RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#226 von alex57 , 11.06.2016 22:19

Hallo Wolfgang,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Umzug ins andere Zimmer.
Deine Moba und deine bastlerischen Kunstwerke haben es aber auch verdient.

Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.296
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#227 von Andy_1970 , 12.06.2016 21:50

Hallo Wolfgang,
als bisher nur stiller Besucher Deines tollen Trööts, habe ich Deinen Trööt heute vergeblich in der falschen Rubrik gesucht!
Endlich wurde er dahin verschoben, wo er auch hingehört!
Auch von meiner Seite:
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM VERDIENTEN UMZUG!!!


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#228 von wulfmanjack , 17.06.2016 16:45

Hallo Alex und Andy,

Danke für Euren Besuch und Andy im Trööt.

Und auf besonderen Wunsch habe ich mich zwischendurch noch einmal diesem Thema gewidmet:

[quote="Mornsgrans"]
Ich glaube nur, dass Du an einer Stelle etwas nacharbeiten musst:



Da sieht es aus, als würde sich der Boden lösen. Vielleicht kannst Du die Kanten rundum noch zuspachteln.

Erich[/quote]

Und er lässt nicht locker :

[quote="Mornsgrans"]

Die Arbeit in Deinem 1:1 - "Steinbruch" wird Dich wohl in den kommenden Wochen auf Trab halten, aber opfere bitte keine Finger, wie es in der letzten Zeit wohl dem einen oder anderen Stummi widerfahren ist.

*flüster* und verbiss die große Fuge am Boden des "hängenden Arbeitsraums" der Basalt-Verladestation nicht ;)

Erich[/quote]

Du hast ja Recht lieber Erich, wenn ich mich der Sache nicht baldigst angenommen hätte, wäre es bei den vielen Baustellen wohl dabei geblieben

Ich denke so passt es jetzt.

Leider ist in meinem 1:1 - Steinbruch, ob dieser widrigen Wetterverhältnisse noch nicht viel geschehen. Ich muss da jede Menge Holz streichen, dass aber täglich mehrfach begossen wird. Wenn die farblich passende Lasur im Regen wäre, hätte ich ja noch meine Freude daran. Hoffe auch das mir kein Arbeitsunfall passiert; sehr bedauerlich wenn jemand eben auch noch Finger verliert.

Und dann habe ich nochmals die Bergstation der Lorenseilbahn etwas nachbearbeitet. Ich hatte sie bisher noch nicht vorgestellt. Es handelt sich um einen für meine Zweck abgeänderten Faller Bausatz (Beladungsturm Schotterwerk).


Die Aussentreppe wurde jetzt auf H0 umgebaut. Bei der werksseitigen Auslieferung hatte man wohl angenommen das die Treppe wohl von N-Preiserleins benutzt wird

Wünsche allen ein schönes Wochenende und am Sonntag ein besseres Spiel unserer N11!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#229 von Mornsgrans , 17.06.2016 19:26

Hallo Wolfgang,
JETZT sieht die Verladestation PERFEKT aus Später, wenn sie an Ort und Stelle eingebaut gewesen wäre, hättest Du Dich garantiert über diesen Spalt geärgert.

Die Bergstation ist ebenfalls sehr gut geraten. Die Umbauten geben ihr den letzten Schliff. Bin gespannt, wie dieses Ensemble im fertigen Zustand auf der Anlage aussehen wird.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.802
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#230 von Der Dampfer , 17.06.2016 20:24

Hallo Wolfgang

Na sag ich doch der Mann und seine Basteleien gehören hier her , herzlichen Glückwunsch Wolfgang und hallzeit ach ne allzeit gutes weiterbasteln
Beste Grüße sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.491
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#231 von Mausebär , 17.06.2016 20:40

Hallo Wolfgang,

auch von mir herzlichen Glückwunsch

Auch die neuesten Aufnahmen rund um Deine Basaltverladestelle ausgesprochen gut. Da kann ich nur noch mit großen Augen auf die Fortsetzung warten

Viele Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.026
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#232 von St. Goar , 18.06.2016 15:45

Hallo Wolfgang,

ich verfolge ja schon länger Deinen Thread mit der Brücke von Remagen und der Basaltverladung.
Den Umzug in die Ruhmeshalle hast Du mehr als verdient. Für eine Modellbahn-Thema vom Rhein freut es mich natürlich besonders.
Herzlichen Glückwunsch!


Gruß aus Bielefeld

Gerhard




 
St. Goar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.465
Registriert am: 02.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bielefeld
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#233 von Gerhard Weber ( gelöscht ) , 18.06.2016 16:10

Hallo Wolfgang,
ja dann herzlichen Glückwunsch zum Umzug.

Mich interessiert mal, wie sich die Loren im Basaltbergwerk bewegen sollen oder lässt du das weg und stellst nur die Lorenseilbahn nach ?


Gerhard Weber

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#234 von alex57 , 23.06.2016 22:33

Hallo Wolfgang,

die Bergstation der Loreseilbahn sieht richtig gut aus und passt perfekt zur Verladestation

Du willst ja die Treppe noch ändern,... das wird bestimmt wieder ein Hingucker.

Grüße von der Ostsee


Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.296
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#235 von 7-Kuppler , 24.06.2016 00:21

Hallo Wolfgang

Kann es sein daß das Gebäude schief auf der Anlage steht?


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.280
Registriert am: 31.12.2013
Ort: Berlin


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#236 von wulfmanjack , 24.06.2016 13:40

Hallo Stummigemeinde,

@ Erich, Willi, Holger und Gerhard:
Danke für Eure Wünsche und die Beteiligung im Thread!

Zitat von Gerhard Weber


Mich interessiert mal, wie sich die Loren im Basaltbergwerk bewegen sollen oder lässt du das weg und stellst nur die Lorenseilbahn nach ?



Hallo Gerhard,
aktuell ist nur die Darstellung der Lorenseilbahn eingeplant.

Zitat von alex57
Hallo Wolfgang,

Du willst ja die Treppe noch ändern,... das wird bestimmt wieder ein Hingucker.

Alex



Hallo Alex;
die Treppe ist jetzt so wie sie auf dem Foto erkennbar ist, nicht mehr das Original. Die obere Plattform wurde um 5 mm in der Breite erweitert, damit sich dann auch die Tür öffnen lässt. Die Stufen wurden um 3 mm erweitert. Es wird aber noch eine Stahlstütze unter dem Wendel befestigt.

Zitat von 7-Kuppler


Kann es sein daß das Gebäude schief auf der Anlage steht?



Hallo Dirk,

wenn, dann driftet das Fundament im Milimeterbereich nach links
Vor der endgültigen Befestigung werde ich nochmals mit der Wasserwaage nachmessen und ggf. nachbessern.

Und gerade eben ist das 2. Gewitter für heute im Anrollen. So werde ich meinen Sichtzaun im Garten wohl erst im Winter fertigstellen

Allerseits ein schönes Wochenende!
Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#237 von wulfmanjack , 10.07.2016 17:38

Hallo Stummigemeinde,

es sind manchmal glückliche Zufälle die einem Modelleisenbahner das Herz höher schlagen lassen. Bei meinen Recherchen zum Nachbau der ehemaligen Basaltverladestation wurde ich u. a. im Stadtarchiv Linz fündig. Es gibt eben recht wenige Aufnahme der Szenerie und ich selbst hatte lediglich 3 Fotos in 2004 mit einem kleinen Fotoapparat aufgenommen. Ich hatte ja vor einiger Zeit von meinem neuen Fund berichtet und nunmehr die Freigabe zur Veröffentlichung in diesem Thread erhalten.

Hierfür möchte ich bei Reinhold Reitz ausdrücklich bedanken, dass er mir die Möglichkeit gibt aus seinem Privatarchiv die Fotos zu veröffentlichen.

Die Aufnahmen zeigen die Basaltverladestation und die Silos am Rheinufer Kasbach. Sie wurden im Mai 2004 vom Plateau der Erpeler Ley aus aufgenommen.


Es herrscht reger Verkehr auf der Rheinschiene. Ein Güterzug ist gerade Richtung Köln unterwegs. Auch die B42 ist an diesem sonnigen Frühlingstag belebt. Am Rheinufer kann man die Verladestation und die mächtigen Silos erkennen. Unmittelbar rheinabwärts war auch der Schwimm-Bagger der Basalt AG an diesem Tag stationiert.


Ein Erzzug mit Doppeltraktion ist nach Dillingen unterwegs und passiert gerade Kasbach. Zwei LKWs werden am Silo beladen.


Auf der Nahaufnahme wird deutlich, dass die ursprüngliche Verladestation bereits seit Jahren außer Betrieb war. Bis Ende der 1960er Jahre wurde der Basaltabbruch mit der Materialseilbahn (wurde wohl in den 1970er zurückgebaut) angeliefert. Die Baggerschaufel der Station ist 2004 bereits entfernt. Die Verschiffung der Basaltsteine fand über die Silos mittels Förderband statt.


Auf dem Gelände des kleinen Rheinhafen kann man gut den aufgeschütteten Basaltsplit erkennen. Der Schwimm-Bagger wurde von der Basalt AG an mehreren Verladestellen nach Bedarf eingesetzt. Bis in die 2000er Jahre in Linz-Wallen und eben in Kasbach.




Anhand des Panaromafoto kann man die Verkehrsader Rhein nachempfinden. In der Bildmitte ist die Stadt Linz am Rhein zu erkennen. Am Rheinufer liegt gerade die Autoschnellfähre Linz-Kripp. Etwas rheinaufwärts hat ein Kabinenschiff seinen Liegeplatz gefunden.

Auf der gegenüber liegenden Rheinseite (linksrheinisch) ist ein Teil der Goldenen Meile zu erkennen. Dieser Uferabschnitt zwischen Bad Breisig und Remagen hat den Namen wegen seinem fruchtbaren Boden. Zu diesem Abschnitt und weiterer historischer Bedeutung werde ich demnächst einmal berichten.

Die Arbeiten an der Moba sind aktuell noch zurückgestellt. Gestern konnte ich dann endlich mal bei trockenem Wetter Pfostenlöcher im Garten bohren. So ein Erdbohrer ist schon ein nettes Spielzeug :)

Wünsche allen noch einen schönen Sonntagabend.
Liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#238 von Mornsgrans , 10.07.2016 18:13

Hallo Wolfgang,
es ist immer spannend zu lessen, wenn der Bogen "Moba - Vorbild" gespannt wird. Kommen dann noch Rechercheergebnisse und passende Bilder hinzu, wird daraus ein spannender Roman um die eigene Moba.

Weiter so, meine Aufmerksamkeit ist Dir gewiss.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.802
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#239 von alex57 , 10.07.2016 22:47

Hallo Wolfgang,

tolle Bilder sind dir da ja in die Hände gefallen, vor allem die Vergrößerung der Verladestelle ist genial,....du hast deine Verladestelle sehr relistisch getroffen, kein Unterschied zum Original.

Bin heute nachmittag noch dort mit dem cabrio vorbeigekommen, Splitt und Basaltbrocken liegen heute noch dort, nur werden heute anders erladen.

Ich dich und deinen Erdboher nicht gehört......ähm, ach, is ja Sonntag.

Halt das Ding gut fest, und pass auf die Finger auf!!! Hab mal mit so nem Spassgerät gearbeitet, das war ein Zweimanngerät. Wenn der Bohrer auf nem großen Stein traf wurde es lustig!!!!


Gruß von meiner Gartenbaustelle

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.296
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#240 von RRVRR ( gelöscht ) , 11.07.2016 01:02

Ich habe langsam wieder die Zeit mich um die Moba zu kuemmern und auch wieder bei meinen ganzen zum beobachten markierten Treads reinzusehen. Passiert ja auch recht viel bei Dir, klasse. Ich denke Du weisst das es diese Lorenseilbahn von Brawa gab und in der Bucht ab und an zu bekommen ist (bin jetzt nicht sicher ob Du die nicht bereits hast und das schon erwaehnt wurde).

Auch von mir an uns alle herzlichen Glueckwunsch zum Umzug in die RH...lol


RRVRR

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#241 von wulfmanjack , 11.07.2016 09:43

@ Erich:
Da ich mich ja in Teilen an reale Schauplätze der Umgebung orientiere und das ein oder andere nachbaue, ist der Bezug zu solchen Fotos dann eine Abrundung zu der Anlage. Wir Beide hatten ja früher noch das Schulfach "Heimatkunde" und dieses Wissen zu pflegen macht Spass.

@Alex:
Du gehörst ja zu den gern gesehen Heerscharen von Sonntagstouristen aus NRW, die regelmäßig bei uns im nördlichen RLP einfallen Bei sonnigem Wetter ein Ausflug mit dem Cabrio an den Rhein; was will man mehr!

Wir hatten auch ein Zweimanngerät und mein Sohn war mit im Einsatz. Deshalb musste ich mit den Bohrungen ja so lange warten. Alles gut gelaufen

@Markus:
Gut zu Wissen, dass Du wieder am werkeln bist! Die Lorenseilbahn von Brawa ist doch schon lange mein
Die Loren sind mittlerweile den örtlichen Bedingungen angepasst und lackiert worden.

Dir ebenso einen herzlichen Glückwunsch zum Umzug in die RH

LG
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#242 von schnuffi02 , 11.07.2016 18:36

Hallo Wolfgang,

wollte mich auch mal wieder melden - ich hatte auch mal Heimatkunde ...

Es ist einfach schön zu sehen was aus dem Originalschauplatz geworden ist - daher finde ich es toll wenn du solche Fotos ausgräbst und uns hier zeigst.

Bin leider auch mit viel Gartenarbeit (Bambus ausgraben ...) beschäftigt - so kann ich auch nur kleine Objekte machen - das mit den Bäumen verschieben wir bis nach den Sommerferien ops:

Noch einen schönen Abend und

LG

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#243 von alex57 , 20.07.2016 22:37

Hallo Wolfgang,

ich hoffe du kommst gut mit deinem Zaunprojekt voran.

Ich habe mir nochmals die Bilder der Beleuchtung der Verladestation angeschaut und bin der Meinung, wie du bei mir eben geschrieben hast, das das wrmweiße LED`s sind
So in der Art stelle ich mir im meinem Lokschuppen die Beleuchtung vor.
... die Kotolaußenlampen.


Gruss

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.296
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#244 von wulfmanjack , 21.07.2016 11:42

Hallo Alex,

mit dem Zaun bin ich gestern dann endlich fertig geworden
Durch die widrigen Wetterverhältnisse der letzten Wochen hat sich das sehr lange hingezogen. Das Holz musste vorher nochmals in der gewünschten Lasur gestrichen werden, was eben nur an trockenen Tagen ging. Erdbohrungen mussten dann eben auch wegen Regen um 3 Wochen verschoben werden. Für die eigentlichen Zaunarbeiten habe ich dann nur 4 Vormittage benötigt. Dank Ruck-Zuck-Beton; das Material ist wirklich sein Geld wert.

Mit den warmweißen LED`s liegst Du richtig!

Ich werde jetzt mit der Herstellung einiger Apfelbäume für eine Streuobstwiese beginnen. Der Baumkleber meines Haus-und-Hoflieferanten ist heute eingetroffen.


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#245 von RRVRR ( gelöscht ) , 21.07.2016 18:02

Zitat von wulfmanjack

@Markus:
Dir ebenso einen herzlichen Glückwunsch zum Umzug in die RH

LG
Wolfgang





fuer ein paar Tage waren wir da alle drin - hat es einen Unterschied gemacht??? Nupp, hat sich angefuehlt wie immer


RRVRR

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#246 von wulfmanjack , 25.07.2016 23:23

Hallo Zusammen,

nach der Fertigstellung der Basalt-Verladestellte hatte ich mich dann einmal intensiver mit der Lorenseilbahn von Brawa beschäftigt. Knatsch-Rote Loren mit Kohle-Attrappen mussten den Bedingungen der Basaltverladung angepasst werden.


Die Loren sollten mit einem Grauton mit viel Rostüberzug daher kommen. Schließlich waren sie Jahrzehnte der Witterung ausgesetzt, ständig im Einsatz und nie sonderlich gepflegt worden.




Mittels Rostpatina wurden die Loren dann in einen gebrauchsfähigen Zustand gebracht. Als Finish kam dann Klarlack zum Einsatz.



In den Loren wurde der Basalt in Form von Quaderbruchstücken transportiert. Basaltquader hatte ich in Vergangenheit für den Steinbruch schon einmal mit Modellgips nachgebaut. Es war daher naheliegend entsprechende Quader-Urformen aus Styrodur anzufertigen und den Basalt wiederum mit Gips zu gießen. Diese Quader dann im Anschluss mit Basaltgrau zu bemalen und dann in transportfähige Stücke zu brechen, die dem Maßstab 1:87 entsprechen.


Und so sah das Endprodukt dann aus. Trotz mehrfachem Streichen nahmen die Quader nicht den gewünschten Basaltgrauton an. Sie waren weiterhin viel zu hell und überhaupt haben sie mir so nicht gefallen.

Tja und wenn mal eine Arbeit an der Mobau stockt und man keine Idee, geschweige eine Lösung hat, dann soll man eine Pause machen und Kraft tanken. Also habe ich dann mal eine kleine Radtour gemacht und nach 8 km meinen üblichen ersten Rastplatz aufgesucht. Einen schönen kleinen Park mit altem Baumbestand und Ruhebänken. Und wie ich da auf der Bank sitze und auf den Boden schaue kommt die und ich denke

Da läuft man tagtäglich auf Basaltsplit und merkt dann nicht einmal das man die Lösung unter den Füßen hat

Wieder daheim angekommen wurde dann mit einer kleinen Tüte der örtliche Friedhof aufgesucht und etwas Basaltsplit mitgenommen. Der Split wird hier überlicherweise auf Wegen ausgestreut und setzt sich schön in den Rillen der Schuhsohlen fest. So habe ich dann mal etwas mehr als üblicherweise mit den Schuhen mitgenommen.



Die geeigneten Steine wurden dann aussortiert und entsprechen genau dem was der Modellbahner braucht. Manchmal ist es so einfach....

Im nächsten Bericht werde ich dann das Endprodukt: Basaltsteine in den Loren vorstellen.

Bis dahin
Liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.654
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#247 von RRVRR ( gelöscht ) , 26.07.2016 04:13

Wolfgang, die Loren sehen super aus ....ich sende Dir dann meine Wagen fuers Stahlwerk zum altern


RRVRR

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#248 von schnuffi02 , 26.07.2016 08:41

Hallo Wolfgang,

die Loren sehen super aus - hast du sehr schön hinbekommen

Habe letzte Woche 2 Sack Zierkies im Baumarkt gekauft - da gab es auch Basaltsplitt in Sackware ( mußte ich sofort an dich denken) - allerdings was machst du mit 20 Kg Basaltsplitt - vielleicht sogar eine richtige Verladeproduktion

So Morgen geht es ab in den Norden.

LG

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#249 von Mornsgrans , 26.07.2016 09:20

Zitat von schnuffi02
allerdings was machst du mit 20 Kg Basaltsplitt - vielleicht sogar eine richtige Verladeproduktion


Moin Ihr beiden Wolfgangs,
die Antwort auf o.a. Frage liegt doch auf der Hand:
Die Basaltstücke im Steinbruch säulenförmig anordnen und der Lastkahn braucht auch noch Ladung

Aber die Loren sind schön geworden. - Vielleicht fehlt denen aber noch die eine oder andere Beule.

Grüße aus dem Urlaub an der Ostsee

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.802
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#250 von schnuffi02 , 26.07.2016 15:20

Hallo Wolfgang,

habe gerade mal meine Steine durchgeforstet, da ist mir aufgefallen, daß ich bei den kleinen Steinchen zum einschottern der Gleise eine Tüte dieser dunkelgrauen Basaltsteine habe.

Schau doch mal im Netz nach Gleisschotter - da sind meine auch her - dann hättest du schon die passende Größe.

LG

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


   

U- Form Anlage H0 mit Fleischmann Profigleis
Meine Dachboden-Testbahn für Rocrail in H0m

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz