Willkommen 

Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#1 von Hardi , 26.08.2020 12:53

Unsere erste Anlage

Es war mir sehr wichtig, dass unsere beiden Töchter, wenn sie einmal groß sind, selber ein Bild an die Wand hängen können und ein gewisses technisches Verständnis haben. Darum habe ich ihnen schon früh „Spielsachen für Jungs“ geschenkt. Mit den ferngesteuerten Autos, welche wir selber zusammengebaut haben, konnte ich sie aber nicht ködern. Das ist mir erst mit der Modelleisenbahn gelungen.

Angefangen hat es ganz klassisch 2010 unter dem Weihnachtsbaum. Jedes der drei Kinder und der Papa haben eine Startpackung bekommen.



Unser Sohn war damals gerade 3 Jahre alt und konnte auch schon mitspielen. Er hat den „Lino“, die blaue Lok vom „Zirkus Mondolino“, bekommen.
Auch die anderen Lokomotiven habe „richtige“ Namen bekommen. Rechts unten im Bild sieht man „Bob“ und ganz am linken Bildrand fährt „Emma“. Die vierte Lok welche sich vermutlich gerade hinter dem Baum versteckt heißt „Puffi“. Heute noch haben alle unsere Lokomotiven Namen.

Die Eisenbahn wurde schnell in das übrige Spielgeschehen integriert. Dabei ist der Maßstab und die Epoche ganz Egal.



Damit war der Grundstein für die erste richtige Anlage im folgenden Jahr gelegt welche in den Weihnachtsferien 2011/2012 entstand. Dieses Mal sollte es eine fest Installierte Bahn werden. Im folgenden Bild sieht man die erste Stellprobe im Gästezimmer. Unserem Sohn sind dabei vor allem die Stützen aus Lego in Erinnerung geblieben. Darauf gehe ich im zweiten Teil nochmal ein.



Die Trassen und Spanten wurden mit Wintrack geplant und konnten sehr einfach gesägt und schnell zusammengeschraubt werden. Bereits zwei Tage Später stand das Gerüst des einen Schenkels.



An nächsten Tag wurden die Trassen aufgelegt



und die Schienen verlegt.


Jetzt konnte schon gefahren werden. Die dabei entstandenen Bilder mit begeisterten Kindergesichtern kann ich euch nicht zeigen. Ich hoffe Ihr versteht das.

Der zweite Teil wurde mit der Hilfe dreier Kinder ebenso schnell fertiggestellt.


Das zeigt, dass man eine kleine Welt auch in fünf Tagen erschaffen kann…

Doch die Modelleisenbahn bietet neben der Holzverarbeitung noch viele weitere Aufgaben. Als nächstes haben wir uns an die Landschaftsgestaltung gemacht. Das hat den Damen ganz besonders viel Spaß gemacht.


Hier konnten sie so richtig mit Tapetenkleister rumpanschen.

Nachdem alles getrocknet war wurde der Untergrund grundiert. Manche Leute behaupten, dass unter dem Gras braune Erde sein muss. Ich habe das in der Natur nur selten beobachtet. Und wenn man mal einen braunen Flecken auf einer Wiese sieht sollte man nicht hineintreten ;-(
Ich habe den Kindern aber verschieden Grüntöne gegeben. Sie haben diese aber erst mal gründlich vermischt…


Das war eine Freude…

Aber wir wollen noch andere Sachen lernen. Hier wird das Weichenstellpult verkabelt.



Beide Töchter durften mitmachen.


Danach roch es im Modelbauzimmer nach verbrannten Haaren und verbrannter Haut. „Ich will nie wieder löten“ kam nach einiger Zeit aus dem Keller. Aber das war schnell vergessen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Die Schalter sind auf einer Plexiglas Platte montiert. Darüber liegt der Plan welcher von einer zweiten Platte geschützt wird. Dadurch sieht man die Befestigungsmuttern der Schalter nicht. Das Ganze wird in die Nuten des Rahmens aus Buchenholzleisten geschoben. Fertig ist ein individuelles Weichenstellpult. Ja, es entspricht nicht der xyz Norm, ist aber für das drei Dimensionale Verständnis besser geeignet.
Die Farben Kennzeichen die unabhängig voneinander zu befahrenden Strecken. Es können vier Züge gleichzeitig bewegt werden.
Die Schalter zwischen den Schienen haben die Beleuchtungen geschaltet. Damals gab es noch keine MobaLedLib und jedes Haus wurde von einer einzigen Glühbirne beleuchtet. Jede Lampe wurde mit zwei eigenen Kabeln angeschlossen. So haben die Kinder gelernt wie ein Stromkreis funktioniert.

Aber es hat sich auch im Geländebau was getan. Auf dem Berg vom Februar sind inzwischen die Bäume gepflanzt und die Umzäunung der Kuhweide ist in Arbeit. Das Weidevieh ruht sich noch aus.



Wenig später können „Bob“ und „Rotfuchs“ (V200) schon ihre Runden in der Landschaft drehen.



„Rotfuchs“ ist eine der Lokomotiven mit denen ich bereits als Kind gespielt habe. Sie hat ein digitales Herz bekommen und freut mich ganz besonders.

Der Berg im Hintergrund ist inzwischen auch begrünt und das Feld des Bauers frisch gepflügt. Dieser ärgert sich aber jedes Mal über den Findling mitten auf seinem Acker.



Im Wald wachsen sogar die ersten Pilze. Vielleicht ist der Keller doch zu feucht…




Und wieder beginnt ein neuer Teil der Landschaft. Dieses Mal ist der See dran. Die Wasseroberfläche sollte exakt waagrecht sein und genau der Form des Untergrunds folgen. Das kann man am besten mit Wasser erreichen. Hier ein erster Test mit gefärbtem Wasser.



Da sich echtes Wasser nicht besonders gut auf einer Modelbahn macht wollte ich auf das Wasser Gießharz schütten um damit die Oberfläche zu gestalten. Dummerweise ist das Harz schwerer als Wasser. Als Abhilfe habe ich Gelatine in das Wasser gerührt (Man sollte die Dosierung aber gegenüber einer Süßspeise verdoppeln).




Nach einer Weile wird diese fest und man kann das Gießharz problemlos auf die Oberfläche schütten.
Doch was sehe ich beim öffnen der Packung? Das Zeug ist nicht Transparent ;-(



Egal, es bildet die Oberfläche mit allen kleinen Zipfeln sehr schön ab. Anschließend haben wir das schwarze Abbild zum anzeichnen einer Plexiglasplatte verwendet. Dadurch passt diese sehr gut in die Form des Teiches.

Ein solcher braucht natürlich einen Steg. Mit ein paar Streichhölzern kann man (Mädchen) seine Kreativität ausleben.



Im See schwimmen natürlich Fische (Papier) und es liegt auch allerlei Unrat. Die Schatztruhe sieht man auf dem Bild leider nicht.



In der Luftansicht erkennt man auch schon den Steg:



Jetzt wird der Bereich des Dorfes gestaltet. Auch dabei helfen Kinder. Unserem Sohn (inzwischen fast 5 Jahre) ist der glibberige Kleber nicht so geheuer. Er panscht aber trotzdem mit.



Das Dorf wurde kurzerhand in den See verlegt. Das kommt ja auch in 1:1 manchmal vor.



Beim Bau der Ladung hat er großen Spaß.
„Papa, wenn wir es vergessen, dann denken wir auch, dass es echte Kohle ist, gell“ (O-Ton aus einem Video)



Die Tunnelprotale sind aus dem Laserdrucker. Sie werden einfach auf ein vorher mit der Laubsäge ausgesägtes Brettchen geklebt. Hier ein komplizierteres Portal bei dem viel Gesägt werden musste:



Als ich eines Tages von der Arbeit heim gekommen bin habe ich das hier entdeckt. Da hat die eine Tochter mit Ihrer Freundin mit der Verschönerung des Marktplatzes begonnen.



Die Weinernte beginnt am Hang oberhalb des Sees wo „Smokie“ seine Runden dreht.



Weiter unten wird die selbstgefertigte Ladung spazieren gefahren. Auf dem Bild sieht man auch das klappbare Weichenstellpult.



In fast einem Jahr Bauzeit hat sich einiges getan:



„Lolo“ fährt an den Badenden vorbei:



Das von meiner „Großen“ gebastelte „Försterhäuschen“ ist in Gefahr:



Hier wird wieder Ladung gesägt:



und gleich transportiert:



Eine Modeleisenbahn braucht auch einen Schattenbahnhof (Auch wenn die Anzahl der Züge noch so klein ist):






Am See wird inzwischen geangelt:



Jedes Kind hat sein Haus an dem gar Wunderliche Dinge passieren. Der Bär besucht das Haus unseres Jüngsten.



Auf dem Markt kann man inzwischen auch Obst und Gemüse kaufen.



Hier ist ein selber gebautes Stelzenhaus neben einem ganz besonderen Aussichtsplatz.



Auch im Garten unserer mittleren Tochter gibt es einen zahmen Bären:


Die Häuser beziehen ihre Energie natürlich über Solarzellen…

Der Eismann war vorher noch nicht zu sehen; das geht ja gar nicht.



Im Biergarten unterhalb der Burg erfrischen sich die Gäste:



Ein Motorradfahrer braucht natürlich auch einen solchen auf der Anlage:



Leider habe ich bis jetzt noch keine XS1100 in 1:87 gefunden ;-(

Einen richtigen Bahnhof hatten wir nicht. Den hatte ich bei der Planung vergessen. Darum hat es nur für einen Bahnsteig beim Reiterstellwerk gereicht.


Die beiden LEDs in der Bettung des Gleises zeigen an ob die Schienen aktiv sind. Hier haben wir bereits die erste Kollisionsüberwachung eingebaut.


