Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

Bereich für alle Themen rund um Modellautos und Car-Systeme aller Hersteller und Spuren.

Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#1

Beitrag von gsdriver »

Moin,

hat sich jemand (vornehmlich Olsenbanden Fan) bereits den Chevy von Gradert Modellbau nach Hause geholt? Auf den Abbildungen http://www.olsenbandenfanclub.de/fanart ... stiges.php sieht er doch sehr grobschlächtig aus. Bei - Lokschuppen Schwerin - sieht er auch nicht viel besser aus. Leider lassen sich die Bilder nicht wirklich zoomen. Kann mir jemand bei meiner Kaufentscheidung - 28 € - oder lieber sein lassen Entscheidung - helfen?

Gruß André

Benutzeravatar

floete100
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#2

Beitrag von floete100 »

Hallo Andre,

Ich kann zwar zu dem Auto nichts sagen. Allerdings kann ich das Foto aus Deinem Fanclub-Link nahezu beliebig zoomen (selbst am Smartphone). Und da sieht es in der Tat eher nach "lassen" aus. Die Windschutzscheibe z. B. ist vor lauter Lufteinschlüssen nicht wirklich durchsichtig.

Versuch das Zoomen selbst noch mal.

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Threadersteller
6achser
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#3

Beitrag von 6achser »

Moin Andre,

also wenn das Modell wie auf dem Foto auch so verkauft wird und kein Demo Fahrzeug ist würde ich bei dem Preis auch die Finger davon lassen.

Da sehen die Autos aus den Ü-Eiern ja besser aus.

MfG

Andre


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#4

Beitrag von gsdriver »

Moin Rainer u. Andre,

hab den Zoom völlig übersehen - deswegen wird das Modell aber leider nicht besser. Weiß nicht ob das ein erster Abguss sein soll, wenn das Serie ist dann sieht es natürlich schlecht aus. Das eigentliche Problem - die olle Karre ist Kult, eigentlich muss man das Ding als völlig hilfloser Fan ja haben.
Hier sieht man ja auch das Original zum Vergleich. Ich werde noch mal ein wenig Staub aufwirbeln, beim Traktor 57 von epoke modeller half auch ein Nachbar Fred zum nicht kaufen.

Gruß André


Rebuilt Claughton
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Nordbaden
Alter: 54

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#5

Beitrag von Rebuilt Claughton »

Hallo André,

wenn die Karre Kult ist, dann kaufen (gibt es halt einen Waggon weniger). Aber: muss es H0 sein? In größeren Maßstäben gibt es den schöner. Der Beginn einer 0-Sammlung/Leidenschaft? Der Rangiertraktor kommt wohl in 0 auch besser? (wenn vorhanden)

Am ADP-Bausatz ist halt die Frontscheibe grausam; die für damalige Verhältnisse (und gegenüber den 58ern) flache Karosserie kommt nicht ganz rüber.
Die Front gibt es aber von Brekina in Gestalt des 59er El Camino. Mit sehr viel Geschick liesse sich die Brekina-Karosserie bis Unterkante Fensterline inklusive der Frontscheibe und Vorderteil des Daches mit dem hinteren Fahrgastraum des Salzteigs kombinieren; die Materialstärken im Dachübergang dürften aber sehr schwierig zu glätten sein. Und ob die Breite stimmt? Zusätzlich ist noch der Gullwing-Kofferraum zu gestalten.

Einen Vorteil hat der Selbsbau: wenn Du fertig bist, kommt ein Importeur mit guter Chinaware (siehe Brekina) um die Ecke :fool:

Grüße
Manfred

Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 34
Kontaktdaten:
Schweden

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#6

Beitrag von Betulaceae »

Moin,

nach dem Impala such ich auch schon 10 Jahre,
leider überzeugt mich das Modell auf den Fotos überhaupt nicht.
Ich denke da würd ich eher warten,
bis Busch oder Noch den mal auflegen,
Da kommt doch in letzter Zeit öfter mal was amerikanisches.
Dann in richtig schön, damit man ihn dann verrosten kann :fool:
Bennys Original sah ja in manchem Film echt abenteuerlich aus...

Auf meiner Anlage dient derzeit ein alter schwarzer Wiking Admiral als Ersatz,
der war schon immer für mich das "Olsenbanden-Auto".

Nach dem Franz Jäger Wagen leck ich mir ja auch noch die Finger...

Grüße
Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#7

Beitrag von gsdriver »

Rebuilt Claughton hat geschrieben:Hallo André,

wenn die Karre Kult ist, dann kaufen (gibt es halt einen Waggon weniger). Aber: muss es H0 sein? In größeren Maßstäben gibt es den schöner. Der Beginn einer 0-Sammlung/Leidenschaft? Der Rangiertraktor kommt wohl in 0 auch besser? (wenn vorhanden)

Einen Vorteil hat der Selbsbau: wenn Du fertig bist, kommt ein Importeur mit guter Chinaware (siehe Brekina) um die Ecke :fool:

Grüße
Manfred
Moin,

1. ja - selbstverständlich H0 - den ganzen Rest ( Traktor 57 Bausatz aus DK frisch eingetroffen, Figuren - na ja, Tresorwagen, Politi 3x + HY Gefangenentransport, Ford Transit in hellblau für MultiScan, zeittypische Pkw u. Transporter für DK) hab ich ja schon, bis auf den DSB udflugt Waggon natürlich. Oder hat den auch schon jemand? Und doch meherer Züge mittlerweile stilrein der DSB in der entsprechenden Epoche.
2. na hoffentlich Brekina - meistens ist das ja so eine Sache mit den Kleinserien - irgendwann kommt dann ein Großer auf den Dreh. Wird mit dem Traktor 57 vielleicht nicht anders werden.
Betulaceae hat geschrieben:Moin,

nach dem Impala such ich auch schon 10 Jahre,
leider überzeugt mich das Modell auf den Fotos überhaupt nicht.

Nach dem Franz Jäger Wagen leck ich mir ja auch noch die Finger...

Grüße
Birk
Mich ja auch nicht - wie schon bemerkt - die Frontscheibe sieht grausam eingepasst aus. Und die gerade auffälligen Chromleisten fehlen völlig. Mal sehen - da muss wohl erst der Wohlstand bei mir ausbrechen oder ich bin völlig verzweifelt :? !
Und der Tresorwagen soll wieder aufgelegt werden, hab ich irgend wo gelesen. Aber ich hab ja meinen - dem Herrn sei Dank :lol: .

Gruß André

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 38

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#8

Beitrag von MK-Matthias »

Es gab / gibt (?) eine Resinkarosserie für den 59er Cevy. Ist aber zum einen ein 4-Türer, und zum anderen ein Flat-Top. Vor allem aber schaut die Karosse noch schlimmer aus als das oben verlinkte Modell:
http://www.ebay.com/itm/034-Build-Start ... 7675.l2557
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#9

Beitrag von gsdriver »

Hallo Matthias,

das mit dem 4-Türer passt schon, ist identisch mit dem Original. DIe Form sieht bis auf die Ausführung aber gar nicht so schlecht aus. Dazu noch fast 17 Dollar for shipping + Anschaffung + erst mal ein Modell draus machen, biste locker bei 50 Euronen.
Herzlichen Glückwunsch! :fool: Aber man staunt was es alles so gibt. Danke für den Link.

Gruß André

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 38

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#10

Beitrag von MK-Matthias »

Die Frage wäre ja zusätzlich auch noch, ob bei der ja schon beendeten Auktion ein Einzelstück angeboten wurde, oder ob es da mehrere von gibt.

Ich denke auch, dass der Selbstbau aus deinem verlinkten Modell, ggf. mit der unteren Hälfte des El Caminos von Brekina schlussendlich besser aussehen dürfte. Vielleicht würde es aber auch reichen, das kaufbare Modell vollständig zu entlacken (Dowanol der Fa. Krämer Pigmente ist sehr gut für sowas), zu schleifen, die Stoßstangen und den Kühler mit Alclad oder Bare Metal Foil zu behandeln und die Karo neu zu lackieren.
Ergebnis: Eine schöne Bastelarbeit, ein ordentliches Modell, welches einzigartig ist, aber als Schönheitsfehler noch die unschöne Frontscheibe hat. Evtl. könnte aber als Scheibe eine von einem anderen 50s-US-Car genutzt werden. Busch hat da ja ein paar im Sortiment.
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 802
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 21:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Code 83
Wohnort: wo ich auch immer arbeiten muß
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#11

Beitrag von rayman »

Wer auf bezahlbare Olsenbanden Fahrzeuge steht, der sollte sich mal nach einem 1959er Plymouth Belvedere (1. Film)oder einem 1961er Chevrolet Impalla( 3.Film) umschauen. Ersteren findet man Bei Woodland Scenic als "Rusty´s Regret"; letzteren Wagen findet man bei Metal Model Works.
Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#12

Beitrag von Uli Slovig »

Hallo André,

auch ich habe mir das Modell von ADP auf der Intermodellbau in Dortmund angesehen und es erst mal wieder ins Regal gestellt. War es doch recht grob lackiert und im allgemeinen nicht sehr schön gebaut. Und dafür dann 28 Euro zahlen,...

...letzte Woche war ein Freund von mir bei Gunter's Car Company in Oldenburg zu Besuch und hat mir ein paar Sachen mitgebracht. Mit in seinem Gepäck hatte er den 1959er Chevrolet Bel Air von ADP als unbearbeiteten Resin Bausatz. Gunter hat bei ADP nachgefragt ob er die Dinger auch ohne Lack bekommen kann, da seine Kunden die Modelle eh entlacken und neu aufbauen würden. Etwas überrascht das dies wohl so sei hat ADP ihn ein paar Modelle im Rohzustand verkauft. Sie waren so frisch das Gunter sich noch keine Gedanken über den Preis gemacht hat. Mein Kumpel hat ihn mir dann für gut die Hälfte des ADP Preises verkauft...

Auf den Basteltisch habe ich dann als erstes die Karosserie versäubert und eine Grundierung aufgetragen, um eventuelle Schadstellen zu sehen. Hier ein paar Bilder des Modells nach der Grundierung der Karosserie:

Hier der Packungsinhalt (Achsen fehlen auf den Foto:
Bild

Hier Bilder des Modells im Rohzustand:
Bild

Bild

Bild

Bild

Finde das Modell mittlerweile recht stimmig. Auch der Grill weiß ohne die dicke Farbschicht von ADP besser zu gefallen. Natürlich müßte der ein oder andere Teil der seitlichen Zierleisten noch entfernt werden, damit er so Old Style aussieht wie in den Filmen: >KLICK<. Zur Passgenauigkeit der Tiefziehverglasung kann ich erst etwas nach deren Einbau sagen.

Viele Grüße

Uli


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#13

Beitrag von gsdriver »

Hallo Uli,

das ist doch mal ne Antwort bzw. Beitrag. Besten Dank dafür.
Ich lese ja immer ADP statt Gradert, soll mir auch herzlich egal sein. Bei mir kommt aber erschwerend dazu, das ich den Bernd Schaefer von ADP auch noch kenne. Er war mal kurzzeitig Mitglied im Modellbahnclub Güstrow e.V., zu mindestens zu meiner Zeit dort. Mehr Interna verrate ich jetzt nicht. :oops:
Zurück zum Modell - ich warte einfach auf deine "Endlösung" und dann schau ich mal was ich mache. Das die Fensterfront nicht passig ist, wird einem bei der Formgebung des Rohlings völlig klar. Auch sonst sieht das alles relativ grobschlächtig und ein wenig schief aus. Darum auch die dicke Lackschicht beim Endprodukt. Warum schläft hier denn eigentlich Brekina ? Wenn man so den dänischen Modellbahnsektor betrachtet, erscheint er mir schon mächtig gewaltig :lol: für das kleine Dänemark. Auch da würden die Modelle wohl weggehen wie varme ruller .
Deinen Link besuche ich übrigens auch gern, wenn es um die Kfz-Auswahl beim Thema Olsenbande geht. Jaja, die gute alte Zeit.

VG aus MV
André

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#14

Beitrag von Uli Slovig »

Hallo André und alle Anderen die interesse an diesem Fahrzeug haben,
gsdriver hat geschrieben:..Er war mal kurzzeitig Mitglied im Modellbahnclub Güstrow e.V., zu mindestens zu meiner Zeit dort. Mehr Interna verrate ich jetzt nicht...
...dann frag ihn doch mal, vielleicht kann er dir ja einen günstig beschaffen... :wink:
gsdriver hat geschrieben:Warum schläft hier denn eigentlich Brekina ? Wenn man so den dänischen Modellbahnsektor betrachtet, erscheint er mir schon mächtig gewaltig :lol: für das kleine Dänemark. Auch da würden die Modelle wohl weggehen wie varme ruller
Dieses Thema ist auch schon oft im Autoheft von Brekina thematisiert worden. Manches was man glaubte es müßte gehn wie warme Semmeln blieb auch schon mal bei Brekina im Lager liegen. Das ist alles nicht so einfach mit den Automarkt. Und da alles mit einen größeren finanziellen Risiko verbunden ist kann man sich nicht viele Fehlschüsse erlauben...
Beim 1959er Chevrolet Impala / Bel Air hätte ich mir aber auch gewünscht das hier Brekina nach dem El Camino ander Varianten umsetzt. Sind doch viele der Teile an allen Modellen identisch und nur die Karosserie Form weicht vom El Camino ab. Beim Dodge A 100 haben sie ja auch den Pickup nachgeschoben. Hoffen wir halt weiter...

Zurück zum Resin Modell. Dieses habe ich die Woche über in seidenmatten Schwarz lackiert nachdem ich einige seitliche Zierleisten entfernt hatte:
Bild
Bild

Nach dem trocknen des Lackes habe ich mit der Detailbemalung begonnen. Momentan habe ich alle silbernen Teile hervorgehoben. Hier zeigten sich einige Schwächen am Modell, sind doch einige Kanten / Leisten nicht konturenscharf herausgearbeitet. Auch die Gravur der seitlichen Fensterrahmen ist recht dick ausgefallen. Trotzdem kann sich das Ergebnis bis hier hin sehen lassen:
Bild
Bild

Jetzt muß ich dann mal schaun wie gut der tiefgezogene Fenstereinsatz passt. Mal sehn ob ich die Woche über dazu komme...

Viele Grüße

Uli


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#15

Beitrag von gsdriver »

Hallo Uli,

selbst stark vergrößert macht der Bel Air bislang einen passablen Eindruck. In "Natura" wird das gar nicht so auffallen - denke ich. Auf den Bildern sieht man die Ungereimtheiten eher.
Ich muss dann doch wohl bei Hr. Schaefer anfragen, obwohl er trotz persönlicher Bekanntschaft auch den "Geschäftsmann" raushängen lassen möchte. Soll auch jeder sein Geld verdienen, aber ein wenig Substanz sollte die Sache dann schon haben. Schaun wir mal. Danke für die Bilder und lass dich nicht hetzen :) .

Gruß André

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 38

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#16

Beitrag von MK-Matthias »

Mal eine Frage insbesondere zu dem letzten Bild: Ist das gesamte Heck verzogen (die Fahrerseite liegt auf, die Beifahrerseite nicht), oder sieht das nur so aus, weil evtl. die ganze Karosse leicht schief steht?
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#17

Beitrag von Uli Slovig »

Hallo Olsenbande-Fans,

die letzten Tage habe ich mir einige Bilder im Netz mal genauer angesehen und den Chevy möglichst genau nach diesen Bilder gealtert. Auch die Fensterpartie habe ich nochmals überarbeitet, da der Bereich um die Fensterstreben Schwarz ist. Jetzt sieht der Fensterrahmen auch nicht mehr so dominant aus. Auch die Scheibe ist mittlerweile eingeklebt und die Inneneinrichtung bemalt:
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier und da muß aber noch etwas Hand angelegt werden...
MK-Matthias hat geschrieben:Mal eine Frage insbesondere zu dem letzten Bild: Ist das gesamte Heck verzogen (die Fahrerseite liegt auf, die Beifahrerseite nicht), oder sieht das nur so aus, weil evtl. die ganze Karosse leicht schief steht?
Hallo MK-Matthias,

ganz unrecht hast du nicht. So hundert prozentig Gerade ist der Wagen nicht. Da sind die drei schon ein paar mal angeeckt :mrgreen: . Ein wenig liegts aber auch an meinen Fotohintergrund. Daher habe ich das Modell mal auf einen festen Kunststoffkörper gestellt:
Bild

Bild

Bild

Wie man hier schön sehen kann ist der Vorderwagen in Ordnung. Am Heck läuft die untere Kante aber wirklich zur Beifahrerseite hin nach oben. Auch in der Seitenansicht sieht man den Höhenunterschied deutlich. Hätte man vorher mit warmen Wasser versuchen können etwas zu richten. Jetzt ist es zu spät dafür. Wenn das Modell dann in einem Diorama steht dürfte es eh nicht mehr so sehr auffallen wie auf neutralen Hintergrund.

Hoffe der Wagen gefällt bisher :wink:

Viele Grüße

Uli


Threadersteller
6achser
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#18

Beitrag von 6achser »

Uli Slovig hat geschrieben: Hoffe der Wagen gefällt bisher :wink:
Moin Uli,

joaaa das sieht gut aus, nur stört leider der Scheibeneinsatz den Gesamteindruck doch sehr.

Wäre es hier nicht eine Möglichkeit da was neues anzufertigen?

MfG

Andre

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#19

Beitrag von Uli Slovig »

6achser hat geschrieben:...nur stört leider der Scheibeneinsatz den Gesamteindruck doch sehr.

Wäre es hier nicht eine Möglichkeit da was neues anzufertigen?
Hallo Andre,

die Frontscheibe bei den 1959er Chevrolets ist sehr knifflig aufgebaut. Ist sie doch nach oben, sowie an den Seiten gewölbt. Da ist in meinen Augen die doch relativ gut sitzende Tiefziehverglasung noch die beste Lösung. Das einzige was man noch versuchen könnte wäre eine Verglasung aus Großserie zu benutzen. Normalerweise müßte die Verglasung von Brekinas El Camino passen, ist der Vorderwagen bei beiden Modellen doch gleich. Doch hier müßte man ein Modell kaufen und ausschlachten. Hier sind mir aber dann die Kosten für die Scheibe zu hoch, und ob sie passt ist auch noch nicht sicher...

Weiter verstärkt wird der schlechte Eindruck auch durch die übergroße Makroaufnahme! Im Original sieht die Scheibe meines Erachtens gar nicht so schlecht aus, weshalb ich diese auch eingebaut habe und im Wagen belasse. Da hatte ich schon schlimmere Resin-Modelle mit Tiefziehverglasung hier liegen!

Als nächstes stehen nun die dänischen Seitenblinker an, welche sich im Gegensatz zur US-Version auf den Kotflügeln befinden. Gleiches gilt für die Rückspiegel. Und auf den Dach gehört noch der Gepäckträger montiert. Mal sehn ob ich heute dazu komme...

Viele Grüße

Uli

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#20

Beitrag von Uli Slovig »

Hallo Stummis,

bei mir neigt sich das Projekt Chevy Bel Air der Olsenbande langsam den Ende zu. Gestern habe ich als erstes die Spiegel und die Seitenblinker auf den Kotflügeln ergänzt. Die Blinker sind aus einen kleinen orangenen klaren Teil aufgeklebt, welches ich aus einer Warnleuchte herausgeschnippelt habe. Die Spiegel bestehen aus einem Stück Draht und der Spiegelfläche aus einem Ätzrahmen. Danach habe ich noch die beiden Dachgepäckträger-Halter aus einem 0,3mm Stahldraht gebogen und montiert:
Bild

Bild

Danach hab ich mal meine Kleinteilesammlung nach einen passenden Dachgepäckträger durchsucht. Natürlich war wieder mal nichts passendes vorhanden. Also die Evergreen Profile zur Hand genommen und das ganze eben selbst gebaut:
Bild

Nach dem trocknen des Klebstoffes wurde er dann passend lackiert und, weiß der Geier wieso, fing das Ding das rosten an 8) :
Bild

Als letztes hab ich mich dann gestern noch dem Auspuff zugewendet. Hier setzte ich einen Evergreen Rundstab passend unters Auto:
Bild

Jetzt muß ich mir erst mal zwei passende Kennzeichen ausdrucken, so ganz ohne fehlt ihm einfach was:
Bild

Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu tun am Auto. Jetzt warten als nächstes die Figuren auf ihre Aufwertung...

Viele Grüße

Uli

Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 34
Kontaktdaten:
Schweden

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#21

Beitrag von Betulaceae »

Moin Uli,

Hammer!
Sieht echt gut aus!
Dann kann die Olsenbande ja einsteigen.
Respekt was du aus dem "Rohling" gezaubert hast.

Neid geh weg!! :redzwinker: :redzwinker:
Is gut jetzt!
Aus!!


Grüße
Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#22

Beitrag von gsdriver »

Hallo Uli,

na toll - und was mach ich jetzt? Wo soll man da denn gegenhalten. Da bekommt man ja Depri :cry: .Jede Neuanschaffung in Sachen Olsen-banden kommt einem doch da wie Spielzeug vor :lol: . Ich bin mal gespannt auf Deine Figuren. Mach nicht so schnell - sonst muss ich mir hier noch die Kugel geben.

Gruß André

Benutzeravatar

Uli Slovig
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Mitwitz in Oberfranken
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#23

Beitrag von Uli Slovig »

gsdriver hat geschrieben:na toll - und was mach ich jetzt?
Hallo André,

ich wollte dich damit nicht deprimieren, sondern zeigen was man aus dem Grundmodell machen kann. So wie das Modell von ADP / Gradert Modellbau angeboten wird ist es sehr lieblos gestaltet. Wenn man aber sich das lackieren der Karosserie nicht zutraut sicher eine gute Basis. Wobei für 28,- € in meinen Augen zu teuer!

Leg dir am besten einen Unbearbeiteten zu, wie er gebaut wird weißt du ja jetzt!

Viele Grüße

Uli


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#24

Beitrag von gsdriver »

Hallo Uli,

klar war das nicht ernst gemeint. Ich weiß jetzt dank Deiner mehr als anschaulichen BAUANLEITUNG was ich machen muss, ob das dann allerdings dann so aussieht ??? Na schaun wir mal. Wenn Du Deine Figuren fertig hast, "hänge" diese doch bitte einfach an diesen Fred, ok?

Gruß André


Threadersteller
gsdriver
Ehemaliger Benutzer

Re: Chevrolet 1959 Impala/Bel Air der Olsenbande

#25

Beitrag von gsdriver »

Juhu - Nächste Woche bekomme ich meinen Bausatz von Frau Gradert zum kleinen Preis :wink: ! Per Bringservice zu meiner Tochter. Geht doch.

Gruß André

Antworten

Zurück zu „Modellautos und Car-System“