RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#1 von floete100 , 29.03.2014 14:36

Hallo Knallfrosch-Freunde und -Experten,

ich hätte Lust, mir eins dieser munteren Tierchen zuzulegen. Mein "Lastenheft" sieht dabei folgendermaßen aus:
- H0-Mittelleiter-Version
- Knallfrosch-Sound
- Ep. III (60er Jahre)
- Farbe grün

Habe reichlich gegoogelt und auch in unserem schönen Forum gesucht. Folgende mehr oder weniger passende Kandidaten habe ich gefunden (alle grün):
Märklin 39410 III E 41 208 mit Sound | (passt, alle Kriterien erfüllt)
Roco 43957 III E 41 072 ohne Sound | (kein Sound)
Fleischmann 392872 IV 141 254-9 mit Sound | (Ep. IV)
Fleischmann 1326 IV 141 237-8 ohne Sound | (Ep. IV, ohne Sound)
Trix 22140 III E 41 208 mit Sound | | (keine Mittelleiter-Version)

Rein von der Papierform wäre also die Märklin 39410 perfekt (nein, die gute alte 3037 habe ich nicht in Erwägung gezogen - die hab' ich schon in grün und in blau). Allerdings wird der Sound dieser Lok gerade hier im Forum ziemlich verrissen. Manche reklamieren auch ein nicht so gelungenes "Gesicht". Die Fleischmann ist Ep. IV (würde noch gehen - ich habe meine MoBa exakt 1968 datiert. Ratet mal warum ...). Aber sie knallt auch beim Runterschalten (allerdings würde mich dieses Manko nicht so stören). Ist der Sound der Trix-Lok besser als der der Märklin-Lok? Falls nein, hat sich Trix ohnehin erledigt, da sie der Klon der 39140 ist (nur ohne Schleifer).

Ich wäre auch vor Umbauten nicht bange - die Roco mit LokSound wäre ja eine Option. Allerdings ist nach meinen Erfahrungen gerade in den Roco-Loks meist sehr wenig Platz. Oder die Märklin nehmen und umbauen - auf LokSound oder auf mSD?

Welche Optionen für meine Dream Locomotive seht Ihr oder habt Ihr vielleicht selbst realisiert?

Danke schon mal für Eure Tipps, und schönes Wochenende!

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.017
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#2 von TheK , 29.03.2014 15:28

Roco-Nummer mit 4 vorne klingt nach steinalt (93-98 war die wohl im Angebot). Die neueren sehen für mich deutlich anders aus – wohl analog der E10/E40 komplett neu gemacht worden. Grüne Ep.3 gibt's nicht, aber grüne Ep.4 gleich zweimal: 68627 und 69815 (leider beide ohne Sound).

Die Fleischmann ist wohl weitgehend unverändert seit 1988 (?) im Sortiment. Gäbe übrigens noch eine Sound-Ep.4: 71326.

Ansonsten hat Piko für Ende des Jahres noch eine E41 angekündigt – wird wohl zumindest die günstigste…


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#3 von hu.ms , 29.03.2014 15:51

Bei sound-nachrüstungen gehe ich inzwischen so vor, dass ich mir zunächst auf den hp der sounddecoder-hersteller die sounds anhöre.
Für den sound, der mir am besten gefällt wird dann der jeweils notwendige sounddecoder gekauft - unabhängig vom namen des herstellers.

Also nicht mehr erst sounddecoder kaufen und dann verfügbaren sound aufspielen - sondern genau anderherum: erst sound aussuchen und dann passenden decoder hierfür kaufen.

Die mä hat eine 39er artikelnummer. Du solltest prüfen ob ein decodertausch überhaupt möglich ist, da sie evtl. einen sinus-motor hat.

Und zum sound das hier lesen: viewtopic.php?f=2&t=62555

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#4 von DiegoGarcia , 29.03.2014 16:01

Zitat von floete100
Trix 22140 III E 41 208 mit Sound | | (keine Mittelleiter-Version)



Hallo Rainer,

von der Trix gibt es eine Soundlose Variante, 22142, mit anderer Betriebsnummer!
Dort einen ESU Loksound rein und alles ist Bingo.
Wenn es billiger sein soll: Märklin mSD-Decoder und das neue Soundprojekt von der Mä-Seite oder noch eher das von Thorsten: viewtopic.php?f=5&t=85894
Die Trix-Modelle der E41 in grün (22140, 22142) haben ... Glockenanker-Motor!
Was mich an denen stört: silbernes Dach.

Der Sound von der 39410 kommt AFAIR aus einem Soundmodul (wie bei der Trix 22140). Erst bei der o/b-Version 39413 war ein Sounddecoder drin. Und dessen Sound ist akzeptabel (entspricht dem auf der Mä-HP). Hütchentausch möglich: Fahrgestell und Decoder von 39413; Gehäuse Deiner Wahl aus der MäTrix-E41-Welt des 21. Jahrhunderts.

Und soll da von Märklin in 2014 nicht was E41-Neues in Grün kommen (mit 3pol-Motor ?). Ja: 39414 mit grün, Betriebszustand 1968, BR 141. Die hat auch Sound...

JM2C
Viele Grüße
Diego


talks are cheap, and they don't mean much .…


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.807
Registriert am: 15.04.2007
Steuerung mfx


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#5 von Manipol ( gelöscht ) , 29.03.2014 17:21

Zitat von floete100
ich habe meine MoBa exakt 1968 datiert. Ratet mal warum ...).

Moin Moin Rainer,
sicher bist Du einer von den Krakeelern, welche um die Zeit über die Hauptwache gezogen sind mit dem Refrain "unter den Talaren der Muff von tausend Jahren" Oder solltest Du wirklich um die Zeit (wie ich) im ersten Wagen hinter dem Knallfrosch gestanden haben und das donnernde Krachen der Schütze genossen haben?


Manipol

RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#6 von rwd , 29.03.2014 17:36

Hallo Rainer!

Ich habe meiner Roco E41 072 #43957 einen ESU Loksound M4 V3.5 verpasst. Der rechteckige Lautsprecher ist an der Stelle, wo vorher der Fahrtrichungsumschalter war. Die Platine habe ich leicht modifiziert, um Spitzensignal und Rücklicht getrennt schalten zu können.
Für den Decoder habe ich Platz in dem Ballastgewicht geschaffen, das oberhalb der Platine liegt. Da habe ich ein Stück vom Metall herausgesägt. Jetzt ist die Lok zwar ein paar Gramm leichter, dafür aber mit Sound.


Allen Lesern ein freundliches "Bleibt Gesund und habt weiter viel Freude am gemeinsamen Hobby"

Rudolf
Vorstellung meiner Modellbahnanlage unter Am "Holzweg" ist das "Holz weg"


 
rwd
InterCity (IC)
Beiträge: 579
Registriert am: 19.11.2011
Gleise C-Gleis, im BW K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS II; CS1R; IB1
Stromart AC, Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#7 von ElektronikNerd ( gelöscht ) , 29.03.2014 18:06

Zitat von hu.ms
Bei sound-nachrüstungen gehe ich inzwischen so vor, dass ich mir zunächst auf den hp der sounddecoder-hersteller die sounds anhöre.
Für den sound, der mir am besten gefällt wird dann der jeweils notwendige sounddecoder gekauft - unabhängig vom namen des herstellers.


Hallo Hubert, hat sich diese Methode bewährt?
Ich könnte mir vorstellen dass diese Sounds auf einem guten Kopfhörer/Lautsprecher viel besser klingen als nachher auf dem bescheidenen Kleinlautsprecher in der Lok...


ElektronikNerd

RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#8 von hu.ms , 29.03.2014 18:08

Hallo Michael,

ich hänge zur klangprobe die je nach lok passende zimo mirco-box an den lautsprecherausgang des pc.
Verbaue inzwischen nur noch diese lautsprecher-typen. mä- oder esu-lautsprecher können da mit tieftonanteil und endlautstärke nicht mithalten.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#9 von supermoee , 29.03.2014 18:23

Hallo Hubert,

Wieso, sind dir die Märklin oder ESU Dekoder zu leise?

Ich dreh die Lautstärke immer stark herunter.

Ich hatte mich für die Variante Trix 22142 mit mSD Dekoder entschieden. Der Knallfroschsound von ESU ist unbrauchbar. Da ist der von Märklin um Welten besser. Dazu wurde die Lok im Handel damals verramscht. Ich bekam sie ladenneu für unter 100 Euro

Schleifer runtergeklipst, Achsen mit Leitlack geschmiert und Radscheibeninnenabstand verengt und es war alles perfekt.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.848
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#10 von hu.ms , 29.03.2014 18:46

Zitat von supermoee
Hallo Hubert,
Wieso, sind dir die Märklin oder ESU Dekoder zu leise?
Ich dreh die Lautstärke immer stark herunter.
Gruss
Stephan


Hallo Stephan,

habe nicht geschrieben, dass mir die mä- oder esu-decoder zu leise sind.
Die von der verstärkerstufe in den decodern abgegebene leistung (meist 1 W) ist für mich ausreichend.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#11 von floete100 , 29.03.2014 19:38

Super, Jungs! Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.

Zitat von TheK
Grüne Ep.3 gibt's nicht, aber grüne Ep.4 gleich zweimal: 68627 und 69815 (leider beide ohne Sound).


Habe ich direkt in meine Liste aufgenommen, Kai.

Zitat von DiegoGarcia

Hallo Rainer,

von der Trix gibt es eine Soundlose Variante, 22142, mit anderer Betriebsnummer!
Dort einen ESU Loksound rein und alles ist Bingo.
Wenn es billiger sein soll: Märklin mSD-Decoder und das neue Soundprojekt von der Mä-Seite oder noch eher das von Thorsten: viewtopic.php?f=5&t=85894
Die Trix-Modelle der E41 in grün (22140, 22142) haben ... Glockenanker-Motor!
Was mich an denen stört: silbernes Dach.

Und soll da von Märklin in 2014 nicht was E41-Neues in Grün kommen (mit 3pol-Motor ?). Ja: 39414 mit grün, Betriebszustand 1968, BR 141. Die hat auch Sound...


Trix 22142, Torstens Soundprojekt: Vorgemerkt, Diego! Das silberne Dach würd' mich nicht stören, im Gegenteil - das haben meine Einheits-E-Loks alle. 39414 ist auf der Märklin-HP schon zu sehen - leider Betriebszustand 1971/72 . Behalte ich aber trotzdem mal im Auge.

Zitat von Manipol
Moin Moin Rainer,
sicher bist Du einer von den Krakeelern, welche um die Zeit über die Hauptwache gezogen sind mit dem Refrain "unter den Talaren der Muff von tausend Jahren" Oder solltest Du wirklich um die Zeit (wie ich) im ersten Wagen hinter dem Knallfrosch gestanden haben und das donnernde Krachen der Schütze genossen haben?


Nein, Manfred - kein Krakeeler (da war ich erst 13 ). Und auch nicht wirklich oft E 41 gefahren. Aber den Spruch mit dem Muff und den Talaren hab' ich in der Tat fest eingeplant - auf meinem Bahnhofsvorplatz wird's eine Demo mit einem Spruchband geben .

Zitat von rwd
Hallo Rainer!

Ich habe meiner Roco E41 072 #43957 einen ESU Loksound M4 V3.5 verpasst. Der rechteckige Lautsprecher ist an der Stelle, wo vorher der Fahrtrichungsumschalter war. Die Platine habe ich leicht modifiziert, um Spitzensignal und Rücklicht getrennt schalten zu können.
Für den Decoder habe ich Platz in dem Ballastgewicht geschaffen, das oberhalb der Platine liegt. Da habe ich ein Stück vom Metall herausgesägt. Jetzt ist die Lok zwar ein paar Gramm leichter, dafür aber mit Sound.


Gut zu wissen, dass das passt, Rudolf. Bist Du mit dem ESU-Sound zufrieden? 3 Beiträge unter Dir schreibt Stephan:

Zitat von supermoee
Der Knallfroschsound von ESU ist unbrauchbar.


Viele Grüße,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.017
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#12 von supermoee , 29.03.2014 21:33

Hallo Hubert,

Du hast gesagt, dass in Sachen Endlautstärke ESU und Märklin nicht mithalten können. :

Hallo Rainer,

Höre dir den Sound auf der ESU Homepage einfach an.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.848
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#13 von hu.ms , 30.03.2014 06:42

Hallo Stephan,

Zitat von hu.ms

mä- oder esu-lautsprecher können da mit tieftonanteil und endlautstärke nicht mithalten.
Hubert


Zitat von supermoee
Hallo Hubert,
Wieso, sind dir die Märklin oder ESU Dekoder zu leise?
Gruss
Stephan


Jetzt verstanden ?

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#14 von supermoee , 30.03.2014 10:30

Hallo Hubert,

Nein, verstehe ich immer noch nicht. Dass ich mit Dekoder natürlich den gesamten Lieferumfang Dekoder + Lautsprecher meine sollte klar sein, da ja ein Dekoder ohne Lautsprecher keinen Sound von sich geben kann (eventuell ein leises Zirpen).
Damit du es auch verstehst meine Frage mal anders formuliert: sind dir die ESU und Märklin Lautsprecher zu leise?? Ich reduziere die Lautstärke immer auf 40% weil mir sonst der Geschrei die Ohren täubt. Eine Lok muss nur zu hören sein, wenn man unmittelbar in der Nähe ist.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.848
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#15 von hu.ms , 30.03.2014 18:54

Hallo Stephan,

damit auch du es verstehst nocheinmal:
die mit den mä- und esu-deocodern ausgelieferten lautsprecher sind klangqualitätsmassig schwach.
Insbesondere können sie - auch in den mitgelieferten schallkapseln - keine tieferen töne (frequenzen unter 200 hz) wiedergeben.
Deshalb kaufe ich klangqualitätsmässig bessere lautsprecher von anderen herstellern, insbes. zimo.
Diese betreibe ich dann an dem sounddecoder, dessen hersteller den für meinen geschmack besten sound für das jeweilige modell anbietet.
Das ganze hat mit der von dir angesprochenen lautstärke nur bedingt zu tun.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.722
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#16 von 103 113-7 , 31.03.2014 22:54

Hallo,

ich habe einen Loksound 4 in meine alte Märklin 141 (3037) verbaut. Sie ist meine lauteste Soundlokomotive und der Knallfroschsound stellt auch die werksseitig verbauten Märklin-Decoder in den Schatten. Zwar knallt sie vorbildswidrig beim Runterschalten, aber ansonsten finde ich den Sound super, richtig laut und kräftig. Also von mir eine klare Empfehlung.

Als Lautsprecher verwende ich übrigens den beigefügten Werkslautsprecher.


Viele Grüße

Michael


 
103 113-7
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert am: 01.09.2012
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#17 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 01.04.2014 07:43

Hallo,

Zitat von TheK
Die Fleischmann ist wohl weitgehend unverändert seit 1988 (?) im Sortiment. Gäbe übrigens noch eine Sound-Ep.4: 71326.


das ist nicht richtig. Die aktuellen Fleischmann-Loks (392871 o/b, Neuheit letztes Jahr und 392872 grün, Neuheit dieses Jahr) sind im Kern modernisierte Roco Loks. Es gab dazu vor einigen Monaten im Modelleisenbahner einen Testbericht, der der Lok gute Eigenschaften bescheinigte, aber auch deutlich machte, dass sie von der Konstruktion her gar nichts mit der alten Fleischmann Lok zu tun hätte, sondern auf einigen Teilen sogar noch "Roco" stehen würde. Auch das Ersatzteilblatt belegt das.

Was für den Threadersteller wichtig sein dürfte: Wenn die Lok mit den berühmten "feinen Radsätzen" angeboten wird (auf Homepage und Händler-Webseiten nicht ersichtlich), ist sie auf M-Gleis nicht sicher betreibbar. Das sollte Rainer auf jeden Fall vorher klären.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#18 von TheK , 01.04.2014 12:15

Zitat von UlrichRöcher
Die aktuellen Fleischmann-Loks (392871 o/b, Neuheit letztes Jahr und 392872 grün, Neuheit dieses Jahr) sind im Kern modernisierte Roco Loks.



Dann gibt's also zwei "Fleischmann"-Modelle, die nix miteinander gemeinsam haben

Zitat
Was für den Threadersteller wichtig sein dürfte: Wenn die Lok mit den berühmten "feinen Radsätzen" angeboten wird (auf Homepage und Händler-Webseiten nicht ersichtlich), ist sie auf M-Gleis nicht sicher betreibbar. Das sollte Rainer auf jeden Fall vorher klären.



Bei 'ner expliziten AC-Version?


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#19 von Kugellager , 01.04.2014 12:19

Zitat von TheK

Zitat
Was für den Threadersteller wichtig sein dürfte: Wenn die Lok mit den berühmten "feinen Radsätzen" angeboten wird (auf Homepage und Händler-Webseiten nicht ersichtlich), ist sie auf M-Gleis nicht sicher betreibbar. Das sollte Rainer auf jeden Fall vorher klären.



Bei 'ner expliziten AC-Version?



siehe hier


Gruß Alexander

Wenn die Freundin vom Lokführer mit dem Busfahrer schläft, ist das dann Schienenersatzverkehr?


Kugellager  
Kugellager
InterCity (IC)
Beiträge: 648
Registriert am: 02.03.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#20 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 01.04.2014 12:54

Hallo,

Zitat von TheK
Dann gibt's also zwei "Fleischmann"-Modelle, die nix miteinander gemeinsam haben


die eigentlichen Fleischmann-41er (also die typische GFN-Konstruktion mit dem Rundmotor) dürften Modelle im Abverkauf sein und nicht mehr in aktueller Produktion. Artikel-# 4325 ist auf Fleischmanns Homepage mit "nicht verfügbar" gekennzeichnet. Von ihrer Konstruktion her gesehen hast du zu 100% recht: Diese Modelle haben nichts miteinander zu tun.

Zitat von TheK
Bei 'ner expliziten AC-Version?


Ja, auf Seite 5 des im Posting zuvor verlinkten Threads kannst Du über meine Erfahrungen mit Rocos neuer 194 lesen, die sich so mit großer Wahrscheinlichkeit auch auf jede andere Lok mit diesen Spurkränzen übertragen lassen werden. Wenn es auf C-Gleis schon nicht sicher geht, wird es auf M-Gleis zweimal nicht sicher gehen!

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#21 von floete100 , 01.04.2014 18:25

Vielen Dank für Eure zahl- und hilfreichen Antworten - danke auch an Ulrich für die Warnung.

Habe Neuigkeiten. Alea iacta est (frei nach Cäsar - oder war es Asterix? ): Der Würfel ist gefallen! Habe noch am Sonntagabend einen Knallfrosch aus der Bucht gefischt - eine Trix 22142.

Ein paar Tipps könnt' ich aber trotzdem noch brauchen.

Frage 1: Stephan schreibt "... Schleifer runtergeklipst ...". Also gehe ich mal davon aus, dass die Lok dafür vorbereitet ist. Aber was für ein Schleifer passt unter die Trix 22142 - derselbe wie unter die Märklin-Schwester 39140? Das wäre dann die Märklin-Nummer 226495?

Frage 2: Die Lok hat keinen Decoder, aber eine Schnittstelle (21polig). Ich bräuchte also einen LokSound 54499 oder einen mSD 60947, korrekt?

Frage 3 - die Gretchenfrage für mich : Ich fahre mit der guten alten CU 6021. Zum Decoder-Programmieren habe ich außerdem eine Roco-Multimaus und den ESU-Lokprogrammer. LokSound-programmieren also kein Problem - aber wie sieht's mit 'nem mSD aus? Ich hab' so 'ne Ahnung, dass der mSD weder 6021 noch Multimaus noch LoPro mag - seh' ich das richtig?

Viele Grüße,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.017
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#22 von floete100 , 03.04.2014 21:38

Was ist los, Jungs - erst blitzschnelle Antworten, und jetzt Funkstille? Hoffe, es hat doch noch jemand Antworten auf meine Fragen.

Viele Grüße,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.017
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#23 von TEE2008 , 03.04.2014 21:54

Hallo Rainer,
unter der Trix E 41 wird auf der Seite des Führerstand 1 nach ausclipsen des Trix Radschleifers der Schleifer der Märklin E 41 eingeclipst.
Der Radschleifer auf der Seite des Führerstand 2 bleibt.Das rote Kabel von diesem Radschleifer wird an braun gelötet.
Der ganze Umbau hat bei meiner verkehrsroten BR 141 lediglich 5 Minuten gedauert.In meine Br 141 habe ich einen Märklin mld Decoder eingebaut und den Motortyp ,,Glockenankermotor" eingestellt.Mit dieser einfachen Einstellung fährt sie meiner Meinung nach perfekt.Zur Programmierung habe ich eine MS 2 verwendet (unter DCC) und für das Funktionsmapping eine CS 1.
Das Funktionsmapping mit der Control Unit ist eine Qual.
Für das Funktionsmapping würde ich an deiner Stelle deinen Händler bitten, ob er dir erlaubt die CS 2 der Teststrecke kurz zu benutzen (dauert keine 5 Minuten).


Gruß

Tobias

Meine Videos bei youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCG7GKWh3NZHmU__RYQVKQKA


 
TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.977
Registriert am: 19.12.2007
Homepage: Link
Gleise M und C-Gleis
Steuerung CS I; MS II; Trafo


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#24 von floete100 , 06.04.2014 14:49

Vielen Dank, Tobias.

Inzwischen habe ich die Lok bekommen und auch schon den passenden Schleifer dazu. Die MäTrix-Lösung mit der identischen Befestigung für Rad- und Mittelschleifer kannte ich noch nicht - das ist doch mal was Feines.

Inzwischen hab' ich mir die Sounds von ESU und Märklin zu Gemüte geführt - und ich werd' meinem Knallfrosch nun doch einen mSD spendieren. Zum Programmieren muss ich halt Unterstützung finden - habe bei meinem Händler schon mal per Mail nachgefragt. Dass das Programmieren mit der CU nicht das Gelbe vom Ei ist, dacht' ich mir schon ...

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.017
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: E 41: Schöner Mittelleiter-Knallfrosch mit gutem Sound?

#25 von ElektronikNerd ( gelöscht ) , 13.08.2014 00:32

Zitat von hu.ms
ich hänge zur klangprobe die je nach lok passende zimo mirco-box an den lautsprecherausgang des pc.
Verbaue inzwischen nur noch diese lautsprecher-typen.


Ich finde leider auf der Zimo-Seite (http://www.zimo.at/web2010/products/decoderlautneu.htm) keinen Lautsprecher namens "micro-box".
Welche Typen kannst du da besonders empfehlen?

Und wenn eine Lok schon diese Plastikschalen für Lautsprecher hat, schneidest du die dann raus und bause einen Lautsprecher mit Resonanzraum ein?


ElektronikNerd

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz