Willkommen 

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#1 von Leuchti ( gelöscht ) , 04.01.2017 19:28

Hallo und danke für die Aufnahme!

Ich habe mich angemeldet um mich ein wenig einzulesen und auch gleich eine Frage zu stellen.

Meine 12 jährigen Söhne wollen gerne mit einer Modelleisenbahn anfangen. Nun kommt natürlich die Frage:

Welches System (analog, delta, digital)

Und wie fängt man am besten an? Starterpaket auf dem " Teppich"? Oder schon viel zusammenkaufen und gleich was aufbauen?
Ich bin da grade sehr unsicher.
Sie haben bei Ebay Kleinanzeigen folgendes gefunden (Ist bei uns in der Nähe und abholbar) Preis ist 380 €:

Lieber Interessent, liebe Interessentin,
ich biete hier meine Märklin H0 Modelleisenbahnsammlung an. Diese enthält neben dem ICE-Starterpaket noch weitere Loks, C-Gleise, Rollmaterial, eine Vielzahl Modellhäuser, Modellautos, Material für den Anlagenbau, sowie eine schon fertig konstruierte EIsenbahnplatte inkl. Schattenbahnhof und Rampe. Sie bietet die Möglichkeit zum Aufbau einer neuen Anlage nach Ihren Vorstellungen. Die Sammlung beruht auf der DELTA Technik von Märklin.
Die Sammlung löse ich auf, weil ich nicht mehr den Platz und die Zeit für mein altes Hobby habe und ich nicht möchte, dass sie weiterhin ungenutzt bleibt. Dafür ist zuviel Zeit und Kapital in diese geflossen. Bisher wurde die Sammlung gut verpackt auf dem Dachboden gelagert. Zu Anschauungszwecken habe ich die grundlegende Anlage aufgebaut und für Sie fotografiert, damit sie sich ein Bild machen können. Grundsätzlich ist alles, was an Modellbaumaterial auf den Bildern zu sehen enthalten. Folgend zähle ich einmal grob auf, was genau enthalten ist:
1x ICE Starterpaket 29786 mit Deltatechnik (vollständig mit ICE inkl. Schienen und Trafos - kaum genutzt)
1x Delta Dampflok (leichter Rost)
1x Delta Diesellok BR 216 (Digitaldecoder verbaut - guter Zustand, Lichtwechsel bei Änderung der Fahrrichtung)
1x Analog Dampflok
Rollmaterial: 4 Personenwagen, 1 Gepäckwagen, versch. Güterwaggons, Kranwagen
30x C-Gleis Geraden (20 davon OVP)
3x C-Gleis Weiche (2 Rechts, 1 Links)
2x C-Gleis Weichenantrieb
2x Übergangsgleis C- zu M-Gleis
1x C-Gleis Prellbock
1x Modellhaussammlung (teils gut erhalten, teils kleinere Schäden, einige benötigen etwas größere Reperaturen)
1x Sammlung von Modellautos (Faller, Wiking - Guter Zustand)
1x Bogenstahlbrücke
1x Eisenbahnplatte (ca 260*180) mit Schattenbahnhof drunter
1x Sammlung von Modellbäumen und Pflanzen, sowie Streu- und Flockmaterial zum Anlagenbau
viel Zubehör wie: Laternen, Hauptsignale (aus M-Gleis Sortiment), Figuren (teils fertig, teils selber bemalbar), Kabel, Schaltpulte, Litfaßsäulen, Einzelteile beschädigter Häuser usw.

Die Lokomotiven sollten aufgrund der langen Standzeit vor der Benutzung gewartet werden. Sie wurden einem kurzen Funktionstest unterzogen und konnten alle vom Trafo angesteuert werden.

Ich bin mir nicht sicher ob wir dann vor einer Riesen Baustelle sitzen
Und ob das Angebot gut ist


Danke für eure Antworten
Marco


Leuchti

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#2 von moppe , 04.01.2017 19:48


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.436
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#3 von hks77 , 04.01.2017 19:54

Hallo Marco,

auf den ersten Blick mag der Preis verführerisch sein, aber was erwirbst Du damit - völlig veraltete Delta-Technik und die Ungewissheit in welchem Zustand sich das Material wirklich befindet.
Für einen Anfänger rate ich dringend davon ab.
Mit Blick auf die Preise kommst Du für aktuelles Material mit den 380,-€ natürlich nicht weit.
Für eine gute Märklin-Startpackung mit Mobile Station 2 reicht es aber aus.
Nun hast Du aber ja wohl 2 Söhne die natürlich Beide spielen wollen (das wäre z.B. mit dem Delta-Zeugs auch nur eingeschränkt möglich), was dann doch ein deutlich höheres Budget notwendig macht.
Meiner Meinung nach ist für rund 1000,-€ eine ordentliche, ausbaufähige, zukunftssichere Grundausstattung durchaus zu bekommen.
Vorteil des Märklin-Systems ist, falls die Söhne doch nicht mobainfiziert sind, das ein recht hoher Wiederverkaufswert zu erzielen ist, so dass sich der Verlust dann in Grenzen hält.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#4 von Erich Müller , 04.01.2017 20:16

Hallo Marco,

mal ganz plakativ gefragt: hast du ne Ahnung von Modelleisenbahn? Hast du selbst eine, oder mal eine gehabt? Wenn ja, in H0? Mit Mittelleiter ("Märklin-Bahn"), oder ohne (Fleischmann, Roco, Trix International., Lima, ...)?

Wenn du alle Fragen mit ja beantwortest und die letzte mit "Märklin-Bahn", dann kannst du die angebotene Anlage ins Auge fassen. Wobei ich mich frage, wozu 20 Gleise in OVP, wenn die Anlage doch fertig gebaut und ausgestattet ist?

Wenn du keine Bahnerfahrung hast oder auch nur keine Ahnung von der Wartung einer Märklin-Lok: lass es lieber. Da gibt es so viele Quellen für Ärger, wenn du dich nicht auskennst; das artet in Frust aus.

Analog ist für die Jungs wahrscheinlich doof. Delta ist ein ziemlich veraltetes Schmalspur-Digitalsystem, das aber mit moderneren Geräten erweitert werden kann. Wenn du dich ein wenig auskennst, kannst du davon ausgehend einiges machen. Da du aber die Frage stellst, gehe ich davon aus, dass du dich mit den Digitalsystemen von Märklin nicht auskennst.

In dem Fall würde ich wie Klaus (moppe) zu einem modernen Startset raten. Kommt die erste Grundsatzentscheidung: mit oder ohne Mittelleiter?
Und dann: mit oder ohne angespritztes Schotterbett?

Teppichbahn geht besser mit Schotterbett. Ist interessant, wenn man fahren will, ohne sich mit Landschaftsgestaltung aufzuhalten, und gern neue Gleisfiguren aufbaut. Mit dem Schienenkreis aus dem Startpaket wird es aber auf dem Boden genau so schnell langweilig wie auf der "richtigen" Anlage.

Was sagen denn deine Jungs dazu? Denen soll es ja am Ende Spaß machen, nicht dir - oder? Also: was macht ihnen Spaß? Eine kleine Welt erschaffen? Lange Züge fahren sehen? Rangieraufgaben? Raffinierte Computersteuerung?


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#5 von Sinerb , 04.01.2017 20:31

Grüß Dich

obwohl es ganz gut klingt, ist doch nicht das ware.

Wenn Märklin dann mit einer Startpackung mit einer MS 2 kaufen, für den
zweiten Sohn noch eine weitere MS2 dann können beide Spielen.

Vorteil wäre das mit der MS2 auch schon der Sound abgerufen werden kann, denn auch
schon Loks im Start up Segment haben meist schon Sound drin, und spätestens wenn
die Jungs bei Messen oder beim Händler solche Loks sehen und hören, sind die Wünsche
schon vorgegeben.
Auch sollte erstmal das Teppich-Bahning vorrang haben, da können die Jungs sich austoben
mit verschiedene Gleisanlagen im Test, meist reift dann mit der Zeit der gewünschte Schwerpunkt
der Interessen z.B Züge fahren sehen( Paradestrecken) oder doch lieber mehr rangieren (Güterbahnhof oder
Fabrikanschließer). Danach kann man dann den Platzbedarf einer Festanlagen ermitteln und den Räumlichkeiten
dann anpassen.

Fazit erst mal Startpackung und Teppichbahning der Rest erwacht dann mit der Zeit

Viel Spaß
Sinerb


"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große


Sinerb  
Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert am: 08.03.2014
Ort: Berlin
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#6 von vinylfan , 04.01.2017 20:47

Hallo,

wie schon geschrieben. Analog werden die Söhne sicherlich nicht besonders spannend finden.

Digital auf jeden Fall. Ob du mit dem Konvolut oben glücklich wirst?

Eine Startpackung um eine MS2 erweitern, dann können beide schon mal unabhängig fahren und Funktionen schalten.
Alternativ ein Starterset von Roco mit der z21. Da können die Jungs dann die Bahn mit Ihren Handys oder Tablets steuern, mit ansehnlichen Führerständen. Da hätten die wohl auch Spass dran.


Grüße
Klaus


Rocogleis ohne Bettung, Loks von FM und Roco.
CanDB über MS2 nur DCC
, Booster Digikeijs
WinXP, iTrain 3.3
Meine Anlage im Bau
viewtopic.php?f=15&t=127112


 
vinylfan
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert am: 07.01.2015
Ort: Wirges WW
Gleise Zweileiter
Spurweite H0
Steuerung Can Digital
Stromart Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#7 von -me- , 04.01.2017 22:22

Hallo Marco,
deine Söhne sind 12 Jahre alt und entstammen dem Handyzeitalter.
Von daher: Hände weg von analog!

Das Angebot, was du da beschrieben hast, das hört sich ja erst einmal verlocken an!
ABER: Delta, C-Gleis, analoge Weichenpulte, Loks müssen gewartet werden!

Sorry, hier leuchten bei mir alle Alarmglocken!

Zum C-Gleis: das Gleis (ob in 2-Leiter Version von Trix oder auch als 3-Leiter von Märklin) ist ein gutes Gleis, um Gleise zu puzzlen. Als Gleis für eine Teppichbahn erste Wahl!
Aber: Märklin hatte in den Anfangsjahren Probleme mit den Weichmachern! Sprich: C-Gleis mit dem Produktionsjahr vor 2005 (war das wirklich 2005) versprödet und neigt zum brechen. Ich habe selbst einige dieser Gleise hier auf der Anlage, wenn die anfangen zu reißen, dann tausche ich sie aus! Aber bei mir liegen die Gleise, bei euch wird gepuzzelt! Da werden diverse Gleise brechen!

Da das Angebot Delta-Decoder enthält, würde ich vermuten, dass ein Großteil des Gleismaterials von dieser Versprödung betroffen ist!

Delta-Decoder und Wartung: das war der Einsteig in Märklin-Digital! Sehr einfache Digital-Decoder mit kaum/keinen Funktionen, zudem wurden 3-polige Motoren eingesetzt, die nach einer langen Standzeit mit verharzten Motoren nicht wirklich Freude machen! Ein erfahrerener Modellbahner kann aus denen etwas machen, aber hier sind umfangreiche Umbauten (Motortausch, Decodertausch) erforderlich.
Ich würde hier die Frage stellen, ob man sich das mit 2 ungeduldigen 12-jährigen wirklich antun möchte!

Delta-Eletronik: Wenn ich da noch richtig informiert bin, seid ihr hier auf 4 Adressen beschränkt, mir wäre das zu wenig! Weichen etc. müssen hier eh analog geschaltet werden!

Mein Fazit zu dem Angebot ist, ohne Fotos davon gesehen zu haben: für einen ambitionierten Modellbahner (mit Lust und Freude am Lokumbau) könnte sich das evtl. lohnen, Waggons sind ja auch dabei! Das Rollmaterial ist nicht uninteressant, evtl. sind auch noch ein brauchbare Gebäude dabei. Die Gleise und das Delta-Fahrpult würde gleich als Verlust verbuchen, das Ausschmückungsmaterial auch!
Für einen Preis kleiner 250 Euronen könnte ich da schwach werden, aber mehr wäre mir das nicht wert!

Und da habe ich jetzt für mich gesprochen!

Für Anfänger wie euch mit zwei motivierten Halbstarken würde ich dieses Angebot vergessen!
Da wäre eine "moderne" Startpackung mit einer zusätzlichen Steuereinheit (oder einer zweiten Startpackung für den anderen Sohn) besser!
Ich habe extra modern geschrieben, da ja auch noch unzählige alten Startpackungen mit der MS1 in der Bucht auftauchen!
Dann lieber die MS2, moderne Decoder, dafür aber weniger Gleis/Rollmaterial (und die nächsten Weihnachts/Geburtstagwünsche sind sicher!)

Das waren dann so meine edanken dazu! Ich hoffe, meine Gedanken konnten etwas helfen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.996
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#8 von TheK , 05.01.2017 03:52

Für mich klingt das alles arg nach altem Kram - und zwar im doppelten Sinne. Das Delta-System stammt aus der Frühzeit der Digitalisierung und kann einzig bis zu vier Loks fahren lassen. Nicht einmal das Licht lässt sich darüber steuern, geschweige denn die zum Teil um die 20 Zusatzfunktionen heutiger Modelle. Aber auch die Loks selbst waren schon damals die einfachsten im Sortiment - und nebenbei: Haben die beiden zu Dampfloks irgendeinen Bezug? Und eine 216 haben sie wahrscheinlich auch noch nie gesehen, denn die letzten wurden ausgemustert, da waren die beiden ungefähr gerade eine heiße Nacht

Mein Vorschlag wäre ein neues Startset mit einer Lok, wie man sie auch in der Realität überall entdecken kann, etwa das hier:
http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

Dazu nach und nach noch ein Triebwagen der bei euch in der Gegend im Nahverkehr rumfährt (die Dinger sehen überall anders aus) und dann noch eine Rangierlok, die die beiden ebenfalls vorher mal in der Realität gesehen haben. Richtig spannend wird die Bahn nämlich in dem Moment, wo man nicht nur im Kreis fährt, sondern die komplexen Abläufe nachspielen kann.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#9 von GDT518 , 05.01.2017 04:52

Moin Marco,

zuerst einmal herzlich Willkommen im Forum

Ich rate von einem Kauf ab, das ist nicht mehr Zeitgemäß und bereitet mehr Frust als Spaß.

Es sollte also auf ein neues Startset hinauslaufen, nun gibt es aber eine recht große Auswahl. Daher sollte man sich zuerst über das Gleis Gedanken machen, denn das ist mehr oder weniger der einzige Unterschied heutzutage.
Als erstes sollte man entscheiden, ob man Gleis mit oder ohne Kunststoffgleisbettung haben möchte, für feste Aufbauten ist es reine Geschmackssache, beim Teppichbahning keine Frage, nur "mit".
Dann gilt es noch eine Entscheidung über das Gleissystem, mit oder ohne Mittelleiter ( Diese "Hubbel" zwischen den Schienen ), ist ebenfalls reine Geschmackssache. Ich würde den Jungs mal Gleise vom Händler zeigen lassen, dort wird dann evtl. schon eine Vorentscheidung getroffen. Für den Anfang das Märklin und Trix C-Gleis ( Beide mit Bettung, Märklin mit, Trix ohne "Hubbel" ). Zum Vergleich das Roco GeoLine ( Mit Bettung ohne "Hubbel" ) und das Piko A-Gleis ( ohne Bettung und ohne "Hubbel" ). Es gibt natürlich bessere Gleise, meine Auswahl beschränkt sich auf solche, die in Startpackungen enthalten sind.

Dann gibt es unterschiedliche Bediengeräte ( Regler ), die Märklin/Trix MS2 ist recht gut, aber schon leicht angestaubt ( älter, habe hier eine um Lok zu testen ), dann gibt es die Roco z21, kann mit dem Regler Multimaus, oder mit Tablet und Smartphone über WLan gesteuert werden ( Da die Jungs 12 sind, ist das evtl. "Cool" ). Dann gibt es noch die Smart Control von Piko, ebenfalls ein Regler über Wlan, ähnlich eines Smartphones, jedoch mit "richtigem" Regler. Auch hier gilt wieder, in die Hand nehmen und dann entscheiden.

Zu guter Letzt, aus welcher Epoche ( Zeit ) sollen die Vorbilder der Modelle stammen ? Das was man Heute so sieht, oder eher die Klassischen Dampflok ?

Ich habe mal eine kleine Auswahl verlinkt, ich bekomme keine Provision bei diesem Händler:

http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html


Grüße aus Chicago

Leif

Meine Modellbahnbaustelle: viewtopic.php?f=64&t=114182


GDT518  
GDT518
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert am: 31.05.2013


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#10 von Erich Müller , 05.01.2017 08:28

So, Marco, nun ist alles gesagt - manches dreifach, manches fünffach. Und nun kommst du.

Und immer bedenken: wenn die Sachen für die Jungs sind, müssen sie nach dem Geschmack der Jungs sein und nicht nach den Vorstellungen der "alten Säcke" im Forum!


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#11 von Leuchti ( gelöscht ) , 05.01.2017 09:08

Whow! Ich danke euch allen für die Antworten! Jetzt müssen wir da erstmal das wichtige für uns raussuchen

Nein im Ernst, einigige meiner Gedanken habt ihr unterstützt und bestätigt! Aber letzlicht ist es die entscheidung meiner Söhne, ich kann auch nur als "alter Sack" meine Empfehlung dazugeben.
Eine Frage habe ich allerdings noch. Sind die Systeme den unterinander kompatibel? Oder legt man sich im Prinzip auf Märlin oder Pico oder Roco festlegen ?

Ich habe selber nur wenig Erfahrung. Hatte zwar eine Märklin mit den alten M-Gleisen und auch auf einer Platte aufgebaut, aber das ist lange her Habe mich nie richtig mit Technik und Wartung auseinander gesetzt.
Leider habe ich vor 2 Jahren die letzten Gleise und Rollmaterial verkauft, weil die Jungs absolut kein Interesse hatten flaster: sonst hätten wir jetzt gut analog einsteigen können

Wie gesagt danke! Wir werden denken und wahrscheinlich heute mal nach Leer ins Minaturland fahren


Leuchti

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#12 von Murrrphy , 05.01.2017 09:19

Zitat von Leuchti
Eine Frage habe ich allerdings noch. Sind die Systeme den unterinander kompatibel? Oder legt man sich im Prinzip auf Märlin oder Pico oder Roco festlegen ?


Welche Systeme meinst Du?

Digitalsysteme? Das ist in der Regel kein Problem, da in der Regel Multiprotokoll-Decoder verbaut sind, die mehrere "Sprachen" sprechen und die meisten Zentralen und Steuergeräte auch mehrere "Sprachen" sprechen und sich so in der Regel immer eine Möglichkeit der Steuerung findet.

Stromaufnahmesystem? Nein, das ist natürlich nicht kompatibel, eine Lok mit Schleifer braucht immer Mittelleiter im Gleis und umgekehrt, eine Lok ohne Schleifer wird bei einer Stromversorgung über Mittelleiter immer ein Standmodell sein. Und Wagen von Märklin werden Dir bei Nicht-Mittelleiter-Schienen einen schönen Kurzschluß verursachen, weil die Achsen leitend sind (Achsentausch ist dann zwingend erforderlich), umgekehrt kannst Du alle anderen Wagen im Prinzip auf Mittelleitergleisen einsetzen, da isolierte Achsen beim Mittelleiter keinen Schaden anrichten.

Allerdings solltest Du Dich davon trennen, Systeme mit Markennamen zu verknüpfen, weil das nicht mehr zusammenpasst. Heute baut so ziemlich jeder Hersteller Varianten seiner Modelle für verschiedene Stromaufnahmesystem und dem Digitaldecoder ist es eh wurscht.

Du legst Dich letztendlich auf ein Stromaufnahmesystem beim Gleis fest, nicht auf eine Marke oder sonst irgendwas.


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.242
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#13 von Marty ( gelöscht ) , 05.01.2017 09:27

Hallo,

Beim Gleismaterial aber praktisch schon: hier ist Märklin der einzige Hersteller, und wenn man sich einmal für Mittelleiter entschieden hat ist dieser die einzige Quelle.
(Bastellösungen und ev. Kleinserie einmal außen vor.)


Marty

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#14 von JoMa , 05.01.2017 10:48

Hallo Zusammen,

wenn ich meine beiden Vorredner ergänzen darf.
Die meisten Zweileiter-Waggons fahren einwandfrei auf Dreileiter-Gleis (Märklin), aber wenn Ihr später den Computer zur Steuerung einsetzen wolltet, das ist natürlich noch ganze Zukunftsmusik, aber digital relativ unaufwendig durchführbar, dann kann das "Kurzschließen" der beiden Schienen für eine einfach umsetzbare Rückmeldung, also eine Meldung, ob sich in diesem Streckenabschnitt ein Zug befindet, eingesetzt werden. Viele Hersteller bieten einen kostenlosen Achsentausch an. Der Rückmeldung wegen lasse ich das meist machen.
Auch haben nicht alle Firmen das gleiche Kupplungssystem verbaut. Manche Kupplungen sind nicht recht zueinander kompatibel, dann sollte zu dem entsprechenden Fremdfabrikat an Rollmaterial ein zum eigenen Kupplungssystem passender Kupplungssatz gekauft werden. Manche Händler machen das aus Kulanz als sozusagen Naturalrabatt. Eine Tauschaktion wie bei den Achsen gibt es nicht.
Waggon-Funktionsmodelle sind aber ohne Umbau wiederum auf ihr Schienensystem festgelegt. Beispiele sind Schlußlichtwagen, Wagen mit Sound (z. B. der Gesellschaftswagen von Märklin) oder elektrisch betriebene Kräne.
Wenn Ihr später einmal eingearbeiteter in die Materie seid, lassen sich manche Neukonstruktionen von Loks aus dem Zweileiter-Bereich (z. B. von Trix) einfach durch Unterklipsen eines Schleifers und Umlöten weniger Drähte zu einer Dreileiter-Lok umbauen, prinzipiell geht das dann auch umgekehrt. Grund hierfür sind z. B. bei Märklin/Trix, daß das keine klassischen Dreileiter- oder Zweileiterkonstruktionen mehr sind, sondern gewissermaßen Einheitsloks, die der Hersteller je nach Serie zum Zwei- oder Dreileitermodell baut, was auch bisweilen nicht von Vorteil ist.
Digital, also vom Stromsystem aus gesehen - sind prinzipiell alle Modelle aller Hersteller bei entsprechendem physischen Aufbau (Dreileiter-Lok - Dreileiter-Schiene/Zweileiter-Lok - Zweileiter-Schiene) gegeneinander austauschbar, aber es gibt natürlich noch Protokollvarianten, die von anderen Herstellern nicht unterstützt werden. Z. B. mfx+ von Märklin können nur entsprechend ausgerüstete Märklin-Loks und aber auch nur die beiden großen Märklin-Zentralen (CSII und CSIII). Kein anderer Hersteller unterstützt dies. DCC-fähige Loks (haupsächlich Zweileiter) sind bisweilen ein Graus auf Märklin-Zentralen zu programmieren, wenn man viel einstellen möchte. Die MS2 versteht DCC, alle älteren Märklin-Steuergeräte nicht usw. RailCom können meiner Ansicht nach auch die neuesten Märklin- und Trix-Loks nicht, auch wenn diese inzwischen DCC beherrschen.
Das sind Details, die eigentlich gesondert in einem anderen Thread oder aber auch persönlich bei einem kompetenten Händler geklärt werden müßten, aber je nach Einstiegswunsch sollte das im Hinterkopf sein und einfach auch vor der Entscheidung für das Schienensystem mit einer kompetenten Person (Händler, Verein, Kollege) abgeklärt werden, da bei einem Dreileiter-System wahrscheinlich doch mehr Märklin-Material gekauft wird mit den dortigen Protokollbevorzugungen des Herstellers Märklin (mfx, mfx+), beim Zweileiter-System wäre es dann hingegen eher DCC.

Hoffe, ich habe nicht zuviel Verwirrung gestiftet,

viele Grüße aus BaWü, Stefan


JoMa  
JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.174
Registriert am: 17.06.2011


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#15 von Remsbähnle , 05.01.2017 13:07

Zitat von Leuchti
Meine 12 jährigen Söhne wollen gerne mit einer Modelleisenbahn anfangen. Nun kommt natürlich die Frage:
Welches System (analog, delta, digital)
Und wie fängt man am besten an? Starterpaket auf dem " Teppich"? Oder schon viel zusammenkaufen und gleich was aufbauen?
Ich bin da grade sehr unsicher.


Überhaupt anfangen wenn das Interesse da ist wäre ja schon mal sehr wichtig
Welches System ist da ja fast egal bzw. vor allem eine Preisfrage (mfx Soundlok ab 300 Euro ohne Gleise).
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann lass dir ne Anlage bauen und kaufe ne Ration Soundloks ect. dazu

Bei zwei Kinder ja eher auch eine Budgetfrage und ev. auch ein Platzproblem ?
Ich würde dir empfehlen mit deinen Jungs das Ebay Angebot vor Ort schnellstmöglich anschauen.
Die Loks, Gleise, Häuser und auch die Platte ja zumindest mal eine Grundausstattung mit der man was anfangen kann (hab die Anzeige gefunden ).
Für 380 Euro als Komplettpaket ja dann auch gleich nutzbar mit sogar 3 Loks.
Mit einem Delta Pilot 6605 (Ebay 15 Euro) kann man dann sogar 2 Loks unabhängig steuern :
) (sind ja 2 Jungs)

Für das Geld bekommst im Moba Laden gerade mal ne digitale Startpackung mit einer Lok und einem Kreis zum Fahren
Gut, ein paar Häuser reichts ev. auch noch.
Aber nen digitalen ICE und eine BR 216 bekommst du dafür nicht

Zitat von Leuchti
Sie haben bei Ebay Kleinanzeigen folgendes gefunden (Ist bei uns in der Nähe und abholbar) Preis ist 380 €:
1x ICE Starterpaket 29786 mit Deltatechnik (vollständig mit ICE inkl. Schienen und Trafos - kaum genutzt) (Ebay ca. 170 Euro)
1x Delta Dampflok (leichter Rost) (Ebay ca. 50 Euro)
1x Delta Diesellok BR 216 (Digitaldecoder verbaut - guter Zustand, Lichtwechsel bei Änderung der Fahrrichtung) (Ebay ca. 70 Euro)
1x Analog Dampflok (wo ist die zu sehen ?)
Rollmaterial: 4 Personenwagen, 1 Gepäckwagen, versch. Güterwaggons, Kranwagen (Ebay ca. 100 Euro)
30x C-Gleis Geraden (20 davon OVP) (Ebay ca. 60 Euro)
3x C-Gleis Weiche (2 Rechts, 1 Links) (Ebay ca. 30 Euro)
2x C-Gleis Weichenantrieb (Ebay ca. 20 Euro)
2x Übergangsgleis C- zu M-Gleis
1x C-Gleis Prellbock
1x Modellhaussammlung (teils gut erhalten, teils kleinere Schäden, einige benötigen etwas größere Reperaturen) (Ebay. ca. 50 Euro)
1x Sammlung von Modellautos (Faller, Wiking - Guter Zustand) (Ebay ca. 30 Euro)
1x Bogenstahlbrücke
1x Eisenbahnplatte (ca 260*180) mit Schattenbahnhof drunter (ca. 40 Euro Material)
1x Sammlung von Modellbäumen und Pflanzen, sowie Streu- und Flockmaterial zum Anlagenbau (ca. 20 Euro)
viel Zubehör wie: Laternen, Hauptsignale (aus M-Gleis Sortiment), Figuren (teils fertig, teils selber bemalbar), Kabel, Schaltpulte, Litfaßsäulen, Einzelteile beschädigter Häuser usw.


Das ganze in Ebay (ev. besserer Zustand) zu kaufen würde locker 700 Euro (zzgl. Versand und Suchaufwand) kosten.
So gesehen ist das Angebot doch super preisgünstig für einen Schnellstart

Zitat von Leuchti
Die Lokomotiven sollten aufgrund der langen Standzeit vor der Benutzung gewartet werden. Sie wurden einem kurzen Funktionstest unterzogen und konnten alle vom Trafo angesteuert werden.


Diese Loks sind noch mit robuster Technik und wenn ein Funtionstest klappte somit auch alles Einsatzbereit
Mit einer Lokreinigung, Wartung und dezentem Ölen fahren die 100 % auch wie neu.
Klar sind das noch alte 3 polige Motoren und Delta nicht so der super Decoder, aber Aufrüsten läßt sich das auch bei Bedarf.

Zitat von Leuchti
Ich bin mir nicht sicher ob wir dann vor einer Riesen Baustelle sitzen


Na klar
Die Baustelle ist so groß wie die Platte dann mindestens
Na das ist ja das spannende bei der Modellbahn.
Aufbauen und losfahren ist ja der erste Schritt.

Wenn das Hobby dann ankommt und das Gleisbauen, Häuser stellen und fahren ankommt kannst du ja (je nach Budget) erweitern.
- Startpackung mit Lok, Gleisen und einer MS2 (ist viel besser als das Delta) (ca. 300 Euro)
- am besten eine 2. MS auch noch (ca. 70 Euro)
- Eine mfx+ Soundlok (ca. 350 Euro)
- Gleise und einen Anbau na die Platte dann sowiso


Gruß Volker


Remsbähnle  
Remsbähnle
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 23.07.2012
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#16 von Dreispur , 05.01.2017 14:32

Hallo !

Ich würde zuschlagen .
Neues ist nicht unbedingt Fehlerfrei . Der Preis mehr als 3 fach .
Die Loks kann man umrüsten sollte eine startpackung mit neuerer Steuerung kommen . Die schienen passen zusammen .

Der gewisse , wie lange gefällt es den Kinder Effekt , hält sich dann im Preis wenigsten in erträgliche Grenzen .

Meine Erinnerung an den 12 Lenzen war : Erschütternd , Eine Lok , ein Kreis , eine Weiche mit Abstellgleis fertig .
Hundslangeweilig .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.676
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#17 von moppe , 05.01.2017 14:42

Zitat von Remsbähnle

Für das Geld bekommst im Moba Laden gerade mal ne digitale Startpackung mit einer Lok und einem Kreis zum Fahren
Gut, ein paar Häuser reichts ev. auch noch.
Aber nen digitalen ICE und eine BR 216 bekommst du dafür nicht



Korrekt - für 300€ bekommst man ein digitale ICE und ein 218, nicht ein 216.
http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.436
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#18 von Bastian J ( gelöscht ) , 05.01.2017 14:57

Zitat von moppe

Zitat von Remsbähnle





Korrekt - für 300€ bekommst man ein digitale ICE und ein 218, nicht ein 216.
http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

Klaus




Hallo,
ja dieses Angebot ist völlig in Ordnung nur ist das nicht die neue Roco 218 Konstruktion, sondern die über 40 Jahre alte ursprüngliche Roco 215 mit einem
ca. 2005 abgeändertem vereinfachtem 218 Gehäuse. Trotzdem ist dies kein schlechtes Modell und die Fahreigenschaften sind dank Zimodecoder gut.
Selbst analog laufen diese alten Gurken verdammt gut, ich habe selbst 5 Stück davon.

Gruß Bastian J.


Bastian J

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#19 von Remsbähnle , 05.01.2017 17:18

Zitat von moppe
Korrekt - für 300€ bekommst man ein digitale ICE und ein 218, nicht ein 216.
http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html


Günstige Startpackung
Aber um vergleichbares Gleismaterial, Weichen, Waggons,Häuser ect. zu kaufen muss man da halt noch fleissig investieren
Wenn Geld kein Problem ist würde ich eher zu paar mfx+ Loks raten
Da ist der Spielspaß dank der mfx+ Zusatzfunktion und dem Sound doch wesentlich größer.


Gruß Volker


Remsbähnle  
Remsbähnle
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 23.07.2012
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#20 von Siki , 05.01.2017 17:29

Ich habe mich bis heute noch nicht auf ein System festgelegt, ausser dass es Mittelleiter sein soll aus folgenden Gründen:
- Belegtmeldung ganz einfach, mit einer isolierten schiene und die Achse verbindet dann wieder
- Kehrschleifen kann man einfach bauen ohne Kehrschleifenmodul.
- Die Pukos empfinden manche Störend, aber zumindets beim C-gleis fallen diese kaum auf aus meiner Sicht
- So lange keine Rückmeldung benötigt wird, kann man so ziemlich alles Rollmaterial von H0 fahren lassen egal ob für DC oder AC gedacht.
- Bei Märklin ist jedes Modell welches von Märklin hergestellt wird fähig durch den R1 (C-Gleis) zu fahren auch eine AE 8 /14 oder ein BigBoy, ob es schön aussieht ist ne andere frage, bei Roco oder besser gesagt die Ae 8/14 von Roco ist nur für Roco R2 ±= Märklin R1 C-Gleis ausgelegt --> Aufpassen wenn du dich für 2 Leiter entscheidest.

Zu Digital, Delta, Analog:
- Delta habe ich gerade 2 Loks, eine wird sicher bald umgebaut, da ich wenn ich schon die Loks digital ansteuere keine Lust habe, dass das Licht fahrtgeschwindigkeits abhängig ist
- Analog fasziniert mich, da robust und einfach selbst etwas zu reparieren, mehere Züge unabhängig fahren zulassen ist mit aufwand verbunden --> verschiedene Stromkreise.
- Digital hat halt all seiner Soundfunktionen, aber vorallem das unabhängige fahren ohne mehrere Stromkreise sehe ich als Vorteil. Da aber so viele extra Funktionen vorhanden sind ist reparieren relativ kostspielig --> Decoder

Ich habe mich zumindest bei der Steuerung auf Analog bei der einen kleinen Platte und bei der grossen Platte auf Digital beschränkt.

Wenn du dich für digital entscheidest und für Märklin, dann nimm doch 2 "einfache" Starterpackungen und nicht eine von den Mega-Starterpackungen, dadurch hast du den Vorteil, dass du 2 Mobile Station's hast und mehr Gleise und wenn die 2 Jungs sich mal nicht vertragen kann auch jeder seine eigene Runde/Anlage auf dem Boden bauen. Zudem sind 2 einfache Starterpackungen günstiger als eine grosse, di grosse hätte halt den Vorteil, dass sie schon eine CS3 drinn hätte, aber für den anfang wird das nicht benötigt, zudem ist zuzweit an einer CS3 eher relativ "eng".

Egal mit welchem System, für eine Teppich bahn ist ein Bettungsgleisbequemerund man kann problemlos mit Legos Pfeiler für ne Brücke bauen und dann gerade das Gleis auf den Pfeilerlegen.

Lg Simon


Siki  
Siki
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert am: 27.04.2015


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#21 von Leuchti ( gelöscht ) , 05.01.2017 19:01

Hallo ihr alle!
Vielen vielen Dank für die ganzen Antworten!

Zitat von Remsbähnle


Bei zwei Kinder ja eher auch eine Budgetfrage und ev. auch ein Platzproblem ?
Ich würde dir empfehlen mit deinen Jungs das Ebay Angebot vor Ort schnellstmöglich anschauen.
Die Loks, Gleise, Häuser und auch die Platte ja zumindest mal eine Grundausstattung mit der man was anfangen kann (hab die Anzeige gefunden ).
Für 380 Euro als Komplettpaket ja dann auch gleich nutzbar mit sogar 3 Loks.
Mit einem Delta Pilot 6605 (Ebay 15 Euro) kann man dann sogar 2 Loks unabhängig steuern :
) (sind ja 2 Jungs)



Hallo Remsbähnle.
das werden wir morgen machen
und dann sind wir gespannt.
Nach den ganzen Antworten ging unsere Überlegung auch in die Richtung!
Die Jungs wollen bauen! und entwickeln und entwerfen. Waren Heute im Miniaturland Leer, da haben sie einiges aufgesaugt!

Wenn wir dann angefangen haben, werden wir uns hier auch bestimmt präsentieren Und noch viele viele Fragen stellen


Danke an euch alle und liebe Grüsse
Marco


Leuchti

RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#22 von TheK , 06.01.2017 05:00

Zitat von Leuchti
Eine Frage habe ich allerdings noch. Sind die Systeme den unterinander kompatibel? Oder legt man sich im Prinzip auf Märlin oder Pico oder Roco festlegen?



Es gibt das System Märklin (mit Pukos und früher Wechselstrom) und "den Rest der Welt" (ohne Pukos und mit Gleichstrom). Loks gibt es in der Regel von den Herstellern für beide Systeme ("Märklin Gleichstrom" hieß früher "HAMO", heute "Trix") und bei Wagen muss man nur evtl. die Radsätze tauschen (Märklin-Wagen haben keine isolierten Räder; andersherum brauchen M- und K-Gleise noch leicht abweichende Maße.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#23 von Erich Müller , 06.01.2017 08:58

Hallo Marco,

du bist ex-Märklin-Blechbahner, also schon mal vorgewarnt. Wenn ihr die Anlage ansehen geht, nehmt jemand mit, die nicht vom Enthusiasmus überrannt wird. Die Mama beispielsweise.
Denn bei der Beschreibung bleiben mir doch einige blinkende :

Nicht zu vergessen: wenn das C-Gleis so alt oder älter ist als deine Jungs, dann ist es noch aus dem alten Kunststoff, der nicht UV-beständig ist und bröselig wird.

Ob sich zwei Zwölfjährige gut verstehen an einer Anlage, die für Einmannbedienung gebaut ist?
Die Anschaffung von einer Gleisbox und zwei MS2 (oder einem 29000 und einer 60657, da sind dann auch noch ein paar Gleise dabei) wird eh ratsam sein. Das delta-Steuerungssystem kann auf Dauer nicht befriedigen.
Aber damit kommen auch schon wieder rund 200€ zum Kaufpreis der Anlage dazu.

Wie gesagt: Mama mitnehmen. Die Stimme der Vernunft.

Und: die Bob-der-Baumeister-Devise ("yo, wir schaffen das!") an die Restaurierung einer von fremden Händen gebauten Anlage zu wenden ist oft doch weniger erfüllend, als gleich was eigenes zu erdenken und erschaffen.
Zumal du schreibst:

Zitat von Leuchti
Die Jungs wollen bauen! und entwickeln und entwerfen.


Mensch, warum dann eine fertige Anlage kaufen? Das passt doch nicht zusammen! Baut was selbst!


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#24 von Andreas Poths , 06.01.2017 09:18

Zitat von Erich Müller

Wie gesagt: Mama mitnehmen. Die Stimme der Vernunft.

!



Na , Erich, haste von der "Müllerin" gelernt ?
scnr.... ops:


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.007
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: 12 jährige wollen starten, analog, delta, digital?

#25 von Erich Müller , 06.01.2017 11:04

Hallo Pothsi,

weißt du nicht? Von der Müllerin lernen heißt siegen lernen!

Aber ganz im Ernst. Ich hab einen Bekannten, der ganz wild auf alte englische Autos ist. Und der hat sich einmal grässlich verkauft, viel Geld ausgegeben für einen waschechten Blender - seitdem nimmt er zur Besichtigung jemanden mit, der nicht sofort in die Augen kriegt, wenn er nur das MG-Emblem sieht, sondern auch mal guckt, wo es überall rostet. Und horcht, wie der Motor anspringt.

Wenn Marco einen Fachmann oder eine Fachfrau für Modelleisenbahnen mitnehmen könnte, wäre es auch nicht schlecht. Aber die stehen nun mal nicht an jeder Ecke, und wir können ja auch nicht mal eben rüberfliegen.
Da ist es schon ganz gut, eine "Spaßbremse" (das gibt jetzt Futter für die Chauvikasse!) mitzunehmen, die nicht nur "Gleise - Züge - fahren - oooooooh! " sieht, sondern einen auf den Boden zurückholt.

Zumal, ich komme darauf noch mal zurück, die Jungs ja offenbar selbst gestalterisch tätig werden wollen; eine Anlage mit C-Gleis unbekannten Alters für 350€ nur zum Ausschlachten halte ich für extrem teuer. Klar, das Gleis ist beim Neukauf teuer (ich habe letztens auch geschluckt, wie wenig Volumen 300€ C-Gleis haben), aber dann bröselt es wenigstens nicht weg. Und die Delta-Ausstattung hat keinen Gebrauchswert für die Jungs, auch wenn die Dinger mittlerweile bei ebay ziemlich teuer gehandelt werden (25€ für ein blaues 6604 finde ich schon heftig; mehr als 15€ würde ich dafür nicht ausgeben wollen).


Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Erich Müller  
Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.319
Registriert am: 03.12.2015


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 336
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz