RE: Trix e.m.s. Lok auch ohne Spezial-Trafo testen?

#1 von gaNz-gebahNt ( gelöscht ) , 17.08.2014 20:33

Hallo,
weiß jemand, wie bzw. ob man Trix e.m.s. Loks auch ohne das Steuergerät 56 5502 00 auf Funktion testen kann?
Über den ems-Baustein funktionieren die Loks ja mit Wechselstrom anstatt Gleichstrom und vielleicht gibt es da eine einfache Möglichkeit.
Es geht da nur darum, ob die Lok läuft oder nicht.
Viele Grüße,
Georg


gaNz-gebahNt

RE: Trix e.m.s. Lok auch ohne Spezial-Trafo testen?

#2 von jimknopf , 17.08.2014 22:09

Hallo, Georg!

Zitat von gaNz-gebahNt
Über den ems-Baustein funktionieren die Loks ja mit Wechselstrom anstatt Gleichstrom...


JEIN...
Der Wechselstrom hat eine Frequenz von 9,5 Kilohertz - das würdest Du über einen HiFi-Verstärker als hohen Piepton in den Lautsprechern hören.
Eine Gleichstromsperre hält den "normalen" Fahrstrom vor der Tür, die 9,5 kHz werden gleichgerichtet und zum Motor geführt.


Zitat
...und vielleicht gibt es da eine einfache Möglichkeit.


Radio Eriwan antwortet: im Prinzip schon...! Allerdings ist ein Frequenzgenerator nicht ganz billig .


Zitat
Es geht da nur darum, ob die Lok läuft oder nicht.


Die Lok an sich kannst Du prüfen, indem Du den e.m.s.-Baustein ablötest und die Lok ganz normal über Gleichstrom fährst. Allerdings weißt Du dann natürlich nicht, ob der e.m.s-Baustein in Ordnung ist.


*************************
Viele Grüße, Reiner


 
jimknopf
InterCity (IC)
Beiträge: 501
Registriert am: 05.09.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Trix e.m.s. Lok auch ohne Spezial-Trafo testen?

#3 von klein.uhu , 17.08.2014 22:17

Moin Georg,

Die Motoren der e.m.s.-Loks sind normale Gleichstrommotoren. Am Gleis liegt Gleichstrom an, der von einem hochfrequenten Wechselstrom überlagert wird. Diesen filtert der e.m.s.-Baustein heraus, setzt in in Gleichstrom für den Motor um. Wie da die hochfrequente Spannung dann umgesetzt wird in Gleichstrom je nach gewünschter Geschwindigkeit, kann ich Dir leider nicht erklären. Der Motor jedenfalls bekommt wieder Gleichstrom mit unterschiedlicher Spannung. Auf den Gleichstrom, der am Gleis anliegt, sollten die Loks nicht reagieren! das filtert der e.m.s.-Baustein raus.

Wenn Du aber normale Gleichspannung aus einem Gleichstromfahrpult an die Motorklemmen legst, sollte der Motor laufen, sofern er in Ordnung ist. Sicherheitshalber würde ich dabei die Motorzuleitungen vom e.m.s.-Baustein trennen. Den e.m.s.-Baustein selbst wird man ohne e.m.s.-Fahrpult nur mit elektronischem Aufwand testen können, müßte dazu aber die Vorgaben von Trix kennen (ein ziemlicher Aufwand!).

Vielleicht gibt es in Deiner Nähe einen Trix-Club, in dem noch jemand ein e.m.s.-Fahrpult besitzt.

Gruß klein.uhu

PS.: Jimknopf war einen Tick schneller ...


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.818
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Trix e.m.s. Lok auch ohne Spezial-Trafo testen?

#4 von gaNz-gebahNt ( gelöscht ) , 24.08.2014 20:08

Hallo Leute,
Danke für Eure Antworten. Die bestens erhaltene Minitrix 01, die ich ersteigert hatte, läuft auch bestens ohne e.m.s.-Baustein. Mir ging's darum, ob man das irgendwie vor dem Auseinanderbauen testen könnte. Nicht nur, weil der sehr freundliche Verkäufer meiner 01 mich um entsprechenden Rat gefragt hatte, sondern hauptsächlich rein aus Interesse heraus. Zudem wäre es auch vorab gut zu wissen, ob der Baustein auch okay ist, damit ich diesen dann ggf. weitergeben könnte. Bei einer vor einigen Jahren ersteigerten Minitrix 221 hatte ich den Baustein schon 'mal auf gut Glück bei eBay eingestellt. Selbstverständlich mit dem Hinweis, dass dieser nicht getestet sei. Und den hatte dann auch ein ehrlicher Käufer ersteigert, der mir zudem erfolgreiche Rückmeldung gab.
Durch Reiner habe ich ja nun eine Anlaufadresse zum testen - DaNke. Davon muss ich nun eventuell mit einer Minitrix e.m.s. 103 Gebrauch machen.
Aber langsam überlege ich mir, dann doch ein e.m.s. Steuergerät zuzulegen.

Schönen Sonntagabend!


gaNz-gebahNt

RE: Trix e.m.s. Lok auch ohne Spezial-Trafo testen?

#5 von gaNz-gebahNt ( gelöscht ) , 30.08.2014 16:45

Hallo,
mittlerweile habe ich nun auch eine e.m.s-103 http://www.ganz-gebahnt.de/html/modell/n_tfz_103_133.html und in eBay ein gebrauchtes Steuergerät für gerade 'mal 17 Euro inkl. Versand ersteigert. Vom Händler per Sofortkauf kosten diese aktuell nur knapp 21 Euro. Bin überrascht, denn ich hatte mit mehr gerechnet.

Schönes Wochenende!


gaNz-gebahNt

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz