MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Icon Wettbewerb

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

hlinke
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 31. Okt 2006, 22:02
Wohnort: Trier

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1026

Beitrag von hlinke »

Hallo Ulrich,

das ist komisch.

Ich habe gerade ausprobiert. Ich kann bei mir beliebig viele LEDs gleichzeitig leuchten lassen (gut ich habe nur bis 10 probiert) und auch auf höheren Adressen gleichzeitig.

Wieviele LED hast Du im ARDUINO konfiguriert?

Der ARDUINO verhindert mehr LEDs anzusteueren als im ARDUINO konfiguriert sind, egal, was das Farbtestprogramm sendet.

Harold


hlinke
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 31. Okt 2006, 22:02
Wohnort: Trier

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1027

Beitrag von hlinke »

Hallo Ulrich,
kannst Du mir mal schauen, was der Serielle Monitor direkt nach dem Starten für Informationen anzeigt?

Dann kann ich vielleicht sehen, was passiert.

Auf jeden Fall habe ich schon mal einen fehler in der Bestimmung der Max Anzahl der LED gefunden. In bestimmten Fällen wird die Anzahl nicht richtig erkannt und 256 eingetragen.
Dieser Fehler ist bereits korrigiert und wird in der nächsten Version nicht mehr auftauchen. (Hoffe ich mal ...)

Harold

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1028

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,
Railcar hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 10:33
Ich dachte ich kann über die LED Nummer und Anzahl genau die LED bestimmen und diese dann einstellen welche Farbe sie haben soll. So muss ich erst alle LEDs aktivieren, und wenn es RESERVE ist, um die LED genau zu bestimmen. Irgendwie umständlich?!
Das ist alles nicht so einfach...

Im Arduino Programm wird festgelegt wie viele LEDs angeschlossen sind. Das definiert man im Excel anhand der Konfiguration (Anzahl der Häuser/Zimmer, sonstige Effekte). Im Arduino bekommen nur die LEDs Helligkeits- / Farbinformationen die vorhanden sind. Nicht existierende LEDs müssen keine Daten bekommen.
Jetzt gibt es aber u.U. Situationen bei denen man neue LEDs ansprechen will. Dazu muss man dem Arduino mitteilen, dass es diese gibt. Das macht man wieder mit dem „Reserve LEDs(10)“ Befehl.
Das ist vielleicht umständlich, aber es erschien mir am logischsten. Aus der Sicht eines schwäbischen Programmierers kann man nicht alle 20 ms zu unbenutzten LEDs sagen, das sie immer noch nicht leuchten sollen. Aber ich lasse mich gerne davon Überzeugen, dass man das besser machen kann. Wie ich das dann technisch umsetze weiß ich noch nicht. Das Problem dabei ist der winzige RAM des Arduinos. Ich müsste permanent 768 der vorhandenen 2048 Bytes als Speicher für die LEDs reservieren. Dabei könnte man die guten Bytes auch noch anders nutzen. Wenn man tatsächlich 256 LEDs angeschlossen hat, dann braucht man den Speicher eh, aber dann muss man damit leben, dass nicht so viele Speicher fressenden Effekte benutzt werden können.

=> Erst mal müsst Ihr den „Reserve LEDs(10)“ Befehl verwenden wenn Ihr neue LEDs mit dem „Farbkasten“ ansprechen wollt ;-(

@Harold: Vielen Dank für Deine ständigen Verbesserungen an dem Programm

Hardi


rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1029

Beitrag von rolfha »

Hallo Hardi,
meines Erachtens solltest du und Harold nichts an dem Vorgehen ändern, dass nur definierte LEDs angesteuert werden können. Logisch gibt es ja nicht definierte LEDs nicht. Wenn man etwas neues hinter seine bisher programmierten LEDs ausprobieren möchte ist „Reserve LEDs(10)“ oder das Anlegen eines Hauses zum Testen ja gut. Als wir noch von Hand programmieren mussten hatte ich zugegebenermaßen den Parameter für die Anzahl der angeschlossenen LEDs immer ein paar höher angegeben, weil ich irgendwo über eine der WS2812 Bibliotheken gelesen hatte, dass das gute Praxis ist. Jetzt geht ja alles von allein und funktioniert.
Rolf


ditohan
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DigiKeijs DR5000, TC Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Erlach, Schweiz
Alter: 75
Niederlande

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1030

Beitrag von ditohan »

Hallo Hardi,

Erst noch ein gutes 2020 - weitermachen so, und nicht zu viel ändern. Ich bin bis jetzt begeistert!

Aber (jawohl!):

Ich habe mich jetzt 2 Platinen MP3-TF-16P zusammengelötet, und in meinem WS2811-String eingehängt. Es funktioniert nur nicht so, wie ich es mich vorgestellt habe (ich vergleiche mit dem JQ6500 Platine): Wenn ich irgendwelche Sound auslöse - über DCC - kommt eine Random-Klang, aber nicht (immer) derjenige, welche ich ausgewählt habe. Ich habe mittels den Programm-Generator auf unterschiedliche DCC-Adressen 15 Sounddateien programmiert. Wenn ich ein DCC-Befehl abschicke, kommt irgendwelche Sounddatei, aber meistens nicht derjenige welche ich gewählt habe. Ich habe schon am Verteiler weitere Ausgänge ausgestopselt, aber es macht kein Unterschied. Habe beide Platinen ausprobiert; auch schon die WS2811-Chips ausgewechselt, und die MP3-Platinen. Es kommt mal Datei 14 statt 3, es kommt mal "Sound next of N". Ich weiss es nicht mehr; hast Du eine Ahnung?
Beim JQ6500 funktioniert es optimal; ich habe die MP3-Platine genommen weil ich mehr als 5 unterschiedliche Sounds abspielen möchte (Kirche!).

Könntest Du helfen?

Besten Dank, und noch eine schöne Abend!

Han


ditohan
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DigiKeijs DR5000, TC Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Erlach, Schweiz
Alter: 75
Niederlande

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1031

Beitrag von ditohan »

Noch ein kleines Detail: selbstverständlich ist nur eine MP3-Platine eingehängt; eine Platinenwechsel bringt aber nichts: beide verhalten sich genau gleich!

Gruss,

Han

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1032

Beitrag von Hardi »

Hallo Han,

Ich wünsche Deiner Familie und Dir auch ein schönes, gesundes neues Jahr.

Tritt der Fehler auch auf, wenn Du nur eine minimale Konfiguration benutzt?
  • Nur das Sound Modul und die Hauptplatine
  • Abgespeckte Konfiguration in der am besten nur eine einzige Zeile aktiv ist
  • Am besten mit eindeutigen Sound Dateien. Ich verwende Dateien mit Zahlen von 1 bis 20
Bitte reduzieren Deinen Aufbau so weit wie möglich und schicke mir dann das Excel Programm und eine Beschreibung des minimalen Aufbaus. Evtl. auch ein Bild.

Kontrolliere auch noch mal Deine Platine. Letztens hatten wir ein ähnliches Problem was sich nach einiger Zeit auf einen Lötfehler zurückzuführen war.

Machmal sieht man ein Problem einfach nicht. Darum hilft evtl. ein Bild. Hier https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=341 habe ich mal davon berichtet, dass man auch zu zweit endlos auf eine Platine schauen kann ohne den Fehler zu finden:
Hardi hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 19:51
Edit: 12.09.19: R10 (Orange/Roter Ramen) MUSS auch bestückt werden! (Siehe: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=468)
Wir haben 3 Stunden lang gesucht, unschuldige Transistoren brutal mit der Zange entfernt, ... Erst kurz vor 2 Uhr Nachts haben wir den fehlenden Widerling gefunden.
Am besten Du schickst das ganze an meine Mail Adresse. Die findest Du hier: Hardi
Dann schaue ich mir alles mal an.
Wenn ich den Fehler nicht reproduzieren kann, dann machen wir eine Video Konferenz.

Hardi
Zuletzt geändert von Hardi am Mi 22. Jan 2020, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1033

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

Heute in einer Woche ist es wieder so weit.

Am Mittwoch den 29.1.20 findet der nächste virtuelle Stammtisch statt. Jeder ist Herzlich dazu eingeladen.

Alles was ihr dazu braucht ist ein Rechner mit Internet, einem Mikrofon, einem Lautsprecher und optional einer Kamera.

Rolf wird demnächst die Einladung dazu im Forum posten.
Vielen Dank Rolf

Hardi


rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1034

Beitrag von rolfha »

Hallo Stammtischler,
besorgt euch schon mal ein Getränk, am 29.01.2020 ist es wieder soweit. Die Teams Konferenz ist ab 19:00 Uhr geschaltet zum Probieren für neue Teilnehmer. Hardi teilt noch mit, ob der Beginn um 20:00 Uhr oder später ist.
Wir sehen uns:

https://teams.microsoft.com/l/meetup-jo ... ffc4%22%7d

Rolf

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1035

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

wir „treffen“ uns am 29.1.20 um 20 Uhr.
Agenda:
  • kleine Vorstellungsrunde. Es kommen immer wieder neue Stummis dazu deshalb beginnen wir mit einer kurzen Vorstellung.
  • Fragen und (hoffentlich) Antworten zur MobaLedLib oder was immer euch am Herzen liegt.
  • Vorstellung der neuen Funktionen in der Version 1.0. Diesen Teil können wir auch wieder aufzeichnen falls alle damit einverstanden sind.
Wenn Euch ein Thema ganz besonders wichtig ist, dann könnt Ihr mir das auch vorab per Mail ankündigen damit ich nicht ganz so dumm da stehe und mich ein bisschen vorbereiten kann.

Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Neu: Ver.: 1.0

#1036

Beitrag von Hardi »

Hallo Soundgeneratoren,

Ein Kollege berichtet, dass die vom "MP3-TF-16" Modul wiedergegebenen Sounds bei Ihm nicht richtig stimmen. Es kommt nicht immer die gewünschte Sound Datei ;-(

Das liegt vermutlich an Bauteiltoleranzen. Die Schaltung erzeugt für jedes Geräusch eine bestimmte „Helligkeit“. Dazu wird die geregelte Spannung vom LP2950 mit den Widerständen R2-R5 und Kondensatoren C2 und C3 geglättet:
Bild
Wenn die Werte der Teile nicht genau stimmen oder der falsche Spannungsregler benutzt wird oder das Sound Modul nicht so Genau ist, dann kann es sein, dass nicht immer der Richtige Sound abgespielt wird. Bei einem Sound Modul für 99 Cent ist das ein Skandal!

Das ist aber nicht so schlimm. Ihr müsst dann Eure Kombination aus der Schaltung und dem Sound Modul vermessen und dann die passenden Werte eintragen.

Das könnt Ihr mit dem wunderbaren „LED Farbtest“ Programm von Harold machen. Es wird vom Prog_Generator aus über das Optionen Menü gestartet. Seit der Version 1.0 gibt es dort einen Tab in dem man das Sound Modul testen kann:
Bild
Für den Test sollte man kurze Sounds mit aufsteigenden Nummern verwenden. Für meine Tests verwende ich Dateien von hier: https://vocapp.com/german-numbers-1-20-flashcards-26526

Zunächst stellt man die „Soundmodul Adresse“ ein. Dazu gibt man bei „Grün“ 255 an und erhöht die „Soundmodul Adresse“ stufenweise mit den Pfeilen neben dem Eingabefeld. Wenn das richtige Modul gefunden ist sollte die fünfte Sound Datei abgespielt werden.

Jetzt verringernd man den Grünanteil so lange Schritt für Schritt bis die fünfte Datei nicht mehr abgespielt wird. Bei meinem Modul ist das bei 214. Diesen Wert trägt man sich in eine Liste ein. Und reduziert die „grüne Helligkeit“ weiter bis die sechste Datei abgespielt wird. Bei mir kommt sie ab 191. Auch das wird in die Liste eingetragen mit einem Vermerk, dass ab hier die sechste Datei kommt. Das Ende der „Sechs“ ist bei mir 94. Diesen Vorgang wiederholt man bis zum Ende.
Zur Sicherheit prüft die Stellen ein zweites Mal indem man die Helligkeit wieder Schrittweise erhöht.

Jetzt hat man eine Liste mit Bereichen für die Sounds 5 bis 14. Die Dateien 1 bis 4 sollten mit dem roten Kanal und den Nummern 5 bis 8 entsprechend abgerufen werden können. Am besten man überprüft das auch noch mal. Und weil es so viel Spaß gemacht hat kann man das auch noch bei unterschiedlichen Temperaturen und verschiedenen Werden der 5V Versorgung machen (4.8V, 4.9V, 5V, 5.1V, 5,2V). Vielleicht hat auch der Mondstand einen Einfluss.
Jetzt pickt man sich den mittleren Wert für jede Sounddatei heraus. In meinem Fall also die 142. Das berechnet sich aus (191+94) / 2. So ermittelt man die Werte für die Sounds 6 bis 14 und 2 bis 4. Bei den Sounds am Anfang verwendet man die 255.

Auf diese Weise habe ich die folgende Tabelle generiert welche man in der Datei MobaLedLib.h findet:

Code: Alles auswählen

                                //  ADKey1  ADKey2
#define SOUND_ADKEY1    255     //  1           5
#define SOUND_ADKEY2    134     //  2           6
#define SOUND_ADKEY3    70      //  3           7
#define SOUND_ADKEY4    49      //  4           8
#define SOUND_ADKEY5    37      //  Next/Vol+   9
#define SOUND_ADKEY6    29      //  Prev/Vol-   10
#define SOUND_ADKEY7    25      //  Pause/Play  11
#define SOUND_ADKEY8    22      //  Loop All    12
#define SOUND_ADKEY9    17      //  U/SD/SPI    13
#define SOUND_ADKEY10   11      //  Play Mode   14
 
Dabei fällt auf, dass der Sound 2/6 (ADKey 2/6) hier die 134 und nicht die 142 hat. Das werden auch Bauteiltoleranzen sein. Vermutlich habe ich damals ein anderes Soundmodul benutzt oder es liegt tatsächlich an der Mondphase. Das zeigt das man den Test zusätzlich mit vielen verschiedenen Komponenten machen müsste damit man optimale Werte für alle Kombinationen bekommt.
Ihr könnt mir gerne Eure Tabellen schicken dann kann ich daraus eine bessere Standard Tabelle generieren.

Jetzt müssen die so ermittelten Werte nur noch im Prog_Generator eingetragen werden. Dazu gibt es seit Version 1.0 die zusätzliche Sound Funktion „Sound_ADKey()“. Man findet sie, wenn man das „Expertmodus“ Häkchen aktiviert. Das sieht dann mit meinen Werten so aus (Achtung Ihr müsst Eure Werte verwenden. Wenn Ihr Meine abtippt ändert sich nichts zu den Standard Funktionen):
Bild
Ist gar nicht so schlimm oder. Vermutlich habe ich länger zum schreiben dieses Textest gebaucht als Ihr zur Ermittlung der Werte. In Idealfall prüft Ihr die Werte mit allen Euren Modulen.

Die zusätzlichen Funktionen des Sound Moduls wie „Next“ oder „Prev“ werden analog erzeugt.
Wenn Ihr auch noch die zweiten Funktionen wie „Vol+“ nutzen wollt, dann könnt Ihr die „Sound_ADKeyTime()“ Funktion verwenden. Dummerweise habe ich diese noch nicht in das Menü aufgenommen => Warten bis zur nächsten Version… Oder Ihr gebt es von Hand in die Tabelle ein.

Kirchenglocken:
Eine schöne Anwendung für das Sound Modul sind Kirchenglocken. Dazu braucht man aber 15 verschiedene Sounds. 12 für die vollen Stunden und dann noch mal 3 für Viertel, Halb und Dreiviertel Das 4 malige schlagen vor der vollen Stunde ist am Anfang der vollen Stunden enthalten. Das Sound Modul kann aber nur 14 Sounds abspielen. Man kann sich damit behelfen, dass man die Viertelstunden ganz an das ende hängt. 1-12 sind die vollen Stunden, 13 = „Viertel“, 14 = „Halb“ und 15 = „Dreiviertel“. Die 15 kann man abrufen indem man die „Next“ Funktion verwendet. Damit man auch ohne vorher den „Halb“ Schlag gespielt hat die „Dreiviertel“ abspielen kann fügt man an den Anfang der „Halb“ Datei eine kurze Pause. So kann man kurz die „Halb“ anspielen und dann über die „Next“ Funktion die „Dreiviertel“ erklingen lassen. Auf diese Weise lassen sich theoretisch beliebig viele Sounds abrufen. Allerdings dauert es dann einige Zeit bis man an der gewünschten Stelle ist. Einfach ist noch die 16’te Datei hier spielt man kurz die erste Datei an und verwendet dann die „Prev“ Funktion.

Wie das geht müsst Ihr aber selber rausfinden…

Beim JQ6500 geht das ganze ähnlich. Nur das hier nur ein Kanal verwendet (Rot) wird und nur 5 Sounds und „Prev“ / „Next“ abrufbar sind.

Wenn jemand schöne Kirchenglocken hat, dann her damit.


Hardi

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1037

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

Ein lieber Kollege hat mich daran erinnert, dass der + Pol der LEDs auf der ersten Version der Tiny_UniProg Platine falsch eingezeichnet war.
Das war für Ihn besonders Ärgerlich, weil er alle LEDs auslöten und gedreht wieder einlöten musste.

Sorry…

Bild
Der Plus Pol einer LED ist der längere Draht.

Wenn die LEDs verkehrt herum eingebaut wurden, stimmt die Zuordnung der LEDs nicht. Folgende LEDs sind vertauscht:
  • Prog (Orange) <-> Heart Beat (Grün)
  • Reset as IO pin (Blau) <-> Normal Reset pin (Weis)
  • Error (Rot) <-> Res = Check (Orange)
Der Bestückungsdruck bei den orangenen Programmier-LEDs war ebenfalls gedreht. Das + Zeichen war hier richtig. Aber diese LEDs wird außer mir keiner verwenden.

Falls Ihr die LEDs bereits eingelötet habt, dann kann man das auch per Software korrigieren. Schreibt mir eine Mail. Die Adresse findet Ihr hier: Hardi

Bei der Platinen Version vom 30.10.19 habe ich diesen Fehler behoben.

Edit:
Es wird noch komplizierter…
Ich habe den Fehler erst später entdeckt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich meine Platinen schon bestückt und das Programm an die falsch bestückten LEDs angepasst mit dem Effekt, dass bei mir alles funktioniert.
=> Mit der aktuellen Version des „02.Tiny_UniProg.ino“ MÜSSEN die LEDs so falsch bestückt werden ;-(
Das ist unbefriedigend. Ich werde in der nächsten Version der Bibliothek eine Abfrage einbauen ob man die LEDs mit dem Pluspol nach rechts oder nach links eingelötet hat. Das ist nicht schön, aber besser als das Umdrehen der LEDs.

Und was ist, wenn Ihr jetzt eine Tiny_UniProg Platine bestücken wollt? So blöd es klingt, ich empfehle Euch, dass Ihr die LEDs falsch herum einlötet. Also so wie es das linke Bild mit den roten Markierungen zeigt. Wenn Ihr Breits eine Richtig bestückte Platine vor euch liegen habt, dann mache ich euch eine Software die das unterstützt.


@Alf: Kannst Du bitte mir bitte eine Liste der Kollegen schicken denen Du eine Tiny_UniProg Platine geschickt hast? Dann frage ich noch mal nach wie sie Die Platine bestückt haben. Danke.

@Matthias:
Da ist es wieder mein Problem mit den Antiparallelen LEDs…

Hardi

P.S.: Wer „kommt“ den zum Stammtisch am Mittwoch ?
Zuletzt geändert von Hardi am So 26. Jan 2020, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1409
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller, MobaLedLib
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1038

Beitrag von Worldworms »

Hardi hat geschrieben:
So 26. Jan 2020, 15:27
Hardi

P.S.: Wer „kommt“ den zum Stammtisch am Mittwoch ?
Bin dabei :mrgreen:

Gruß Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 825
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1039

Beitrag von aftpriv »

Hardi hat geschrieben:
So 26. Jan 2020, 15:27
@Alf: Kannst Du bitte die Kollegen denen Du eine Tiny_UniProg Platine geschickt hast noch mal per Mail darauf hinweisen? Danke.
Hardi
P.S.: Wer „kommt“ den zum Stammtisch am Mittwoch ?
wird gemacht Chef, aber bei den von mir verschickten Platinen gibt es keine Betroffenen, alle haben die Version 30.10.19 erhalten. Frühere Versionen hatte ich nie!
Am Mittwoch bin ich dabei.

Gruß bis dann und gutes, erolgreiches Basteln wünscht Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


4fangnix
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: So 18. Okt 2015, 12:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail / DCC BiDiB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Weiterstadt
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1040

Beitrag von 4fangnix »

Hallo Hardi,

Rolf müsste schon ein paar Teilnehmern direkt kontaktiert haben.

Gruß
Armin
Rocrail, 1x OpenDCC GBMboost, 1x BiDiB RF-Basis (OpenCar), 5x GBM16T, 2x LightControl, 2x OneControl, 5x Mobalist, DMX-RGB-Dimmer, MobaLedLib mit >60 Stück WS2811/WS2812 RGB-LED, Intellibox - Märklin C- und K-Gleis, Bahn im Aufbau.

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Falsch+Falsch = Richtig

#1041

Beitrag von Hardi »

Hallo UniProgrammer,


Ich bin total verwirrt. Und habe den Beitrag #1037 noch mal korrigieren müssen.
Das Eigentliche Problem ist eine falsche Software. Ich habe die LEDs bei meine Platinen falsch herum bestückt. Also so wie es das falsche rote Plus im Bild oben zeigt. Anschließend habe ich das Programm so geschrieben, das die LEDs richtig leuchten.

=> Falsch Bestückt + Falsches Programm = LEDs leuchten richtig ;-(

==> Mit der aktuellen Version des „02.Tiny_UniProg.ino“ MÜSSEN die LEDs so falsch bestückt werden ;-(
Das ist unbefriedigend. Ich werde in der nächsten Version der Bibliothek eine Abfrage einbauen ob man die LEDs mit dem Pluspol nach rechts oder nach links eingelötet hat. Das ist nicht schön, aber besser als das Umdrehen der LEDs.

Und was ist, wenn Ihr jetzt eine Tiny_UniProg Platine bestücken wollt? So blöd es klingt, ich empfehle Euch, dass Ihr die LEDs falsch herum einlötet. Also so wie es das linke Bild mit den roten Markierungen zeigt. Wenn Ihr Breits eine Richtig bestückte Platine vor euch liegen habt, dann mache ich euch eine Software die das unterstützt.

@Alf: Kannst Du bitte mir bitte eine Liste der Kollegen schicken denen Du eine Tiny_UniProg Platine geschickt hast? Dann frage ich noch mal nach wie sie Die Platine bestückt haben. Danke.

Hardi


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 825
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 69

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1042

Beitrag von aftpriv »

Hardi
Du has eine Email von mir bekommen
Gruß nach Meenz Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com


rolfha
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Do 14. Feb 2019, 22:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Kronberg
Alter: 70
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1043

Beitrag von rolfha »

Hallo Kirchenglockensucher,
Da ich die Idee mit dem Glockengeläut in der Kirche so gut fand habe ich mich auf die Suche begeben. Bei meinen Recherchen habe ich leider keinen vollständigen Stunden-Glocken-Satz gefunden. Wer sich für den Anfang mit weniger zufrieden geben möchte findet viel Kirchengeläut hier:
https://www1.wdr.de/dossiers/religion/c ... index.html

Es ist ein Anfang.
Rolf


WolfHo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Do 10. Okt 2019, 18:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Railware, Arduino
Gleise: Arnold
Wohnort: Dietzenbach
Alter: 74
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1044

Beitrag von WolfHo »

Hallo Freunde,

habe jetzt die 2811-Extender-Platinen von Ronny und bin am Probieren und Testen.
Es funktioniert hardwaremäßig alles gut, aber die einzelne Ansteuerung der jeweils drei LED-Kanäle mit dem Prog Generator sträubt sich noch.
Ich kann die 1. LED mit Zeile "HouseT(#LED, #InCh, 1, 1, 1, 25, SINGLE_LED1) erfolgreich ansteuern, aber die zweite und dritte LED nicht. Wenn ich z. B. die ....LED2 in eine weitere Zeile setze, wird dafür die Start-LED-Nr. unveränderbar auf 2 hochgesetzt, das funktioniert natürlich nicht, da es ja eigentlich nur eine 2812-LED ist mit 3 getrennten Kanälen.
Sicher habe ich da noch eine Wissenslücke, für Hinweise bin ich euch dankbar. HAT SICH ERSTMAL ERLEDIGT: BIN SCHON ETWAS WEITER GEKOMMEN.

Grüße
Wolf
Zuletzt geändert von WolfHo am So 2. Feb 2020, 19:22, insgesamt 2-mal geändert.
SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.29, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit


4fangnix
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: So 18. Okt 2015, 12:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail / DCC BiDiB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Weiterstadt
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1045

Beitrag von 4fangnix »

Hallo Wolf,

sprich die drei Kanäle mal in einer Zeile an. Also hintereinander weg Single_LED1, dann Single_LED2 und Single_LED3 im Progenerator drücken.
Funktioniert das?

Bild

Meien 6 Straßenlaternen habe ich an 2 WS2811-Chips hängen.
Gruß
Armin
Rocrail, 1x OpenDCC GBMboost, 1x BiDiB RF-Basis (OpenCar), 5x GBM16T, 2x LightControl, 2x OneControl, 5x Mobalist, DMX-RGB-Dimmer, MobaLedLib mit >60 Stück WS2811/WS2812 RGB-LED, Intellibox - Märklin C- und K-Gleis, Bahn im Aufbau.


WolfHo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Do 10. Okt 2019, 18:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Railware, Arduino
Gleise: Arnold
Wohnort: Dietzenbach
Alter: 74
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1046

Beitrag von WolfHo »

Hallo Armin,
das hat perfekt funktioniert, danke schön!
Aber die Zeile von Dir habe ich jetzt manuell eingegeben, automatisch wurde die bei mir vom Prog-Generator nicht erzeugt, die lautete bei mir ja ganz anders, woran kann das liegen?
Gruß Wolf
SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.29, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit


Railcar
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1047

Beitrag von Railcar »

Hallo Wolf,

Im Prog. Generator sieht das bei mir so aus:

Bild

Es geht also alles - wäre das so wie du es willst?

Bist du sicher das du die letzten aktuellen Versionen verwendest?
Bei mir hat der Prog. Gen die Version 0.71.

Ulrich

Edit:
Armin verwendet HOUSE und CONST und du nutzt HOUSET


WolfHo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Do 10. Okt 2019, 18:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Railware, Arduino
Gleise: Arnold
Wohnort: Dietzenbach
Alter: 74
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1048

Beitrag von WolfHo »

Hallo Ulrich,

danke für die Hilfe. Ich habe auch die Version 0.71.

Ich werde die Programmversion von Dir auch unbedingt testen, man kann ja immer nur dazu lernen.
Vielleicht habe ich im Prog.-Generator auch noch nicht den richtigen "Knopf" gefunden, das mit HouseT bzw. Const muss ich mir nochmal genau ansehen.

Herzlichen Dank
Wolf
SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.29, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit

Benutzeravatar

Threadersteller
Hardi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 56
Deutschland

MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Einzelne LEDs ansteuern

#1049

Beitrag von Hardi »

Hallo Wolf,
WolfHo hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 18:41
Ich kann die 1. LED mit Zeile "HouseT(#LED, #InCh, 1, 1, 1, 25, SINGLE_LED1) erfolgreich ansteuern, aber die zweite und dritte LED nicht. Wenn ich z. B. die ....LED2 in eine weitere Zeile setze, wird dafür die Start-LED-Nr. unveränderbar auf 2 hochgesetzt, das funktioniert natürlich nicht, da es ja eigentlich nur eine 2812-LED ist mit 3 getrennten Kanälen.
Am besten wir schauen uns das mal am Mittwoch beim Stammtisch an.
Dann kann ich alle Varianten erklären und auf Fragen eingehen.

Hardi


WolfHo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Do 10. Okt 2019, 18:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Railware, Arduino
Gleise: Arnold
Wohnort: Dietzenbach
Alter: 74
Deutschland

Re: MobaLedLib: Beginn einer neuen Ära mit Windows Konfigurationstool. Programmieren war Gestern ... Stammtisch 29.1.20

#1050

Beitrag von WolfHo »

Hallo Ulrich und Hardi,

ich konnte im Prog-Generator exakt die von Ulrich vorgeschlagene Konfiguration erzeugen. Aber trotzdem bleibt es dabei, dass nur die 1. Zeile auf der Red-LED Licht "an" macht. Die zwei anderen Zeilen bewirken nichts.
Im Farbtest-Programm kann ich alle 3 LED´s ansprechen und und dort über RGB die drei Helligkeiten einzeln verändern, alle drei auf einer LED-Adresse (bei mir 1, 0 ist Heartbeat).
Nur hilft das für den Normalbetrieb nichts, es ergeben sich damit auch keine schaltbaren oder dynamischen Effekte.
Sicher gibt es dafür Lösungen, die sich mir aber nicht so einfach offenbaren.

Habe jetzt mit dem Pattern Generator experimentiert und siehe da, das Problem lag natürlich an dem Typ vor dem Computer. Werde weiter probieren und sicher noch interessantes realisieren können.

Herzliche Grüße Wolf
Zuletzt geändert von WolfHo am So 2. Feb 2020, 15:50, insgesamt 3-mal geändert.
SpurN Arnold Gleis 60 m, Anlage 2,50x0,70 m, Sbhf 16 Gl., Bhf 7 Gl., BW mit Drehscheibe, 50 Loks, Epoche 3, Fahren IBox I Com2, Booster LDT DB-4; Schalten S-DEC-4, WDECN-TN; Melden HSI-88 (Com3), RM-GB-8(-N). Steuerung Railware 7.29, PC: Core i5 750 , 8 GB RAM, Win10 pro 64Bit

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“