RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#1 von Heinz-Peter Goedecke , 11.10.2016 17:11

Moin,

das teilweise grauselige Sommerwetter Wetter haben mich dazu bewogen in meiner Werkstatt ein paar Module/Segmentkästen zu bauen.
Diese sind aus Tischlerplatte bzw. Leimholz und Pappelsperrholz gefertigt.

Die Module/Segmente sind Grundlage für die Bahnhöfe Launburg und evtl. später Fiefhusen. Es werden zwar kleinere
Änderungen erforderlich, aber grundsätzlich steht der Gleisplan.
Die Gleispläne von Tom Tofte aus einem Nachbarforum sind hier einzusehen:

http://www.h0-modellbahnforum.de/t303879...burg-Stadt.html

Es steht mir eine Fläche von ca. Sieben mal knapp drei Meter zur Verfügung. Ein Schattenbahnhof wird seperat geplant.
Gebaut wird mit Roco-Line.

Der Gleisplan ist in seinem Beitrag ebenfalls zu finden. Mir hat er deshalb gut gefallen, da es genügend Rangiermöglichkeiten und damit viel Betrieb gemacht werden kann.

Grundlage sind Module/Segment von maximal 120 cm Länge und 40 cm Breite. Diese Maße habe ich auch schon bei meiner Spur1-Anlage gehabt und wo etwas mehr Tiefe erforderlich ist, werden Ansatzstücke gefertigt. Bei den genannten Grundmaßen ist das Händeln z.B. Verstauen, Gewicht usw. gut möglich.

Ich werde in loser Folge über den Baufortschritt berichten und bin auf eure Reaktion gespannt.

Aber jetzt erst einmal ein paar Aufnahmen von der entstehenden Anlage:
1.

2.

3.

4.

5.


Ein paar Aufnahmen folgen noch


es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#2 von Heinz-Peter Goedecke , 11.10.2016 17:25

Moin,

wie angedroht , jetzt noch ein paar Aufnahmen aus den vergangenen Tagen:

6.

7.

8.

9.

10.
und ein Bild von heute mit geänderter flacherer Auffahrt für die Seitenrampe des Bahnhof Launburg.



Weitere Aufnahmen bei den nächsten Baufortschritten...


es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#3 von kanther , 11.10.2016 18:01

Hallo Peter,

mir gefällt, was du uns zeigst. Ein klares Konzept und eine klasse handwerkliche Umsetzung. Top!


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#4 von Taunusbahner , 13.10.2016 08:04

Sehr coole Anlage. Segmente sind immer was feines.
Was hast du bezüglich natürlicher Gestaltung so geplant?
Weil durchgehend flach wird wohl irgendwann öde sein.

Thema ist abonniert.

Gruß,
Sven

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk


Gruß Sven

Der fränkische Bahnhof Cadolzburg in Spur TT als Modulprojekt: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...63182&p=1886562


Taunusbahner  
Taunusbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 11.07.2015
Spurweite TT


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#5 von nordhamburger ( gelöscht ) , 13.10.2016 08:52

Moin,

danke für das Interesse an meiner Modul-/Segmentanlage.
Zur Ausgestaltung kann ich zur Zeit nur sagen, dass es keine Berge oder dergleichen geben wird.
Die Anlage wird im Norddeutschen angesiedelt sein und dort ist es zum überwiegenden Teil eher flach
(da sieht man Morgens schon wer Nachmittags zum Kaffee kommt ). Es wird außerhalb der Bahnhöfe
leichte !! Geländererhebungen geben. U.a. ist eine Brücke über das Gleis (Straßenbrücke) geplant. Diese wird zum Teil
den kleineren Radius von 600 mm tarnen.

Im Moment bin ich dabei, das Bahnhofsumfeld zu planen, desweiteren muss noch ein holzverarbeitender Betrieb (als Anschließer)
in die Planung mit aufgenommen werden.
Aber wie wie Norddeutschen zu sagen pflegen: Immer mit die Ruhe...

Es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


nordhamburger

RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#6 von Heinz-Peter Goedecke , 12.07.2017 15:29

Moin liebe Stummianer,

nach längerer Bauzeit an meiner Segmentanlage habe ich ein paar Aufnahmen vom jetzigen Bauzustand gemacht.
Diese möchte ich mal zeigen.
Zwischenzeitlich hat sich der Gleisplan ein wenig geändert. Die Zufahrten zum angesetzten Schattenbahnhof werden über Bogenweichen
realisiert.
Die bisher liegenden Schienen sind an den Flanken rostfarben eingefärbt und anschließend eingeschottert, eine etwas langwierige Arbeit.... flaster:
Das Gleisumfeld wurde mit Farbpigmenten (Oxidbraun) nachgearbeitet, damit die Rocoline-Weichen mit Bettung und das selbstgeschotterte
Gleis kaum noch zu unterscheiden sind. Hier habe ich einiges ausprobieren müssen, bis das Ergebnis einigermaßen zufriedenstellend ausfiel.
Außerdem wurden zusammengebaute Gebäude, die durch günstigen Ankauf erworben werden konnten, nachgearbeitet und umgebaut. Außerdem wurden sie farblich aufbereitet, damit durchscheinende Klebestellen und Bausatzglanz verschwinden.
Der besagte Anschließer, ein Holzverarbeitungsbetrieb (Sägerei mit Holzlagerplatz) wird in Launburg gegenüber des kleinen
Lokschuppens angesiedelt werden. Hier und in der gesamten Bahnhofslänge werden noch 20 cm breite Ansatzmodule/Segmente Platz finden.
Dort können Straße mit Gehweg und entsprechende Häuser (ggf. Halbrelief) Platz finden. Außerdem müssen meine schönen LKW und PKW´s
in Epoche III Auslauf haben.

Aber jetzt erst einmal ein paar Aufnahmen:

1.


2.


3.


4.


5.


6.



So weit erst einmal aus dem verregneten Norderstedt.


es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#7 von Heinz-Peter Goedecke , 12.07.2017 16:01

Moin,

ein paar Detailaufnahmen habe ich noch:

7.



8.
Ob die Bäume dort tatsächlich bleiben wird sich nach weiterer Ausgestaltung zeigen. Die Bäume ebenfalls aus einem Anlagenabbau
müssen noch überarbeitet werden.



9.



10.



11.



12.
Hier sieht man die unterschiedliche Einfärbung mit und ohne Pigmentpulver.
Dort wo schon Pigmente aufgebracht sind, werden die Schwellen noch leicht graniert... Aber das sind Abschlußarbeiten .




13.



14.



So das war es jetzt aber wirklich.
Ich werde weiter berichten. Es gibt noch viel zu tun, vor allem wird die Bahnhofsbeschilderung als Erstes geändert, da es sich
ja um Launburg und nicht um Baden/Baden-Baden handelt


es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#8 von steve1964 , 12.07.2017 18:15

Tag Peter, schönes Projekt.
Sieben Meter ! Für die Durchfahrt eines maßstäblichen Zuges reicht das allemal.
Bringst du die Pulverfarbe auf den noch feuchten oder bereits
durchgetockneten Schotter auf ? Wird noch ein Fixiermittel benötigt ?
VG
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#9 von nordhamburger ( gelöscht ) , 12.07.2017 19:41

Moin Steve,

die Pigmente habe ich auf den abgetrockneten Schotter aufgebracht.
Ein Fixiermittel habe ich nicht genutzt. Nach ordentlichem Einbringen der Pigmente
mit einem Borstenpinsel habe ich den Rest mit einem Staubsauger abgesaugt.
Trotzdem sollte man beim Abbauen der Segmente etwas vorsichtig beim Hantieren
sein, denn es könnten Farbpartikel die sich lösen, auf dem Teppichboden landen.
Dort hat man keine Chance, die Flecken zu entfernen.Die Pigmente sind farbecht .


nordhamburger

RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#10 von Djian , 12.07.2017 20:15

Moin Peter,

feines Konzept und ordentlich Länge um den Zuggarnituren Auslauf zu verschaffen. So mag ich das!
Und du hast ja gestalterisch in den letzten Tagen gut was geschafft. Gut, mit draußen war ja die letzten Tage auch wirklich nicht viel. Aber der Regen ist ja bekanntlich des Bastlers Sonne!
Bin gespannt, wie sich das bei dir entwickelt. Soll ja noch 'ne gute Woche so wechselhaft bleiben

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.651
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#11 von Heinz-Peter Goedecke , 13.07.2017 12:15

Moin Matthias,

danke für dein Interesse. Und auch ich hoffe, dass es in den nächsten Wochen noch ein
Stückchen vorangeht, obwohl mir richtiges Sommerwetter lieber wäre.
Aber rechne ab Ende September mit sommerlichen Temperaturen.... ,
das hatten wir doch schon einmal....


es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#12 von nordhamburger ( gelöscht ) , 30.05.2018 16:52

Moin in die Runde,

ich möchte mal kurz ein Lebenszeichen geben und über den Werdegang meiner Segment-/Modulanlage geben.
Zwischenzeitlich hat sich einiges an Ausgestaltung getan:

Hier ein paar Aufnahmen









Weitere Aufnahmen folgen...


nordhamburger

RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#13 von nordhamburger ( gelöscht ) , 30.05.2018 17:09

...und hier, wie angedroht, noch ein paar Aufnahmen:















In der nächsten Zeit wird der Bahnhof Fiefhusen weiter ausgestaltet. Zunächst warte ich aber erst einmal auf die neuen digitalisierten Weichenantriebe von Roco, damit ich die Weichen digital schalten kann.

Danach werden die Weichenlaternen (Attrappen von Fa. Auhagen ???) eingebaut.
Hat hier ein Modellbaukollege eventuell Erfahrungen, wie Weichenlaternen bei Roco-Line mit Bettung betriebsfähig eingebaut werden können.

Desweiteren ist dann Feingestaltung angesagt, denn alle Loks und Wagen kommen nach einer Entschärfung (Ausbau einer Bogenweiche Radius 5/6)
und Änderung vom Radius 5/6 jetzt überall ohne Probleme auf der Anlage zurecht.


nordhamburger

RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#14 von Alex Modellbahn , 30.05.2018 17:09

Hallo Peter,

Schöne Bilder die Du zeigst, leider nur 1x/Jahr. Würde mich freuen wenn wir mehr von dir zu sehen bekommen würde.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.718
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#15 von nordhamburger ( gelöscht ) , 30.05.2018 19:17

Moin Alex,

ich werde mich bemühen, mich öfter mit Ergebnissen zu melden, aber in der letzten Zeit hatten wir leider
in der Familie mehrere Schicksalsschläge. Deshalb ist alles im Bereich Hobby ein wenig zu kurzgekommen.
Und es sind auch andere Hobbys z.B. Siku Control und ein LKW- Bausatz von Tamiya, die ich zeitnah bedient habe .


nordhamburger

RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#16 von Alex Modellbahn , 30.05.2018 20:43

Zitat

Moin Alex,

ich werde mich bemühen, mich öfter mit Ergebnissen zu melden, aber in der letzten Zeit hatten wir leider
in der Familie mehrere Schicksalsschläge. Deshalb ist alles im Bereich Hobby ein wenig zu kurzgekommen.
Und es sind auch andere Hobbys z.B. Siku Control und ein LKW- Bausatz von Tamiya, die ich zeitnah bedient habe .

Lass Dich ja nicht hetzen. Wenn es in Stress ausatet, dann hat man irgendwann keine Lust mehr.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.718
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Modul-/Segmentanlage Launburg

#17 von Heinz-Peter Goedecke , 31.05.2018 12:47

Moin liebe Stummianer,

hier noch ein paar Aufnahmen von heute ganz aktuell...
natürlich auch, weil meine BR 051 gestern vom Fachhändler zurückgekommen ist. Der Sounddecoder war leider defekt.
Die ganze Sache hat ja auch nur drei Monate gedauert...
Aber vor meinem letzte Woche bei E... erworbenen Rheingold macht die Lok jetzt ordentlich ihren Dienst.
Viel Spaß beim Betrachten der Aufnahmen:







Jetzt ist auch hier beim Gasthaus mit Turm seitlich Plexi-Glas hingekommen, nachdem die Spitze des Turmes
dreimal von mir heruntergerissen wurde







mein nächstes Betätigungsfeld: Der Bahnhof Fiefhusen



es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


Heinz-Peter Goedecke  
Heinz-Peter Goedecke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 01.05.2005
Spurweite H0
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 217
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz