Willkommen 

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#1 von V100 1047 ( gelöscht ) , 25.01.2017 16:44

Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

Da ich noch in einem anderen Forum bin. Da aktuell das Thema "Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?" ist und auch dazu Geschrieben wird.

Kam mir die Idee das dieses Thema auch hier eventuell für den einen oder anderen Interessant sein könnte. Hauptsächlich für die jenigen. Die Ihr Rollmaterial vom Ausland beziehen. Sprich ausserhalb der EU.

Hintergrund ist. Das ein Mitglied im anderen Forum eine Kato Lok aus den Staaten gekauft hat. Diese ist mittlerweile beim Zoll. Der Beamte beharrt darauf, dass der Käufer eine Bescheinigung erbringt das diese Kato Lok ein CE-Kennzeichen hat und CE Konform ist. Da es anscheinen ein Neues Gesetzt gibt. Welches seit Mai 2016 gilt "Seit Mai 2016 muss alles was nach 2002 Produziert wurde eine unverwüstliche CE Kennzeichnung besitzen" Ebenso gilt Modelleisenbahn als "Kinderspielzeug" und muss auch "14+" gekennzeichnet sein. Da ansonsten keine Einfuhr in die EU.

Modellbahn fällt unter "massstabsgetreue Kleinmodelle", die per 2009/48/EG nicht als Spielzeug gelten, wenn sie für Sammler ab 14 Jahre gekennzeichnet sind.

Wenn er wünscht kann ich den Link von diesem Thema im anderen Forum einstellen.


V100 1047

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#2 von Ronny_Sommer ( gelöscht ) , 25.01.2017 19:53

Ich denke der folgende Link ist erklärend:

http://www.ce-zeichen.de/klassifizierung...richtlinie.html

Das CE muß nur angebracht sein für Spielzeuge für Kinder unter 14 Jahren und wenn diese zum Weiterverkauf in der EU bestimmt sind.
Wenn ich mir einen Modellbahnartikel in den USA für den Eigenbedarf bestelle, dann ist das alles hinfällig.

Sollte der Zöllner weiter darauf bestehen, würde ich seinen Vorgesetzten verlangen.


Ronny_Sommer

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#3 von BR 85 , 25.01.2017 20:20

Hallo,

Märklin Loks tragen seit ein paar Jahren (2002 ?) eine CE Kennzeichnung in der Seriennummer. Bei Liliput ist auch ein CE Kennzeichen drauf (Zumindest auf der Verpackung), bei Roco ebenso. Nur frage ich mich warum Kato seine Produkte nicht weltweit mit einem CE Kennzeichen versieht. Das würde den Handel erheblich erleichtern.


Gruß

Lukas

Ersatzteilnummern für Märklin Waggons und Zubehör
Hier geht`s zu meinem kleinem AW


BR 85  
BR 85
InterCity (IC)
Beiträge: 713
Registriert am: 26.08.2014


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#4 von Ulf325 , 25.01.2017 20:29

Warum setzt Du nicht einfach einen Link ?
Kostet doch nix ...

zum Problem:
Ich habe öfters mit dem Zoll zu tun, und genau diese Frage gestellt - das Problem ist bekannt.
Formal ist der Zoll nicht für die Durchsetzung der CE-Kennzeichnung verantwortlich, muß aber mit anderen Behörden zusammenarbeiten. Unterm Strich kann ein eifriger Beamter dir ALLES blockieren. Selbst Ersatzteile oder Produktmuster. Es gab einstmals Ausnahmen, ist inzwischen so ziemlich alles kassiert worden.
Schöne neue EU-Welt.

Ist doch alles nur zu unserem Besten.


Mit freundlichen Grüßen: Ulf

2L DCC + Roco Z21 + Rocrail
Meine Anlage
Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


 
Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 06.12.2014
Ort: Magdeburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#5 von Ulf325 , 25.01.2017 20:35

Zitat von Gast im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

Wenn ich mir einen Modellbahnartikel in den USA für den Eigenbedarf bestelle, dann ist das alles hinfällig.

Leider ist diese Rechtsauffassung hinfällig.
Als "Betriebsmittel" gilt inzwischen quasi jedes Gerät, und damit sind die EMV-Richtlinie und das Produktsicherheitsgesetz einschlägig.
Mit Modellbahnfiguren mag man noch durchkommen; sobald das Teil aber auch nur eine Spur von elektrisch ist, ist man auf die Gnade des Zöllners angewiesen.


Mit freundlichen Grüßen: Ulf

2L DCC + Roco Z21 + Rocrail
Meine Anlage
Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


 
Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 06.12.2014
Ort: Magdeburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#6 von Ronny_Sommer ( gelöscht ) , 25.01.2017 20:49

Zitat von im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

Leider ist diese Rechtsauffassung hinfällig.
Als "Betriebsmittel" gilt inzwischen quasi jedes Gerät, und damit sind die EMV-Richtlinie und das Produktsicherheitsgesetz einschlägig.
Mit Modellbahnfiguren mag man noch durchkommen; sobald das Teil aber auch nur eine Spur von elektrisch ist, ist man auf die Gnade des Zöllners angewiesen.



Gegen dumme Zöllner ist leider kein Kraut gewachsen ...


Ronny_Sommer

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#7 von V100 1047 ( gelöscht ) , 25.01.2017 23:29

Zitat von Gast im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

Ich denke der folgende Link ist erklärend:

http://www.ce-zeichen.de/klassifizierung...richtlinie.html

Das CE muß nur angebracht sein für Spielzeuge für Kinder unter 14 Jahren und wenn diese zum Weiterverkauf in der EU bestimmt sind.
Wenn ich mir einen Modellbahnartikel in den USA für den Eigenbedarf bestelle, dann ist das alles hinfällig.

Sollte der Zöllner weiter darauf bestehen, würde ich seinen Vorgesetzten verlangen.



Falsch das CE Kennzeichen muss auf dem Produkt sein. Egal ob du dieses Produkt für dich Privat kaufst oder für den weiter Verkauf bestimmt ist. Da eben die übergangsfrist für das neue Gesetzt seit Mai 2016 abgelaufen ist.


V100 1047

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#8 von Peter Müller , 25.01.2017 23:40

Zitat von Gast im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?
Gegen dumme Zöllner ist leider kein Kraut gewachsen ...

Ich fürchte, du beurteilst die Verteilung von Dummheit falsch.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#9 von V100 1047 ( gelöscht ) , 25.01.2017 23:52

Das Mitglied hat inzwischen die Kato Lok bekommen. Dank dem Mail von Kato USA. Wo sie bestätigen das seine Lok vor 2002 Produziert wurde. Somit das ganze Prozedere mit dem neuen CE Kennzeichen Gesetzt hinfällig wurde.

[quote='mobahner76'] Für alle die eine ähnliche Konstellation haben: für einen Import Modellbahnlok aus Drittländern, die vor 2002 gebaut wurde, könnte folgende Datenbank hilfreich sein : http://www.trovestar.com/
Dort wird neben Zahlreichen Produktinformationen auch das Herstelldatum gelistet.

Oder halt der direkte Draht zum Hersteller mit Schilderung der Sachlage - KATO hat hier schnell und präzise geantwortet.


Um das noch etwas abzurunden:

Mir schlug auch heute, wie bereits beim letzten Besuch, zunächst wieder die Vorgefaßte und für mein Dafürhalten nicht "Neutrale" Meinung entgegen das es sich um Kinderspielzeug handelt.
Diesmal habe ich nachgebohrt und heraus kam das der Freundliche wohl von seiner persönlichen Erfahrung mit den Aufdrucken der Fa. MÄ geleitet wird. MÄ würde nur den duchgestrichenen Kinderkopf mit der Angabe 0-3 aufdrucken, dadurch ist eine MÄ Lok Kinderspielzeug ab 3 Jahren und folglich muß dann MÄ auch ein CE Kennzeichnung aufbringen. Und nach seiner Erfahrung ist dann alles was wie Modellbahn klingt und aussieht auch Kinderspielzeug.

Auf den KATO Verpackungen nach 2002 findet sich nach meinem Wissen der Aufdruck "recomended 14 year and older" was über 2009/48/EG Anhang I, Satz 2a zur Befreiung des CE Kennzeichens führen kann. Hier mit konfrontiert gab der Freundliche zurück - er spräche kein Englisch könne es also folglich auch nicht lesen und auch ein solches Produkt nicht für die Einfuhr freigeben. NARF[/qoute]


V100 1047

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#10 von V100 1047 ( gelöscht ) , 25.01.2017 23:53

Link zum Thema in dem anderen Forum: http://www.us-modellbahn.net/forum/index...&threadID=25964
Zum Lesen muss man sich eventuell Anmelden/Registrieren…


V100 1047

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#11 von Ronny_Sommer ( gelöscht ) , 26.01.2017 17:11

[quote="Peter Müller" post_id=1645869 time=1485384027 user_id=1337]

Zitat von Gast im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?
Gegen dumme Zöllner ist leider kein Kraut gewachsen ...

Ich fürchte, du beurteilst die Verteilung von Dummheit falsch.
[/quote]

Wer außer Märklin nix kennt und darauf seine Argumentation aufbaut, ist nicht sonderlich gescheit. Das die Forderung nach dem CE-Zeichen allgemein schon eine Form von Verblödung darstellt, steht auf einem anderen Blatt.


Ronny_Sommer

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#12 von msslovi0 , 27.01.2017 10:33

So, komme grad von der Front, drei Australier abholen.


Auf dem Versandlabel steht sogar das Wort „Toy“.


Und was soll ich sagen? Es hat keinen interessiert ob da eine CE-Kennzeichnung drauf ist oder nicht. Es ist auch nicht der nächste Zöllner aufgesprungen und hat gerufen: „Nein, das darf nicht importiert werden bevor wir nicht geklärt haben, ob ein CE-Zeichen vorhanden ist!“. Das Thema war einfach nicht existent.
Der Vollständigkeit halber: Die Loks tragen kein CE-Zeichen, aber auf der Packung den Hinweis „Recommende for ages 14 and up“. Ich habe die Packungen vor Ort aber gar nicht aus dem Karton genommen, der Zöllner hat den Hinweis also gar nicht sehen können.

Das nur zur Beruhigung für alle anderen, die hier schon Blut und Wasser schwitzen, ob sie ihre Non-EU-Importe demnächst noch durch den Zoll bekommen…

Matt


Franconian & Western - Züge, Technik, Modellbahnerei


 
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert am: 14.04.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Spurweite H0, H0m, N
Steuerung Z21, PIKO SmartControl (die echte, nicht die light!)
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#13 von Uwe Stegemann , 27.01.2017 13:26

Zitat von im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?
So, komme grad von der Front, drei Australier abholen.

[...]

Und was soll ich sagen? Es hat keinen interessiert ob da eine CE-Kennzeichnung drauf ist oder nicht. Es ist auch nicht der nächste Zöllner aufgesprungen und hat gerufen: „Nein, das darf nicht importiert werden bevor wir nicht geklärt haben, ob ein CE-Zeichen vorhanden ist!“. Das Thema war einfach nicht existent.

[...]




Wenn jemand mit Tempo 100 durch die Stadt fährt und von der Polizei nicht aufgehalten wird, dann heißt das nicht automatisch, dass das so richtig war.


 
Uwe Stegemann
InterRegio (IR)
Beiträge: 154
Registriert am: 30.12.2007
Gleise FREMO RP25 DC
Steuerung Intellibox II


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#14 von msslovi0 , 27.01.2017 13:59

Es soll vor allem heißen, dass nichts so heiß gegessen wird wie es gekocht wird. Und der Eindruck wird hier erweckt. Wenn man mal ein bisschen im Originalforum liest wird man feststellen, dass da eine Lok ohne OVP importiert werden sollte. Und da kann ich mir durchaus vorstellen, dass er Amtsschimmel schon mal eher wiehert.


Franconian & Western - Züge, Technik, Modellbahnerei


 
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert am: 14.04.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Spurweite H0, H0m, N
Steuerung Z21, PIKO SmartControl (die echte, nicht die light!)
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#15 von alex218 , 28.01.2017 05:55

Moin,
Das andere Hersteller auch CE Kennzeichnung haben, ist ja weiter oben schon mal erwähnt worden. Hier als Beispiel Piko.

G 1206 MWB:


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, København - Hamburg, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.814
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#16 von V100 1047 ( gelöscht ) , 28.01.2017 10:48

Zitat von im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

Es soll vor allem heißen, dass nichts so heiß gegessen wird wie es gekocht wird. Und der Eindruck wird hier erweckt. Wenn man mal ein bisschen im Originalforum liest wird man feststellen, dass da eine Lok ohne OVP importiert werden sollte. Und da kann ich mir durchaus vorstellen, dass er Amtsschimmel schon mal eher wiehert.


Sie wurde Importiert und ist seit dem 25.01.2017 beim neuen Besitzer.


V100 1047

RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#17 von Peter Müller , 28.01.2017 11:40

Vielleicht werden die Zöllner gerade eben sensibilisiert, vermehrt auf die CE-Kennzeichnung zu achten? Immerhin: Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte.

Würde bedeuten, dass es bisher einfacher war und demnächst schwieriger wird, Ware ohne CE-Kennzeichnung einzuführen.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#18 von msslovi0 , 28.01.2017 13:19

[quote="Peter Müller" post_id=1646924 time=1485600022 user_id=1337]
Würde bedeuten, dass es bisher einfacher war und demnächst schwieriger wird, Ware ohne CE-Kennzeichnung einzuführen.
[/quote]

Das kann durchaus sein. Dann sollten sie aber den Zöllnern auch gleich noch mal ne Sensibilisierung Spielzeug/Nicht-Spielzeug geben…

Matt


Franconian & Western - Züge, Technik, Modellbahnerei


 
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert am: 14.04.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Spurweite H0, H0m, N
Steuerung Z21, PIKO SmartControl (die echte, nicht die light!)
Stromart DC, Digital


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#19 von Peter Müller , 28.01.2017 13:26

Zitat von im Beitrag Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?
Dann sollten sie aber den Zöllnern auch gleich noch mal ne Sensibilisierung Spielzeug/Nicht-Spielzeug geben ...

Wobei ich gerade nicht verstehe, welchen Unterschied das bei der Störung des Funknetzes macht. Aber egal, einfach die aktuell gültigen Regelungen ausdrucken und mit zum Zoll nehmen, dann sollte sich der Fall vor Ort schnell klären lassen.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Modellbahnloks, CE-Kennzeichnung erforderlich?

#20 von msslovi0 , 28.01.2017 14:23

Daran ändert aber ein CE-Zeichen auch nichts, denn wie die allwissende Müllhalde weiß ist es kein Prüf- sondern nur ein Verwaltungszeichen.

Matt


Franconian & Western - Züge, Technik, Modellbahnerei


 
msslovi0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert am: 14.04.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Spurweite H0, H0m, N
Steuerung Z21, PIKO SmartControl (die echte, nicht die light!)
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 66
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz