RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#1 von Sebb , 05.02.2017 20:11

Hallo Leute,

Ich habe mir ein doch etwas bescheuertes aber ( hoffentlich ) machbares Projekt in den Kopf gesetzt! Die alte V60 ( 3064 )meines Vaters auf HLA, Telex und SOUND umzubauen! Letzteres ist das schwierigste am ganzen Dilemma...

Bin mir noch nicht ganz im klaren welchen Decoder ich nehmen soll. Da die Lok mit HLA ausgestattet werden soll ist ein Lopi V4 mit Sound in der Standartgröße mit sicherheit die richtige Wahl, jedoch evenutell zu Groß um alles in dieses kleine Teil hinein zu bekommen! Hatte am Lopi V4 Mini mit Sound überlegt! Alle Maße sind deutlich kleiner Dimensioniert als beim normalen Lopi, jedoch bin ich mir nicht sicher ob er den HLA und die Telexkupplungen vom Strombedarf her versorgen kann ohne das Zeiltliche zu segnen...

Was meint ihr eignet sich besser? Hat einer von euch mal die kleine mit Sound ausgestattet?

MFG Sebastian


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#2 von jogi , 05.02.2017 21:32

Hallo , Jogi hier

Hier ohne Sound
viewtopic.php?f=27&t=95995#p1037425

Es gab aber auch noch was mit Sound .

viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#3 von K.Wagner , 05.02.2017 22:01

Hi,

die 3065 (ohne TELEX) war meine erste Los, die ich "neu" bekommen habe - 1964 zu Weihnachten. Die Lok war mein absoluter Wunsch - denn sowohl in Heroldsberg (unserem damaligen Wohnort) als auch am Nürnberger Nordbahnhof (dort war ich oft bei meinen Großereltern) habe ich die Lok täglich erlebt und tlw. mit dem Feldstecher beobachtet .
Die Lok hat viele Einsatzjahrelternhintersich, als ich sie mit Bremsklötzen ausrüsten wollte. Leider war das Fahrgestell aufgrund jahrzehntelangen Einsatzes verschlissen - das kommt auch bei Märklin mal vor.... aber die Lok hatte einige viel Originalkilometer hinter sich.

Ich habe deshalb ein neues Chassis + HLA erworben - das ist alerding schon an die fast 10 Jahre her. Die Lok mit ESU-Decoder ausgestattet - die Laufeigenschaften sind richtig gut.

Wenn die Laufeigenschaften Deiner Original-Lok gut sind, dann lohnt sich der Umbau allemal - aber im vorderen Bereich solltest Du alle weg- und freifräsen, um möglichst viel Raum zu bekommen. Neben dem Sounddecoder (so klein wie möglich) kann ich Dir einen der kleinen Uhlenbrock-Lautsprecher empfehlen - damit solltest Du mit dem verfügbaren Einbauraum klarkommen.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.524
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#4 von Sebb , 06.02.2017 15:22

Mahlzeit!

Das Fahrwerk ist noch in einem guten zustand! Sollte also kein Problem darstellen!

Meine Frage ist nur ob der Loksound V4 micro den HLA und die Telexkupplung packt! Der ist ja für TT und N ausgelegt da fließen ja deutlich geringere ströme...

Gruß Sebastian


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#5 von K.Wagner , 07.02.2017 20:58

Hallo,

700 mA sollte der Dekoder schon dauernd können - ich habe damals bei meiner 260 600 mA kurz vor dem Blockieren der Räder bei 12V Gleichspannung gemessen.
Mit Telex kenne ich mich nicht so aus - meine alten zogen gut und gerne 500 mA - die neuen benötigen ja da deutlich weniger Strom. Und der "Kupplungswalzer" sollte den Betrieb ja so steuern, dass der Gesamtstrom immer gut aufgeteilt wird - entweder bekommt die Kupplung vollen Strom und der Motor steht oder der Motor läuft, wenn die Kupplung nur ihren Haltestrom benötigt.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.524
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#6 von Sebb , 08.02.2017 21:02

So heute ging es los!

Als erstes mach ich mich an die Beleuchtung! Da mir diese Lichtleiterbögen hinter dem Geländer tierisch aufstoßen habe ich mich entschlossen eine voll LED Beleuchtung zu machen! Dann bekommt sie gleich auch ihre typischen " Stielaugen" verpasst!

Dazu hab ich LED´s der 0603 größe auf ein stück OHP-Folie geklebt und diese dann um die Led herum ausgeschnitten! Dann die Folie samt der Led von hinten in die leere Lampe einkleben! Darauf achten das die Led so mittig wie möglich sitzt. Das ganze dann 4 mal!

Bei den Stirnlampen hab ich die Led einfach direkt hinter den gekürzten original Lichtleiter geklebt! Bisschen schwarze Farbe um die Led, fertig!

Morgen gehts dann weiter mit den neuen Lichtleitern für die unteren Lampen!

Gruß Sebastian










_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#7 von Sebb , 10.02.2017 19:30

Mahlzeit Leute!

Heute ging es mit den Lichtleitern weiter! Diese wurden zu erst grob auf länge geschnitten und dann mit 5min Epoxy in die Lampenfassungen geklebt! da ich nur ca 1mm zum verkleben hatte war das etwas.... fummelig Aber nach ein paar nervenaufreibenden Stunden war es dann geschaff Ist das Harz vollständig ausgehärtet habe ich die Lichtleiter mittels Diamandscheibe VORSICHTIG auf länge getrimmt. Die dadurch entstandene matte linse wird später mit Klarlack wieder komplett Transparent gemacht! Zum Schluss die Lampe mit Schwarzer Farbe umhüllt um ungewolltes durschscheinen an den Seiten zu vermeiden und die Stielaugen sind fertig!













Gruß Sebastian


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#8 von Betulaceae , 10.02.2017 21:07

Moin Sebastian,

also meine 260 Bj 90 hat einen normalen Loksound 4.0, LED-Beleuchtung ähnlich deiner Methode,
einen 23 mm Lautsprecher mit selbstgebauter Schallkapsel, Telex UND Powerpack.
Die Lok ist der ultimative Spaßmacher beim rangieren!!
Bei Interesse stell ich mal nen Bild vom Innenleben hier ein.

Grüße Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.205
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#9 von Sebb , 11.02.2017 02:29

Hallo Birk,

Klar immer her mit den Bildern!

Hatte noch vor ein Relais einzubauen um das Rangierlicht ( auf jeder Seite 1 Lampe) schalten zu können, habe es dann aber zu Gunsten der Fahrwerksbeleuchtung gelassen. Der Loksound Micro hat ja nur 2 Zusatz-Aux. Und auf Telex will ich nicht verzichten

Gruß Sebastian


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#10 von Betulaceae , 14.02.2017 21:33

Moin,

hat nen bisschen gedauert,
aber hier sind die Bilder von meinem Rangierliesel:





Der Kupferbügel ist eine zusätzliche Masseabnahme, aus der Zeit bevor Esu den kleinen Powerpack rausgebracht hat.













Der Sound macht auch richtig Spaß, aber Videos hochladen lässt das Internet grad nicht zu...

Viel Spaß beim Umbauen!

Grüße Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.205
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#11 von Sebb , 18.02.2017 16:14

Hallo Leute,

Am Freitag sind die Verbleibenden Teile angekommen also ging es heute weiter. Als erstes wollte ich den HLA einbauen. Der Einbau an sich ist auch kinderleicht, nur macht der Motor einen höllen Lärm Der Anker läuft sauber und greift auch gut in die Zahnräder des Getriebes ein, der Magnet passt und auch das Motorschild sitzt sauber auf dem Magneten. Des weiteren ist die untere Motorschild schraube zu lang. Im fest angezogenen Zustand tat sich nix mehr, was sich jedoch mit 2 Unterlegscheiben schnell beseitigen ließ. Ich bin ein bisschen ratlos! Wenn ich den Motor nicht leise bekomme kann ich das mit dem Sound ganz gepflegt vergessen...


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#12 von mikusch , 18.02.2017 17:21

Hallo,

hier mal meine BR 260 mit Zimo MX645 und Pufferspeicher.





Michael



mikusch  
mikusch
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 17.12.2010


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#13 von Sebb , 19.02.2017 20:48

@Betulaceae: hast du etwas am Gehäuse bzw Chassis verändert? Habe den loksound micro samt Lautsprecher montiert und er ist noch etwas niedriger als dein Lautsprecher, jedoch bekomme ich das Gehäuse nicht mehr bis nach ganz unten drauf! Es fehlen mir 3 mm... Ist das Gehäuse an der Oberseite dick genug das man da etwas weg dremeln kann?

Gruß Sebastian


_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#14 von Settebello , 20.02.2017 08:55

Zitat
Als erstes wollte ich den HLA einbauen. Der Einbau an sich ist auch kinderleicht, nur macht der Motor einen höllen Lärm Der Anker läuft sauber und greift auch gut in die Zahnräder des Getriebes ein, der Magnet passt und auch das Motorschild sitzt sauber auf dem Magneten. Ich bin ein bisschen ratlos! Wenn ich den Motor nicht leise bekomme kann ich das mit dem Sound ganz gepflegt vergessen...



Hallo Namensvetter,
das Problem kenne ich, meine V60 machte auch mit HLA erheblichen Lärm Ich habe dann Kugellager in den Motor eingebaut (Links zu Anleitungen findest Du in meinem Tröööööt zur Superung der BR 120). Was bei anderen Märklinloks kleine Wunder bewirkte, war aber bei der V60 nur in Grenzen erfolgreich. Ursache ist m. E. das Kunststoffgehäuse, das die Motorgeräusche wie ein Klangkörper verstärkt. Da kann man keine Wunder erwarten. Trotzdem bringen die Kugellager einen gewissen Fortschritt.
Viele Grüße von
Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

schaut mal hier 20. Stummi - Treffen in Berlin am Freitag, 01. März 2024, um 17:00 Uhr (16)


 
Settebello
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.843
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#15 von Dschowy , 20.02.2017 10:33

Schöner Umbaubericht! Vor allem die Lösung mit der Beleuchtung ist eine gute Anregung. Mit welchem Kleber hast du die LED auf den Lichtleiter geklebt?
Mir gefallen solche Projekte.


_______________________________________________________________________________________________

Peter


Dschowy  
Dschowy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert am: 05.10.2015


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#16 von Betulaceae , 20.02.2017 12:28

Moin Seabstian,

nein, ich habe weder am Gehäuse, noch am Rahmen etwas weggenommen.
Einzige Veränderungen an der Lok an sich:
- Ausbau der Glühlampen samt Fassung
- Umbau auf HLA mit Kugellager (Lautstärke bis 60 km/h erträglich, wer wird denn schneller fahren wollen...)

Dass du im Gehäuse 3mm Futter hast wage ich stark zu bezweifeln.
Vergleiche lieber mal die Rahmen unserer beiden 260 im Bereich wo bei meiner der Lautsprecher sitzt,
ich hatte schonmal Ur-V60 in der Hand, da war dort unten "mehr Metall" als bei meiner.
Das müsste man aber auch bedenkenlos wegfräsen können.

@ Michael: Der Umbau sieht auch gut aus,
wie aufwendig sind die Fräsarbeiten?
Wirklich viel fahren tut deine Maschine aber trotzdem nicht
So sauber war das Fahrwerk meiner 260 ja nach 2 Tagen in meinem Besitz schon nichtmehr...
Und das ist jetzt 26 Jahre und 58 Tage her...

Grüße Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.205
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#17 von mikusch , 20.02.2017 17:00

Hallo Freunde,

der Umbau hat mich Nerven gekostet habe alles freihand ausgefräst ....aber ein Traum,es hat sich gelohnt was ich noch mache,Esu einbauen! der Zimo ist gut...nur der Sound gefällt mir gar nicht
Die Lok...hab ich, im neuwertigen Zustand für 60 Mücken bekommen und nach dem Umbau steht sie meistens im Schrank, da müssen andere Dreibeine die Arbeit machen...

Grüsse

Michael


mikusch  
mikusch
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 17.12.2010


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#18 von Sebb , 20.02.2017 19:47

Ich habs geschafft!!!

@ Betulaceae: Habe mir die Bilder nochmal genau angesehen und dein Chassis ist tatsächlich anders! Das heißt ich habe eine dieser "Ur-V60"!

@Michael: Der Umbau is schon klasse! Aber für meine Mittel doch etwas zu aufwändig! Auch wenn sich das Resultat mit sicherheit sehen lassen kann!

@Peter: Mit Schlichtem, Dickflüssigem CA Kleber ( Sekundenkleber, aber nicht der Billige aus der Tube ) Das zusammen mit Aktivatorspray klappt astrein und die LED´s nehmen keinen Schaden! Sollte ich den Kleber mal im Internet finden kann ich dir gerne einen Link dazu schicken! Kaufe immer bei meinem Modellbauhändler deswegen...

Zum Motor: Nach einigen Testrunden und etwas Öl hat sich das Geräusch nahezu verflüchtigt! Denke mal der Motor musste sich einfach etwas einlaufen! Schwein gehabt...

Auch der Decoder samt Lautsprecher hat jetzt ohne Veränderungen des Chassis seinen platz gefunden! Habe ihn kurzerhand aus der Schallkapsel befreit, ihm einen dünnen Ramen aus Depron gebastelt und ihn dann ins Gehäuse geklebt. Somit bietet der Depronramen plus das Gehäuse selber eine neue Schallkapsel und der Sound kommt noch gut und kernig rüber! Der Decoder konnte dann ganz gemütlich im unteren Teil des Chassis seinen Platz finden! Alles Klappt und Passt!!! ( Den Kabelsalat bitte ich zu endschuldigen flaster: )


Hier mal der Umbau auf Telexkupplung! Ich habe einfach das vordere Teil der alten original Kupplungen abgedremelt, die Lücke in der Mitte mit Messingblech gestopft und dann die Telex einfach am die Unterseite geklebt ( ebenfalls mit dickflüssigem CA Kleber)! Ist kürzer als die alten Originalen Telex und recht simpel! Habe die Telex dann in Reihe geschaltet an den Decoder angeschossen und alles klappt einwandfrei!



_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#19 von mikusch , 23.02.2017 15:15

Hallo


Ja der Umbau auf sb ist schon nicht günstig,es gibt aber noch eine Alternative


Grüsse

Michael


mikusch  
mikusch
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 17.12.2010


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#20 von Betulaceae , 23.02.2017 20:48

Moin Michael,

ist das der Flachläufer von SB?
Oder ein anderer Umbaumotor?

Wie hoch ist der Umbauaufwand?
Und was kost das Ding?
Wie zufrieden bist du mit den Laufeigenschaften und Geräuschentwicklung?
Wie sieht es mit der Zugkraft aus?

Grüße Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.205
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#21 von HeinMück , 23.02.2017 21:52

Birk, das ist der Motor, den jeder haben will, den es aber so nicht mehr gibt. Zumindest nicht zu halbwegs akzeptablen Preisen... in der Bucht wird er als "Kit" für muntere 50,- oder mehr feilgeboten. Such mal unter Faulhaber.
Der Motor ist ein Träumchen...


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wurde HIER
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


HeinMück  
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 649
Registriert am: 16.11.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#22 von Settebello , 23.02.2017 22:33

scheint wirklich eine gute Alternative zu sein, auch die Aufteilung des Innenraums überzeugt. Ist das ein Zimo-"Brüllwürfel" im Heck?
fragt Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

schaut mal hier 20. Stummi - Treffen in Berlin am Freitag, 01. März 2024, um 17:00 Uhr (16)


 
Settebello
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.843
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#23 von kalle.wiealle , 23.02.2017 22:47

Hallo zusammen...

Danke für die vielen tollen Bilder, danke für´s zeigen...


Viele Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.488
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#24 von mikusch , 25.02.2017 08:44

Hallo,


Ja das ist der neuere Miba Spezialmotor
Zum Einbau:
nicht mehr so gut wie bei den alten Motoren...leider! die Maße sind einfach anders....habe mir den Motor ohne angebrachtes Ritzel bestellt und das Zahnrad selber montiert.
Ja, das ist der Zimo Brüllwürfel!
hab noch einen Umbau mit kleinem Flachläufermotor gemacht leider gibt es diesen Motor auch nicht mehr
Das neueste...wird der große Flachläufer von sb-modellbau,wird nächste Woche bestellt
Fahreigenschaften mit beiden Motoren: sehr gut...aber ohne Selbsthemmung des Getriebes !

Grüße
Michael

hier noch der alte und der neuere Motor


mikusch  
mikusch
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 17.12.2010


RE: Kernüberholung Nr.2 : Märklin 3064 ( V60 )

#25 von Sebb , 25.02.2017 20:29

Sehr interessant! Berichte auf jeden fall mal wenn du den Umbau gemacht hast!

Bei mir ging es auch weiter nachdem endlich der ESU Programmer angekommen ist!

Sound ist aufgespielt und alle Funktionen Programmiert! Wenn der Rangiergang eingelegt wird schaltet sich das Doppel-A Licht ein, alle Lichtausgänge gedimmt, alle Sounds von der Lautstärke angepasst und so weiter... Hier mal erste Bilder der Technisch nun fertigen V60! Die LED´s wirken auf den Bildern eher Kaltweiß, sie sind aber Warmweiß Weiter geht es jetzt mit der Optik...



url=http://abload.de/image.php?img=20170224_1907061zs0i.jpg][/url]






_______________________________________________

Dinge die ich nicht mag:

-Ironie
-Listen
-Wiederholungen
-Listen
-Werbung

Schaut doch mal bei uns vorbei: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153336

Jetzt auch bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChHZewQCVOZVS-6k2SRX9Rw


 
Sebb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert am: 30.01.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz