer weiteren Knopfdruck Aktion auf unserer Anlage auf. Damit schaltet man die Beleuchtung in einen Guckfenster zum „unterirdischen“ Bereich an bzw. wechselt die Farben.

Dieser Fehler hat auch für das seltsame Verhalten gesorgt das Thomas im Beitrag #648 beschrieben hat. Glücklicherweise hatte ich das bereits entdeckt und behoben, aber noch nicht in der offiziellen Version hoch geladen ;-(
Es waren zwei nicht initialisierte „for“ Schleifen die für dieses seltsame verhalten gesorgt haben. Komisch, das der Compiler das nicht angemeckert hat. Außerdem hat eine falsch plazierte Klammer für eine falsche Überblendzeit gesorgt.

Nachdem Thomas diese Korrektur bei sich getestet hatte ist Ihm ein weiteres Problem aufgefallen.
Beim Überblenden von einen zum anderen Signalbild ist das Programm manchmal hängen geblieben. Das ist aber nur dann aufgetreten wenn Fotografen in der nähe waren.
Noch so ein seltsamer Effekt. Hier stand die Anzahl der Eingangsvariablen des Ausfahrtsignals auf 7 anstelle von 4. Dadurch wurden die folgenden Variablen ebenfalls zur Umschaltung des Signals benutzt. In dem Fall war das eine Variable welche das Zufällige blitzen des Fotografen ausgelöst hat...

=> Software ist leider nie ganz Fehlerfrei. Das beste Beispiel dafür kommt aus Redmond.

Wenn Euch irgend was an der Bibliothek komisch vorkommt, dann meldet Euch Bitte.


Ich werde Heute Abend ein neues Release der MobaLedLib veröffentlichen.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“

ditohan
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DigiKeijs DR5000, TC Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Erlach, Schweiz
Alter: 76
Niederlande

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#654

Beitrag von ditohan »

Hallo Hardi,

So, Sommer ist vorbei, das Schiff in Unterhalt, ich habe wieder Zeit für den Modellbahn und MobaLedlib!

Die liebe Chin haben etliche Teilen geliefert, jetzt geht erst mal das Löten weiter, dann kommt das Testen.

Zum Löten und Anschluss habe ich einige Fragen:

1. Wie wird die Hauptplatine mit Spannung versorgt? Ueber eine Arduino?
2. Ich habe WS2812b Chips bekommen. Wie baue ich die auf das Mainboard ein? Die 5-polige Anschluss haben diese WS2812b nicht, nur vier Anschlüsse...
3. Ich benutze RJ10-Buchsen. Welches ausgehendes Pin hat welchen Funktion? 1=5V, 2=Sig-in, 3=Erde, 4=Sig-out?

Ich muss mich ja wieder ein wenig einarbeiten - das Excel-Programm sieht aber wahnsinnig gut aus. Kompliment! :gfm:

Gruss,

Han

aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 980
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#655

Beitrag von aftpriv »

Servus Han

schau Dir das Datenblatt an: https://cdn-shop.adafruit.com/datasheets/WS2812B.pdf

Gruß Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#656

Beitrag von Hardi »

Hallo Han,

vielen Dank für das Kompliment zum Excel Programm.
ditohan hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 16:30 1. Wie wird die Hauptplatine mit Spannung versorgt? Ueber eine Arduino?
2. Ich habe WS2812b Chips bekommen. Wie baue ich die auf das Mainboard ein? Die 5-polige Anschluss haben diese WS2812b nicht, nur vier Anschlüsse...
3. Ich benutze RJ10-Buchsen. Welches ausgehendes Pin hat welchen Funktion? 1=5V, 2=Sig-in, 3=Erde, 4=Sig-out?
Zu 1.
Die Hauptplatine kann, wenn wenige LEDs angeschlossen sind, über den USB Port des Arduinos versorgt werden. Beide Arduinos bekommen über ein Kabel ihren Saft. Wenn mehr als 500mA verbraucht werden kann der zweite Arduino auch mit dem PC verbunden werden. Dann ist bis zu ein Ampere möglich. Eine RGB LED braucht maximal 60mA. Daraus kann man berechen wie viele LED angeschlossen werden können. Dabei sollte man natürlich eine gewisse Reserve einkalkulieren. Wenn mehr LEDs benutzt werden sollen dann benötigt man ein externes Netzteil.
Hier https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_ ... eitung.pdf wird das noch mal beschrieben.

Zu 2.
Ich vermute dass Du einzelne einzelne LEDs bekommen hast und nicht diese (Links im Bild):
Bild
Das ist schlecht ;-( Wie viele Teile hast Du denn bekommen?

Im ersten Beitrag unten https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... =a&start=0 findest Du mögliche Bezugsquellen für die LEDs und hier https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_ ... eitung.pdf wie sie Angeschlossen werden.

Zu 3.
Ja, die Nummern stimmen.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“

ditohan
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DigiKeijs DR5000, TC Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Erlach, Schweiz
Alter: 76
Niederlande

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#657

Beitrag von ditohan »

Hallo Hardi,

Besten Dank für das schnelle Antwort!

Zu den WS2812B: genau davon hat mich Alf in seinen vorhergehende Message das Datenblatt angegeben!

Wie verbinde ich diese LED mit der Hauptplatine?

Merci,

Han
Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#658

Beitrag von Worldworms »

Hey Hardi,

hab heute mal nen kleinen Testaufbau gemacht und schon mal in den Pattern_Configurator reingeschaut.
Das ist ein wirklich mächtiges Teil. Wahnsinn.

Ein kleiner Fehler ist mir auf gefallen, in der Ergebnis Zeile sitzen die // Slash zum ausdokumentieren als Backslash \\. Das meckert dann auch der Kompiler an, ich hab es mir geändert, aber vielleicht machst du das mal noch als Standard.

Ich werde morgen mal die Arduinoplatine bestücken und danach an meine Büro DR5000 hängen, und dann können wir uns mal um meine KS Signale kümmern.

Bis dahin
Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#659

Beitrag von rolfha »

Hallo Han,
die 4 poligen WS2812b sind ohne Widerstand und Kondensator. Beide werden für die Funktion benötigt, deswegen arbeiten wir mit diesen kleinen 10mm Durchmesser Platinchen, die Hardi in seinem Foto hat. Dadurch entfällt das anlöten von Widerstand und Kondensator an jede LED. Ich hatte am Anfang den gleichen Fehler gemacht und dazu noch die Mini-Bauform mit 3,5x3,5mm bestellt. Die liegen jetzt da und werden unter Erfahrung verbucht.
Rolf

PS: ich habe mein Bootchen heute bei 10Grad 35 Km den Rhein rauf ins Winterlager gefahren.
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch Do. 24.

#660

Beitrag von Hardi »

Hallo Han,
ditohan hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 22:10 Wie verbinde ich diese LED mit der Hauptplatine?
Die LED wird an gewinkelte Pfostenleisten (z.B. Reichelt BKL 10120528) gelötet und mit dem entsprechenden Buchsenleisten auf die Platine gesteckt. Das sieht man hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=288

Die LED ist nicht unbedingt nötig. Sie kann auch wie hier https://github.com/Hardi-St/MobaLedLib_ ... eitung.pdf beschrieben durch einen 100 Ohm Widerstand ersetzt werden.

Edit: Falschen Winkelstecker ersetzt

Hardi
Zuletzt geändert von Hardi am Mi 30. Okt 2019, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“
Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#661

Beitrag von Hardi »

Hallo Ronny,

vielen Dank, Ich hoffe der “Wahnsinn“ bezieht sich nur auf das Programm und nicht auf den Autor :-)
Worldworms hat geschrieben: Di 29. Okt 2019, 22:13 Ein kleiner Fehler ist mir auf gefallen, in der Ergebnis Zeile sitzen die // Slash zum ausdokumentieren als Backslash \\. Das meckert dann auch der Kompiler an, ich hab es mir geändert, aber vielleicht machst du das mal noch als Standard.
Das ist erstaunlich. Dieser Fehler ist noch keinem aufgefallen obwohl er direkt sichtbar ist. Kein Wunder, dass man dann die versteckten Fehler so lange suchen muss. In dem Fall liegt es aber auch daran, dass ich immer die zweite Zeile mit dem Makro verwende.
Dabei könnte man die „Ergebnis“ Zeile mit geringen Modifikationen auch direkt in den Prog_Generator einfügen. Dazu muss nur die LED Nummer (die erste Zahl) durch „#LED“ und das „SI_1“ durch „#InCh“ ersetzt werden. Das gefällt mir.

Den Fehler habe ich gleich in der heute Nacht hoch geladenen Version behoben.

@Alle: In der Arduino IDE kann ab sofort die Version 0.9.2 der MobaLedLib herunter geladen werden. Sie behebt die von Euch entdeckten Fehler (und enthält hoffentlich keine neuen Fehler).
Hier habe ich beschrieben was man bei der Installation beachten muss:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=541

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
͏͏͏ viewtopic.php?f=7&t=165060
͏͏͏ https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr unter meinem Profil bei „Webseite“

Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 68

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#662

Beitrag von Railcar »

Hi Hardi,
Hardi hat geschrieben: Mi 30. Okt 2019, 07:38
Die LED wird an gewinkelte Pfostenleisten (z.B. https://www.reichelt.de/10pol-stiftleis ... D_BwE&&r=1) gelötet und mit dem entsprechenden Buchsenleisten auf die Platine gesteckt. Das sieht man hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=288
irgendwie ist das nicht ganz schlüssig. Die gewinkelten Stiftleisten sind im Rastermaß 2mm, die Buchsenleiste auf der Platine sind im RM 2,54. Die gewinkelten Stiftleisten sollten auch im RM 2,5 sein - sonst gibt das ganz schön Spannung in den Bauteilen und den Lötstellen.

Ulrich

DHC500blau
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 23:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3/CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: z. Zt. weit im Norden
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#663

Beitrag von DHC500blau »

Railcar hat geschrieben: Mi 30. Okt 2019, 13:10 irgendwie ist das nicht ganz schlüssig. Die gewinkelten Stiftleisten sind im Rastermaß 2mm, die Buchsenleiste auf der Platine sind im RM 2,54. Die gewinkelten Stiftleisten sollten auch im RM 2,5 sein - sonst gibt das ganz schön Spannung in den Bauteilen und den Lötstellen.

Ulrich
Hallo Ulrich,

die passenden gewinkelten Stiftleisten im RM 2,54 gibt es bei Reichelt unter Bestellnummer BKL 10120528.

Beste Grüße
Lorenz

Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 68

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#664

Beitrag von Railcar »

Lorenz,
ich hab auch die 2,54 genommen, nur warum nimmt Hardi 2,00 - das passt irgendwie nicht.
Ulrich

WolfHo
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Do 10. Okt 2019, 18:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Railware, Arduino
Gleise: Arnold
Wohnort: Dietzenbach
Alter: 75
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#665

Beitrag von WolfHo »

Hallo Hardi,

Herzlichen Dank für die viele Arbeit und die neue Version der MobaLedLib.

Habe (bin jetzt wieder zurück in D) auf meinem Notebook Deine neue Version 0.60 herunter geladen und alles ganz neu aufgesetzt. Hat auch zunächst gut funktioniert.

Habe zunächst nur die Zeilen Bsp 1/2/3 aktiviert.

Allerdings funkt bei mir nicht alles:

Beim Übertragen auf den Arduino erscheint eine Fehlermeldung

Atmega328old: ungültiger Wert für die „cpu“-Option des Boards „nano“.

Es findet keine Übertragung auf den Nano statt. Wenn ich dann aber direkt in die Arduino-IDE gehe und dort direkt das Hochladen auslöse, wird hochgeladen und der Arduino führt zumindest einige (nicht alle) LED-Steuerungen aus.

Ich hoffe, dass Du Dir darauf einen Reim machen kannst, oder was habe ich da evtl. falsch gemacht?!

Viele Grüße
Wolf
SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.34, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit

Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 68

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neue Ver. 0.9.2

#666

Beitrag von Railcar »

Hallo Wolf,
Kann es sein dass dein Nano nicht den alten bootloader braucht sondern den Neuen? Oder es ist der neue aktiviert und du brauchst den Alten?
Stell doch Mal in den Optionen den bootloader anders ein .
Verwendest du nur den LED Nano oder auch DCC?
Ulrich
Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“