Alles hat ein Ende nur die W…

In der Zwischenzeit ist unser Kleinster gar nicht mehr so klein. Darum habe ich beschlossen, dass ich mit Ihm zusammen noch mal einen Neue Anlage baue. Bei der Ersten konnte er nicht wirklich mithelfen.

Darum muss die alte Modelbahn abgerissen werden. Hier die letzten Bilder vor der Demontage:







Und hier das aller letzte Bild. Die Züge sind schon verpackt…



Und damit endet eine Epoche… Es hat viel Spaß gemacht und wird uns für immer in Erinnerung bleiben.

Doch wir brauchen den Platz…

Hier sieht man wieder den Berg der ersten Bilder. Die Kühe sind im Stall, die Bäume ausgerissen und es tuen sich gewaltige Löcher im Boden auf. So sah es nach 1.5 Stunden aus.



Den Kindern hat es viel Spaß gemacht:



Bald war fast alles weg. Hier sieht man den „nicht mehr Schatten“ Bahnhof.



Pünktlich zum Jahreswechsel ist der Raum bereit für das Neue.



An der Wand hängen bereits die Entwürfe dafür.

Doch das zeige ich Euch später…

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


Starlord hat sich bedankt!
 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.05.2021 | Top

RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#2 von Preussenhusar , 26.08.2020 13:06

Zitat

Unsere erste Anlage






Hardi



Hallo Hardi,

das ganz spezielle Abstellgleis in der Bildmitte ist faszinierend.
Da kann ganz ungestört irgendwas abgestellt werden

Schöne Bildbericht !

Gruß
Stefan


Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH


Preussenhusar  
Preussenhusar
InterCity (IC)
Beiträge: 630
Registriert am: 09.12.2015
Ort: im Umziehen begriffen
Gleise Märklin 3600, 5100 und C-Gleis. G auf LGB
Spurweite H0, G
Steuerung Trafo, 6021
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#3 von piefke53 , 26.08.2020 13:15

Schöne Geschichte über den Werdegang einer Zwei-Generationen-Anlage.

Meine Mädels hätte ich für so etwas vermutlich nicht gewinnen können, die Jungs möglicherweise.


Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Fred



Jede Bewegung, die nicht der Fortpflanzung oder Nahrungsaufnahme dient, ist unnötig und hat daher zu unterbleiben.


 
piefke53
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 396
Registriert am: 03.01.2020
Ort: St.Andrä-Wördern
Spurweite H0


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#4 von SBB IC , 26.08.2020 16:09

Hallo Hardi,
Schöne Anlage. Ich gehe fest davon aus, dass die nächste auch automatische Zugzugzielanzeiger hat .

Viele Grüße


Viele Grüße

Timon

Mein Thread: Peterhausen - SBB, BLS und RhB
Mein Modellbahnclub: https://www.pmw-winnenden.de/


 
SBB IC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert am: 20.01.2020
Ort: DE
Spurweite H0, H0m
Steuerung IB1/IB IR/TC7
Stromart AC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#5 von Analogbahner , 26.08.2020 16:21

Hihi, so ein Abstellgleis hatten wir auch (aber mit M-Gleis). Ich glaube, Kinder mögen sowas...


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#6 von Hardi , 26.08.2020 17:17

Hallo Timon,

[quote="SBB IC" post_id=2156241 time=1598450960 user_id=40589]
Hallo Hardi,
Schöne Anlage. Ich gehe fest davon aus, dass die nächste auch automatische Zugzugzielanzeiger hat .
Viele Grüße
[/quote]

Wie kommst Du den da drauf? Doch nicht etwa deswegen:
viewtopic.php?f=21&t=131472&sd=a&start=280

Aber die Chancen stehen tatsächlich ganz gut. Dieses Mal habe ich an einen Bahnhof gedacht. Er hat sogar 4.5 Gleise. Allerdings werde ich nur einseitige Displays benutzen da man die Anzeigen nur von einer Richtung sehen wird. Darum habe ich auch Platinen für beide Varianten gezeichnet.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#7 von Analogbahner , 26.08.2020 18:22

Oh manno! Und dann bist du mit der Anlage fertig, wenn die Kinder längst ganz andere Sorgen haben... ops:


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#8 von Hardi , 26.08.2020 19:55

Hallo Jochen,

Zitat

Oh manno! Und dann bist du mit der Anlage fertig, wenn die Kinder längst ganz andere Sorgen haben... ops:


Zunächst mal mache ich noch fast alles mit meinem Sohn und er hat Spaß dabei. Heute haben wir die Oberfläche des neuen Sees mit Epoxidharz gegossen. Dieses Mal haben wir transparentes Harz benutzt…

Er wird dieses Jahr 13. Vielleicht macht er noch bis 15 mit. Bis dahin haben wir das wichtigste geschafft.

Dann kommen vielleicht bald die Enkelkinder. Momentan besuchen uns regelmäßig die Enkel unseres Nachbarn, wenn sie aus München kommen.

=> Irgendwie werde ich die Zeit überbrücken bis die Anlage dann an eins der Kinder weitergegeben wird…

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#9 von Saryk , 26.08.2020 21:08

Moin Hardi,
nach dem kleinen Tritt in den Hintern, warte ich jetzt mal auf den Zweiten teil

grüße,
Sarah

P.S.: Auch dir werf ich den Anker durch die Tür


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Von Sayn und Sarthaal


 
Saryk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.199
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#10 von Hardi , 26.08.2020 21:45

Hallo Zusammen,

habt Ihr das gelesen?

Kann es sein, dass sie mich unter Druck setzen will? Nein, sicherlich nicht. Vermutlich ist sie nur Neugierig.
O.K. das verstehe ich. Aber erst muss ich noch meine Hausaufgaben bei der MobaLedLib machen sonst krieg ich Ärger von den Kollegen…

@Sarah: Hast Du gewusst, dass es hier auch einen Planungsthread gibt?

Hardi

P.S.: Mit dem Tritt bezieht sie sich auf diese Aussage:

Zitat von Saryk im Beitrag Der erste Blick auf die Anlage ... bitte beteiligt Euch und postet ein Bild vom "ersten Blick" auf Eure Anlage

Zitat von Hardi im Beitrag Der erste Blick auf die Anlage ... bitte beteiligt Euch und postet ein Bild vom "ersten Blick" auf Eure Anlage

Ganz vielen Dank an alle Danksager. Irgendwann werde ich mal einen eigenen Thread mit Unserer Anlage aufmachen müssen wenn das so weiter geht…



Darauf, lieber Hardi, nagel ich dich jetzt fest.

Auch im Bau befindliche Anlagen sind Schmuckstücke. - da meine über den Planungsstatus noch nicht hinaus ist, gibts davon noch keine Bilder, sorry.

grüße,
Sarah


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#11 von FarFarAway , 27.08.2020 08:27

Hallo Hardi,

Ganz großes Kino! Herzlichen Dank für die Geschichtsstunde aus deinem Hause.
Leider hatte meine Tochter nie ein Interesse an der Moba.

Teil 2: Wir warten...

Cheers,
Klaus


alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois


 
FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert am: 04.04.2012
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#12 von Hardi , 06.11.2020 17:14


Unsere zweite Anlage


Nachdem die erste Anlage im Wesentlichen von meinen Damen und mir gebaut wurde sollte die zweite Anlage mit unserem Jüngsten erstellt werden damit auch er die vielen Gewerke beim Modeleisenbahnbau lernt. Er war, als wir begonnen haben gerade 8 geworden.
Die Entscheidung die alte Anlage abzureißen und eine neue zu bauen ist mir nicht leichtgefallen. Zwei Jahre lang habe ich überlegt und geplant. Und das ist dabei rausgekommen:


Tip: Alle Bilder können durch anklicken in der Original Auflösung betrachtet werden.

Auf der Anlage sollten möglichst viele Züge gleichzeitig kollisionsfrei fahren können. Das Ganze sollte auf verschiedenen Ebenen mit ganz vielen Tunnels und Brücken aufgebaut sein.
Herausgekommen ist ein „Lummerland“ mit zwei Bergen, 143 Meter Schienen und 66 Weichen auf einer Fläche von 8.5 m². Die Anlage besteht aus 5 Ebenen kann von 7 Zügen gleichzeitig befahren werden. Jede Stecke hat einen Wartebereich wodurch 14 Garnituren abwechselnd fahren können.

Hier noch ein paar Details der Planung:





Die Burg und der See im folgenden Bild ist inzwischen fast genauso geworden wie geplant. Das zeige ich später.



Wer findet die Fehler?



Die Vorarbeiten für die neue Bahn haben schon stattgefunden bevor die alte Anlage abgerissen wurde. Hier wurden die Trassen angezeichnet:


Dazu wurden die Schienen entsprechend dem Plan so auf den Platten angeordnet, dass möglichst wenig verschnitt entsteht. Die Trassen bestehen aus 8 mm Sperrholz. Insgesamt wurden 4 oder 5 solcher Riesen Platten verarbeitet.



Nachdem alles vorbereitet war wurde die alte Anlage abgerissen und sofort mit dem bau der Neuen begonnen. Spanten und Trassen waren bereits gesägt. Für die Spanten habe ich 16 mm Tischlerplatte verwendet. Konstruiert wurde alles mit Wintrack. Damit kann man auch die Trassen erstellen. Diese habe ich als PDF-Datei von einem Internet Druckdienst in 1:1 Drucken lasen und dann auf das Holz übertragen. Denen den notwendigen Durchbrüchen für die Trassen habe ich viele zusätzliche Aussparungen vorgesehen damit man später an alles rankommt.


Am 31.12.2015 haben wir mit dem Aufbau begonnen:




Es wurde fleißig gebohrt und geschraubt.






Und bereits am 4.Tag waren alle Teile an Ort und Stelle.



Bob (die gelbe Rangierlok) zieht bereits die erste Materiallieferung über die provisorisch fixierte Brücke.



Bei der Ersten Anlage habe ich den Kindern mit Lego die unterschiedlichen Ebenen vorgeführt. Das musste beim Neubau auch wieder so sein. Die Lego Steine werden später ein Viadukt ersetzt.



Am 8. Tag liegen schon alle Schienen:



Und eine Woche drauf werden die Stecken vom TÜV abgenommen.



Die ersten Reisenden warten schon am Hauptbahnhof:



Sie wollen nach Dettingen fahren.





Mir der hier gezeigten Elektronik werden die Züge abwechselnd auf die Strecke gelassen.



Dazu hat jeder Ebene einen Wartebereich. Mit meiner großen Tochter haben wir die dafür benötigte Steuerung entworfen und Programmiert. Inzwischen studiert sie Informatik. Das habe ich jetzt davon…



Eine Brücke reicht natürlich nicht zur Überquerung des Tales. Darum wurde später eine „Betonbogenbrücke“ erbaut:




Und auch gleich dem Zugverkehr übergeben:



„Susi“, die Lok welche ich von meiner Mutter zum 50sten bekommen habe mit den alten Blechwägen aus meiner Kindheit macht die Jungfernfahrt. Auf der Brücke darüber zieht „Molly“, auch eine Lok mit der ich schon als Kind gespielt habe, die Wägen der “Sauschwänzlebahn“zieht.


Unter dem zukünftigen Schlossberg wird einiges an Elektronik verbaut. Die obere Platine ist ein 16-Fach Gleis Belegt Melder mit I2C Bus. Später wurde diese Lochrasterplatine durch eigen entwickelte CAN Bus Melder ersetzt. Darunter ist eine Anschluss und Relais Platine. Daran angeschlossen sind die Weichen in dem Bereich. Das besondere daran ist, dass alle Weichen und Relais auf der ganzen Anlage über ein gemeinsames Flachkabel angesteuert werden. Es geht nach rechts unten zur vorangegangenen Platine. Auf den Anschlussplatinen sitzen Dioden welche dann die als Matrix verschalteten Spulen auskoppeln.



Der Bereich unter dem Berg ist so groß, dass man darunter gut arbeiten kann:




Die Dampflokomotiven machen Ihrem Namen alle Ehre. Mein Sohn durfte an diesem Tag das erste Mal das Dampfdestillat einfüllen. Natürlich haben die Lokomotiven auch alle ein Sound Modul. Es macht großen Spaß wie sie mit Damp und Puf-Puf durch die Gegend fahren.




Langsam wird es Zeit für eine stabilere Verbindung im vorderen Bereich:


Das Viadukt ist aus verschiedenen Einzelsegmenten zusammengeklebt aber noch nicht verspachtelt und angemalt.


Davor können die MS2 eingehängt werden.


Unter der Anlage sieht man die „Absturzsicherung“ welche leider oft an der falschen Stelle liegt ;-(


Das Bemalen der Brücke hat meine Frau übernommen




Hinter dem Viadukt ist noch ein kleiner Platz für einen maßgeschneiderten Schreibtisch an dem ich seitdem fast jeden Abend sitze. An der Wand hängt die Frontplatte des alten Weichenstellpults.





Doch was ist zwischen Oktober 2016 und März 2018 passiert?


In dieser Zeit haben wir uns intensiv mit der Elektronik beschäftigt. Mein Sohn hat entdeckt, dass löten sehr viel Spaß macht. Zunächst haben wir alle möglichen Bausätze zusammengelötet. Nachdem alle verfügbaren Platinen bestückt waren musste etwas Neues her. Darum habe ich eine eigene Gleis Belegt Melder Platine entworfen. Von dieser wurden etwa 30 Stück gefertigt. Mein Sohn hat dazu eine eigene Lötstation bekommen und wir haben an vielen Abenden gemeinsam Platinen bestückt. Manchmal ist auch einer seiner Freunde dazu gekommen…


Parallel dazu habe ich ein eigenes Programm zur Visualisierung der belegten Abschnitte geschrieben. Bei uns werden die Schienen lückenlos überwacht. Immer zwei Schienen sind an einen Gleis Belegt Melder Kanal angeschlossen. Momentan sind 21 GBM verbaut welche 168 Streckenabschnitte überwachen. Aber damit wird nur das Rechte drittel der Anlage abgedeckt. Weiter bin ich nicht gekommen denn dann ist die MobaLedLib dazwischen gekommen…


Doch für Heute ist es genug. Im nächsten Beitrag zeige ich ein bisschen von der Elektronik…

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#13 von Analogbahner , 06.11.2020 17:29

Zitat
Wer findet die Fehler?



Die E-Lok fährt ohne Oberleitung...

Sieht affenstark aus. Besonders das Sechser (äh... Zehner...-)pack Santa-Fe F7. Und: Habt Ihr einen Großformatplotter im Büro????


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#14 von 4fangnix , 06.11.2020 17:33

Hallo Hardi,

findet die Fehler?
Straßen die im Grünen oder am Hang enden? Oder Post-Lkw zwischen den Schranken? Wobei dann auch gleich zwei Loks, soweit sie beide vorwärts fahren, den Lkw gütig in ihre Mitte nehmen würden.

Ne Menge Arbeit und der Filius mittendrin. Freut mich. Meine Jungs haben heute andere Interessen (so war ich nie ).

Nur weiter so.

Viele Grüße
Armin


Rocrail; 1x OpenDCC GBMboost, 1x BiDiB RF-Basis (OpenCar), 5x GBM16T, 2x LightControl, 2x OneControl, 5x Mobalist, DMX-RGB-Dimmer;
MobaLedLib (kann > 48.000 LED via WS2811 oder > 16.000 WS2812-RGB-LED steuern und/oder Servos, Sounds, Stepper, DMX und Displays);
Intellibox; Märklin C- und K-Gleis, Bahn im Aufbau.


4fangnix  
4fangnix
InterRegio (IR)
Beiträge: 188
Registriert am: 18.10.2015
Ort: Weiterstadt
Gleise K-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#15 von Saryk , 06.11.2020 17:36

jetzt wissen wir auch wo der Maestro seinen gewaltigen bildschirm stehen hat...

grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Von Sayn und Sarthaal


 
Saryk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.199
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#16 von Hardi , 06.11.2020 17:53

Hallo Zusammen,

es freut mich sehr wie schnell die ersten Reaktionen kommen. Dann hat sich die Arbeit ja gelohnt...

Vielen Dank!

Zitat

Zitat
Wer findet die Fehler?



Die E-Lok fährt ohne Oberleitung...

Sieht affenstark aus. Besonders das Sechser (äh... Zehner...-)pack Santa-Fe F7. Und: Habt Ihr einen Großformatplotter im Büro????





Die Ausdrucke habe ich im Netz bestellt. Das geht sehr gut und man bekommt auch Lichtfeste Farbe.

@Armin: Straßen die Enden? Das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Gab es da einen Erdrutsch?

@Sarah: Seit ein paar Tagen hängt noch ein 15Zöller darüber...

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#17 von Kikilag , 06.11.2020 18:11

Cher Hardi,

C'est vraiment fantastique pour tes enfants d'avoir un père comme toi.
Mais ou trouves tu le temps de tout faire? Un superbe circuit, l'électronique .etc......
Encore bravo pour Mobaledlib à toi et toute l'équipe.
Amitiés de France

Christian


Kikilag  
Kikilag
Beiträge: 1
Registriert am: 08.01.2020
Ort: Angers France
Spurweite H0
Steuerung Cs3+ et Mbcan
Stromart AC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#18 von Hardi , 06.11.2020 18:58

Hi Christian,

Zitat
Lieber Hardi,
Es ist wirklich fantastisch für Ihre Kinder, einen Vater wie Sie zu haben. : lol:
Aber wo finden Sie die Zeit, alles zu tun? Eine hervorragende Schaltung, Elektronik usw. ......
Nochmals Bravo für Mobaledlib an Sie und das gesamte Team.
Freundschaften aus Frankreich
Christian


(Google Übersetzung von Christians Post)

I’m answering in English because I don’t speak French…

Thank you verry much!

I’m using several tricks:

  • using the help of many others including you (checking French the translations)
  • using the positive feedback from others…
  • sleeping only 5 hours
  • No TV


Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#19 von Hardi , 07.11.2020 00:51


Landschaftsbau auf unserer zweiten Anlage


In diesem Beitrag will ich ein paar Bilder zum Landschaftsbau auf unserer Anlage zeigen.

An der rechten Anlagenkante stapeln sich die Schienen der Verschiedenen Ebenen fast senkrecht übereinander. Der der Berg ist hier sehr felsig. So sieht es in der Planungsansicht aus:



Tip: Alle Bilder können durch Anklicken in der Original Auflösung betrachtet werden.

Anfangs sieht man die Elektroniken der Gleis Belegt Melder noch durch die Schienen. Die ersten Stützmauern sind schon gebaut.



Aus diesem Felsgestein hat die Erosion in Millionen von Jahren



Ein imposantes Paradis für Kletterer geschaffen







die selbst dann die Felsen bezwingen, wenn lautstark und rauchend eine Lok vorbei donnert. Und dabei sind die Sportler weder angeseilt noch festgeklebt, weil der Felsen noch nicht begrünt ist…

Aus dem gleichen „Felsmaterial“ entsteht etwas später der nächste Felsen. Interessant ist dabei, dass der Felsen von oben nach unten entsteht.



Und weil die Siemens Lufthaken das Gewicht nicht endlos tragen können wird schnell eine Stütze modelliert.



Diese Platten währen beinahe die Kellerverkleidung am Haus eines Kollegen geworden.




So ähnlich sehen Felsen aus:






Aber etwas fehlt noch….
Ja, echte Felsen sind nicht so gleichmäßig Grün.
=> Die Aufgabe wurde an das Subunternehmen Tochter übergeben.


In der Zwischenzeit haben mein Sohn und ich mich um andre Dinge gekümmert.


Was währe eine Modelleisenbahn ohne Eisdiele? Kaum vorstellbar. Unser Eissalon musste natürlich mit der MobaLedLib beleuchtet werden.

Im Sommer 2019 ist nicht viel an der Anlage passiert. Erst in den Weihnachtsferien konnten wir wieder mal Berge erschaffen. Da ich noch etwas üben wollte haben wir im hinteren linken Eck weiter gemacht. Der Berg ist so konstruiert, dass er einfach auf die Bestehenden Spanten gesteckt wird.




Hier bekommt er eine Haut aus Fliegengitter. Bei der alten Anlage haben wir Hasendraht verwendet. Aber der hat noch spitzer Drahtenden als das feinere Aluminium Gewebe. Das Gitter wird einfach mit dem Tacker an die Spanten genagelt.




Dann kommen ein paar Felsen drauf und das Fliegengitter wird mit in Tapetenkleister getunktem Zeitungspapier gedeckt. Der Berg musste dazu in der Werkstadt umziehen.



Die Große Tochter hat inzwischen aus einen grünen Styrodur Klotz einen ganz tollen Felsen gezaubert. Ihre „kleine“ Schwester dekoriert das Ganze zusammen mit ihrem Bruder mit Grünzeug




und verschiedenen Figuren





Der Berg ist direkt neben meinem Arbeitsplatz und mach mir immer wieder Freude, wenn ich nach links schaue…
Später hat sie während ich nicht da war einen Stierkopf auf dem Berg drapiert den ich erst viel später entdeckt habe.




Auch im hintersten Winkel hat sich was getan. Das Fliegengitter ist versteckt und die Bergkapelle wurde schon mal probehalber aufgestellt.


Bei unserer Anlage dürfen ICE und Dampflok friedlich nebeneinander fahren. Es ist auch nicht schlimm, wenn die Dampflok mal schneller als der ICE fährt…
Erlaubt ist, was gefällt.
Links im Berg wurde der I2C Gleis Belegt Melder durch zwei neue CAN Bus Melder ersetzt.
Das Abstellgleis wurde extra gebaut um dem von Lorenz gedruckten Prellbock einen Platz zu geben. Ich hatte tatsächlich kein einziges Abstellgleis vorgesehen. Bei uns sollen die Züge fahren…


Der Berg ist wieder zurück an seinem Platz und die Burg wird von der MobaLedLib kitschig angestrahlt.



Dabei wechseln die Farben ganz langsam. Angeschaltet wird die Beleuchtung über den Taster Rechts in der Holzverkleidung. Solche „Knopf Druck Aktion“ gibt es bei uns an verschiedenen Stellen.


Es ist unklar wie der Hirsch auf den Felsen gekommen ist. Aber die Feuerwehr will ihn gerade retten.
Dieser Felsen ist die 1:87 Kopie eines Felsens der „Altschlossfelsen“ im Pfälzer Wald: https://de.wikipedia.org/wiki/Altschlossfelsen
Wenn ihr mal nicht an der Moba bastelt dann müsst Ihr euch das unbedingt anschauen. Es ist die schönste Felsengruppe die ich in Deutschland kenne. Ein Wanderweg führt um und über die 1.5 km lange Bundsandsteingruppe. Beim ersten Spaziergang haben wir zusammen vermutlich 1000 Fotos geschossen. Dabei ist dieses Naturdenkmal ganz unbekannt und entsprechend angenehm Menschenleer.

Und weil wir es gerade vom Wanderweg haben. Hier der Weg zur Burg. Später mundet dieser genau am Parkplatz.



Da der Sommerurlaub wegen Corrona dieses Jahr ausgefallen ist haben wir ein bisschen Zeit zum Aufbau der Stadthäuser gehabt. Hier das Katzenhaus:




Auf der Anlage könnte das später vielleicht so aussehen




Ich habe mal ein Set zum Altern von Modellen bestellt. Es ist ganz erstaunlich was man damit anrichten kann. Vorher sah das Haus so aus:



und nachdem mein Sohn es versaut hatte war der Plastikglanz verschwunden:


Wir beide sind ganz begeistert gewesen wie einfach das geht.


Nachdem mich ein Stummi dazu verleitet hatte den ferngesteuerten Unimog (Rechts im Bild) zu kaufen mussten wir endlich ein paar Straßen bauen. Den Anfang macht wieder das Fliegengitter:




So sieht man den Unimog doch schon besser.


Später habe ich dann auch noch den VW Bus aus derselben Serie gekauft. Die Teile sind einfach zu schön.

Gemeinsam wird aus Draht und Holz ein Berg mit einem Felsen fabriziert.




Auch dieses Teil wird in der Werkstatt gebaut und dann einfach in die Anlage eingepasst.




Damit die Oberfläche des Sees später genau waagerecht ist verwenden wir Wasser auf das Gießharz geschüttet wird. Da das Harz schwerer als Wasser ist wird dieses mit Gelatine versehen.




Und so sieht die Wasseroberfläche aus. Sie ist ganz exakt in die unregelmäßige Form des Sees geflossen.



Am Ufer soll später ein Lamborghini mit Unterbodenbeleuchtung stehen. Auch diese Beleuchtung wird von der MobaLedLib gesteuert. Das Licht verändert hier ganz langsam seine Farbe von Lina nach Blau. Ziemlich cool.




Noch bevor die Landschaft fertig ist probiert mein Sohn immer wieder wo die Fahrzeuge und Personen mal stehen sollen.




Endlich kommt Farbe ins Spiel







Der See ist noch nicht zu sehen





Aber das kann man schnell ändern



Wie soll der Sandstand gestaltet werden?


Der Vater sagt, dass es natürlich der rote Sand aus Spanien sein muss. Wenn die Felsen Rot sind, dann muss der Stand die gleiche Farbe haben.


Eine weitere Anprobe mit „Wasser“



und
Und dann ist noch eine Schicht Sand gestreut worden. Dieser wurde extra aus Italien eingeführt. Das passt zwar nicht so, aber Strand muss gelb sein!




Was grünt so grün…









Mit den verzauberten Eicheln von Miraculix kann man ganz schnell einen ganzen Wald wachsen lassen.





Jetzt ist der unnatürlich grüne Rasen nicht mehr so sehr zu sehen:




Das kommt doch schon ganz gut




Im „Wasser“ haben sich riesige Blasen gebildet. Wie kommt den so was.











Was ist denn da aufgetaucht?


Da müssen wir die Wasseroberfläche aber schnell noch etwas lebhafter gestalten…


Nachdem die „Wellen“ getrocknet sind sieht es doch schon fast echt aus. Alle Menschen kommen und wollen Nessi sehen.



Unsere Nessi ist ein ganz liebes Seeungeheuer.





Das sieht man auf diesem Bild sehr schön.


Sie ist das einzige Ungeheuer mit Eyeliner sagt meine Tochter…



Hier sieht man auch unser Wohnmobil, zumindest fast, unseres hat ein richtiges Hochdach…




Die Leute im Zelt haben leichtsinnigerweise eine Kerze an. Und das obwohl so ein Zelt extrem leicht brennt.





Ich konnte mich nicht entscheiden welches Bild besser ist











Es ist doch erstaunlich wie ähnlich der Berg und der vor Jahren entstandene Entwurf ist



Ich bin gespannt wie der Rest des Berges wird und wann wir dazu kommen.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#20 von Saryk , 07.11.2020 02:17

Da ist ja Nessi, von der ich gesprochen hatte *lach*


grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Von Sayn und Sarthaal


 
Saryk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.199
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#21 von TomBob , 07.11.2020 10:32

Hallo Hardi und Kinder,

ihr habt meinen größten Respekt für das Gezeigte!

LG

Tom


Besuche meine Anlage: Fahrstrecke mit Ausschmückung


 
TomBob
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert am: 02.01.2014
Ort: Mir senn Underfrangn
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#22 von Chrischi84 , 07.11.2020 11:12



WOW, wirklich großartig, was ihr da zusammenbaut. Der Spaß, den ihr am Bau habt, ist ansteckend.

Viele Grüße Christian


Kleiner Endbahnhof im Entstehen:
viewtopic.php?f=172&t=178804


Chrischi84  
Chrischi84
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 10.06.2019


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#23 von Analogbahner , 07.11.2020 12:52

Die Gleiskurven haben was von Lummerland...


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#24 von maybreeze , 07.11.2020 13:09

Das nennen wir mal perfekte Nachwuchsförderung!

Manchmal werden wir ob unseres Hobbys belächelt. Wie aber gezeigt fördert es universell das technische Verständnis.

BRAVO!


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 24 Fortsetzungen

🇦🇹 Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof - neues Video!


 
maybreeze
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.064
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

#25 von Hardi , 07.11.2020 17:10

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten und Bedankungen.

Zitat

Das nennen wir mal perfekte Nachwuchsförderung!


Andere würden es verbotene Kinderarbeit nennen…

Leider muss ich bei allen Bildern die Köpfe rausschneiden. Das ist manchmal gar nicht so einfach, weil die Bilder ja in erster Linie für das Familienalbum und nicht für das Internet gemacht werden.

Die schönsten Bilder kann ich leider gar nicht zeigen. Ich habe dann auch mal versucht das Gesicht zu verpixeln, aber das geht gar nicht.

In manchen Bildern musste ich auch ganze Bereiche löschen. Wenn Ihr genau schaut, dann seht Ihr z.B., dass das Fenster in manchen Bildern verschwunden ist. Dort standen einige Zeit Fotografien der Kinder…

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


Werner_1960 hat sich bedankt!
 
Hardi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.462
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


   

kleiner skandinavischer Endbahnhof
Fleischmann Retrobahn Indonesien

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 38
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz